Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kamera-Blindtest: Das Huawei P30 Pro ruiniert unseren Vergleich

Kamera-Blindtest: Das Huawei P30 Pro ruiniert unseren Vergleich

Das Huawei P30 Pro überzeugt mit seiner unglaublichen Kamera bei allen Lichtverhältnissen und der enormen Vielseitigkeit durch die 3 verschiedenen Brennweiten der Kameras. Darum lassen wir es auch im Kamera-Test gegen die versammelte Konkurrenz antreten und schauen, welches bei schlechten Lichtverhältnissen die besten Bilder abliefert. Es gibt nur ein kleines Problem: Es war unmöglich, die Fotos des Huawei P30 zwischen denen des Apple iPhone XS Max, Samsung Galaxy S10+, Google Pixel 3 XL und Xiaomi Mi 9 zu tarnen ...

Huawei hat unseren Vergleich ruiniert: Herzlichen Glückwunsch!

Die erste Idee hinter unserm Artikel war es, die Smartphones mit der aktuell besten Kamera zu nehmen, Bilder bei schlechtem Licht oder in der Nacht aufzunehmen und Euch das Beste Foto auswählen zu lassen. Doch Huawei hat es geschafft, den Vergleich zu ruinieren. Denn das P30 Pro ist in den meisten Szenen unschlagbar und einfach zu leicht zu erkennen.

Deshalb haben wir uns für die ersten beiden Szenen unserer Vergleichs im Dunkeln dazu entschieden, Euch zu fragen, welches Smartphone die besseren Bilder macht - im Vergleich mit dem viel besseren Bild des Huawei P30, das wir als Referenz nutzen.

Um zu verhindern, dass Ihr Euch die Daten der verschiedenen Fotos anschaut, haben wir alle EXIF-Daten entfernt, alle Bilder auf die Auflösung 2.667 x 2.000 Pixel verkleinert und alle Dateien umbenannt. Um die Bilder in voller Auflösung zu betrachten, könnt Ihr darauf klicken und sie so in einem neuen Browser-Tab öffnen.


Szene 1: Stadtpanorama

blindtest april 2019 landscape P30Huawei P30 Pro (Referenz)
blindtest april 2019 landscape 1aBild 1A blindtest april 2019 landscape 1bBild 1B
blindtest april 2019 landscape 1cBild 1C blindtest april 2019 landscape 1dBild 1D

Wie Ihr sehen könnt, sind die vier zur Abstimmung stehen Fotos sehr ähnlich, aber nicht vergleichbar mit der Lichtmenge und den Details, die das P30 Pro von Huawei einfängt.

Bevor Ihr an der ersten dieser vier Abstimmungen teilnehmt, möchte ich allerdings noch auf einiges hinweisen: Für die Bilder befanden sich die Smartphones (soweit möglich) an der gleichen Stelle und wurden auf einem Stativ befestigt. Außerdem wurden die Fotos zur gleichen Zeit und ohne Zuhilfenahme eines bestimmten Modus für Nachtaufnahmen oder Hilfe der KI aufgenommen.

Welches Bild ist das Beste?
Ergebnisse anzeigen

Szene 2: Fotos im Inneren

blindtest april 2019 indoor P30Huawei P30 Pro (Referenz)
blindtest april 2019 indoor 2aBild 2A blindtest april 2019 indoor 2bBild 2B
blindtest april 2019 indoor 2cBild 2C blindtest april 2019 indoor 2dBild 2D

Die zweite Reihe von Fotos wurde in unserem Lagerraum aufgenommen. Um Euch einen besseren Fixpunkt zur Beurteilung zu geben, haben wir in der Mitte des ganzen Durcheinanders (Ihr habt ja keine Ahnung, wie viele Kartons und Pakete wir erhalten und lagern müssen) einen Android-Roboter, die sogenannte "Influencer Plant" von IKEA und eine rote Box platziert.

Außerdem ließen wir die Tür des Raums leicht geöffnet, um es Smartphones zu ermöglichen, zumindest etwas Licht und damit einige Details einfangen zu können. Hätten wir die Tür komplett geschlossen, hätten wir Euch hier zwischen vier völlig schwarzen Bildern wählen lassen müssen. 

Auch bei dieser Aufnahme klemmten wir alle Smartphones an ein Stativ und nutzen nur den automatischen Modus - keinen Nachtmodus. Und seht Euch doch nur die Farben und Details an, die mit Sonys 40-Megapixel-RYB-Sensor vom Huawei P30 Pro eingefangen wurden! Unglaublich!

Welches Bild ist das Beste?
Ergebnisse anzeigen

Szene 3: Porträt

blindtest april 2019 portrait 3aBild 3A blindtest april 2019 portrait 3bBild 3B blindtest april 2019 portrait 3cBild 3C
blindtest april 2019 portrait 3eBild 3D blindtest april 2019 portrait 3eBild 3E  

In der dritten Szene war die Idee, ein Bild im Portät-Modus bei schlechtem Licht aufzunehmen. Drei der Smartphones, die wir für den Vergleich verwendet haben, konnten jedoch bei so schlechten Lichtverhältnissen nicht mit diesem Modus aufnehmen oder zeigten nur ein komplett schwarzes Bild. Für diese Smartphones haben wir daher den Automatikmodus verwendet. Den beiden anderen gelang es, ein Bild aufzunehmen, aber nicht die gewünschte Unschärfe darauf anzuwenden.

Diese fünf Fotos sind sich sehr ähnlich und stellen vielleicht den ausgewogensten Vergleich zwischen den fünf Smartphones dar.

Welches Bild ist das Beste?
Ergebnisse anzeigen

Szene 4: Nachtmodus

blindtest april 2019 night mode 4aBild 4A blindtest april 2019 night mode 4bBild 4B blindtest april 2019 night mode 4cBild 4C

In diesem letzten Vergleich könnt Ihr nur zwischen drei Fotos wählen, denn nur drei der fünf verglichenen Smartphones haben überhaupt einen eigenen dedizierten Nachtmodus. Die obigen Bilder stammen daher vom Xiaomi Mi 9, Huawei P30 Pro und Google Pixel 3 XL - natürlich nicht in dieser Reihenfolge.

Wie zuvor befanden sich die drei Smartphones wieder auf einem Stativ und die Lichtverhältnisse (oder sollte ich sagen Dunkelverhältnisse?) waren in allen drei Fällen gleich.

Welches Foto ist das Beste?
Ergebnisse anzeigen

Ich muss zugeben, dass die Vorbereitung auf diesen Vergleich schwierig war, nicht so sehr wegen der Wahl der zu vergleichenden Smartphones und nicht einmal wegen technischer Schwierigkeiten. Das Huawei P30 Pro hat die Konkurrenz in praktisch jedem von uns geplanten Szenario einfach zu leicht geschlagen. 

Um Euch eine Vorstellung zu geben: Ich musste das im Automatikmodus aufgenommene Foto des Huawei-Smartphones im vierten Vergleich löschen, weil es zu hell und nicht mit den beiden anderen Konkurrenten vergleichbar war. Der Nachtmodus des P30 Pro macht in einer solchen Situation übrigens paradoxerweise schlechtere Bilder als der automatische Modus und selbst im manuellen Modus gelingen bessere Fotos - und das ist unglaublich!

Ich denke, es ist für Euch AndroidPIT-Leser interessant zu verstehen, wie fortschrittlich die Kamera-Hardware und -Software moderner Smartphones ist und wie groß die Lücke (zumindest bei schlechtem Licht) zwischen dem neuesten Flaggschiff von Huawei und den Wettbewerbern ist.

Was sagt Ihr zu den Ergebnissen? Schreibt es uns in die Kommentare!

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Sam Wilson vor 6 Monaten

    Diese Kommentare sind Halbgar und von nicht halbwegs informierten Personen verfasst worden. Die Situation mit der dunklen Kammer zeigt zum Bsp. sehr gut das eine Über/Unterbelichtung kein Problem für dieses Smartphone darstellt. Kennt das jemand wenn man jemanden Knipst wenn er die Sonne im Rücken hat? Bei einer guten Kamera sieht man das Gesicht trotz des extremen Lichteinfalls von hinten. Und jetzt mal ganz ehrlich...Schon mal Sterne Fotografiert? Geht nicht? Ja weil euer Smartphone das nicht auf die Reihe bekommt die Sterne zu belichten und den Himmel Schwarz bekommt. Das konnte das P20 Pro schon. Ausserdem geht es sich in Umkehrschluss darum das man Personen in der Dunkelheit ohne Restlichtverstärkung nicht geschossen bekommt. Da sieht man nichts von der Schärfe und den Konturen etc. Fakt ist also das wenn man weiss was man machen muss,z.b Blende, ISO etc. Das P30 Pro wohl sogar besser ist als so manche Kompakte. Ein Knopfdruck reicht zudem und man Fotografiert nicht im NM. Dann hast du in der Tat ein Schwarzes Bild mit viel Gerausche...Aber wer will das schon? Dann lieber doch (verfälschte) Nachtaufnahmen die Scharf sind z. B von Skylines
    oder so wie ich auf dem Lichterfest bei uns wo der Wald Mytisch ausgeleuchtet wird. Hammer Kontraste im Nachtmodus.Farben Bombe. .Schon mal z. B Düsseldorfs Skyline im Dunkeln Fotografiert? Gibt Mega Bilder im Dunkeln weil die Lichter gepusht und die Dunkelheit mit Kontrast ins Schwarze verschoben wird. Hammer Pics. Ich kann aber auch den Nachtmodus nutzen um nicht verrauschte Bilder in abgedunkelten Räumen zu machen. Siehe die Kammer. Ich hab eine Nikon Kamera mit allen möglichen Objektiven etc,aber ganz ehrlich, ist das P20 Pro Und P30 Pro der perfekte Begleiter wenn man die Cam nicht dabei hat. Ich versteh das Herstellerbashing nicht, anstatt das sich jemand freut das es Fortschritt gibt den eh bald jeder nutzt. KOPIE VON KOPIE usw...Nein da meckern Galaxy Nutzer weil sie mal nicht die Innovation in der Hand haben. Seit dem S6 halt schon nicht mehr.Liegt Huawai irgendwo vorne stimmen die Auswertungen nicht und alles ist gefaked, aber als noch das S7 etc an der Spitze war hat komischer Weise keiner an den Ergebnissen gezweifelt. Und ich höre hier immer Benchmark. Nach fest kommt ab. Flüssig ist flüssig.Mein P20 Pro hatte schon bei den BM Test verkackt aber hey, alle Spiele auch Asphalt 9 und PubG laufen bei mir super sauber und auf volle Möhre.Das ist klassisches Erbsen Zählen.Und am Ende ist eh keiner mit keinem Smartphone wirklich zu frieden weil, jedes noch so Hoch bewertete Modell und jede noch so teure Klitsche wie das Fold z. B hat eine oder mehrere Macken die iwie immer weh tun. Mal ist es der Notch, mal der Edgemüll. Mal die SD Karte, mal die 3,5mm Klinke. Wenn ihr alle so super bewandert seit fragt doch mal warum das so ist. Die Klinke fällt z. B weg weil die Leute sonst über zu kleine Akkus nöhlen. Der Notch ist zwar anders aber immer noch kein 2,0 cm Bezel mit allen Sensoren über dem Display. Und SD Karten Slots kann man auch langsam vergessen da sie bald gar nicht mehr mit richtig schnellem SSD Feeling des internen Speichers mitkommt. Samsungs Handys sind echt super aber mir gefällt gar nix an den Dingern.Weder das LSD Betriebssystem oder die Kamera deren Bilder man nachher wegen dem Aggressiven Überzeichnen kaum für die Bearbeitung genutzt werden können.Zu Apple sag ich besser gar nix sonst habe ich wieder die halbe Redaktion gegen mich. Es gibt keine schlechten Smarties in dieser Liga, aber Leute die einfach alles wollen.Dann zahlt bitte 6000 Euro für ein Handy und beteiligt euch mit euren Kritiken an der Produktion.Seit dem P20 Pro hat Huawai ziemlich die Nase vorn,Huawai hat in der kurzen HighEnd Phase viel mehr raus geholt als z. B Sony seit 9 Jahren oder Samsung, das sollte man nicht vergessen, das passt einigen nicht. Und jetzt mal ehrlich. Ladet euch die Snap Cam runter, dann macht das P30 Pro auch Supergeile HD Videos. Sogar bei Full HD + Auflösung mit 120 Frames. Aber egal.... Und eine Frage noch... Wieso sollte jetzt erst ein Asiatischer Konzern spionieren,obwohl wir alle schon seit 20 Jahren Netzwerkfähige Geräte aus Asien in der Hütte haben!??? Wisst ihr wer wirklich alles sammelt und sogar weiss wann ihr wo einkaufen geht? Google.Jeder ramscht mit seinen Daten rum aber Huawai ist ein Spion. Ja ne is klar.Dann scheisst erst mal euren Smart TV aus der Bude... Da gab's schon mehr Probleme mit was sowas angeht

  • Pippi
    • Blogger
    vor 6 Monaten

    Sorry, aber was ist das für ein hirnrissiger Test?
    Erstens: wenn ich in der Dunkelheit fotografiere, dann soll es auch so wirken dass es dunkel ist. Das Huawei macht ein Bild in der Dämmerung daraus. Das Bild ist komplett verfälscht. Wer sowas haben möchte 🤷
    Zweitens: wer fotografiert eine dunkle Kammer? Macht keinen Sinn.

  • Chris BS vor 6 Monaten

    Vielleicht liegt das daran, dass viele das 4:3 nicht als veraltet betrachten?
    Ich habe schon immer direkt das 16:9 auf 4:3 umgestellt. Meine Fotos betrachte ich fast nie auf Fernseher oder Monitor. Ich lasse Fotos auch weiterhin gerne als Abzüge erstellen und da ist 16:9 nunmal nicht erste Wahl. Bilderrahmen oder Leinwände sind auch 4:3 oder maximal 1:1.
    Bei Videos, ok nutze ich praktisch nicht, ergibt 16:9 definitiv Sinn, denn Fernseher sind nun mal 16:9.
    Und ja, mit 4:3 habe ICH ein Format dass keine Nacharbeit erfordert

  • Sophia Neun vor 6 Monaten

    Wobei die meisten Menschen heutzutage vermutlich gar keine Kamera mehr besitzen. Wenn ich mich so in meinem Bekanntenkreis umschaue, nutzen alle entweder ihr Smartphone oder eine Spiegelreflex, aber keiner hat eine Kompaktkamera. Ab und an kommt noch jemand mit einer Polaroid, aber das war es dann. :D

  • Bodo P. vor 6 Monaten

    Jetzt bin ich sprachlos. Nachts ist es nicht nur kälter als draußen, sondern auch noch dunkler. Und weil das so ist, hole ich meine, schlechte, Handykamera raus und nehme ein schwarzes Bild auf. Unfassbar.

    98 % von uns 'knipsen' nur und haben mit Fotografie und der dahinter stehenden kleinen Wissenschaft nichts am Hut. Wenn wir auf den Auslöser drücken, wollen wir also ein ansehbares Bild haben. Dass das auf dem CCD-Chip gespeicherte Bild vom Prozessor dann wohl massiv verändert wird, juckt uns doch am Ende gar nicht.

114 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • "Ich habe Angst vor Cyber-Kriminalität."

    Brauchst du nicht haben, die kommt ganz sicher.
    Die meisten Banken sind korrupt genug, ihre eigenen Kunden zu betrügen. Die wissen ja am Besten, bei wem es sich lohnt. Das sage ich nicht nur so daher. Habe es 3 mal erlebt.


  • Wenn ich geile Bilder machen möchte kauf ich kein Handy für ca 900€.
    Dänn kauf ich mir eine Systemkamera für 550€ und die macht immer noch bessere Bilder und hätte dann noch Geld übrig für ein Mi9.


  • Finde dieser Test ist der größte Quatsch überhaupt. Wenn man sich ein Smartphone zulegt, dann doch gerade wegen der Funktionen. Also sollte man Testbilder machen wo die Geräte zeigen was machbar ist. Man macht doch auch keine Test bei einem Sportwagen und fährt ihn im Sparprogramm was dann vielleicht mit einem Golf vergleichbar wäre.
    Aber weiter so, hilft zwar niemanden wirklich bei einer Kaufentscheidung, aber regt immerhin zur Diskussion an.


    • Das sehe ich tatsächlich anders. Ich würde glatt behaupten, dass 90% oder ähnliches der Smartphone-Nutzer die Kamera starten und drauf halten. Außerhalb des Büros interessiert sich kaum jemand für die ganzen Einstellungsmöglichkeiten der Kameras der Smartphones, also im meinem Bekannten- und Freundeskreises.


      • Das sage ich doch. Wenn ein Smartphone alles vollautomatisch mit AI macht und so das beste herausholt, sein Hirn dafür nutzt, dann macht es das doch überflüssig selbst Einstellungen auszuwählen. Vielleicht mache ich einen Denkfehler, aber heißt das nicht, dass ich einfach knipsen kann ohne mir Gedanken über Einstellungen machen zu müssen, da das Gerät das Beste herausholt? Ich persönlich würde das Gerät machen lassen statt es auszubremsen oder selbst zu justieren, gerade dann wenn ich nur knipsen will.

        Gibt es eigentlich noch eine Auflösung wer welches Bild erstellt hat?

        Und ich habe da gerade die Nachtaufnahmen vom Motorola One Vision gesehen, schauen recht vielversprechend aus. Wie wäre da ein Vergleich? Wäre bestimmt für viele interessant wenn man Wert auf die Kamera legt und dann bei diesem Preisunterschied.

        LG


      • Dann verstehe ich deine Kritik gegenüber dem Vergleich nicht ganz, denn genau das haben wir ja gemacht. Wir haben an den Einstellungen der einzelnen Smartphones nichts verändert, sondern sozusagen "out of the box" fotografiert. Die Resultate sind hier zu sehen.

        Die Ergebnisse des Blind-Tests findest du hier: https://www.androidpit.de/huawei-p30-pro-beste-kamera-nachtaufnahme-low-light

        Zum Vorschlag: Da gebe ich dir Recht, spannend sind solche Vergleiche immer. Ich gebe es direkt mal weiter an unsere Redakteure :)


      • Oh sorry, mir ist das letzte Beispiel mit dem Selfie hängen geblieben. Da wurde ja auch ein Modus gewählt.
        Darum geht es mir ja auch nicht wirklich. Ich gehe halt davon aus, dass ich das aktiviere was mir passt und diese Einstellung dann auch bei jeder Kamerapp bei erneuter Aktivierung verfügbar ist. Direkt entnommen und App auf geknipst hatte ich nicht im Hinterkopf. Dann bleibt wohl auch nur das Stativ zu bemängeln, was wohl kaum einer dabei hat wenn er nur mal so knipst. Habe mich auch noch mit keinem der Geräte beschäftigt und bin es gewohnt, dass mein Gerät automatisch das Beste herausholt wenn ich da nicht manuell etwas ändere.
        Dann kann man also erst danach AI aktivieren. Nun gut, sollte ja auch kein Problem sein ;)
        Bleibt die Frage, kann man die Nachtsichtkamera auch deaktivieren? Wenn ja dürften die Kritiker ja nichts mehr zu bemängeln haben wenn sie ihre normalen Nachtaufnahmen bekommen. Persönlich würde ich ja sagen, dass es auf Motiv und Gelegenheit ankommt. Nimmt man eine Feier draußen am Feuer, da ist so eine Nachtsichtaufnahme wo man Menschen erkennt doch definitiv schöner als ein Bild mit dunklen Gestalten um ein gut sichtbares Feuer...


      • Das Stativ wurde nicht dazu genutzt, um ein besseres Ergebnis zu erzielen, sondern lediglich, um dafür zu sorgen, dass alle Bilder der Smartphones aus dem selben Winkel aufgenommen wurden. So weit mir bekannt ist es bei allen Modellen möglich, den Nachtmodus zu deaktivieren.


  • Das Huawei P30 Pro verfälscht alles und macht keine realen Nachtbilder! Es fällt deswegen eigentlich ja total durch und müsste mit ungenügend bewertet werden!


  • Im Artikel steht:"Außerdem wurden die Fotos zur gleichen Zeit und ohne Zuhilfenahme eines bestimmten Modus für Nachtaufnahmen oder Hilfe der KI aufgenommen.“

    Wenn die 4 Bilder in der dunklen Kammmer nicht mit vollkommenen Müllkameras aufgeommen wurden, sondern mit mittelmäßigen Kameras in einer wirklich entsprechend dunklen Kammer, dann ist es offensichtlich, daß für das Referenzbild trotzdem ein spezieller Modus verwendet wurde. Ob man den extra vorwählen muß oder ob die Kamera den standardmäßig bei dunklen Verhältnissen wählt, spielt ja keine Rolle. Daß er verwendet wurde, verrät uns das Bild. Dieses Bild wird (auch wenn nicht in der Abstimmung) mit Bildern von Kameras verglichen, deren vorhandener Modus deaktiviert wurde. Das hier ist schlicht unfaire Vergleichswerbung für das Huawei P30 pro!

    Als Verbraucher ist mir damit nicht geholfen. Will ich eine Kamera, die gut im Dunkeln kann, dann will ich wissen, was die Kamera bestenfalls kann. Kann sie nur mit aktiviertem Nachtmodus in der dunklen Kammer, dann kann die es doch aber!


  • Ich finde, ein Nachtfoto sollte auch entsprechend wirken und ich erwarte auch nicht, dass man alles sieht, denn der Moment soll auf dem Foto eingefangen werden und bei Nacht sieht man nun mal nicht alles. Dass ein Nachtfoto so aussieht, als wäre es am Tag gemacht worden, ist für mich absolutes NoGo und einfach nur Verfãlschung des Motives.

    Das P30/pro mag technisch eine Leistung sein und für viele aus diesem Grund faszinierend, für mich jedoch nicht. Eine Handykamera ist nunmal kein Nachtsichtgerät!


    • Jetzt bin ich sprachlos. Nachts ist es nicht nur kälter als draußen, sondern auch noch dunkler. Und weil das so ist, hole ich meine, schlechte, Handykamera raus und nehme ein schwarzes Bild auf. Unfassbar.

      98 % von uns 'knipsen' nur und haben mit Fotografie und der dahinter stehenden kleinen Wissenschaft nichts am Hut. Wenn wir auf den Auslöser drücken, wollen wir also ein ansehbares Bild haben. Dass das auf dem CCD-Chip gespeicherte Bild vom Prozessor dann wohl massiv verändert wird, juckt uns doch am Ende gar nicht.


    • ".. Eine Handykamera ist nunmal kein Nachtsichtgerät!.."

      Ein Smartphone ist ein vielseitiges Gerät. Und ich vermute, genau deshalb hat nun fast jeder eines. Es ist Fernseher und Internetcafé für unterwegs, es erspart uns den Weg zur Litfaßsäule und zum Reisebüro, es hat für uns immer die aktuelle Ortszeit parat, es weiß, wann der nächste Bus kommt, es ist ein fantastisch anpaßbarer Walkman, ein Wecker, eine Taschenlampe, eine Knipse etc. Aber ein Nachtsichtgerät?! Blasphemie! Das geht zu weit! Wo kommen wir denn da hin?!


  • DM1 vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Und - nachdem wir nun P30 gefeiert haben. Wie ist die Auflösung der anderen "guten" Bilder - mit welchem Smartphone wurden die gemacht?


  • Ich finde, dass man ruhig anerkennen kann, dass Huawei in einigen Bereichen hervorragende Details aus ansonsten unbrauchbaren Fotos herausholt. Wer das Ganze damit ins Negative zieht, dass es nicht der Realität entspricht, der soll sich mit Bildern zufrieden geben, auf denen nichts zu erkennen ist. Auch der tolle Zoom, der sogar im Zehnfachmodus noch gute Bilder abliefert, ist wirklich einzigartig bis jetzt. Wo ich allerdings zustimme ist der schlechte Videomodus - in allen bisher gesehenen Tests der Videokamera schneidet diese deutlich schlechter ab als vergleichbare Topp-Modelle, ja sogar als etliche Mittelklasse-Smartphones. Manchmal werden richtige Matschvideos daraus, trotz guter Lichtverhältnisse. Das ist schade, da die Mehrzahl der Nutzer wohl in beiden Modi gute Ergebnisse erzielen will. Und auch unverständlich, da die Sensoren hier nicht der Kritikpunkt sein können, sondern wohl die Software und evtl. die übrige Hardware versagt. Huawei sollte sich da schnell etwas einfallen lassen, denn ansonsten sind andere Geräte die bessere Wahl, die von beidem Gutes abliefern, wenn auch nirgends die Spitze. Ich bin gespannt auf die Ergebnisse des neuen Oppo.


  • Ihr habt hoffentlich das S10 geupdated. Mein s10e hat wie andere Samsungs in der letzten Woche ein Cam Update bekommen und damit den lang ersehnten dedizierten Nachtmodus mit Langzeitbelichtung Die Unterschiede zum Auto Modus mit AI Nachtmodus ist damit nachweisbar um Welten besser... ;)


  • Wie ein Alex weiter oben schon bemerkt hat, ist der Vergleich der Aufnahmen so nicht in Ordnung. Zumindest beim Google Pixel hätte auch der Nachtmodus verwendet werden müssen, der liefert durchaus zum P30 vergleichbare Aufnahmen. Zudem gibt es für zahlreiche Smartphones mit Snapdragon 820 ... 845 einen Port der Google Camera der das Aufhellen im Nachtmodus genauso gut schafft.


  • Diese Kommentare sind Halbgar und von nicht halbwegs informierten Personen verfasst worden. Die Situation mit der dunklen Kammer zeigt zum Bsp. sehr gut das eine Über/Unterbelichtung kein Problem für dieses Smartphone darstellt. Kennt das jemand wenn man jemanden Knipst wenn er die Sonne im Rücken hat? Bei einer guten Kamera sieht man das Gesicht trotz des extremen Lichteinfalls von hinten. Und jetzt mal ganz ehrlich...Schon mal Sterne Fotografiert? Geht nicht? Ja weil euer Smartphone das nicht auf die Reihe bekommt die Sterne zu belichten und den Himmel Schwarz bekommt. Das konnte das P20 Pro schon. Ausserdem geht es sich in Umkehrschluss darum das man Personen in der Dunkelheit ohne Restlichtverstärkung nicht geschossen bekommt. Da sieht man nichts von der Schärfe und den Konturen etc. Fakt ist also das wenn man weiss was man machen muss,z.b Blende, ISO etc. Das P30 Pro wohl sogar besser ist als so manche Kompakte. Ein Knopfdruck reicht zudem und man Fotografiert nicht im NM. Dann hast du in der Tat ein Schwarzes Bild mit viel Gerausche...Aber wer will das schon? Dann lieber doch (verfälschte) Nachtaufnahmen die Scharf sind z. B von Skylines
    oder so wie ich auf dem Lichterfest bei uns wo der Wald Mytisch ausgeleuchtet wird. Hammer Kontraste im Nachtmodus.Farben Bombe. .Schon mal z. B Düsseldorfs Skyline im Dunkeln Fotografiert? Gibt Mega Bilder im Dunkeln weil die Lichter gepusht und die Dunkelheit mit Kontrast ins Schwarze verschoben wird. Hammer Pics. Ich kann aber auch den Nachtmodus nutzen um nicht verrauschte Bilder in abgedunkelten Räumen zu machen. Siehe die Kammer. Ich hab eine Nikon Kamera mit allen möglichen Objektiven etc,aber ganz ehrlich, ist das P20 Pro Und P30 Pro der perfekte Begleiter wenn man die Cam nicht dabei hat. Ich versteh das Herstellerbashing nicht, anstatt das sich jemand freut das es Fortschritt gibt den eh bald jeder nutzt. KOPIE VON KOPIE usw...Nein da meckern Galaxy Nutzer weil sie mal nicht die Innovation in der Hand haben. Seit dem S6 halt schon nicht mehr.Liegt Huawai irgendwo vorne stimmen die Auswertungen nicht und alles ist gefaked, aber als noch das S7 etc an der Spitze war hat komischer Weise keiner an den Ergebnissen gezweifelt. Und ich höre hier immer Benchmark. Nach fest kommt ab. Flüssig ist flüssig.Mein P20 Pro hatte schon bei den BM Test verkackt aber hey, alle Spiele auch Asphalt 9 und PubG laufen bei mir super sauber und auf volle Möhre.Das ist klassisches Erbsen Zählen.Und am Ende ist eh keiner mit keinem Smartphone wirklich zu frieden weil, jedes noch so Hoch bewertete Modell und jede noch so teure Klitsche wie das Fold z. B hat eine oder mehrere Macken die iwie immer weh tun. Mal ist es der Notch, mal der Edgemüll. Mal die SD Karte, mal die 3,5mm Klinke. Wenn ihr alle so super bewandert seit fragt doch mal warum das so ist. Die Klinke fällt z. B weg weil die Leute sonst über zu kleine Akkus nöhlen. Der Notch ist zwar anders aber immer noch kein 2,0 cm Bezel mit allen Sensoren über dem Display. Und SD Karten Slots kann man auch langsam vergessen da sie bald gar nicht mehr mit richtig schnellem SSD Feeling des internen Speichers mitkommt. Samsungs Handys sind echt super aber mir gefällt gar nix an den Dingern.Weder das LSD Betriebssystem oder die Kamera deren Bilder man nachher wegen dem Aggressiven Überzeichnen kaum für die Bearbeitung genutzt werden können.Zu Apple sag ich besser gar nix sonst habe ich wieder die halbe Redaktion gegen mich. Es gibt keine schlechten Smarties in dieser Liga, aber Leute die einfach alles wollen.Dann zahlt bitte 6000 Euro für ein Handy und beteiligt euch mit euren Kritiken an der Produktion.Seit dem P20 Pro hat Huawai ziemlich die Nase vorn,Huawai hat in der kurzen HighEnd Phase viel mehr raus geholt als z. B Sony seit 9 Jahren oder Samsung, das sollte man nicht vergessen, das passt einigen nicht. Und jetzt mal ehrlich. Ladet euch die Snap Cam runter, dann macht das P30 Pro auch Supergeile HD Videos. Sogar bei Full HD + Auflösung mit 120 Frames. Aber egal.... Und eine Frage noch... Wieso sollte jetzt erst ein Asiatischer Konzern spionieren,obwohl wir alle schon seit 20 Jahren Netzwerkfähige Geräte aus Asien in der Hütte haben!??? Wisst ihr wer wirklich alles sammelt und sogar weiss wann ihr wo einkaufen geht? Google.Jeder ramscht mit seinen Daten rum aber Huawai ist ein Spion. Ja ne is klar.Dann scheisst erst mal euren Smart TV aus der Bude... Da gab's schon mehr Probleme mit was sowas angeht


  • Ich finde den Test nicht aussagekräftig. Warum werden nur Bilder mit unzureichender Beleuchtung gewertet, die im normalen Leben nur einen ganz kleinen Anteil der aufgenommenen Bildern ausmacht. Wo ist der Vergleich bei normalem Licht?

    Das P30 produziert im Dunkeln zwar sehr aufgehellte Bilder, die aber mit der realen Situation / Stimmung nichts mehr gemein haben. Vielleicht wird hier eine Handykamera mit einem Nachtsichtgerät verwechselt.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!