Android 2.2 aka Froyo für HTC Desire

  • Antworten:1.418
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 2.545

29.04.2010 20:48:38 via Website

das kommt erschwerend hinzu ;)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 16

29.04.2010 21:40:05 via Website

Na da da geht's ja nicht um die nächsten 2 Wochen. Ein wenige Planung darf aber schon erlaubt sein.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 460

29.04.2010 22:41:54 via Website

Ich habe den thread nur überflogen...

Wie spielt denn in dieses Thema die Mitteilung von Google rein, dass man plane, in Zukunft OS Updates, auch fraktioniert, in den Market zu stellen ?

Regen wir uns nicht unnötig auf ?

Pani ** Jeder denkt an sich, nur ich denk´ an mich ** Bitte beachten : http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/392082/und

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.545

30.04.2010 01:40:30 via Website

Na da da geht's ja nicht um die nächsten 2 Wochen. Ein wenige Planung darf aber schon erlaubt sein.

Bis du in allgemein verfügbaren Apps 2.2er Features verwenden kannst, ohne damit die Mehrheit der Anwender auszusperren, wird aus deinen 2 Wochen leicht mal ein Jahr werden, und bis dahin hast du das Desire vielleicht eh schon nicht mehr, weil du dir längst ein noch viel besseres Phone zugelegt hast :)

Sollte irgendein Phone kein 2.2 bekommen, dann kann sich der Besitzer vielleicht darüber ärgern, das er die neuen Features dann nicht benutzen kann, aber iZ mit dem Entwickeln von Apps für eine große Zielgruppe ist "kein Froyo" auf absehbare Zeit sicher kein Argument.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 153

30.04.2010 07:51:31 via Website

Bodo P.
Ich habe den thread nur überflogen...

Wie spielt denn in dieses Thema die Mitteilung von Google rein, dass man plane, in Zukunft OS Updates, auch fraktioniert, in den Market zu stellen ?

Regen wir uns nicht unnötig auf ?

naja... google kann von mir aus gern mit froyo anfangen, android zu fraktionieren... aber wenn ich bis mitte 2011 erst 2.2 fürs desire bekomme (was ja noch ein segen wär, weil dann würds das auch wirklich geben), dann kann ich noch lang auf die möglichkeit der marken- und netzbetreiberunabhängigen updates warten... und es geht hier nicht einfach darum, dass man nicht ein normales update bekommt, sondern wie du eben gesagt hast: ab 2.2 wird fraktioniert... danach kommt so schnell nichts, weil man sich dann endlich einfach per market ein update für sein phone holen kann und auf niemanden warten muss... und wir mit dem desire sind dann einen "kleinen" schritt von dieser revolution entfernt, endlich nicht auf updates von HTC warten zu müssen... aber dafür brauchen wir dann 2.2... und bis wir das nicht haben, stecken wir bei 2.1 fest... und das kann noch SEHR lange dauern...

bin sowieso gespannt, wann das erste HTC-Gerät mit froyo rauskommt :P

Antworten
  • Forum-Beiträge: 16

30.04.2010 07:56:33 via Website

Das ist doch logisch!
Keine Ahnung wer gesagt hat dass ich unbedingt die neuesten SDK Funktionen verwenden möchte - ich jedenfalls nicht.

Bei den zwei Wochen geht's darum ob ich das Desire bei Amazon umtausche oder nicht und nicht darum ob ich in zwei Wochen
die neueste Funktion einbaue.

Es geht hier darum wie flexibel ich das Desire einsetzen kann, wie zukunftssicher und offen das Ding sein kann oder ist.

@and dev: Ich muss es einfach sagen: Danke für die leicht überheblichen Antworten - genau darauf stehe ich! ....
@alle anderen: Danke für die hilfreichen Hinweise!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 574

30.04.2010 08:16:02 via App

es ist doch ziemlich einfach, wenn man immer die aktuellste version haben moechte, dann nexus! das!!! war doch wirklich bekannt.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.545

30.04.2010 09:36:25 via Website

Keine Ahnung wer gesagt hat dass ich unbedingt die neuesten SDK Funktionen verwenden möchte - ich jedenfalls nicht.

Dann habe ich den hier "da ich für Android eine SW entwickeln möchte und jetzt sind die Einschätzungen hier so schlecht für Updates." und den hier "... und man dann schon bevor man die erste Programmzeile geschrieben hat es schon so ein hin und her gibt." wohl falsch verstanden.


Es geht hier darum wie flexibel ich das Desire einsetzen kann, wie zukunftssicher und offen das Ding sein kann oder ist.

...und genau dazu meine ich eine Einschätzung abgegeben zu haben, nämlich das du wahrscheinlich längst ein neues Handy hast, bevor das Desire (mit 2.1) als Entwicklergerät nicht mehr taugt.


Danke für die leicht überheblichen Antworten

Was genau ist denn überheblich bei dir angekommen? Gemeint waren meine Postings so jedenfalls nicht.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 16

30.04.2010 09:55:51 via Website

Was genau ist denn überheblich bei dir angekommen? Gemeint waren meine Postings so jedenfalls nicht.

OK, dann sorry. Irgendwie ist mir vorgekommen du glaubst dass ich so blöd oder naiv bin unbedingt die aktuellste SDK Funktion einbauen zu wollen - so ist das sicher nicht. Ich arbeite schon lange genug in dem Job um genau das nicht zu machen.

Was mich aber einfach aufregt ist die ewige Einschränkerei der Handyhersteller. Apple mit seinen Restriktionen auf die Programmiersprache, HTC signiert wieder seine ROMs, gibt zögerlich oder überhaupt nicht seine Updates raus. Und, und, und.. - alles unnötiger Trouble...

Aber heute ist eh FR und das Wochenende naht...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.545

30.04.2010 10:37:15 via Website

HTC signiert wieder seine ROMs, gibt zögerlich oder überhaupt nicht seine Updates raus. Und, und, und.. - alles unnötiger Trouble...

Ich sehe das halt viel gelassener.
- Die Herstellung von Updates ne Menge Geld, das Produkt wird aber kostenlos angeboten
- ein leicht rootbares Desire hätte eine erheblich längere Lebenserwartung, es würden also weniger Nachfolge-Geräte verkauft werden

Da kann man htc schon verstehen, die müssen ihre Angestellten (und MS für vermeindliche Patente) schließlich auch bezahlen.
Davon abgesehen hast du die freie Wahl, dich für ein beliebiges anderes Android-Phone zu entscheiden, wenn dir diese Vorgehensweise nicht zusagt.

Außerdem: nicht nur die Software, sondern auch die Hardware entwickelt sich rasant, ich jedenfalls gehe nicht davon aus, das ich in 2 Jahren immer noch mit dem Desire unterwegs bin (das bereits mein 3. Android Phone ist), also stellt sich mir (aus Entwicklersicht) die Frage erstmal gar nicht, wie es mit Updates aussieht.

Das wichtigste: 2.2 ist noch nicht einmal veröffentlicht und es gibt ausschließlich Mutmaßungen darüber, wie htc sich beim Deire bzgl Updates verhalten wird; da ist es schlicht verschwendete Zeit sich in dem Gedanken zu ergehen, das man vielleicht keine Updates erhalten könnte.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 16

30.04.2010 10:54:47 via Website

Die Herstellung von Updates ne Menge Geld, das Produkt wird aber kostenlos angeboten
Müsste aber nicht so sein - ich würde z.B. für major-releases bezahlen.

Dass keine oder zögerliche Updates kommen wird aber auch für den "normalen" User auf die Dauer nervig.
Keiner rechnet mit einer Handylebenszeit von >= 5 Jahren. Aber dass teure Smartphones nach einem halben Jahr
beispielsweise eine bestimmte Software nicht mehr aufspielen können weil das Betriebssystem (und nicht die Hardware!!!)
veraltet ist das wird (hoffentlich) nicht akzeptiert werden.
Aber Google scheint dem ja eh entgegenzusteuern.

Kann schon sein dass es fast notwendig ist dass man sich jedes Jahr ein neues Testgerät besorgt wenn man für
die Plattform entwickeln möchte. Gefällt mir zwar nicht aber mal schauen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.545

30.04.2010 11:31:19 via Website

Müsste aber nicht so sein - ich würde z.B. für major-releases bezahlen.

Dann wäre das Forum hier voll mit Threads ala
* Android ist doch open source, warum soll ich dafür bezahlen?
* bei htc kosten die Updates, bei Motorola nicht
* selbst bei Apples eifon gibts die Updates kostenlos
etc.
Da würde sich htc selber ins Knie schiessen.


Aber dass teure Smartphones nach einem halben Jahr
beispielsweise eine bestimmte Software nicht mehr aufspielen können weil das Betriebssystem (und nicht die Hardware!!!)
veraltet ist das wird (hoffentlich) nicht akzeptiert werden.

Ich denke das wird sich nach dem "Wegfall" von 1.5er Geräten relativieren.


Kann schon sein dass es fast notwendig ist dass man sich jedes Jahr ein neues Testgerät besorgt wenn man für
die Plattform entwickeln möchte.

Muss man normalerweise nicht, macht man als technikbegeisterter User aber trotzdem ;)
ich entwickle nach wie vor mit dem 1.6er SDK und setze derzeit noch das 1.5er als minSDK, obwohl ich 2 Androiden mit 2.1 habe.

Wichtiger als "neuste Android-Version" ist hier mE eine Palette von Phones verschiedener Hersteller, da sich auch "gleiche" Versionen auf verschiedenen Geräten in Details unterschiedlich verhalten - nimm als Beispiel das Thema von letzter Tage mit dem sich automatisch öffnenden Soft-Keyboard - tritt beim G1 nicht auf, beim Milestone auch nicht, beim Desire aber schon und beim Magic auch, ebenso beim Tattoo.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 7

12.05.2010 17:43:29 via Website

Hallo.

Die neue HTC Sense ist jetzt sowohl beim HTC Desire als auch beim Legend "verbaut". Und bald werden weitere Phones wie das EVO 4G folgen. Dan alle mehr oder weniger die selbe Oberfläche haben werden, lohnt es sich für HTC eher die Updates zu mutieren. Darum wird es Updates geben! Glaubt mir!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

14.05.2010 12:12:31 via Website

Updates sind meiner Meinung nach auch für HTC notwendig. Meiner Meinung ist die Software und auch die Aktualität ein wichtiger Kaufgrund für ein Handy und wird in Zukunft auch immer wichtiger. Wenn HTC hier im Gegensatz zur Konkurrenz nichts macht, werden sie wohl auf lange Sicht das Nachsehen haben. Irgendwann werden sich die Besitzer fragen, warum der sein Handy updaten kann und er selber nicht.

Für mich jedenfalls ist es wichtig, denn ich hab mich unter anderem für Android entschieden, weil es eine sehr schnell weiter weiterentwickelndes OS ist mit großer Community, dessen Vorzüge ich auch voll nutzen will. Als Kunde würde ich sogar einen kleinen Betrag bezahlen, wenn der nicht zu hoch ist und nicht zu häufig wegen jedes kleine Update verlangt wird.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 41

14.05.2010 14:42:31 via Website

Also wenn man das glauben kann, was man in diversen Foren so liest, dann wird es mit großer Sicherheit ein Froyo-Upgrade für das Desire seitens HTC geben. Viele vermuten ca. 1-2 Monate nach dem Google-Release. Bin schon sehr gespannt darauf!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 550

15.05.2010 18:03:46 via Website

schon allein die Tatsache dass HTC angekündigt hat dem Desire ein update zu spendieren mit dem man HD videos aufzeichnen kann beweist eindeutig dass ein update kommen wird ja sogar kommen muss dazu natürlich das apps2sd alle anderen behauptungen sind absolut haltlos und scheinen von irgendwelchen fanboys zu stammen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 914

15.05.2010 18:22:16 via App

Traurig, dass man sich überhaupt die Frage stellen muss, ob es überhaupt ein Update geben wird.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 580

15.05.2010 19:04:10 via Website

Sehe ich momentan (noch) nicht so. Bei all meinen vorherigen Handys/Smartphones gab es nie Updates. Wieso auch? Zwar ist Android noch nicht komplett ausgereift und mit einigen Macken behaftet (z.B App2SD), jedoch funktioniert das Teil so, wie es angepriesen wurde. Und ich weiß nix von einem Updateverprechen seitens HTC. Alles andere ist einfach nur ein Zuckerl und sollte nicht eingefordert werden. Rein betriebswirtschaftlich sind Updates schlecht für Handyhersteller. Warum sollte ein "altes" Gerät mit einem Update wieder flottgemacht werden, das erhöht nur den Lebenszyklus und die Kauffrequenz sinkt, zudem enstehen dadurch Kosten.. So die Theoretie.
In der Praxis könnten Kunden andererseits abwandern und sich Nachfolgegeräte bei der Konkurrenz kaufen.
In meinem Fall bin ich glücklich mit meinem Gerät, es läuft traumhaft und ich vermisse kein Update. Will mich auch nur ungern eines Besseren belehren lassen.

Antworten