Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

5 Min Lesezeit 42 Kommentare

Die schnellsten Android-Smartphones: Ausblick 2018

Wer ein High-End-Smartphone kauft, erwartet Höchstleitung. 2018 erwartet uns nicht nur mehr Rechen- und Gaming-Leistung, sondern auch kraftvolle Unterstützung neuer KI-Prozessoren. Und ohne schnellen Speicher und optimales RAM-Management nützt der schnellste Chipsatz wenig. Wir werden nachmessen und geben schon jetzt einen Ausblick auf die Entwicklungen im Jahr 2018.

Was macht ein Smartphone schnell?

Damit ein Smartphone schnell arbeitet, müssen nicht nur die Zutaten stimmen. Auch die Komposition und die Optimierung durch die Software müssen gut sein. Außerdem kann eine langsame Internetverbindung die Leistung massiv beeinträchtigen. Smartphone-Hersteller liefern also unterschiedliche Rezepte, um aus der inzwischen recht einheitlichen Hardware mehr herauszuholen als die Konkurrenz; manchmal auch auf unlautere Weise.

AndroidPIT oneplus 5t sandstone backcloseup
Das OnePlus 5T zählt zu den derzeit schnellsten Smarpthones. / © AndroidPIT

Benchmarks können einzelne Fähigkeiten eines Smartphones nachmessen und deren Ergebnisse vergleichbar machen. Smartphone-Hersteller haben jedoch die Relevanz von Benchmarks für viele potenzielle Kunden erkannt. Entsprechende Anpassungen in der Software können also dazu führen, dass ein Gerät für die Dauer eines Benchmark-Tests mehr Leistung bereitstellt als üblich, indem es Energie- und Temperatur-Limitierungen vorübergehend aussetzt. OnePlus wurde wiederholte Male bei derlei Tricksereien erwischt. Während seit dem OnePlus 5T derlei Optimierungen (laut XDA-Bericht) nicht mehr angewendet werden, gehen wir nicht davon aus, dass alle Hersteller sich in derlei Vergleichen fair verhalten.

Dennoch vergleichen wir Top-Modelle und unterteilen die schnellsten Android-Smartphones in drei Kategorien:

Das schnellste Smartphone für Spieler

Unser Sieger: Razer Phone

Razer gelingt es mit seinem ersten Smartphone, die Zielgruppe zu treffen. Das 120-Hertz-Display ist einzigartig auf dem Markt, und dank des hervorragenden, kräftigen Stereo-Sounds taugt das Razer Phone am ehesten als Handheld-Konsole mit Telefonfunktion.

AndroidPIT Razer Phone Gaming 01
Gute Grafik, 120 Hz und Stereo-Sound machen das Razer Phone zum Gaming-Handheld. / © AndroidPIT

Razer optimiert das Smartphone insbesondere fürs Spielen: Durch eine spezielle Game Booster App könnt Ihr die Display-Auflösung, Kantenglättung oder die Frame Rate anpassen. Solche Optionen sind bei Smartphones nicht üblich, werden PC-Gamern jedoch sicherlich gefallen.

3D-Mark Android-Rangliste (05. Jan. 2018)

3D Mark Silng Shot Vulkan 3D Mark Sling Shot ES 3.1 3D Mark Sling Shot ES 3.0 3D Mark Ice Storm Unlimited ES 2.0
Razer Phone ASUS ZenFone 4 Pro ASUS ZenFone 4 Pro Razer Phone
Sony Xperia XZ1 Compact Sony Xperia XZ1 Compact Sony Xperia XZ1 Compact ASUS ZenFone 4 Pro
Nokia 8 Razer Phone Google Pixel 2 XL Nokia 8
HTC U11 Google Pixel 2 XL Nokia 8 OnePlus 5

In der Liste sind nur Geräte, die man in Deutschland kaufen kann. Quelle.

Die drei OpenGL-Versionen ES 2.0, 3.0 sowie 3.1 sind derzeit gleichermaßen relevant (sh. Android-Dashboard oder Unity). Langsam wächst der Anteil an Vulkan-fähigen Geräten, doch Spieleentwickler lassen mit der Implementierung auf sich warten. Bis dahin führen wir einfach alle vier Werte hier nebeneinander auf.

Das schnellste Smartphone zum Arbeiten

Spitzenreiter: die komplette Samsung-Galaxy-8-Serie, also S8, S8+ und Note 8

Die Familie Samsung Galaxy S8, S8+ und das Note 8 verfügen mit dem Exynos 8895 über einen Smartphone-Chip, der im Jahr 2017 zu den schnellsten Chips überhaupt gehört. Das Galaxy S8+ besiegt 835er-Smartphones in puncto Rechenleistung, muss sich aber bei der Grafikleistung geschlagen geben.

Die Galaxys rennen anderen Smartphones zum Beispiel in Geekbench davon. Hier kann Samsung die enorme Power der acht Kerne optimal umsetzen. Dank großem Display und der guten Kamera ist es kein Problem, Smartphone-Fotos und -Videos zu bearbeiten – natürlich stößt auch das S8+ an natürliche Grenzen bei der Videobearbeitung.

AndroidPIT Samsung Galaxy S8plus 1966
Samsung Galaxy S8+ / © AndroidPIT

Beim Note 8 kommt außerdem die praktische DeX-Funktion hinzu, die dank der Erweiterung um den Linux-Support das Note 8 zu einem tauglichen Ersatz für den Arbeits-PC macht. Unterwegs hat es mit seinem S-Pen ein Ass im Ärmel, da dieser die Produktivität beim Arbeiten enorm erhöht. Kein Konkurrent bietet ein vergleichbares Feature.

AndroidPIT samsung dex dock 4087
DeX verwandelt Euer Note 8 in einen echten Arbeitsrechner. / © AndroidPIT

Geekbench Android-Rangliste (05. Jan. 2018)

Geekbench CPU - single core Geekbench CPU - multicore
Samsung Galaxy S8/+/Note 8 Samsung Galaxy S8/+/Note 8
Huawei P10/Plus/Mate 9 Google Pixel 2/XL
Google Pixel 2/XL Huawei P10/Plus/Mate 9

In der Liste sind nur Geräte, die man in Deutschland kaufen kann. Quelle.

Schnellstes Multitasking-Smartphone

Spitzenreiter: OnePlus 5T und Huawei Mate 10 Pro

OnePlus und Huawei schießen mit dem verbesserten OnePlus 5T respektive mit dem Mate 10 Pro den Speichervogel ab: OnePlus erreicht Bestwerte in RAM-Benchmarks, Huawei glänzt im Flash-Speichertest von Passmark.

PassMark Speicher Android-Rangliste (05. Jan. 2018)

PassMark RAM PassMark Flash-Speicher
OnePlus 5/T Huawei Mate 10 Pro
Razer Phone OnePlus 5/T
Nokia 8 Nokia 8

In der Liste sind nur Geräte, die man in Deutschland kaufen kann. Quelle.

Schneller und sinnvoll optimierter RAM erlaubt es dem Smartphone, viele Apps zum schnellen Öffnen bereitzuhalten. Schneller Flash-Speicher erlaubt den besonders zügigen Kaltstart von Apps, schnelle Datei-Transfers und hilft enorm beim Editieren von Video-Material.

Ausblick

Während die 2017er Smartphones in Sachen Performance ordentlich aufgeholt haben, und immer mehr Hersteller fast alles richtig machen, geht das Rennen in die nächste Runde. Schon im März 2018 erwarten wir die ersten Geräte mit dem Snapdragon 845 und Exynos 9810.

Außerdem wird eine neue Komponente in Chipsätzen immer wichtiger: Künstliche Intelligenz (KI) hält Einzug auf den Geräten und beschleunigt Apps, Spracherkennung, digitale Assistenten und die Bildverarbeitung der Kamera. Deren Beitrag zur Gesamtleistung lässt sich noch schwer beziffern, wird jedoch bei den Vorstellungen neuer Geräte immer wieder kräftig betont.

Da sicherlich noch zwei Jahre ins Land gehen, bis ihr Potenzial ergiebig ausgenutzt werden kann, lohnt sich weiterhin der Kauf der oben erwähnten Geräte. Vor allem nach der Vorstellung der neuen Garde auf dem Mobile World Congress Ende Februar dürft Ihr außerdem mit Preissenkungen rechnen.

392 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Tenten vor 4 Monaten

    Ganz ehrlich, 2018 interessieren mich ganz andere Features, als die Frage, welches Gerät noch eine hunderttausendstel Sekunde schneller ist.

  • C. F.
    • Blogger
    vor 4 Monaten

    Die Fingernägel hätte man sich bei einem Foto, das veröffentlicht wird, schon mal neu lackieren können...

  • C. F.
    • Blogger
    vor 4 Monaten

    "Wer ein High-End-Smartphone kauft, erwartet Höchstleitung...".......und benötigt in der Regel nur einen Bruchteil dessen, was der Prozessor zu Verfügung stellt. Benutzt mal eine Zeit lang CPU-Spy und wundert Euch dann, wie wenig die Prozessorkerne ausgelastet sind.

42 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich brauche keine Höchstleistung, Akku ist mir da wichtiger.


  • "Wer ein High-End-Smartphone kauft, erwartet Höchstleitung."
    Nicht unbedingt, aber eine sehr gute Kamera und eine sehr gute Updatepolitik. Und bei letzterem scheiden die meisten Androiden leider aus. Somit gehören eure genannten Samsung Modelle für mich nicht zwangsläufig zu den High End Geräten.


    • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Bei einem Highend Smartphone erwarte ich in allen Bereichen Höchstleistungen. Egal ob Performance, Kamera oder Updates.


  • Die schnellsten Smartphones 2018...

    ... am schnellsten Akku leer.
    ... am schnellsten im Preis verfallen.
    ... am schnellsten ohne OS-Updates.
    ... am schnellsten durch "besten Nachfolger aller Zeiten" ersetzt.


  • Da ich überhaupt keine Spiele auf dem Smartphone habe kann ich nur sagen, daß ich mir kein Top Phone mehr kaufe. Habe z.ZT. ein Honor 6x und das Gerät ist bei Normalen Anwendung (Zeitung lesen, Apps öffnen) usw. wesentlich schneller als mein Galaxy S7 was ich letztes Jahr wieder verkauft habe. Ferner reicht es mir für Photos auch vollkommen aus (bin kein Foto Junkie).
    Natürlich kommt das Gerät bei Dunkelheit schneller an seine Grenzen aber das ist mir nicht wichtig.


  • Wird dieser Artikel nun bis Ende 2018 immer aktualisiert?


  • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Ich habe zwischenzeitlich mal ein Mittelklasse Smartphone genutzt, mit dem Snapdragon 625. Nie wieder als Alltagsgerät. Wenn ich Apps öffne, in die Galerie gehe, Bilder bearbeite.. usw.., dann will ich nicht mehr auf eine hohes Arbeitstempo verzichten.


    • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Das klingt für mich eher nach einem schlechten Gerät als solches. Welches war das denn? Denn bei einem ordentlich angepassten Gerät spürst du so gut wie keinen Unterschied, das ist Fakt... vor allem bei solchen Kleinigkeiten wie dem Öffnen von Apps...


      • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Das Asus zenfone zoom s. Wenn man so mal schnell eine App öffnet, oder das Telefonverzeichnis dann ist es nicht so tragisch, aber auch spürbar. Wenn man aber schnelles Multitasking macht, von einer App zur nächsten geht dann kommt das Mittelklasse System schnell mal ins stocken. Vor allem weil hier auch ein langsamerer interner Speicher und RAM verbaut ist.
        Sowas ist mir aber auch bei anderen Smartphones der Mittelklasse schon aufgefallen wenn ich da vorher das Mate 9 benutzt habe. Ein lenovo Moto z play zb. Oder eine Samsung galaxy A5 2017. Bei kurzer Nutzung mal zwischendurch mag das vielleicht egal sein, aber so den ganzen Tag verteilt ist ein schnelles System schon Gold wert.


      • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Ich denke das liegt wie gesagt einfach nur an grottiger Optimierung. mit einem Moto Z Play würdest du nicht im Ansatz solche Probleme spüren. Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Die Unterschiede sind bei weitem nicht mehr so groß bzw. quasi gar nicht mehr spür- sondern nur noch messbar.
        Beim A5 ist es kein Wunder. Selbst ein S8 wird mit der Zeit langsamer, dank unzureichender Optimierung. Da wird es bei einem Gerät vom gleichen Hersteller zu einem Drittel des Preises wohl kaum besser sein...

        Wie gesagt, alles Optimierungssache. mit dem QSD625 hat das beim besten Willen NICHTS zu tun.


      • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Genau beim Moto z Play waren auch merkliche Verzögerung zu spüren. Und zwar beim Einrichten direkt nach dem Kauf und mehrere Wochen nachher auch. Es war übrigens nicht mein Smartphone. Ebenso nicht das A5. Es liegt nicht nur an Optimierung, das wäre zu einfach. Wie schon gesagt werden bei Mittelklasse Prozessoren auch andere Komponenten (RAM, Interner Speicher) nur Mittelklasse verbaut. Ich kenn kein Smartphone mit einem aktuellen Snapdragon 630, wo dann ein UFS 2.1 Speicher verbaut ist. Bestes Beispiel sind PCs. Oder wie ich seit über 10 Jahren Laptops nutze. Ein 400€ Laptop wird nie die Alltagsperformance haben können wie ein 2000€ Laptop. Da würde Optimierung halt gerade so viel bringen das man sagt ok. für 400€ nicht so schlecht.
        Aber um zurück zum Smartphone. Hier bei meinen Beispiel ist ein Benchmark sehr aussagekräftig zur Leistung. Das Asus hat bei Antuntu rund 60000 Punkte und das Mate 9 mehr als das doppelt. Das Note 4 hat irgendwas mit 50000 Punkte und ist spürbar auch nochmal langsamer als das. Asus.


      • Takeda vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Das Note 4 hat bei mir 80200 punkte, liegt also doch auch mit an der Software.


      • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Natürlich liegt es auch an der Software. Ein Zusammenspiel aller Komponenten macht ein Smartphone erst richtig schnell.


      • Also ich kann mein Moto x4(SD 630) zu Hause mit einem Huawei P10 und einem S7 vergleichen.
        Apps , Bilder öffnen, online Seiten scrollen, merke kaum bis keinen Unterschied beim Arbeitstempo.
        Das Moto arbeitet überhaupt sehr flüssig , keine Probleme bisher...


  • Ich bin ja gespannt auf das Ulefone Power 3


  • C. F.
    • Blogger
    vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    "Wer ein High-End-Smartphone kauft, erwartet Höchstleitung...".......und benötigt in der Regel nur einen Bruchteil dessen, was der Prozessor zu Verfügung stellt. Benutzt mal eine Zeit lang CPU-Spy und wundert Euch dann, wie wenig die Prozessorkerne ausgelastet sind.


    • Ja, in der Regel benötigt man nicht die volle Leistung aber es gibt eben Situationen wo ich und sicher auch andere sie brauchen. Bei einem High-End -Smartphone erwarte ich auch Höchstleistung sonst ist es ja kein High-End-Smartphone.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu