Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Galaxy Note 10 vs. Galaxy S10: Welches solltet Ihr kaufen?

Galaxy Note 10 vs. Galaxy S10: Welches solltet Ihr kaufen?

Zum ersten Mal hat Samsung zwei Versionen des Galaxy Note auf den Markt gebracht. Darunter ist auch ein kompakteres Modell. Das konkurriert direkt mit dem Galaxy S10. Doch ist eines besser als das andere? Wir werfen in diesem Artikel einen Blick auf die beiden Smartphones.

Mehr Videos zu aktuellen Technik-Themen findest Du auf unserer Video-Seite.

Galaxy Note 10 vs. Galaxy S10: Was haben sie gemein?

Identische Größe und Handhabung

Zwischen der Ankündigung der beiden Modelle lagen nur wenige Monate. Die Unterschiede sind daher überschaubar. Zunächst haben sie eine ähnliche Größe. Das S10 hat einen 6,1 Zoll großen Bildschirm, das Note 10 einen 6,3 Zoll großen Bildschirm. Das S10  ist mit 149,9 x 70,4 x 7,8 Millimeter etwas kompakter als das Note 10. Dieses misst 151 x 71,8 x 7,9 Millimeter. Sie liegen aber gleich gut in der Hand.

samsung galaxy note 10 hands on test 01
Das Galaxy Note 10 hat fast dieselbe Größe wie das S10. / © AndroidPIT

 

Dieselbe Kamera

Zusätzlich zur ähnlichen Größe haben beide dieselbe Kamera. Die Frontkamera bietet 10 Megapixel. Dazu kommen drei Kamerasensoren auf der Rückseite, mit zwei Mal 12 und ein Mal 16 Megapixel. Dahingehend gibt es keinen Unterschied. Beide Smartphones haben einen Nachtmodus und nehmen gute Fotos auf, auch wenn sie sich nit mit dem iPhone 11, Google Pixel 3 oder Huawei P30 Pro messen können.

Ähnliche Akkulaufzeit

In Bezug auf die Akkulaufzeit sind die beiden dicht beieinander, was auch enttäuschend ist. Das Note 10 hat einen 3.500 mAh großen Akku und bietet das gleiche Ergebnis wie das Galaxy S10 mit seinem 3.400 mAh großen Akku. Dies ist logisch, dass das Note 10 hat einen etwas größeren Bildschirm und lädt auch den S Pen auf. Beide Geräte werden Android 10 erhalten.

AndroidPIT samsung galaxy s10 camera module g3qt
Das Galaxy S10 hat drei Kameras. / © AndroidPIT

Was sind die Unterschiede?

Bildschirm

Wie üblich verwendet Samsung ein AMOLED-Display für seine Smartphones. Das Loch für die Frontkamera befindet sich jedoch nicht an derselben Stelle. Beim Galaxy S10 sitzt es oben links, beim Note 10 in der Mitte. Das S10 hat zudem eine höhere Auflösung: 1.440 x 3.040 Pixel gegenüber 1.080 x 2.280 Pixel beim Galaxy Note 10. In der Praxis ist der Unterschied jedoch kaum spürbar, es sei denn, Ihr nutzt Virtual Reality. Die Aktualisierungsrate ist auf 60 Hz beschränkt.

AndroidPIT samsung galaxy s10 front g3qt
Beim S10 ist das Loch im Display links. / © AndroidPIT

Leistung

Der Exynos 9825 (7 nm) arbeitet im Galaxy Note 10, der Exynos 9820 (8 nm) im Galaxy S10. Beide haben 8 GByte Arbeitsspeicher vom Typ LPDDR4X. Die beiden Prozessoren bieten eine recht ähnliche Leistung, aber das Note 10 liegt leicht vorne. Das Note hat mit 256 GByte auch mehr Speicher als das S10 mit seinen 128 GByte. Allerdings könnt Ihr den hier erweitern, beim Note 10 nicht.

S Pen

Vor allem der berühmte Samsung-Stift, S Pen, macht den entscheidenden Unterschied zwischen den beiden Modellen aus. Nur das Note hat diesen und bietet darüber mehr Funktionen. So könnt Ihr Notizen damit machen, aber auch Fotos auslösen. Auch spezielle Gestern unterstützt das Note in Verbindung mit dem Stift.

androidpit samsung galaxy note 10 side pen
Der S Pen ist der größte Unterschied zwischen dem Samsung Galaxy S10 und Note 10. / © AndroidPIT

Ob dies für Euch ein entscheidender Unterschied ist, müsst Ihr selber wissen. Ich kenne viele Note-Besitzer, die den Stift nie benutzen.

${Gerät:samsung/1467~vs~samsung/1416}

Kleine Unterschiede, die teuer sind

Es ist bekannt, dass die Preise für Samsung-Smartphones nach der Veröffentlichung fallen. Das Note 10 kam gerade erst auf den markt, der Preis ist also noch stabil. Deshalb müsst Ihr um 900 Euro investieren, um das aktuelle Flaggschiff zu bekommen. Der Preis für das Galaxy S10 ist seit der Markteinführung allerdings gefallen und Ihr könnt es schon für 650 Euro bekommen. Damit liegt der Unterschied zwischen den beiden Modellen bei gut 250 Euro. Ob die es wert sind, müsst Ihr selber entscheiden.

Fazit

Welches sollt Ihr nun kaufen? Zwei Kriterien müsst Ihr Euch anschauen: wie viel Geld habt Ihr zur Verfügung und braucht Ihr den S Pen. Wenn Geld keine Rolle spielt, könnt Ihr Euch das Note 10 kaufen. Doch wenn Ihr auf die minimal höhere Leistung und den Stift verzichten könnt, dann könnt Ihr mit dem S10 einiges sparen.

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

30 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Da ich das S10 Plus hatte und nun das Note 10 Plus kann ich euch sagen das ihr etwas vergessen habt, was man sehr wohl bemerkt:
    Nämlich den schnelleren Speicher das Note 10 Plus. Das scheint keinem Tester aufzufallen und doch ist der Unterschied da und man spürt ihn deutlich. Es läuft einfach alles nochmal ein spürbar runder und reagiert butterweich. Wie man das nicht bemerken kann, ist mir schleierhaft.
    Beim Arbeitsspeicher ist es mir auch aufgefallen. Natürlich reichen 8GB RAM vollkommen aus, keine Frage.
    Aber man merkt es dann doch wenn man eine App verlässt, sie vergisst und nach 3 Tagen wieder aufruft und sie genauso vorfindet, wie man sie verlassen hat. Das hatte ich beim S10 Plus so nicht bemerkt.


    • Das Note 10+ hat übrigens keine 8 GB sondern 12 GB Arbeitsspeicher 😉


      • Da habe ich mich missverständlich ausgedrückt oder Du hast es falsch verstanden.
        Ich wollte damit nur sagen das ich persönlich den Unterschied zum S10+ (8GB RAM) zum Note 10 Plus (12 GB) ziemlich merke.
        Die 8GB reichen vollkommen aus, aber man merkt eben doch das quasi nichts im Hintergrund geschlossen wird. Und wenn man in die Gerätewartung schaut, hat man immer auch noch genug Reserven, teilweise sind da 6 RAM frei. Selbst wenn man aufwendige Spiele zockt und 20 Tabs im Browser öffnet, gelingt es kaum den Arbeitsspeicher zu füllen.
        Aber Danke für den Hinweis, ich neige manchmal dazu mich allzu kompliziert auszudrücken.


  • Hallo...und die Frage nun wenn S10 gut, aber besser S10+ oder S10... bitte da um Hilfe...danke.....Hallo, kann jemand sagen ob das S10 ausreicht und der text hier ist gemeint das S10 oder S10+...habe jetzt S9+...Danke


  • Weder das note10 noch das note10plus unterstützen die Samsung gear vr, im Gegensatz zur s10. Was sich Samsung dabei gedacht hat ist mir ein Rätsel.


    • Ich habe letztens gelesen das laut Samsung diese VR Brillen nicht das Erlebnis bieten, was Samsung erwartet und an seine Kunden weitergeben möchte.
      Man arbeite aber nach wie vor daran... Was auch immer das heißen mag.


  • Ganz einfach: Weder noch.


  • Ehrlich keines von beiden. Toller Vergleich aber es gibt günstige Alternative . Obwohl das Note 10 echt schick ist und besser aussieht als das iPhone 11 kommt mir keines in den Sinn. Vielleicht in 2-3 Jahren aber mal schauen.


  • Spezielle Gestern? 😅 Wird der Text vorher nicht überprüft?

    Bertl


  • Das S10 gibt es auch mit 512GB, ist dann immer noch erweiterbar oder mit eine zweite Simkarte nutzbar. Das und der Klinkenanschluss sind für mich k.o. Kriterien die das S10 wesentlich besser darstehen lassen.
    Will einfach viel Speicher und keinen USB C Stecker der mir in der Hosentasche abbricht oder einen Akku der immer leer ist mit schlechterer Soundqualität im Ohr ;-)


    • Reden wir doch mal über die Realität:
      Wenn ich mal Straßenbahn fahre oder zu Fuß unterwegs bin, sehe ich mittlerweile überwiegend Menschen mit diesen BT Steckern im Ohr. Ich selbst habe auch welche.
      Die Leute die mit Klinke unterwegs sind, die haben zu 99% Kopfhörer drin, die sehr verdächtig nach Packung aussehen. Wozu braucht man also die Klinke noch?
      Denn ich behaupte einfach mal, meine Bose oder B&O In Ears haben wesentlich besseren Klang als diese Packungskopfhörer.
      Vielleicht kannst Du uns ja auch noch verraten was da abbrechen soll? Samsung gibt USB Kopfhörer mit, die genausowenig abbrechen wie die Klinken Teile. Ich nutze sie als Backup, für den unwahrscheinlichen Fall das mir mal der Saft ausgeht.


      • Koss Porta Pro mit Klinke, da kann dein Bose BT Gedöns einpacken! 😉
        Soviel dazu das alles mit Klinke schlecht/billig ist!

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!