Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
Test 2 mal geteilt 51 Kommentare

Umi Touch: Günstig, aber begriffsstutzig

Das Umi Touch wird in Deutschland für rund 150 Euro angeboten und ist damit günstiger als ähnlich ausgestattete Geräte. Ob es mit den guten technischen Spezifikationen auch alltagstauglich ist, zeigt der Test des Umi Touch.

Bewertung

Pro

  • Niedriger Preis
  • Austauschbare Software
  • Lange Akkulaufzeit

Contra

  • Mangelhafter Touchscreen
  • Schlechte Gesprächsqualität

Umi Touch: Preis und Verfügbarkeit

Das Umi Touch ist als Importgerät per AliExpress erhältlich. Dort wird es für 150 US-Dollar gelistet. Falls Ihr Amazon bevorzugt: Dort wird es für 187 Euro verkauft.

Damit ist das Umi Touch erheblich günstiger als ähnlich ausgestattete Geräte. Als Alternative wäre das Honor 5X zu nennen, das für 50 Euro mehr zu haben ist. Das ist jedoch nicht so schick wie das Umi Touch, hat uns aber im Test mehr überzeugt.

Umi Touch: Design und Verarbeitung

Das Umi Touch macht von vorne und von der Seite einen schicken Eindruck. Die silbrige Kante rahmt das Display ein, das dank 2.5D-Glass nahtlos in den Rahmen übergehen sollte. Leider ist der Übergang schärfer als erhofft.

AndroidPIT umi touch 4317
Die glänzende Kante und das Glas könnten etwas glatter sein. / © ANDROIDPIT

Die Rückseite ist schlicht gehalten. Der Cobalt-Nickel-Unibody wird matt silber, grau oder gold lackiert. Oben und unten befinden sich Plastikkappen, hinter denen sich die Antennen verbergen. Die Materialien gehen mit sichtbaren Spaltmaßen ineinander über. Einige zeigen nach kurzer Zeit Abnutzungsspuren und sammeln Dreck.

AndroidPIT umi touch 4319
Knapp daneben: Die Verarbeitung ist nicht ganz gleichmäßig. / © ANDROIDPIT

Mit 154,5 x 8,8 x 76 Millimeter hat das 5,5-Zoll-Gerät in etwa die Maße des 5,7-Zöllers Nexus 6P. 190 Gramm machen es zu einem ganz schönen Ballast in der Tasche. Die 60 Gramm extra im Vergleich zum Durchschnitts-Smartphone investiert das Umi Touch sinnvoll in einen guten Akku, auf den ich später eingehen werde.

AndroidPIT umi touch 4321
Von der Ergonomie her kann man sich beim Umi-Touch nicht beklagen. / © ANDROIDPIT

Umi Touch: Display

Beim reinen Draufgucken fällt einem am Display des Umi Touch nichts Negatives auf. Leider ist etwas mit dem Touchscreen nicht ganz in Ordnung. Er ignoriert viele Eingaben, was man schon beim Entsperren merkt. Besonders beim Tippen nervt es, da rund jeder Dritte Buchstabe einfach nicht erscheint.

AndroidPIT umi touch 4313
Das Display ist zum Gucken super, aber der Touchscreen ist nicht in Ordnung. / © ANDROIDPIT

Es handelt sich um ein Full-HD-Display, das auf 5,5 Zoll mit 404 ppi auflöst. Auch bei schiefen Betrachtungswinkeln ist es gut ablesbar. Das Umi Touch kommt bereits mit einer Displayfolie daher, die es vor Kratzern schützt. Die Touchscreen-Performance konnten wir übrigens nicht verbessern, indem wir die Folie abzogen.

Umi Touch: Besonderheiten

Das Umi Touch hat einen Fingerabdrucksensor. Dieser ist jedoch unzuverlässig und macht keinen Spaß. Da er nicht jedes Mal auf Anhieb funktioniert, habe ich ihn schnell ignoriert und nicht als Mehrwert betrachtet. Bei unter 200 Euro erwarte ich auch keinen Fingerabdrucksensor, also fällt er bei der Gesamtwertung nicht ins Gewicht.

AndroidPIT umi touch 4314
Den physischen Homebutton könnt Ihr als Fingerabdrucksensor verwenden. Das macht aber keinen Spaß. / © ANDROIDPIT

Umi Touch: Software

Mein Eindruck von der Software des Umi Touch ist durchweg positiv. Einmalig an ihr ist, dass man die Firmware mit einem Zusatzprogramm vom PC aus durch eine andere austauschen kann. Zum Testzeitpunkt waren keine Alternativ-Firmwares verfügbar. Für andere Umi-Geräte stehen Miui (bekannt von Xiaomi-Geräten), EMUI (Huawei- und Honor-Geräte), Flyme (Meizu), CyanogenMod oder Windows Phone zum Download bereit.

umi touch software update
Umi installiert ein nahezu naturbelassenes und Google-freies Android und versorgt Euch mit mehr Updates, als Euch lieb ist. / © ANDROIDPIT

Der weitere Vorteil der Software ist, dass Ihr vollständige Backups inklusive App-Daten und Log-ins anlegen könnt. So könnt Ihr Euer Smartphone nach dem Wechsel der Firmware oder nach dem Zurücksetzen schnell wieder in den alten Zustand versetzen.

umi touch gestures
Das Umi Touch hat eine komplizierte Gestensteuerung, wenn Ihr wollt. / © ANDROIDPIT

Wenn Ihr das Umi Touch auspackt, ist auf ihm die aktuelle Version von Android Marshmallow installiert. Die Updates kommen zumindest im Zeitraum des Tests frühzeitig und häufig. Das erhöht die Sicherheit Eurer Daten. Umi installiert keine Apps vor und hat auch die Zahl der Google-Apps auf ein Minimum reduziert. Selbst Googlemail müsst Ihr von Hand installieren. Die App-Übersicht ist so leer, dass man am Anfang nicht einmal scrollen kann.

Die einzige vorinstallierte App ist ein UKW-Radio, das man bei fast keinem anderen Smartphone mehr findet.

Umi Touch: Performance

Die Leistung des Umi Touch ist für den Preis angemessen. Wichtig ist, dass im Testzeitraum keine Abstürze vorkamen und dass sich nichts aufgehängt hat. Der interne Speicher jedoch wird langfristig zu knapp werden. Ihr könnt erfreulicherweise MicroSD-Karten als internen Speicher formatieren. Mit einer 128-GByte-Karte sollte dieses Problem also langfristig gelöst sein.

Umi Touch: Audio

Die Gesprächsqualität das Umi Touch war im Test mit einer Telekom-SIM-Karte schlecht. Die Stimmen Eurer Gesprächspartner klingen stark verzerrt und matt. Umgekehrt ist die Qualität in Ordnung: Eure Gesprächspartner können Euch gut verstehen.

Umi Touch: Kamera

Die Kamera fängt Farben satt und kräftig ein. Leider werden die meisten Schnappschüsse unscharf. Außerdem gehen in der Nachbearbeitung viele Details verloren. Beim näheren Hinsehen erkennt man statt Grashalmen nur einen grünen Bereich.

Die App wurde bereichert um die Bild-in-Bild-Funktion, mit der Ihr Euer Konterfei auf das Hauptfoto kleben könnt. Leider geraten die Selfies blass mit leichtem Rotstich, so dass man darauf nicht besonders gesund aussieht.

umi touch review image
Du siehst aber krank aus, Junge. / © ANDROIDPIT

Umi Touch: Akku

Die Akkulaufzeit des Umi Touch beträgt bei durchschnittlicher Nutzung rund zwei Tage. Damit hält das Umi Touch rund doppelt so lange durch wie das durchschnittliche Smartphone. Das mitgelieferte Ladegerät lädt den Akku des Umi Touch binnen vier Stunden voll auf. Der 3.800-mAh-Akku lässt sich leider nicht austauschen, sonst wäre er perfekt.

AndroidPIT umi touch 4330
Das Umi Touch wird langsam und über den alten Anschluss aufgeladen. / © ANDROIDPIT

Umi Touch: Technische Daten

    • Typ:
    • Smartphone
    • Modell:
    • Keine Angabe
    • Hersteller:
    • UMI
    • Abmessungen:
    • 154,5 x 76 x 8,8 mm
    • Gewicht:
    • 190 g
    • Akkukapazität:
    • 3800 mAh
    • Display-Größe:
    • 5,5 Zoll
    • Display-Technologie:
    • LCD
    • Bildschirm:
    • 1920 x 1080 Pixel (401 ppi)
    • Kamera vorne:
    • 5 Megapixel
    • Kamera hinten:
    • 13 Megapixel
    • Blitz:
    • Dual-LED
    • Android-Version:
    • 6.0.1 - Marshmallow
    • Benutzeroberfläche:
    • Stock Android
    • RAM:
    • 3 GB
    • Interner Speicher:
    • 16 GB
    • Wechselspeicher:
    • microSD
    • Chipsatz:
    • MediaTek MT
    • Anzahl Kerne:
    • 8
    • Max. Taktung:
    • 1,5 GHz
    • Konnektivität:
    • HSPA, LTE, Bluetooth 4.1

Abschließendes Urteil

Abgesehen von dem unangenehmen Touchscreen ist das Umi Touch eine Kaufempfehlung. Denn das Smartphone bietet eine sagenhafte Akkulaufzeit, die Ausstattung ist für diesen Preis überdurchschnittlich und die Software ist für Geeks wie mich ein Traum.

Top-Kommentare der Community

  • Andy N.
    • Admin
    vor 7 Monaten

    Ein Smartphone bei dem der Touchscreen hakt?!? Hätte das Phone dann nicht besser Umi Don't Touch heißen sollen?

  • Karl Kebi vor 7 Monaten

    Also ich hab mir das Umi Touch zum testen gekauft und habe es letzte Woche Freitag erhalten. Ich will dieses Handy sicher nicht hoch Loben, aber bei mir funktioniert der Touchscreen einwandfrei. Es hakt nicht und jeder Buchstabe wird angenommen, ich habe aber gleich am Anfang Swiftkey installiert und benutzt. Auch der Fingerabdruckscanner arbeitet einwandfrei. Um die für mich "perfekte" Einscannposition zu finden dauerte zwar eine Zeitlang (beim S6 Edge habe ich eine Woche lang mehrmals neu eingescannt um die perfekte Position zu bekommen), aber dann arbeitet dieser sehr schnell. Und damit meine ich wirklich sehr schnell. Die Chromleiste zum Display fühlt sich scharf an, aber ich hab mich nicht geschnitten. So ein Spaltmass wie ihr auf dem Foto habe ich auch nicht, aber die Übergange sind nicht Premiumqualität. Aber für den Preis auf jedenfall akzeptabel. Was mich eher verwundert ist das ihr den Homebutton nicht erwähnt habt. Der fühlt sich beim drücken "billig" an und knarzt leicht. Ausserdem ist dieser schief verarbeitet, was optisch nicht so toll aussieht. Aber er funktioniert. Die seitlichen Tasten sind dafür wieder sehr gut verarbeitet und wackeln nicht. Bei mir ist die Beleuchtung der optischen Tasten versetzt. Das heisst links leuchtet stärker als rechts, wenn ich das Handy in einem anderen Winkel halte ist es umgekehrt. Ob dies so gewollt ist weiss ich nicht. Von der Perfomrenz ist es auf jedenfall um einiges besser als das Sony M4 Aqua. Am Anfang hatte ich auch unscharfe Fotos, aber nachdem ich den Bildstabilisator aktiviert habe sind die Fotos gut. Was hier auch nicht erwähnt wurde ist, dass die Speicherkarte als interner Speicher formatiert werden kann. Also ich finde die Preis/Leistung ist hier super, aber das ist meine persönliche Meinung. Ich bin hier mit der Wahl meines zweit Handys durchaus zufrieden. Ein Arbeitskollege hat sich auch eines bestellt, dies aber noch nicht erhalten. Da werden wir sehen ob ich eher Glück mit meinem hatte.

51 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • hat eigentlich noch jemand Erfahrungen mit dem UMI Touch gemacht? Bislang beziehen sich doch alle Reaktionen bzgl. Touchscreen immer nur auf eine einzigen Aussage. Gegenteilige oder gleichlautende Aussagen von anderen Nutzern wären vielleicht nicht uninteressant, oder?

  • Da zahl ich lieber etwas mehr und besorg mir ein Honor oder Huawei Gerät.^^

  • Kerem b vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    eines der besten günstigen smartphones im Moment ist m.M.n das Nexus 5x.es ist schon ab 260 euro zu haben und bietet einfach im Gegensatz zu dem umi Touch auch einen funktionierenden touchscreen,anständige Telefon qualität,einen brauchbaren Fingerabdrucksensor und nh gute kamera.

    ich finde ein Smartphone soll ,egal was für einen Overkill Prozessor oder fetten Akku es hat, einfach auch normal funktionieren und die Basics hinbekommen...man muss Wert auf die alltagsperformance legen

  • MIGELL vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    @ Eric Hermann
    Um ein "Montagsmodell" auszuschließen,
    ( Die Verarbeitung und Touchfehler sind echt heavy) würde ich es sehr begrüssen, wenn der Test wiederholt wird, aber diesmal von einem besseren bzw. seriöseren "Zulieferer".
    Was denkst Du? :)

  • Stellungnahme des Herstellers sollte vielleicht angefragt werden. Testgerät vom Hersteller oder aus dem "Laden"? Wobei es fast schon üblich zu sein scheint, minderwertige Testgeräte an Magazine zu schicken.

    • MIGELL vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      @ Frank Black
      Da hast Du leider recht.
      Aus eigener Erfahrung, kann ich sagen, Vorsicht bei Ali Express und Light in the box.
      Diese beiden "seriösen" Unternehmen, versenden gerne Produkte die teils fehlerhaft sind, ( Verarbeitungsmängel) oder eine gewisse "dubiose" Software enthalten.
      ( z.B. eine "Betafirmware" einer Lollipopversion, die NUR bei diesen genannten Herstellern vorhanden sind.
      Hinzu kommt noch jede Menge Bloatware mit Werbungen in der Taskleiste, wie bei Light in the Box.
      Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Gearbest gemacht.
      Man sollte zwar immer aus EU Lager bestellen, doch die meisten Smartphones sind leider im EU Lager nicht vertreten..

  • Bodo P. vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    "Fingerabdrucksensor. Dieser ist jedoch unzuverlässig und macht keinen Spaß" - es braucht kein Chinaphone, damit der Sensor keinen Spaß macht. Bei meinem Samsung Note 4 hat er mir den letzten Nerv geraubt. Wurde mehrfach 10x registriert um dann bei Benutzung immer wieder kaum bis gar nicht zu funktionieren.

  • Also, kurz grob zusammen gefasst (kein "Montags"-Gerät vorausgesetzt):

    - schlechte Verarbeitung (Spaltmaße!), scharfkantig
    - Fingerabdruck Sensor nicht zuverlässig
    - Display zeigt Eingabeschwächen (Fehler bei der Darstellung!)
    - schlechte Sprachqualität
    - nahezu fast jedesmal unscharfe Bilder der Kamera

    Aaaaaaber...jetzt kommt's

    - der Akku ist super weil er 3800mA fasst
    - weil das OS flexibel über PC aufzuspielen ist

    Fazit:
    APit kann man in Handy Tests nicht für ganz korrekt nehmen. Selbst dieser Schrotthaufen kriegt 3 Sterne trotz eklatanter Test Mängel

    Eigenes Fazit:
    Kauft euch ein vernünftigeres Telefon. Display mist, Sprachqualität mist, Kamera mist...6 setzen!

    Frage meinerseits:
    Wann gebt ihr eigentlich einem total misslungenem Smartfone 1-2 Sterne in der Wertung?!

    • Sobald genau das gleiche von HTC kommt

    • Blowfly vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      das Schrottteil wurde doch in einem APIT-Advertorial beworben... da kann man doch nicht nur einen Stern vergeben ;-)
      Aber die kann ja auch jeder selbst für sich vergeben, telefonieren anscheinend grausam, Display funzt nicht (wie passend bei einem Phone was sich Touch nennt ;-) ), Kamera macht nur unscharfen Matsch - da müsste man eigentlich schon einen Minusbereich für Sterne haben ;-) Dafür kann man ja ganz einfach andere ROMS installieren - gibt nur keine, toll :D
      Super ist aber die lange Akkulaufzeit, damit dann um so länger alles nicht funktioniert ;-)

      Das geilste ist aber der abschliessende Kommentar des Herrn Redaktörs Herrmann, da fall ich ja echt vom Glauben ab:
      "Abgesehen von dem unangenehmen Touchscreen ist das Umi Touch eine Kaufempfehlung. Denn das Smartphone bietet eine sagenhafte Akkulaufzeit, die Ausstattung ist für diesen Preis überdurchschnittlich und die Software ist für Geeks wie mich ein Traum."
      Dem ist anscheinend auch nichts zu peinlich :D
      Naja, ist der Ruf erst ruiniert, lebt's sich gänzlich ungeniert...;-)

  • Naja, ein großer Akku bedeutet in dem Fall ja nur das man an den Fehlern länger Freude hat ! ;) Alle zwei Tage heisst es dann " Ärger reloaded " ( Kleiner ironischer Seitenhieb , musste sein )

  • Ihr wisst doch gar nicht, ob das nicht ein einmaliges Problem ist.

  • Ich kann mich meinen vor Rednern nur anschließend, ein Smartphone wo der Touchscreen schlecht ist, ist einfach nicht benutzbar/brauchbar.
    Wenn das wirklich kein Montagsgerät war, würde ich das Moto G ( 1. Generation empfehlen ) bekommt man schon für 50€ und ist das bessere Smartphone

    Das man die Systeme so leicht wechseln kann find ich persönlich sehr geil :) sollte mal ein großer Hersteller anbieten

  • Gabor vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Dieses Handy kostet mit Versand und Mehrwertsteuer fast €200. Dafür kann man deutlich mehr bekommen.

  • Ihr habt gar nicht erwähnt, dass das Gerät einem Samsung sehr ähnlich sieht

  • GAMEBOY vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Im Test wurden etliche Mängel aufgezählt und trotzdem empfehlt ihr das Umi Touch?

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!