Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
6 Min Lesezeit 40 mal geteilt 15 Kommentare

Microsoft Office für Android vs. Google Drive: Wer macht produktiver?

Microsoft ist im Play Store gelandet und verblüfft mit grandiosen Office Apps. Wie gut sie sich gegen Googles kostenlosen Drive-Apps schlagen, zeigt der Vergleich. Gehen wir es an: Microsoft Word vs. Google Docs, Microsoft Excel vs. Google Sheets und Microsoft PowerPoint vs. Google Präsentationen/Slides.

Welcher Streaming-Typ bist Du?

Wähle Der Genießer oder Der Gesellige.

VS
  • 4123
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Genießer
  • 1220
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Gesellige

Lange Zeit sah es auf Android wenig rosig aus, wenn es um Textverarbeitung, Tabellenkalkulation oder das Erstellen von Präsentationen ging. Google hat viel Zeit und Mühe in die Büro-Apps Docs, Slides/Präsentationen und Sheets/Tabellen gesteckt, doch musste es sich immer mit dem messen, was seine Nutzer von Microsofts Apps gewohnt waren. Nun, da Microsoft endlich den Sprung auf die Google-Plattform komplettiert hat, ist es an der Zeit, die ungleichen Konkurrenten zu vergleichen. Zunächst werfen wir einen Blick auf die Tabelle, die die wichtigsten Differenzen schnell klarstellt.

  Microsoft Office Google Drive
Preis Kostenlos / ab 69 Euro pro Jahr kostenlos
Systeme Windows, Mac OS, Android, Desktop-Browser, iOS Android, Desktop-Browser, iOS
Speicherbedarf auf Android 748 MB 271 MB
Offline-Funktionalität Ja Ja
Gleichzeitige Zusammenarbeit Nein Ja
Chromecast Nein Für Präsentationen
PDF-Export Ja Ja
Drucken Ja Ja
Clouds Nur OneDrive und Dropbox / Alle (in der kostenpflichtigen Version) Nur Drive

Was man gleich zu Anfang anmerken muss, ist, dass Microsoft Office auch in der kostenlosen Ausgabe einen größeren Funktionsumfang hat als Google Drive. Dieser wird maßgeblich dadurch erkauft, dass Euer interner Speicher nach der Installation und Einrichtung von OneDrive, Word, Excel und PowerPoint reichlich belegt wird. Nahezu dreimal soviel Platz wird von den Apps des Software-Giganten aus Redmond belegt, doch verbirgt sich darin ein vollwertiges Office-Paket, das seinesgleichen noch nicht auf einem Android-Smartphone gesehen hat.

office android keyboard
Die Zeit ist reif für Maus und Tastatur am Android-Gerät. / © ANDROIDPIT

Microsoft Word vs. Google Docs

In den Jahren ohne gute Microsoft-Office-Apps konnte Google ungestört seine Drive-Apps ausbauen und hat mit den immer umfangreicher werdenden Sparten-Apps Docs und Co. bewiesen, dass man Android-Tablets ins Büro holen will. Beim Editieren eines neuen Word-Dokuments fällt der Unterschied zum Google-Dokument kaum auf - zumindest auf dem Smartphone. Auch die Platzierung der Gestaltungs-Werkzeuge ist in beiden Apps fast gleich.

microsoft word vs google docs de
Auf den ersten Blick ist Google Docs ausgereift. Aber layouten kann man nur mit Word. / © ANDROIDPIT

Doch bei Microsoft Word für Android geht man natürlich einen Schritt weiter. So gibt es hier erheblich umfangreichere Layout-Optionen, alte Microsoft-Word-Dokumente werden über einen Cloud-Dienst wieder für die neuen Apps aufbereitet, Tabellen lassen sich umfangreicher gestalten, Ihr könnt Textfelder, Formen, Kopfzeilen (nur in der Bezahl-Variante) und so weiter einfügen; eben alles, was man für die Doktorarbeit braucht.

Microsoft Word Install on Google Play Google Docs Install on Google Play

Zusammenarbeit und Cloud-Speicher

Das riesen Manko bei Microsoft ist der Mangel an Zusammenarbeit. Hier sind alle Google-Apps viel besser. Ladet einen beliebigen anderen Menschen ein, Euer Dokument mit zu bearbeiten, und er erhält eine E-Mail mit dem Link zur Datei. Unabhängig, an welchen Gerät er diese E-Mail öffnet, wird er wahrscheinlich sofort Euer Dokument öffnen und bearbeiten können. Denn Google hat seine Apps (genau wie Microsoft Office) auch in vereinfachter Form als Websites bereitgestellt, um sofort in jedem halbwegs modernen Desktop-Browser losarbeiten zu können. Die Bindung zum Gerät wurde somit komplett aufgehoben.

microsoft office vs google drive collab de
Microsoft teilt nur Kopien. Zusammenarbeit ist viel komplizierter als bei Google-Office-Apps. / © ANDROIDPIT

Das liegt nicht zuletzt daran, dass sowohl Google als auch Microsoft mit Drive beziehungsweise OneDrive Online-Speicher bereitgestellt haben, deren erste fünfzehn Gigabytes gratis sind. OneDrive sollte man sich in jedem Fall dazu installieren, da so die Verwaltung der Dokumente, die Ihr mit Microsoft Office für Android leichter von der Hand geht. Beide schenken Euch in der Gratis-Variante je 15 GB Speicher, auf die Ihr von jedem Computer der Welt zugreifen könnt (außer, die jeweilige Regierung blockiert die nötigen Verbindungen).

In Sachen Cloud-Speicher zeigt sich Microsoft flexibler als Google. Während Ihr Eure Google-Dokumente manuell in andere Cloud-Speicher kopieren müsst und in jenen die Zusammenarbeit mit Kollegen schwieriger wird, ist es Microsoft zumindest in der Bezahl-Variante seiner Office-Apps gleichgültig, welcher Cloud-Anbieter sich um Eure Dokumente kümmern soll. Jedoch wird Bezahl-Kunden OneDrive besonders schmackhaft gemacht, indem es dann seinen Speicherplatz auf 1 Terabyte aufstockt. Falls Ihr Euch aber eines Tages gegen die Verlängerung des Abos entscheiden solltet, werden alle Dokumente in den Lesemodus versetzt, bis Ihr wieder unter der kostenlosen 15-GB-Marke seid. von daher ist es recht freundlich von Microsoft, dass Ihr von vorn herein einem Vendor Lock-in vorbeugen könnt, der Euch in der Infrastruktur eines einzigen Herstellers einsperrt.

microsoft office vs google drive cloud de
OneDrive und Google Drive verfolgen ähnliche Ansätze zur Verwaltung von Online-Speicher. / © ANDROIDPIT

Der gewaltige Nachteil von Microsoft Office ist aber, dass Ihr nicht mit mehreren Leuten gleichzeitig eine Excel-Tabelle bearbeiten könnt. Die einzige Freigabe-Option schickt Euch zum Standard-Dialog zum Teilen von Dokumenten und Dateien. Anschließend schickt Ihr einem beliebigen Kontakt eine Kopie des Dokuments, die sich am anderen Ende nicht zum Bearbeiten öffnen lässt. Erstellt der Kollege am empfangenden Ende dann eine lokale Kopie, hat es sich mit der Zusammenarbeit eh gegessen und man bekommt nie angezeigt, welche Änderungen der Kollege vorschlägt. Es gibt lediglich die alt bewährte Möglichkeit, etwa in Word-Dokumenten Änderungen nachzuverfolgen und diese Änderungen in einer weiteren Sitzung peu à peu abzuarbeiten.

Wer also schnell gemeinsam ein Dokument bearbeiten möchte oder von mehr als einer anderen Person Feedback zu einem Dokument braucht, muss zu den Google-Apps greifen, die in diesem Gebiet ungeschlagene Meister sind.

Microsoft OneDrive Install on Google Play Google Drive Install on Google Play

Microsoft Excel vs. Google Sheets/Tabellen

Kommen wir aber zur nächsten Sparten-App der beiden Office-Suites für Android. Excel gilt seit Jahrzehnten als der König der Tabellenkalkulation. Und auch die Android-App weiß zu begeistern. Während das Einarbeiten von Formeln in Excel und Sheets gleichermaßen assistiert wird, merkt man Microsoft an, dass es die Office-Apps mit mehr Liebe zum Detail entwickelt hat. Das erkennt man an solch banal erscheinenden Dingen wie dem kleinen X neben dem Eingabefeld, auf das man Tippt, wenn man seine Änderungen in der Zelle verwerfen möchte. Sheets hat dafür keine Entsprechung und zwingt Euch, die Änderungen vorzunehmen und dann per Rückgängig-Button zu widerrufen.

microsoft excel vs google sheets de
Nur mit Excel könnt Ihr auf dem Smartphone Diagramme zeichnen. / © ANDROIDPIT

Diagramme sucht man in Sheets für Android vergeblich. Auf dem Smartphone lassen sich Eure Zahlenberge mit der Google-App nicht visualisieren. Microsoft Excel für Android hingegen lässt nichts aus und versorgt Euch mit Balken-, Kuchen- und allen anderen -Diagrammen.

Auch hier besteht der Nachteil, dass Ihr Eure Tabelle nicht gleichzeitig mit Kollegen bearbeiten könnt. Das wird erst durch eine umständliche Integration mit SharePoint ermöglicht, die wir hier nicht behandeln.

Microsoft Excel Install on Google Play Google Tabellen Install on Google Play

Microsoft PowerPoint vs. Google Slides/Präsentationen

PowerPoint wird im deutschen Sprachgebrauch oft Synonym für Präsentation verwendet, selbst wenn sie gar nicht mit Microsoft PowerPoint entstanden ist. Und auch hier sehen wir, dass Microsoft seine lange Expertise und das zahlreiche Feedback seiner Kunden hat einfließen lassen. Google hingegen versorgt uns mit dem Allernötigsten, um PPT-Dateien zu öffnen und auf dem Chromecast darzustellen. Beide Werkzeuge erlauben es, eine einfache Präsentation mit Textfeldern, Formen, Linien und Bildern zu versehen. Doch nur Microsoft bietet auf Android animierte Übergänge, die der Präsentation erst den verspielten Touch verleihen können.

microsoft powerpoint vs google slides de
Nur mit PowerPoint könnt Ihr Eure Präsentationen animieren. / © ANDROIDPIT
Microsoft PowerPoint Install on Google Play Google Präsentationen Install on Google Play

Microsoft Office vs. Google Drive/Docs/Sheets/Slides: Fazit

Microsoft versorgt mit seinen Office-Apps offenbar eine andere Zielgruppe als Google. Während Word, Excel und Co. Feature-vollständige Office-Apps sind, wie man sie von dem Software-Giganten schon seit Jahren kennt, beschränkt sich Google auf ihre Essenzen und garniert sie mit unangefochten guten Features zur Zusammenarbeit. Außerdem speichert Google Eure Dokumente erbarmungslos ab, sobald Ihr einmal zwei Sekunden lang die Finger von der Bildschirmtastatur nehmt.

Falls Ihr also auf eine professionelle Office-App angewiesen seid und Office auch am Computer nutzt, könnt Ihr die Android-Apps als Gratis-Dreingabe betrachten, da in der 69-Euro-Lizenz automatisch ein PC- und ein Android-Client inbegriffen sind. Und dann werdet Ihr Euch freuen, auch Eure komplexesten Dokumente unterwegs uneingeschränkt weiter bearbeiten zu können.

40 mal geteilt

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • MS Office unterstützt in der kostenlosen Version auch Dropbox.

  • LibreOffice per VNC in nem chroot-Container ist immer noch das einzig wahre xD

  • ich benutze OfficeSuite Pro, für mich mit Abstand das beste OfficeTool

  • Wie sieht es denn mit Formeln usw. Aus?

  • Das K480 ist nicht nur klobig , es tippt sich darauf auch schwammig.
    Ich benutze (und ich tippe echt viel) inzwischen das "Microsoft Universal Mobile Keyboard" - davon bin ich voll begeistert :)

    • Die werde ich mir auch mal anschauen. Danke!
      Benutze derzeit ein Anker Ultra Slim. Ist auch nicht schlecht, allerdings fehlt mir der Standfuß.

  • Was Zusammenarbeit angeht ist Google wirklich absolut ungeschlagen.
    Wenn ich mit einem Kollegen zusammen ein und die selbe Datei öffne, kann ich nach spätestens nach einer Sekunde sehen, was er gerade in der Tabelle neu eingetragen hat. Ohne das Dokument neu laden oder synchronisieren zu müssen. Das ist einfach nur genial.
    Office nutze ich persönlich nur noch in der Firma, für den Privatgebrauch ist Google mehr als ausreichend.

  • Eine sehr gute und vor allem kostenlose Alternative wäre z.B. "WPS Office".
    Die App bietet alles, was man unterwegs braucht, man kann verschiedene Cloud- und FTP-Speicher einbinden, es gibt aber keinen Zwang, sich bei einem Großkonzern anzumelden, dem man seine Dateien gar nicht anvertrauen möchte, usw. usw.

  • Man muss sich anmelden geht gar nicht.

    • Und das stört ausgerechnet einen Android-User jetzt warum genau?

      Das bist du doch bei den Google-Apps auch.

      • @Th K.: Bevor du so eine Frage stellst, wäre es doch toll, wenn DU erstmal einen vernünftigen Grund dafür nennen würdest, weshalb man sich auch noch bei Microsoft anmelden soll, obwohl man seine Dateien in einer ganz anderen Cloud abgelegt hat?!

  • Das Bild mit dem Keyboard auf das ein Smartphone aufgesteckt ist. Um was für ein Keyboard handelt es sich denn dabei? Ich hab das noch nie gesehen, aber das würde wirklich interessant aussehen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!