Fest verbauter Akku - Fluch oder Segen

  • Antworten:135
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 107

31.07.2013 00:36:27 via Website

Das iPhone hat 2007 so einige Trends gesetzt und den von Nokia dominierten Markt über Nacht umgekrempelt. Häufig fällt dabei der fest verbaute Akku in Diskussionen und Kritiken auf. Diverse Review´s nennen immer wieder eben diesen Punkt negativ bei jeder neuen iPhone Generation, gleichzeitig lobt man allerdings die tadellose Verarbeitung und Qualität der Apple Telefone. Der mangelnde hochwertige Gesamteindruck ist so eine Sache mit der sich nahezu jeder Android Hersteller schon ein mal auseinander setzen musste. Gerade Samsung fällt mit seiner Galaxy S reihe immer wieder auf als Negativbeispiel. Kein wunder, immerhin wird Samsung ja auch oft als Referenz unter den Android Herstellern zitiert. Andere Hersteller wie HTC und Sony sind seit einiger Zeit auch dazu übergegangen ihre Akkus zu verbauen, was natürlich wieder Positive und Negative Meinungen mit sich bringt. Egal wie man es macht, man wird es nie allen recht machen können.

Aber was denkt ihr? Ist es für euch ein wichtiges Kriterium bei der Wahl eures Smartphones ob man den Akku tauschen kann?

Mir persönlich ist es sch... total egal ob der Akku auszutauschen ist oder nicht. Ich habe noch nie in meinen Leben ein Ersatzakku kaufen müßen, bzw. das verlangen gehabt einen zu benutzen. Ich finde fest verbaute Akkus eigentlich total genial! Falls mein Handy eine Macke hat, geh ich einfach in den nächsten Laden meines Providers und lasse es im Garantiefall austauschen. Gründe finden sich schon ;) Dadurch das der Akku verbaut ist wird er mit eingesendet. In der Regel reparieren die meisten Hersteller nicht und tauschen so zwangsläufig Handy plus Akku aus. In der Regel hält so ein Akku doch auch mindestens 2 Jahre mühelos durch. Spätestens da holen sich doch die meisten eh ein neues Telefon mit einer Vertragsverlängerung.

So jetzt seid ihr dran. :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.895

31.07.2013 01:55:30 via App

Ich sehe das völlig anders, fest verbaute Akku sind Mist! Bei meiner (zugegeben überdurchschnittlichen Nutzung) war der Akku nach 15 Monaten fertig, extrem kurze Laufzeit, das Display hat sogar bei starker Belastung leicht zum Flackern geneigt... Jedenfalls konnte ich für 10€ schnell und einfach einen neuen kaufen.
Ich habe auch schon unterwegs einen extra Akku mitgenommen, ist wesentlich kompakter als jeder externe Akkublock, passt super in die Hosentasche.
Ich bezweifle auch sehr stark das ein Hersteller das Gerät mit dem Fehler "kürzere Akkulaufzeit" auf Garantie austauscht...
Für die Umwelt ist es auch eine Sauerei, vorallem wenn der Akku (wie bei Apple) noch schön mit der Rückseite verschweißt ist, Recycling quasi unmöglich bzw. lohnt sich nicht mehr.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.129

31.07.2013 06:59:19 via App

Ich würde immer wieder einen fest verbauten Akku nehmen. Habe damit keinerlei schlechten Erfahrungen gemacht. Ausserdem ist dann das Design vom Handy i.d.R. noch etwas besser. Gegen einen Wechselakku habe ich aber auch nichts, ein Kaufkriterium wäre das fur mich aber uberhaupt nicht.

:V

if all else fails, read the instructions.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.159

31.07.2013 09:24:11 via Website

vorallem wenn der Akku (wie bei Apple) noch schön mit der Rückseite verschweißt ist, Recycling quasi unmöglich bzw. lohnt sich nicht mehr.

Seit wann das? Um den Akku bei iPhones zu tauschen (bis zum 4s) reicht es die beiden unteren schrauben zu lösen, die hintere Glasabdeckung lässt sich dann Kinderleicht entfernen und der Akku in minuten tauschen...

Zum Thema:
Ich hab kein Problem mit fest verbauten Akkus, hatte nie Probleme damit, bisher immer nur Probleme mit wechselbaren Akkus gehabt. Stört mich auch bei sonst keinem Gerät - Digicam, Tablet, Ps3 Controller etc. haben auch alle ihren Festverbauten Akku und machten bisher nie Probleme. Ich denke, dass die die sich einen Tauschbaren Akku wünschen immer wenn es einen Fehler gibt sagen können: "Kein ding, kann ich ja tauschen...stell mal vor der wäre fest verbaut!" - somit ergibt es sich ja, immer wieder ein Handy mit austausch-Akku zu kaufen, ohne die Festverbauten je getestet zu haben und so bleibt die illusion, dass Fest verbaute negativ sein müssen.

— geändert am 31.07.2013 09:24:34

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.129

31.07.2013 10:07:30 via Website

Lars B.
...bisher immer nur Probleme mit wechselbaren Akkus gehabt.

Jetzt wo du es sagst....stimmt eigentlich!
Bei irgendwelchen Problemen immer sofort dieses Akku-Gedaddle - "Nimm mal den Akku raus" ... "Probier mal einen andern Akku" ... "Akku raus und xxx Minuten warten"... :kid:

Fest verbaut -> keine Probleme und hält (i.d.R.) weit länger als man das Phone oder Tab überhaupt zu behalten gedenkt.

— geändert am 31.07.2013 10:32:20

if all else fails, read the instructions.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 864

31.07.2013 13:42:45 via App

Klaus T.
..bei irgendwelchen Problemen immer sofort dieses Akku-Gedaddle - "Nimm mal den Akku raus" ... "Probier mal einen andern Akku" ... "Akku raus und xxx Minuten warten"... :kid:

Fest verbaut -> keine Probleme...

Leider kann ich grade dies nicht bestätigen. Ich habe ein XperiaT mit einem fest verbauten Akku. Hin und wieder habe ich bei meinem Smartphone das Problem, dass es sich nach dem Herunterfahren bei niedrigen Akkustand nicht wieder starten lässt. Beim ersten Mal dachte ich ja noch, ich müsste lediglich den Akku voll aufladen und könnte dann einschalten. Nur leider funktionierte dies nicht, wahrscheinlich hing das Telefon beim Startvorgang in einer Schleife. Der Bildschirm blieb jedenfalls schwarz, auch ein Reset über die gängigen Tastenkombinationen funktionierte nicht. Ich dachte schon, ich müsste das Telefon nun einsenden und nur durch Zufall hatte ich nach einigen Tagen das Telefon nochmal an das Ladegerät gehängt - siehe da, da erschien wieder der vertraute Ladebildschirm. Meine Vermutung: Auch wenn das Telefon sich abschaltet wegen zu niedrigen Akkustand ist es möglich, dass das Telefon mit der Restspannung irgendwo beim Starten festhängt und nur ein schwarzer Bildschirm zu sehen ist. Mit einem auswechselbaren Akku könnte ich nun das System sicher stromlos setzen (quasi Hardreset - die Tastenkombinationen funktionierten ja nicht), so muss ich jetzt immer warten, bis der Akku sich wirklich entladen hatte.
Außerdem - der Umweltgedanke ist nicht von der Hand zu weisen. Recycling ist natürlich um einiges einfaeher, wenn ich den Akku einfach rausnehmen könnte. Und sollte tatsächlich der Akku nicht mehr so richtig aufzuladen sein, wäre nur wegen eines defekten Akkus nicht gleich das ganze Telefon Schrott. Die immer mehr vorherrschende Mentalität, in zwei Jahren gibt's doch eh' ein Neues, ist leider in Zeiten knapper Ressourcen ein ziemliches Problem.

Viele Grüße - Steffen

— geändert am 31.07.2013 15:07:38

Dieser Kommentar wird ständig aktualisiert. Nachfolgende Kommentare können daher zusammenhanglos wirken.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.895

31.07.2013 13:49:26 via App

Lars B.
vorallem wenn der Akku (wie bei Apple) noch schön mit der Rückseite verschweißt ist, Recycling quasi unmöglich bzw. lohnt sich nicht mehr.

Seit wann das? Um den Akku bei iPhones zu tauschen (bis zum 4s) reicht es die beiden unteren schrauben zu lösen, die hintere Glasabdeckung lässt sich dann Kinderleicht entfernen und der Akku in minuten tauschen...
Apple wurde sogar mal deswegen verklagt, ist schon etwas her... bei den neueren Modellen werden sie es anders machen müssen.

Ich sehe zumindest keinen Vorteil bei fest verbauten Akkus, nur Nachteile. Bei Tablets, Digitalkameras usw. stört es genauso.

Muffy

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.895

31.07.2013 13:58:38 via App

Klaus T.
Lars B.
...bisher immer nur Probleme mit wechselbaren Akkus gehabt.

Jetzt wo du es sagst....stimmt eigentlich!
Bei irgendwelchen Problemen immer sofort dieses Akku-Gedaddle - "Nimm mal den Akku raus" ... "Probier mal einen andern Akku" ... "Akku raus und xxx Minuten warten"... :kid:

Fest verbaut -> keine Probleme und hält (i.d.R.) weit länger als man das Phone oder Tab überhaupt zu behalten gedenkt.
Ja klar, jetzt ist es schon ein Problem wenn man die Möglichkeit dazu hat... Muss man ja alles nicht machen, bringt auch meistens nicht viel.

Bei mir hats eben nicht solange gehalten...
Li-Ion Akkus verlieren mit der Zeit deutlich an Leistung, ob man es jetzt spürt oder nicht, dann ist es schön wenn man ohne großes Theater die max. Laufzeit wieder erreichen kann.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7.355

31.07.2013 13:59:06 via Website

Ich sehe auch keinerlei Vorteil bei einem fest verbauten Akku. Der meines SGS3 hat sich nun, nach ein paar Monaten, immer schneller entladen. Deshalb neuen Akku gekauft und alles ist wieder im grünen Bereich. Und wäre er nun fest verbaut gewesen...? Neues Handy oder 3 mal am Tag laden? Nee, oder?

We choose our destiny in the way we treat others Apps nach EinsatzzweckKleine, tolle Helferlein (Apps)

Muffy

Antworten
  • Forum-Beiträge: 24.201

31.07.2013 14:08:02 via App

Mir ist auch unbegreiflich, wie man dss als segen oder auch nur besser sehen kann..

Wenn der akku ne Woche hält, bei normaler Benutzung, ok..

Aber beim heutigen Stand der Technik, sprich 1 bis max 2 tage, ist es mir absolut unverständlich, dass man die Akkus fest einbaut.. :/

— geändert am 31.07.2013 14:08:25

StayDirty ツ


⇨Dirty⇦nexus5x [7.1.1]

⇨Dirty⇦ nexus4 [5.0.2]

⇨Dirty⇦ nexus7 (Flo) [6.0.1]

⇨CodefireX⇦desire hd [4.2.2]

Izzys App Übersicht | AndroidPITiden Buch

Muffy

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.129

31.07.2013 14:12:18 via Website

Aber einen Ersatzakku dabei haben? Ist ja Steinzeit, genau wie externe SD-Karten.... :smug:

:)

Akkuwechsel würde ja jeweils einen Reboot bedeuten. Da dreht sich mir als altem IT'ler ja der Magen um! :grin:

— geändert am 31.07.2013 14:14:41

if all else fails, read the instructions.

Lars B.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.159

31.07.2013 14:18:22 via Website

Und wäre er nun fest verbaut gewesen...?

Genau das meine ich ;)
Ich waage mich sogar mal soweit vor und behaupte einfach mal, dass mehr Austauschbare Akkus kaputt gehen als die fest verbauten.Egal ob qulitativ bestimmt oder eben wegen der Nutzer die den Akku 38x am Tag raus und wieder reinstecken...

Es ist doch nur logisch: Jeder der bisher immer ein Smartphone hatte mit einem Akku der sich tauschen lässt war begeistert, weil es eben super einfach zu tauschen geht und es an jeder 2. ecke ersatzakkus zum Spottpreis gibt. Wenn nun hier der Akku wie bei dir Evelyn wirklich versagt, ist der Nutzer glücklich das er es selbst beheben kann und den akku einfach tauschen mit dem Satz: "gut das der nicht fest verbaut ist!".
Daraus folgt natürlich der Trugschluss, dass fest verbaute Akkus viel schlechter sind da man immer per Hersteller/Hänlder wechseln lassen müsste. Das heißt, man geht schon vor dem kauf eines Smartphones davon aus, dass sich der Akku mit sicherheit verabschiedet und somit wird der fest verbaute Akku zum No-go.

Wenn ich beispielsweise ein Problem mit meinem fest verbauten Akku feststellen würde, würde ich natürlich mein Gerät einschicken etc. und einen neuen verbauten bekommen. Sicher dauert es etwas länger und ich kanns nicht selber machen, aber ich bekomme auch meinen neuen Akku. Und wenn ich aus der Garantie bin muss ich eben wie auch bei nicht festen Akkus dafür zahlen.

Für mich ergibt dann der fest verbaute mehr sinn. Ich mag es einfach wenn alles am Phone fest ist und keine Akkudeckel lose sein könnten, es wirkt einfach robuster. Ebenso komme ich nicht in "versuchung" bei fehlern mal eben den Akku zu entnehmen.

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.129

31.07.2013 14:21:19 via Website

Evelyn C.
Besser ein Reboot als gar kein Saft :grin:

1) wenn der Akku nicht mind. den Tag über hält ist grundsätzlich was verkehrt.
2) Ich habe zu Hause und im Büro Steckdosen. Zur Not hätte ich im Auto auch noch einen Zigarettenanzünder.

Auf gebunkerten Strom kann ich also gut verzichten.... :smug:

— geändert am 31.07.2013 14:22:34

if all else fails, read the instructions.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7.355

31.07.2013 14:34:05 via Website

wenn der Akku nicht mind. den Tag über hält ist grundsätzlich was verkehrt.

Das kann man so nicht stehen lassen. Wenn du z.B. ein Smartphone hast UND (große) Kinder, die das Teil ebenfalls fleissig nutzen (so sie es in die Finger kriegen), dann kannst du das vergessen mit einer Akkuladung pro Tag :(
Ich mache sehr viel mit meinem SGS3, es ist quasi meine rechte Hand und in selbiger schon fast fest angewachsen. Die komplette Bandbreite von allem, was man sich vorstellen kann. Da geht jeder Akku vor Tagesablauf in die Knie.

Ich habe zu Hause und im Büro Steckdosen. Zur Not hätte ich im Auto auch noch einen Zigarettenanzünder.

Steckdosen habe ich zu Hause und im Büro auch (aber kein Kabel für den ZigAnzü im Auto). Nur: wenn ich unterwegs bin von Meeting zu Meeting, soll ich meinen Stuhl dann immer an die Wand stellen, da, wo's ne Steckdose gibt, mich da einstöpseln, an der Wand festzurren und dem Geschehen quasi aus der Ferne folgen?
:grin:
Oder soll ich nicht doch lieber so ein 3x3 cm kleines, aufgeladenes Teil in der Tasche haben - für den Fall der Fälle? Damit ich nicht an der Wand kleben muss?

We choose our destiny in the way we treat others Apps nach EinsatzzweckKleine, tolle Helferlein (Apps)

Muffy

Antworten
  • Forum-Beiträge: 24.201

31.07.2013 14:35:35 via App

Klaus T.
Evelyn C.
Besser ein Reboot als gar kein Saft :grin:

1) wenn der Akku nicht mind. den Tag über hält ist grundsätzlich was verkehrt.
2) Ich habe zu Hause und im Büro Steckdosen. Zur Not hätte ich im Auto auch noch einen Zigarettenanzünder.

Auf gebunkerten Strom kann ich also gut verzichten.... :smug:
1) kommt auf das nutzungsverhalten an..
2) jepp, dann hab ich aber ein kabel statt einem akku dabei.. :cold:
und ich arbeite nicht im Büro sondern immer unterwegs..

— geändert am 31.07.2013 14:36:50

StayDirty ツ


⇨Dirty⇦nexus5x [7.1.1]

⇨Dirty⇦ nexus4 [5.0.2]

⇨Dirty⇦ nexus7 (Flo) [6.0.1]

⇨CodefireX⇦desire hd [4.2.2]

Izzys App Übersicht | AndroidPITiden Buch

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.895

31.07.2013 15:05:14 via App

Lars B.

Wenn ich beispielsweise ein Problem mit meinem fest verbauten Akku feststellen würde, würde ich natürlich mein Gerät einschicken etc. und einen neuen verbauten bekommen. Sicher dauert es etwas länger und ich kanns nicht selber machen, aber ich bekomme auch meinen neuen Akku. Und wenn ich aus der Garantie bin muss ich eben wie auch bei nicht festen Akkus dafür zahlen.
Ich glaube kaum das irgendein Hersteller das Gerät mit dem Problem "mein Akku hält nur noch 5h statt 7h Display on" auf Garantie austauscht. Das ist dann bestenfalls Verschleiß, zu viele Apps usw.
Genauso wenig wird dir jemand einen kostenlosen Wechselakku zuschicken, nur hier ist der Unterschied das du den für wenig Geld selbst wechseln kannst.

Muffy

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.129

31.07.2013 15:06:05 via Website

Okay, okay...ihr braucht den externen Saft B)

Dann erübrigt sich sicher die Frage, ob ihr schon mal über den Solar Charger nachgedacht habt.... :smug:

:)

if all else fails, read the instructions.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 864

31.07.2013 15:18:24 via App

Klaus T.
Okay, okay...ihr braucht den externen Saft B)

Dann erübrigt sich sicher die Frage, ob ihr schon mal über den Solar Charger nachgedacht habt.... :smug:

:)

Ohne diese App könnte ich gar nicht in den Urlaub fahren! Nebenbei kannst Du mit entsprechenden Adaptern Deinen Campingkühlschrank laufen lassen (auch auf dem Zeltplatz immer ein kühles Bier) und zur Not auch Starterhilfe für das liegengebliebene Auto.
Allerdings ist ein Ersatzakku beim Zelten oder für die Trekkingtour oft hilfreich, denn dort ist ist leider nicht an jedem Gipfelkreuz eine Steckdose...

Viele Grüße - Steffen

Dieser Kommentar wird ständig aktualisiert. Nachfolgende Kommentare können daher zusammenhanglos wirken.

Antworten