Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 72 Kommentare

NM Card statt microSD: Huawei kocht sein eigenes Speicherkarten-Süppchen

Huawei geht bei der Speichererweiterung für Smartphones neue Wege und stellt die NM Card vor, die im Mate 20 und Mate 20 Pro eingesetzt werden kann, um mehr Platz für Daten und Apps zu schaffen. Zumindest erst einmal bleibt die NM Card aber ein Alleingang von Huawei, und das hat für den Endkunden mehr Nachteile als positive Effekte.

Das Ganze erinnert ein wenig an ähnliche Experimente von Samsung und Sony. Nun hat also auch Huawei seine eigene Speicherkarte vorgestellt, die natürlich besser sein soll als die seit Jahren nicht nur in Smartphones etablierte microSD. Hauptargument von Huawei: Die NM Card, auch Nano Memory Card genannt, ist kleiner als die microSD, hat aber die gleiche Form wie eine Nano-SIM-Karte. Die hat im Mate 20 Pro ihren Platz auf der Rückseite des SIM-Schlittens, der so deutlich kürzer ausfallen kann. Damit schafft Huawei im Smartphone Platz für andere Dinge, etwa ein bisschen mehr Akku.

Derzeit ist Huawei der einzige Hersteller, der NM Cards anbietet, und das neue Format ist noch kein Standard. Dazu müsste Huawei sich mit der SD Association an einen Tisch setzen und genaue Regeln für die NM Card festzurren. Das ist bisher noch nicht passiert, und es ist gut möglich, dass das auch so bleibt.

NM card 03
SD, microSD und NM Card im Größenvergleich. / © AndroidPIT

Keiner zieht mit bei der NM Card

Die bekannten Speicherkartenhersteller wie Sandisk, Lexar, Samsung oder Toshiba sind daher bei dem Thema noch sehr zurückhaltend. Keiner bietet bisher NM-Karten an. Auf Nachfrage sagt Ruben Dennenwaldt, Senior Product Marketing Manager bei Sandisk und Western Digital: "Die Nano Memory Card ist aktuell kein offizieller Standard der SD Association. Als Gründungsmitglied der SDA beobachten wir natürlich alle Formate am Markt und unterstützen Innovation und Weiterentwicklungen im Bereich der Speicherkarten. Bevor jedoch ein offizieller Standard verabschiedet ist, werden wir unser weiteres Vorgehen nicht final entscheiden."

AndroidPIT microsd sd card sandisk 400gb 9438
Bei microSD geht es schon hoch bis 400 GByte, das kann die NM Card nicht. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Das klingt nun nicht danach, als habe man nur auf die neue, noch ein klitzekleines bisschen kleinere Speicherkarte von Huawei gewartet. Tatsächlich sind die Vorteile durch den kleineren Schlitten im Smartphone für den Nutzer nicht wirklich greifbar - die NM Card ist mit bis zu 90 MB/s nicht schneller als eine gute microSD, sogar ein klein wenig langsamer. Davon wird man zwar im Alltag keine negativen Auswirkungen haben, aber eben auch keine positiven Effekte feststellen.

Wenigstens ist der Speicher überhaupt erweiterbar

Immerhin, die aktuellen Huawei-Smartphones bieten die Möglichkeit zur Speichererweiterung, das machen nicht alle Hersteller so. Die Kosten für die NM Card sind vergleichbar mit denen für die microSD-Karten. Die zumindest momentan noch fehlende Auswahl an Herstellern und Größen sowie die Tatsache, dass microSD-Karten nicht kompatibel sind, stehen aber auf der Negativseite der Rechnung. Auch Adapter für den Einsatz in anderen Geräten wie Kameras, Tablets oder ähnlichen Dingen gibt es derzeit für die NM Card noch nicht.

Was haltet Ihr von der neuen NM Card?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Mr. Android vor 1 Monat

    Dämlicher Alleingang von Huawei, als ob die Paar Millimeter Platzersparnis im SIM Schlitten tatsächlich nicht anders möglich wären...

    Denke Huawei will einfach etwas Extra-Geld verdienen und wird diese Karte bei allen weiteren Phones verlangen!

    Spontan muss ich sofort an die Sony PS Vita Karten oder frühere Memory Sticks in Sony Ericsson Handys denken 😵😳

  • Thor217 vor 1 Monat

    nein, in dem Artikel steht es ja: "Auch Adapter für den Einsatz in anderen Geräten wie Kameras, Tablets oder ähnlichen Dingen gibt es derzeit für die NM Card noch nicht." ausserdem ist es nicht einfach eine kleinere SD-Karte als die micro-SD, es ist ein ganz neues Format, dass zu SD 1. nicht kompatibel ist und 2. nicht mal ein offizieller Standard ist. Das steht aber alles im Artikel.

  • Saibot vor 1 Monat

    Lieber eine Erweiterung per NM-Card als gar keine Erweiterung

  • Sarah vor 1 Monat

    Mir ist es im Prinzip egal ob ich eine normale SD oder dann die NM Card ins Smartphone packe, da ich die kaum mal entnehme. Einzig bei einem Gerätewechsel ist das dann ein Problem. Aber ich wechsle frühestens nach zwei Jahren mein Smartphone von daher ist das jetzt kein so großes Thema für mich.
    Hauptsache überhaupt eine Erweiterung!

  • Steffen Herget
    • Admin
    • Staff
    vor 1 Monat

    Nein, das gibt's nicht, und ist auch nicht möglich, weil die Kontakte an anderen Stellen liegen, beide Karten aber gleich dick sind.

72 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Die Wichtigste Information für mich fehlt in dem Artikel. Kan die NM Card als 3 Karte im Handy eingsetzt werden? Also 2 SIM plus NM Card oder nur eine SIM und die NM Card.

    Alles andere ist für mich nebensächliche. Ja und was mit den Sony ausflügen passiert ist wissen wir ja .

    Ich war früher grosser Sony Fan bis Sony mit den Memory Sticks und Sony PS Vita Karten angefangen hat. Dann habe ich den Hersteller gewechselt.

    Also schau wir mal was aus den NM Karten wird.

    Für mich am wichtigsten ist 2 SIM Karten plus Speichererweiterungs Möglichkeit durch eine Karte wie auch immer die heisst. NM SD SD-Micro oder sonst wie.

    Warum bauen die Hersteller nicht standartmässig einen SD / NM Karten Slot in die Handys ein. Asus oder Wiko machen das vor was vernüftig ist. Vielleicht braucht das die grosse masse nicht. Aber mein Speicher ist immer fast voll. ☺


  • Jemand hier, dessen 128 GB interner Speicher voll ist?
    Wenn ja, wie schaffst du das?


  • Interessant wäre ja gewesen, etwas über die Preise zu erfahren. Aber nein, das muss ich erst googeln. Noch ein Ausschlusskriterium für HUAWEI. Bis zum Mate 9 war es ja noch so einigermassen ertragbar... aber die Gerätegeneration würde ich nur noch als Geschenk nehmen (und dann weiter verkaufen).


  • Wie groß ist der Markt für Huwai? China, Indien und dann irgendwann der Rest der Welt? Wir müssen mal aufhören, zu glauben, dass sich die Sonne um Europa dreht.


  • Für mich persönlich wäre eine Erweiterung des Speichers nur dann wirklich effektiv, wenn Hersteller mir selber die freie Wahl gebe was ich auf dieser Karte abspeichern kann zum Beispiel nur Bilder oder Videos oder Apps und dessen Daten!!!!


  • Wer hoch steigt, wird tief fallen. Mal schauen wie lange das noch gut geht.


  • Ich muss es nicht haben, da ich alte SD-Karten in einem kleinen OTG Cardreader mit USB C weiternutze. So kann ich mein Smartphone zusätzlich zum internen Speicher und der SD-Karte nochmal um ein paar hundert GB unterwegs schnell erweitern. Da es solche Sticks für Huaweis Karten nicht gibt, kann ich auch gut darauf verzichten.


    • Wenn diese Kartenleser schön dünn wären (nur wenig mehr als die Karte selbst), sodass man diese problemlos unter das Case packen und somit immer angeschlossen haben könnte, wäre das eine akzeptabele Lösung. Leider ist dies nicht der Fall.


  • Mir fehlt persönlich die Möglichkeit, komplette Apps auf die SD-Karte zu verschieben, und nicht nur ein gewisser Teil dieser. Ich weiß jetzt zwar nicht, wie schnell der Interne Speicher in zB meinem S9+ ist im Vergleich zu einer SD. Und ich wüsste auch nicht, ob ich dieses Feature nutzen würde, wenn es dies gibt. Aber insgesamt wäre es echt ne nette Sache ;)


  • Gute Idee wann ich mir dann aussuchen kann wo ich die apps hin installieren will sowie am pc dann spricht eigentlich nichts dagegen ist wie wenn ich eine festplatte austauschen würde und wann huawei das schon macht soll huawei auch gleich ein smartphone am markt bringen wo man die komponeten auswechsel kann sprich cpu arm, kirin ram, grafik usw... Sprich upgrade!


  • 39 Euro für 128 GB Speichererweiterung ist mir dann halt doch lieber als 100-150 Euro Aufpreis für die größere Version.
    Und so muss ich mich nicht vorher entscheiden. Ich kann das Smartphone wie es ist kaufen und mich dann irgendwann für eine NM Karte entscheiden, sollte mir der Speicher nicht reichen.
    Aber 39 Euro geht doch?

    Ist wie mit dem Lightning Connector Apples. Ist halt bisschen kleiner und dafür kann man (gerade wenn man das Schnellladeteil will) einen heftigen Aufpreis verlangen.
    Im Westen wie im Osten nichts Neues.


  • Mein Gott! da hat halt HUAWEI ihr eigenes Speicherkarten System, was ist daran so schlimm? Es ist ja kein Kauf Zwang. Samsung hat beim Note auch ein Stift was nur bei Samsung note funktioniert


  • So, an alle die glauben die NM Karte bringt keinen Platzgewinn :
    Huawei hat beim Mate 20 Pro den SIM Schlitten so gebaut das die Karten nicht mehr hintereinander rein kommen, sondern übereinander.
    Hier sehr gut zu sehen bei einem Video von FuchsPhone ab Minute 6:40

    https://youtu.be/D3Ro-ATR-AY


    • Und das wäre mit einer microSD nicht gegangen?
      Prinzipiell isses mir aj wurscht, welche art von karte in meinam Handy rödelt, ich bin keiner, der Handykarte und Kamerakarte untereinander wechselt (wie wahrscheinlich auich sonst fast keiner). Nur dein Argument mit dem Platzgewinn durch überainanderlegen versteh ich nicht. Bei MicroSD müsste der Schlitten halt n bissi anders aussehen und wäre ggf. n paar Millimeter länger, aber ich denke, auch dieses Format wäre "stapelbar".
      Aber nachdem wir schon gemerkt haben, dass der Wegfall der Klinke platztechnisch keinen nennenswerten Vorteil für den Kunde bringt (und damit schaufelt man ja echt mehr Platz im Inneren frei als bei n paar Millimeter Karte), kann ich mir schlecht vorschtellen, dass die Auswirkungen bei der Speicherkarte so gravierend wären.


    • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Es gab nur so nebenbei beim Galaxy S8 den "Fehler", dass man mit ein bisschen Mühe in diesem zwei SIM-Karten und darüber die SD-Karte liegend alle drei gleichzeitig verwenden konnte. Das wäre also theoretisch auch problemlos mit einer normalen SD-Möglich. Dafür braucht es keine NM-Karte.


  • Nano SD.Die Idee ist schon echt gut da man immer mehr Speicher auf engstem Raum verbaut und so mit alles kleiner wird.


  • Dreister Versuch ein sinnfreies Kartenformat in den Markt zu drücken....


  • Bringt mir als Nutzer nur Nachteile. Habe überall SD bzw. SD mini Card im Einsatz und somit auch entsprechende Adapter u. Kartenleser. Somit kann man nicht einfach bei Bedarf mal eine Karte tauschen.


    • A. K.
      • Mod
      vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Ein entscheidender Vorteil ist, du hast erweiterbaren Speicher ;) (wenn du dir das 20 Pro holst)

      Die fehlende Speichererweiterung ist doch worst Case für ein Handy, von daher sehr ich schon Vorteile in der NM Card.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern