Moon+ Reader aus dem Playstore entfernt -- helft Seany!

  • Antworten:179
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet

01.02.2013 11:03:54 via Website

Wie ich in meinem gerade erstellten Blog-Eintrag berichtet habe, wurde der beliebte Moon+ Reader quasi über Nacht aus dem Playstore entfernt -- wegen angeblicher Copyright-Verletzungen: Jemand mit Absender-Adresse @litres.ru (dem wohl bekanntesten russichen Buchportal) beschuldigt Seany, raubkopierte Bücher bekannter Autoren (u.a. Daria Donzowa, beliebt vor allem wegen ihrer Detektiv-Romane) gratis anzubieten. Das unglaubliche an der Sache: Dieses "Angebot" erfolgt über den von LitRes selbst gepflegten und zur Verfügung gestellten OPDS-Katalog -- und Google hat den Sachverhalt nicht einmal einer Prüfung für Wert befunden, sondern die Apps sofort aus dem Playstore entfernt!

Gern stelle ich Euch den Original-Wortlaut der Mails zur Verfügung, wenn gewünscht (liegt mir alles als "Forward" von Seany vor). Was mir augenblicklich wichtig ist: Wie können wir Seany helfen? Gerade hier bei AndroidPIT haben wir ihn als stets hilfsbereiten Entwickler kennengelernt, der bei auftretenden Problemen stets schnell mit Abhilfe (Bugfixes, Hinweise, neue Features) zur Stelle war. Jetzt sollten wir für ihn auch "zur Stelle" sein.

Habt Ihr Ideen, wie wir ihm helfen können? Kennt Ihr Ansprechpartner/Möglichkeiten?

Kurzer Auszug aus seiner Mail:

Seany
my reader just been removed from Google Play, it's very unbelievable, below I'll list the original emails.

The unbelievable thing is my reader hasn't anything related to the report reason, and Google doesn't investigate anything and just removed my reader (Moon+ Reader and Moon+ Reader Pro) directly from Google Play.

Do you have any way to contact Google Play team, or report, publish this serious matter? I submitted the DMCA complaint, but only received auo-reply with unclear time and almost useless information from removals@google.com.

Hier die Übersetzung:

Seany (übersetzt)
Mein Reader wurde gerade von Google Play entfernt. Es ist unglaublich, unten findest Du die originalen Mails.

Das Unglaubliche an der Sache ist, dass mein Reader nichts enthält, was mit dem Grund der Anzeige zu tun hätte, und Google keinerlei Überprüfung vorgenommen, sondern einfach meinen Reader (Moon+ Reader und Moon+ Reader Pro) sofort von Google Play entfernt hat.

Hast Du irgend eine Möglichkeit, das Google Play Team zu kontaktieren, oder diese ernsthafte Angelegenheit zu melden/publizieren? Ich habe den DMCA Complaint abgeschickt, jedoch nur ein Auto-Reply mit ungewissen Zeitangaben und nahezu nutzlosen Informationen von removals@google.com erhalten.

Ideen und tatkräftige Unterstützung sind herzlich willkommen! Bitte, helft Seany -- wir wollen den Moon+ Reader wieder im Playstore (und hier bei AndroidPIT) sehen!

— geändert am 01.02.2013 19:21:22

01.02.2013 11:37:26 via Website

Eine Mail-Adresse ist ja oben zitiert -- und die klingt auch ganz passend. Ob es die richtige ist?

Eine weitere interessante Tatsache entdeckte ich gerade, als ich auf Verdacht hin einen "Schuss ins Blaue" abgab: ЛитРес: -- aha, LitRes hat eine eigene App. Worauf die wohl zugreifen mag? Die App ist gratis, und verwendet (laut Auflistung der Zugriffs-Berechtigungen) auch kein In-App-Payment. Der Entwickler dieser App ist übrigens auch @litres.ru -- ich will jetzt nichts behaupten, aber verdächtig klingt das allemal... Sollte dem so sein, sollten sich insbesondere die Entwickler unter uns hinter Seany stellen: Wer weiß, ob es beim nächsten Mal nicht Euch trifft? Aber wie getippst: Ich will (und kann) hier nicht behaupten, dass wirklich der/die Entwickler dieser App dahinter stehen. Dies ist nur eine der Möglichkeiten, die aber zunächst belegt werden müssten.

01.02.2013 13:59:48 via App

©h®is
ich hab den blog schon auf g+ geposted, vielleicht auch schon andere..
also +1 geben und weiter teilen..

je mehr +1 die bekommen desto bekannter werden die..
Vl. Link?

Servus/Apfel?Nicht Freiwillig\

01.02.2013 15:53:17 via Website

Super Sache -- aber magst Du das eventuell etwas besser ausformulieren? Es braucht ja keine Petition um festzustellen, dass Seany sauer ist. Da fehlt vielmehr die Forderung und der Adressat -- a la
Aufforderung an Google:
Bitte prüft den Sachverhalt umgehend, und schaltet Moon+ Reader sowie Moon+ Reader Pro im Playstore wieder frei! Missbraucht der "Ankläger" eventuell Euer System, um sich unliebsame Konkurrenz vom Leibe zu halten (siehe LitRu-App)? Nicht die App verletzt hier ein Copyright -- sie greift lediglich auf vom Kläger selbst frei zur Verfügung gestelltes Material zu. Wenn dem Kläger das nicht passt, sollte er es nicht frei zur Verfügung stellen.
Für die Zukunft solltet Ihr sicherstellen, dass vor der Sperrung zumindest eine grobe Prüfung des Sachverhaltes erfolgen sollte. Im konkreten Fall sollte definitiv "in dubio pro reo" gelten, und die Sperrung nicht vor eingehender Prüfung erfolgen.
So -- damit wäre das dann auch eine Petition :P

— geändert am 01.02.2013 15:54:25

01.02.2013 17:06:17 via App

@Izzy, inwiefern lässt sich die Identität des jenigen, der M+R gemeldet hat prüfen?
Vielleicht hat er gar kein Recht die App zu melden?

Und, was passiert mit der Petition?
Wird sie an Google weiter geleitet?

Das ist eine Signatur:
Auch wenn du keine zufriedenstellende Antwort erhalten hast, sei Dir sicher :
Irgendwer ist irgendwo damit beschäftigt das Problem zu lösen....

(darkly)

01.02.2013 17:18:39 via Website

Yeehaa! Und jetzt geben auch die Russen Dampf: Die Community bei 4pda.ru stellt sich hinter Seany -- zu finden ab Seitenmitte hier: http://4pda.ru/forum/index.php?showtopic=184358&st=3600#entry19177079

Die Posts ab der benannten Stelle sind gelegentlich in English und Russisch (jeweils eins von beiden Original, das andere die Übersetzung) -- oder man schiebt die ganze Seite einfach über GTrans. Lohnt sich definitv zu lesen! Bin gerade am schmökern, in wieweit sich mein Verdacht von weiter oben bestätigt. Es dreht sich definitiv um den OPDS Zugriff auf Litres -- und Seany stellt dort korrekt fest:

1. the reader can access OPDS web sites just like that a web browser can access html web sites with standard protocol, if they think any book site has problem, they should contact the web server provider to stop the services, a web browser can't know if a web site is illegal.

2. if they think there is a url link in my reader that a user can access a book site which they think it has problem, they can contact me to remove the link, like remove dynamic links from a web browser, all the additional opds URLs in the reader are provided by our warm-heart users, the reader hasn't any book site servies by itself, it only works like a web browser.

Richtig spannend: Dort wird jetzt zum Boykott von Litres aufgerufen. Der Schuss könnte also ziemlich nach hinten losgegangen sein, wenn die eigenen Leute jetzt meutern: Litres ist, wie erwähnt, die bekannteste (und einer der beliebtesten) russische Buch-Plattform...

01.02.2013 17:24:17 via Website

@Ingalena: Zur Petition kann ich nichts sagen. Da sie an niemanden speziell gerichtet ist, wüsste ich nicht, wem sie zugestellt werden sollte: Litres ("Mach mal halblang, Towarisch!"? Google ("Passt besser auf -- und behebt das Problem unverzüglich!")? Seany ("Reiss Dich mal zusammen, und sei nicht so sauer / Sorry, wir bekunden unser gemeinsames Mitleid")? Das meinte ich ja weiter oben. So macht sie in meinen Augen nicht sehr viel Sinn.

Was die Identitäts-Prüfung angeht: Ich habe die Mail gesehen (4pda.ru benennt den Absender sogar explizit). Die Frage ist weniger die Identität des Absenders, als viel mehr die Richtigkeit seiner Angaben und dann, im zweiten Schritt, die Berechtigtheit seiner Forderungen. Sorry, aber "Die App bedient sich bei Piraten-Seiten: Zwei Klicks, und schon hat man das Buch" ließe sich auch durchaus so auslegen: Litres ist eine Piratenseite, auf der man mit zwei Klicks an sein Buch kommt. Da stellt sich mir ernsthaft die Frage, ähm, ja, öh... Haben die sie noch alle? Die Tassen? Im Schrank?

01.02.2013 18:09:58 via Website

So, und nun einmal ein paar Details der DCMA Anklage:

4pda.ru (übersetzt)
companyname: OOO Liter
country_residence: RU
description_of_copyrighted_work: Elektronische Bücher der populären Autoren.
Zum Beispiel, Bücher Darya Series.
Auch für die Anwendung, die in Piraten-Sites aufgebaut ist.
Kostenlose Bücher sind in zwei Klicks zur Verfügung.
full_name: Alex Sangalov
Geolocation: RU
hidden_category: text
hidden_ctx:
hidden_product: googleplay
location_of_copyrighted_work:
https://play.google.com/store/apps/details?id=ru.litres.android&feature=search_result#?t=W251bGwsMSwxLDEsInJ1LmxpdHJlcy5hbmRyb2lkIl0
http://www.litres.ru/
represented_copyright_holder: OOO Liter
Unterschrift: Alex Sangalov

(Quelle: 4pda.ru)

Ahja -- da lag ich mit meiner obigen Vermutung ja goldrichtig: ЛитРес: möchte wohl unliebsame Konkurrenz loswerden.

Und noch ein Zitat möchte ich Euch nicht vorenthalten:
Vielleicht ist es am besten, allen Web-Browser-Herstellern zu schreiben: "deaktivieren Sie, in der Adressleiste IP-Adressen und Piraten-Sites zu schreiben" ...

Übrigens: Wenn Ihr im Playstore die Seite der Litres-App besucht, werft mal einen Blick in "Nutzer, die dies angesehen haben, haben auch Folgendes angesehen:" (Screenshot, falls weg) Platz 1: Moon+ Pro, dann GoogleBooks und Coolreader, und Platz 4 wieder Moon+. Zweimal die gleiche Konkurrenz, das war wohl zu viel 8o

Ja, Litres will einfach die Konkurrenz aussschalten. Ihre App ist noch keine paar hunderttausend Mal heruntergeladen, und Moon + schon fast 10 Millionen. Litres will auch. Die anderen sollen nicht.