Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
LG G5 im Test: Smartphone, wechsle dich
LG G5 Hardware Smartphone Test 15 Min Lesezeit 270 Kommentare

LG G5 im Test: Smartphone, wechsle dich

Bei LG stehen die Zeichen auf Veränderung: Nach Jahren des Festhaltens am alten Design und kleineren Experimenten wie das gebogene Display beim LG G4, stellt das südkoreanische Unternehmen jetzt ein modulares Smartphone her. Ob das Konzept überzeugen kann, erfahrt Ihr in unserem Test zum LG G5.

Bewertung

Pro

  • Gesteigerte Haptik gegenüber dem Vorgänger G4
  • Software von Bloatware befreit
  • Gutes Display
  • Kamerasystem bietet viel kreativen Freiraum
  • Modulare Erweiterbarkeit
  • Wechselbarer Akku

Contra

  • Design bleibt auf der Strecke
  • Zukunft der Module ist ungewiss
  • Fotoqualität der 8-Megapixel-Kamera lässt zu wünschen übrig
  • Verarbeitungsmängel bei unserem Testgerät
  • Always-on bei Sonnenlicht unbrauchbar

LG G5: Preis und Verfügbarkeit

In diesem Jahr hatte es LG eilig. Das G5 wurde einen Tag vor der Präsentation des Top-Smartphones von Konkurrent Samsung auf dem Mobile World Congress 2016 vorgestellt. Aber während Samsung knapp zwei Wochen nach der Präsentation, am 11. März 2016, seine Modelle Galaxy S7 und S7 Edge auslieferte, mussten sich LG-Fans bis Anfang April 2016 gedulden. 

Beim Preis unterscheiden sich die Smartphones beider Hersteller kaum. Genau wie das Samsung Galaxy S7, wird auch das LG G5 in Deutschland in der 32-GByte-Version für 699 Euro (UVP) angeboten. Frühbesteller, die das G5 bis zum 16. April 2016 gekauft hatten, wurden von LG mit einem kostenlosen CAM-Plus-Modul im Wert von 99 Euro belohnt. Ein ähnliches Vorbesteller-Bundle bot Samsung den Käufern eines Galaxy S7 und S7 Edge an. Bei Samsung erhielt man für seine Vorbestellung eine Gear VR, ebenfalls im Wert von 99 Euro, kostenlos beim Kauf eines Galaxy S7 oder S7 Edge dazu.

Die Eisa hat das LG G5 zum innovativsten Smartphone 2016 gekürt. Wie es dazu kam und ob wir die Entscheidung unterstützen, lest Ihr hier:

LG G5: Design und Verarbeitung

Jahrelang galt LG als strikter Verfechter von Polycarbonat als Material für seine Smartphone-Gehäuse. Der Grund: Nur so wurde sichergestellt, dass der Akku wechselbar blieb. Erst mit dem Ende 2015 vorgestellten V10 wagte LG den Schritt zu Metall als Werkstoff für den Smartphone-Rahmen.

Mit dem G5 fertigt LG als einer der letzten Hersteller sein Top-Smartphone mit einem Vollmetallgehäuse. Dabei gibt es aber verschiedene Produktionswege. Der erste und auch verbreitetste Weg ist der des Fräsens. Hierbei wird aus einem Metallblock das Gehäuse herausgefräst. HTC nutzt diese Technik bereits seit dem One M7, Apple seit seinem iPhone 5 und Huawei hat das Zeitalter der Vollmetall-Smartphones mit dem Ascend Mate 7 erreicht.

AndroidPIT lg g5 friends 0370
Nüchtern und unaufgeregt präsentiert sich das G5 auf der Vorderseite. / © ANDROIDPIT

Bei LG wird das Aluminium-Gehäuse, anders als bei der Konkurrenz, aber nicht aus einem Block gefräst, sondern in einem Aluminiumguss-Verfahren hergestellt. Dieses Verfahren wurde zusammen mit dem Korean Institute of Technology entwickelt und es wird hauptsächlich in der Automobil- und Luftfahrtbranche verwendet. Für Verwirrung sorgte dieses Verfahren bei einigen YouTubern und Bloggern, da LG das Gehäuse mit einer Grundierung und Lackschicht überzogen hat. Die meisten Vollmetall-Smartphones erhalten die farblichen Akzente durch Eloxieren und nicht wie beim G5 durch das Lackieren. Durch die Lackschicht sind einige G5-Tester der Meinung, dass es sich beim G5 nicht um ein Vollmetall-Smartphone handele, weil die Hand kein Metal berührt. Fakt ist aber, dass das LG G5 ein Gehäuse aus Aluminium besitzt, nur eben unter einer Schicht aus Grundierung und Farbe.

AndroidPIT lg g5 friends 0401
Die Rückseite des LG G5 ist nicht schön. / © ANDROIDPIT

Es gibt noch mehr Änderungen beim Design des G5 gegenüber den Vorgängermodellen G4 und G3. Zwar befindet sich auf der Rückseite immer noch der Ein- und Ausschalter, aber die Lautstärketasten befinden sich nun auf der linken Gehäuseseite. Außerdem hat LG in den Ein- und Ausschalter einen Fingerabdrucksensor wie beim LG V10 eingesetzt. Ist ein Fingerabdruck zum Entsperren des G5 im System hinterlegt, ist das Drücken des Ein- und Ausschalters aber nicht notwendig. Das G5 kann entsperrt werden, indem ein Finger auf die Sensortaste gelegt wird. Nur für einen Neustart oder zum kompletten Ausschalten muss die Taste gedrückt werden.

AndroidPIT lg g5 friends 0407
Neben einer Nano-SIM nimmt das LG G5 auch eine MicroSD-Karte auf. / © ANDROIDPIT

Gewöhnungsbedürftig ist die Rückseite des LG G5 durch die doppelte Kameraoptik mit dem dazwischengesetzten LED-Blitz und Laser-Autofokus-System. Sowohl das komplette Kamerasystem, als auch der Fingerabdrucksensor, sind nicht plan in das Gehäuse eingelassen, sondern befinden sich auf einem Buckel. Schön ist was anderes.

AndroidPIT lg g5 friends 0410
Zwischen dem 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss (links) und dem Mikrofon befindet sich beim LG G5 ein Infrarotsender. / © ANDROIDPIT

Auf der Oberseite des Rahmens hat LG neben einem Geräuschunterdrückungs-Mikrofon und den Kopfhöreranschluss auch noch einen Infrarotsender eingesetzt. Damit zählt das LG G5 zu den letzten Top-Smartphones, die über einen Infrarotsender verfügen. Beim Galaxy S7, S7 Edge und auch beim HTC 10 haben sich die jeweiligen Hersteller gegen diesen Lichtsensor entschieden. Wer sein Smartphone als Fernbedienung für den Fernseher oder die HiFi-Anlage nutzen möchte, der sollte sich das LG G5 zulegen.

AndroidPIT lg g5 friends 0405
Das LG G5 verfügt über einen USB-Typ-C-Anschluss. / © ANDROIDPIT

Bleiben wir beim Gehäuserahmen. Bei unserem Testmuster fielen uns leichte Schwächen bei der Verarbeitung auf. Zum einen zieht sich ein scharfkantiger Grad um den kompletten Rahmen und sowohl die Entsicherungstaste für das Modul, als auch der Spalt zwischen Modul und Smartphone waren nicht passgenau. Nach Rücksprache mit LG sind diese Eigenheiten auf frühe, nur für Reviews gedachte, G5-Muster zurückzuführen. Bei den G5-Geräten aus der finalen Produktion sollen diese Mängel nicht mehr auftreten. 

AndroidPIT lg g5 friends 0412
Bei unserem Testgerät fehlte es noch an der Passgenauigkeit beim Auswurfknopf für das G5-Modul und zwischen Modul und Smartphone. / © ANDROIDPIT

LG G5: Display

Beim LG G5 haben sich die Produktentwickler des südkoreanischen Herstellers entschieden, die Display-Größe zu reduzieren. Diese beträgt beim G5 nur noch 5,3 Zoll und liegt damit genau zwischen der Größe des Galaxy S7 und S7 Edge. 

Bei der Auflösung und der Display-Technologie bleibt LG weiterhin dem Konzept des G4 treu. Dank der gleichgebliebenen Auflösung von 2.560 x 1.440 Bildpunkten, bei um 0,2 Zoll reduzierter Bildschirmdiagonale, beträgt die Pixeldichte nun 554 ppi statt 534 ppi. Nur im direkten Vergleich der beiden Generationen des LG-Top-Smartphones fällt auf, dass die Texte und auch die grafische Darstellung beim G5 feiner ausfallen. 

AndroidPIT lg g5 friends 0365
Während Auflösung und Technologie gleich geblieben sind, ist die Display-Größe im Vergleich zum G4 auf 5,3 Zoll verringert worden. / © ANDROIDPIT

Bei der Schärfe liegt das LG G5 absolut auf dem Niveau eines Samsung Galaxy S7 oder S7 Edge. In Sachen Farbreinheit und -darstellung entscheidet der Geschmack. Während die Super-AMOLED-Displays der Samsung-Smartphones knackige Farben und ein tiefes Schwarz aufweisen, gehen diese beim G5 mehr in Richtung Pastellfarben.

AndroidPIT lg g5 friends 0420
Dank WQHD-Auflösung ist das Display gestochen scharf. / © ANDROIDPIT

Eine Funktion, die sowohl Samsungs Top-Smartphones als auch das G5 haben, ist das Always-on-Display. Aber LG musste, bedingt durch den eingesetzten Panel, einen Trick anwenden. Da sich die Pixel eines IPS-Panels nicht einzeln beleuchten lassen, muss das obere Drittel des Displays beim G5 beleuchtet werden. Diese Beleuchtung ist auf ein Minimum reduziert und lässt sich nicht einstellen. Schade, denn bei direkter Sonneneinstrahlung kann das Always-on-Displays nicht verwendet werden. 

AndroidPIT lg g5 0806
Always-on ist bei direkter Sonneneinstrahlung leider nicht brauchbar. / © ANDROIDPIT

Außerdem wirkt sich die ständige Beleuchtung auf die Batterielaufzeit aus. Über Nacht fiel die Akku-Ladezustandsanzeige bei sieben Stunden Schlaf um 10 Prozent. Das sind knapp 1,5 Prozentpunkte pro Stunde. Glücklicherweise gibt es in den Einstellungen die Möglichkeit, Always-on zu deaktivieren. Der Nutzen dieser Funktion erschließt sich für mich persönlich sowieso nicht. Wenn ich die Uhrzeit sehen will, dann kann ich auch kurz das Display einschalten und nachschauen.

LG G5: Besonderheiten

Die Besonderheit des LG G5 ist eindeutig die modulare Erweiterbarkeit. Die Module, auch Friends genannt, lassen sich über eine Steckverbindung im Inneren des Smartphones mit dem G5 koppeln. Dabei muss für den Wechsel eines Moduls der Teil unterhalb des Displays vom Smartphone getrennt werden. Zur Sicherheit vor einem versehentlichen Entfernen eines Moduls, muss zuvor eine Sicherungstaste am linken unteren Teil des Gehäuses gedrückt werden.

AndroidPIT lg g5 friends 0428
Eine große Auswahl gibt es momentan bei den Modulen für das G5 nicht. / © ANDROIDPIT

Momentan gibt es optional zum LG G5 nur zwei Ansteckmodule: den Kameragriff CAM Plus mit zusätzlichen Tasten und einem integriertem 1.200-mAh-Akku und das mit B&O entwickelte HiFi-Modul. Dieses Modul mit integriertem 32-Bit DAC soll das Klangerlebnis mit dem LG G5 mit entsprechenden Kopfhörern deutlich verbessern. Aber dazu muss man die entsprechenden Audiodaten in 384 kHz besitzen.

Bevor Ihr Euch das CAM Plus Modul für das LG G5 zulegt, solltet Ihr Euch unseren ausführlichen Test zu dem Kameragriff durchlesen. Den Test findet Ihr im folgenden Artikel: 

AndroidPIT lg g5 friends 0476
Das CAM-Plus-Modul erhöht die Akkukapazität auf 4.000 mAh. / © ANDROIDPIT

Um die Ansteckmodule nutzen zu können, muss der Akku umgesteckt werden. Dazu ist es notwendig, das G5 komplett auszuschalten, da es keine Pufferbatterie besitzt, die für den Wechsel des Moduls kurzfristig das Smartphone in Betrieb hält. Wahrscheinlich hat sich LG gedacht, dass der G5-Besitzer die Module nicht spontan wechselt, sondern erst nach reichlicher Überlegung. 

AndroidPIT lg g5 friends 0432
Teures HiFi-Modul für verbesserten Klang / © ANDROIDPIT

Neben diesen beiden Ansteckmodulen gibt es noch die 360-Grad-Kamera, mit der entsprechende Videos oder Fotos gemacht werden können. Einen ausführlichen Testbericht zu diesen Modulen werden wir später nachreichen.

AndroidPIT lg g5 friends 0455
Die 360-Grad-Kamera ist das einzige Modul, das man mit dem G5 nicht physisch verbinden muss. / © ANDROIDPIT

LG G5: Software

Bei der Software des LG G5 ist es selbstverständlich, dass LG auf Android 6.0.1 mit dem Sicherheits-Patch-Level vom März 2016 setzt. Darüber legt LG das eigene UI, das beim ersten Start für Verwirrung sorgt. Es gibt keinen App Drawer. Aber keine Panik, dieser lässt sich über LG SmartWorld als LG Home 4.0 Launcher wieder integrieren. Interessanterweise lässt Samsung beim Galaxy S7 und S7 Edge den Nutzern auch die Möglichkeit, eine TouchWiz-UI ohne App Drawer zu verwenden. Nur ist bei Samsung diese Variante nicht ab Werk eingestellt und muss durch den Nutzer über Einstellungen > Erweiterte Funktionen > Galaxy Labs freigeschaltet werden.

Home LG 1
Frisch ausgepackt fehlt dem LG G5 noch der App Drawer. / © ANROIDPIT

Aber auch sonst ist das UI von LG wesentlich aufgeräumter und schlanker geworden. Per Werkseinstellung ist zum Beispiel auch der SmartBulletin deaktiviert worden, der sich bei den vorherigen LG-Smartphones und UI-Versionen noch links vom Homescreen befand. Schade ist aber, dass LG die Multi-Windows-Ansicht derzeit entfernt hat. Der Grund: Android N soll diese Funktion schließlich nativ unterstützen.

Home LG 2
Sämtliche Apps werden ohne LG Home 4.0 auf dem Homescreen abgelegt / © ANROIDPIT

Außer, dass LG die Bloatware reduziert und die oben beschriebenen Funktionen ab Werk deaktiviert hat, gibt es keine größeren Änderungen an der UI von LG. Noch immer kann sich der Nutzer die Einstellungen in vier Kategorien vorsortieren lassen oder eine komplette Listenansicht einstellen. Die Optik wurde dabei verfeinert und ich für meinen Teil mag die feine schwarze Schrift auf weißem Grund in den Einstellungen. Selbstverständlich ist das von LG und Sony eingeführte Knock-on, mit dem sich das Smartphone per Doppel-Tap auf das Display aus dem Schlaf erwecken lässt, genauso vorhanden, wie die Erweiterung Knock-Code.

LG home 4 2
Erst nach dem LG Home 4.0 heruntergeladen wurde, gibt es den App Drawer wieder. / © ANROIDPIT

Insgesamt hinterlässt die UI von LG einen aufgeräumten und stimmigen Eindruck, so dass kaum Kritikpunkte vorhanden sind. Selbst der deinstallierte App Drawer ist nicht schlimm, da dieser in Form des LG Home 4.0 Launcher nachinstalliert werden kann. Dass sich dieser nur über LGs eigenen SmartWorld App Store beziehen lässt, finde ich seltsam. Für den normalen Nutzer, der sich mit Android und den LG-Smartphones nicht so gut auskennt, könnten zwei App Stores etwas verwirrend sein.

Home LG 3
Die Einstellungen mit der schlichten Optik wirken elegant / © ANROIDPIT

LG G5: Performance

Im vergangenen Jahr musste LG durch die thermischen Probleme mit dem Snapdragon 810 gezwungenermaßen auf den zweitbesten Top-Prozessor von Qualcomm umsteigen. Zum Glück hat LG das G Flex 2 mit dem Snapdragon 810 zuerst auf den Markt gebracht hat. Das Ergebnis: Im G4 wurde dann der Hexa-Core-Prozessor von Qualcomm eingebaut.

Benchmark LG G5 1
Nur beim Multi-Core-Test muss sich das LG G5 dem Galaxy S7 beugen. / © ANDROIDPIT

Beim LG G5 ist alles anders: Qualcomm hat seinen Snapdragon 820 komplett neu gestaltet. Mit nur vier Kernen soll der Prozessor in der Lage sein, Leistungswerte zu erreichen, die Samsung mit einem achtkernigen Exynos 8890 erreicht. 

In unseren Benchmarks musste sich also das G5 mit dem Snapdragon 820, mit 4 GByte RAM und dem Adreno-530-Grafikchip beweisen und versuchen, das Galaxy S7 hinter sich zu lassen. Samsungs Top-Smartphone belegt in unserer internen Rangliste der schnellsten Smartphones seit Abschluss der Tests ungeschlagen den 1. Platz.

Benchmark LG G5 2
Absolute Spitzenwerte erzielt das LG G5 im AnTuTu-Benchmark. / © ANDROIDPIT

In der Summe der einzelnen Benchmarks hat LG es mit dem G5 leider nicht geschafft, Samsungs Galaxy S7 zu schlagen. Der Grund liegt in der potenteren Grafikeinheit des Galaxy S7. Der mit zwölf Kernen arbeitende Mali-T880 MP12 - nicht zu verwechseln mit dem vierkernigen Mali-T880 MP4 aus dem Huawei P9 - ist ausschlaggebend für den minimalen Punktsieg des Galaxy S7. Insgesamt kommt das G5 von LG auf 98,50 Prozent des S7 in unserem Leistungsindex.

Benchmark LG G5 4
Aber bei grafisch-intensiven Spielen kann das G5 nicht mit einem Galaxy S7 mithalten. / © ANDROIDPIT

LG G5: Kamera

Das LG G5 verwendet insgesamt drei Kameras, von denen sich zwei auf der Rückseite befinden. Durch einen besonders weiten Winkel von 135 Grad, lassen sich Szenen etwas umfangreicher einfangen als mit handelsüblichen Smartphone-Kameras.

AndroidPIT lg g5 friends 0398
Ungewöhnliche Doppeloptik: Das LG G5 verfügt über die 16-Megapixel-Kamera aus dem G5 und eine 8-Megapixel-Kamera für Weitwinkelaufnahmen. / © ANDROIDPIT

Die zwei Kameras auf der Rückseite lösen mit 16 Megapixel oder 8 Megapixel auf, wobei leider die weitwinklige Kamera den niedriger aufgelösten Sensor hat. Die 16-Megapixel-Kamera ist das gleiche Modell, das im G4 verwendet wird. Die Selfie-Cam auf der Vorderseite löst ebenfalls mit 8 Megapixel auf.

Dank der zwei Kameras und den zahlreichen neuen Modi in der Kamera-App, lassen sich nun interessante Collagen auf Knopfdruck erzeugen. Im Modus Popout macht das LG G5 mit beiden rückwärtigen Kameras ein einzelnes Bild, wobei der Bildausschnitt der 16-Megapixel-Kamera in das 8-Megapixel-Bild der Weitwinkel-Kamera gelegt wird. Letzteres lässt sich mit Filtern optisch umgestalten.

20160412 130845 Popout
Mit dem Popout-Modus wird ein Bild aus beiden Hauptkameras erzeugt. / © ANDROIDPIT

In dem zweiten kreativen Modus, genannt Multi-view, werden dann alle drei Kameras zu einer Collage zusammengefasst. Die Aufteilung der Kamerabilder lässt sich über vordefinierte Masken einstellen und somit lassen sich interessante Fotokompositionen auf Knopfdruck erstellen.

20160412 084750 Multi
Nette Spielerei: Alle drei Kameras können im Multi-View-Modus zeitgleich angesteuert werden. / © ANDROIDPIT

Leider hat die Weitwinkel-Optik auch einen kleinen Handling-Nachteil: Immer wieder muss man am Anfang die Finger umsortieren, denn ungewollt sind immer ein oder zwei Finger auf dem Bild zu sehen. Aber nach einiger Zeit hat der G5-Besitzer den Dreh raus, wie er das G5 halten muss, wenn er Aufnahmen mit der Weitwinkel-Kamera machen will.

Wer dem automatischen Modus nicht traut, sondern lieber Belichtungs-, ISO-Werte, Verschlusszeiten und Weißabgleich selbst einstellen will, der kann das beim manuellen Modus der Kamera justieren. Zusätzlich gibt es auch noch die Möglichkeit, Bilder in RAW oder JPEG und RAM parallel aufzuzeichnen.

Camera App manuel mode
Smartphone-Fotografen können im manuellen Modus sämtliche Einstellungen per Hand vornehmen. / © ANDROIDPIT

Wer lieber Videos statt Fotos in diesem Modus aufzeichnen will, der kann das in der App ebenfalls machen. Dabei haben wir aber leichte Framedrops bemerkt, wie ihr Euch in diesem Video ansehen könnt.

Bei der Bildqualität zeigt sich das LG G5 von zwei Seiten. Die 16-Megapixel-Hauptkamera macht Fotos in der vom LG G4 gewohnten Bildqualität. Die 8-Megapixel-Kamera ist auf den ersten Blick durchaus gut. Zoomt der G5-Besitzer allerdings in die Bilder hinein, erkennt er schnell, dass es diesen Bildern an Schärfe fehlt. 

In der nachfolgenden Galerie könnt Ihr Euch selbst eine Meinung über die Fotoqualität des LG G5 machen. Sämtliche Bilder stehen hier in voller Auflösung zur Verfügung.

 

LG G5: Akku

Bei der Akkuleistung steht das LG G5 bei den Top-Smartphones der ersten Jahreshälfte 2016 am schwächsten da. Sowohl das Galaxy S7, das Huawei P9 als auch das HTC 10 verwenden einen Akku mit 3.000 mAh, während das LG G5 "nur" einen 2.800-mAh-Akku hat. 

Im AnTuTu Battery Tester befindet sich das LG G5 somit - wenig verwunderlich - hinter dem Samsung Galaxy S7. Mit jeweils einer Stunde telefonieren, Videos schauen und Surfen per WLAN im Internet, kam ich am Ende eines Tages auf eine Restkapazität von knapp 25 Prozent. Dabei muss ich aber anmerken, dass das Always-on-Feature aktiviert blieb und stündlich etwas über einen Prozent Akku-Kapazität verbraucht hat. Hätte ich die Funktion deaktiviert, wäre nach einem 12-Stunden-Tag ungefähr 35 Prozent Akku-Kapazität übrig geblieben.

AndroidPIT lg g5 friends 0358
Das einzige Top-Smartphone mit wechselbarem Akku bleibt das LG G5. / © ANDROIDPIT

Auch nicht vergessen darf man, dass das LG G5 über einen wechselbaren Akku verfügt. Während die Geräte der Konkurrenz bei Null-Prozent an die Steckdose müssen, kann der G5-Nutzer einen vollaufgeladenen Zweitakku einsetzen. 

In diesem Video von Kollege Eric Herrmann ist zu sehen, wie sich der Akku entfernen und auswechseln lässt: 

Etwas Rätselraten gibt uns aktuell noch der beigelegte Fast Charger, der nur QuickCharge-2.0-konform ist, obwohl das LG G5 QuickCharge 3.0 unterstützt. Wir haben LG um Stellungnahme gebeten, ob die Verkaufsgeräte ebenfalls nur einen QuickCharge-2.0-Adapter haben oder nur unser Testmuster mit diesem ausgeliefert worden ist. Sobald uns eine Antwort vorliegt, werdet Ihr es hier erfahren.

LG G5: Technische Daten

Abmessungen: 149,4 x 73,9 x 8,6 mm
Gewicht: 159 g
Akkukapazität: 2800 mAh
Display-Größe: 5,3 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 2560 x 1440 Pixel (554 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel
Kamera hinten: 16 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 6.0.1 - Marshmallow
Benutzeroberfläche: Optimus UI
RAM: 4 GB
Interner Speicher: 32 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 820
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth

Abschließendes Urteil

Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. Ob das LG G5 eine ästhetisches Smartphone ist, überlasse ich Euch. Was ich aber schreiben kann, ist, dass es technisch ein Top-Smartphone ist, welches es mit einem Samsung Galaxy S7 und sehr wahrscheinlich auch mit dem HTC 10 aufnehmen kann. Zwar haben diese beiden Konkurrenten ein von der Haptik und Verarbeitung besseres Produkt im Angebot, aber LG hat einen Wechselakku und seine Friends-Module. 

Leider bergen die Module eine Gefahr: Zum einen sind die Module nicht günstig. Zum anderen weiß der G5-Käufer nicht, ob LG seine Friends auch noch in einem Jahr anbieten wird oder den Versuch, eine modulare Bauweise zu etablieren, 2017 womöglich wieder einstellt.

AndroidPIT lg g5 0826
Es wäre ein Traum, wenn man die Module des G5 auch bei einem G6 weiternutzen könnte. / © ANDROIDPIT

Ich persönlich würde mir wünschen, wenn sich die modulare Bauweise des G5 durchsetzt. Noch besser wäre es, wenn die Kompatibilität zu kommenden Top-Smartphones von LG erhalten bliebe, so dass die Objektive auch mit einem neuen Kameragehäuse weitergenutzt werden können. Ein kleiner Traum würde dann wahr werden.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • markus 21.02.2016

    Es gibt mindestens 100 Launcher Apps im Play Store, warum muss denn einer vorinstalliert sein? Den LG Launcher hab ich noch nie benutzt.

  •   39
    Gelöschter Account 22.02.2016

    Der wechselbare Akku in der Art und Weise ist wirklich innovativ. Gefällt mir gut.

  • Thomas H. 09.03.2016

    Also ich würde kein Smartphone mit einem 300 Mah Akku kaufen. Da kommst Du ja nicht von der Haustür bis zum Ladekabel im Auto. ;-)

  • Oliver Feidmann 06.03.2016

    Mir gefällt auch der wechselbare Akku. Definitiv ein Wahlkriterium bei mir!

  • Tenten 21.02.2016

    Das ist wirklich eine Sauerei. Ich hatte vor grade mal 20 Minuten einen Kommentar zu dem Gerät geschrieben und dann löscht ihr alle Kommentare einfach so. Aber gammelaltes Zeug von 2014 und früher holt ihr immer wieder hoch. Ich fühle mich ziemlich verarscht.

270 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Preissturz auf 369 Eur !

    Eigentlich müsste es nochmal neu bewertet werden, mit diesem Kampfpreis ist es in jedem Vergleich immer der Sieger. Ich habe es nun bei einer grossen (roten) Elektromarktkette im vertrag für 11,99 eur bekommen mit nur 49 eur zuzahlung. Das ist der Hammer und sollte mal erwähnt werden !


  • Bin total enttäuscht, Module wird man sicherlich in der Form nicht weiter verwenden können.


  • Das S7 ist das z.Zt beste Smartfone auf dem Markt gemäß eurem Testbericht.

    Das HTC 10 wird eher als Außenseiter gesehen.

    Trotzdem schreibt Shu, dass "das G5 es mit dem S7 aufnehmen kann, aber mit dem HTC10 wahrscheinlich"

    Wie jetzt, ist das HTC10 nun besser als das S7 oder sehe ich das persönlich verkehrt?


  • Ich habe das G5 incl. des CamPlus-Moduls seit ein paar Tagen. Die Haptik ist gewöhnungsbedürftig. Das S7 ist da wirklich ein Hingucker. Da mir aber der praktische Nutzen wichtiger ist, als das Aussehen (Wechselakku und -SD) habe ich kaum eine andere Wahl, wenn ich ein Spitzengerät haben möchte. Geräte von Jiayu (das S3+) wären da für mich eine weitere Option, (für nur ein Drittel des Preises) welches ein sehr genaues GPS hat, da es zusätzlich auch das russische Glonass-System nutzt.

    Da ich meine Handys immer in einer Universaltasche (Unterbringungsmöglichkeit von Kreditkarten, Schein- und mit Reißverschluß gesicherten Münzfächern) mit mir herumtrage, ist für mich die Nutzung der Handyrückseite für Tastendrücke ungeeignet, da diese durch die Adhäsionsfläche verdeckt werden. Gut, das der Fingersensor des G5 nicht unbedingt genutzt werden muss. Laut-/Leisetasten auf der Rückseite wären ein Grund für mich, ein anderes Gerät zu wählen.

    Das Gerät macht gute Bilder. Besonders die zusätzliche Weitwinkelfunktion ist sehr hilfreich,, wenn man in engen Straßen Aufnahmen macht, wo viel Umgebung mit rauf soll (z.B. bei Bilder für AppJobber).

    Wenn das CamPlus-Modul nicht gratis beigelegt wäre; gekauft hätte ich es mir nie. Das Zoom-Rädchen lässt sich nicht gut drehen, da es nicht weit genug aus dem Gehäuse ragt. Es ist ein Teil, das man zusätzlich mitnehmen muss - und da es das Handy recht dick macht, passt es in die meisten Taschen nicht rein. Für mich ist´s etwas für die Tonne. (Es ist ähnlich wie beim QX10 von Sony, ein zusätzliches Teil, das man nur selten dabei hat - nur mit dem Unterschied, dass das QX10 einen zusätzlichen Nutzen betreffs dem optischen Zoom hat.

    Der Akku ist einfacher wechselbar, als es sonst bei anderen Geräten üblich ist. Die Fummelei mit der Rückseite entfällt. Steckt das Gerät in einer Adhäsionstasche, lässt sich der Akku entfernen, ohne dass das Gerät vorher aus der Tasche entnommen werden muss.

    Wer seinen Zweitakku extern laden möchte, sollte es vor dem Kauf eines solchen Ladegerätes im Geschäft ausprobieren, da die Klemmungen der Universalladegeräte für Handyakkus oft nicht weit genug geöffnet werden können, wie zB. das Universalladegerät von Tronic (TLGL 1000 A1), das Handyakkus, AA-und AAA-Akkus laden kann, aber der G5-Akku zu lang ist - (mit etwas Bastelei (Klammer nach links drehen, Schräge des Schiebegriffs gerade feilen) funzt es aber auch hier)), Hier sind Geräte mit seitlicher Klemmung vorzuziehen.

    Große Freude - es lagen Knopfhörer bei, die sogar recht ordentlich klingen - im Vergleich zu meinen Teufel-Hörern fehlt es ihnen jedoch etwas an Höhen - Bass ist ok.

    Friends werde ich mir nur zulegen, wenn es die Dicke des Gerätes nicht ändert (länger ist ok) oder sie extern via Kabel, Bluetooth oder WLan andockbar sind.

    Übrigens - das LCD ist schon mit einer Folie beklebt - bei mir leider mit Blasen!!


    • Es gäbe auch für das Gerät speziell entwickelte Universaltaschen, mit eben jenen Aussapreungen für eventuelle rückseitige Tasten.


      • Hilfreich wäre gleich ein Hersteller-/Bezugsquellenhinweis zu nennen. Aber danke auch für den generellen Hinweis.


  • Wie kommt ihr drauf das das Galaxy S7 eine Stärkere GPU hat als das Lg G5? Das lg hat in antutu 54k punkte in der 3d Leistung und das s7 "nur" 40k?


    • weil AnTuTu irgendwie komisch misst ^^ In mehreren Testvideos läuft die Demo in AnTuTu auf dem S7 viel stabiler und praktisch konstant flüssig, während das G5 ab und an zumindest mal den ein oder anderen kleinen Framedrop hatte... kann mir aber irgendwie auch nicht vorstellen, das APit auf diesen Punkt aus war :D Es ist und bleibt ein Rätsel


  • Finde die Front an sich ganz schön, edel und schlicht ... die Rückseite hätte man besser designen können aber immerhin, und deswegen mag ich LG auch, probieren die mal neue Designs aus. Nicht so wie die anderen Hersteller ... Das S7 hat das design vom S6 und der rest hat sich das design vom iphone (was ich persönlich grauenhaft finde, das iphone 4/5/se war designtechnich viel besser) abgekupfert.


  • Ich habe es seit einer Woche. Design und Haptik interessieren mich nicht, ich will damit arbeiten und mich nicht daran vergehen. ich werde es ohnehin in einen Bumper stecken, dann kann sich auch kein anderer dran vergehen. Ich hatte bis jetzt ein Note 3. Soweit bin ich damit sehr zufrieden. Wichtig war mir der wechsel Akku und der Speicherkartenslot. Die Verarbeitung an meinem ist sehr gut. das einzige was mich noch nicht überzeugt ist der USB C-Stecker, ich denke das ist ein Rückschritt. Handy in der Hand halten wenn es geladen wird ist nicht, da fällt der Stecker ab. Ich rüste es heute auf Qi um, dann hat sich das erledigt.
    Gruß
    Oli


    • Also bei mir hält der Stecker super.... Einfach richtig reindrücken, der rastet dann ein


    • Statt es auf Eigenkosten umzurüsten, würde ich eher auf Garantie ein neues GErät anfordern, bei dem der Slot nicht defekt ist. Das sollte eigentlich nicht sein, dass der Stecker so einfach rausfällt.


  • Welches Smartphone hat denn sonst noch einen Wechselakku?^^ Kommt aber auch drauf an, wie es in der Hand liegt und wie die Bedienung ist.


  • Selbst wenn es anhand seiner Module fliegen oder Kaffee kochen könnte, es bleibt einfach nur hässlich. Aber jedem das seine.


  • Also tut mir leid, LG, aber die UI ist grauenhaft!


    • Who cares? Es gibt so viele tolle Launcher auf der Welt :)


      • Die Launcher ändern aber nur den Homescreen.


      • @ DIDADO
        Du hast ja gar keine Ahnung, wie recht Du damit hast,... (Daumen geb) :)
        Wie oft musste ich das erklären, vor allem wenn es um einen Huawei geht...
        Ja man kann einen Launcher installieren, ABER die UI Unter Menüführung bleibt bestehen, und die ist ehem...like IOS Style....
        Ist ja Geschmackssache, mir gefällt diese IOS Menüführung mit Untermenüs nicht, allein schon einen Launcher bei einem Huawei zu installieren bzw. Starten ist umständlich und nervig...
        War auch ein Grund das ich mir kein Huawei mehr geholt habe..
        Naja jedem das seine...
        Bin halt ein Pure Droid Fan... :)


  • Mich hat das G5 jetzt nicht so umgehauen, muss mir aber ein.neues Smartphone holen und wollte gerne bei LG bleiben, meint ihr das V10 ist immer noch eine gute Wahl? Habe derzeit noch das G2.


    • ich hab das V10 und bin voll zufrieden. klar die UI sieht grauenhaff aus aber das is ja das tolle an Android ... man kann es anpassen. Seit paar Tagen hat man auch Android 6 auf dem V10 ler LG Bridge. läuft immer flüssig und der Akku hält seit Android 6 auch länger durch.


  • Einfach zu Larifarie.. Pokemon!


  • ...den LG Liebhabern sei halt das G5 gegönnt

    aber wieso "Die Zukunft der Module ist ungewiss" ein Kontra Argument ist, verstehe wer will.

    Die Module sind rein optionale Ergänzungen, das Smartfone selber in seiner Technik und Software bleibt davon unberührt. Somit kann/sollte das m.M.n kein Kontra Punkt sein.


    • Oder einfach mal Pokemon spielen...


    • Hi Conjo, das sehe ich anders. Es gibt sicherlich einige Nutzer da draußen, die gerade wegen der Erweiterungsmodule sich das G5 anschaffen wollen. Was passiert, aber wenn LG vor dem G6 entscheidet: "oh, keiner will für das G5 Module entwicklen, also lasst es uns zu Grabe tragen?." LG muss erstmal beweisen, dass sie es ernst meinen mit den Modulen, leider wird Entwicklern und Drittherstellern von Modulen aus meiner Sicht zu viele Steine in den Weg gelegt. Laut der Developer Webseite ist der Prozess: Idee an LG einreichen -> LG prüft die Idee -> befindet diese als gut -> der Prototyp muss mit LG zusammen entwickelt werden und final auch mit LG produziert werden. ... hmmmm sehe diese Hürden als zu hoch für viele Entwickler an und somit den Modulen auch eine dunkle Zukunft voraus.


  • Meine erste Wahl Dank wechselakku und infrarot
    Sensor. Liebe 💕 die fehrnbedinung in meinen G4 und der Saft ist mir auch dank zweit akku 🔋 noch nie ausgegangen obwohl ich es nur zwei mal gebraucht habe.

    Peter


  • "Wer sein Smartphone als Fernbedienung für den Fernseher oder die HiFi-Anlage nutzen möchte, der sollte sich das LG G5 zulegen"
    Was ist denn das für eine Aussage?!
    Wer ist das G5 dadurch das absolute Maximum oder was?😂
    Wer seinen TV oder die HiFi-Anlage bedienen möchte sollte die mitgelieferte Fernbedienung nutzen!
    U.a. aus dem Grund, dass durch diese Apps welche das Gerät zur Fernbedienung "verwandeln" nicht alle Aktionen ausführen (-können) wie die normale Fernbedienung. Ein anderer Grund ist zumindest für mich dass ich für das selbe Geld ein S7 bekomme welches meiner Meinung nach (Hatte es schon mehrmals in der Hand und auch einen Tag in Benutzung) deutlich hübscher ist und z.b. auch Wasserdicht ist was zwar nicht nötig ist, aber trotzdem ein cooles Feature darstellt.
    Und die Module fürs G5 sind meiner Meinung nach komplett überflüssig da ich nicht jedes mal 100€ zahlen möchte um ein neues Spielzeug für mein Gerät zu haben.
    Die Verarbeitung lässt außerdem auch zu wünschen übrig :(


    • Du kannst es auch ohne die Module nutzen.


      • Das ist natürlich klar, aber willst du jedes mal 100€ zahlen wenn du mal so ein Kameramodul oder das Freisprechmodul haben willst?


      •   40
        Gelöschter Account 18.04.2016 Link zum Kommentar

        Ich gebe ihnen da Recht nur, jemand der sich dieses durchaus gute Smartphone zulegt, ist zum großen Teil sicher bereit, sich auch die Module zu kaufen.
        Zum Punkt Fernbedienung, so gebe ich ihnen zum Teil Recht... nur, wenn ich mir die Systemintegration der Fernbedienungsapp beim Galaxy S6 ansehe, die ich aber selbst nicht genutzt habe sondern nur ausprobiert habe, bietet diese App alle Funktionen an, die mein TV und meine Zusatzgeräte aufbieten.
        Je nach TV Hersteller lassen sich ja voll nutzbare TV-Apps downloaden.
        Einige TV Anbieter wie zb. damals KDG und jetzt KD/VF, bieten heute auch noch optimierte Fernbedienungs-Apps zumindest für die Receiver mit vollem Funktionszugriff an.


      • A. K.
        • Mod
        19.04.2016 Link zum Kommentar

        Die Fernbedienungsapps sind nicht ohne, habe schon Oft mit meiner universal Fernbedienung Funktionen aus der Fernbedienungsapp des Galaxy S5 angelernt.


    • Leuchtet mir nicht ein. Wasserdichtigkeit ist ein cooles Feature aber die Module sind scheiße? weil man vielleicht jedes mal 100 Euro ausgeben muss? Erstmal gibt es auch sicherlich da ein Verfall am Markt. Spannender wäre, ob weiter auf den Zug aufsteigen und Module entwickeln, die vllt 50 weniger kosten. Zudem vllt sogar tollere, spannendere Module. Irgendwer muss den Grundstein legen. Wenn es Apple wäre, dann hätte man dort den Leuten die Füße geküsst und das mit Anstellen.
      Ich finde den Weg genau richtig, jemand macht sich Gedanken, während alle anderen nur ein Lineup gemacht haben. HTC 10 einfach nur verbessert, S7 alte Features zurückgeholt und das als die INNOOOOOOVATION verkauft. Ich bin selbst ein Samsung S4 Besitzer und bin leider einfach etwas enttäuscht. Wenn das LG G5 noch ein Tick kleiner wäre, auf S4 Nivau, dann hätte ich nicht mal ne Sekunde überlegt und es mir sofort gekauft.


  • das G5 ist meiner Meinung nach eine schwache Leistung...
    Das Display wird kleiner, das Gehäuse selbst aber größer, der Akku ist für die Gehäuseabmessungen fast schon winzig, das alles abgerundet mit dem, meiner Meinung nach, Betrug mit dem "Vollmetall-Gehäuse", welches einfach KEINES ist! ...


    •   43
      Gelöschter Account 18.04.2016 Link zum Kommentar


      • Nein verdammt, ist es nicht!
        Nur weil LG unter die fette Lackschicht ein Metall-Chassis packt, wird es nicht zu einem Metall-Phone... Wenn das so einfach wäre, hätte Samsung auch das S3, S4 und S5 als "Vollmetall-Phone" bewerben können...
        Das ist im Grundbau ein Metall-Chassis und darüber eine 1-2mm dicke Lackschicht... der Vergleich mit dem Autolack hinkt auch vorn und hinten, da die "Schutzschicht" beim G5 bedeutend dicker ist, als ein dünner Lack...
        Es. Ist. Kein. Metall-Phone, Punkt.

        Monza


      • Mir würde reichen wenn es sich nach Metall anfühlt


      • @ninelore
        Und genau das ist laut unzähligen Reviewern nicht der Fall. Es fühlt sich nciht ganz so an wie normales Polycarbornat aber ist auch weit weg von dem "Metall-Feeling"


      •   40
        Gelöschter Account 18.04.2016 Link zum Kommentar

        Ich verstehe Sie Herr Tim... jedoch, muss man mit dem Tatvorwurf "Betrug" stehts vorsichtig umgehen.
        Der Hersteller hat aufgezeigt, wie das Gerät hergestellt wurde/wird und wem es nicht stimmig erscheint, muss für sich die Option des Herstellerwechsel in Betrachtung ziehen, das ist ja auch okay und richtig so... nur, sollte man denke ich, durchaus belegen können, dass der Tatvorwurf "Betrug" haltbar ist, wenn man dies in einem öffentlichen Raum, medial verbreitet. Gut ist, dass Sie schreiben, dass es rein ihre Meinung ist.

        Gelöschter Account


      •   43
        Gelöschter Account 18.04.2016 Link zum Kommentar

        es wäre auch in ordnung wenn es sich nach plastik anfühlen würde.aber wenn nur ein milimeter metall ist und oben ein kilometer lackschicht ist es ein metalgehäuse komma

        Peter


      • Metall feeling machen noch kein gutes Phone aus.. Sie andere Hersteller ( HTC, Apple..)


      • Was für ein Quatsch ist das denn? Dann ist mein ALU Rad kein ALU Rad wegen der Farbschicht drauf? Dann ist mein AUTO nicht aus Metall, da ne Farbschicht drauf ist? Sprich die Plastikteile wie die Stoßstange, ist dann mein Auto ein Verbundstoff?
        Es ist aus ALUGUSS somit ist es Metall.
        Und das S4 ist im Inneren aus Plastik, ich habe es auseinander geschraubt gehabt und das S3 auch nackig gemacht. ES IST AUS PLASTIK.....
        Wie dick darf denn eine Schutzschicht sein? Nur 0,00001 mm? Gibt es dazu eine DIN?
        Ist der Deckel meiner Wasserflasche von Bismarck nun aus Metal oder doch nicht? Denn da ist Farbe drauf....? Bitte helft mir.

        Gelöschter Account


      • Nun poltern hier mal nicht so rum. Du kannst die Lack-/Schutzschicht ja abschleifen. Aber dann hast Du nach kurzer Zeit wieder kein Metall-Gehäuse – sondern ein Aluminiumoxid-Gehäuse :D


  • Ich finde das Design einfach hässlich. Wechselakku ist für viele wichtig. Ich finde das Galaxy Alpha und Note 4 haben es bisher als einzige geschaft trotz Wechselakku eine eingermaßen schickes Design zu besitzen. Da ist die Technik so weit und viele Hersteller bringen ein dutzend Versionen von ihren Flaggschiffen auf den Markt. Und trotzdem gibt es kein schickes High End Handy mit Wechselakku.

    Tim


    •   43
      Gelöschter Account 09.04.2016 Link zum Kommentar

      wenn die technik stimmt ist es doch vollkommen egal ob das phone hässlich oder schön ist!


      • zu Zeiten, in denen Smartphones insgesamt nahezu die exakt gleiche Technik inne haben, ist so ziemlich das Wichtigste die Optik...


      • Tim E.
        • Mod
        18.04.2016 Link zum Kommentar

        Das wäre mir persönlich nicht so egal. Früher als Samsung immer noch Plastik verbaut hat, hatte ich auch noch so gedacht, aber nachdem ich jetzt ein knappes Jahr ein Galaxy S6 habe, möchte ich nur noch wertige und schöne Smartphones. Es fühlt sich einfach um einiges besser in der Hand an und sieht natürlich auch besser aus.
        Aber die Technik im Gerät muss natürlich weiterhin stimmen.


      •   43
        Gelöschter Account 18.04.2016 Link zum Kommentar

        irrtum die optik ist das unwichtigste( jedenfalls für mich)
        mag sein das das s6 schöner ist als das s5
        aber beim s6 fehlt der sd kartenslot und der wechselakku und ist für mich schlechter als das s5.

        Peter


      • Tim E.
        • Mod
        18.04.2016 Link zum Kommentar

        Das ist ja deine persönliche Meinung. Darüber braucht man auch gar nicht diskutieren, weil sich diese dadurch sowieso nie ändern wird.
        Mir persönlich sind Wechselakku und SD Slot vollkommen egal. Auch wenn ich es hatte, habe ich es nie benutzt.


      •   43
        Gelöschter Account 18.04.2016 Link zum Kommentar

        darum habe ich extra jedenfalls für mich geschrieben.


      • In Zeiten wo ein Smartphone ein so hoch technisch entwickeltes Gerät ist sollte man eigentlich der Optik keinen so großen Wert schenken. Vor allem nicht wenn die Optik bzw das Gehäuse die Alltagstauglichkeit einschränkt.


      • Nur leider sehen die auch alle gleich aus. Entweder wie ein S6 oder wie ein iphone. Dazwischen gibt es nur wenige designs.


      • oder eben, was anderes zu machen wie alllle anderen. Modulares Handy vielleicht? das wäre ja ne Innovation... Project Arc lässt ja auf sich warten.


      • Finde ich nicht. Dinge des täglichen Gebrauchs, selbst Gabel Löffel, Zahnbürste usw., dürfen gerne schön sein.

        Lässt das Unterbewusstsein lächeln …


  • ganz ehrlich, ich finde es sieht kacke aus, vor allem von hinten... und dann kleineres Display, kein induktives Laden mehr, Akku zu klein, kein IR mehr... ein echter Rückschritt..


    • Wieder wird was falsches behauptet. Das G5 hat Infrarot und sogar noch das UKW Radio. Der Akku ist mit 2800 mAh groß genug und gewährt auch lange Betriebszeiten. Quick Charge 3.0 lädt den Akku noch schneller als Samsungs Schnellladetechnik. Qi hat es nicht aber LG hat alles richtig gemacht. Über Geschmack und Design läßt sich nicht streiten und die Golfs und Polos sehen auch alle Mist aus und trotzdem werden sie zu Millionen verkauft.


    •   54
      Gelöschter Account 18.04.2016 Link zum Kommentar

      Auch mir gefällt dieser Kasten nicht, vom Design her. 😱


    • Ich finde das Design wieder richtig gut. Daran merkt man doch, ist Geschmackssache. Für mich ist es minimalistisch.


  • "LG hat sein G5 im Vergleich zum Vorgänger enorm verbessert."

    Woher kann man das wissen, wen man das Gerät nicht anständig getestet hat?

    Ich habe verschiedene andere Tests gelesen, die z.B. zu dem Ergebnis kommen, dass die Kamera des G4 bessere Fotos lieferte als das G5.


    • Was Chip schreibt glaube ich sowieso nicht mehr und in vielen anderen Tests schießt das G5 wieder die besseren Bilder. Das G5 macht wunderbare Bilder und sehr Farbgetreu im Gegensatz zur farbenprächtigen Konkurrenz, die die Welt zu schön bunt machen.


  • Na hoffentlich sieht es in Wirklichkeit nicht ganz so billig aus wie auf den Bildern oben.


  • wann lernt ihr mal .das ist doch kein test.ihr schreibt nur ab .
    kennt wer ne andre android-site mit app , ausser androidpit ?


    •   43
      Gelöschter Account 08.04.2016 Link zum Kommentar

      habe aber vier kommentare gefunden (hat vermutlich noch mehr) die alle schreiben das das kein test ist (stimmt ja auch) aber android pit sind nicht die einzigen die abschreiben.


  • Hat es noch den infrarot Sensor?


  • Am Mittwoch hab ich mich mich mal beim Hartlauer in Österreich erkundigt. Da wurde mir gesagt, dass sie es um 699,95 Euro gelistet haben. Aber ab wann es verkauft wurde, hat man mir leider noch nicht sagen können.


  •   35
    Gelöschter Account 08.04.2016 Link zum Kommentar

    Was soll das denn bitte für ein "Test" sein?
    Ihr zeigt nur irgendwelche bilder von der MWC
    Ich bin gespannt wie die akkulaufzeit wird deswegen warte ich ab bis die ersten reviews erscheinen und weil 699€ viel zu viel ist für mich.
    Erst ab 450€ und runterwärts wird es interessant für mich.


  •   58
    Gelöschter Account 08.04.2016 Link zum Kommentar

    "LG G5 im ersten Test"

    Lustig: Und dann gibt es nur Bilder von einer Messe (Das "Test"gerät sogar noch mit Sicherungsleitung!) plus in Prosa gegossene Techspecs. Klasse "erster" Test, den ich meine, genau so hier schon mal gelesen zu haben...

    Was soll der Witz? Konntet Ihr gerade keine Wirtschaftsmeldungen fehlinterpretieren?


    • Naja, jetzt braucht AP auch nicht mehr mit nem ausführlicherem Test kommen. Schon alles bei der Konkurrenz gesehen und gelesen.


    • Bisher habe ich noch nie über Euch gemeckert Androidpit. Aber diesmal soll es so sein. Ihr redet vom ersten Test, aber nehmt den alten Artikel und maximal die Info mit der Verfügbarkeit ist neu. Das ist echt gerade Witzlos. Bitte macht ein besseren Job und ignoriert nicht die Wünsche der Leser. Wenigstens sollte der Artikel der Überschrift entsprechend. Oder macht es wie sonst auch, nehmt den alten Artikel schreibt dahinter (UPDATE) und informiert uns.


      •   43
        Gelöschter Account 08.04.2016 Link zum Kommentar

        hättest du und informiert uns weggelassen wäre dein wunsch schon längst erfüllt


  • Warum schreibt eigentlich niemand über den Rückschritt bei G5. Es ist nicht mehr möglich das Handy drahtlos zu laden.
    Habe von LG darüber eine Mail bekommen..
    Eigenglich gibt es immer mehr Handys mit Drahtlosladung, auch z.B. G3, war super ohne das Gestöpsel beim Laden.
    Das soll jetzt das so hochgelobte Flaggschiff von LG nicht mehr können??
    Da bleibe ich doch lieber beim G3 mit neuer Android 6.0 Software und spare mir 699.- Euro
    Grüße Johann


    •   58
      Gelöschter Account 08.04.2016 Link zum Kommentar

      Wer braucht schon drahtloses Laden, wenn man doch ganz viele kleine Akkus mit sich herumschleppen und nacheinander ins Gerät fummeln kann? Aber, Moment mal: Wie lädt man die ganzen Zusatzakkus denn auf...?


      •   43
        Gelöschter Account 08.04.2016 Link zum Kommentar

        mit strom natürlich


      •   58
        Gelöschter Account 08.04.2016 Link zum Kommentar

        Eigentlich würde ich Dir für diese Antwort gerne mindestens fünf Satire-"Daumen nach oben " geben. Gibt's hier aber leider nicht.

        Trotzdem Danke. Habe schallend gelacht.


  • Bin ich der Einzige, der das G5 so dermaßen hässlich findet? Das G4 mit Leder war traumhaft. Und jetzt sowas!


  • 749 EUR - Ich lach mich schlapp!


    •   43
      Gelöschter Account 10.03.2016 Link zum Kommentar

      dann kaufst du es dir halt bei computerbild
      Günstigster Preis im Internet: 800,41 Euro
      betonung auf ,41


    • 699€ - war doch klar, dass das Teil nicht zur UVP im Regal steht.


  • Ich verstehe bei LG nicht, warum sich die immer so lange Zeit lassen zwischen der Vorstellung und dem erscheinungstermin. Vor allem, dass da nicht schon längst Termine für die veröffentlichung da sind. Sind sie sich selbst nicht sicher, ab wann sie es verkaufen möchten?^^


    •   58
      Gelöschter Account 08.04.2016 Link zum Kommentar

      In der Zeit muss das Gerät fertig entwickelt werden... ;-)


  •   35
    Gelöschter Account 10.03.2016 Link zum Kommentar

    750€ für ein LG? Sorry aber mit dem Preis übertrumpfen die ja sogar samsung und Apple und dann sollen wir noch extra diese komischen module kaufen. Hätten schon von Anfang an einen größeren akku verbauen können


  • Weiß zufällig wer, wo ich das Wallpaper ganz oben finden kann? Sieht super aus! Danke für eure Hilfe.


  • Den App drawer kann man manuell wieder einfügen. Ist unter den Einstellungen zu finden. Dazu gibt es auch bereits YouTube Videos.


  •   33
    Gelöschter Account 09.03.2016 Link zum Kommentar

    Off Topic:
    HTC hat ANGEBLICH 3 Jahres Vertrag mit Google für Nexus Geräte.


  • 75€ für das Kamera Modul?!? Ein bisschen übertrieben mMn.


    •   28
      Gelöschter Account 10.03.2016 Link zum Kommentar

      Du machst dir gedanken über ein 75 € Modul bei einem Telefonpreis von rund 800€ ?


      • Jaaaa? Ich bezahl doch nicht etwa 10% des Phones für ein kleines, zusätzliches und bestimmt nicht allzu sinnvolles Kameramodul!


  • Hört sich zwar gut an, warum aber ist der Hifi-DAC nicht als Standart integriert?

    Apple iPhones haben auch einen Cirrus Logic Chip onboard? Oder Exynos Socs haben einen Wolfson Microelectronic verbaut!
    Nur die Qualcomm SOCs haben einen im direkten Vergleich qualitativ minderwertigeren DAC!

    Das ist aber nur interessant wenn man komprimierte Musik Files abspielt!(Spotify Premium oder Mp3 320kps)
    Bei Hi-Res Files (Flac/DSD), sollte man schon 300-500€ in Kopfhörer investiert haben um auch wirklich die Details feiner Nuancen wiederzugeben oder noch besser über einen Vorverstärker zur Hifi-Kette geschaltet werden, um optimale Qualität genießen zu können. Meiner Meinung nach gibt es aber sinnvollere Lösungen als ein Smartphone für letzteren Punkt im Einsatz zu haben.


    • Warum? Schreibst du doch schon selbst: Weil es eben nicht jeder braucht und der Aufpreis für die direkt eingebauten Lösungen dafür dann unnütz bleibt.


    • HiFi in höchster Qualität, mobil genossen, halte ich ohnehin für eine Illusion.
      Ob in brummenden Autos oder quietschenden und ratternden Zügen, überall nerven Umweltgeräusche und zerstören den HiFi-Genuss.
      Aus Gründen der Sicherheit und Rücksichtnahme kann man diese Umweltgeräusche weder vollständig abschirmen, noch übertönen.
      Bestenfalls bei Wald-Spaziergängen oder im eigenen Garten sind die Voraussetzungen für mobilen HiFi-Genuss also gegeben.

      Im heimischen Wohnzimmer, in geschützter Umgebung, sieht das anders aus. Hier könnte ein Smartphone mit hochwertigen DAC und entsprechend guten Kopfhörern oder Aktiv-Lautsprechern tatsächlich die Rolle einer HiFi-Audio-Zentrale übernehmen.
      Allerdings ist in diesem Umfeld oft schon eine HiFi-Anlage vorhanden und das Smartphone ist hier nur eine von mehreren Zuspielmöglichkeiten.
      Die Zuspielung erfolgt deshalb besser digital, die hochwertigen DAC sind im DLNA-Client besser aufgehoben. Idealerweise gibt aber auch dieser sein Signal digital weiter (HDMI, koaxial, optisch), und die DAC findet man nur im zentralen Verstärker.


  • Hört sich richtig gut an. LG ist derzeit richtig innovativ. Vielleicht wechsel ich beim nächsten Smartphone von Samsung auf LG...


    • Sorry, ich finde es ist aus technischer Sicht ein Schritt zurück, sag nur induktives Laden und IR, kleiner Akku, kleineres Display, Tasten wieder auf der Seite... aber dafür glattes Alu und Schwülste auf der Rückseite...


  • Im April erst ? -.- ich bin jetzt schon heiss drauf.. :)


  • "Ob es sich beim kanadischen Markt für LG um einen "Key Market” handelt, ist unklar. Sollte das so sein, wird das LG G5 in Europa vermutlich ebenfalls am 8. April 2016 verkauft werden. Handelt es sich bei Kanada nicht um einen wichtigen Markt, dann erscheint das LG G5 hierzulande möglicherweise früher."

    Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter, oder es bleibt, wie es ist.

    Danke für diese Weisheit, Stefan.


  •   35
    Gelöschter Account 09.03.2016 Link zum Kommentar

    5,1 inch und denn Akku bei 300mAh behalten und es wäre interessant für mich aber so wird das nix glaube die akkulaufzeit wird lg typisch nicht so dolle


  • Ich persönlich finde das Gerät aufgrund der bekannten Infos schonmal sehr interessant, werde mir es auch zulegen wenn Vodafone es anbietet, da bei mir die 2 Jahre demnächst auch wieder um sind. Aktuell nutze ich noch ein HTC One M8 und das schwächelt so langsam.


    • akku wecheln ... ;) ist nicht nur die kapazität die flöten geht sondern auch die maximale spannung,
      und natürlich n Reset um den speicher ma platt zu machen ;)


  • Mir gefällt auch der wechselbare Akku. Definitiv ein Wahlkriterium bei mir!


  • Das LG G5 hätte von den Ausmaßen kleiner ausfallen müssen, dann wäre es meiner Meinung nach perfekt. Sehe das Samsung S7 vorn.


  • Finde das Handy an sich nicht Gut.


  • Runter von 5.5 auf 5.3 Zoll? Setzen, 6.


  • Ich persönlich war auch enttäuscht. Ich hätte ein 5,5er Display und ein weiteres Zusatz Display erwartet.


  • Und wo ist jetzt der Test?


  • Also ich bin recht enttäuscht, nach dem g4 kam das v10, eine deutliche verbesserung! Das g5 ist eine verschlechterung zum v10 und das wird auch mein letztes lg werden!


    • Inwiefern Verschlechterung?


    • Das g5 ist doch voll cool mit den Modulen und vom Design her auch, der rein gar nichts mit nem Iphone zu tun hat. Das ist purer Schwachsinn vom Autor, nur weil es rundlich ist. Ich muss sagen, dass lg bis zum g3 mir überhaupt nicht gefallen hat. Das g4 war schon nicht schlecht, aber die ui fand ich schrecklich, sowie das nur ein oberer Mittelklasse Prozessor wie der SD808 verbaut war. Die ersten Leak Bilder vom g5 haben etwas wirklich hässliches vermuten lassen, aber in den Videos sieht die Sache ganz anders aus.


  • Die haben die lautstärke tasten von hinten zur seite gepackt? Und das stört keinen wirklich? Was seid ihr bitte für LG kenner... Das war das alleinstellungsmerkmal, keine nervigen lauter/leiser verstellungem wenn man es in ind tasche rein oder aus der tasche raus tut. Das hatte ich bisher bei jedem smartphone ausser LG G2 und LG G4... Ich hoffe die sehen ihren Fehler ein und machen die wieder auf die Rückseite, die sind da eh viel praktischer auch sonst. Das design hat sich in meinen augen eher verschlechtert, aber das ist geschmackssache. Die hardware ist nicht unbedingt bombe aber schlecht auch nicht, ist halt normale high end ware und daher muss die so gut sein. Der bildschirm ist kleiner, das ist schlecht, viel lieber wär es bei 5,5" geblieben, die auflösung muss nicht erhöht werden, ist hoch genug.
    Und am ende nochmal, es macht keinen sinn diesen artikel test zu nennen, es ist kein test, nur ein, wir haben es gesehen und 5min damit spielen dürfen.


    • Es wird schon irgendeinen Bautechnsichen grund haben warum sie sich dafür entschiedne haben.


    • Das ist auch der Grund das ich es mir nicht hole, hole mir das v10.


    •   43
      Gelöschter Account 04.03.2016 Link zum Kommentar

      könnte es eventuell damit zu tun haben dass es die lautstärke verstellt hat wenn man es auf dem tisch liegen hatt und etwas auf dem display gemacht hat?lautstärke tasten hinten?für mich ein no go


      • Das kann nur einer sagen der das noch nie hatte!
        Nein es wird nichts gedrückt wenn es auf dem Tisch liegt und meiner Meinung nach ist das die sinnvollste Art die tasten unter zu bringen.


      •   43
        Gelöschter Account 06.03.2016 Link zum Kommentar

        darum habe ich ja gefragt


  • "Die Always-on-Funktion betrifft lediglich ein Drittel der Display-Fläche. Die Funktion soll angeblich nur 0,8 Prozent Akku pro Stunde kosten."

    Das mag pro Stunde schon so sein, aber wenn man es hochrechnet fehlen ein in zehn Stunden 8% des Akkus und das finde ich auf 100 % ausgehend schon viel, da sich mir der große Nutzen auch immer noch nicht erschließt.


  •   15
    Gelöschter Account 29.02.2016 Link zum Kommentar

    Weiß jemand, ob sich - wie beim S6 - das Raster auf den Homescreens von 4 auf 5 App-Icons einstellen lässt?


  • Was soll das Abrunden des Displays im oberen Bereich?
    Nix mit 'Panzerglas'scheibe bis oben. Ich begreife diesen Unsinn nicht.


  • Ich kann den ****** mit Apple Kopie nicht mehr hören...
    Seit iphone 6 kopiert Apple das htc m7...
    Und Punkt...
    Wer das nicht sieht muss einfach doof sein..
    Punkt.

    Zum LG G5...
    Das ist doch eine geile Idee...
    Und wenn der Einschub stabil bleibt..
    Toll für viele neue Innovationen..
    Und gleich den Akku Wechseln
    Ist doch besser als immer diesen externen kram per Kabel...

    Jetzt fehlt nur noch ein schicker Desktop loader für diese. Witzigen gelben Akkus...
    Die es dann auch in anderen Farben gibt...
    Usw etc täterätä.....

    Ich find das Konzept super....

    Ich nutze gerade ein m8... Was aber immer mehr nervt... Weil es ganz schön oft hängt...

    Habe aber noch meine G2 und G3...
    Und warte jetzt auf das G5....

    Ick freu mir druff


    •   43
      Gelöschter Account 26.02.2016 Link zum Kommentar

      natürlich kopiert apple alles. machen alle anderen aber auch.
      und die wörtchen schei..... und doof würde ich ersetzen bevor skyman das tut


  • *gelöscht*


  • Ich finde es geil! Nach vielen Jahren Samsung, wird es mein nächstes Smartphone sein.

    Wo sieht es den wie ein iPhone aus? Ein paar ähnliche Details machen es nicht gleich zu einem iPhone. Es unterscheidet sich wesentlich mehr als das es sich ähnelt.


  •   58
    Gelöschter Account 22.02.2016 Link zum Kommentar

    Mein persönlicher Highlight dieses "Tests":

    "So könntet Ihr jederzeit Live-Übertragungen Eurer Freunde oder berühmter Persönlichkeiten verfolgen, die sie mit einem G5-Friend wie der als Zubehör angebotenen 360-Grad-Camera aufzeichnen."

    In welchem High Speed-Mobilfunknetz der ferneren Zukunft soll dieses Szenario denn spielen? Denkt Ihr eigentlich ab und zu mit, wenn ihr solchen Werbemüll Euren Kunden ungefiltert vorsetzt?


    • Ich hab Wlan zuhause und sitze gerade bei Freunden im Wlan. Und nein, ich lebe nicht in der Zukunft, sondern jetzt.

      Selbst bei 4K braucht man nur etwa 16 Mbit/s. Der Durchschnitt der verfügbaren Bandbreite liegt heutzutage darüber. Wo ist das Problem?

      Gelöschter Account


      •   58
        Gelöschter Account 24.02.2016 Link zum Kommentar

        Noch mal: "jederzeit Live-Übertragungen Eurer Freunde oder berühmter Persönlichkeiten verfolgen"

        Wieso sollte ich das tun, wenn ich mich mit den Personen im gleichen WLAN befinde? So was macht doch nur Sinn, wenn ich nicht einfach nur eine Tür öffnen muss, um das zu sehen, was mir die dort befindliche 360-Grad-Kamera zeigt...

        Und KEIN, wirklich GAR KEIN öffentlicher Mobilfunkstandard, der derzeit irgendwo in Betrieb ist, kann außerhalb von Laborumgebungen und 1:1-Betrieb (genau ein Sender und ein Empfänger, ansonsten "nichts in der Leitung") 4K-Videos oder VR-gerechte 360-Grad-Videos ohne Aussetzer oder drastische Auflösungsreduzierung und Interpolation live streamen. Punkt.

        Zitat: "Selbst bei 4K braucht man nur etwa 16 Mbit/s. Der Durchschnitt der verfügbaren Bandbreite liegt heutzutage darüber. Wo ist das Problem?"

        Hmmm:

        a) Schon mal gemessen, wieviel von der beworbenen LTE-Geschwindigkeit wirklich permanent und allerorten auf Deinem Smartphone "ankommt"?

        b) Jeder Stream braucht zudem Buffering und seien es auch nur ein paar Sekunden. Damit aber ist's vorbei mit "Live" und schon gar mit VR. "Klemmt" es irgendwo in der Leitung sind Aussetzer vorprogrammiert.

        c) Ach ja: Ein 4K-Stream mit einer h.265-Komprimierung benötigt m.W. eine Datenrate von ca. 16 MByte/s, damit es nicht ruckelt; das aber entspricht 128 MBit/sec! Natürlich gibt es auch "kräftigere" Komprimierungsmethoden, aber dann kann man um der Bildqualität Willen auch gleich bei Full-HD oder gar HD bleiben.

        d) Nur so ein kleiner Randaspekt noch: Eine Stunde Streaming in 4K schaufelt mehr als 50 GB über's Netz. Ich weiß ja nicht, was Du für einen Mobilfunk-Provider hast, aber das würde für die meisten hier wohl etwas teuer werden oder nach zwei, drei Minuten mit Überschreitung des Datenvolumens einfach enden...

        e) Wenn ich 4K zuhause haben will (wofür ich in den nächsten Jahren noch absolut keine Veranlassung sehe), dann nehme ich eine entsprechende Glotze und sicherlich kein Smartphone dafür. Und auch bei 360-Grad-VR brauche ich zuhause erst einmal eine richtig schnelle Internetanbindung...


      • Ähh... Welcher durchschnitt liegt worüber? Wen ich mich in meinem freundeskreis umsehe haben vlt 2 von 100 leuten eine 16mbits oder höher leitung, die meisten haben eher so 6mbits vlt sogar nur 2mbits.... Naja gut, ich lebe halt nicht in berlin, nürnberg, münchen oder hamburg sondern aufm land, so wie (laut statistik) 80% der deutschen und 90% der europäischen bevölkrung. Von daher nehme ich durchaus an, dass das noch etwas länger braucht um tatsächlich zu nützen ;)


      •   40
        Gelöschter Account 04.03.2016 Link zum Kommentar

        @Macdroid
        "Ach ja: Ein 4K-Stream mit einer h.265-Komprimierung benötigt m.W. eine Datenrate von ca. 16 MByte/s, damit es nicht ruckelt; das aber entspricht 128 MBit/sec! "

        Nun halten sich hier doch alle immer für die Ober-Technik-Experten, und können Megabyte und Megabit noch immer nicht unterscheiden.
        Die benötigte Datenrate sind ca 16 MBit/s = MegaBit. Das sind genau 2 MB/s = Megabyte pro Sekunde.
        Eine Stunde Streaming sind demnach auch nicht 50 GB sondern 7,2 GB.
        Wenn du hier schon auf dicke Hose machst, dann recherchier das auch richtig. Hat ja schon fast APIT-Niveau deine Aussagen :D

        Fazit: möglich wäre das 4K Streaming ohne weiteres, der Nutzen Boris Becker beim Nutellabrot-Schmieren zuzuschauen oder wie die eigenen Freunde in der Nase bohren, eher zweifelhaft.
        Und eine Stunde 4K-Streaming bei den heutigen Daten-Volumen-Paketen ist auch nach meiner Berechnung nicht erschwinglich durchführbar.


      • Die Berechnungen kommen so hin.
        Netflix empfiehlt für 4K-Material allerdings einen 25 MBit/s Internet-Zugang, was etwas mehr als 3 MByte/s wäre, um das Material in guter Qualität darstellen zu können, wobei der Zugang dann noch viel Luft fürs normales Surfen hat. 16 MBit/s für H.265 codiertes 4K -Material, allerdings ohne HDR-Anreicherung und erweiterten Farbraum, kommen schon hin.
        HEVC oder H.265 braucht nur die halbe Bandbreite gegenüber H.264, welches für Übertragungen in 1080p üblich ist.
        Für die vierfache Bilddatenmenge benötigt man gegenüber 1080p in H.264 also die doppelte Bandbreite.
        Ich habe die Thematik auch schon öfter im Zusammenhang mit der Behauptung kommentiert, normale Class 10 SD-Karten mit 10 MByte/s Schreibgeschwindigkeit würden nicht reichen, um 4K-Videos aufzuzeichnen, was so nicht stimmt.
        Das Streaming von 4K Videos im Mobilfunknetz würde aber, von den viel zu hohen Kosten abgesehen, auch nur Sinn ergeben, wenn die Gegenseite auch 4K-Inhalte darstellen könnte, das können bisher kaum Smartphones und Tablets, ich kenne nur das Z5 Premium.

        Hier kann man mehr darüber erfahren:

        http://m.chip.de/news/Video-Streaming-So-schnell-muss-DSL-fuer-Netflix-Co.-sein_80790634.html

        http://m.heise.de/newsticker/meldung/Filmpiraten-4K-Inhalte-von-Amazon-und-Netflix-kursieren-im-Netz-3027559.html


  • "Damit nähert sich LG einem Nexus-ähnlichen Bediengefühl"
    😅 der war gut.

    Ich hätte den Deckel ähnlich wie am LG nexus4 gemacht. Zwei kleine Torx Schrauben und gut. Deckel auf, neuen rein. Dießes neue Konzept mag eine nette Spielerei sein wie vieles andere bei Android. Aber ob dass so eine Zukunft hat wage ich zu bezweifelten. Ist aber nur meine Sicht dazu.
    Mir hat der Vorgänger ohne Leder mit normalen Deckel weit besser gefallen.
    Wer beschwert sich jetzt noch dass das LG n5x langweilig oder hässlich ist 🤔

    Wie sieht es mit der Vollverschlüsselung ab Werk aus ? Die sollte doch Pflicht sein bei Geräten die Android 6 ab Werk haben.
    Dann kann Trump auch bei Android pöbeln "Boykott"🍏

    Gabor


  • Oh man, ich hatte mich so sehr auf das G5 gefreut. Ich persönlich bin enttäuscht vom Design.
    Mir gefällt diese Alu Unibody Apple Imitation gar nicht. Und wenn man eben diesen Weg gehn will dann sollte man sich auch komplett dafür entscheiden und keine halben Sachen machen also entweder ganz, oder gar nicht. Ich möchte hier auf diese Akku Schublade eingehen.
    Also ob diese Einschubtechnik wirklich die grösste Stärke ist mag ich noch zu bezweifel und lieber mal aufpasse, dass diese nicht zur grössten Schwäche wird.
    Das mit diesem zusätzlichen Kamera Modul finde ich nicht so der Renner und der Rest weiss ich auch noch nicht was man im Alttag so ganzes Zeug braucht. Bald braucht man wieder ein koffer um alles dabei zu haben.
    Hätten sie mal lieber dann den Akku fest verbaut und auf so einen doofen Schlitz rund um das Phone verzichtet, der sieht wenn es neu ist bestimmt noch einiger Massen erträglich aus, aber wenn das Ding schon ein paar Mal einen reingesteckt bekommen hat, dann leiert es bestimmt aus ;-p
    Ich sehe diesen Einschub eher Kritisch und wenn man sich für den Weg des "Unibody" entscheidet dann eben richtig und gehört eben ein Gehäuse dazu was aus "einem Stück ist" und ergo ein fest verbauter Akku.
    Dann hatte man lieber mal seinen Gehirnschmalz in die Entwicklung verbesserter Akkus gesteckt, statt in irgendwelche Module, welche kurz über Lang zuhause rum liegen.
    Und dann noch dieses halbherzige gebogene 3D Arc Glass. Also Leute!!! Nicht wirklich, oder!?
    Was bring mir die ganze schone Technik in einen so komischen Ding. Und warum wieder dieser Versuch alles Apple im Design nach zu machen.
    Ja es stimmt die Menschheit verlangt Modernste Technik im edlen Design wie es Apple eben in den letzten Jahren vorgemacht hat. Aber man(n) das heisst noch lange nicht, dass eine Kopie des Äußeren erstellt werden muss. Ich will neues Design sehen in der gleichen Qualität! Aber nicht ein nachgemachtes Design in "Versuchs- Qualität".
    Einfach schon enttäuscht. Letzte Hoffnung es bald mal in den Händen zu halten und zu sehen wie es ist, aber wenig Hoffnung auf was gescheites.


    • Was habt ihr alle mit Appel Imitationen?Appel hat HTC das Alu Gehäuse nachgemacht den HTC waren die ersten mit Alu Chassis und die ausstatung von appel Smartphone alles was Android und Co hat und hatte hat Appel nach gemacht Ob Lte Bezahl Funktion alles von anderen Anbietern schon längst Standard und Appel macht es denen nach,da sie keine eigenen Ideen haben bei IPhone6S die Display Technik mit der Druck Empfindlichkeit hatte Huawei als erstes,Appel macht es nach,Alu Gehäuse appel macht es nach,wir bauen nie große Smartphone haben sie gesagt und sich über Samsung und Co lustig gemacht wegen der Größe wie nicht praktisch,Aha Appel macht es nach,Ob NFC,Gehäuse egal was keine eigenen Ideen.Zumbeispiel Fingerabdruck Sensor das Motorola Atrix 4G waren die ersten und ratet mal Appel macht es nach ich könnte so weiter machen aber alle sagen das Samsung HTC LG und Co appel nach machen.Ihr solltet mal recherchieren bevor man so etwas behauptet.Zeit dem Zweiten IPhone hat Appel keine Idee für Smartohones.und was zum Bericht Dennoch die Leute geben sich Mühe für diese Artikel damit wir auf dem laufenden gehalten werden und ihr schreibt nur blöde und sinnlose Kommentare da zu und dann noch mit Behauptungen die nicht war sind.Appel ist Gott und die anderen Kopierer und machen Appel alles nach, ja nee ist klar bitte wer von der Materie keine Ahnung hat wie und wann Ideen entstanden sind solle da zu nicht kommentieren.Und vor allem nicht auf diese Weise.An den Redaktör danke für den Bericht macht weiter so würdet ihr nichts schreiben würden die Leute auch meckern das ihr nicht tut,das einzige was ihr nicht tun solltet ist immer zu schreiben das gewisse Smartphons aussehen wie ein iPhone saß ist schlichtweg ein Witz.


      •   58
        Gelöschter Account 22.02.2016 Link zum Kommentar

        Wenn man gar keine Ahnung hat, einfach mal...


      • Wer von beiden, Gabor?


      •   58
        Gelöschter Account 22.02.2016 Link zum Kommentar

        Nein.


      • Er hat aber recht Macdroid.
        MMS konnte iOS früher gar nicht, auch die Schnelleinstellungen (einfach von unten statt oben), die Benachrichtigungsleiste, Ordner, Synchro im Hintergrund, der Ansatz von 3DTouch ist der lange Druck bei Android, einfach der technischen Möglichkeiten erweitert (aber auch da waren sie nicht die ersten), Multitasking-Vorschau, und noch mehr.
        Und das Lächerlichste ist ja, dass Apple auf der Homepage 30 Tage lang anzeigen musste dass Samsung nichts kopiert hat, gerichtlich angeordnet.


      • Ist schon richtig. Erfunden hat Apple nichts selbst. Gibt ein schönes Video auf YouTube dazu.
        Aber existierende Technologie zu entwickeln, zu "perfektionieren" wenn man so will und in ihr Konzept zu implementieren, darin sind Sie vorbildlich.


      • Ob nun Apple, oder nicht Apple. Worauf ich hinaus wollte ist die Einstellung nun auch auf den Zug der Alu Unibody aufzuspringen. Und die nun überall zu sehenden Rundungen in der Form aufzunehmen.
        Auch das mit dem gebogenen Glas, also das finde ich etwas halbherzig. Klar Samsung hat es beim Egde, aber muss man das deswegen auch unbedingt auf seine Liste setzen und einbauen damit man es auf der "was haben die Anderen Liste" abhaken kann.
        Warum den nicht Mut zu anderen Materialien, oder Formen.
        Ich finde halt, dass dieses Design ein Mix aus HTC, Apple, Nexus Geräten ist. Und eben mir persönlich nicht zusagt. Aber das ist nur mein Geschmack.
        Ich möchte hier auch auf keinen Fall irgendwas schlecht reden, LG hat sich sicherlich viel Gedanken gemacht und so ein Slide Einschub ist sehr anspruchsvoll in der Umsetzung, deshalb grosses Lob wenn das toll funktioniert. Und sie haben sich auch noch mehr Gedanken gemacht mit den weiteren Modulen. Aber ich zweifel den sinnvollen Nutzen an.
        Ich bin heutzutage froh All-In-One zu haben und nicht noch zusätzliches Equipment mit mir herum zu schleifen, sonst könnte ich mir auch eine Digi Cam kaufen und die auch noch mit mir rumtragen, aber das mach ich und will ich auch nicht.

        Gelöschter Account


      • Es heisst Apple ,nicht Appel du IGNORANT!


      •   43
        Gelöschter Account 24.02.2016 Link zum Kommentar

        ist doch egal ob appel oder apple ist alles der gleiche mist wegen dem musst du nicht so rumschreien.du appeljünger


      •   58
        Gelöschter Account 24.02.2016 Link zum Kommentar

        @ sascha broenen :

        Nur für Dich, noch einmal im Detail (dazu versuche ich mal, Deinen unsäglichen Buchstabensalat grob in Sätze und so etwas wie Aussagen aufzuteilen):

        "Appel hat HTC das Alu Gehäuse nachgemacht den HTC waren die ersten mit Alu Chassis ..."

        Schon alleine die zweite Satzhälfte stimmt nicht. Bereits das iPhone 4 hatte unter Glasfront und -rückseite ein Alu-Chassis. Es gibt aber sogar noch Beispiele aus der guten alten Handy-Zeit von Geräten diverser Hersteller, die sich des Alus als Gehäusematerial angenommen hatten. Wie ich zudem schon an anderer Stelle erwähnt habe, hat HTC beim One M7 Apples bzw. Jonathan Ives MacBook Pro Designlinie ziemlich direkt in Form eines Smartphones gegossen.

        "... alles was Android und Co hat und hatte hat Appel nach gemacht ... Ob Lte Bezahl Funktion alles von anderen Anbietern schon längst Standard und Appel macht es denen nach ..."

        Komisch. Ich weiß ja nicht, wie alt Du bist, aber:

        a) Erst durch das Ur-iPhone ist das Marktsegment der Smartphones überhaupt im Massenmarkt angekommen. Das würde kein Mensch mit Hirn jemals in Frage stellen. Marktfähige Android-Smartphones kamen erst nach dem iPhone auf den Markt.

        b) Vor dem iPhone hatte kein Smartphone einen kapazitiven Touchscreen mit Glasabdeckung und Multitouch.

        c) Apple bringt Technologien erst dann auf den Markt, wenn sie ausgereift sind bzw. überhaupt auf einen passenden Markt treffen. Was nutzt mir die tollste "Bezahlfunktion", wenn ich sie nirgends nutzen kann, weil es schlicht keine Terminals und sonstige Infrastruktur dafür gibt? (Anm.: Geh mal in die USA. Dort kannst Du allerorten mit Apples System bezahlen, Google Pay findest Du dort eher selten und und Samsungs Bezahlsystem praktisch gar nicht!). Gleiches gilt für LTE: Solange die Verbreitung zu gering ist, lohnt sich die Implementation kaum (Dass Samsung dies zuerst gemacht hat, liegt darin begründet, dass Südkorea im Bereich der mobilen Kommunikationstechnik und deren Ausbau schon lange weltweit führend ist.)

        "... da sie keine eigenen Ideen haben bei IPhone6S die Display Technik mit der Druck Empfindlichkeit hatte Huawei als erstes ..."

        Das ist, betrachtet man die zeitliche Abfolge der Vorstellung, vordergründig richtig, aber in der Branche (selbst in der Fachliteratur) war schon lange bekannt, dass Apple an einer solchen Technologie arbeitete. In China bleiben Industreigeheimnisse zudem selten lange geheim. Da Apple seine neuen Smartphones und Tablets fast immer zur gleichen (Jahres-) Zeit vorstellt, war es für den Kopisten Huawei ein Leichtes, "Erster" zu sein. Doch: Apple hat seine Geräte mit 3D Touch mittlerweile seit einem guten halben Jahr auf dem Markt, Huaweis Flaggschiff mit Force Touch ist noch nirgends erhältlich. Könnte es vielleicht sein, dass Huawei da etwas vorgestellt hat, das noch gar nicht fertig entwickelt war?

        "... egal was keine eigenen Ideen.Zumbeispiel Fingerabdruck Sensor das Motorola Atrix 4G waren die ersten ..."

        Muss ich Dir ernsthaft den Unterschied zwischen Fingerabdruck-Scanner und Fingerabdruck-Sensor erklären? Hast Du schon mal ein iPhone seit dem 5S mit Fingerabdruck-Sensor in der Hand gehabt und gesehen, was damit - ganz im Gegensatz zu den halbherzigen Versuchen im Android-Lager - alles möglich ist? Nur den Lock Screen entsperren und vielleicht mal schnell ein Foto damit schießen, das sind die typischen Android-Lösungen. Damit bezahlen (s.o.!), Dienste individuell freischalten, Daten verschlüsseln uvam., die Apple-Variante.

        "... ich könnte so weiter machen ..."

        Och, lass mal, Du. Bitte!

        "... Ihr solltet mal recherchieren bevor man so etwas behauptet. ..."

        Du bitte auch. Dummes Geschwätz von Apple-Hater-Websites, Gerüchte sowie Halbwahrheiten und offensichtliche Lügen unreflektiert in Proll-Slang und unter Missachtung der eigenen Muttersprache heraus posaunen kann jeder mit einem IQ jenseits von 40.

        "... und was zum Bericht Dennoch die Leute geben sich Mühe für diese Artikel damit wir auf dem laufenden gehalten werden und ihr schreibt nur blöde und sinnlose Kommentare da zu ..."

        Na ja, Du zeigst selbst ganz schön, was "blöde und sinnlos" ist.

        "... und dann noch mit Behauptungen die nicht war sind. ..."

        Aber Deine legasthenischen Ergüsse sind "war"?

        "... bitte wer von der Materie keine Ahnung hat wie und wann Ideen entstanden sind solle da zu nicht kommentieren ..."

        Ja, halte Dich bitte daran. Danke.

        Gabor


      • Das nenne ich mal eine Antwort :-p


      • Apple ist NOCH IMMER ein US-Amerikanisches Unternehmen. Vergesst das bitte und gefälligst nicht!


      • Apple bitte und iPhone.

        Nicht appel und IPhone.

        Desweiteren ist deine Zeichensetzung und Grammatik auf dem Niveau, auf dem der Inhalt ist, also ziemlich weit im Keller...
        Das iPhone wurde vlt Designtechnisch vom HTC One nachgemacht, jedoch ist das egal. Vlt wurde das Handy vom iPhone (oder HTC one) nachgemacht (glaub ich nicht, beide handys sehen schöner und weniger klotzig aus), ist aber egal. Wichtig ist, dass das Handy seine alleinstellungsmerkmale lächerlich macht oder ganz weglässt: zB die Tasten auf der Rückseite: nur noch sperr, die lautstärke zurück an die Seite (total unpraktisch).
        Das mit dem Unibodygehäuse ist mir nicht ganz geheuer, der akku fällt bestimmt die ganze zeit raus, wenn man keine hülle verwendet. Das handy ist allgemein relativ unförmig und es macht keinen spass es sich anzusehen. LG hat richtig geile okken hergestellt, das LG G4 stellt die Spitze davon dar. Das schönste Smartphone. Leider verschlimmbessern die es. (Ok das iPhone ist schöner, aber es spielt in einer ganz anderen liga dank des ganz anderen betriebssystem)


      • Hää was für spezielle Terminals meinst du den? :S Apple pay funktioniert doch nur über nfc, während Samsung pay auch über einem Magnetstreifen funktioniert.


      • Sieh an, sieh an. Ein Apple Whiteknight, der sich lustig über Menschen mit gewissen Krankheitsbildern macht bzw. sich abwertend über diese äußert. Und sich zudem noch etwas darauf einbildet das er bis zur 8. Schulklasse nicht geschlafen hat, es jedoch hinstellt als ob er der einzige ist, der die Deutsche Sprache beherrscht. Also an Arroganz, Feindlichkeit gegenüber Minderheiten und Ignoranz fehlt es dem Kollegen scheinbar nicht. Auch nichts weiter als ein Internet Keyboard Warrior.

        Und mach hier mal nicht einen auf super eloquent, und zeitgleich andere nieder machen die Du nicht mal kennst. Nur weil Du zwei Worte kennst, hast Du hier nicht das Recht über andere und deren eventuelle Krankheiten zu urteilen.

        Abschließend sei zu sagen, was immer am besten trifft bei solchen Pfeifen wie Dir.

        Ich estimiere es als suboptimal wenn man altera-linguale Synonyme iterativ apporiert.

        Also zieh Dir den Apple WhiteKnight USB Adapter in Schwarz für 89 EUR aus dem A.... und komm mal runter von deinem Arroganten Trip.

        Gelöschter Account


  •   39
    Gelöschter Account 22.02.2016 Link zum Kommentar

    Der wechselbare Akku in der Art und Weise ist wirklich innovativ. Gefällt mir gut.


    • jepp, und jetzt wo Samsung keine austauschbaren Akkus mehr hat... wechsle ich vielleicht doch mal weg von Samsung


      • Warum müsst ihr eigentlich den Akku wechseln? Ich musste noch nie einen Akku wechseln. Selbst mein 8 Jahre altes SonyEriccson T700 hat immer noch den ersten Akku. Hab auch noch ein vier Jahre altes Xperia Go und AcroS die laufen auch noch.


      • Ich wechsle den Akku mehrmals in der Woche. Einfach wenn er mal leer wird, und ich ohne laden weiter mein Smartphone benutzen möchte. Das ist eigentlich der große Vorteil des wechselbaren Akkus.

        H GGaborGelöschter Account


      •   43
        Gelöschter Account 24.02.2016 Link zum Kommentar

        eine echte inovation wäre einen kleinen akku einzubauen der dem smartphone für ca 1 minute energie liefert.dann könnte man den akku im laufenden betrieb wechseln.


      • Also ich mach es auch oft wie Peter.
        Am Arbeitsplatz habe ich auch noch eine Docking Station für das G4, bei welcher ich noch einen Einschub für den einen Akku habe, also zum laden.
        Das heißt ich kann da ganz einfach mal neben her mein zweiten Akku rein stecken und ihn laden lassen.
        Ich hab lieber mal einen zweiten original Akku dabei, da dieser von natur aus natürlich recht klein ist. Somit kann ich den mal schnell und bequem auch in die Hosentasche stecken ohne dass er stört.
        Ein anderer Vorteil - neben dem dass der Wechselakku wesentlich kleiner und schmäler als eine Power Bank ist - ist das man nicht auch noch ein Kabel mit sich führen muss und dieses zudem noch die ganze Zeit mit der Power Bank verbunden sein muss.
        Einafach Akku raus, voller Akku rein und kein störendes Kabel oder sonst was, gleich wieder full power und fertig.
        Kann schon 'ne feine Sache sein.

        H GPeterGelöschter Account


  • Ich finde diese dicken Bezels vor allem am unteren Displayrand richtig hässlich. Lässt sich durch den Einschub wohl nicht anders lösen....aber es sieht aus wie ein Rückschritt.


  • Wäre sexy, wenn der Buckel nicht wäre.


    • Habe gestern noch ein paar Hands-On Videos gesehen. Allerdings war das Phone dort meist in Titanium Grey. Da sah der Kamera-"Buckel" gar nicht so extrem hoch aus, wie auf Fotos. Auch der Fingerabdruck-/Powerknopf kam mir eher nach innen gewölbt vor. Kein Vergleich zu den oft gezeigten Fotos in silber.

      Schau mal hier in dem Artikel, wo der SIM-Schacht gezeigt wird. Da ist von einem "Buckel" nix zu sehen. Da trägt die Linse vom Samsung mehr auf.


      • Mich stört aber die Optik trotzdem. Das zerstört irgendwie die gesamte Eleganz, wirkt so optisch unausbalanciert.
        Ich mein, ich will es eh nicht kaufen. Aber egal wie hoch der Buckel ist, das törnt mich arg ab. Ich mochte aber auch beim Nexus den Streifen schon nicht.


  • Ich finde das Gerät in meinen Augen hässlich. Noch dazu ein kleinerer Akku mit always-on-screen auf dem IPS Display, das kostet sicher viel Strom. Bye Bye LG das war's.


  • Sieht wie ein Iphone aus? Weil es ein großes Display und einen Metallrahmen hat? Oder bezahlt Apple dafür, dass es immer wieder Marketingwirksam im Text verknüpft wird? So ein Quatsch. Sagen wir es so, es sieht wie ein Smartphone aus :-)


  • Die Entäuschung hier in den Kommentaren über das fehlende 'Multi-Window' kann ich nicht nachvollziehen. Die Auswahl der Multi-Window-Apps war doch immer sehr bescheiden. Zum grössten Teil nutze ich sowieso andere Apps, als die im Multi-Window fähigen. Ausserdem kann man ja auch ganz bequem von einer App in die andere zurück wechseln. Habe Multi-Window noch nie genutzt. Smart-Bulletin, das wohl auch wieder weg ist, würde mir genauso wenig fehlen.
    Wer den App-Drawer braucht wählt halt nen anderen Launcher. Z.B "Nova".
    Die Akkukapazität ist zwar um 200mA geschrumpft, aber was sagt das schon aus. Kommt doch immer darauf an, wie gut das Energiemanagement der anderen Komponenten ist.
    Für mich ist das Ding erstmal "ganz großes Kino". 5,3" sind mir zwar etwas wenig, aber der Rest wiegt das locker auf. Bin gespannt, welche Entwicklungen die "Magic-Slot"-API noch zulässt. LG will diese für interessierte Hersteller frei geben. Da ist sicher noch einiges möglich.
    Ein extrem spannendes Gerät.


  • Da kommt ja direkt "Will haben" auf.^^ Die Funktion des Brawas ist glaub ich zu verschmerzen. Und die Funktion von Multi Window vermutlich auch. Gibt im Play Store sicher alternativen.


  • schön naja ist nicht mein Geschmack wehr es schön findet ist okay. ich hole mir das v10 bin nicht so auf Leistung aus suche was robustes für arbeit und freizeit (kind)


    • Also das V10 würde ich als nicht schön bezeichnen. Vorallem die Rückseite und die riesigen Spaltmaße.


  • Besser. Schnellerer Prozessor und schöneres Design; offenbar um einiges kleiner als der Vorgänger

    Gleich: Kameraauflösung


    Schlechter: kleinerer Akku, eigentlich immer im Betrieb, auch wenn man es vermeintlich ausgeschalten hat; durch kleineren Akku und schnelleren Prozessor deutlich öfters aufzuladen als der Vorgänger. Ach ja, wegen dem "erzwungenen Dauerbetrieb" natürlich auch.


    • Das Always on Display ist nur an wenn man es nicht in der Hosentasche hat, wenn ein Akku kleiner wird und einen schnelleren Prozessor befeuern muss, heißt noch lange nicht dass die Laufzeit schlecht ist.


    • Auflösung hat nichts mit Bildqualität zu tun. Genauso wenig wie ein vermeindlich kleine Akkukapazität was mit der Leistungsdauer zu tun hat.


  • Dass LG den App Drawer (auch Launcher genannt) entfernt finde ich große Klasse. Sie führen damit den Weg von Android fort die Software immer schlanker und frei von Bloatware zu machen. Smartphones werden dadurch schneller und erhalten mehr Speicherplatz, da nicht benutzte Software einfach nicht mehr da ist.

    Wer einen Launcher benutzen will, der hat immer noch die Auswahl hunderter Launcher Apps im Play Store. Für mich also ein absoluter WIN.

    Danke LG für diese Entscheidung. Ich werde mir das G5 wohl kaufen.


    • Das was du da schreibst ist absoluter Quatsch. Natürlich besitzt auch das G5, wie jedes andere Android Gerät, einen Launcher. Der App-Drawer ist nur ein Bestandteil eines Launchers.

      Der App-Drawer ist nur eine seperate Ansicht der installierten Apps. Nicht mehr und nicht weniger.

      Das Weglassen des App-Drawers macht das System auch nicht schlanker, denn nun müssen alle App Icons auf den Homescreens gepackt werden. Es ist also nur eine andere Art der Ansicht. Das einzige was dabei wirklich wegfällt ist die Übersichtlichkeit.

      Gelöschter AccountSandra***


  • Übrigens sollten alle, die das Fehlen des Appdrawers stört, sehr stark sein. Mobiflip meldet, dass Android N eventuell ohne Appdrawer kommen könnte.


    • Ja, das fände ich echt schade. Ich kotz beim iPad regelmäßig ab, wenn ich ne App aufm Homescreen suche und mich durch x Ordner wälzen muss, weil ich kein Bock habe den Mist nach Themen zu sortieren.


      • Bei Huawei leuchtet die neue App, wenn sie installiert ist, bzw. blinkt sie. Da würdest du sie ganz schnell finden.


      • Dein App Draw kann problemlos im durch einen anderen Launcher wieder installiert werden (z. B. Nova Launcher)


      • Ja, die Neue. Es gibt Momente, da will ich die App nicht nur einmal nach der Installation öffnen. ;)


      • Da ist dann wohl ein Experte am Werk... ;-) Einmal nach rechts wischen, gesuchte App in die Suche eingeben und BING, da ist sie!


      •   21
        Gelöschter Account 22.02.2016 Link zum Kommentar

        Didado...du hast ein iPad????
        Einmal kurz mit dem Finger vom home Bildschirm ,Mitte, nach unten ziehen oder einmal nach rechts u schon sieht man die letzten Apps+ das Feld suchen..die ersten zwei Buchstaben reichen..was schreibst von langem Suchen?


      •   40
        Gelöschter Account 22.02.2016 Link zum Kommentar

        Zero ...wie kannst Du nur so böse sein und ihm so was unterstellen,als ob er das nicht wüsste ?

        Wahrscheinlich arbeitet er zu wenig mit den IPad?? 🤔

        So sind sie halt,die selbsternannten Experten hier ...

        😂😂😂😆😏


      • Ja, leider. Ein iPad3. Völlig zergurkt durch die sinnlose Updaterei von iOS.
        War gebraucht zu dem Zeitpunkt zu dem Preis, den ich ausgeben wollte (max. 320€) das mit dem schärfsten Display.

        Ich möchte nicht nur die LETZTEN Apps sehen oder die gewünschte App per Eingabe suchen, sondern eine (alphabetische) Auflistung meiner Apps. Grade bei den exotischen Apps vergesse ich häufig wie die Teile nochmal hießen sondern kann mich, als visueller Typ, eher an das Aussehen des Icons erinnern. Da bringt mir eine Appsuche rein gar nichts.


      • Ich muss da aber DiDaDo schon auch recht geben. Was Sandra*** und Zero beschreiben funktioniert natürlich, aber auch nur, wenn man den Namen der App kennt. Unter IOS 7 gab es die Möglichkeit in der Suche einfach ein Sonderzeichen einzugeben, einen Punkt oder ein @ zum Beispiel und dann wurden ALLE installierten Apps alphabetisch aufgelistet. Das funktioniert unter IOS 9 leider nicht mehr, oder kennt jemand den Kniff dazu?

        Kleine Notiz am Rande: Bei EMUI gibt es diese Suche ja auch, aber mit einem sehr praktischen Zusatzfeature: Wenn man die App angezeigt bekommt, dann kann man auf ein Symbol tippen und dann "schwebt" EMUI langsam zu dem Homescreen und in den Ordner, wo die App liegt, damit man beim nächsten Mal nicht wieder suchen muss, sondern gleich weiß, wo man sie abgelegt hat. Nicht wahnsinnig wichtig, aber sehr nett.


      •   21
        Gelöschter Account 22.02.2016 Link zum Kommentar

        ...klar wegen Update zergurkt ...dann hast du aber ein Einzelstück seit dem das neue Update unter ios9 draußen ist. Denn selbst das iphone4s ruckelt nicht mehr. Ja ich weiß es denn ich hab ab dem 3GS alle da.

        u noch was, mag sein das welche ihre Handys 3 Jahre nutzen müssen aber die sollen sich dann auch nicht beschweren wenn es ein klein wenig schlechter läuft... bei android kannst das Handy nach 2jahren Entsorgen weil nix mehr kommt. Ein iPhone kannst locker 4-5 Jahre nutzen u hast immer die Neuste Software


      •   40
        Gelöschter Account 22.02.2016 Link zum Kommentar

        Zero das hat eh kein Zweck ihm das zu erklären , das ein IPhone auch nicht unter dem Preisverfall leidet ,wie ein Androide.

        Nicht aufregen ,bringt nichts 😉

        Für ein P8 bekomme ich noch 112€ bei ReBuy ,für mein 6s 64 gb 522€ in etwa.

        400€ kostet das P8 Neu und das IPhone 6s 64gb fängt mit 700€ an Neu .

        Fürs Nexus 6 ,32gb spuckt ReBuy mir gerade mal 215€ aus ,wenn es noch im guten Zustand ist .😂😂

        Gelöschter Account


      • Und ein 300. Mal: ich benutze meine elektronischen Geräte bis sie auseinanderfallen und nicht als Wertanlage. Aber das hat scheinbar auch keinen Zweck dir es ständig nochmal erklären zu müssen. Irgendwas scheinst du da im Oberstübchen nicht ganz zu schnallen.

        Und weißt du was der andere Vorteil ist an deiner Feststellung, dass das N6 für günstig gibt: genau, man bekommt Hardware aus dem letzten Jahr zu einem guten Preis-leistungs-Verhältnis, anders als bei Verapple. Auch mal andersrum denken!
        Von daher ist mir das mit dem Preisverfall alles in allem ziemlich Jacke wie Hose, da ich persönlich nur Vorteile draus schlage.


      •   40
        Gelöschter Account 22.02.2016 Link zum Kommentar

        Da sieht man doch ,das Apple auch noch Jahren Qualität besitzt 🤔

        Bei Android kann man es ja nur nutzen bis es auseinander fällt ,gibt ja auch nichts mehr dafür .

        Aber immer rede es dir schön ,wie Du es brauchst .

        Gelöschter Account


      •   21
        Gelöschter Account 22.02.2016 Link zum Kommentar

        Selbst android Pit nutzen Apple, wie oft waren Bilder wo einer ein iPhone hatte o in der Redaktion stehen Apple pc... Didado ja so siehts aus. Mekker du nur...wir kennen alle die Wahrheit

        Wenn Apple so schlecht wäre wie du sagst würde es sicher keiner von hier nutzen,aber die wissen was gut ist im Vergleich zu dir!


      •   58
        Gelöschter Account 22.02.2016 Link zum Kommentar

        Du kotzt also ab, weil Du sich und Dein iPad nicht organisiert bekommst? Klar, daran ist natürlich das iPad schuld...

        Mann, Mann, Mann! (heftigstdenkopfschüttelnd)


      •   43
        Gelöschter Account 22.02.2016 Link zum Kommentar

        apple muss nicht gut sein wo ein angebissener apfel darauf ist das wird gekauft und für gut befunden.einen angebissenen apfel auf eine zündholzschachtel geklebt und schon wird der einschaltknopf gesucht.


      •   40
        Gelöschter Account 23.02.2016 Link zum Kommentar

        94% der Verkäufe sind alleine durch IPhones bei Apple,träum weiter . 😜

        Die rocken immer wieder die Smartphone Branche.


      • @Macdroid Ich kotze ab WEIL ich es es SELBST organisieren muss und Apps nicht intuitiv schnell öffnen kann, richtig. Verstehe ich jetzt nicht ganz wo da das Problem bei ist. Sicher nicht bei mir.

        @KaiKiste Ja, wer sich hier was schönredet sei mal dahingestellt. "Qualität" oder künstlich nach oben gehaltener Preis.
        Ich nutze es solange ich es nutze, völlig egal ob es ein Android oder iOS Gerät ist. Nochmal, da man dir anscheindnd alles 15 mal erklären muss, weil du entweder nicht liest oder es mit dem Verstehen nicht ganz hinbekommst: Ein technisches Produkt ist für mich keine Wertanlage, sondern ein Nutzgegenstand. Da ist mit es mir Wurst wieviel ich nach x Jahren dafür bekomme.

        @Zero was trägt das jetzt zur Sache bei? Mal abgesehen davon, kläre für dich nochmal die Begriffe "Nutzen" und "Besitzen".


      •   43
        Gelöschter Account 23.02.2016 Link zum Kommentar

        kai kiste du bist wie ein Fähnchen im wind.
        erinnere dich mal wie du über apple geschimpft hast als du dich mit julian gestritten hast


      • Hab eher das Gefühl, dass da ein und die selbe Person hintersteckt, die uns etwas rollen möchte. Irgendwie ist die Schreibweise und vorallem die Rechtschreibfehler sich ziemlich ähnlich.


      •   58
        Gelöschter Account 23.02.2016 Link zum Kommentar

        @markus riedberger

        "apple muss nicht gut sein wo ein angebissener apfel darauf ist das wird gekauft und für gut befunden ..."

        Das ist totaler Stuss. Aber was rege ich mich eigentlich noch über die "Meinung" von Leuten auf, die auf ihrer Tastatur weder Hochstelltaste, noch Satzzeichen finden und von Satzbau noch nie etwas gehört haben? So sind sie halt die "Android-Profis"...


      •   58
        Gelöschter Account 23.02.2016 Link zum Kommentar

        @ DiDaDo

        Sorry, aber Deine Argumentation ist doch hirnrissig. So langsam glaube ich, Du besitzt gar kein iPad.


      •   43
        Gelöschter Account 23.02.2016 Link zum Kommentar

        das frage ich mich auch .ich rege mich doch auch nicht über leute auf die auf teufel komm raus die esim schlecht reden wollen obschon sie noch gar nicht draussen ist und sie noch niemand ausprobieren konnte. und vor allem solchen stuss von sich geben wie die esim sei das ende von prepaid karten.
        aber so sind sie halt die jünger mit den scheuklappen und dem angebissenen obst. noch ein kleiner typ du hast auf deiner tastatur auch satzzeichen kannst die ja selber drücken so oft du willst ausdruucken und eingeramt über das bett hängen


      • Doch, besitze ich. Und meine Argumentation ist nicht hirnrissig, sondern alltäglich. Ich habe mein Problem doch deutlich erörtert! Was kann ich dafür wenn du es scheinbar nicht verstehst?


      •   58
        Gelöschter Account 25.02.2016 Link zum Kommentar

        Lieber Markus,

        wer mit seiner Muttersprache so umgeht, zeigt damit auch noch indirekt andere Defizite bzw. unterstreicht diese.


      •   43
        Gelöschter Account 25.02.2016 Link zum Kommentar

        bei meinem text hat es wenigstens nur rechtschreibfehler aber in deinem???


    • Das wäre eine Riesenenttäuschung. Mag irgendwer das Layout ohne App-Drawer? Würde mich mal interessieren


      • Einfach nen Launcher installieren. Fertig


      • Ja, auf jeden Fall. Mein P8 mit EMUI ohne App-Drawer ist super. Mich hat der immer genervt. Allein die Tatsache, würde mich immer wieder zu Huawei greifen lassen. Abgesehen davon, dass die Geräte inzwischen, schön und top verarbeitet sind und Software-Updates gibt es inzwischen auch realtiv schnell. Marshmallow ist auf dem P8 angekommen. Optisch sagt mir das G5 jetzt nicht so zu, aber das ist wie immer Geschmackssache.


  • Da bin ich aber erleichtert :D bei dem was ich vorher gesehen hab dachte ich schon das mich gegenüber dem G5 mit meinem G4 der Neid packen würde. Aber bis auf die Möglichkeit Bang und Olufson Boxen dran zu hängen, haut mich das nicht so wirklich von den Socken. Das Design des g4 gefiel mir um Welten besser


  • das design des G5 ist schön Schlicht. Durch die Module bietet das G5 ein großes Kaufargument, denn LG hat sich gegenüber dem G4 wirklich was einfallen lassen und bieten so einen grund, vom G4 auf das G5 zu wechseln. Auch das design wurde dem G4 verbessert und durch die rundungen erinnert das G5 dem design des G3 etwas. Das die Dual Window Funktion entfernt wurde, stört nicht, denb auf dem 5,3" Display des G5 wäre die Dual Window Funktion nur überflüssig. Und an den fehlenden App Drawer gewöhnt man sich. Spannend wird die Akkulaufzeit des G5, da es von dem Akku her(2800mAh) eine sehr geringe laufzeit haben würde. Da aber ja der QSD 820 Energie sparsamer als die vorgänger(810 & 808) ist, wird es spannend. Das der akku wechselbar ist, ist ganz nett, braucht aber eigentlich niemand. Der wechselbare Akku hätte also ruhig dem Rotstift zum opfer fallen dürfen.


  • Weil wir grad bei Modulare Systeme sind. Was wurde aus Projekt Ara und wann kommt es?


  • Hab derzeit ein G4 und wenn ich mir so ansehe, was die Änderungen sind bleibe ich gerne bei meinem Gerät. Finde das G4 vom Design auch um Weiten schöner als das G5.


    • Ich habe ebenfalls das G4 war vorher immer bei Apple, aber das Design und das ganze Gefühl bei der Bedienung haben mich zum absoluten G4 Fan gemacht, ich sehe keinen Grund, auf das G5 umzusteigen. Ich mag die Biegung und vorallem das Leder. Der Akku sollte stärker werden statt schwächer.


      • Es gibt bei keinem Hersteller einen Grund auf das Nachfolgemodell umzusteigen. Es sei denn das Vorgängermodell war technisch ein absoluter Reinfall und man hat sich aus Unwissenheit dafür entschieden oder aber man weiß nicht wohin mit seinem ganzen Geld.


  • Auf der einen Seite hat LG ein gut verarbeitetes Gehäuse aus Metall, eine super Kamera auf Vorder und Rückseite, sowie ein Alleinstellungsmerkmal wie eine leicht austauschbare Batterie mitgebracht aber auf der anderen Seite streicht LG den
    App-Drawer, die Multiwindow Funktion und die so gut angekommenen Rearkeys auf der Rückseite!
    Momentan weis ich nicht was ich davon halten soll, abwarten und Tee trinken :)


    • Der App Draw kann durch einen anderen Launcher wieder installiert werden und zur Multi Windows Funktion, ich kenne niemanden der diese Funktion wirklich nutzt ;-) (gibt bestimmt eine passende App im Store)


  • Kein AppDrawer mehr also für mich keine Alternative das G5 schade. Da warte ich auf das S7


  • Aha...also ein weiteres IPhone für euch....sehr interessante Aussage. Ich kann auf jedenfall nichts erkennen was darauf hindeutet aber nagut jedem das seine. Vllt war ja auch einfach nur die Belichtung schlecht 😂


  •   32
    Gelöschter Account 21.02.2016 Link zum Kommentar

    Das Erkennen von Ähnlichkeiten zu Iphönern scheint manisch zu sein. Obwohl ... es ist rechteckig und hat vorne ein Display.

    Ich find es ein hochinteressantes Gerät, auch wenn mir das frühere eher zur Vorderseite hin gerichtete, gewölbte Design besser gefallen hat. In die entgegengesetzte Richtung zu gehen sieht für mich nicht ergonomisch aus (das iPhone hat sowas übrigens auch nicht).
    Ich bin auf weitere Module gespannt. Kameragriff oder Sound find ich jetzt nicht so spannend. Diese Modularität geht nicht so weit, wie ein Projekt Ara, aber LG ist damit nun soweit ich weiß der erste in Serienproduktion.

    Sollte es ein G5s/c ebenfalls mit gleicher Modul-Option geben, dann schicke ich mein G3 vielleicht doch dieses Jahr schon in Vorruhestand.


  • Hatte bis jetzt noch garnicht mitgekriegt das der AppDrawer fehlt.
    Ist meiner Meinung nach sehr schade, da kann ja aber mit Launchern nachgeholfen werden.

    Sarah


  •   54
    Gelöschter Account 21.02.2016 Link zum Kommentar

    Irgendwie sieht dieses Gerät eigenartig aus...


  • Der fehlende Appdrawer gibt mir zu denken.


  • Hahaha. Auf dem Stand von LG angeschaut=Test... AndroidPit ist echt gut...

    Ansonsten zum G5:
    Speicher erweiterbar, Akku tauschbar. Also warum nicht. Sollte mein S5 mal den Geist aufgeben und das G5 inzwischen einen vernünftigen Preis erreicht haben, könnte es mein Gerät werden. Aber man sollte richtige Tests abwarten...


  • sagt mal warum bekommt ihr das nicht hin das man Eure Artikel begrüßen kann... für andre Magazine ist das her kein Problem...


  • Konnte man schon Testen wie gut man intim Fotos für lovoo und tinder machen kann? Wie ist der zoom?


    •   43
      Gelöschter Account 22.02.2016 Link zum Kommentar

      wenn dir der bauch nicht im weg ist kannst du doch mit jedem smartphone gut intimfotos machen.


  • Das ist wirklich eine Sauerei. Ich hatte vor grade mal 20 Minuten einen Kommentar zu dem Gerät geschrieben und dann löscht ihr alle Kommentare einfach so. Aber gammelaltes Zeug von 2014 und früher holt ihr immer wieder hoch. Ich fühle mich ziemlich verarscht.


  • Ihr bringt tatsächlich gerade mal ein paar Stunden nach einer PRÄSENTATION einen Artikel mit der Überschrift "Gerät XY im TEST"? Das ist doch nicht euer Ernst...
    So sinnlos. Ihr könnt doch sowieso zu NICHTS irgendwelche Angaben machen. Aber Hauptsache "Test" nennen

    Und mal wieder zur Korrektur:
    Der Akku hat 2800 mAh, nicht 2880 mAh

    Und ernsthaft? WO sieht das Teil bitte auch nur im Ansatz wie ein iPhone 6 aus?


  •   40
    Gelöschter Account 21.02.2016 Link zum Kommentar

    Ne also einen Unterschied zum 6s sehe ich da nicht ,weder vorne noch hinten !!

    Wo soll der den sein ?

    Außer da der App Drawer fehlt .


    • das der App-Drawer fehlt finde ich ganz ehrlich so bescheuert :D genauso wie Dual-Window.
      Man kürzt die Software, schön und gut, aber doch nicht an den völlig falschn Stellen... ein fehlender App-Drawer macht das System nicht übersichtlicher sondern im Gegenteil...


      •   11
        Gelöschter Account 21.02.2016 Link zum Kommentar

        Das der App Drawer fehlt, gefällt mir nicht so, aber ist es jetzt eigentlich nur halb so wild da man ja Launcher nutzen kann.
        Das es kein Dual Window mehr gibt, wäre mir jetzt persönlich egal, da es sich auf einem 5.3 Zoll Gerät nicht sehr lohnt.

        LG sollte es trotzdem einbauen, manche Leute werden es sicher benutzen wollen, vorallem den App Drawer. Sie hätten es so machen sollen, dass man selber in den Einstellungen den App Drawer aktivieren bzw. deaktivieren kann.


      •   42
        Gelöschter Account 21.02.2016 Link zum Kommentar

        Stimmt doch gar nicht, es gibt genug Optionen für Launcher ohne App Drawer, z.B. kann man Icons ausblenden.
        Aber was der Bauer nicht kennt, isst er nicht. ;-)


      •   40
        Gelöschter Account 21.02.2016 Link zum Kommentar

        Ich weiß kenne das aber schon von meinem P8 und 6s ,mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt .

        Nun den, aber einem 6s sieht das g5 ganz und garnicht ähnlich ,das steht fest .


      • @Matze
        Ich kann mich auch nur auf Videos etc. beziehen und laut Android Authority muss man tatsächlich Ordner erstellen, um nicht erwünschte Apps "auszublenden", also wie bei iOS...
        Und ich für meinen Teil will eig. nach dem Kauf eines solchen Geräts nciht noch herumschrauben und bestimmte Apps installieren müssen, damit ich zum erwünschten Ergebnis komme ^^
        Ich bleibe dabei: Das der App-Drawer entfernt wurde, ist eine sehr dumme Idee seitens LG...


      • Ich dachte auch immer, ohne Appdrawer könnte ich nicht leben. Aber seit ich ein Honor habe, stelle ich fest, man kommt sehr gut ohne ihn aus. Auf meinem iPhone habe ich sowieso keinen und bin es also schon gewohnt. Aber glaub mir, es geht sehr gut ohne. Außerdem weiß man ja nicht, ob es noch eine andere Möglichkeit gibt, Apps zu ordnen. Bei EMUI zum Beispiel gibt es einen versteckten Homescreen für die Apps, die du nicht sehen willst. Das ist eine wirklich praktische Lösung und ich finde Apps schneller als früher im Appdrawer.


      •   42
        Gelöschter Account 21.02.2016 Link zum Kommentar

        @Tim: Rumschrauben musst du auch so, um deine Startbildschirme anzupassen.

        Eine App im Appdrawer zu finden, dessen genauen Namen du nicht kennst (bei ca. 200 Apps) ist nicht wirklich komfortabel.

        Ich nutze den Google Now Launcher nur wegen den Google Now Karten. Aber selbst beim Google Launcher arbeite ich mit 3 Seiten, auf denen ich meine meist gebrauchten Apps in Gruppen kategorisiert habe.
        Würde ich mir jetzt noch eine Gruppe mit den restlichen Apps machen bräuchte ich den App Drawer gar nicht mehr.

        Bei Huawei hast du die Möglichkeit nicht benötigte Apps sehr schnell verschwinden zu lassen, und genau so schnell kannst du auch auf sie wieder zugreifen.

        Falls es dich interessiert, hab ich ein kleines Video gemacht:

        https://youtu.be/ld6n6UWz__w


  • der alte artikel ist noch da^^


  • Warum wurden alle vorherigen Kommentare gelöscht. ?


  • Wo ist der G5 Artikel von heute Nachmittag und die fast 80 Kommentare dazu??? Ihr könnt sowas doch nicht einfach löschen!! Unverschämtheit!


  • wenn die überschrift nicht währ konnte man das wirklich als relativ gelungen bezeichnen

    so ist es ein relativ interesantes hands on welches klick lockend als test präsentiert wird und bald wieder ap typisch ( seit etwa einem jahr) sinnlos für user mit neu "infos" aktualisiert wird um ja jedem voraugen zu führen das androitpit vom newportal zur "werbegesteuerten klickhure mutiert ist"

    sehr schade trotzdem ein ernstgemeintes lob an den verfasser mühe wurde investiert
    mit der überschrift hands on des g5 als eigenständiger artikel könnte es als artikel aus alten ap zeiten durchgehen

    Tim


  •   42
    Gelöschter Account 21.02.2016 Link zum Kommentar

    Wie ist der Empfang?


  • Moritz Deussl
    • Mod
    • Blogger
    21.02.2016 Link zum Kommentar

    Es sieht ganz gut aus, aber überzeugen tut es mich leider nicht so sehr vom Design. Die Hardware ist aber spitze!


    • Bin auch nicht so sicher, ob es das ist, worauf ich gewartet habe. Hat eigentlich alles was ich brauche. Aber die Module überzeugen mich noch nicht so ganz.


  •   11
    Gelöschter Account 21.02.2016 Link zum Kommentar

    Der Snapdragon 820 ist ein Quadcore Prozessor, kein Octacore.^^

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern