Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 63 Kommentare

Plus-Size im Vorteil: Verwirrung um Oreo-Updates für die Moto-G4-Familie

User erwarten eigentlich, dass ein Smartphone rund 24 Monate mit Android-Updates versorgt wird. Hersteller wiederum denken gerne in großen Versionssprüngen. Nun kollidieren diese beiden Vorstellungen, und zwar bei der Moto-G4-Reihe. Aber der Reihe nach.

Vor knapp einer Woche veröffentlichte Motorola eine "vollständige Liste" mit Smartphones, die ein Update auf Android Oreo erhalten werden. Eine prominente Leerstelle: Das Motorola Moto G4 und das G4 Plus - gewissermaßen auf das Moto G4 Play. Ursprünglich gab es aber offenbar das Versprechen, dass sowohl ein Update auf Android Nougat als auch Android Oreo erscheinen werde - zumindest war dies in einigen Marketing-Unterlagen des Moto G4 Plus zu lesen. Der Aufschrei war dementsprechend groß. Inzwischen hat sich Motorola Gedanken gemacht und nachträglich ein Update angekündigt.

Laut einem Statement von Motorola war die O-Update-Ankündigung gar nicht intendiert: "Das war ein Versehen und wir entschuldigen uns für dieses Missverständnis.", so der Konzern. Trotzdem will Motorola wenigstens einen Schritt auf die Käufer zugehen.

 

 

Für Besitzer des Moto G4 Plus ist das eine gute Nachricht, die Käufer des kleineren Moto G4 schauen aber weiter in die Röhre. Denn für das Moto G4 gibt es kein Update, für das Moto G4 Play ohnehin nicht. Motorola stellt sich auf den Standpunkt, dass für die G-Smartphones lediglich ein Versionssprung vorgesehen sei - das wäre im Fall der drei Moto-G4-Smartphones also das Nougat-Update. Wer also beim Update-Fahrplan bei Motorola in Monaten nach Marktstart denkt, der täuscht sich gewaltig. 

Für die jüngst veröffentlichten Moto G5 oder Moto G5S inklusive der jeweiligen Plus-Varianten heißt es also: Nach dem Oreo-Update ist Schluss. Besonders bitter ist das beim G5S (Plus): Beide kommen mit Nougat auf den Markt, das schon zum Veröffentlichungszeitpunkt nicht mehr die aktuellste Android-Version ist. Käufer erhalten also gerade einmal das Update auf die beim Marktstart aktuelle Android-Version.

Was sagt Ihr zu der Update-Strategie von Motorola? Reicht ein Update für Smartphones aus? 

Top-Kommentare der Community

  • Tenten 19.09.2017

    Das ist halt auch ein großes Problem bei Android, die Kunden verlieren das Vertrauen in Geräte und Hersteller. Man hält sich nicht an Versprechen, nagelneue Geräte laufen unter veralteter Software, Updates kommen sehr spät und oft gar nicht, Gerätetypen ändern sich von einer Version zur nächsten gravierend, Softwarefeatures werden eingebaut, dann plötzlich wieder entfernt und so weiter und so weiter... Ich denke, jedem ist da ein Beispiel aus eigener Erfahrung bekannt.
    Die meisten Kunden heute wollen nicht mehr experimentieren und herumspielen oder sich jedes Jahr ein neues Gerät kaufen. Stabilität ist gefragt. Und daran mangelt es im Androidlager.

  • Tenten 19.09.2017

    Ja, es geht ja, wenn man nur will. In dem Zusammenhang finde ich es fast ein Armutszeugnis, dass Google zwar das teure Pixel anbietet, aber es nicht schafft, ein mittelpreisiges Gerät anzubieten, das wenigstens für zwei bis drei Jahre Sicherheitsupdates unter Garantie bekommt. Ich meine, Android ist Googles Baby und Google hat genug Geld, sowas zu stemmen. Das sollte Google wichtig sein, ebenso wie die Kunden. Denn die sind Googles Kapital.

  • Tenten 19.09.2017

    Die Frage ist durchaus berechtigt. Vielleicht muss man in Zukunft damit leben, dass zumindest im unteren und mittleren Preisbereich keine Versionssprünge zu erwarten sind. Allerdings Sicherheitsupdates und Fehlerbehebungen sollten Pflicht sein. Außerdem sollten die Geräte zum Zeitpunkt der Veröffentlichung mit aktueller Version laufen.

63 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Das war zu erwarten. Ich sag mal was zum Thema Nachhaltigkeit: Ein iPhone ist in der Anschaffung sicher teuer, aber man bekommt zuverlässig für mind. 4 Jahre die neuesten Updates UND diese funktionieren auch! Insofern hat sich der Preis eines iPhone in den Jahren im Vergleich zu einem Android mehr als amortisiert.
    Das was Motorola/ Lenovo und viele andere Firmen abliefern ist reine Abzocke. Da gibt es auf manchem Neugerät nicht mal die neueste Version von Android. Ein Armutszeugnis.


  • Hat Motorola jetzt auch eine c und e Klasse auf den Markt gebracht 👍 wobei das Moto c und c plus nicht mit Updates versorgt wird. Geschmackssache....🤔... Das Moto c kann man schon vom Display her vergessen... Da sind 20 Euro mehr für das c plus besser. Aber hat jemand von euch das c plus schon Mal getestet?


  •   40
    Gelöschter Account 20.09.2017 Link zum Kommentar

    @APit

    Mal ein Anliegen in eigener Sache und bezüglich der Thematik der letzten Tage.

    Wenn Ihr künftig mit Smartphoneherstellern ins Gespräch kommt, sollte die Frage nach Versorgung durch Updates eine der ersten sein und vllt auch mal denen klar machen, dass viele Leute es einfach satt haben nur für den Technikklotz selbst zu zahlen. Man sollte den mal nahelegen auch zuverlässigen Service und Support diesbezüglich zu bieten. Ihr habt ja die Möglichkeit. Würde ich mir wirklich wünschen. Danke👍


  • DA FRAGT MAN SICH ECHT WOZU MAN NOCH 200-300€ AUF DEN TISCH LEGT FÜR EIN ANDROID SMARTPHONE🤢💨. FÜR DAS GELD HOL ICH MIR LIEBER EIN IPHONE 6 ODER SE DAS BEKOMMT AUF DIE NÄCHSTEN JAHRE UPDATES.
    GOOGLE UND ANDERE MACHEN EINEN HYPE UM SICHERHEIT IM INTERNET UND WAS PASSIERT??? NIX... ÜBERHAUPT NIX.
    MOTO G4/PLUS IST HARDWAREANFORDERUNGEN GENUG FÜR 8.0 GENAUSO SAMSUNGS S6 EDGE ABER NEIN DIE KUNDEN SIND JA DUMME KLEINE LEUTE DENEN DAS GELD AUS DER TASCHE GEZOGEN WERDEN MUSS. GENAUSO BEI TABLET PCS. IST AUCH NIX ANDERES. EIN GLÜCK HAB ICH NOCH MEIN TREKTSOR WINTRON MIT WINDOWS DAS BEKOMMT HEUTE NOCH UPDATES. ICH HAB DASS MOTO G4 NOCH... ABER FÜR 100€ KANN ICH DAS NOCH VERKAUFEN UND DANN HOL ICH MIR EINEN SCHÖNEN APFEL.😊☝️
    ABER MAL WIRKLICH... IST SCHON EINE FRECHHEIT DAS UNTER 150€ SMARTPHONES KEINE SICHERHEITSUPDATES BEKOMMEN UND SCHON GARNICHT DIE NEUSTE ANDROID VERSION ABER JETZT AUCH NOCH DIE MITTELKLASSE SO ZU VERNACHLÄSSIGEN 🙄👎....150€ SIND AUCH NE MENGE GELD.

    WIE WAR DAS? APPLES PRODUKTE WERDEN NUR WEGEN DES INHALTS VERKAUFT?
    😊👍 DAS STIMMT... DARUM GEHÖRT APPLE AN DIE SPITZE. MICROSOFT MACHT ES NICHT ANDERST NUR SCHADE DAS WINDOWS SICH NICHT BEHAUPTEN KONNTE AUF DEN HANDYS. MAN HAT MIT GEZEIGT DASS AUCH EIN GALAXY S2 NOCH GUT MIT RICHTIGEN ANDROID 7.0 ARBEITET. NUR MAL SO NEBENBEI


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      20.09.2017 Link zum Kommentar

      Kein Grund zu brüllen. ;)


    •   40
      Gelöschter Account 20.09.2017 Link zum Kommentar

      @ Karsten

      „GOOGLE UND ANDERE MACHEN EINEN HYPE UM SICHERHEIT IM INTERNET UND WAS PASSIERT??? NIX... ÜBERHAUPT NIX.“

      Man muss das schon ein wenig relativieren, denn Google schließt ja regelmässig Sicherheitslücken und versorgt seine Geräte mit den erforderlichen Updates. Zumindest solange sie noch dem 36 monatigen Zyklus unterliegen. Auch werden die Updates an die Hersteller weitergereicht. Das sollte man der Fairnis halber schon erwähnen.


      • Ja aber die Hersteller leiten diese Sicherheitsupdates nicht an ihr Geräte weiter oder wie erklärt sich das, warum mein Moto g5 noch auf März 2017 steht obwohl es im April erst rauskam????🤔


      • Genau so ist es, die Hersteller passen sie nicht immer an/verteilen sie nicht monatlich. Theoretisch könnten sie es aber, weil Google die Updates monatlich stellt.


      •   40
        Gelöschter Account 20.09.2017 Link zum Kommentar

        @Karsten

        „Ja aber die Hersteller leiten diese Sicherheitsupdates nicht an ihr Geräte weiter....“

        Du gibst dir selber die Antwort😉 Google kann aber nichts dafür😎


      • Na doch Google kann was für.... Google müsste die Hersteller in die Pflicht nehmen für mindestens ein Jahr oder 2 Jahre. Aber warum auch... Ist ja zuviel Arbeit


      • Liegt aber auch an den Mobilfunknetzbetreibern ob die das freigeben...


      •   40
        Gelöschter Account 21.09.2017 Link zum Kommentar

        @ Karsten

        Google hat doch schon vieles probiert, diesen Missstand zu beseitigen aber ohne das dies Früchte getragen hätte. Letztes war eine Liste die durch Google erstellt wurde, um aufzuführen welche Hersteller Updatefaul sind und um diese dann zu veröffentlichen. Weiß jetzt garnicht genau, ob die dann wirklich der Öffentlichkeit zugänglich war aber jedenfalls hat auch das zu nichts geführt.

        Was interessant und wohl zum Erfolg führen würde wäre, wenn Hersteller einige Geräte mit Android One auf den europäischen Markt bringen wie einst die Google Play Edition, denn dann kann Google die Versorgung selbst übernehmen. In anderen Ländern wie in Indien geht das ja auch, nur im reichen Europa nicht. Bleibt fragwürdig warum das so ist🤔


      •   40
        Gelöschter Account 21.09.2017 Link zum Kommentar

        @ Karsten

        „Liegt aber auch an den Mobilfunknetzbetreibern ob die das freigeben...“

        Das kommt dann noch oben drauf und kommt dabei raus, wenn jeder in einem System rummurksen kann. Offenheit und Quelloffen ist halt nicht immer die beste Lösung. Jedenfalls nicht in diesem Fall.


  • Ich bin echt enttäuscht vom G4 und von Motoröle. Das G4 wird mein letztes Android Handy von Motorola sein. PS gibt es eine Möglichkeit sich das G4 jetzt schon mit Android 8 zu Flaschen?


  • Mal heißt es hü dann hott. Die Nutzer werden erleben ob Oreo kommt oder eben nicht. Mal sehen was morgen vermeldet wird.


    • Selbst Android 7.0 ist erst laut Statistik auf 14% verteilt 🤢👎... Sehr schwach. Android 5.1 und 4.4 sind da mehr


  • Wow, da verhält sich Motorola/Lenovo sogar noch schlechter als Samsung! Eine absolute Frechheit, nur ein Major-Update zu bringen.


  • Ich finde diese Entwicklung sehr schlecht von Motorola/Lenovo...

    LG und Samsung haben schon oft die Kunden verarscht und wenige bis keine Updates auf gewisse Geräte gebracht...

    Das letzte Negativbeispiel bei Samsung war das Galaxy Alpha und das K-Zoom!

    Bei LG waren es das LG G Pad 2 10.1 und das Optimus G Pro (hat im Südkorea sogar Lollipop erhalten und im Deutschland nix)?!

    Hersteller sollten es sich nicht verscherzen und Google auch nicht! Sonst sind bald viele lieber bei Apple... 📱😂😢

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel