Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
6 Min Lesezeit 29 mal geteilt 21 Kommentare

Motorola Moto G (2014) vs. Huawei P8 Lite: Vergleich der Preis-Leistungs-Wunder

Das Motorola Moto G (2014)(zum Test) gilt als wahres Preis-Leistungswunder und verkauft sich wie geschnitten Brot. Huawei möchte einen Stück von diesem Kuchen abhaben und bringt mit dem Huawei P8 Lite (zum Test) ein attraktives und günstiges Mittelklasse-Smartphone auf den Markt. Ob nun Motorola die Krone als Preis-Leistungswunder an Huawei abgeben muss, klären wir in unserem Vergleich Moto G (2014) vs. Huawei P8 Lite. 

Was streamst Du häufiger?

Wähle Serien oder Musik.

VS
  • 932
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Serien
  • 1228
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Musik

Moto G (2014) vs. Huawei P8 Lite: Preis und Verfügbarkeit

Das abgespeckte P8 Lite ist seit wenigen Tagen verfügbar und kann zum Beispiel bei Amazon zum Preis von knapp 240 Euro erworben werden. Dabei habt Ihr die Auswahl zwischen einer Huawei-Schonkost in der Farbe Schwarz oder Weiß. Das Motorola Moto G (2014) gibt es schon seit einigen Monaten und mittlerweile in verschiedenen Versionen: regulär, als Dual-SIM-Variante oder auch als Variante mit LTE-Unterstützung. Preislich liegt das Motorola Moto G mit LTE-Unterstützung bei knapp 190 Euro. 

Moto G (2014) vs. Huawei P8 Lite: Design und Haptik

Das Motorola Moto G (2014) ist ein schlichtes Smartphone, das vom Design her eher unspektakulär, dafür aber ein ergonomisch Wunderwerk ist. Durch die gewölbte und mattierte Rückseite liegt das Moto G (2014) sehr gut in der Hand. Der massive Einsatz von Plastik schadet dabei auch nicht der Wertigkeit, da Motorola bei der Verarbeitung auch höchsten Ansprüchen genügt. Einzig die Rückseite lässt sich schwer abnehmen, aber dafür belohnt einen das Moto G (2014) nach dem Abnehmen der Rückseite mit leicht zugänglichen SIM- und microSD-Kartenslots.

moto g vs huawei p8 lite 10
Das Tastenlayout auf dem Moto G (2014) und dem Huawei P8 Lite unterscheidet sich nur minimal. / © ANDROIDPIT

Der Kopfhörereingang liegt beim Moto G mittig an der Oberseite, unterhalb des Displays findet sich der Micro-USB-Anschluss und die die Tasten für Lautstärke und Power liegen an der rechten Seite. Sämtliche Tasten machen einen sehr guten Eindruck und es klappert absolut gar nichts beim Moto G.

moto g vs huawei p8 lite 11
Sowohl Motorola, als auch Huawei haben sich entschieden den Kopfhöreranschluss auf die Oberseite zusetzen. / © ANDROIDPIT

Das Huawei P8 Lite entspricht im Design zum größten Teil dem großen Bruder P8. Im Vergleich Moto G (2014) vs. Huawei P8 Lite macht aber das China-Smartphone einen eleganteren und hochwertigeren Eindruck. Die Rückseite ist flach und vermittelt mit der aufgeklebten Aluminumplatte den Eindruck eines Premium-Smartphones. Auch der Rahmen vermittelt diesen Eindruck, aber nur auf den ersten Blick. Sobald man das Huawei P8 Lite in die Hand nimmt, dann verfällt der Premium-Eindruck, da der Rahmen gar nicht aus Aluminium besteht, sondern aus Plastik in Alu-Optik.

moto g vs huawei p8 lite 12
Ergonomisch besser ist das Motorola Moto G (2014) dank der gewölbten Rückseite. Das flache Design des Huawei P8 Lite ist aber moderner und eleganter. / © ANDROIDPIT

Bei den Anschlüssen verfolgt das P8 Lite das gleiche Layout wie das Moto G (2014). Auf der Oberseite befindet sich der Kopfhöreranschluss, an der Unterseite der Micro-USB-Anschluss. Am rechten Gehäuserahmen befinden sich dann noch die Lautstärke-Wippe und der Ein- und Ausschaltbutton. Aber anders als beim Moto G (2014) liegt der SIM- und microSD-Kartenslot nicht versteckt hinter einer abnehmbaren Rückseite, sondern die Karten werden seitlich per Kartenschlitten in das P8 Lite gesteckt.

moto g vs huawei p8 lite 6
Haptisch wirkt die Rückseite des Huawei P8 Lite dank gebürstetem Alu hochwertiger als das matte Plastik beim Moto G (2014). / © ANDROIDPIT

Moto G (2014) vs. Huawei P8 Lite: Display

In Sachen Display scheinen beide Smartphones identisch zu sein. Beide Smartphones nutzen ein 5 Zoll großes Display mit einer HD-Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten. Bei identischer Displaygröße und Auflösung ist es nicht verwunderlich, dass beide auf eine Pixeldichte von 294 ppi kommen.

moto g vs huawei p8 lite 4
Bei identischer Auflösung und Displaygröße wirkt das Huawei Display im Vergleich zum Moto G lebendiger. / © ANDROIDPIT

Subjektiv betrachtet ist das Huawei-Display zumindest bei unseren beiden Testgeräten das bessere. Im direkten Vergleich Moto G (2014) vs. Huawei P8 Lite wirkt das Display des chinesischen Herstellers heller, die Farben knackiger und frischer. Auch in Sachen Blickwinkelstabilität ist das Display des P8 Lite die bessere Wahl. Klarer Punktsieg in Sachen Display für das Huawei P8 Lite. 

Moto G (2014) vs. Huawei P8 Lite: Leistung

In diesem Kapitel ist die Sache eigentlich klar, denn im Vergleich Moto G (2014) vs. Huawei P8 Lite kann nur das chinesische Smartphone gewinnen. Warum? Ganz einfach: Die Hardware im Huawei P8 Lite ist wesentlich frischer als der betagte Snapdragon-400-Prozessor im Moto G. Alleine schon die Tatsache, dass der Kirin 620 gleich über acht Kerne verfügt, statt wie im Snapdragone 400 nur vier, lässt nur den Schluss zu, dass das Huawei P8 Lite das Moto G (2014) leistungsseitig hinter sich lässt.

huawei p8 lite benchmark
Das Huawei P8 Lite überzeugt in seiner Preisklasse mit guten Leistung. / © ANDROIDPIT

Die reinen Benchmarks zeigen das auch eindrucksvoll. Im sehr beliebten AnTuTu Benchmark schafft das Moto G (2014) gerade mal knapp 19.000 Punkte, während das Huawei P8 Lite im gleichen Benchmark auf gute 32.000 Punkte kommt. Zukunftsträchtiger ist auch der Kirin 620 von Huawei, da dieser Prozessor 64-bit-fähig ist.

Moto G benchmark
Die betagte Hardware des Moto G (2014) kann in Benchmarks nicht mehr mithalten. / © ANDROIDPIT

Im normalen Smartphone-Alltag merkt man dem Moto G (2014) an, dass es nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit ist. Alleine schon das öffnen von Apps und durchwischen der Homescreens fühlt sich träge an. Das Huawei P8 Lite fliegt im Vergleich nur so durch die Homescreens und Apps werden zügig gestartet. Grund hierfür ist sicherlich auch die größere RAM-Ausstattung des Huawei P8 Lite im Vergleich zum Moto G (2014). Zusätzlich ist der interne Speicher vom P8 Lite mit 16 GB doppelt so groß und kann also somit mehr Apps, Musik und auch Videos aufnehmen. Gerät man in Platznot, kann man bei beiden Smartphones glücklicherweise mit microSD-Karten nachhelfen. 

moto g vs huawei p8 lite 15
Beide Kontrahenten können per microSD-Karten aufgerüstet werden. / © ANDROIDPIT

Motorola Moto G (2014) vs. Huawei P8 Lite: Technische Daten

  Motorola Moto G (2014) Huawei P8 Lite
Abmessungen: 141,5 x 70,7 x 11 mm 143 x 70,6 x 7,6 mm
Gewicht: 149 g 131 g
Akkukapazität: 2070 mAh 2200 mAh
Display-Größe: 5 Zoll 5 Zoll
Display-Technologie: LCD LCD
Bildschirm: 1280 x 720 Pixel (294 ppi) 1280 x 720 Pixel (294 ppi)
Kamera vorne: 2 Megapixel 5 Megapixel
Kamera hinten: 8 Megapixel 13 Megapixel
Blitz: LED Dual-LED
Android-Version: 4.4 - KitKat 5.0 - Lollipop
RAM: 1024 MB 2 GB
Interner Speicher: 8 GB (XT1068)
16 GB (XT1063/ XT1069)
16 GB
Wechselspeicher: microSD microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 400 HiSilicon Kirin 620
Anzahl Kerne: 4 8
Max. Taktung: 1,2 GHz 1,2 GHz
Konnektivität: HSPA, Dual-SIM , Bluetooth 4.0 HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth

Moto G (2014) vs. Huawei P8 Lite: Kamera

Fotografieren konnte man mit Motorola-Smartphones ehrlich gesagt noch nie wirklich gut. Da macht das Moto G (2014) keine Ausnahme. Die 8-Megapixel-Hauptkamera und die 2-Megapixel-Selfie-Kamera erledigen den Job, aber einen Preis mit den Fotos wird man nicht gewinnen können.

moto g vs huawei p8 lite 13
Die Kamera des Moto G (2014) war noch nie umwerfend, aber das Huawei P8 Lite kann überzeugen. / © ANDROIDPIT

Ganz anders verhält sich das Huawei P8 Lite, die 13-Megapixel-Kamera ist eine abgespeckte Version der Huawei-P8-Kamera mit weniger Funktionen und einem etwas trägeren Autofokus. Im direkten Vergleich der beiden Mittelklasse-Smartphones sind aber die Kameras des P8 Lite denen des Motorola Moto G (2014) eindeutig überlegen. Wenn Ihr Euch von der Qualität der jeweiligen Kameras überzeugen wollt, dann empfehle ich Euch an dieser Stelle einen Blick in die Einzeltests der jeweiligen Smartphones. Dort gibt es Sample-Bilder, die Ihr Euch in Ruhe anschauen könnt. 

moto g vs huawei p8 lite 8
Für Selfie-Fans lohnt sich das P8 Liter mehr als das Moto G (2014). / © ANDROIDPIT

Moto G (2014) vs. Huawei P8 Lite: Akku

Beim Akku liegen die beiden Kontrahenten wieder dicht beieinander. Das Moto G (2014) hat ein Akku mit 2.390 mAh, während der Akku im Huawei P8 Lite mit 2.200 mAh knapp 10 Prozent weniger Kapazität bereitstellt. In unserem Test hielten beide Akkus trotz intensiverem Gebrauch, mit Synchronisierung des E-Mail-Kontos, regelmäßigen Besuchen in den einschlägigen sozialen Netzwerken sowie mehreren Gaming-Runden durch drei Spiele. Beide kamen so auf knapp 14 Stunden Laufzeit.

Moto G (2014) vs. Huawei P8 Lite: Fazit

Das Motorola Moto G (2014) ist immer noch ein gutes Mittelklasse-Smartphone, das aktuell mehr über den Preis punkten kann. Für die LTE-Variante zahlt man mittlerweile nur noch knapp 190 Euro und erhält ein ergonomisch perfektes und ausdauerndes Smartphone mit Schwächen in der Leistung und im Kamerabereich. Wer also gerne mit seinem Smartphone Fotos schießen will und auch noch das eine oder andere grafisch intensivere Spiel auf dem Smartphone zocken will, der sollte lieber 50 Euro drauflegen und zum aktuelleren und leistungsstärkeren Huawei P8 Lite greifen. 

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • "Alleine schon die Tatsache, dass der Kirin 620 gleich über acht Kerne verfügt, statt wie im Snapdragone 400 nur vier lässt nur den Schluss zu, dass das Huawei P8 Lite das Moto G (2014) leistungsseitig hinter sich lässt."

    Der Satz könnte von einem Mitarbeiter im Blödelmarkt stammen :D Seit wann sagt die Anzahl der Kerne über die Leistung aus? Heißt das, dass der Tegra3 besser ist als der A8 im iPhone weil er mehr Kerne hat?

    • Öhm.. Zumindest meistens trifft das zu, ja, ich denke das 8 Kerne wie im P8 lite besser sind als 2 wie im iPhone...

  • Konnte das P8 lite ein paar Tage testen. P/L top. Gute Kamera. Tolle Performance. Bei dem Preis zugreiffen.

    p.s. gab das Huawei letzte Woche für 210 bei mobilebomber bei ebay. Preis kommt bestimmt wieder.

  • Das Huwei ist echt gut aus. Wäre der Akku noch entnehmbar (Spionage ausschaltbar etc.) wäre es perfekt..

  •   22

    das huawei ist dem moto g deutlich überlegen (außer beim Akku sind sie ungefähr gleich). Was hat Motorola/Lenovo sich dabei gedacht die gleiche Hardware wie beim Vorgänger Modell einzubauen. Leute in 2-3 jahren werden chinaphones den alteingesessenen den rang ablaufen. In Sachen Leistung, Verarbeitung, Design, Preis werden die immer besser

  • Die Menü tasten beim Huawei sind der letzte scheiß sowohl im Design als auch in der Funktion.

  •   25

    Naja, von der Zielgruppe her sind die Geräte sicherlich ähnlich. Allerdings halte ich den Unterschied im Preis doch für derart signifikant, insbesondere für Leute die eben keine 200 ausgeben möchten, dass das Moto G noch immer das für viele attraktivere Gerät sein wird.

  • Das normale Moto G 2014 hat nur einen 2070 mAh Akku, genauso wie das Moto G 2013.

  • Einer der wichtigsten Unterscheidungen bei Smartphones sind für mich unter anderem ob und welche Spiele ich hier mit Spielen kann.Hier leistet der 400 nicht genügend Leistung.Darüber hinaus ist der in vielen anderen Phones verbaut die um einiges günstiger sind.Zb im kürzlich hier zu lesenden G2 mini für 140,00 Euro.Es sind aber noch viele andere damit im Markt.Zu Huawei.Alternativ würde ich noch das Huawei Honor 4x für 179,00 -199,00 Euro in Betracht ziehen....oder zumindest mal vergleichen.

    • wenn du mal aus dem Sandkastenalter raus bist ist die Spielfähigkeit deines Smartphones aber sowas von unwichtig....

  •   54

    Weder noch bei mir in diesem Vergleichsfall...
    Beide Kästen haben Hausverbot bei mir, weil sie mir nicht schön genug sind. Beide gefallen mir designmäßig nicht, törnen ab.

    • sie sind rechteckig, flach, schwarz, und haben abgerundete Ecken - so wie zig hunderte andere Smartphones auch.
      Was bitte "törnt ab" daran ?? Bzw. geht dir bei einem "schöneren" Smartphone gleich einer ab ?

  • Das Moto G 2014 nervt einfach nur mit mit lollipop! Das Moto G 2013 mit KitKat läuft um einiges besser!

    • Kann ich nicht nachvollziehen lollipop läuft bei mir auf beiden Modellen ohne Probleme super flüssig.
      Hast du einen Reset nach dem Update gemacht?
      Übrigens wird das 2014er Moto noch Android M bekommen was ich vom Huawei nicht glaube.

      • Beim 13er habe ich das Update lieber nicht installiert. Das läuft gut mit 4.4! Ich muss sagen das das 14er doch schon öfter eine Gedenksekunde einlegt. Es reagiert träge. Mein Huawei P1 lief da geschmeidiger, ihm fehlte es nur erheblich an internen Speicher. Der vorteil beim Motorola ist der schlanke Launcher! Ist fast ein kleines, günstiges Nexus.

    • Habe am 13er G das Lollipop Update und es tut keinen Unterschied zum KitKat muss ich sagen, geringfügig langsamer beim öffnen anspruchsvollerer Apps wie große Spiele aber weder Fehler noch Verzögerungen im Menü.

  •   14

    lcd ???? MinuS

Zeige alle Kommentare
29 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!