Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Spotify jetzt in Deutschland verfügbar

Michael Maier
19

Music-Streaming-Dienste, in der Regel kostenpflichtig, sind eine sehr beliebte Sache, auch wenn ich selbst das nicht so recht nachvollziehen kann. Das heißt, ich nutze durchaus auch Audio-Streaming, habe mir allerdings mein Spotify „selbst gebastelt“. Meine ganze CD-Sammlung landet nach und nach auf meinem PC in einem Ordner. Aus diesem kann ich Musik auf insgesamt fünf Squeezboxen im ganzen Haus streamen. Dieser Ordner wird aber gleichzeitig auch mit Google Music synchronisiert, ich kann also ebenso von überall auf meine eigene Musiksammlung zugreifen. Aber es geht ja hier nicht um meinen „selbst gebastelten“ Streaming-Dienst, sondern um Spotify, denn dieser Dienst ist jetzt in Deutschland verfügbar.

Es gibt drei Abo-Modelle, von denen eines sogar (werbefinanziert) kostenlos ist. Für die kostenpflichtigen Abos (Spotify Unlimited und Spotify Premium) werden 4,99 € bzw. 9,99 € fällig. Die nötigen Clients gibt es für so ziemlich alle Systeme (natürlich auch für Android), man kann also sowohl zuhause auf dem PC, als auch unterwegs auf dem Smartphone, dann seine Lieblingsmusik hören.

Weitere Infos zu Spotify in Deutschland gibt es in der offiziellen Bekanntmachung.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Robbin S. 13.03.2012 Link

    Ich finde die ganze Sache sehr gut. Ich habe keine all zu große Musiksammlung. Ab und zu habe ich mir mal Lieder via Amazon-MP3 gekauft.
    Aber mit Spotify habe ich persönlich mehr vorteile. Ich kann unendlich viele Lieder hören. Und ich habe durch zufall über Facebook Leute gefunden, die schon riesige Musiksammlungen auf Spotity haben. Ich kann denen folgen, in deren Playlist's hören und wenn mir was gefällt, zu meinen hinzufügen.
    Klasse Sache!

    0
  • DerThiess 13.03.2012 Link

    Hihi.. witzig. Hatte gerade auf dem Heimweg im Radio darüber gehört :-)
    Generell ganz witzige Idee. Besonders die kostenfreie, werbefinanzierte, Version (soll ja ca. alle 15Min ein kleiner Spot kommen.. fast wie im Radio).
    da ich allerdings nur 300MB ungebremst habe, fällt's für mich aus. Bleibt also nur, wie bisher, Musik auf's Handy und per Kabel ans Radio (die alte Möhre hat noch kein AD2P :-( Hoffentlich rückt Chef bald mal nen neuen Wagen raus..).

    0
  • Mike W. 13.03.2012 Link

    naja so toll aber auch nicht, wenn es gerademal 2 liedern von die ärzte gibt... da sind 3 alben ein muss und es sind nicht mal singles da. einfach nur 2 songs. dennoch teste ich den dienst mal weiterhin...

    0
  • Christopher V. 13.03.2012 Link

    DerThiess hat den großen Haken an der Sache angesprochen.. Solange die Internet Flats in Deutschland bei 200/300/500 MB drosseln ist es theoretisch eine schöne Sache aber nach 3 Tagen das Datenlimit erreicht.. Und auch die Angebotenen 1 GB Flats für 15 € mehr werden nicht so lange halten, um den konventionellen Musikgenuss zu ersetzen..

    Aber Spotify selbst ist ein Schritt in die richtige Richtung..

    0
  • Wolfgang H. 13.03.2012 Link

    Bei Spotify geht es nicht unbedingt um die eigene Musik Sammlung, sondern man kann auch andere Songs hören, die man nicht hat.

    Großer Unterschied zu Google Music oder die eigenen MP3 streamen!

    0
  • Patrick Kretschmann 13.03.2012 Link

    Also ich habe mich da mal angemeldet und muss sagen: Ist echt der Hammer! Ich habe schon viele Musik stream oder download Dienste ausprobiert, jedoch haben diese, im Gegensatz zu Spotify (!!) sehr viele Lücken was einzelne Musik Titel angeht.

    Ich werde Spotify also sowohl auf meinem Smartphone als auch Laptop fest integrieren!

    0
  • SEBO 13.03.2012 Link

    Spotify is klasse! War 2009 in England und hab das da durchgehend benutzt um mir Alben anzuhören bevor ich sie mir dann im Laden geholt hab :)

    0
  • User-Foto
    Hauke S. 13.03.2012 Link

    Statt 10 Euro im Monat zu zahlen setzt man einen eigenen Server auf, muss CDs einlesen, hat ein eingeschränktes Musikangebot, Hard- und Softwareverantwortung (Ausfall, Sicherheit), Strom... nö. Das ist eine Studenten-mit-zuviel-Zeit-Bastellösung, nix für vernünftige Leute.

    Nebenbei drosselt meine Mobilinternetflat bei 5GB, aber selbst GPRS reicht zum Musikstreamen.

    0
  • ich78 13.03.2012 Link

    Eine Frage: kann ich mich da nur anmelden wenn ich einen Facebook Account habe? Egal wo ich hin klick, ich lande immer wieder bei der Facebook Anmeldung.

    0
  • Andy N. 13.03.2012 Link

    Großer Hacken: Facebook-Zwang. Das geht mal gar nicht.

    Und wenn man auch betrachtet, wie wenig Sptify der Musikindustrie abgibt, dann stell ich mir auch die Frage, wie lange es noch diese Streamingdienste gibt.

    0
  • Robbin S. 13.03.2012 Link

    So wie ich das jetzt verstanden habe, ist das sogar nicht mal ein Abo.
    Man zahlt jeden Monat selbstständig ein. Finde ich besser, als eben ein Abo.

    Und Hauke S. muss ich voll zustimmen. Ich habe 3 GB :D

    0
  • Thomas B. 13.03.2012 Link

    Ich verstehe den Sinn solch eines Dienstes nicht? Bin ich zu doof dafür?

    0
  • Lukas J. 13.03.2012 Link

    Ich verwende Spotify jetzt seit ca 3 Monaten und es ist einfach super. Das PC-Programm ist sehr schön gemacht. Nur warte ich schon lange auf ein Update für die Android App. Sieht nicht gerade toll aus, vor allem am Tablet.

    0
  • Elmar 13.03.2012 Link

    Das App ist leider nicht so gut gelungen. Allein schon Playlists bearbeiten artet schnell in Frust aus. Ansonsten ein sehr interessanter Dienst.

    0
  • Jonathan Gräßer 13.03.2012 Link

    Da ich in Schweden wohne benutze ich Spotify schon seit gut 2 Jahren auf dem Handy und dem PC. Ich finde den Service einfach klasse da ich sofort und überall Zugriff auf jede Musik habe.

    An alle die denken mit nem 500mb Vertrag am Handy bringt das nichts, kann ich sagen dass man sich Playlists offline verfügbar machen kann und diese dann auf dem Handy über Wlan gespeicher wird.
    Auch kann man zu Spotify seine eigene Musiksammlung hinzufügen, welche in den Playlisten nicht getrennt von den von der Online Musik ist.

    Auch streamt Spotify in 320kBit/s auf dem PC :)

    0
  • Sascha 13.03.2012 Link

    ich frag mich ob man als Premium-Kunde auch die Musik für das Auto brennen kann? Bestimmt mal wieder nicht....

    0
  • Michael S. 14.03.2012 Link

    Sollte vielleicht erwähnt werden und dies am Besten gleich zu Beginn, dass die App nur mit Facebook Registrierung funktioniert. Dann könnte man sich das Lesen ersparen. Schrott App!

    0
  • Patrick 14.03.2012 Link

    Schade auch dass Simfy nicht erwähnt wird. Bietet eigentlich das gleiche, Android App schaut auch nahezu identisch aus. Und der Dienst wurde schon vor Jahren von der GEMA in Deutschland abgenickt und man braucht auch keinen Facebook Account.
    Ich werd denk ich bei Simfy bleiben, freu mich aber über die Konkurrenz, schließlich soll die ja das Geschäft beleben.

    0
  • Wolfgang H. 14.03.2012 Link

    Kleiner Minivergleich: http://www.schnaeppchenfuchs.com/blog/musik/spotify-oder-simfy-was-ist-besser

    Bei Simfy sinds scheinbar nur 5h Musik hören in der kostenlosen Variante, die sind doch recht schnell aufgebraucht.

    0