Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
Test 31 mal geteilt 16 Kommentare

Moto G4 Play im Test: lange Laufzeit zum fairen Preis

Lenovo fächert die Familie um das Moto G4 weiter auf. Das G4 Play ist kleiner und simpler ausgestattet als das G4 und erinnert technisch an den Vorgänger Moto G der dritten Generation aus dem Jahr 2015. Besonderheiten sind ein austauschbarer Akku, Dual-SIM und ein niedriger Preis, der bald noch deutlich fallen dürfte.

Hello Motorola oder Hello Moto?

Wähle Motorola Flipout oder Moto Z mit JBL Mod.

VS
  • 1247
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Motorola Flipout
  • 1138
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z mit JBL Mod

Bewertung

Pro

  • Austauschbarer Akku
  • Lange Akkulaufzeit
  • Dual-SIM

Contra

  • Schwacher Lautsprecher
  • Lange Aufladedauer
Bestes Angebot
147,47
Rakuten.de Lieferzeit: Lieferzeit 4-6 Werktage

Moto G4 Play: Preis und Verfügbarkeit

Mit knapp 159 Euro UVP ist das Moto G4 Play zu Beginn recht teuer. Im Vergleich erhält man das besser ausgestattete Moto G aus dem Jahr 2015 günstiger und kann damit bessere Fotos schießen. Das Moto G4 Play gibt es mit 16 GByte Flash-Speicher und 2 GByte RAM. Das Telefon lässt sich mittels einer MicroSD-Karten erweitern, die Ihr als internen Speicher formatieren könnt.

Günstigstes Angebot: Moto G4 Play
147,47
Rakuten.de Lieferzeit: Lieferzeit 4-6 Werktage

Als Alternative zum Moto G4 Play empfiehlt sich allenfalls das Wileyfox Swift. Es bietet fast dieselbe technische Ausstattung, ebenfalls einen austauschbaren Akku und ist dazu preiswerter.

Moto G4 Play: Design und Verarbeitung

Lenovo hat sich mit dem G4 Play der Einfachheit verschrieben und verzichtet auf Sperenzchen wie Metall-Unibody, Glasrückseite, Aluminium-Rahmen oder Schnickschnack. Alles ist aus Kunststoff, bis auf das Display aus Gorilla Glass 3 vor dem Display. Praktisch: Das Gehäuse ist wasserabweisend und der Akku lässt sich austauschen.

Der Fünfzöller wiegt leichte 137 Gramm und misst kompakte 144,4 x 72 x 9,9 mm. Damit eifert es bei der Handlichkeit einem Samsung Galaxy S7 oder einem Moto G von früher nach.

AndroidPIT moto g4 play review 4254
Unverkennbar ein Moto! / © AndroidPIT

Das Design des Moto ist - von vorne betrachtet - typisch Moto. Die Anordnung der Tasten und die Breite des Displayrahmens tragen zur guten Ergonomie bei. Erst die Rückseite lässt erkennen, dass es sich nach der Übernahme von Motorola erstmals um ein Lenovo-Gerät handelt.

Die Schale der Rückseite lässt sich, wie schon im Vorgänger, entfernen. Diesmal jedoch neu ist die Nagelkerbe unter dem Akku: Der Energiespeicher lässt sich tatsächlich austauschen. Leider wird in keinem Shop Ersatz für den Akku angeboten, sodass die Möglichkeit höchstens zum sofortigen Ausschalten des Smartphones eignet.

AndroidPIT moto g4 play review 4242
Ihr könnt den Akku entfernen. / © AndroidPIT

Das Moto G4 scheint recht robust zu sein. Ein Sturz von der Tischkante konnte dem Testgerät nichts anhaben. Auch der Spritzwasserschutz kann praktisch sein, auch wenn dieser nicht mit dem des Moto G aus dem Jahr 2015 zu vergleichen ist: Volles Eintauchen ins Süßwasser ist nicht mehr drin. Einer IP-Schutzklasse entspricht das G4 Play auch nicht.

Moto G4 Play: Display

Auch das Display gehört zu Klasse "Gut genug": Die HD-Auflösung (1.280 x 720) erreicht bei der Diagonale von fünf Zoll 294 ppi und das IPS-Panel sorgt für ausreichende Helligkeit. Es gibt inzwischen Geräte in der Preisklasse, die mehr drauf haben, aber um ehrlich zu sein, taugt das Moto-G4-Play-Display für alle Aufgaben.

AndroidPIT moto g4 play review 4247
Satt, hell, scharf: Das Display ist für den Preis super. / © AndroidPIT

Die gute Lesbarkeit und die Farbsättigung werden durch Software-Optimierungen unterstützt. Der Lebhaft-Modus in den Display-Einstellungen verfälscht das Farbspektrum leicht, sieht aber in den meisten Lebenslagen wirklich besser aus.

Moto G4 Play: Software

Wenn Ihr das Moto G4 Play zum ersten Mal einschaltet, werdet Ihr auf Android 6.0.1 Marshmallow blicken. Das Update auf Android 7.0 Nougat steht garantiert an und auch das Update auf Android O gilt aktuell noch als wahrscheinlich. Die Moto-Serie steht für eine geringe Zahl zusätzlich installierter Apps; das bedeutet für Euch mehr freier Speicher für Eure Daten, Fotos und Apps.

AndroidPIT moto g4 play review 4247
Lenovo installiert pures Android, wie Google es ausliefert. / © AndroidPIT

Lenovo hat nur einfache Anpassungen an der Android-Oberfläche vorgenommen. Dazu gehört der Sperrbildschirm, der Benachrichtigungssymbole anzeigt. Zieht Ihr das App-Icon nach unten, gelangt Ihr direkt in die entsprechende App. Erhaltet Ihr also eine WhatsApp-Nachricht, könnt Ihr direkt nach WhatsApp entsperren.

Moto G4 Play: Performance

Die Performance des Moto G4 Play ist dem Preis entsprechend bescheiden. Die verbaute Hardware siedelt sich inzwischen im Low-End-Bereich an. Es handelt sich um einen Qualcomm Snapdragon 410, der aus einer Quad-Core CPU mit maximal 1,2 GHz und einer Adreno 306 GPU besteht. Zusammen mit 2 GByte RAM reicht das für eine flüssige Bedienung. Der interne Speicher wird aber schnell knapp und sollte früh mit einer MicroSD-Karte erweitert werden.

Wenn man einmal ein schnelleres Smartphone bedient hatte, wird einem der Unterschied zu einem Einsteiger-Smartphone wie dem G4 Play auffallen: Spiele sehen nicht so detailliert aus, laufen aber ähnlich schnell wie auf teuren Smartphones. Apps starten immer mit einer kleinen Verzögerung und die 360-Grad-Features im Facebook-Stream werden nur als einfaches Bild dargestellt.

  3D Mark SS ES 3.0 3D Mark SS ES 3.1 3D Mark Ice SU ES 2.0 Geekbench 4 - single core Geekbench 4 - multicore PC Mark Work Performance PC Mark Storage Google Octane 2.0
Moto G4 Play startet nicht 53 4356 511 1298 4084 3968 1415
WileyFox Swift startet nicht 53 4370 536 1399 3569 2291 2404

Von der reinen Prozessor- und Spieleleistung her ist das Moto G4 typisch für die Klasse. Der Vergleich mit dem fast gleich ausgestatteten und ähnlich preiswerten WileyFox Swift zeigt jedoch, dass der interne Speicher des Lenovo-Gerätes schneller ist. Im Storage-Benchmark erreicht es beinahe doppelt so hohe Werte. Ladezeiten und die Startzeit des Gerätes sind damit erheblich kürzer als beim Konkurrenten.

Moto G4 Play: Audio

Die Audio-Ausstattung de G4 Play ist simpel gehalten. Der Gehäuselautsprecher reicht nicht mehr an die Qualität des Moto G aus dem Jahr 2014 heran, welches mit frontalen Stereo-Speakern überrascht hatte. Ein Headset liegt dem preiswerten Gerät nicht bei.

AndroidPIT moto g4 play review 4256
Der Lautsprecher am Ohr ist der einzige im Gerät. / © AndroidPIT

Die Gesprächsqualität ist im Allgemeinen in Ordnung, wenngleich Eure Stimme bei Gegenüber hörbar verzerrt ankommt. Einen Vorteil hat die Ausstattung des Moto G4 Play: Lenovo installiert ein FM-Radio vor. Schließt Ihr einen Kopfhörer per Kabel an, könnt Ihr UKW-Sender empfangen. Eine solche App ließe sich nachträglich installieren.

Moto G4 Play: Kamera

Die Kameras des Moto G4 Play liefern mittelmäßige Ergebnisse. Falls Ihr Wert auf gute Fotos legt, solltet Ihr mehr Geld ausgeben oder zum überraschend guten Vorgänger Moto G 2015 greifen, so lange dieser noch erhältlich ist. Die Ausstattung ist simpel: Hinten habt Ihr 8 Megapixel mit f/2.2-Blendenöffnung und einfachem LED-Blitz. Vorne arbeitet eine 5-Megapixel-Knipse für Selfies.

AndroidPIT moto g4 play review 4246
Während die hier abgebildete Hauptkamera Fotos mit 8 Megapixel schiesst, sind es bei der Frontkamera 5 MP. / © AndroidPIT

Selbst bei Tageslicht geraten die Bilder des Moto G4 Play recht kontrast- und detailarm. Farben verwaschen und nur gelegentlich sieht ein Schnappschuss wirklich gut aus. Wenn dann die Lichtverhältnisse komplizierter werden, etwa bei Dämmerung oder im Innenraum, nehmen Unschärfe und Bildrauschen erheblich zu.

Moto G4 Play: Akku

Die Moto-Geräte warten traditionell mit einer guten Akkulaufzeit auf. Das G4 Play wird den Erwartungen gerecht und kann dank seines 2.800-mAh-Akkus und der sparsamen Komponenten lange durchhalten. Im Standardtest von PC Mark hält es rund acht Stunden durch, ähnlich lang wie das Honor 8 und länger als das Sony Xperia XA. die Ladezeit beträgt ohne den separat erhältlichen Turbo Charger leider rund fünf Stunden.

Moto G4 Play: Technische Daten

    • Typ:
    • Smartphone
    • Modell:
    • Keine Angabe
    • Hersteller:
    • Lenovo
    • Abmessungen:
    • 144,4 x 72 x 9,9 mm
    • Gewicht:
    • 137 g
    • Akkukapazität:
    • 2800 mAh
    • Display-Größe:
    • 5 Zoll
    • Display-Technologie:
    • LCD
    • Bildschirm:
    • 1280 x 720 Pixel (294 ppi)
    • Kamera vorne:
    • 5 Megapixel
    • Kamera hinten:
    • 8 Megapixel
    • Blitz:
    • Keine Angabe
    • Android-Version:
    • 6.0.1 - Marshmallow
    • RAM:
    • 2 GB
    • Interner Speicher:
    • 16 GB
    • Wechselspeicher:
    • microSD
    • Chipsatz:
    • Qualcomm Snapdragon 410
    • Anzahl Kerne:
    • 4
    • Max. Taktung:
    • 1,2 GHz
    • Konnektivität:
    • HSPA, LTE, Dual-SIM , Bluetooth 4.1

Abschließendes Urteil

Das Moto G4 Play glänzt durch Dual-SIM, lange Akkulaufzeit und einen fairen Preis. Hinzu kommt eine konsequente Pflege der Software durch den Hersteller, sodass Fehler und Sicherheitsmängel schnell behoben werden. Die Schwächen liegen bei der Kamera und beim Sound, diese sollten nicht zu Euren primären Kaufkriterien gehören.

Sucht man in der Preiskategorie 100 bis 200 Euro nach Konkurrenten für das G4 Play, findet man den besten in der Vergangenheit der eigenen Marke: Das Moto G aus dem Jahr 2015 ist wasserdicht und hat die bessere Kamera, wird jedoch bald aus den Ladenregalen verschwinden. Andernfalls gibt es noch das Honor 5X, das die 200-Euro-Marke bei vielen Händlern unterschreitet und besser ausgestattet ist.

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Wileyfox eine Alternative? 😱Wo man doch Cyanogen OS für tot erklärt hat ?

    Nicht euer Ernst jetzt, oder ?

    Butter bei den Fischen ,warum wird nicht das Nexus 5x benannt ,was noch 2017 und 2018 garantiert mit Updates versorgt wird und die Preise rapide dafür purzeln ?

    Länger wird auch das Moto Play nicht versorgt werden ,oder irre ich mich da so sehr?

  • In allen Bereichen ist das Honor 5c besser, FullHD, Metall, Kamera etc. etc., 199 EUR

  • Alles was man wirklich braucht zum kleinen Preis. Dazu dual Sim und Akku.
    Sehr gut.
    Mehr ist reiner Luxus. Das vergessen wir all zu oft, und diskutieren hier oft absurdum.

    Da ich den Preis des neuen Pixel viel zu hoch empfinde, werde ich solche Geräte im Auge behalten. Die günstigen nexus sind ja auch Geschichte. Mal sehen wie ich mich entschieden werde. Aber noch läuft mein nexus5 welches dem Moto G Play doch überlegen ist (Display,Performance).

  • Genau so sollte ein Smartphone gebaut sein. Durch den wechselbaren Akku lässt sich die Laufzeit im Handumdrehen schnell mal verdoppeln. Hätte ich nicht schon 2 Smartphones mit Wechselakku, dann wäre das definitiv ein sehr interessantes Gerät.

  • ... ich hab's mir gekauft
    als Lücken Füller solange mein z3 compact in der Reparatur ist und vergleiche deshalb diese beiden Geräte :

    erstaunlicherweise bin ich vom g4 play echt begeistert...
    telefonieren klappt besser als mit dem z3 compact...
    das handy ist lauter, besonders beim Freisprechen...

    die Performance ist absolut zufriedenstellend
    einen Tick langsamer, aber absolut im grünen Bereich
    nervige Pausen absolute Ausnahme ...

    genial die dual sim plus micro sd... !

    mit blau und callya hab ich jetzt immer gutes und günstiges LTE EU weit ...

    ich nutze Navigon auf beiden Geräten und war immer genervt
    wenn beim z3 compact bei Stromunterbrechung die App neu startete ...
    beim g4 play läuft sie einfach weiter... wie geil ist das denn ... !

    beim z3 compact sind die music Player und Equalizer Funktionen erheblich besser ( mit Black Player und walkman)
    und natürlich die Kamera ...

    ... allerdings ist wiederum die led Taschenlampe
    beim g4 play die deutlich hellere ...

    ... für den Alltagsbetrieb werde ich weiterhin das g4 play nutzen
    wenn das z3 compact wieder zuhause ist...

    ... das kommt dann ans Bett als Wecker (mit timely) und music Player und auf Reisen in die Tasche zum Fotografieren ...

  • Wenn man einen Nachfolger präsentiert, sollte der einen Fortschritt zum Vorgänger darstellen. Ein paar Dinge dürfen auch gerne gleich bleiben, aber keinesfalls schlechter sein. Das scheint Lenovo vergessen zu haben. Wie sonst lässt sich der fehlende Stereolautsprecher, fehlender Kompass Sensor und eine schlechtere Kamera erklären? So kann und will ich der Moto G Linie nicht treu bleiben!

    • Stereolautsprecher gibt es schon seit der letzten Generation nicht mehr. Genauer gesagt sogar nur bei Generation 2. Einen Kompass gab es meines Wissens nach nie in der G-Serie, wäre mir zumindest jetzt neu. Kamera muss man halt sehen. Abgesehen davon soll das Gerät gar kein Nachfolger vom G3 sein, sondern extra eine abgespeckte Version. Der Nachfolger vom G3 ist halt logischerweise das G4 ohne Play dran.

      • Das G2 hat Kompass und Gyroskop.

      • Wie bereits geschrieben, soll das G4 Play KEIN Nachfolger vom G3 sein, dafür gibt es das G4 ohne Play.

        So, gerade mal das G2 gestartet, Gyroskop hat, es Kompass definitiv nicht.

  • Also bei Amazone findet man es mit 1GB RAM und 16GB Speicher .

    Aber warum zum Teufel verbaut Lenovo so einen Alten CPU und dann mit so wenig RAM?

    Ob das gut durchdacht ist ?

    Da gibt es noch das BQ Aquaris U allerdings kommt das mit 2 GB RAM und 16 GB Rom ,den Snap 430,3000mAh Akku ,13 MP Kamera,für 189€ raus .

    Mal über den Tellerrand schauen und damit vergleichen .

    Lenovon Motorola ist leider längst nicht mehr das ,was es mal war .

    Und ganz ehrlich bevor ich mir solch lahme Krücke hole ,nutze ich lieber mein ZTE Axon Elite weiter für 260€ ,Snap 810 und 3GB genügend Ram .😁

    Und wenn das G Play überhaupt über -bis Android 7.1 bedient wird (nach dem was Lenovo geäußert hat),dann wäre das schon viel ,hier liegen wohl die Chancen fürs Nexus 5x ,bedeutend höher.

    Wem wollen sie damit noch mit aus dem Keller locken ,mit solch Standard Gedöns ? 😧

  • Eine kurze Frage ans Team, was genau habt ihr eigentlich getestet? In Deutschland wird nur eine einzige Version vom Moto G4 Play vertrieben, nämlich die Version mit 2GB Ram und 16GB internen Speicher für 159€. Eine 8GB-Version gibt es meines wissens weltweit nicht einmal. In den UK gibt es eine Version mit 1GB Ram und 16GB internen Speicher, anstatt Dual Sim, hat die Version dann NFC.

  • Für das gebotene scheint es wirklich ein klasse Smartphone zu sein, aber wenn jemand Wert auf eine gute Kamera legt ist mit dem Moto G3 mit 2 GB RAM und 16 GB Speicher besser dran, oder alternativ dazu ein Honor 5c.

  • Wer stellt den her? Lenovo? Wie ihre Laptops mit Spionage Chip 😆

  • Auf keinen Fall sollte man allerdings bei Motorola direkt bestellen. Deren Shop ist äußerst dubios, man ist nicht in der Lage eine ordentliche Rechnung auszustellen, der Kundenservice ist hilflos und wirft eigentlich nur mit Textbausteinen um sich. Da will man gar nicht wissen, was passiert, wenn man wirklich mal ein Gerät repariert haben möchte.

    • Also ich habe bei meiner Bestellung ne ganz normale Rechnung mit ausgewiesener Mwst. erhalten (per Mail), was genau bedeutet denn bitte "ordentliche Rechnung" sonst? Dem Paket lag dann logischerweise nur noch ein Lieferschein bei, ohne Beträge.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!