Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

4 Min Lesezeit 8 Kommentare

Xiaomi Mi 8 im Performance-Test: Starker Achter verfehlt Benchmark-Gold

Das Xiaomi Mi 8 ist nun seit einigen Tagen mein täglicher Begleiter und ich hatte bereits Gelegenheit, es durch lange Gaming-Sessions zu jagen und unsere Standard-Benchmarks laufen zu lassen. Wird Xiaomi nach dem Mi MIX 2S und Black Shark die Leistungsgrenze weiter verschieben können? Schauen wir uns doch einmal die Ergebnisse an.

Springt direkt zum Abschnitt

So testen wir die Performance von Smartphones

Für unseren Test-Parcours haben wir mehrere Benchmarks ausgewählt, die wir dreimal hintereinander auf dem Testkandidaten laufen lassen. Folgende Benchmarks verwenden wir:

Anhand dieser Werte können wir die Smartphones mit Hilfe nachmessbarer Kriterien miteinander vergleichen. Aber das reicht nicht: Was nützen Benchmark-Werte, wenn das Smartphone im Alltag ruckelt und zuckelt? Deswegen testen wir natürlich auch Real-World-Szenarien und schauen uns aktuelle Spiele wie Final Fantasy XV Pocket Edition, Hearthstone oder PUBG an.

Leistungsstark ohne Besonderheiten

Im Xiaomi Mi 8 werkeln keine aufregenden Wunderkomponenten. Für Leistung sorgt ein Snapdragon 845 mit acht Kernen (4x 2,7 GHz Kryo 385 Gold und 4x 1,7 GHz Kryo 385 Silver). Als Grafikchip kommt ein Adreno 630 zum Einsatz. 6 GByte RAM nach dem LPDDR4X-Standard und 128 GByte interner UFS-2.1-Speicher runden das Hardware-Angebot ab.

Insgesamt gibt es kaum ein Merkmal, das das Xiaomi Mi 8 von anderen 2018er-Top-Smartphones abheben würde. Einzig die Optimierung der Firmware könnte ausschlaggebend sein - und Xiaomi enttäuscht dabei meist nicht. 

Randbemerkung: Wir haben die Benchmarks auf dem Mi 8 mit MIUI 9.5 ausgeführt. Es könnte sein, dass eine europäische Firmware sich anders verhält. Auch ein Update auf MIUI 10 könnte Auswirkungen auf die Ergebnisse haben.

Xiaomi Mi 8 im Benchmark-Test

  Pixel 2 XL
(Snapdragon 835)
Huawei P20 Pro
(Kirin 970)
Galaxy S9
(Exynos 9810)
Sony Xperia XZ2
(Snapdragon 845)
Xiaomi Mi 8
Geekbench CPU
Single core
1867 1920 3645 2412 2380
Geekbench CPU
Multicore
6291 6780 8820 8420 8332
3D Mark
Sling Shot ES 3.1
3571 2972 3274 4679 4608
3D Mark
Sling Shot ES 3.0
4714 3346 3873 6140 6062
3D Mark
Ice Storm Unlimited ES 2.0
37844 30602 38488 63589 61644
PassMark Memory
(RAM)
13836 14087 24721 12418 11935
PassMark Disk
(Storage)
47759 64144 72538 73208 70966

Unsere Benchmark-Tabelle zeigt, dass das Mi 8 gegenüber der aktuellen Konkurrenz gut abschneidet. Sofort ist ersichtlich, dass Smartphones mit einem Kirin 970 oder einem Snapdragon 835 das Nachsehen haben. Das ist aber kaum verwunderlich, schließlich sind beide eine Chip-Generation älter und neuere Chips haben stets ein Leistungsplus zu verzeichnen. 

AndroidPIT Xiaomi Mi 8 8304
Xiaomi Mi 8 mit Android 8.1 Oreo / © AndroidPIT by Irina Efremova

Der wirklich interessante Vergleich ist der mit dem Exynos 9810, der im Galaxy S9 und S9+ zum Einsatz kommt. Der Samsung-Chip zeigt eine beeindruckende Vorstellung und hängt andere Chipsätze in puncto Rechenleistung ab - Geekbench ist hier unser Zeuge. Der Grafikchip von Qualcomm ist aber eine Nummer für sich und hängt in grafiklastigen Benchmarks alle Konkurrenten ab.

Das Xiaomi Mi 8 hat aber gegenüber dem Sony Xperia XZ2 das Nachsehen. In unseren Benchmark-Ergebnissen liegt es stets einige Punkte über der Snapdragon-845-Konkurrenz. Das zeigt, wie gut Sony seine Software optimiert hat.

Alltag bitte: Kommt die starke Leistung auch an?

Ok, das Xiaomi Mi 8 hat also ziemlich starke Hardware an Bord. Aber sehen wir auch im Alltag diese enorme Power? Ab geht's in die Real-World-Szenarien.

Nicht nur die obigen Daten geben keinen Anlass für Besorgnis. Das Xiaomi Mi 8 läuft im Alltag ganz ohne Probleme und reagiert stets schnell auf Eingaben. Ruckler oder kurze Performance-Einbrüche sind nicht zu verzeichnen. Ich war sogar ein wenig überrascht, wie schnell Apps tatsächlich starten - hier hat das Mi 8 meine Erwartungen übertroffen.

Einen Kritikpunkt muss ich aber anbringen. Denn die Animationen von Vorschaubildern von offenen Apps sind nicht so flüssig wie beim Mi MIX 2S. Manchmal gab es hier leichte Verzögerungen bei der Aktualisierung der Ansicht. Für ein Top-Smartphone ist das ungewöhnlich. Ich vermute aber, dass dies an der nicht perfekt optimierten Software liegt. Ich hoffe vor allem auf MIUI 10, mit dem hierbei hoffentlich Besserung eintritt.

AndroidPIT Xiaomi Mi 8 8292
Xiaomi passt Android umfangreich an. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Mit Spielen hat das Mi 8 keine Probleme. Es gab keine stotternden Spielsituationen, auch bei grafisch aufwändigen Spielen. Auch nach längeren Sessions mit PUBG oder Final Fantasy gab es keine Probleme mit den Bildraten. Gleichzeitig lässt sich festhalten, dass sich das Mi 8 nur wenig aufheizt, sodass thermische Drosselungen kaum vorkommen. Eines hat das Mi 8 aber mit anderen Smartphones gemein: Wer Höchstleistungen vom Chip erwartet, sollte keine lange Akkulaufzeit erwarten. Aber das ist Teil unseres Akkutests.

Werdet Ihr Euch das Mi 8 zulegen?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Liebe Apple - freunde und Samsung - user, es gibt eben nicht nur Huawei und Oppo. Es gibt eben auch noch Xiaomi und Vivio und können mit und ohne Notch (abschaltbar) oder sogar mit 98% Bildschirm Vivo Nex bzw. Mi Mix3. Mein Mi 8 kostete übrigens nur 1/3vom I Phone X plus 2.8ghz 6/128GB 2x12mio+20mio.etc Jeder nach seiner facon!


  • Also wir hatten das Mi8 ebenfalls im Test, und im Geekbench Test wurde mehrfach die 9000er Marke gebrochen, in den anderen Tests lagen wir auch deutlich über den hier angegebenen Werten. Wie oft habt ihr die Tests wiederholt?


  • Tom vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Performance ist nicht alles, und die Unterschiede zwischen sehr schnell und unheimlich schnell gering. Ich hab mich für das P20 Pro entschieden, aus bekannten Gründen, und bin begeistert von dem Ding - mehr als ich zu Beginn vermutet hätte...


  • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Es performt an sich wie jedes andere QSD845-Gerät auch. Oh Wunder...
    Mittlerweile sollte das Augenmerk ganz ehrlich auf andere Dinge gelegt werden...

    Was ich bei vielen Tests (auch hier) eigentlich gänzlich vermisse:
    - RAM-Management (das umfasst mehr als nur "es hat X GB RAM")
    - Wie schnell lädt der Akku in der Realität auf? Die Herstellerangaben sind nicht selten WEIT weg von der Realität. Und wird es dabei unangenehm warm?
    - Vibrationsmotor. Die meisten Smartphones nutzen mMn echt widerliche Vibrationsmotoren. Der vom V30 oder der iPhones ist welten besser. Wird nur NIRGENDS erwähnt. Speziell beim V30 verlor dazu niemand ein Wort, was schade ist, da er wirklich sehr gut ist und überall im System eingebaut wurde (bspw. wenn man in der Kamera den Fokus mit dem Clickwheel ändert, dann "tickt" der Motor bei jeder Stufe mit.)
    - Handballenunterdrückung. Bei Samsung wird sowas wegen dem Edge-Display hin und wieder erwähnt. Es sollte in Zeiten von immer dünneren Display-Rändern aber auch bei anderen Geräten erwähnt werden.
    - nähere Angaben zu Dingen wie der Kamera. Ich finde immer wieder schade, dass Dinge wie die Blende oder Auflösung genannt werden, aber quasi nie, dass bspw. LG beim G7 einen extrem winzigen Sensor nutzt...


    • Sehr gute Vorschläge Tim, ein SD845 ist so ziemlich in jedem Smartphone gleich schnell. Real world Performance und die feinen kleinen Unterschiede sollten daher auch getestet werden.

      Auf Youtube gibts selten ganz gute RAM Management Tests, um zu sehen wie die Hersteller Ui mit vielen offenen Apps umgeht. 📱

      Tim


  •   35
    Gelöschter Account vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Benchmarks sind nur Schw...vergleiche mehr nicht


  • Ich denke schon, werde aber die fortlaufenden Tests weiter verfolgen und dann entscheiden. Weiter so! 👍

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern