Langsam übertreibt es Google!

  • Antworten:72
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 15.611

08.03.2018, 20:47:49 via Website

Google wird immer frecher:

User uploaded photo

Seit gestern erscheint beim mir in der Statuszeile ein Warndreieck, wenn ich den Play Store öffne. Lasse ich mir die Warnung anzeigen, erscheint obiges Bild.

Ich frage mich, warum müssen die Play Dienste darauf Zugriffe haben? Außerdem reicht eine Abfrage, wenn ich tatsächlich eine Funktion antippe, die eine gesperrte Berechtigung erfordert, anstatt pauschal alle möglicherweise benötigten Rechte beim Start der App anzumahnen.

Bisher hat der Play Store wunderbar auch ohne diese Rechte funktioniert.

Das hat nichts mehr mit Verbesserung des Nutzererlebnisses zu tun, sondern ist schlicht Verführung, unnötig viel von sich preiszugeben!

— geändert am 08.03.2018, 21:13:12

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 24.218

08.03.2018, 21:03:31 via Website

Google übertreibt nicht langsam, sondern schon lange.
Kein Mensch weißt so richtig, warum und wozu die Google Play Dienste wirklich
benötigt werden.

Ich kriege jedes mal kaltes K....en, wenn ich die Berechtigungen der App sehe.

💞🐾„Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann?“ (Arthur Schoppenhauer) 🐾💞

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 15.611

08.03.2018, 21:18:00 via Website

Ingalena

Google übertreibt nicht langsam, sondern schon lange.

Stimmt schon, deshalb habe ich bis auf den Play Store auch schon alles abgezogen und deaktivert sowie auf einen Fakenamen eingerichtet.

Ich kriege jedes mal kaltes K....en, wenn ich die Berechtigungen der App sehe.

Ich gehe immer den Weg, zuerst alles verbieten. Wenn dann einzelne Rechte erforderlich sind, kann ich die einzeln aktivieren. An den Play Diensten habe ich aber nichts geändert und jetzt kommt eine Panikmache!

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 81

08.03.2018, 21:34:14 via Website

Meine erste Reaktion war ehrlich gesagt Überraschung dass "Rückrufnummer" eine eigenständige Berechtigung sein soll.

Ansonsten: °zustimm°
Allerdings gehe ich bei Googles eigenen Apps und Diensten eigentlich ohnehin schon davon aus, dass die eingebauten Möglichkeiten der Berechtigungs-/Infobeschränkung eh nur kosmetischer Natur sind...

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 3.871

08.03.2018, 23:51:04 via Website

Die Google Play Dienste sind die Schnittstelle zwischen Android, Hardware und den diversen Google Apps, es ist also logisch dass diese Dienste diverse Berechtigungen der Apps die sie bedient haben muss.
Aber das muss ich Dir ja nicht schreiben, es geht Dir wohl eher darum, wieder mal ein klein wenig zu trollen bezüglich Rechte/Berechtigungen von "Evil Google", weil sich wieder mal etwas verändert hat.
Dabei solltest gerade Du dir schon im Klaren sein dass Apple im eigenen System logischerweise ebenso alle Berechtigungen und Möglichkeiten (die nötig sind) nutzt, .... aber dort ist es wohl egal .... weil Apple ja so nett ist?
Und was da gerade in China abgeht, was Apple uns da alles nicht sagt, das will wohl keiner so genau wissen bzw wahrhaben?

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 15.611

09.03.2018, 00:33:20 via Website

Die Google Play Dienste müssen diese Berechtigungen nicht haben!

Einzelne Funktionen, die von den Google Play Diensten bereitgestellt werden benötigen die Rechte. Wer diese Funktionen nicht braucht, kann die Berechtigungen entziehen.

Wenn der Play Store Rechte moniert, ohne wissen zu können, ob ich sie brauche, ist das Panikmache, die nur dazu dienen kann, unbedarften Usern Informationen abzutrotzen, die sie eigentlich nicht preisgeben möchten.

Google kann nicht einerseits die Beschränkung der Rechte ermöglichen und andererseits pauschal Warnungen ausgeben, dass es vielleicht, eventuell, unter gewissen Umständen zu Problemen kommen könnte. Ich unterstelle Google soviel Know How, dass sie ein fehlendes Recht genau dann vom Anwender erbitten, wenn eine Funktion die dieses Recht erfordert, aufgerufen wird.

Ich finde es traurig, dass man gleich als Troll hingestellt wird, wenn es um unsere Privatsphäre geht. Wie ich schon mehrfach geschrieben habe, würde es niemand akzeptieren, wenn ein Google-Mitarbeiter ihn auf Schritt und Tritt verfolgt und den Tagesablauf protokolliert. Bei Smart Devices sieht man diesen Mitarbeiter nicht und schon ist es offenbar vollkommen legitim.

Übrigens läuft nicht nur ein Google-Mitarbeiter hinter uns her, sondern auch einer von Facebook, ein weiterer von Microsoft, bei manchen einer von Apple und einer von Yahoo. Hinzu kommt die Armada von unzähligen Werbebetreibern (darunter auch wieder die zuvor genannten).

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 3.871

09.03.2018, 08:46:30 via Website

Du wirst doch nicht gezwungen eine Bewertung abzugeben?
Dass Google Informationen sammeln und weitergeben will ist schon seit einem Jahrzehnt der Fall. Es ist, unter anderem, das Geschäftsmodell.
Du kannst diese Abfragen in den Einstellungen deaktivieren, dann wirst du nicht mehr "belästigt".

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 155

09.03.2018, 09:41:43 via App

Ich habe dem Playstore und den Playservices grade alle Berechtigungen entzogen. Bin mal gespannt, wann der Store meckert.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 3.871

09.03.2018, 10:22:49 via Website

Andreas V.

Gleichzeitig wird mir jetzt oft die Werbung dafür angezeigt

.... auch die personalisierte Werbung kannst du in den Account-Einstellungen deaktivieren

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 15.611

09.03.2018, 11:09:53 via Website

Dänu

Dass Google Informationen sammeln und weitergeben will ist schon seit einem Jahrzehnt der Fall. Es ist, unter anderem, das Geschäftsmodell.

Achso, nur weil sie es schon lange machen, ist es OK, wenn sie immer dreister werden? (silly)

.... auch die personalisierte Werbung kannst du in den Account-Einstellungen deaktivieren

Richtig, in den Google-Einstellungen kann man unendlich viel einstellen. Ich schreibe ja immer, man muss sich mit den Systemen befassen, die meisten machen es aber nicht und wissen gar nicht, was man alles einstellen kann. Viele werden aufgeben, weil sie von den Möglichkeiten erschlagen werden. Und wenn sich jemand damit befasst, versteht er gar nicht genau, um was es geht.

Ich unterstelle den Firmen, dass sie das bewusst so gestalten. So kann man vor Gericht sagen: "Kann der Nutzer doch alles einstellen." Genauso wie man rechtlich korrekt alle Nase lang auf neue AGB hingewiesen wird und nicht weiterkommt, ohne sie zu bestätigt zu haben. Die Mehrheit klickt dann "Akzeptieren", damit sie ihr eigentliches Ziel verfolgen können und nicht zwei Stunden AGB lesen müssen.

Komischerweise ist alles als Opt-Out gestaltet und nicht als Opt-In. Warum wohl? Weil Google weiß, dass es dann kaum jemand aktivieren würde, weil eben weggeklickt wird.

Soetwas ist für mich ganz nah am Betrug, mindestens eine Erschleichung.

Michael A.

Ich habe dem Playstore und den Playservices grade alle Berechtigungen entzogen. Bin mal gespannt, wann der Store meckert.

Ich habe zwei Geräte.

Auf meinem Hauptgerät erscheint die Warnung. Auf meinem Zweitgerät nicht.

Beide Geräte laufen unter unter Android 7.1.1 und sind mit unterschiedlichen Google-Accounts verbunden. Die Versionen der Play Dienste und des Play Stores unterscheiden sich jedoch:

Play Dienste Hauptgerät: Version 12.2.18 (448-186640880)
Play Dienste Zweitgerät: Version 12.2.18 (438-186640880)

Play Store Hauptgerät: Version 9.0.15-all [0] [PR] 186388994
Play Store Zweitgerät: Version 9.0.30-all [PR] 187952302

— geändert am 09.03.2018, 12:14:20

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 155

09.03.2018, 12:00:31 via App

Jetzt wurden gerade die Berechtigungen für Kontakte und Rückrufnummer gefordert.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 15.611

09.03.2018, 12:02:49 via Website

Welche Versionen sind bei dir installiert?

— geändert am 09.03.2018, 12:03:00

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 155

09.03.2018, 12:07:09 via App

Aries

Welche Versionen sind bei dir installiert?

Wie auf deinem Hauptgerät... Bei mir Mate 9 mit Android 8.0

Ich habe jetzt dem Playstore die Anzeige von Benachrichtigungen verboten. Und bisher alle Berechtigungen entzogen.

— geändert am 09.03.2018, 12:09:29

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 15.611

09.03.2018, 12:35:40 via Website

Andreas V.

Und das nur, weil wir einen Google Kalender geteilt haben.

Ich nutze von Google nur noch den Play Store und damit verbunden Googlemail (den Dienst, nicht die App) für die Kaufbestätigungen sowie G+ mit meinem Zweit-Account (aber mehr weniger als mehr).

Meine E-Mail-Kommunikation, meine Kalender, mein Cloud-Speicher ist alles seit etwas mehr als einem Jahr weggewandert.

  • Chrome
  • com.android.providers.partnerbookmarks
  • Duo
  • Fotos
  • GMail
  • Google
  • Google Drive
  • Google Account Manager
  • Google Backup-Transferdienst
  • Google Drive
  • Google Kalender-Synchronisierung
  • Google One Time Init
  • Google Partner Setup
  • Google Play Filme & Serien
  • Google Play Musik
  • Google-Kontakte synchronisieren
  • Internet
  • Maps
  • Market Feedback Agent
  • Notizen
  • YouTube

alles deaktiviert.

Kaufe ich mal Musik bei Google, lade ich die Dateien herunter und höre sie nicht per Streaming.

Unter Einstellungen - Konten - Google sind Synchronisierung für App-Daten, Google Fit-Daten und Personendetails ausgeschaltet.

Durch das Dashboard habe ich mich mühsam gearbeitet und alles gelöscht oder deaktiviert. Das beobachte ich auch unregelmäßig.

Trotzdem verbleiben noch viele Stellen, an denen Google mich tracken kann. Über Werbung kann ich mich jedoch nicht beklagen.

Umso aufdringlicher empfinde ich es, wenn mir durch unnötige Warnungen eine mögliche Fehlfunktion gemeldet wird. Ich fühle mich dadurch genötigt!

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 24.218

09.03.2018, 13:48:53 via Website

Wie schaffst du es Apps herunterzuladen, wenn du Google Account Manager deaktivierst?
Bei mir funktioniert dann der Download nicht.
Ähnlich mit der Google App.
Wenn ich sie deaktiviere, komme ich nach kurzer Zeit nicht mehr in den Play Store.
Bzw. die Seite bleibt weiß.

💞🐾„Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann?“ (Arthur Schoppenhauer) 🐾💞

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 15.611

09.03.2018, 14:04:19 via Website

Das scheint von der Android Version abhängig sein. Ich habe Android 7.1.1. Darauf lassen sich die Apps/Dienste problemlos deaktivieren. Unter einem alten Android 4.4.2 funktioniert der Play Store dann nicht mehr.

— geändert am 09.03.2018, 14:04:33

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 24.218

09.03.2018, 14:09:31 via Website

Auf meinem G4 läuft Android 6
Da müssen die beiden Apps aktiv sein.

Ich finde es einfach dreist von Google.
Auf meinem alten Galaxy S4 ist noch das Android 4 und ich komme wunderbar ohne Play Dienste aus. Jedenfalls funktionieren alle Apps.
Ich befürchte, die Ausrede mit Verbesserungen für die User und Erleichterungen für die Devs dank der Play Dienste ist die reinste Augenwischerei.

💞🐾„Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann?“ (Arthur Schoppenhauer) 🐾💞

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 15.611

09.03.2018, 14:38:43 via Website

Ingalena

Ich befürchte, die Ausrede mit Verbesserungen für die User und Erleichterungen für die Devs dank der Play Dienste ist die reinste Augenwischerei.

Ja, hinter der sogenannten "Verbesserung des Nutzererlebnisses" oder der "User Experience" steckt meistens ein Vorteil für den Konzern. Das verklausulieren sie aber und schreiben es nicht ganz oben, sondern mitten in die AGB. Oben steht immer soetwas wie "Wir nehmen Datenschutz ernst". Darauf kann man nur antworten, "Ja, die sind so gut geschützt, dass ich keine Möglichkeit habe, einfach zu erkennen, was damit genau gemacht wird."

Es ist auch nicht einfach, ein zweites Gerät genauso einzuschränken wie das erste. Bei den vielen Stellen und Optionen vergisst man bestimmt etwas. Letztlich führt das dazu, dass die meisten Nutzer die Geräte einfach so hinnehmen, wie sie sind. Ich unterstelle, das ist Absicht!

Vor allem sind es nicht nur die bekannten Größen, sondern auch unzählige Werbenetzwerke. Schau mal in Deinen Google-Account. Seit kurzem kommst Du über den Privatsphärecheck hierhin: http://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/

Erstmal lädt diese Seite eine halbe Ewigkeit und dann sollst Du für 100 Anbieter einstellen, was sie dürfen. Das Verfahren ist in sich kaputt! Ich kenne die nicht, die sind mir nie bewusst über den Weg gelaufen und ich habe denen nie aktiv Daten gegeben, deshalb will ich da auch nicht einstellen. Kein Opt-Out! Ausschließlich Opt-In. Aber dann geht ja eine ganze Branche pleite und das ist volkswirtschaftlich wieder schlecht (silly)

Daraus schließe ich, wenn ich mir eine Leistung erschleiche, werde ich dafür betraft. Ich bin volkswirtschaftlich irrelevant. Bin ich aber ein milliardenschweres Unternehmen, bin ich systemimmanent und ich darf mir Leistungen erschleichen. Natürlich unter der Voraussetzung, dass der Staat ebenfalls Zugriff auf die Daten bekommt. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Hilfreich?
Diskutiere mit!

Empfohlene Artikel