Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Test 9 Min Lesezeit 48 Kommentare

Xiaomi Mi 8 im Test: Der OnePlus-Killer ist da

Die Fertigstellung dieses Tests hat zwar etwas gedauert, aber ich wollte mir mit diesem Smartphone ausreichend Zeit nehmen. Das erste Flaggschiff-Smartphone von Lei Jun, das offiziell in Europa landet, hat eine große Aufgabe: die Menschen von Xiaomi überzeugen. Aber kann es das auch wirklich? Alle Antworten findet Ihr im Testbericht zum Xiaomi Mi 8.

Bewertung

Pro

  • Unübertroffene Geschwindigkeit
  • LED-IR für die Gesichtserkennung
  • Dual-GPS
  • Dual-SIM-fähig mit 4G+-Unterstützung
  • Solides Design
  • Ausgezeichnetes Display
  • Kameras auf der Höhe der Konkurrenz
  • Gute Akkulaufzeit
  • Schnelles Aufladen
  • Software mit Liebe zum Detail

Contra

  • Google Services fühlen sich nicht nativ an
  • Wenig Eigenständigkeit
  • Leider mit Notch
  • Multitasking-Übersicht (MIUI10)

Flaggschiff zum unschlagbaren Preis

Leider gibt es aktuell noch keine offiziellen Infos zur Verfügbarkeit oder dem Preis des Xiaomi Mi 8 in Europa. Sicher ist bisher nur, dass es im Westen landen wird. Gerüchte sprechen von einem Starttermin im August.

Fürs Erste kann das Smartphone bei bekannten Importeuren, wie z.B. Trading Shenzhen, gekauft werden. Auch unser Testgerät hat über diesen Anbieter seinen Weg zu uns gefunden.

Der vom Importeur veranschlagte Preis ist niedriger als der des Xiaomi Mi MIX 2S in Europa, aber bei Problemen könnt Ihr Euch nicht auf den direkten Support verlassen. Bei einem solchen Preis fängt sogar OnePlus an zu schwitzen.

Ein gutes, aber austauschbares Design

Das Xiaomi Mi 8 bringt umstrittene Designaspekte mit, die sicherlich hätten vermieden werden können. Die Notch, die Anordnung der Kameras, die Öffnungen für das Mikrofon und den Lautsprecher - vieles erinnert schamlos an das iPhone X . Das ist nicht notwendigerweise eine schlechte Sache, aber ich persönlich, als Fan der Marke Xiaomi, bedauere den Verlust des Charakters eines Produktes, das die Konkurrenz leicht hätte übertreffen können. Man braucht sich nur die Smartphones der MIX-Serie ansehen, um das zu verstehen.

AndroidPIT Xiaomi Mi 8 8345
Das Mi 8 ist leider nicht besonders originell. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Das Xiaomi Mi 8 ist für eine andere Zielgruppe, nämlich den Mainstream, konzipiert worden. Das Design des iPhone X ist beliebt und verkauft sich gut, ob wir das jetzt mögen oder nicht. Was die Größe angeht, kommt das Mi 8 ebenfalls dem iPhone X Plus nahe: 154,9 x 74,8 x 7,6 mm und 175 Gramm schwer.

Die Rückseite ist aus Glas und an den Seiten angenehmen gebogen. Die Dicke des Smartphones nimmt damit zum Aluminiumrahmen stetig ab. Das Gefühl in der Hand erinnert etwas an das Xiaomi Mi 5 mit abgeschrägter Kante. Leider verzichtet Xiaomi auf das spektakuläre Keramikmaterial der MIX-Serie. Gefällt Euch nicht? Dann steht das MIX 2S als Alternative bereit. Die beiden Smartphones sind sich technisch ähnlich, zielen aber auf unterschiedliche Kundenkreise ab.

xiaomi mi 8 explorer 1
Der im Display integrierte Fingerabdrucksensor ist der Explorer Edition vorbehalten.. / © Xiaomi

In der Mitte der Rückseite findet der schnelle und zuverlässige Fingerabdrucksensor seinen Platz. Probleme hat er bisher noch nicht bereitet. Allerdings habe ich ihn auch recht selten benutzt, da das Mi 8 mit einer exzellenten Gesichtserkennung ausgestattet ist, auf die ich später noch genauer eingehen werde.

Nur eine Notch über dem MIX 2S

Die Notch des 6.21 Zoll großen AMOLED-Panel im 18,7:9-Format ist ziemlich breit. Unterhalb des Displays ist noch ein etwas dickerer Rahmen, weniger war hier wohl einfach nicht möglich. Mit einer FullHD+-Auflösung von 1.080 x 2.248 Pixeln ist das Display optimal für den Alltag gerüstet. Auch die Kontraste und die hellen Farben können überzeugen. Alles lässt sich aber auch noch über die Einstellungen etwas anpassen.

Mit einem Bildschirm-zu-Gehäuse-Verhältnis von 84 Prozent übertrifft das Mi 8 das Mi MIX 2S, welches auf 82 Prozent kommt. Und das trotz, oder vielleicht wegen, der Notch.

AndroidPIT Xiaomi Mi 8 8292
Das Mi 8 ist für die Notch-Fans, das Mi MIX 2S für den Rest. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Die beste Nicht-3D-Gesichtserkennung der Welt

In diesem Fall hat die Notch durchaus ihre Daseinsberechtigung, denn sie beherbergt einen IR-Sender und -Empfänger zur Unterstützung der Gesichtserkennung. Xiaomi verwendet dafür ein klassisches System ohne 3D-Erkennung, welches wir schon von vielen anderen Smartphones kennen.

Der Unterschied liegt genau in dieser IR-LED in der Notch, die es ermöglicht, die Gesichtserkennung auch bei völliger Dunkelheit zu nutzen. Das Entsperren ist so schnell, dass man oftmals gar nicht erst die Zeit hat, den Fingerabdruckleser überhaupt zu berühren. Das ist mitunter wahrlich beeindruckend.

AndroidPIT Xiaomi Mi 8 8341
Der lila-farbene Sensor rechts ist der IR-Sensor. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Dual-GPS ist besser als normales GPS

Das Xiaomi Mi 8 ist das erste Smartphone der Welt, das ein Zweifrequenz-GPS verwendet. Es soll einen besseren Signalempfang und Stabilität gewährleisten. Nach einigen Tagen der Verwendung in Berlin muss ich festhalten, dass das Xiaomi Mi 8 das Signal nicht schneller findet als Smartphones mit herkömmlichen GPS-System.

Auch ist der Empfang nicht auffällig besser. Ob man hier jetzt einen oder zwei Chips im Smartphone hat, spielt keine große Rolle. Was aber im Alltag auffällt, ist die beeindruckende Genauigkeit und die Bildwiederholrate bei der Turn-by-Turn-Navigation.

Das Smartphone unterstützt die Standards A-GPS, GLONASS, BDS, GALILEO und QZSS: Das Xiaomi Mi 8 ist ganz klar das Smartphone, das ich auf eine ausgiebige Weltreise mitnehmen würde.

AndroidPIT pokemon go 8840
Verlaufen ist keine Entschuldigung mehr. / © AndroidPIT

MIUI: Eine Liebe so alt wie das Unternehmen selbst

MIUI, die Android-Oberfläche des Unternehmens, hat regelrecht alte Ursprünge. Erinnert Euch, dass Xiaomi mal als reine Software-Firma das Licht der Welt erblickt hat. Die Herstellung von Hardware kam erst deutlich später dazu. Das erste Smartphone wurde im August 2011, also vor sieben Jahren, vorgestellt, nämlich das Mi 1.

Seitdem hat sich viel verändert, aber nicht die Liebe zum Detail und der makellose ästhetische Geschmack von Xiaomi beim Design der Software . Die Android-Basis wurde nun auf Oreo 8.1 aktualisiert, um die Vorteile der NNAPI (Neural Network API) auf der Snapdragon-Plattform von Qualcomm nutzen zu können.

AndroidPIT Xiaomi Mi 8 8304
Auch bei der Software weiß Xaiomi, was es tut. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Aktuell ist auf dem Mi 8 MIUI 9.5 vorinstalliert, die ersten Betas von MIUI 10 mit neuem Design sind aber bereits verfügbar, die endgültige Version wird bald erscheinen. Ich habe allerdings einen Kritikpunkt gefunden: Ich würde gerne die Multitasking-Ansicht ändern. Android P hat eine sehr ähnliche Benutzeroberfläche wie MIUI 9, bei MIUI 10 wurde diese aber wiederum verändert.

xiaomi mi 8 miui10
MIUI 10 ist eine der schönsten Android-Oberflächen überhaupt. / © AndroidPIT

Diese Übersicht ist allerdings etwas frustrierend: Nach dem Schließen einer Anwendung bewegen sich die restlichen und passen ihre Größe an. Hat man es also mal etwas eilig, kann es schnell passieren, dass man daneben landet und eine weitere App einfach schließt. Mich erinnert das an die UI, die BlackBerry bei seinen ersten Gehversuchen mit Android verwendet hat. Bei BlackBerry konnte man es immerhin deaktivieren, bei MIUI 10 hingegen nicht.

Ein wahrer Champion, der keine Angst vor der Konkurrenz haben muss

Beim Thema Performance bleiben beim Mi 8 wenig Zweifel übrig, im Gegenteil. Dank dem Snapdragon 845 und 6 GByte RAM läuft alles sehr flüssig und schnell , auch dank der Software-Optimierungen von Xiaomi. Der interne Speicher ist mit 128 GByte großzügig bemessen und reicht für alle Fotos und 4K-Videos aus.

AndroidPIT Xiaomi Mi 8 8320
Das Batmobile von Xiaomi: schnell, leistungsstark und sehr gut ausgestattet! / © AndroidPIT by Irina Efremova

Ich möchte kurz auf die Konnektivität des Smartphones eingehen, die ich im Leistungstest nicht erwähnt habe. Das Mi 8 verfügt über eine 4G+-Verbindung, die gleichzeitig auf beiden SIM-Karten aktiv ist. So könnt Ihr ganz einfach Eure bevorzugte Karte auswählen und müsst nicht die Karten im SIM-Schacht tauschen.

Der Empfang war immer hervorragend, einzig Huawei hat meiner Erfahrung nach hier eine noch bessere Leistungsfähigkeit aufzuweisen.

Ich hoffe, Ihr habt ein gutes kabelloses Headset…

Wir schreiben das Jahr 2018 und wie bei so vielen Flaggschiffen dieser Tage, fehlt auch dem Xiaomi Mi 8 der Kopfhöreranschluss. Es gibt zwar einen Adapter von USB Typ-C auf Miniklinke, der auch mitgeliefert wird, aber ein gutes Paar kabellose Kopfhörer ist hier wohl die bessere Lösung.

Das Smartphone verfügt auch über Bluetooth 5.0 mit Unterstützung für die Standards aptX, AAC und LDAC. Der Sony-Codec kann endlich von allen Smartphones mit Oreo und neuer verwendet werden, da er in das AOSP-Projekt eingebunden wurde, an dem das japanische Unternehmen immer mitgewirkt hat.

AndroidPIT Xiaomi Mi 8 8336
Oben befindet sich nur ein zweites Mikrofon. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Leider hat das Mi 8 keine Stereolautsprecher-Konfiguration , es gibt nur einen einsamen Lautsprecher an der Unterseite. Auch hier besteht das typische Problem, dass man ihn schnell mit der Hand abdeckt. Es wäre wünschenswert gewesen, dass Xiaomi den Lautsprecher für Anrufe als zweiten Lautsprecher nutzt, wie wir es bei immer mehr Konkurrenten sehen, bzw. hören.

Die Kamera: keine Schwachstelle in Xiaomi-Smartphones mehr

Die duale 12-Megapixel-Kamera ist hier der Protagonist. DxOMArk hat die Gesamtleistung des Setups mit einer Bewertung von 99 Punkten (105 für Fotos und 88 für Videos) bewertet. Damit übertrifft das Mi 8 sein Vorbild iPhone X und sogar das Pixel 2 ( XL) .

Obwohl das Mi MIX 2S die gleiche Hardware mitbringt, kann die Qualität nicht ganz mithalten. Ein Software-Update ist aber auf dem Weg und soll den Abstand zum Schwestermodell erheblich schmälern.

IMG 20180629 134215
Das Essen hat genauso gut geschmeckt, wie das Mi 8 es in Szene setzt. / © AndroidPIT

Die Hauptkamera mit Sony-IMX363-Sensor und f/1,8-Blende und das Teleobjektiv mit 2x Zoom und f/2,4-Blende liefern hervorragende Ergebnisse und bieten alle gängigen Funktionen, vom Beauty-Filter bis zum Portrait-Modus. Auch den AI-Boom will Xiaomi nicht verpassen, der es ermöglicht, großartige Fotos zu schießen.

Die Frontkamera löst mit 20 Megapixel auf und die Blende beträgt f/2.0. Die Kamera fängt viele Details ein, aber der Dynamikumfang und die Gesamtqualität der Bilder können mit einem Pixel 2, vor allem bei Portraits, nicht mithalten.

Viel besser ohne Google

Das uns zur Verfügung gestellte Xiaomi Mi 8 war nach wie vor mit der chinesischen Software des Unternehmens ausgestattet. Hier sind nicht nur mehrere Apps für den chinesischen Markt vorinstalliert, sondern es fehlen auch sämtlich Google-Apps.

Wenn man nun die Google-Apps manuell nachinstalliert kommt es zu so manchem Problem. So gibt es z.B. Schwierigkeiten bei der Synchronisation der Kontakte und beim automatischen Upload zu Google Fotos, letzteres wurde durch ein paar findige Nutzer aber gelöst. Deutlich nerviger ist allerdings der erhöhte Akkuverbrauch. Woran das letztendlich tatsächlich liegt, ist schwer zu sagen.

AndroidPIT Xiaomi Mi 8 8331
Der USB-Typ-C-Anschluss befindet sich am unteren Rand. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Mit der globalen Firmware, die auch auf den europäischen Modellen vorinstalliert sein wird, laufen die Apps etwas stabiler und der Akkuverbrauch verbessert sich. Der 3.400-mAh-Akku, der dank Quick Charge 4.0+ auch schnell wieder aufgeladen werden kann, wird Euch nicht enttäuschen, aber eben auch nicht überraschen . Schade: Xiaomi hat dem Mi 8 nicht wie dem Mi MIX 2S kabelloses Laden spendiert.

Xiaomi Mi 8: Technische Daten

Gewicht: 172 g
Akkukapazität: 3300 mAh
Display-Größe: 6,21 Zoll
Display-Technologie: AMOLED
Bildschirm: 2248 x 1080 Pixel (402 ppi)
Kamera vorne: 20 Megapixel
Kamera hinten: 12 Megapixel
Blitz: Dual-LED
Android-Version: 8.1 - Oreo
Benutzeroberfläche: MIUI
RAM: 6 GB
Interner Speicher: 64 GB
128 GB
256 GB
Wechselspeicher: Nicht vorhanden
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 845
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 2,8 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 5.0

Kein iPhone, und auch kein Mi MIX: das Mi 8 weiß nur, was es nicht ist

Nach nun zwei Wochen intensivem Testen ist dies nun mein Fazit. Das Xiaomi Mi 8 ist gewisser Weise das iPhone X der Android-Welt, kann aber nicht vom Schwestermodell ablassen.

Es wurden Design-Entscheidungen getroffen, um das Smartphone näher an das Aussehen des Jubiläums-iPhone zu bringen, ohne jedoch dieselbe Raffinesse zu erreichen. Das Mi 8 ist in der Tat imposanter in der Hand, aber eben nicht so raffiniert. Die Verarbeitung ist hervorragend, aber insgesamt fehlt eine gewisse Eigenständigkeit, die das Mi 8 unverwechselbar macht. Das Xiaomi das kann, zeigt der Hersteller mit der Explorer Edition und dem Mi MIX 2S.

Auf der anderen Seite bringt es alles mit, um mit den Großen der Smartphone-Welt konkurrieren zu können: tadellose Performance, präzise Software und eine Kamera, die auch in komplexen Situationen nicht enttäuscht. Xiaomi ist kein Newcomer mehr und will mit diesem Mi 8 die Welt erobern, keine Frage.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 4 Monaten

    "Kameras auf der Höhe der Konkurrenz"
    Toller Pro-Punkt...

    "Solides Design"
    bei einer mehr als peinlichen iPhone X-Kopie?

    Wo sind bei den Negativpunkten sowas wie das nicht vorhandene Kabellose Laden trotz Glasrückseite, die nicht vorhandene Klinke oder der nicht vorhandene SD-Slot? Wenn man schon als Pluspunkt sowas nennt wie Dual-GPS...

  • C. F.
    • Blogger
    vor 4 Monaten

    Ah, es wird wieder mal gekillt.....könnt ihr die kontraproduktiven vorpubertären Kraftausdrücke nicht mal lassen und Euch seriöser ausdrücken?

48 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich habe seit 2014 Xiaomi, Mi3 (läuft immer noch) und jetzt Mi5s plus. Sehr verlässliche Smartphones, nie Probleme. Ausser dass die Kameras von Internet Tests immer hoch gelobt wurden aber nie so toll waren. Hoffentlich ist es beim Mi8 wirklich besser. Und auch Xiaomi wird die Preise irgendwann stark anziehen so wie Huawei es derzeit macht.


  • 18,7:9, wo soll das noch hinführen?
    Auf mein Mate 10 pro mit 18:9 passen Texte oft nicht richtig, die seitlichen Balken bei Videos und Fotos werden immer größer und die Displayfläche wird, gemessen an der Diagonale immer kleiner.
    Die Geräte werden dadurch zwar handlicher, aber das kann doch nicht das entscheidende Kriterium sein.


  •   6
    Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    So eine Marke hat Deutschland bzw.Europa nicht nötig ,denn hier gibt es die besten Geräte, die Chinamarkeninhaber sollen in Asien bleiben!Wir vertrauen den hohen Sicherheitsstandards und Vorteile langjährig bewährter seriöse Hersteller aus China,oder Hersteller die unter strecksten Bedingungen ihre Geräte nicht nur in China Herstellen lassen!Auch die seriösen Hersteller aus Taiwan und einer der dort investiert hat!Es werden auch Geräte z.b in England oder Chicago produziert und in Ländern der ganzen Welt!


  • Dieser Test hat so viele Fehler und Unmissverständnisse hervorgebracht, das ich mich genötigt sah mich anzumelden.

    1. Es gibt kein iPhone X Plus, falls ihr ein mögliches zukünftiges Modell meint, schreibt das doch dahin

    2. Solides Design und Kamera auf der Höhe der Konkurrenz sind keine Plus Punkte, die sind allenfalls neutral.

    3. Wo werden die Nachteile, wie kein Induktives Landen genannt?

    4. Bringt die MIUI viele Nachteile mit, die nicht genannt werden... Schönste Oberfläche? Das ist selbstverständlich subjektiv, aber dennoch würde ich diese verspielte Oberfläche nicht als etwas positives darstellen. Normales Google-Interface ist einfach am besten...

    NilsD


  • Leider nicht in der engeren Auswahl. Wenn ich schon auf den 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss verzichten soll, dann muss der Rest des Telefons umwerfend sein und keinerlei Kompromisse eingehen. Das Pixel 3XL wird wohl auch keine Klinkenbuchse haben, dürfte aber in allen anderwn Kategorien das Xiaomi schlagen. Schade, aber vielleicht schaffen die noch den Sprung an die Spitze.


  • Eine total Katastrophe ist für mich das Android Auto mit einem Anzeigegerät nicht funktioniert weil oben und unten schwarze Balken eingefügt werden... wohl eine Notch Problematik die OnePlus mit dem 6er schon gelöst hat, aber bei Xiaomi habe ich noch keine Antwort erhalten.. Auch nicht von xiaomi.eu.


  • Ich verstehe die Bewertung oft nicht.
    Bei einem Huawei P20 pro ist die Bildschirmauflösung negativ,
    beim Xiaomi hingegen ist sie optimal für den Alltag.


  •   18
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Wie arm Xiaomi wieder ist...ein schlecht gefaketes iPhone X. Notch + Kinn = armselig

    NilsD


  • Die Google Dienste erhöhen den Akku-Verbrauch.
    Das ist doch bei jedem Smartphone so.🤔


    • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Traurig aber wahr.


    • das liegt nicht daran, benutze auch ein Mi mix 2 mit chinesischem Rom und habe top akkulaufzeit. Man muss einfach die miui service framework ausstellen, dann ist alles wieder in butter.


      • Ist man noch mit der Xiaomi Cloud verbunden wenn man das service framework deaktiviert zwecks Smartphone sperren und / oder fernlöschen? Bei mir funktioniert das über die nachinstallierten Google Dienste nicht (China Rom) .


  • Th K vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Oh man, und wieder mal ein weiterer von zig anderen "Killern". Ist klar. Das Sommerloch ist deutlich sichtbar.


    • ich hasse diese "killer"-titel... da ist apit nich die einzige webseite, aber es wirkt halt einfach total unseriös... Ich hab noch nie ein tötendes Handy gesehen, geschweige denn, dass ein handy ein anderes ersetzen kann. Schliesslich sind alle verschieden.


      • Th K vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Dass APIT nicht seriös ist, wär ja nichts neues. Erwarte ich von denen auch gar nicht mehr. Trotzdem muss man nicht in so einem Bahnhofsvorplatzniveau schreiben.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern