Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

5 Min Lesezeit 61 Kommentare

Künstliche Intelligenz: Das sind die klügsten Smartphones

Update: Neue Smartphones

Künstliche Intelligenz hält in nahezu allen Bereichen des Alltags Einzug, da machen Smartphones keine Ausnahme - im Gegenteil, Smartphones werden immer schlauer! Wir zeigen Euch, welche Modelle besonders spannende AI-Features mitbringen.

Auf Messen wie dem Mobile World Congress und der IFA widmen sich im Smartphone-Bereich vor allem Huawei, Samsung und Qualcomm dem Thema KI. Da gibt es den neuen Kirin 980 mit nicht einer, sondern gleich zwei NPU-Einheiten von Huaweis Chip-Ableger Hisilicon, Bixby 2.0 von Samsung und Qualcomms AI Engine. Apples neuer Bionic-Prozessor und der Visual Core von Google kommen hinzu. Derzeit gibt es drei wichtige Einsatzgebiete für die KI auf dem Smartphone.

  • Foto, Video und Bilderkennung: Objekte vor der Kamera erkennen, Einstellungen für Fotos und Videos anpassen, Bilder anhand ihrer Inhalte katalogisieren - das sind Dinge, die mit KI-Werkzeugen wie speziellen Chips für Machine Learning leicht zu optimieren sind. Genau das machen dann auch Google, Huawei und Apple bei ihren KI-Lösungen, auch Qualcomms AI Engine ist hierfür optimiert.
  • Sprachbedienung und Übersetzungen: Maschinelles Lernen eignet sich hervorragend dazu, persönliche Muster in gesprochener Sprache zu erkennen. Das wird dazu genutzt, die Befehle eines Sprechers auch in größerer Entfernung oder bei lauteren Hintergrundgeräuschen zu erkennen - Alexa, Siri, Cortana und Co. können so besser kommunizieren. Wichtig im Themenkomplex Sprache sind außerdem Übersetzungsdienste. Der Microsoft Übersetzer und DeepL setzen stark auf die KI, um die Ergebnisse der Übersetzungen natürlicher zu machen. Microsoft arbeitet dabei eng mit Huawei zusammen.
  • Performance und Akkulaufzeit: Bei Aufgaben, welche die KI-Features ausnutzen, arbeiten die Smartphones insgesamt deutlich stromsparender. Dies zeigt jüngst eine Untersuchung der Experten von Anandtech. Je stärker also KI-Werkzeuge sinnvoll eingesetzt werden, desto mehr Potenzial zur Verbesserung der Akkulaufzeit ist da. 

Natürlich ist das nur der momentane Stand, was die wichtigsten Funktionen angeht. KI ist gerade erst dabei, in der Welt der Smartphones anzukommen, in der Zukunft werden wir noch viele weitere Einsatzgebiete zu sehen bekommen. Die Entwicklung geht rasant vorwärts, wir stehen erst am Anfang. Doch auch heute gibt es bereits spannende KI-Funktionen, die man mit dem richtigen Smartphone nutzen kann.

Die klügsten Smartphones im Überblick

Huawei Mate 20 (Pro)

Schlau, schlauer, Mate 20 Pro - das neue Flaggschiff-Smartphone von Huawei hat als erstes den Kirin 980 mit gleich zwei NPU-Einheiten im Bauch, und davon profitiert das Gerät ungemein. Während die Features alleine schon sehr nützlich sind - Motiverkennung in der Kamera, lernende Gesichtserkennung, Foto-Sortierung, Übersetzung direkt auf dem Gerät ohne Online-Verbindung und einige mehr - ist es vor allem der Performance-Sprung gegenüber dem Kirin 970, der den neuen Chip auszeichnet. Der Kirin 980 steckt übrigens auch im Mate 20 ohne den Pro-Zusatz.

AndroidPIT huawei mate 20 vs mate 20 pro b
In beiden Mate-20-Modellen steckt der Kirin 980. / © AndroidPIT

Google Pixel 3 (XL)

Auch Google hat gerade erst nachgelegt und das Pixel 3 sowie das große Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden spielt die Künstliche Intelligenz eine wichtige Rolle, und zwar auf zwei Gebieten. Einerseits beim Sprachassistent von Google, der immer mehr Funktionen bekommt und mehr Aufgaben übernehmen kann, und andererseits bei der Kamera, die zwar weiterhin nur eine Linse besitzt, aber dank extrem schlauer und aufwendiger Software trotzdem tolle Ergebnisse abliefert. Google setzt weiterhin auf den aktuellen Snapdragon-Prozessor.

AndroidPIT google pixel 3 vs pixel 3 xl
Die neuen Pixel-3-Smartphones sind schlauer, als sie aussehen. / © AndroidPIT

Huawei P20 (Pro)

Trotz der neuen Mate-Smartphones bleiben auch das Huawei P20 und P20 Pro weiter im Sortiment und brandaktuell. Der Kirin 970 war der erste Chip mit eigener NPU in einem Smartphone, und seine Funktionen unterscheiden sich nicht besonders von denen im Nachfolger Kirin 980. Der ist zwar deutlich schneller, doch dem "alten" Prozessor ansonsten kaum voraus. Das heißt auch hier: Die Master AI sorgt für gute Fotos, die NPU für viele Vorteile bei Übersetzungen, der Bildersuche und auch beim Stromverbrauch.

AndroidPIT huawei p20 pro 3183
Beim Huawei P20 Pro findet die AI vor allem bei der Kamera Verwendung. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Honor 10

Die Huawei-Tochtermarke Honor hat mit dem Honor 10 den Preis-Leistungs-Knaller dieses Frühjahres präsentiert. Das Honor 10 ist quasi ein P20 Pro mit nur zwei Kameras, aber gleichem Prozessor und ähnlichen Features. Vor allem bei den Fotos ist Honor sogar noch ein bisschen smarter, denn hier lassen sich die AI-Effekte nachträglich abschalten, wenn sie mal nicht so gut gepasst haben. Mit über 500 Szenarien aus 22 Kategorien erkennt die Kamera quasi alles, was sie vor der Linse hat. Das Honor 10 geht sogar soweit, ein Bild in mehrere Bereiche aufzuteilen und diese unterschiedlich mit der Software zu bearbeiten - und zwar so schnell, dass Ihr es nicht einmal bemerkt.

h10 review 10
Das Honor 10 hat ein beeindruckendes Preis-Leistungs-Verhältnis. / © AndroidPIT

Apple iPhone XS

Apple rühmt sich beim A12 Bionic im iPhone XS, den schnellsten AI-Prozessor in Smartphones zu besitzen. Die achte Kerne schaffen fünf Billionen Rechenoperationen pro Sekunde in der NPU allein, das ist ein beeindruckender Wert. Apples Spezialität für den AI-Chip sind AR-Anwendungen, bei denen es auf möglichst schnelle und exakte Erkennung der Umwelt ankommt - das macht keiner so gut wie das iPhone XS. Apple macht die Machine-Learning-Technologie mit der Core-ML-Plattform auch externen Entwicklern zugänglich.

iPhone xs 01
Apple treibt die AI-Entwicklung weiter voran. / © AndroidPIT

Samsung Galaxy S9 / S9+

Samsung verzichtet auf eine AI-Einheit auf dem Prozessor, setzt aber trotzdem auf Künstliche Intelligenz, und zwar beim Sprachassistenten Bixby. Der hat auf dem Galaxy S9 sogar einen eigenen Button und bekommt, spätestens mit Bixby 2.0, immer mehr Features und Möglichkeiten, die - bei entsprechender Vernetzung - auch in das Smart Home samt Küchengeräten und Alarmanlage hereinspielen. Nur deutsch muss Bixby immer noch lernen.

AndroidPIT Samsung Galaxy S9 0684
Immer noch ein feines Stück Technik: Das Samsung Galaxy S9. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Samsung Galaxy Note9

Das Samsung Galaxy Note9 ist quasi das Galaxy S9 auf Steroiden: Es ist größer, ausdauernder und hat einen Stylus, den sonst keiner hat. Gemeinsam haben beide Smartphones aber den aktuellen Exynos 9810, der ohne eigene AI-Einheit auskommen muss, sowie den Bixby-Button. Auch wenn Samsungs Assistent sich vergleichsweise langsam entwickelt, setzt der Marktführer auch in Zukunft auf ihn, denn Bixby soll auch in vielen anderen vernetzten Geräten zum Einsatz kommen, etwa im Super-Kühlschrank Family Hub.

AndroidPIT samsung galaxy note 9 9044
Das Galaxy Note9 ist die XXL-Version des S9. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Was haltet Ihr von dem Thema Künstliche Intelligenz? Wo geht die Reise hin?

Top-Kommentare der Community

  • Takeda vor 7 Monaten

    KI= Keine Intelligenz 😂 erst wenn man mit der KI so reden kann wie in Star Trek, dann kann man von KI reden.

  • Tenten vor 8 Monaten

    Ergänzt, nicht ersetzt.

    Ich weiß nicht, ob dieses Denken, KI oder Robotik würde den Menschen eines Tages auszurotten versuchen, durch zu viele schlechte Science Fiction Filme oder durch die eigene evolutionäre Überheblichkeit hervorgerufen wird.

  • Jürgen64 vor 7 Monaten

    Gibt's auch noch dumme Smartphones, die einfach nur machen was ich möchte?
    Wenn ja, dann nehme ich gern eins davon.

61 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Die künstliche Intelligenz hinkt der echten noch ein gutes Stück hinterher, das kann auch ruhig noch eine Weile so bleiben.


  • C. F.
    • Blogger
    vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Besorgniserregende Entwicklung: das Smartphone ist intelligenter als manch einer seiner Benutzer...


  • All die genannten Beispiele im Artikel sind softwaregetrieben und nicht unbedingt hardwareabhängig. Es werden nicht die künstlich intelligentesten Smartphones dargestellt, sondern die, die es mit entsprechender Hardwarevoraussetzung schaffen, dass die Software eine Art KI schaffen kann. Wobei in diesem Zusammenhang KI diskutabel ist.


  • Aber das ist doch alles keine echte ai sondern nur Bilderkennung, Spracherkennung etc


  • Gibt's auch noch dumme Smartphones, die einfach nur machen was ich möchte?
    Wenn ja, dann nehme ich gern eins davon.


  • Also ehrlich, es gibt (noch) keine künstliche Intelligenz (für mich) und schon gar nicht auf irgendwelchen Smartphones... diese Machine-Learning-Programme können schon einiges, sind aber (noch) nicht wirklich sehr nützlich ... klar macht es Spass z.B. etwas über die Kamera zu übersetzen .... aber ist das dann auch fehlerfrei? Google jedenfalls hat viel zu viele Fehler in seinen Übersetzungen.... das wird noch dauern..... auch da Google alles von der Quellsprach erst mal ins Englische übersetzt und dann vom Englischen in die Zielsprache, ausser die Zielsprache ist Englisch.... das geht dann einigermaßen.... von Englisch ins z.B. Deutsche ja dann auch.... aber insgesamt mus die "Maschine" hier noch viel "lernen" ..... So, das nur als Beispiel.... Die Überschrift ist Effekthascherei und geht am Thema vorbei, komplett.... aber da das alles so "mainstream" und "hip" ist gerade, ist die Überschrift ja schon wieder okay, die Menschen kriegen die Überschriften, die sie "brauchen" um das zu lesen, was dann so oder so nicht richtig interpretiert wird .... ähm, okay bin wieder zu sarkastisch .... sorry ... wird bestimmt (nie) wieder vorkommen :D :D :D


    • Ich bin da ganz deiner Meinung, die Bearbeitung von Fotos ist ja sehr schön aber an der Verbesserung der Übersetzungsqualität wird viel zu wenig gearbeitet. Da gibt es kaum Fortschritte, Microsoft kann man ganz vergessen, bei Google ist das Ergebnis durchwachsen, einzig Deepl bietet ein einigermaßen gutes Ergebnis auch bei nicht so alltäglichen Texten, leider ist hier der Sprachumfang begrenzt.
      Das das milliardenschwere Konzerne wie Google das nicht besser hinbekommen ist wirklich peinlich, natürlich entsteht so etwas nicht über Nacht, aber selbst nach kleinen Verbesserungen suche ich beim Translator vergeblich. Lieber erweitert man um irgendwelche selten Dialekte, anstatt die Übersetzungsqualität zu verbessern.


  • KI= Keine Intelligenz 😂 erst wenn man mit der KI so reden kann wie in Star Trek, dann kann man von KI reden.


  • 😅 hahaaaaa wo ist bixby klug ????der kann nicht mal deutsch... also ist das hier zu Lande nicht klug. Ich kann englisch will mit dem Ding aber deutsch reden. Aber dran arbeiten wollen das bixby chinesisch kann....🙄


    • Naja, Deutsch ist verglichen mit Chinesisch halt eine Minderheitensprache.


    • Ole vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      du wirst es nicht glauben, aber der chinesische Markt könnte durchaus interessanter sein, als der Deutsche. Allein weil es dort ein Vielfaches an potentiellen Kunden im Vergleich zu Deutschland gibt. Dennoch sollte Bixby wirklich langsam deutsch lernen, wenn Samsung das in Deutschland noch salonfähig machen will. Das dauert echt zu lange... seit dem S8 warten die Leute nun.


  • Bonic-Chip oder Bionic🤔🤔🤔(Apple)


  • Frk vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Astreine und hochinteressante Kommentare, danke 👍


  •   23
    Gelöschter Account vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    KI= Eigenständig und Lernfähig....


  • Traurig genug das man meint ,wir Menschen sind zu unfähig ,selbst zu denken und zu handeln und wir brauchen jetzt so etwas wie eine KI.,die es ersetzt .🤔

    Sollen wir jetzt also leise vor und hinsterben,am Besten?


    • Ergänzt, nicht ersetzt.

      Ich weiß nicht, ob dieses Denken, KI oder Robotik würde den Menschen eines Tages auszurotten versuchen, durch zu viele schlechte Science Fiction Filme oder durch die eigene evolutionäre Überheblichkeit hervorgerufen wird.


      • Ersetzt haben sie uns schon in vielen Sachen ,zbsp.in der Autoindustrie ,oder in sonstige Bereiche .

        1 Schweiss Roboter ,schafft mehr Teile zu fertigen ,als 10 Menschen zusammen .

        Er ist Belastungsfähiger ,wird nie krank ,aber kann auch mal kaputt gehen .

        Deswegen braucht es noch, uns Menschen .

        Ich weiß ja nicht in welchen Jahrhundert du hängengeblieben bist ...🤔

        Du solltest mal weniger Bücher lesen und dir dafür ab und an mal Dokus anschauen ,damit du es mal realistischer siehst .

        Und keiner hat hier behauptete ,das er uns irgendwann mal komplett ersetzt ..also rede doch keinen Schmarren .

        Wir wurden nur mehr und mehr durch diese schlauen Wesen ersetzt ,leider auch zu Gunsten vieler Arbeitsplätze,da das Leben heutzutage schnelllebiger geworden ist und nur wer viel schafft zu produzieren ,kann heutzutage Geld damit verdienen .

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel