Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

6 Min Lesezeit 59 Kommentare

Huawei Mate 10 Pro vs. Honor View 10: Nur ein Marketing-Unterschied?

Sowohl das Huawei Mate 10 Pro als auch das Honor View 10 wollen die Flagship-Produkte ihrer jeweiligen Marken sein. Der Clou hierbei ist, dass beide Geräte fast identisch ausgestattet sind. Für den Vergleich braucht man einen Blick fürs Detail und ein wenig Verständnis von modernem Produkt-Marketing. Meine Kollegin und View-10-Langzeittesterin Jessica Murgia und ich, Mate-10-Pro-Tester, wagen den Vergleich und zeigen Euch, warum das eine Gerät vielleicht eine Alternative für das andere sein könnte.

Huawei Mate 10 Pro vs Honor View 10: Design

Jessica

Rein äußerlich sind die Unterschiede zwischen dem View 10 und dem Mate 10 Pro recht offensichtlich. Honor verwendet ein Aluminium-Chassis, während das Mate 10 Pro komplett verglast ist. In beiden Fällen jedoch stehen die Kameras jeweils hervor; im Falle des View 10 jedoch deutlich stärker als beim Mate 10 Pro.

Damit ist das View 10 jedoch nicht weniger attraktiv; auch die 2.5D-Glaskanten an dessen Vorderseite haben ihren Reiz. Das View 10 lässt Euch noch den klassischen Klinkenanschluss für Euer altes Headset, der beim Mate 10 Pro bereits der Zukunft weichen musste. Dasselbe gilt für den microSD-Karten-Support.

AndroidPIT honor view 10 vs huawei mate 10 pro 9104
Das Mate 10 Pro (rechts) ist elegant, modern und zerbrechlich. / © AndroidPIT

Eric

Jessi hat ein wichtiges Detail ausgelassen: Huaweis Mate 10 Pro ist wasserdicht. Falls es Euch mal ins Waschbecken fällt, habt Ihr keinen Schaden durch eindringendes Wasser zu befürchten. Ansonsten offenbart der Design-Vergleich, dass die Geräte unterschiedlich konzipiert wurden.

SPONSORED

Honor hält an vielen Lifestyle-Tugenden fest und setzt lieber auf robustes Alu statt auf zerbrechliches Glas. Dass das Aluminium dabei Kratzer und Macken davontragen wird, während das Glas bis zum Bruch weitgehend makellos bleibt, gibt Aufschlüsse auf die Zeilgruppe:

Das Honor View 10 zielt auf junge Leute mit einem aktiven Alltag ab, die Gebrauchsspuren tolerieren. Das Huawei Mate 10 Pro hingegen ist bestimmt für Leute, die im Büro arbeiten, ihr Smartphone in einer dezenten Schutzhülle transportieren und es gerne so makellos präsentieren wie sich selbst.

Huawei Mate 10 Pro vs. Honor View 10: Kamera

Jessica

Beim View 10 verwendet Honor recht viel von der Technik, die man auch beim Huawei Mate 10 Pro vorfindet. Einzig die Blende ist mit f/1.8 etwas kleiner als die bisher ungeschlagene f/1,6er-Blende des Mate 10 Pro. Das macht sich darin bemerkbar, dass das View 10 erst bei deutlich besseren Lichtverhältnissen so gute Bilder macht wie das Mate 10 Pro.

Erschwerend kommt hinzu, dass das View 10 ohne optischen Bildstabilisator auskommen muss. Ein solcher hätte längere Belichtungszeiten ohne Verwackeln erlaubt, die das View 10 ohne ihn durch höhere ISO-Werte kompensieren muss. So kommt es zu Bildrauschen und Detailverlust. Seht selbst:

Eric

Meines Erachtens ist die Huawei-Mate-10-Kamera legendär. Ich habe aber noch nicht genug Erfahrung mit Pixel 2 oder iPhone X gesammelt, um einen Superlativ zu verwenden. Der einfache Schnappschuss gelingt beim Mate 10 Pro einfach auffallend häufig. Sei es draußen bei Tageslicht oder drinnen im Schummerlicht.

Technisch sind die Überlappungen mit der Kamera des View 10 gewaltig. Die KI erkennt in beiden Fällen die Szene und stellt Belichtung und Nachbearbeitung entsprechend ein. Beim View 10 kommt eine neue, künstlerische Form der Nachbearbeitung hinzu. Das Mate 10 Pro hingegen geht mit dem Porträt-Modus bereits an die Grenze seiner Verfremdung. Natürlich kann sich all dies durch Softwareupdates ständig weiterentwickeln und ändern.

View10 artistic mode
Das Honor View 10 liefert Comic-Filter. / © AndroidPIT

Huawei Mate 10 Pro vs Honor View 10: Leistung im Alltag

Jessica

Der Blick aufs Datenblatt offenbart schnell, dass View 10 sowie Mate 10 Pro eines Geistes Kind sind. Inzwischen wurden beide auf Betriebssystem-Version Android 8.0 mit der Oberfläche EMUI 8.0 aktualisiert. Beide verwenden den KI-unterstützten Huawei-Chipsatz Kirin 970, 6 GByte RAM und 128 GByte internen Speicher. Dennoch fielen mir beim View 10 Verzögerungen auf, die ich so beim Mate 10 Pro im Alltag nicht beobachtet habe. Diese sollten sich jedoch durch Optimierungen in der Software beheben lassen. Immerhin ist das View 10 noch etwas jünger als das Mate 10 Pro, welches bereits mehrere Software-Updates und damit Optimierungen und Bugfixes erhalten hat.

Eric

Einen Vorteil, den man im Alltag nicht unterschätzen sollte, ist der gute Sound des Mate 10 Pro. Der ist dank der Stereo-Ausrichtung im Querformat wirklich hervorragend geeignet, will man ad hoc ein Video zeigen oder eine Videokonferenz halten. Überdies komme ich mit dem Akku des Mate 10 Pro einige Stunden länger aus als Jessi mit dem View 10; knapp zwei Tage statt nur "etwas mehr als einen Tag". Das kann zum Teil am minimal größeren Akku, aber auch an der AMOLED-Display-Technologie im Mate 10 Pro liegen, die in bestimmten Szenarien sparsamer arbeitet als LCD.

Huawei Mate 10 Pro vs Honor View 10: Technische Daten

Huawei Mate 10 Pro vs. Honor View 10: Technische Daten

  Huawei Mate 10 Pro Honor View 10
Abmessungen: 154,2 x 74,5 x 7,9 mm 157 x 74,98 x 6,97 mm
Gewicht: 178 g 172 g
Akkukapazität: 4000 mAh 3750 mAh
Display-Größe: 6 Zoll 5,99 Zoll
Display-Technologie: AMOLED LCD
Bildschirm: 2160 x 1080 Pixel (402 ppi) 2160 x 1080 Pixel (403 ppi)
Kamera vorne: 12 Megapixel 13 Megapixel
Kamera hinten: 20 Megapixel 20 Megapixel
Blitz: Dual-LED LED
Android-Version: 8.0 - Oreo 8.0 - Oreo
Benutzeroberfläche: Huawei EMUI Emotion UI
RAM: 6 GB 6 GB
Interner Speicher: 128 GB 128 GB
Wechselspeicher: Nicht vorhanden microSD
Chipsatz: HiSilicon Kirin 970 HiSilicon Kirin 970
Anzahl Kerne: 8 8
Max. Taktung: 2,36 GHz 2,36 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 4.2 HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 4.2

Huawei Mate 10 Pro vs. Honor View 10 in Benchmarks

 
  Huawei Mate 10 Pro Honor View 10
3DMark Sling Shot Vulkan 2387 2488
3DMark Sling Shot Extreme 2913 2943
3DMark Sling Shot 3226 3314
3DMark Ice Storm Unlimited 30181 31677
Geekbench 4 (Single / Multi Core) 1892 / 6723 1906 / 6618
PassMark Memory 6723 9128
PassMark Disk 71474 73380

Huawei Mate 10 Pro vs Honor View 10: Fazit

Jessica

Abgesehen von technischen Daten unterscheiden sich die Geräte in bestimmten Details, die wir in der folgenden Tabelle einander gegenüberstellen wollen:

Wichtigste Unterschiede zwischen dem Huawei Mate 10 Pro und Honor View 10

  Huawei Mate 10 Pro Honor View 10
Startpreis Ca. 800 Euro Ca. 500 Euro
Mit Vertrag erhältlich Fast überall Selten
Dual SIM Nur ohne Vertrag Fast immer
microSD-Karten nicht verwendbar verwendbar
Kamera mit OIS ja nein
Kamerablende f/1,6 f/1,8
Analoger Kopfhöreranschluss nein ja
Stereo-Sound am Gerät ja nein
Kann per HDMI an einen Bildschirm angeschlossen werden ja, Easy Projection nein

Eric

Den größten Unterschied sehe ich vor allem im Vertriebsweg. Während Huawei bei Saturn und im Media Markt ausgestellt wird wie Samsung, mit allen relevanten Telekommunikationsdienstleistern kooperiert und fette Bannerwerbung betreibt, grast Honor still das Feld der so genannten Digital Natives ab. Ähnlich wie OnePlus setzt man fast komplett auf Online-Handel und statt vom Kunden spricht man dort von der Community.

Der Preisunterschied bemisst sich also nicht grundlegend an der Qualität und Ausstattung der Geräte, denn die ist weitgehend ebenbürtig. Huawei erzielt durch die Entscheidungen beim Design und der Präsentation des Produktes in Shops einen ganz anderen Effekt und holt hier anspruchsvollere Kunden mit tieferen Taschen ab. Die hantieren nicht mit microSD-Karten und scheuen nicht den Kauf eines neuen Headsets, wenn das mit dem Klinkenanschluss nicht mehr passt.

AndroidPIT Huawei Mate 10 Pro Easy Projection 1
Bonus beim Mate 10 Pro: Easy Projection / © AndroidPIT

Ein Bonus-Feature beim Huawei Mate 10 Pro ist Easy Projection. Im Test konnte ich weder 3D-Spiele damit machen noch Netflix-Episoden streamen. Damit sind die zwei für mich relevantesten Szenarien nicht abgedeckt, womit ich das Feature nicht als Pluspunkt gegen das View 10 anpreisen will.

Aber jetzt fragen wir einfach Euch...

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 7 Monaten

    1. "Das Huawei Mate 10 Pro hingegen ist bestimmt für Leute, die im Büro arbeiten, ihr Smartphone in einer dezenten Schutzhülle transportieren und es gerne so makellos präsentieren wie sich selbst."
    Allein die Aussage, man transportiert es in einer Schutzhülle, um es makellos präsentieren zu können, widerspricht sich komplett. Was bringt mir das aller tollste Design, wenn ich es in eine Hülle packen "muss", damit es nicht nach kurzer Zeit völlig verkratzt ist.
    Wenn man schon kein kabelloses Laden verbaut, dann sollte man auch diesen Mist mit der Glasrückseite sein lassen.

    2. "[...] als die bisher ungeschlagene f/1,6er-Blende des Mate 10 Pro."
    Auf dem Papier und NUR dort. Das Mate 10 "Pro" besitzt eine Brennweite von 3,95mm (laut Bilddatei eurer Testfotos), was bei F/1.6 einer Blendenöffnung von 2,46 mm im Durchmesser entspricht. Ein LG V30 kommt bei gleicher Blende auf 2,518 mm und ein S8 trotz nur F/1.7 sogar auf 2,53mm. In der Praxis hat also eher das S8 die größte Blende ^^

    3. Der gesamte Bereich "Kamera" ist kaum bis gar nicht vergleichbar, da bei beiden Geräten völlig unterschiedliche Szenarien fotografiert wurden... Zudem gibt es beim Mate 10 Pro nur ein einziges Low-Light-Bild...
    Und "legendär" ist die Kamera vom Pro auch nicht. Definitiv nicht... Einfache Schnappschüsse kriegt JEDES Smartphone in dieser Preisklasse "auffallend einfach" hin.

    4. "Einen Vorteil, den man im Alltag nicht unterschätzen sollte, ist der gute Sound des Mate 10 Pro."
    Dank nicht vorhandener Klinke und teilweise Bluetooth Audio-Problemen ist das kein Vorteil, sondern ein Nachteil. Gerade "im Alltag" bringen dir Stereo-Lautsprecher erstaunlich... wenig. Zuhause teilweise, sonst nirgends.

    Gerade in Anbetracht des Preises und dass das Mate10 Pro eigentlich nichts besser kann, als das View10, dieses Jedoch mit Dingen wie SD-Slot und Klinke punktet, gewinnt mMn das View10 hier und zwar mit Links...

  • Patrick vor 7 Monaten

    Ich würde wohl eher zum View 10 greifen. Mir ist mein Handy noch nie ins Wasser gefallen oder so Nass geworden das eine IP Zertifizierung von Nöten gewesen wäre. Sollte es dennoch mal unglücklicherweise passieren, besitze ich eine Versicherung die in diesem und weiteren Fällen greift.

    Für mich sind eher SD Karte und Klinke der Kaufgrund, ob die Rückseite nun aus Glas oder Aluminium ist spielt dagegen keine Rolle, das Handy kommt eh in eine Hülle (schon alleine wegen der Magnethalterung im Auto). Dazu kommt der FAS auf der Vorderseite.

    Auch hier ist das View sowie das normale Mate 10 das für mich persönlich bessere Pro.

  • Tim vor 7 Monaten

    Vergiss nicht, dass du für nur 300€ mehr auch noch den SD-Slot und die Klinke abgezogen bekommst.

59 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Habe nun auch seit ein paar Tagen das View 10 und bin insgesamt sehr zufrieden. Einzig den Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite finde ich nicht sonderlich gelungen. Das Entsperren läuft nicht so flüssig wie zum Beispiel beim Honor 8, welches ich vorher hatte. Oft muss ich meinen Daumen leicht verdrehen bevor er das Smartphone entsperrt und was der größte Kritikpunkt ist:
    Der Fingerabdrucksensor wird als Systemnavigator eingesetzt, wodurch ich schon oftmals Apps ausversehen geschlossen habe etc., weil ich mit dem Daumen über den Sensor gekommen bin. Bis jetzt habe ich in den Einstellungen auch noch keine Option finden können, die den Sensor als Navigator abschaltet. Vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen?


  • Harry vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Wie schon 2 andere geschrieben habe, nutze ich seit knapp 2 Monaten auch das Mate 10 (ohne Pro) und bin völlig zufrieden. Es hat alles, was ich haben wollte, bzw. Wert drauf lege.
    Das Mate 10 Pro ist einfach zu kopflastig, d.h. hält man es normal in der Hand, merkt man das der obere Teil schwerer ist. Man muss es anders halten, als man es gewohnt ist.
    Das View 10 hatte ich allerdings auch ins Auge gefasst, aber es kam einfach zu spät raus und da hatte ich mein Mate 10 schon.


  • Frk vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Die Aussage Dual Sim nur ohne Vertrag beim Mate 10 Pro ist falsch.


  • Eure Berichte werden immer besser, da hat sich 2018 wirklich was getan, DANKE


  • Die derzeitige Entwicklung vieler Hersteller, die Rückseite aus Glas zu fertigen, ist mir ein Graus.
    Btw: warum sind bei den Beispielsbildern des Mate 10 pro verschiedene Blendenwerte?

    H G


  • Ole vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Ich nutze das Mate 10 (non pro) seit knapp 2 Monaten und bin sehr zufrieden, es ist mMn die gelungene Mischung aus den beiden in diesem Artikel besprochenen Geräten.
    Hätte ich die Wahl zwischen den beiden Geräten aus dem Artikel würde ich wohl zum View 10 greifen.


  • Der klare Gewinner dieser beiden Geräte ist für mich das Mate 10 (ohne Pro) .... aber wenn ich nur die beiden zur Auswahl hätte und eines kaufen müsste, ist ja klar, dann das günstige mit der für mich besseren Austattung, also das Honor View 10


  • Was bedeutet das Ganze?

    Non credo di avere bisogno di un processore con intelligenza artificiale integrata


    • Da bedeutet übersetzt: "Ich glaube nicht, dass ich einen Prozessor mit integrierter künstlicher Intelligenz brauche" Ist AP wohl beim Umfragetool ins italiensche abgerutscht :)


  • Fazit:
    Für 250 mAh, OIS und f/1,6-Blende muss man 300€ mehr bezahlen?


  • "legendär" ist die Kamera vom Pro auch nicht. Ihr habt das schon selber getestet. Das war viele Handys im Test und Huawei hat nicht gewonnen. Die Kameras sind gut aber überhaupt nicht legendär.


  • BILDSCHIRM: 2160 x 1080 Pixel (402 ppi) 2160 x 1080 Pixel (403 ppi)

    Die sind identisch. Wie könnte Mate 402 PPI haben und View 10 noch mehr 403?


  • Müll bleibt Müll, egal ob er jetzt Huawei oder Honor heißt


    • Was läuft bei dir falsch? Müll sind die schon mal nicht, die laufen genauso gut wie jedes andere Phone. Das sind die einzigen China Phone, die echt kein Müll sind. Welches Handy ist für dich bitte kein Müll?


      • Takeda dann hattest du noch kein Handy von Xiaomi, wenn das die einzigen guten aus China sind.


      • Doch hatte ich schon als zweit Handy aber nicht lange. War nicht mein Ding mit vielen Problemen die ich jetzt hier nicht ausweiten will.


    • Würde mich natürlich auch anblähen, dein S6 stinkt gegen die beiden natürlich gewaltig ab ;)


    • Irren ist menschlich. Manche Menschen lernen ganzes Leben lang, manche finden nur Ausreden


  • Bitte löschen
    ...

    Tim


  • und der Gewinner ist das normale Mate 10 ohne pro ^^


  • Sarah vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Honor View 10 kein Bildstabilisator, Mate 10 Pro kein SD-Katenslot. Da bleibe ich gerne noch bei meinem Mate 9.


    • Peter vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Genau aus diesen Gründen hab ich auch nochmal ein Mate 9 gekauft. Es hat alles was irgendwo bei beiden fehlt, nämlich auch das größere,breitere 16:9 Display.


      • @Sarah u. Peter
        Ich kann eure Argumente verstehen, denn das Mate 9 war/ist ein Top-Gerät. Ich habe trotzdem vom Mate 9 zum Mate 10 Pro gewechselt, da es für mich ein paar Vorteile hat.

        Fehlende SD-Card-Unterstützung ist für mich nicht schlimm, da ich es eh immer nur im Dual-SIM Einsatz habe. Und mit 128GB hat es für mich auch mehr als genug Speicher. Selbst die 64GB im Mate 9 und vorher im Honor 8 Premium waren für mich immer ausreichend.

        Durch seine geringe Breite liegt das Mate 10 Pro besser in der Hand und es ist für mich wieder einhändig bedienbar, worauf ich beim Mate 9 sehr häufig verzichten musste.

        Low-Light-Fotos sind beim Mate 10 Pro der absolute Hammer. So gut sind mir die beim Mate 9 nie gelungen.

        Die fehlende Klinke empfand ich bei iPhone & Co. zuerst als NoGo. Wenn meine Frau ihr iPhone aufladen muss, muss sie auf gleichzeitiges Musik hören verzichten. Beim Mate 10 Pro ist mir das bis jetzt noch nie passiert, da es einfach ein Akku-Monster ist. 2 Tage sind zu schaffen. Ich habe es auch bei intensiver Nutzung noch nie an einem Tag leer bekommen. Also kein Problem ohne Klinke.

        Und dann ist da noch der "PC-Modus", welchen ich immer häufiger nutze. Allerdings wären mehr Apps wünschenswert. Ich hoffe sehr, dass da noch mehr kommt. 3D-Games sind für mich nicht wichtig.


      • Das stimmt, 128 Gb ist viel zu viel. Braucht man überhaupt kein SD.


      • Peter vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        Brauchst du nicht, aber ich bin froh so viel Speicherplatz wie möglich zu haben. Allein schon als sicherers Polster und die SD Karte hat zusätzlich noch den Vorteil das man die internen Daten auf die SD Karte ohne PC verschieben kann und auch beim Wechsel auf ein anderes Smartphone hat man seine Daten gleich sofort verfügbar. Und nebenbei gibt es zur Zeit kein Smartphone mit 400GB Speicher, wie es bei aktuellen SD Karten der Fall ist.


      • Sarah vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        Das neue 18:9 Format gefällt mir auch sehr gut und ich gebe dir absolut recht, dass es super in der Hand liegt.
        Die SD-Karte brauche ich auch nicht wegen des zusätzlichen Speichers, sondern als sichere Ablage für meine Fotos und Backups. Meine Backups sind schnell mal 1,5 - 2 GB groß, wenn ich mir die unterwegs aus der Cloud laden müsste wäre mein Datenvolumen weg.
        Bei Fotos wäre es noch schlimmer.


  • Ich würde wohl eher zum View 10 greifen. Mir ist mein Handy noch nie ins Wasser gefallen oder so Nass geworden das eine IP Zertifizierung von Nöten gewesen wäre. Sollte es dennoch mal unglücklicherweise passieren, besitze ich eine Versicherung die in diesem und weiteren Fällen greift.

    Für mich sind eher SD Karte und Klinke der Kaufgrund, ob die Rückseite nun aus Glas oder Aluminium ist spielt dagegen keine Rolle, das Handy kommt eh in eine Hülle (schon alleine wegen der Magnethalterung im Auto). Dazu kommt der FAS auf der Vorderseite.

    Auch hier ist das View sowie das normale Mate 10 das für mich persönlich bessere Pro.


  • Beides gute Geräte, wobei ich eher zum Honor tendieren würde, schon des Preiseses wegen.


  • Falco vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Die angefügte umfrage auf itlienisch verstehe ich nicht....
    Ich kann kein italienisch... schade so kann ich nicht abstimmen


  • Habe mich 04.12 nach reiflicher Überlegung für das Mate 10pro entschieden für 19,95 €! Na klar in einem ordentlichen Vertrag der Telekom! Den brauchen Geräte wie das Mate und andere Spitzengeräte aber auch! Was beim 10pro selten Erwähnung findet sind die außerordentlich guten Sende - /Empfangs - Eigenschaften! Genial!!


  • Tim vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    1. "Das Huawei Mate 10 Pro hingegen ist bestimmt für Leute, die im Büro arbeiten, ihr Smartphone in einer dezenten Schutzhülle transportieren und es gerne so makellos präsentieren wie sich selbst."
    Allein die Aussage, man transportiert es in einer Schutzhülle, um es makellos präsentieren zu können, widerspricht sich komplett. Was bringt mir das aller tollste Design, wenn ich es in eine Hülle packen "muss", damit es nicht nach kurzer Zeit völlig verkratzt ist.
    Wenn man schon kein kabelloses Laden verbaut, dann sollte man auch diesen Mist mit der Glasrückseite sein lassen.

    2. "[...] als die bisher ungeschlagene f/1,6er-Blende des Mate 10 Pro."
    Auf dem Papier und NUR dort. Das Mate 10 "Pro" besitzt eine Brennweite von 3,95mm (laut Bilddatei eurer Testfotos), was bei F/1.6 einer Blendenöffnung von 2,46 mm im Durchmesser entspricht. Ein LG V30 kommt bei gleicher Blende auf 2,518 mm und ein S8 trotz nur F/1.7 sogar auf 2,53mm. In der Praxis hat also eher das S8 die größte Blende ^^

    3. Der gesamte Bereich "Kamera" ist kaum bis gar nicht vergleichbar, da bei beiden Geräten völlig unterschiedliche Szenarien fotografiert wurden... Zudem gibt es beim Mate 10 Pro nur ein einziges Low-Light-Bild...
    Und "legendär" ist die Kamera vom Pro auch nicht. Definitiv nicht... Einfache Schnappschüsse kriegt JEDES Smartphone in dieser Preisklasse "auffallend einfach" hin.

    4. "Einen Vorteil, den man im Alltag nicht unterschätzen sollte, ist der gute Sound des Mate 10 Pro."
    Dank nicht vorhandener Klinke und teilweise Bluetooth Audio-Problemen ist das kein Vorteil, sondern ein Nachteil. Gerade "im Alltag" bringen dir Stereo-Lautsprecher erstaunlich... wenig. Zuhause teilweise, sonst nirgends.

    Gerade in Anbetracht des Preises und dass das Mate10 Pro eigentlich nichts besser kann, als das View10, dieses Jedoch mit Dingen wie SD-Slot und Klinke punktet, gewinnt mMn das View10 hier und zwar mit Links...


  • Vorweg schon mal gesagt ein guter Test und Vergleich ,beider Geräte Flaggschiffe . 👍

    Schade das Honor auf OIS verzichtet bei der Kamera ,man aber dafür genügend Speicher erhält plus SD ,was wiederum beim Mate Pro fehlt .

    Beides gute Geräte wie ich finde ,aber etwas knifflig welches man davon nehmen sollte .

    Ich würde subjektiv betrachtet ,wohl ehr zum Mate Pro greifen ,Stereo Sound ,Kamera mit OIS und in der Software schon etwas ausgereifter ,aber das ist nur meine Meinung dazu.


  • Honor gibt es dich auch bei MM. Würde mich mal interessieren wenn man sich die Bilder anschaut wer den David Hasselhoff als Hintergrundbild auf seinem PC hat ? Ist ja zum 🏃🏻‍♂️💨


  • Wenn an sich für eins von den beiden entscheiden müsste, dann das Huawei 10 Pro, es liegt technisch besser da. Ich persönlich würde mit keins von beiden kaufen. Es würde interessanter sein wenn man beide mit ein anderes vereinen kann. Ich verstehe ehe den Schwachsinn nicht, warum man bei dein einen was wegläst wie Z.b SD Karte und bei ein anderen wieder einbaut. Das ist doch nicht durch dacht.


    • Tim vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Wo steht denn das Pro technisch besser da?
      Es hat 250 mAh mehr, ist Wasserdicht und hat einen OiS (bei einem Sensor), dafür hat das View 10 eine robustere Alurückseite, SD-Slot und die Klinke.
      Das gleicht sich mMn mehr als aus.

      tommy


      • Deswegen kommt keins von beiden für mich in frage. Schon wegen dem AMOLED Display und dem OIS bei der Kamera sowie Dual LED.


      • Das ergibt doch gar keinen Sinn was du sagst...

        iOS hat übrigens nur Apple😉


      • war Tippfehler aber in Verbindung mit Kamera hätte es ja auffallen sollen.


      • Ergibt immernoch keinen Sinn. Amoled Display, OK, entweder man mag es oder man mag es nicht. Aber OiS und Dual LED Blitz sind wohl kaum Nachteile wegen denen man ein Smartphone nicht kauft?


      • Wie du schon sagt einer mag es der andere nicht, kann man sehen wie mal will, ich sehe es so und daran wird sich nichts ändern. OIS ist sehr nützlich. Viele wollen kein Handy mehr ohne OIS.

        Peter


      • OK, ich bin raus😂


      • Peter vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        Patrick, es gibt sogar Leute die kaufen ein technisch sehr gutes Smartphone nur alleine wegen dem Design nicht. OIS ist bei mir auch Pflicht.


      • Peter,

        das ist mir schon klar. OiS finde ich auch nicht verkehrt. Aber erst schreibt er, Er würde sich keines kaufen, Schon alleine wegen Amoled, OiS und Dual LED und dann auf einmal ist für ihn OiS das wichtigste. Das ist Diskutieren ohne Sinn.


      • Du hast daran was nicht verstanden. Huawei ist für mich keine Handy was ich kaufe, wenn man aber nur die Wahl hat zwischen den beiden, dann wäre das pro das bessere, weil es dies Dinge hat. Ich hoffe du hast es jetzt verstanden.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern