Samsung Galaxy S — 1100 € Rechnung von O2 erhalten...

  • Antworten:71
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 11

01.08.2010, 21:50:43 via Website

Hallo liebe Community,

vor 2 Tagen bekam ich einen netten Anruf von O2. Der Herr am Aparat bot mir eine Internetflat für 10 Euro an, was ich erst dankend ablehnte. Er jedoch bestand darauf und fragte, ob ich wissen wolle, wie hoch meine Internetnutzung sei.

Läppische 1100 € *. * sinds gewesen, obwohl ich Apps wie Watchdog 3G und APN aktiviert hatte seit Beginn des Handybesitztes und ich NUR per WLAN on war.

Ich natürlich aufgelegt. "Son Spinner! ", dacht ich. "Sicher son Betrüger". Später bei O2 angerufen, mein Handy währendwährenddessen im Flugzeugmodus gehabt und nachgehackt.

Der Betrüger war gar keiner und ich völlig schockiert!
Das erstaunliche:

Selbst im Flugzeugmodus gab der Mitarbeiter an, dass mein Handy angeblich in diesem Moment Daten herunterlade... klar.

Nach einem netten Gespräch mit Drohungen inklusive senkte der nette Herr die Rechnung auf 75 Euro.

Ja, die I net Flat ist auch gebucht...

ich schreib dies hier aus 2 Gründen:

Um Euch zu warnen und zu fragen, ob ich das einzige Opfer dieser Halsabschneider bin.

Ist Euch das auch passiert?

Bitte um Kommentare.

Vielen Dank.

MfG,

Moe.

Maximilian R.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.163

01.08.2010, 22:02:20 via Website

Hi,

also bisher hab ich noch von niemandem gelesen, der solche eine Rechnung hatte...

Aber das ist genau der Grund, warum wir immer sagen, dass man sich eine Flatrate buchen soll.

Selbst wenn man sich nur eine böse App herunterlädt, kann sowas schon ganz schnell passieren.

Gruß,
Kay

Antworten
  • Forum-Beiträge: 37

01.08.2010, 22:03:09 via Website

Sich den Internetzugang einfach vom Anbieter sperren lassen und schon gibts keine Probleme,abgesehn davon das eine Internet Flat ne preiswerte Sache ist.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 3.701

01.08.2010, 22:09:42 via App

Im Flugzeugmodus wird dein Handy sicherlich gar keine Daten übertragen, sollte das dennoch so gewesen sein, war der Flugzeugmodus nicht richtig aktiviert.
Ebenso muss bei einer Rechnung über 1100 € alles über das Mobilfunknetz abgerufen worden sein, d.h. auch mit deinem WatchDog muss irgendwas nicht stimmen!

Deine Einstellung, dass das alles Halsabschneider sein sollen kann ich nicht verstehen! Dir wurde nicht mal mehr ein Zehntel dessen berechnet was du hättest zahlen müssen...

Hartmut Schmidt

Antworten
  • Forum-Beiträge: 19

01.08.2010, 22:22:49 via Website

Halsabschneider würde ich nicht direkt sagen aber bei den ganzen Tarifen blickt eh kaum jemand durch. Und o2 war da recht kulant.

Mal ein Beispiel. So im März hatte jemand ein Iphone gekauft. Kurz darauf war dieser auf Geschäftsreise im Ausland und die nächste Rechnung betrug was mit 500-600 Euro die auch bezahlt wurde. Das ist ein grundsätzliches Problem der Smartphones ohne Interneflat. Da muss man schon arg aufpassen das weder im In-wie Ausland nix schiefgeht.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 13

02.08.2010, 09:06:13 via Website

Ich kann online meinen Verbrauch beim Provider mitverfolgen , habe das mehrfach gemacht wie ich den Flugzeugmodus aktiviert hatte .
Auch nach längerer Zeit ist da kein Verbrauch dazugekommen, es muss also etwas mit deinen Einstellungen zu tun haben.

Ka was das fürn Tarif ist aber 1100€ muss man erstmal zusammen bekommen, das sind ja zig mb.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 56

02.08.2010, 09:18:40 via Website

Wohnst du nah an einer Grenze und bist vielleicht im ausländischen Netz eingebucht? Ich weiß nicht, selbst wenn ich böses vorhätte, wüsste ich nicht, wie ich eine Rechnung von 1100€ hinbekommen sollte. Wieviel Datenvolumen sollst du denn verbraucht haben?

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 3.701

02.08.2010, 10:09:14 via Website

Markus H.
Ich weiß nicht, selbst wenn ich böses vorhätte, wüsste ich nicht, wie ich eine Rechnung von 1100€ hinbekommen sollte. Wieviel Datenvolumen sollst du denn verbraucht haben?

ich finde das geht sogar ziemlich einfach: pro angefangener Minute GPRS/UMTS/HSDPA will o2 9 cent. 192 Stunden (8 Tage daueronline) wäre ungefähr 1040€...

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 573

02.08.2010, 10:21:22 via App

aua O.o

Antworten
  • Forum-Beiträge: 876

02.08.2010, 10:44:34 via App

nicht falsch verstehen und bitte nicht böse sein aber das grenzt schon an dummheit ein smartphone ohne i flatt zu betreiben

Meld Dich mit meinen Link http://db.tt/keGqlyI bei Dropbox an, und wir haben je 250Mb mehr * Milestone 2.3.4 CM7 *

Hartmut Schmidt

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15

02.08.2010, 11:00:07 via Website

Michael Geretschläger
nicht falsch verstehen und bitte nicht böse sein aber das grenzt schon an dummheit ein smartphone ohne i flatt zu betreiben

Ich muß da meinem Vorredner Recht geben, man bekommt x mal den Hinweis ein Datenpaket zu buchen, ... da jetzt einfach o2 als Betrüger hinzustellen finde ich ........ !!

Sei froh das es für 10€ so ein Paket gibt.

Gruß Ralf

Antworten
  • Forum-Beiträge: 250

02.08.2010, 11:08:45 via Website

Finde es aber sehr, sagen wir mal suspekt, dass du dann nur 75€ bezahlen mußtest.....Klingt ein wenig wie eine Mär ;)

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 236

02.08.2010, 11:11:12 via Website

Weis kaum was ich hierzu sagen soll. Sorry aber ein Smartphone ohne Internet-Flat zu betreiben ist einfach nur grob fahrlässig! Da bist Du echt mal selber schuld und kannst froh sein das O2 so kulant war! Mal ganz abgesehen davon das ein Smartphone ohne Internet nutzlos ist, kannst Du dich doch nicht auf drauf verlassen das so Apps wie Watchdog 3G und APN eine Internetnutzung verhindern :cold:

Und mal ehrlich ne Internet Flat bekommst du für 8,50 € im Monat von O2... Also erklär mir doch bitte mal die Logik hinter deiner Rechnung wie du ohne Internet Flat billiger wegkommen willst?

YMMD

— geändert am 02.08.2010, 11:15:51

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 3.701

02.08.2010, 15:47:17 via Website

Alexander Stäglich
Finde es aber sehr, sagen wir mal suspekt, dass du dann nur 75€ bezahlen mußtest.....Klingt ein wenig wie eine Mär ;)

ne, sowas gibts tatsächlich. Hatte ich bei Vodafone selbst auch schon. War 10 Tage in New York und hatte an meinem damaligen P1i extra definiert WLAN surfen - was ich aber nicht gemacht habe, war die APN zu deaktivieren und nach den 10 Tagen musste ich dann feststellen, dass mobiles Internet Vorrang vor WLAN hatte.
Vodafone hat mich dann kurz vor der nächsten Rechnung angerufen und gesagt, anstatt 180 € mobiles Internetroaming, würden sie mir für 25 € monatlich 3 Monate lang die World Data Option buchen, ob das für mich OK ist - darfst 3x raten, was ich gemacht habe!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 596

02.08.2010, 15:59:53 via App

eine Freundin von mir hatte auch mal eine Rechnung ( O2 ) über 2200€ ! hatte auch keine inet flat und hat sich auch nicht den inet Zugang sperren lassen ( wollte ausschließlich w-lan Nutzung ) nach dem schock erst mal dort angerufen, war eine Frau dran die bot ihr auch gleich eine kosten Senkung auf knapp 180€ an ^^ ( keine Ahnung wie die Provider das machen ) inklusive inet Sperrung :)

(Mitglied Nr. 0-8-15) zitat eines unbekannten freundes: ,,ich esse lieber ein ei (!!) als mich impfen zu lassen'' ;-)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 19

02.08.2010, 18:11:34 via Website

Kann höchstens sein das jemand mit einer so hohen Rechnung sich an Verbraucherzentrale und diverse Foren wendet. Die schlechte Presse tut keinem Anbieter gut, daher ggf. die Angebote über die Senkung. Aber die EU hat es ja geregelt was die Internetnutzung angeht, zumindest für Roaming.

http://www.onlinekosten.de/news/artikel/39774/0/EU-Daten-Roaming-mit-Kostenobergrenze-ab-1-Juli

— geändert am 02.08.2010, 18:12:09

Antworten
  • Forum-Beiträge: 478

02.08.2010, 19:18:54 via App

Schöne mal jemand if den Gedanken gekommen dass das Problem wirklich bei O2 liegen kann?
Es ist gar nicht so lange her, da hatte eplus Probleme mit der Servern, die die anrufe routen. Wenn man jemanden angerufen hat wurde man teilweise in bestehende Telefonate verbunden.
Sowas kann bei jedem Anbieter vorkommen. Und wenn man keinen bock auf mobiles Internet hat, soll man sich nur wegen deren Unfähigkeit eine Flatrate holen die man dann gar nicht benutzen will?
Ich halte die Geschichte für ihren fehler und die wollten sich da geschickt aus der afähre ziehen.

Mitglied Nr. 819

Manfred Z.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 580

02.08.2010, 19:52:44 via App

Felix B.
Schöne mal jemand if den Gedanken gekommen dass das Problem wirklich bei O2 liegen kann?
...
Und wenn man keinen bock auf mobiles Internet hat, soll man sich nur wegen deren Unfähigkeit eine Flatrate holen die man dann gar nicht benutzen will?
Sehe ich ähnlich. Zu behaupten, zu einem Smartphone gehöre auch immer eine Flat, finde ich genauso grob fahrlässig.
Mit einem Smartphone kann man soviele schöne Sachen machen, für die es überhaupt kein Internet braucht. Wie wärs mit Navigation, Termine verwalten, spielen, Musik hören, telefonieren.. :)

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 236

02.08.2010, 19:59:57 via Website

Stupid Luchador
Felix B.
Schöne mal jemand if den Gedanken gekommen dass das Problem wirklich bei O2 liegen kann?
...
Und wenn man keinen bock auf mobiles Internet hat, soll man sich nur wegen deren Unfähigkeit eine Flatrate holen die man dann gar nicht benutzen will?
Sehe ich ähnlich. Zu behaupten, zu einem Smartphone gehöre auch immer eine Flat, finde ich genauso grob fahrlässig.
Mit einem Smartphone kann man soviele schöne Sachen machen, für die es überhaupt kein Internet braucht. Wie wärs mit Navigation, Termine verwalten, spielen, Musik hören, telefonieren.. :)

Ja ne ist klar...
Mein über 15 Jahre altes Nokia 3210 konnte bis auf die Navigation (zwecks fehlender Internet Flat) auch alle von den Features :lol:

— geändert am 02.08.2010, 20:00:50

Antworten
  • Forum-Beiträge: 307

02.08.2010, 20:29:48 via Website

naja wenn man sich ein smartphone holt sollte man schon EINEN Internettarif zu buchen das muss nicht zwangsläufig ne flat sein

wenn man mobiles Internet kaum nutzt und/oder nur eMails holt kann auch ein Volumentarif vor Schaden bewahren damit ist man schon auf der sicheren Seite
da gehts dann eigentlich auch nicht darum ob man das dann nutzt oder nicht aber bei smartphones läuft mittlerweile so viel im Hintergrund mit

Wetterdaten, gMail, Funkzellenwechsel.... da Vorsorge ist besser als nachärger oder so

Antworten

Empfohlene Artikel