Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 86 Kommentare

Galaxy S8: In Korea verkauft Samsung das bessere Flaggschiff

Samsung bietet das Galaxy S8 nun doch nicht nur in einer Konfiguration an. In Korea erscheint das neue Android-Flaggschiff in einer Variante, die dem in Deutschland verkauften Galaxy S8 technisch deutlich voraus ist.

Das Samsung Galaxy S8 und das Galaxy S8+ haben 4 GByte RAM und 64 GByte internen Speicher - so weit, so gut, doch es geht noch ein bisschen besser. Aber nicht nur bei anderen Herstellern, sondern auch bei Samsung selbst. In Korea bietet der Smartphone-Marktführer sein neues Flaggschiff auch in einer Version mit 6 GByte Speicher und satten 128 GByte interner Kapazität an, natürlich immer noch erweiterbar per microSD-Karte.

Ob es sich bei dem besseren Galaxy S8 um die Variante mit dem Samsung Exynos 8895 oder das Modell mit dem Qualcomm Snapdragon 835 handelt, ist nicht bekannt. Auch ist noch unklar, ob Samsung das bessere Galaxy S8 auch außerhalb des eigenen Heimatmarktes verkaufen wird. Bereits in der Vergangenheit hatte es bei den Galaxy-S-Modellen hier und da Varianten mit mehr Speicher gegeben, die ausschließlich in Asien angeboten wurden. Gleiches gilt für die Dual-SIM-Versionen des jeweiligen Galaxy S, die meist nicht auf offiziellen Wegen in Deutschland zu haben sind.

AndroidPIT HaGe 8170
Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8+ / © AndroidPIT

Samsung macht es wie LG

Kürzlich hatte sich LG Kritik eingehandelt, weil sich der Hersteller dazu entschlossen hat, das G6 nicht überall mit den gleichen Features anzubieten. Das LG G6 wird in Europa etwa ohne drahtloses Laden und einen speziellen Audio-Chip ausgeliefert. Samsung macht es mit dem Galaxy S8 nun ähnlich, zwar mit weniger starken, aber doch merklichen Unterschieden in der Ausstattung.

Wir haben bei Samsung um eine Stellungnahme zu dem Thema gebeten. Sobald sich der Hersteller äußert, wird dieser Artikel entsprechend ergänzt.

Via: Android Authority Quelle: ETNews

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Peter 05.04.2017

    Das kommt wahrscheinlich davon das in Europa viele hauptsächlich Wert auf Optik und Haptik legen. Die Design ist Geil Mentalität. Einige regen sich zwar über die unterschiedliche Ausstattung auf, aber gekauft wird es trotzdem weils so geil aussieht. Zum Glück hab ich mich seit 2015 von Samsung abgewendet, sodass die von mir aus die leere Verpackung um 800€ verkaufen können. Aber die, die immer noch Samsung bevorzugen haben es selbst in der Hand es zu kaufen oder sein zu lassen.

  • Marcel C. 05.04.2017

    Nicht nur das! Du kannst dann sogar 8 Tage früher Bixby nicht benutzen x)

  • O.S. 05.04.2017

    Einfach nicht kaufen

  •   19
    Gelöschter Account 05.04.2017

    Sorry aber hab da ne komplett andere meinung..was soll da schön sein. Designe gleich u doof lang gezogen. Einzig was positiv is,is es Display u dafür Lob aussprechen! Naja jeder wie er denkt

  •   23
    Gelöschter Account 05.04.2017

    Samsung macht es überhaupt nicht wie LG!
    LG hat ein voll ausgestattetes Gerät präsentiert und kastriert dieses extra für Europa.
    Samsung bringt das was sie gezeigt haben überall, plus eine erweiterte Version für den asiatischen Markt.
    Ist ja wohl ein riesen Unterschied, ne wahr?

86 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • .


  • Neuste Meldung: wird es in der Variante überall geben.

    Disskussion hinfällig...


  • LG macht es wie Samsung!!! Schließlich hat Samsung bereits beim S6 und beim S7 in Europa den Exynos Billigprozessor verbaut und nicht den teureren Snapdragon lizensiert. Da hat der Autor wohl jahrelang in irgendeinem dunklen Loch gehaust.

    H.E.


    • Bitte, wenn man 0 Ahnung hat, sollte man lieber schweigen!

      dolos


    • Ist ja nicht so, das der Exynos Prozessor gegenüber dem Snapdragon Prozessor immer Stärker war in den letzten Jahren. Die Amerikaner sind sogar genervt davon, das die jährlich die Snapdragon Version abbekommen. Hauptsache irgendein müll schreiben Claus...

      dolos


  • A. K.
    • Mod
    06.04.2017 Link zum Kommentar

    Ob nun Sony mit speziellen Playstation Angeboten in Japan, VW mit billigem Passat in USA, spezielle Phones in Korea... Dass Hersteller den Heimatmarkt dominieren wollen, ist nichts Neues.


  • Ich kann mich leider auch nur wiederholen:
    "Dieses ganze "Country Branding" ist mir schon seit Ewigkeiten ein Dorn im Auge. Was bringt es interessierte Kunden damit abzuwimmeln, dass es den hochwertigen Audiochip nur in Korea, Wireless Charging nur in den USA oder (gerade bei Smartphones von Samsung) je nach Land, den vermeintlich besseren/schlechteren Prozessor? Abgesehen von Anpassungen an die gegebene Netzinfrastruktur, halte ich die "Anpassung an den lokalen Markt" (an die "Wünsche" der jeweiligen Landesbürger) für wenig zielführend.."


  • Ich war bis zum S5 auch ein Samsung Fan, leider entwickelt sich Samsung von meinem Geschmack und Anforderung weg.
    Ein Gerät, bei dem das größte "Verschleißteil" nicht wechselbar ist, ist für mich ein Wegwerf-Gerät und dafür zahle ich niemals diesen Preis.
    Kein Akkuwechsel möglich? Dann zahle ich für ein Smartphone MAXIMAL 250,-€, mehr zahle ich keinem Hersteller, wenn der Akku nicht wechselbar ist.
    Ab dem zweiten Jahr, kann man grob sagen, dass der Akku jedes Jahr ca 10% Leistung verliert, dass Begründet für mich den Begriff Wegwerf/Einweg Smartphone.

    Mein S5 ist immer noch ein zuverlässig funktionierendes Smartphone. Alle 2 Jahre ein neuer Akku für 15,-€ reicht bis heute.


    • Auch bei den aktuellen Smartphones von Samsung lassen sich die Akkus wechseln nur eben nicht selbst sondern vom Fachmann. Wenn du technisch auf der Höhe bist kannst du den Akku sogar selber wechseln.


      • Wenn du praktisch auf der Höhe bist, dann wirst du merken das "den Akku wechseln" bedeutet, das man hinten schnell die Rückseite abnehmen kann, und selbst innerhalb von 1 Minute den Akku wechselt.
        Jetzt weißt du auch warum es in Reisebüros keine Flüge zum Mond gibt. Obwohl es technisch möglich ist zum Mond zu fliegen.


    • Vollkommen d'core. Ich hatte das Moto G, bei dem man noch mit dem Schraubendreher den Akku erneuern konnte. Selbst beim viel geschmähten "Iphone" kann man mit zwei Schrauben den Akku wechseln. Die Androidphones haben mit ihrem extrem hohen Weltmarktanteil von 85% und Marktmacht eben nicht an den Kunden gedacht.


      • genau, wenn der Akku ja so leicht zum wechseln ist wie beim iPhone 4 und 5, ist es ja ok aber nicht einkleben, leider geht oft das display kaputt beim wechseln des Akkus oder das backcover, je nach dem von wo man ran muß und dann muss auch noch neuer Kleber her. Ich schaue auch bei jedem Kauf ob ich leicht am akku ran komme, leider fallen das die meisten phone weg. Diese geklebt ist billig.

        Peter


      • @Claus Müller D'core ???


  • Hier in Dänemark liegen die Teile(keine Dummies) schon im Laden. Habe es auch gerade angucken und ausprobieren können.

    Es kann hier (3.dk) auch in der 128er Version vorbestellt werden und wird ab Verkaufsstart so auch ohne Vertrag zu kaufen sein. Nebenbei bemerkt, sind Mobiltelefone hier alle sowieso ohne Simlock, also kein Problem falls die wirklich nur bis 64 GB in DE zu haben sein sollten.

    Ich muß mal korrigieren: Das S8+ kann nur im Laden und nicht online mit 128 GB bestellt werden.


    Sieht auf den ersten Blick ganz gut aus. Die Länge ist gar nicht so schlimm. Im Vergleich zu meinem Lumia 950xl ist es, grob drübergehalten, genauso lang. Allerdings deutlich schmaler. Dazu kommt, daß die seitliche Abrundung schon weiter innen als ich dachte, einsetzt und von oben gesehen, hat das Display an jeder Seite jeweils einen mindestens 2mm dicken Rand. Die äußeren Buchstaben der Tastatur gehen schon in die Rundung! Das ist für mich schon mal Müll. Insgesamt ist der planare Teil des Displays nach meinem Geschmack viel zu schmal in der Breite.

    Nur eine Hand voll Software vorinstalliert, allerdings auch kein S-Planner, den ich ganz ansprechend fand. Die Erreichbarkeit des Fingerabdrucksensors konnte ich wegen des Dongles im Laden nicht ausprobieren, sieht aber schlecht aus und die Kamera wird oft fettverschmiert sein, da man den Daumen drehen müßte, um einen Abdruck zu hinterlassen und wohl niemand so gelenkig ist, benutzt man besser den Zeigefinger und wischt von links über die Linse😐☹.

    Alles in allem finde ich das Design des S8+ besser als das der Vorgänger. Besonders die farblose blecherne Variante des S6 bzw. S7 erinnert mich eher an eine oben offene Fischbüchse. Die Polierung betont dort die imperfekte Blechoberfläche.


  • Hätte ich die Wahl gehabt, dann hätte ich die Version mit 6gb ram und nur 32 gb Intern Speicher genommen.

    Man kann 256gb speicher erweitern, daher ist mir die version mit 128gb intern speicher egal. Die hätte ich eh nicht gekauft, weil man dann sicherlich nochmal 100€ hätte drauflegen müssen. 64 gb ist schon recht.

    Und Samsung deswegen mit LG zu vergleichen ist nicht wirklich fair, obwohl mir die Sache mit 2gb weniger Arbeitsspeicher auch nich so schmeckt.

    Beim LG G6 ist in Europa ein viel schwächerer audio chip verbaut, und chi laden fehlt auch noch.

    die vr-brille kann einem gestohlen bleiben, denn die wird vermutlich der gleiche Quark sein wie samsungs vr brille vom letzten Jahr.

    Schade nur um die akg bluetooth Kopfhörer.


    • Sehe ich auch so, Speicher ist mir egal 64GB reichen jedoch wären die 6GB Arbeitsspeicher sehr wünschenswert !


    • Eigentlich hat die 128gb Variante das nur weil man für mehr Speicher mehr ram braucht.
      Und 128gb intern sind schon Fett. Ist einfach schneller als mit sd karte.

      Mein s7 Edge hat nur 32gb und speicherkarte mein s6 edge 64gig. Es ist schon schneller mit dem Internen Speicher.


  • Na sowas! Da bekommen die Koreaner dieses tolle Smartphone, mit dessen Rechenpower sie locker zum Mars und wieder zurück fliegen könnten und wir müssen mit diesem lausigen Rechenschieber vorlieb nehmen.
    Das Leben kann so grausam sein!

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern