Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Galaxy S10 vs. iPhone XS: Welche S-Klasse ist besser?

Galaxy S10 vs. iPhone XS: Welche S-Klasse ist besser?

Das Samsung Galaxy S10 landet in diesen Tagen bei den ersten Kunden, und das Jubiläms-Modell von Samsung schickt sich an, den Smartphone-Thron anzugreifen. Um den kämpft nach wie vor auch Apple mit dem iPhone XS. Im Vergleich versuchen wir die Frage zu klären, welches das bessere Smartphones ist: das Galaxy S10 oder das iPhone XS?

Eines gleich vorneweg: Dieser Vergleich findet auf einem extrem hohen Niveau statt. Sowohl das Apple iPhone XS als auch das Samsung Galaxy S10 sind echte Top-Smartphones, die mehr als genug Power besitzen, um auch noch in ein paar Jahren nicht zu lahm zu sein. Beide haben KI-Einheiten auf dem Prozessor, die bei der Kamera und dem Stromverbrauch helfen sollen sowie einige andere Dinge regeln.

Apple vs. Samsung = Notch vs. Loch

Beim Design fällt vor allem das Display ins Auge. Das iPhone XS trägt seine breite Notch, die gut die Hälfte der Breite des Displays einnimmt, mit Stolz, auch wenn Apples Standard-Wallpaper sie so gut versteckt, wie es nur geht. Samsung wiederum schneidet beim Galaxy S10 mit einem Laser ein etwa 5 Millimeter großes Loch in das AMOLED-Panel, durch das die Frontkamera nach vorne schaut. Das ist vielleicht ein wenig eleganter, aber auch gewöhnungsbedürftig. Platz für die vielen Sensoren, die das iPhone XS in seiner Notch versteckt, gibt es bei Samsung nicht. Deshalb muss auch die Hörmuschel nach oben in einen feinen Schlitz im Rahmen wandern.

AndroidPIT samsung galaxy s10 front g3qt
Das Galaxy S10 ist ein wirklich schickes Smartphone! / © AndroidPIT

Samsungs Rotstift trifft die Kamera des Galaxy S10

Bei Apple haben das iPhone XS und das große XS Max identische Kameras vorne und hinten, und die zählen zum Besten, was man kaufen kann. Die Hauptkamera an der Rückseite des Galaxy S10 ist ebenso identisch mit der des großen S10+, das im Kameratest überzeugt hat. Allerdings hat Samsung die zweite Linse der Frontkamera gestrichen - Selfie-Fans werden das weniger schön finden. In jedem Fall wird der detaillierte Kamera-Vergleich zwischen dem Samsung Galaxy S10 und dem Apple iPhone XS richtig spannend!

iPhone xs 01
Apples Design ist unverwechselbar. / © AndroidPIT

Samsung Galaxy S10 vs. Apple iPhone XS: Technische Daten

  Samsung Galaxy S10 Apple iPhone XS
Abmessungen: 149,9 x 70,4 x 7,8 mm 143,6 x 70,9 x 7,7 mm
Gewicht: 157 g 177 g
Akkukapazität: 3400 mAh 2658 mAh
Display-Größe: 6,1 Zoll 5,8 Zoll
Display-Technologie: AMOLED AMOLED
Bildschirm: 3040 x 1440 Pixel (551 ppi) 2436 x 1125 Pixel (463 ppi)
Kamera vorne: 10 Megapixel 7 Megapixel
Kamera hinten: 16 Megapixel 12 Megapixel
Blitz: Dual-LED LED
Android-Version: 9 - Pie Keine Angabe
RAM: 8 GB 4 GB
Interner Speicher: 128 GB
512 GB
64 GB
256 GB
512 GB

Wechselspeicher: microSD Keine Angabe
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 855
Samsung Exynos 9820
Apple A12
Anzahl Kerne: 8 6
Max. Taktung: 2,8 GHz
2,7 GHz
Keine Angabe
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 5.0 HSPA, LTE, Dual-SIM , Bluetooth 5.0

Unterschiede gibt es auch bei der biometrischen Entsperrung der Smartphones. Apple verzichtet zugunsten von Face ID komplett auf den Fingerabdrucksensor. Samsung scannt das Gesicht nur in 2D und hat den langsamen, aber sicheren Iris-Scanner gestrichen, dafür aber einen Ultraschall-Sensor für den Fingerabdruck im Display untergebracht. Der funktioniert recht gut und ist besser zu erreichen als der auf der Rückseite am Galaxy S9. Ganz so schnell wie andere Sensoren ist er aber auch nicht. An dieser Stelle herrscht Gleichstand mit leichten Vorteilen für das tadellos arbeitende Face Unlock im iPhone XS.

Beide Smartphones unterstützen schnelle Aufladung des Akkus, allerdings liefert nur Samsung das entsprechende Ladegerät auch direkt mit. Bei Apple müssen die Kunden das separat kaufen. Wireless Power Share von Samsung macht es möglich, andere Geräte drahtlos auf dem Galaxy S10 zu laden. Ein schönes Gimmick, das im Alltag aber nicht besonders oft gebraucht wird.

Das Galaxy S10 ist deutlich günstiger als das iPhone XS

Zum Vergleich gehört natürlich der Preis - und da hat Samsung Vorteile. Das iPhone XS kostet schon mit 64 GByte Speicher 1.149 Euro, der Preis geht hoch bis 1.549 Euro. Wer das Galaxy S10 kauft, bekommt für 899 Euro bereits 128 GByte Speicherplatz und für den gleichen Preis wie das iPhone XS stolze 512 GByte - und das sogar erweiterbar. Ein deutlicher Vorteil für Samsung.

Am Ende sind beides tolle Smartphones, jedes auf seine Weise. Wer im Apple-Kosmos zuhause ist, wird ohne Nachdenken zum iPhone XS greifen. Alle anderen sollten zumindest einen langen und intensiven Blick auf das technisch mindestens gleichwertige Samsung Galaxy S10 werfen, das sich vor dem Flaggschiff auf Cupertino beileibe nicht verstecken muss.

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • K. Lauer vor 8 Monaten

    Was mal wieder überhaupt keine Erwähnung findet, sind die Support Zeiträume.
    Was nützt es mir, wenn ein Gerät auch "in ein paar Jahren nicht zu lahm" ist, wenn ich dafür weder OS Upgrades noch Security Patches bekomme.
    Und an der Stelle hat Apple klar die bessere Leistung.

    Wenn ich tatsächlich 900€ für mein nächstes Smartphone ausgeben wöllte, dann lieber für ein schlechter ausgestattetes iPhone XR mit langjährigem Support, als für eine Samsung S10 bei dem nach allerspätestens 3 Jahren Schluss ist.

  • Thomas Müller vor 8 Monaten

    Also, zumindest beim Thema Updates und Wiederverkaufswert liegen die beiden meilenweit auseinander. Es soll Leute geben die darauf Wert legen.

  • Imagician1981 vor 8 Monaten

    Die Fanboy Keule auszugraben ist hier fehl am Platz. Die Argumente sind doch plausibel und nachvollziehbar. Die einzig miese Stimmung kommt eher von deinem Kommentar ☝️

  • Karsten 🍩😋🥛 vor 8 Monaten

    „...Top-Smartphones, die mehr als genug Power besitzen, um auch noch in ein paar Jahren nicht zu lahm zu sein. “

    Mit dem Unterschied: es lohnt sich noch in 4 Jahren ein „altes“ IPhone XS oder Xr zu kaufen dank hervorragender Updates was bei Samsung nicht der Fall ist. Da ist 2021 Schluss. Dafür purzeln die Preise bei Samsung drastisch. Aber ob das dann noch Grund genug ist ein altes S10 zu kaufen waage ich mal zu bezweifeln.

  • Reinhard Schäfer vor 8 Monaten

    Das Pocophone ist sicher zum Vergleich nicht heranzuziehen, schon aber das neue Mi9, und das liegt mit der Kamera auch gut im Rennen, mit dem Prozessor ganz vorn und alle anderen Bauteile sind ebenfalls auf Flaggschiff-Niveau. Preislich liegt es allerdings weit hinten, egal, welches der beiden verglichenen Geräte herangezogen wird.

52 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • keins der Smartphones ist für mich besser weder S10 noch iPhone XS

    mein mit meinem pocophone kann ich auch telefonieren und habe zudem Internet, Fotografie ist auch möglich.

    Ich Fall auf diese Konsum kacke nimma rein. Kein Handyvertrag mehr glücklicher Prepaid Nutzer und ein S10 oder iPhone werde ich auch nicht brauchen. Vorallem nicht als Statussymbol ... pure Geldverschwendung


    • Also sorry, aber es gibt wesentliche Unterschiede zwischen einem Pocophone und Galaxy s10/ iPhone xs.


      • Da bin ich Mal jetzt sehr gespannt.

        Was ein S10 und iPhone mehr können, hoffe kommst nicht mit: "Es kann bessere Fotos schießen und ist schneller "

        ?


  • Technisch sind beide Geräte top, und der Artikel hat ziemlich exakt rausgearbeitet wo die Unterschiede liegen, alles anderes ist eine Geschmacks- und Geldbeutelfrage.

    Für mich persönlich käme nur das S10 in Frage, da es näher an dem ist, was ich brauche. Das mit den Softwareupdates ist zwar wichtig, wird aber aus meiner Sicht massiv überbewertet .... ich freue mich über jedes funktionierendes Update, aber wenn keines kommt, heule ich auch nicht rum. Habe meine Handys noch nie nach Updateverfügbarkeit oder Widerverkaufswert erworben, aber klar, es kann die Entscheidung auch bei mir beeinflussen, wenn es mal soweit wäre, zwischen zwei "gleich guten" Geräten zu entscheiden.


  • Support und Updateversorgung bei Apple hin oder her. Habe über 3 Jahre ein 6S gehabt und in dieser Zeit musste es zweimal getauscht werden (was sich als Tortur für den Kunden herausstellte!). Da greife ich lieber Richtung China und kaufe alle 2 oder 3 Jahre neu, wenn es keine Sicherheitsupdates mehr gibt.

    NilsD


  • Sollte Samsung seine faltbaren Smartphones in der A-Klasse anbieten mit etwas alltäglicher Hardware zum besseren Preis würden sich die Verkäufe drastisch erhöhen. Das S10 mit dem Loch im Display ist nicht korrekt. Warum: Bei Apps, die den ganzen Schirm nutzen, prangt rechts oben im Bild ein Löchlein. Viele Apps aber nutzen den verlängerten Bereich bislang nicht, zeigen hier lediglich einen schwarzen Balken. Das stört einfach.


  • Preisvorteil definitiv bei Samsung.
    Das S10 bekommt man jetzt schon für 689€ wenn man sich nicht dumm anstellt.
    Dazu gibt es noch die Buds, was nochmal ca. 70-95€ bringt, und somit keine 600€ direkt bei Release. Das ist schon der Knaller, 300€ direkt weniger zahlen als UVP. Bei allem anderen ist das XS die bessere Wahl, alleine schon aufgrund der 5-6 Jahre Updates.
    Das iPhone 5s bekommt noch bis iOS 13 Updates, dass sind dann 6 Jahre. Das S10 wird das nächste Android Major Update bekommen, allerdings sicher erst 6 Monate nach Erscheinen. Für mich ist das ein KO Kriterium. Dann noch die Software von Samsung die bei 8GB Ram noch ruckelt, unfassbar. Das iPhone Xr mit 3GB läuft flüssiger als das S10. Warum bitte nicht einfach Pure Android? Ansonsten gefällt mir das S10 sehr, und das sage ich als iPhone Nutzer. Ich mag die Haptik, das Design, und die Größe ist auch ideal. Aber die schon genannten Gründe machen es für mich wieder unattraktiv.


    • S10 für 689€? Ja nur mit Vertrag und teuren Tarifen.


      • Nö, mit einem 20% Gutschein. Wer nicht auf den Kopf gefallen ist, bekommt den ohne Probleme. Einfach bei Samsung anrufen und nach einem Gutscheincode fragen. Hier hat ihn jeder problemlos bekommen. Dann kostet das S10 im Warenkorb nur noch 689€. Bis heute gibt es sogar noch die Buds :=)


    • Tim vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      8GB RAM machen ein Smartphone auch nicht schneller o.Ä.
      Das hat nichts mit dem RAM bzw. dessen Größe zu tun.
      Das S10 würde mit 2GB des gleichen RAMs genauso laufen, es könnte nur quasi keine Apps im Hintergrund halten ^^

      Und Stock-Android macht auch immer noch nicht alles besser. Das Pixel 3 hat auch genug Optimierungsprobleme, Ruckler usw...


  • Das iPhone hat auch NFC und ein wesentlicher Vorteil ist die längere Update-Garantie von 5 Jahren. Und das Display ist noch hochwertiger mit HDR.


  • Die Frage ist halt eher iOS oder Android. Ich habe mich diesmal fürs iPhone entschieden. Hauptgrund war aber tatsächlich neben der super update Politik die Apple Watch.


  • Andere Modelle mit dem gleichen Prozessor kommen nicht an dieser Ergebnisse heran. Am besten schneidet dabei noch das OnePlus 6 ab (bei dem man sehr viel Wert auf die Performance-Optimierung gelegt hat). Das OnePlus 6 schafft im gleichen Test Wert um die 265.000 Punkte. Das Galaxy S9* kommt sogar nur auf 248.000 Punkte im gleichen Test. Damit liegt das Pocophone bei Antutu etwa 20.000 Punkte vor vergleichbaren Geräten.

    Quelle: appdated.de


  • Jens vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Was sollen derartige Hirn freie vergleiche?

    Das S10 etc. hat erst vor wenigen Tagen im B.- Test versagt im Vergleich zum IPhone.

    - Updates klares Pro fürs IPhone
    - Wertstabiler ist das Iphone
    - Akku Laufzeit pro iPhone
    - preislich unter 1000 Euro


    Wenn man sich die realen Vergleich mit den S10 auf YT anschaut. Naja, kleines Update zum S9 mehr nicht. Erneut miese Akku Leistung


  • „...Top-Smartphones, die mehr als genug Power besitzen, um auch noch in ein paar Jahren nicht zu lahm zu sein. “

    Mit dem Unterschied: es lohnt sich noch in 4 Jahren ein „altes“ IPhone XS oder Xr zu kaufen dank hervorragender Updates was bei Samsung nicht der Fall ist. Da ist 2021 Schluss. Dafür purzeln die Preise bei Samsung drastisch. Aber ob das dann noch Grund genug ist ein altes S10 zu kaufen waage ich mal zu bezweifeln.


  • Ich bin vom S10 ein wenig enttäuscht. Gerade bei der Kamera hätte ich mir etwas mehr erwartet, vor allem einen größeren Sensor wie bei Huawei und einen gut funktionierenden Nachtmodus.
    Gehofft habe ich auch, daß die Videokamera auch bei schlechten Lichtverhältnissen einen Sprung macht. Umsonst.

    Ein weiterer Nachteil scheint mir der Exynos Prozessor gegenüber dem Snapdragon zu sein. Scheint beim Exynos die Akkulaufzeit höchstens Durchschnitt zu sein, kommt die Snapdragon Variante anscheinend auf richtig gute Werte.

    Der Software Support ist bei diesen Preisen, die Samsung mittlerweile aufruft, ein einziges Trauerspiel obwohl Samsung noch zu den besten im Android Lager gehört.

    Mit Apple kann ich persönlich einfach nichts anfangen.


  • Also, zumindest beim Thema Updates und Wiederverkaufswert liegen die beiden meilenweit auseinander. Es soll Leute geben die darauf Wert legen.


  • Was mal wieder überhaupt keine Erwähnung findet, sind die Support Zeiträume.
    Was nützt es mir, wenn ein Gerät auch "in ein paar Jahren nicht zu lahm" ist, wenn ich dafür weder OS Upgrades noch Security Patches bekomme.
    Und an der Stelle hat Apple klar die bessere Leistung.

    Wenn ich tatsächlich 900€ für mein nächstes Smartphone ausgeben wöllte, dann lieber für ein schlechter ausgestattetes iPhone XR mit langjährigem Support, als für eine Samsung S10 bei dem nach allerspätestens 3 Jahren Schluss ist.


    • Da magst du Recht haben. Was hier allerdings nicht erwähnt wird ist, dass Apple die älteren Geräte mit Absicht, mit jedem Update, langsamer macht. Was will ich mit so einem Smartphone? Habe diesen Effekt schon bei nen Bekannten beobachten dürfen. Ach ja, alle Nase lang ist der Speicher voll. Wenn man dann noch die überzogenen Preise sieht!!! Hey, nichts für ungut....


      • Das ist bei Samsung leider nicht anders. Deswegen wurde Samsung in Italien ja auch verurteilt.


      • @Jim:
        Was du meinst ist vermutlich Apples Drosselaktion bei schwächelnden Akkus. Da gings aber eben nicht allgemein um ältere Geräte, sondern um Geräte mit eben schwachen Akkus, die gedrosselt wurden, um spontane Abschaltungen des Gerätes zu verhindern. War der Akku fit, wurde nicht gedrosselt und dieses Feature lässt sich in aktuellen Versionen auch deaktivieren.
        Die reinen Leistungsdaten sind auch nach Jahren noch die gleichen, da wird nichts verlangsamt.

        Dass Geräte nach einigen Jahren langsamer erscheinen als früher, hat eher mit einem Zuwachs an Rechenaufwand und Speicher mit jeder neu eingeführten Softwareversion zu tun, sei es beim OS oder den Apps. Je größer eine Software ist, desto länger braucht ein Gerät sie vom ROM in den RAM zu laden. Je komplexer die Funktionen, je mehr Hintergrundprozesse laufen, um so mehr RAM und CPU Last wird verursacht und das Gerät erscheint langsamer und träger.
        Das Problem gab es schon von den ersten Windows PCs an, das gibt es bei den großen Linux Desktop-Distributionen und auch bei Android. Und gerade im sich Leistungstechnisch (noch) recht schnell entwickelnden Smartphonemarkt, fällt sowas besonders auf.
        Bei Android fällts möglicherweise eher nicht so auf, weil in D viele nach 2 Jahren das Gerät wechseln oder die Geräte mangels Updates bis zum Tod auf 'ner alten Softwareversion laufen.
        Oder glaubst du Android 9 würde auf bspw. 'nem Galaxy S 3 genauso flüssig und schnell laufen wie das Android 4, dass ursprünglich installiert war?

        Apple und iOS Geräte haben in meinen Augen einige Nachteile und Schwächen. Eine bewußte Verlangsamung älterer Geräte gehört sicher nicht dazu.


      • Also mein Galaxy s1 holte ich mal nach 5 Jahren aus der Schublade und machte Android 4.0 drauf. Es lief besser als je zuvor, es gab nicht die Probleme die du beschreibst. War ziemlich am rennen die oberfläche nur bei puuren rechenaktionen z.b app start merkte man was von der alten cpu.

        Im gegenteil zu dem was du erzählst brauchten oft sogar neue Android versionen weniger ressourcen.

        Und gerade Android ist ausgelegt auch für schwächere Hardware.

        Bei Apple steckt system dahinter bis zur unbrauchbarkeit.

        Mal versucht noch mit einem 4s iphone zu arbeiten? Das kommt garnicht mehr klar.

        Nehme aber mal ein Galaxy s5 das rennt...!


      • Du vergleichst Äpfel mit Birnen.
        Erklär doch mal, wie du eine aktuelle Samsung Firmware mit Android 9 auf ein S5 kriegst! Wird schwierig oder?

        Wenn du auf alte Geräte ein aktuelles Android spielst, dann sind das Costum ROMs, die u.a. darauf hin entwickelt wurden gerade auch auf älteren Geräten zu laufen und die weder die Bloatware der Hersteller noch das teils ungenutzte Google-Geraffel installieren.

        Man kann es nicht vergleichen, weil es den Fall eines 5 oder 6 Jahre alten Gerätes mit aktueller Hersteller Firmware im Androidkosmos einfach nicht gibt.

        Und dass neue Androidversionen "oft" weniger Ressourcen brauchen, als ihre Vorgänger ... ja ne, is klar


      • Behny vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Das ist leider Quatsch. Ein iPhone 4s mit iOS 7 läuft sehr zufriendestellend. Wenn man es mag! ;-)


    • Das sehe ich anders. Klar, Apple ist deutlich besser darin, die aktuellste Betriebssystemversion schnell über ihr ganzes Gerätespektrum zu verteilen. Die Sicherheitsupdates verteilt Samsung aber auch regelmäßig und zeitnah (jedenfalls war das bei meinem S8 der Fall). Die Sicherheitspatches sind ja meistens das Hauptproblem in Sachen Supportzeitraum.
      Und selbst wenn, hat man bei Android noch die möglichkeit sich eine Custom ROM ala Lineage OS zu installieren, die dem Gerät dann noch einmal für einige Jahre neues Leben einhaucht. Die Custom ROMs für die meisten Geräte übersteigen dann sogar den Support Zeitraum von Apple.
      Und zum Thema iPhone XR kann ich nur sagen, dass das meiner Meinung nach das schlechteste Telefon in der Preisklasse ist, dass man nur bekommen kann. Ich weis, dass es Performancetechnisch und auch Kameratechnisch ganz weit oben mitspielt, aber dieses Gerät fühlt sich nach vielem an, aber nicht nach einem Gerät mit 850€ basispreis. Da empfide ich mein S10 gleich nochmal als vieeeel besser :)


    • @Klaus Trofob Sehe ich genau so. Vor Allem lohnt sich ein iPhone sehr wenn einem iOS super gefällt. Ich hatte vor meinem iPhone8 diverse Androids. 5 um genau zu sein. Alles die Flaggschiffe von Samsung und Sony. War toll aber iOS ist mir aus diversen Gründen lieber.

      Behny


  • Das Pocophone F1 kostet 1/3 von beiden und ist mit beiden auf Augenhöhe wenn nicht sogar in ein paar Dingen besser. Nur mal so nebenbei ☺️


    • Nein. Abgesehen vom Preis und dem Prozessor ist es in eigentlich allen Punkten unterlegen. Die Kamera ist evtl. noch nicht schlecht aber auch da sind beide vor dem Pocophone F1.


      • Das Pocophone ist sicher zum Vergleich nicht heranzuziehen, schon aber das neue Mi9, und das liegt mit der Kamera auch gut im Rennen, mit dem Prozessor ganz vorn und alle anderen Bauteile sind ebenfalls auf Flaggschiff-Niveau. Preislich liegt es allerdings weit hinten, egal, welches der beiden verglichenen Geräte herangezogen wird.


      • Klar. Ist halt der Vorteil wenns nur für den Heimatmarkt produziert wird, man spart einiges an Kosten. Die Xiaomi Geräte sind tatsächlich ziemlich gut, wenn man leicht an sie rankommt.


      • Man bekommt sie auch hier in Deutschland bei immer mehr Händlern zu kaufen - Amazon, Conrad, Alternate, Otto, notebooksbilliger, saturn, Media Markt und einige mehr führen Xiaomi-Geräte, abgesehen von Otto auch alle zu sehr günstigen Preisen, das Mi9 ist ab 449,-€ erhältlich, das Mi Mix 3 für um die 480 €. Bei Otto würde ich abraten zu kaufen, denn da sind die Vorjahresgeräte noch teurer als die aktuellen Modelle. Und das Mi Mix ist trotz 100 € Mehrkosten gegenüber anderen Händlern dort scheinbar bereits ausverkauft, denn es wird seit heute nicht mehr gelistet, das Mi9 noch nicht.


      • Mi9 - Mono Speaker, keine IP Zertifizierung, keine Speichererweiterung, recht kleiner Akku, also da fehlen schon für mich essentielle Ausstattungsmerkmale.


      • Xiaomi ist aber halt ein Softwarekonzern. Klar, die Geräte schmeißen sie mit Kampfpreisen und guter Ausstattung auf den Markt (Aber bei weitem nicht auf dem Niveau von Huawei, Samsung oder Google flagships). Aber mit dem was ich gelesen habe, dass die Xiaomi phones von Haus aus in die Heimat telefonieren, treibt das selbst mit als Google Fanboy den schweiß auf die Stirn.

        Behny


    •   25
      Gelöschter Account vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      @Dirk Kleie
      Sorry aber eine Diskussion ist nur nützlich wenn man dabei realistisch bleibt und das F1 kann den Geräten um die es hier geht definitiv nicht das Wasser reichen.


  • Ich habe mir tatsächlich überlegt ein S10+ zu kaufen (lebe im Apple-Ökosystem). Allerdings mein absoluter Tabugrund: man kann keine Panzerglasfolien benutzen mit dem Fingersensor und Kunststofffolien kommen mir nicht aufs Smartphone. Ich mag es wenn meine Gadgets in tadellosen Zustand sind, dank Panzerglasfolie & gepolsterter Applelederhülle auch kein Problem. Und die Gesichtserkennung von Samsung ist mir vorallem nachts zu schlecht.

    Achja, bevor gleich wieder die lustigen Antworten kommen: Nein, meine Benutzererlebnis wird nicht durch die Hülle und Folie zerstört, doch ich brauche den Schutz da ich ständig draußen arbeite und das auch bei recht wilden Tätigkeiten und nein, eine Kunststofffolie ist nicht das Gleiche.

    Aber grundsätzlich ein top Smartphone.


    • Ich bin kein großer Fan der Gesichtserkennung, habe daher immer den Fingerabdruck. Der in Screen Fingerabdruck Scanner beim S10 ist ohne Frage gewöhnungsbedüftig, dan man ihn nicht erfühlen kann und er auch nicht immer angezeigt wird (Abgeschaltenes Display). Er funktionert aber super. Persönlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass eine vernünftiges Edge-to-Edge cPlasik Cover das Gerät besser als die meisten Glasfolien schützt. Laut MKBHD gibt es auch Glasfolien, die mit dem Telefon funktionieren. Die müssen dann eben entsprechend für das Telefon ausgelegt sein, funktionier aber (wieso sollte es auch nicht, er scannt ja so oder so schon durch eine Glasschicht).
      Cases kommen mir so oder so nicht ans Smartphone (dbrand Skins), aber an Auswahl sollte es beim S10(+) wohl eher nicht scheitern.
      Kommt aber natürlich auf die Anforderungen an. Bei mir als Büroheld/Student lebt das Gerät natürlich nicht so gefählich wie bei jemandem, der den ganzen Tag unterwegs ist und vielleicht auch noch Handwerklich tätig ist.


  • Schade. Ich hätte erwartet dass ein Artikel kommt der endlich mal mit den ständigen Apple-Samsung vergleichen Schluss macht. Mittlerweile nimmt sich doch eh beides nix, bis auf das Betriebssystem und das Design, was sowieso beides Geschmackssache ist. Der Rest ist mehr oder weniger auf Augenhöhe.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!