Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
9 Min Lesezeit 447 mal geteilt 496 Kommentare

Die besten China-Smartphones

Update: Welche Geräte gibts nur per Import, welche lokal?

Von chinesischen Herstellern kommen immer mehr Android-Smartphones auf den Markt, die Samsung und anderen großen Herstellern das Leben schwer machen. Update: In der neuen Übersicht zeigen wir Euch sowohl China-Smartphones, die offiziell in Europa vermarktet werden, als auch solche, die Ihr importieren müsst.

Springt zum Abschnitt:

Chinesische Smartphones, die es hier offiziell zu kaufen gibt

Samsung, Apple und viele andere Hersteller lassen ihre Hardware komplett oder teilweise in China fertigen. Mit "China-Smartphones" meinen wir hier jedoch Geräte von Herstellern, die ihre Zentrale in China haben. Darunter fallen unter anderem Huawei, Honor und Lenovo, deren Smartphones aus dem Reich der Mitte in der Mitte unserer Ladenregale angelangt sind.

Diese kosten in unserem Markt etwas mehr als in China. Dafür bekommt Ihr lokalen Support bei Händler und Hersteller. Außerdem könnt Ihr Euch darauf verlassen, dass alle lokalen LTE-Frequenzen und -Normen unterstützt werden und somit Tempo und Verfügbarkeit des mobilen Internets die Möglichkeiten der deutschen Netze ausgereizt werden. Als Spitzenmodelle betrachten wir derzeit die Folgenden:

Huawei Mate 9: Schneller Dauerläufer im XXL-Format

Das Mate 9 ist derzeit das schnellste Smartphone aus China, das Ihr hier erwerben könnt. Durch den großen Akku und die doppelte Kamera brilliert es außerdem durch lange Laufzeit und schöne Fotos. Eine weitere Stärke ist die Klangqualität, die sich beim Video-Gucken, aber auch beim Telefonieren positiv bemerkbar macht.

AndroidPIT huawei mate9 0440
Schnell, scharf, schön: Das Mate 9 ist Huaweis Spitzenmodell. / © AndroidPIT

Mit stattlichen 5,9 Zoll ist das Mate 9 nicht jedermanns Größe. Als kompaktere Alternative bietet sich das neue Huawei P10 an. Jenes ist ähnlich ausgestattet und bietet die gleiche Software mit denselben Optimierungen für langanhaltend gute Performance.

Günstigstes Angebot: Huawei Mate 9

Bester Preis

Lenovo Moto Z: schlanker und preiswerter Modder

Lenovos Moto Z ist deutlich schlanker und kompakter als das Mate 9. Außerdem wird es zu einem niedrigeren Preis angeboten; einmal war das Gerät sogar für nur 249 Euro bei Saturn erhältlich. Der Regelfall ist aber 350 Euro oder weniger. Kaufargument für Geräte der Moto-Z-Serie ist der Mod-Anschluss auf der Rückseite.

AndroidPIT lenovo moto z review 3551
Wichtigster Mod fürs Moto Z ist der Akku-Mod. / © AndroidPIT

Die größten Schwächen hat das Moto Z bei der Kamera und eben beim kleinen integrierten Akku. Beide sollen sich über Mods lösen lassen. Leider wird der bisher verfügbare Kamera-Mod von Hasselblad den Erwartungen nicht gerecht, die mit dem großen Markennamen geweckt werden.

Günstigstes Angebot: Lenovo Moto Z

Bester Preis

Honor 8 Pro: Kleineres Mate 9 für VR-Freunde

Das recht neue Honor 8 Pro hat uns im Test überzeugen können. Es wird deutlich teurer angeboten als die bisherigen Honor-Smartphones und zeigt, dass die Marke erwachsen wird. Doppelkamera, großer Akku und ein höher auflösendes Display als das Mate 9 machen es zu einem Spitzengerät.

AndroidPIT honor 8 pro 0838
Das Honor 8 Pro hat VR-Goggles im Lieferumfang. / © AndroidPIT

Dem Honor 8 Pro liegt ein VR-Karton bei, sodass Ihr einfache VR-Anwendungen sofort mit dem mitgelieferten Zubehör genießen könnt.

Günstigstes Angebot: Honor 8 Pro

Bester Preis

Smartphones, die man erst importieren muss

Chinesische Smartphones lassen sich über Dienstleister nach Deutschland importieren. Die so erstandenen Geräte haben zwar eine Gewinnmarge, kosten jedoch insgesamt noch immer erheblich weniger als ähnlich ausgestattete Smartphones am deutschen Markt. Beachtet aber, dass Ihr beim Import von Geräten oft noch 19 Prozent Einfuhrumsatzsteuer berechnen müsst.

Auch Reparaturen, Garantie- und Gewährleistung sind möglich, dauern dann mitunter aber länger. Überdies müsst Ihr bei vielen Import-Smartphones auf den vollen LTE-Support vezichten. Und da in China Google mitsamt Apps wie dem Play Store nicht vorhanden sind, müsst Ihr entweder auf Hinweise zu vorinstallierten Apps achten oder die Software selbst nachbessern.

Opinion by Eric Herrmann
Bei einer Ersparnis von 300 Euro oder mehr nehme ich gerne ein paar kleine Abstriche in Kauf.
Stimmst du zu?
50
50
604 Teilnehmer

Xiaomi Mi MIX - Randlose Schönheit

Neue, bisher selten verwendete und hochwertigere Materialen und ein Display, das nahezu randlos in das Smartphone integriert wurde: Xiaomi zeigt mit dem Mi MIX, wie mehr Smartphones im Jahre 2017 aussehen könnten. Das mit 6,4 Zoll gewaltige Display steckt dank der randlosen Integration in einem Gehäuse, das kaum größer ist als das des Huawei Mate 9 (mit 5,9 Zoll). Zwar erwartet man, dass bei dieser Bildschirmdiagonalen ein hochauflösendes Panel verbaut wird, aber auch die Auflösung von 2.040 x 1.080 Pixeln ist schon mehr als genug.

Günstigstes Angebot: Xiaomi Mi MIX

Bester Preis

Günstigstes Angebot: Xiaomi Mi MIX

Bester Preis
AndroidPIT Xiaomi Mi Mix 2123
Das randlose Design des Mi MIX beeindruckt. / © ANDROIDPIT

Beim Xiaomi Mi MIX muss der Nutzer des China-Smartphones in einigen Dingen umdenken oder sich umgewöhnen. Das Display verhindert, dass ein klassischer Telefon-Lautsprecher verbaut wird. Stattdessen wird das Keramikgehäuse des Smartphones als Schwingungsköper verwendet.

Auch musste Xiaomi beim Mi MIX die Frontkamera in die rechte untere Ecke verlegen. Das führt dazu, dass Ihr beim Videotelefonieren mit WhatsApp oder mit Google Duo aus einer Art Froschperspektive aufgezeichnet werdet. Interessiert? Dann lohnt sich noch ein Blick in unseren ausführlichen Test des Xiaomi Mi MIX.

Huawei Mate 9 Pro - das bessere Mate 9

Im November 2016 veröffentlichte Huawei mit dem Mate 9 ein Phablet, das nicht nur als Dauerläufer von sich Reden macht, sondern auch durch schnelle Hardware. Leider hat Huawei sich entschieden, nur das herkömmliche Mate 9 nach Deutschland zu bringen und das in China erhältliche Mate 9 Pro als teures und limitiertes Porsche Design Mate 9 zu platzieren.

Die Pro-Version verfügt über die nahezu identische Hardware-Ausstattung wie das herkömmliche Mate 9. Der größte Unterschied zwischen den Pro und Nicht-Pro-Modell sind aber das Display und die damit verbundenen Abmessungen des Smartphones. Statt eines 5,9-Zoll-Displays mit Full-HD-Auflösung steckt im Mate 9 Pro ein 5,5 Zoll Display mit WQHD-Auflösung. Damit ist das Smartphone kompakter in den Abmessungen, obwohl der Akku (4.000 mAh) nicht verkleinert wurde.

Der Preis für das Mate 9 Pro liegt je nach Speicherausführung bei moderaten 4.699 Yuan (ca. 640 €) oder 5.299 Yuan (ca. 720 €). Das Mate 9 Pro ist in seiner 128-GByte-Ausführung auch in Europa erhältlich, jedoch ein wenig teurer. Die Shops von Elgiganten in Schweden, Proshop in Dänemark oder Expert in Norwegen listen das Huawei Mate 9 Pro schon seit einer Weile, jedoch sind sie nur selten verfügbar. Zusätzlicher Haken: Bei einigen der Shops ist die Lieferung nach Deutschland ausgeschlossen. Vorteil bei den europäischen Geräten: Das LTE-Band 20 mit 800 MHz wird unterstützt. Zusätzlich entfällt die Importsteuer beim Kauf in den EU-Mitgliedstaaten Schweden oder Dänemark.

Xiaomi Mi 5s - Mit Force Touch eine Empfehlung wert

Ist das 5,5 Zoll große Huawei Mate 9 Pro immer noch zu groß, dann solltet Ihr bei den China-Smartphones einen Blick auf das Xiaomi Mi 5s werfen. Mit 5,1 Zoll ist das Mi 5s von Xiaomi durchaus kompakt und kaum größer als ein Samsung Galaxy S7. Technisch ist es mit einem Snapdragon 821 sowie drei bzw. vier GByte RAM auf dem aktuellsten Stand. Auch die 12-Megapixel-Hauptkamera kann durchweg überzeugen. Leider fehlt der optische Bildstabilisator, so dass bei schlechten Lichtverhältnissen Fotos meist verwackelt sind.

AndroidPIT Xiaomi Mi 5s Plus 0002
Der gebürstete Alu-Look mutet edel an. / © AndroidPIT

Highlight beim Mi 5s ist aber weder die kompakte Bauform noch die interne Hardware. Das drucksensitive Display ist das klare Alleinstellungsmerkmal. Auch wenn es noch in der Nutzung eingeschränkt ist und man sich erst einmal an die zusätzliche Bedienebene gewöhnen muss, so bietet es doch nach einiger Zeit einen kleinen Mehrwert.

Xiaomis Mi 5s ist, wie das Mi MIX, nicht offiziell in Deutschland erhältlich, sondern muss über Importeure bezogen werden. Die Preise liegen je nach Importeur und Speicherausstattung zwischen 307 € und knapp 500 €. Den ausführlichen Testbericht könnt Ihr im nachfolgenden Link nachlesen.

Günstigstes Angebot: Xiaomi Mi 5s

Bester Preis

Günstigstes Angebot: Xiaomi Mi 5s

Bester Preis

Meizu Pro 6 Plus: S7-Technik plus Dual-SIM und Force Touch

Meizu zeigt mit dem Pro 6 Plus, was es drauf hat. Leider holt es nicht alles aus der Hardware raus, die im Galaxy S7 überzeugt hatte. Auch wenn zum Zeitpunkt unseres Tests mit dem Meizu Pro 6 Plus das Nougat-Update mit Flyme OS 6 noch nicht vorhanden war, zeigte das China-Smartphone großes Potenzial. Meizu plant sogar einen Europa-Launch. Dann erwarten wir noch bessere Software und vollen LTE-Support.

AndroidPIT Meizu Pro 6 Plus front
Das Meizu Pro 6 Plus ist chic, schnell und ausdauernd. / © AndroidPIT

In Sachen Ausdauer, Arbeitstempo oder Qualität der geschossenen Fotos lässt sich Meizu nicht lumpen: Das Pro 6 Plus liefert überall gute Ergebnisse. Force Touch sorgt für neue Bedien-Optionen in Flyme-Apps, haben aber außerhalb kaum Einfluss auf die Bedienung.

LeEco Le Pro 3: Pixel-Technik 500 Euro günstiger

Ihr wollt ein Smartphone, das so schnell ist wie das Pixel? Aber Ihr wollt deutlich weniger Geld dafür ausgeben? Die wohl größte Preisdifferenz zum Google-Phone liefert wohl LeEco - als Import von Trading Shenzhen. Mit nur 267 Euro plus Porto wird das Gerät zum Power-Schnäppchen. 4 GByte RAM, 64 GByte interner Speicher (UFS 2.0) und der Snapdragon 821 machen es zum Renner.

AndroidPIT letv leeco le pro 3 1057
Das Le Pro 3 beherrscht sogar LTE 800 MHz. / © AndroidPIT

Kollege Luis hat das Le Pro 3 getestet und kam zu dem Schluss, dass es abgesehen von der Software super ist. Die lästige Software lässt sich jedoch durch Lineage OS ersetzen. Dann müsst Ihr zwar auf den ohnehin unwichtigen Infrarot-Blaster verzichten, habt aber ein schnelles Android 7.1.2 mit nur den Apps, die Ihr wirklich haben wollt.

Die Besonderheit an diesem Modell ist, dass es trotz Import die hier übliche LTE-Frequenz 800 MHz, also Band 20 unterstützt. Genau genommen sind hier Bänder 3/4/7/20 wichtig, und mit ihnen allen ist das Le Pro 3 vertraut. Also seid Ihr mit dem preiswerten China-Smartphone überall schnell im Netz unterwegs.

Was kommt als nächstes?

Xiaomi hat das Mi 6 in China gelauncht. Importeure versuchen schon eifrig, ihre Lager mit dem Gerät zu füllen. Wir werden versuchen, uns so bald wie möglich ein Testgerät dieses Modells zu sichern. OnePlus löst das 3T ab und wird im Juni das OnePlus 5 vorstellen.

Habt Ihr schon einmal ein Smartphone aus China importieren lassen? Was sind Eure Erfahrungen? Seid Ihr zufrieden mit dem Gerät oder seid Ihr auf Schwierigkeiten gestoßen? Teilt gerne Eure Erfahrungen mit uns und den anderen Lesern in der Kommentarsektion.

447 mal geteilt

496 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Jörg vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Naja hatte jetzt Das Elephone R9 da war direkt beim Auspacken das Display lose nicht richtig verklebt voll Müll hab jetzt das Oneplus 3t in Schwarz ein Hammer Gerät kanns nur empfehlen

    • Verano vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Ich würde dir auch ein paar Satzzeichen empfehlen. Da du keine mehr zu haben scheinst, gebe ich dir welche ab:

      ,,,,,,,,.......????!!!!

  • Benny vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Weiß jemand ob da was Wahres dran ist, dass chinesische Handys werksmäßig mit spyware ausgeliefert werden oder ob das nur Gerede war?

    • jeroME vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Veeeermuuuuutlich Ja, ganz sicher bin ich nicht mehr, seit Dem Beitrag mit den 254 SpyApps
      Eventuell könnte es unter Umständen vielleicht im Bereich des möglichen liegen...

      ;)

    • Leon S vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Je nachdem wo du das Handy kaufst. Mit Gearbest hatte ich bis jetzt noch keine Probleme.

  • jeroME vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Wenn ihr Links einsetzt ( @ AP ) dann bitte die korrekten .. Ja ?!!!!!

    Wenn Honor 8 pro steht und als Link das Honor 6c kommt, ist das einfach nur .... !

    Ansonsten vorerst mal danke fürs hervor holen, den restlichen Artikel in seiner gesamten Länge muss ich noch nachlesen..

  • @Max Maier,ich bin extra von xiaomi nach Huawei gewechselt.. Weil ich dachte das vom denen hier alles funktioniert....
    Bin da etwas enttäuscht......
    Xiaomi bekommt es ja sogar hin das bei jedem xiaomi mi6 Zubehör eine Hülle bei liegt....
    Das enttäuscht mich immer mehr....dieses made in Germany.....

  • Ich habe mir das Huawei P8 Max importiert. 6,8'' und ich bin sehr zufrieden, die einzige Einschränkung ist die Huawei ID, die geht hierzulande nicht mit diesem Phablet, da es nicht für den Verkauf in Europa gedacht war.

  • Huawei P10 fehlt
    ....

  • Grimm vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Diese Chinsen Handys haben alle so eine merkwürde UI, aber das ist Geschmackssache

  • Ich habe ein Le pro 3, bin super zufrieden, natürlich Custom Rom , sonst hat man zuviel Chinakram drauf. Hier stimmt das Preisleistungs Verhältnis. Ist meine Meinung.

  •   16

    immer dieses Artikel pushen. immer und immer und immer und immer wieder dieselben Artikel hier.

    • Grimm vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Falls du sich nicht in der Seite vertan hast, dürfte das wohl kein großes staatsgeheimnis mehr sein

  • Mein erstes China-Phone war ein Elephone P8000, abgesehen von miserablem GPS und einer mittelmäßigen Kamera war ich sehr zufrieden. Versand aus Deutschland. Mein zweites und aktuelles China-Phone ist das Elephone P9000. Mittlerweile bin ich zufrieden (dazu komme ich noch). Versand aus Deutschland. Bei dem P9000 konnte ich bereits nach 5 Tagen testen, wie gut es mit dem Service bestellt ist, da mir das gute Stück auf die "Butterseite" fiel und ich ein neues Display brauchte. "Offizieller" Service sitzt in Deutschland. Nur benötigt man etwas Zeit und Geduld, da der Service - na ja - wenig responsiv ist. Hätte schneller abgewickelt werden können. Mittlerweile bin ich mit meinem Smartphone zufrieden, weil ich das ROM meiner Wahl gefunden habe. Es gibt zwar inzwischen offiziell Nougat, aber den Umstieg möchte ich noch nicht wagen. Das ist meines Erachtens auch das Problem bei den Nearly-No-Name-Marken aus China. Ob man Updates bekommt ist eher zufällig, aber auch sicher der Größe bzw. der verfügbaren Man-Power geschuldet. Daher ein gut gemeinter Tipp: Vor dem Kauf schauen, ob es eine aktive Custom ROM-Szene zum entsprechenden Smartphone gibt.

  • Welche ein Wirbel um die besten smartphones, die wiedermal vorgestellt wurden, wie immer bisher lediglich mal wieder die geeäte von den best zahlenden Sponsoren /Anbietern für die AndroidPit Kasse.
    Mich würde eher interessieren, welche dieser Fabrikate mit ihren distributoren /Anbieter, die hier als Angebot erwähnt werden, was ja auch in die AndroidPit Kasse gelangt, sich denn überhaupt dann noch einen erwähnenswert porsitiven Namen machen würden, wenn es um die Bewertung gehen würde: Technischer Support, Garantieabwicklung mit allem drum und dran.

    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Mich interessiert bei solchen Unterstellungen immer, wie du darauf kommst?
      Für uns haben diese China-Smartphones am besten abgeschnitten oder kennst du noch eines, das wir auf jeden Fall vergessen haben?

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!