Google Play Store — Bezahloption für den Market

  • Antworten:16
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet

31.05.2011 12:57:05

Hallo allerseits!

Wieso geht das nicht wie bei itunes? Man kauft sich ne Gutscheinkarte bei der nächsten Tanke, loggt sich ein, gibt den Code ein, fertig. Was besseres gibt es einfach nicht. Is das so schwer zu realisieren? Was soll das mit Kreditkarte usw?

Meiner Meinung nach die beste Lösung dieses Problems. Ich schätze durch Einführung solch eines Bezahlsystems kommen gleich ein paar Millionen in die (Android) Kasse. :)

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

Gelöschter Account

31.05.2011 18:35:57

Gibts aber nicht. Wenn du sowas haben willst kauf dir ein IPhone.
Sorry wegen der Antwort aber mich nervts dass jetzt der 128238746. Thread zu dem Thema aufgemacht wird, ohne jeglichen Inhalt, mit keinerlei Potential irgendwas zu ändern.

Herrgott es gibt mittlerweile bei fast jeder Bank ne kostenlose Kreditkarte, mit der Bezahlen ohnehin angenehmer ist wie mit EC Karten.
Und wer partout meint aus irgendwelchen Wirren Überzeugungen heraus das nicht haben zu wollen dem bleibt nach wie vor Wirecard.

01.06.2011 01:44:43

Ja im ersten Jahr kostenlos. Und dann 50€. Und nur wegen ein paar Apps? Nee Danke. Sorry. Hab ehrlich gesagt nicht geschaut ob das Thema bereits existiert. Mein Fehler. :bashful:

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

Gelöschter Account

01.06.2011 02:20:38

Andy
Und wer partout meint aus irgendwelchen Wirren Überzeugungen heraus das nicht haben zu wollen dem bleibt nach wie vor Wirecard.

Ich zitiere nur den einen Satz, aber Deine gesamte Antwort zeugt von recht hoher Aroganz. Wie würdest Du reagieren, wenn Google als einige Zahlungsmöglichkeit eine anbietet, die Du - aus welchen Gründen auch immer - nicht nutzt?

Ich für meinen Teil erwarte von einem Weltkonzern, dass er mehrere Zahlungsoptionen anbietet.

Und dann denke ich, dass ein User auch freundlich auf andere Threads zum gleichen Thema aufmerksam gemacht werden kann. Zudem wurde er dass schon, so dass Dein Kommentar mehr als flüssig war!

— geändert am 01.06.2011 02:22:16

Die Tatsache, dass ich paranoid bin, heißt noch lange nicht, sie seien nicht hinter mir her!

Gelöschter Account

01.06.2011 07:18:53

Was ich tun würde? Mich damit abfinden, entweder mir eine entsprechende Methode auftreiben oder eben nichts kaufen. Aber nicht den tausendsten Herumheulthread öffnen. Es hat von all jenen auch noch niemand geschafft logisch zu argumentieren wieso er keine Karte hat.
Google ist oft sehr auf die USA ausgerichtet und da ist das eben normal.

Ich bin ja hilfsbereit, so ist es nicht. Mir fallen spontan 3 Banken mit kostenloser Karte ein. Als Notnagel bleibt auch noch wirecard.

01.06.2011 07:28:33

Andreas
Ja im ersten Jahr kostenlos. Und dann 50€. Und nur wegen ein paar Apps? Nee Danke. Sorry. Hab ehrlich gesagt nicht geschaut ob das Thema bereits existiert. Mein Fehler. :bashful:
Es gibt durchaus Kreditkarten die dauerhaft kostenlos sind. Das ist kein Argument und wenn überhaupt schlecht recherchiert. Das Problem was mein vor-Poster hat ist nicht das sich jemand keine Kreditkarte holt sondern dass der 100. thread ohne Mehrwert zum selben bekannten und alten Thema eröffnet wird. Dafür gibt es eine Forumssuche. Ich glaube selbst die Foren regeln verweisen sogar auf diese.

— geändert am 01.06.2011 07:29:12

Gelöschter Account

01.06.2011 09:18:47

Alex K
Es gibt durchaus Kreditkarten die dauerhaft kostenlos sind.

Dazu hätte ich gerne einen Link. Denn ich habe noch keine wirklich kostenlose Debitkarte (so hreißen Kreditkarten auf Guthabenbasis nämlich richtig) gefunden.

Oft kostet die Aufladung von Guthaben oder man trägt ein Währungsrisiko, weil in USD abgerechnet wird. Oder sie sind nur das erste Jahr kostenlos. Oder es sind Koppelangebote bei denen die Karte selbst vielleicht kostenlos ist, nicht jedoch der Rest.

Und was die angeblich nicht stichhaltigen Gründe angeht: Minderjährige können keine Kreditkarte bekommen. Wenn die Eltern dagegen sind, auch keine, Debitkarte. Wäre zwar dumm von den Eltern, aber soetwas gibt es und ob das jemand hier im Forum sagen möchte, bleibt dahingestellt.

Zudem gibt es Leute, die keine Kreditkarte bekommen, weil sie zumindest schon mal Zahlungsschwierigkeiten hatten. Dabei kann die Schufa sauber sein. So Vereine wie Infoscore haben aber noch die Vergangenheit gespeichert.

Und es gibt Leute, die eine Kreditkarte hatten, aber so wenig Umsätze damit generiert haben, dass die Bank nicht mehr zur der kostenlosen Variante bereit war.

Auch einen Bankwechsel möchte man vielleicht nicht, weil trotz neben Hythekendarlehen, Konsumentenkredit und Dispo der persönliche Ansprechpartner immer eine Lösung bei Engpässen gefunden hat, und im Gegensatz zu einer Direktbank, kein langwiriger Postweg mit Postidentverfahren nötig ist. NUr weil die Hausbank kein Debbitkartenangebot hat.

Bleibt noch der Sony-Hack: Vielleicht möchte jemand seine Kreditkarte gar nicht hinterlegen.

Natürlich kann man alle Argumente mit dem Argument "nicht stichhaltig" vom Tisch wischen. Aber das bedeutet eigentlich nur, dass man nicht bereit ist, die eigenen Scheuklappen abzusetzen. Menschen sind Individuen. Und als solche bewerten sie Dinge individuell. Wenn jemand etwas nicht möchte, sollte man zumindest nicht so hochnäsig sein, dies nicht zu akzeptieren.

— geändert am 01.06.2011 09:24:14

Die Tatsache, dass ich paranoid bin, heißt noch lange nicht, sie seien nicht hinter mir her!

01.06.2011 09:42:06

Hallo, hier wurde die Wirecard diskutiert.

http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/393398/wirecard-kosten


Ich zitiere mich hier selber:



"RE: wirecard kosten
verfasst am 28.05.2011 12:23:05
Hallo, wenn wir hier bei Androidpit mittlerweile schon über Kreditkarten und co quatschen, dann möchte ich jetzt auch meine Empfehlung in den Ring schmeißen.


Diese Karten:
http://www.wuestenrotdirect.de/de/girokonto_kostenlos/kreditkartenneu/kreditkartenneu_1.html

gibt es bei der Wüstenrot.


Ich selber hatte mir vor einigen Jahren als Student dort ein Konto eröffnet, bis heute existiert dieses noch als zweit Konto. Der Service ist super freundlich, Kontoauszüge kommen auch mit der Post (einmal im Quartal, dafür aber umsonst) und ein Unternehmen, welches nicht ganz so komisch daher kommt.

Bei dem Konto gibt es keinerlei Kosten, Tagesgeld ist aktuell noch recht gut verzinst, Sollzinsen sind auch absolut im Rahmen, Prepaid KK und normale KK wurden dann nachträglich über das Online Menü beantragt. Keine Jahresgebühren, Aufladungsgebühren, etc. Auslandseinsätze frei und bei der normalen KK einmal im Monat eine Abrechnung (Zinsfrei). Die Bank ist in der Cash-Pool Gruppe.


mfg jp"




jp:RE: wirecard kosten. In:Androidpit.de, 28.05.2011. S.4 Verfügbar unter: http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/393398/wirecard-kosten?si=60 (01.06.2011)




__________________

Der Nachteil ist, dass du ein Konto eröffnen musst, dafür sind die Leistungen aber gut und Wüstenrot ist auch nicht ganz unbekannt. Diese advanzia gebührenlose KK würde ich auf Grund der Rahmenbedingungen nicht wählen.

Die KK von der Wüstenrot werden einmal im Monat abgebucht, irgendwelche Zusatzkosten hatte ich bisher noch nicht.
Kostenloses Bargeld am Automaten ist auch begrenzt möglich.


Ansonsten kannst du dich noch bei der Santander Bank umschauen, die sollen auch recht gut sein.
Karstadt/Quelle gibt es auch noch als mögliche Alternative.


Die Sparda Bank hat auch teils kostenlose Kreditkarten (abhängig von dem Gebiet/ Münster: Nein / München:Ja, etc.), es muss aber immer ein Gehaltseingang vorhanden sein, aber das ist ja in der Regel machbar (ALG I und II würden aber auch gehen).



Ich persönlich finde die Einstellung gut, dass man nicht alle Zahlungsmöglichkeiten verwenden möchte.
Immerhin drückt die mehrfache Anzahl von KK und verschiedener Bankkonten
auf dauer auch automatisch den spezifischen Schufa Score [gleiches gilt aber auch für Leute mit X Sim Karten ;-) ]




Gruß JP

— geändert am 01.06.2011 09:46:07

01.06.2011 10:21:27

Der Punkt ist einfach: Das wurde hier alles schon zuhauf diskutiert. Durchsuche das Forum und du wirst Leute finden die deiner Meinung sind und Leute die anderer Meinung sind. Es muss nicht zum 100. mal durchgekaut werden denn das bringt niemanden was. Ich bin bei der DKB und habe dort überhaupt keine kosten, bekomme sogar Zinsen ;)

Gruss,
Alex

01.06.2011 12:08:35

Wenn ihr euch so drüber aufregt, warum antwortet ihr dann überhaupt? Kann euch doch egal sein, obs dieses Thema schon 27 Mal gibt. Ich wette ihr habt in den 26 Mal zu oft erstellten selben Themen auch eure Antworten wie: Kannst du nicht deine Augen aufmachen? Gehirn einschalten vergessen? Oder sonstige "beinahe" Beleidigungen rausgehauen.

Man nennt sowas ne Diskussion. Wenn das überall auf der Welt so wäre, dass man ein Thema nur einmal anschneiden darf, dann wäre es ziemlich langweilig. In den Schulen und sonstwo auf der Welt wird heute noch über sämtliche Kriege diskutiert, obwohl alles schon eine Milliarde Mal durchgekaut wurde und eh nix mehr zu ändern is.

Ja ich weiß es gibt gewisse Forenregeln. Aber wie bereits erwähnt, hab ichs schlicht vergessen. Habe meinen Fehler zugegeben.

Und mal ganz nebenbei: Ich soll Potential zur Änderung einbringen? Werde ich dafür bezahlt?

Es gibt genügend positive Beispiele, die wirklich perfekt sind. Und da is das Thema KK meiner Meiung nach keinesfalls dabei.

Danke an telefreak und Ralph für die sinnvollen Beiträge :wink:

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

03.06.2011 12:56:10

Ralph
Bleibt noch der Sony-Hack: Vielleicht möchte jemand seine Kreditkarte gar nicht hinterlegen.
Das dürfte bei erwachsenen Kunden ohne Finanzprobleme wohl der häufigste Grund sein. Jedenfalls würde ich höchstens eine Prepaid-Karte hinterlegen. Die Infos meiner Kreditkarte der Hausbank will ich nicht bei allen Anbietern im Netz herumschwirren haben.

Auch wenn jetzt wieder Leute hervorgekrochen kommen und sagen, dass Google Checkout ja garantiert soooooooo sicher ist. Das hat man nämlich von allen anderen Anbietern auch gesagt, die dann Datenpannen hatten.
Oder diejenigen, die sagen, dass man ja schon 999* seine Infos irgendwo im Netz hat und es auf die 1000. auch nicht ankommt. Das ist nämlich bei Ihnen selbst so, aber nicht bei allen Leuten.

03.06.2011 14:13:39

Jenner
Ralph
Bleibt noch der Sony-Hack: Vielleicht möchte jemand seine Kreditkarte gar nicht hinterlegen.
Das dürfte bei erwachsenen Kunden ohne Finanzprobleme wohl der häufigste Grund sein. Jedenfalls würde ich höchstens eine Prepaid-Karte hinterlegen. Die Infos meiner Kreditkarte der Hausbank will ich nicht bei allen Anbietern im Netz herumschwirren haben.

Auch wenn jetzt wieder Leute hervorgekrochen kommen und sagen, dass Google Checkout ja garantiert soooooooo sicher ist. Das hat man nämlich von allen anderen Anbietern auch gesagt, die dann Datenpannen hatten.
Oder diejenigen, die sagen, dass man ja schon 999* seine Infos irgendwo im Netz hat und es auf die 1000. auch nicht ankommt. Das ist nämlich bei Ihnen selbst so, aber nicht bei allen Leuten.

Kein Anbieter ist zu 100% sicher, auch Google Checkout nicht. Wer das behauptet, hat keine Ahnung was Hacker alles so können :P
Bei mir lohnt es sich nicht wirklich Stress zu machen, wenn jemand an meine Geld kommt, dann sind es höchstens ein paar Hundert €. Ist blöd, aber kein Weltuntergang. Ich habe mich aber jetzt schon entschieden, sobald da mehr Geld ein und aus geht, wird ein zweites Konto allein für "Online-Handel" aufgemacht. Da wird dann nur Geld rüber transferiert, wenn ich auch etwas kaufe. Ergo, kein Risiko :)
Ja ich weiß, Kontos kosten im Normalfall Geld, aber mir wäre es die Sicherheit wert.

03.06.2011 14:29:50

Wie einfach oder schwer es ist eine Kreditkarte zu bekommen ist doch vollkommen egal. Fakt ist, die Mehrheit der Deutschen hat keine Kreditkarte, und wenn man in Deutschland was verkaufen möchte muss man andere Bezahlmethoden als Kreditkarten anbieten.

Davon abgesehen sind die App Verkäufe im gelobten Kreditkarten-Land USA auch nicht besser als in Deutschland. An der Kreditkarte allein kann's also nicht liegen.

Das Problem ist denke ich eher dass Google gar keine Apps verkaufen möchte. Google verdient Geld mit Werbung. Also ist der Market gerade gut genug um kostenlose Apps an den User zu bringen. Damit werden die Entwickler gezwungen als Verdienstmöglichkeit auf Werbung zu wechseln, und da gibt's als Hauptanbieter: Google.

06.11.2011 19:28:27

haallo erstmal so zum einen finde ich den einwand das zuwenig bezahlmöglichkeiten vorhanden sind gold richtig, ich selber nutze auch keine Kk, und würde mir auch so ne guthabenkarte wie beim Apfel wünschen!!! Da ich geringverdiener bin traue ich es mir mit kk nicht zu. Aber klar ist auch, hier im Forum, bringt es leider nichts mehr desshalb habe ich an google geschrieben.
Gruß Micha