Dungeon Keeper-ein Beispiel für das was die User "wollen"

  • Antworten:26
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 243

01.02.2014, 08:36:37 via App

Hi,

nun gibt es den PC Spiele Klassiker Dungeon Keeper für Android. Was hab ich mich gefreut!

Doch - uh oh, Herausgeber ist EA. Entwickler sage ich bewusst nicht, denn entwickelt hat es eigentlich Bullfrog.

Doch die wurden geschluckt und EA hat nun die Rechte an DK.

ANSTATT ein Game mit diesem Ruf rauszubringen, welches ausgereift sein sollte und halt gutes Geld kosten kann - machen Sie es wie bei Plants vs Zombies 2 - Freemium.

An den Kommentaren im Play Store erkennt man folgendes: die potentiellen Kunden wollen das eben nicht sondern sind gewillt, bis zu 10 (!!) Euro auszugeben OHNE diese weiteren In App Käufe.

EA versteht das anscheinend nicht. Mit DK haben sie die Chance vertan, einen echten Megaseller zu vermarkten. Weg vom Freemium und das Spiel als Vollversion vermarkten, zum Testen eine Lite Variante - die Kassen würden klingeln.

Der Kunde will es klassisch, er will nicht abgezockt werden. Warum rafft EA das nicht?!

Kopfschüttelnd:
Susie - 1995 erfolgreicher Keeper :)

— geändert am 01.02.2014, 08:37:17

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.764

01.02.2014, 08:42:02 via App

Susie
Hi,

nun gibt es den PC Spiele Klassiker Dungeon Keeper für Android. Was hab ich mich gefreut!

Doch - uh oh, Herausgeber ist EA. Entwickler sage ich bewusst nicht, denn entwickelt hat es eigentlich Bullfrog.

Doch die wurden geschluckt und EA hat nun die Rechte an DK.

ANSTATT ein Game mit diesem Ruf rauszubringen, welches ausgereift sein sollte und halt gutes Geld kosten kann - machen Sie es wie bei Plants vs Zombies 2 - Freemium.

An den Kommentaren im Play Store erkennt man folgendes: die potentiellen Kunden wollen das eben nicht sondern sind gewillt, bis zu 10 (!!) Euro auszugeben OHNE diese weiteren In App Käufe.

EA versteht das anscheinend nicht. Mit DK haben sie die Chance vertan, einen echten Megaseller zu vermarkten. Weg vom Freemium und das Spiel als Vollversion vermarkten, zum Testen eine Lite Variante - die Kassen würden klingeln.

Der Kunde will es klassisch, er will nicht abgezockt werden. Warum rafft EA das nicht?!

Kopfschüttelnd:
Susie - 1995 erfolgreicher Keeper :)
Das ist EA sowas von Egal was die User wollen!
Die ganze Gamerwelt schreit förmlich mach Skate 4 und keinen juckts.
Star Wars Online kostet auch geld.monatlich und selbst wenn man zahlt kriegt man ordentlich auf die mütze von denen die ingamekäufe machen

Mit freundlichen Grüßen, Kai


Huawei Mate S
Asus ZenPad S 8.0

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.246

01.02.2014, 08:42:42 via Website

Das macht EA mit so ziemlich jeder Spielereihe.
Die werden nie begreifen, was genau Sie immer wieder flasch machen...:cold:

— geändert am 01.02.2014, 08:43:15

Antworten
  • Forum-Beiträge: 243

01.02.2014, 08:44:46 via App

Jo aber als Firmenphilosophie endet das irgendwann tödlich wenn ein Konzern so denkt! Je mehr User sagen "Nö so will ich das nicht" umso besser. Im Kämmerlein ärgern verändert nichts!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.764

01.02.2014, 08:51:52 via App

Susie
Jo aber als Firmenphilosophie endet das irgendwann tödlich wenn ein Konzern so denkt! Je mehr User sagen "Nö so will ich das nicht" umso besser. Im Kämmerlein ärgern verändert nichts!
da gibt es aber wieder Franchises wie Need For Speed oder Battlefield die richtig kohle reinspülen, und scheinbar macht EA mit Freemium richtig asche, weshalb die weiterhin daran festhalten

Mit freundlichen Grüßen, Kai


Huawei Mate S
Asus ZenPad S 8.0

Antworten
  • Forum-Beiträge: 243

01.02.2014, 09:28:44 via App

Dann müssen wir "anderen" eben umso mehr dagegenhalten. Ich habe über das Keepermenü eine negative Rückmeldung an EA gesendet und genau diesen Inhalt kritisiert und dass ich keinen cent investieren werde. Vielleicht sollten wir jeder jeden Tag genau das einmal am Tag tun! :)

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.793

01.02.2014, 12:46:29 via App

EA macht, was am meisten Geld bringt.
Nur weil 100 User 10€ bezahlen, wiegt das nicht auf, dass tausende 5€ In-Game zahlen.
Vielleicht würden auch mehr Leute 10€ bezahlen und weniger Leute In-Game Käufe machen, aber letztendlich kann man wohl mit Freemium mehr Geld verdienen.
LG

Liebe Grüße impjor.

Für ein gutes Miteinander: Unsere Regeln
Apps für jeden Einsatzzweck
Stellt eure App vor!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.400

01.02.2014, 15:17:32 via App

impjor
EA macht, was am meisten Geld bringt.
Nur weil 100 User 10€ bezahlen, wiegt das nicht auf, dass tausende 5€ In-Game zahlen.
Vielleicht würden auch mehr Leute 10€ bezahlen und weniger Leute In-Game Käufe machen, aber letztendlich kann man wohl mit Freemium mehr Geld verdienen.
LG
Ich drücke dir meine Zustimmung aus :D

Servus/Apfel?Nicht Freiwillig\

Antworten
  • Forum-Beiträge: 243

01.02.2014, 15:38:56 via App

Und nur weil es so IST muss es nicht so BLEIBEN ! *Ärmel hochkrempel*

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 243

05.02.2014, 11:26:18 via App

Gestern auf der Game Star Seite... Bericht über Shitstorm against EA...

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 208

06.02.2014, 14:29:42 via App

Es ist erwiesen, dass bei free2play die Hemmschwelle geringer ist, mal eben ein paar Euros auszugeben. Da user für ein Mobile game selten bis gar nicht 25€+ ausgeben würden generiert f2p /freemium halt massiv mehr Gewinn. Gibt gut Artikel darüber, gerade auch was andere Staaten wie die USA angeht. Das Geld der deutschen ist fast uninteressant. Die Amis & Co, die geben mal locker 30€ in so einem Spiel aus. Für eine Transaktion!

Grausam, nicht unnatürlich, lass mich sein;
Nur reden will ich Dolche, keine brauchen. -Hamlet-

Antworten
  • Forum-Beiträge: 243

06.02.2014, 15:20:10 via App

Hi Arian,

kein Wunder dass EA das dann so begierig verfolgt und beibehält. In den letzten Tagen verfolge ich aus Interesse das Ansteigen der Bewertungen im Google Play Store.

Das riecht nach -ich sags mal dezent- herbeigeführten 5 Sterne Bewertungen.

Allerdings bewerten viele User endlich mit 1 Stern und lassen ihrem Ärger freien Lauf. Ich finde es bedenklich, dass Google ohne weiteres durchgehen lässt, dass In App Käufe solch hohe Summen sein können.

Gruss
Susie

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.793

06.02.2014, 22:15:03 via App

Susie
Ich finde es bedenklich, dass Google ohne weiteres durchgehen lässt, dass In App Käufe solch hohe Summen sein können.
Google verdient daran doch fleißig mit...
Zudem kann ja jeder selber entscheiden, ob und in welchem Maße er In-App-Käufe tätigt.
LG

Liebe Grüße impjor.

Für ein gutes Miteinander: Unsere Regeln
Apps für jeden Einsatzzweck
Stellt eure App vor!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.150

06.02.2014, 22:22:34 via App

Freakyno1
Das macht EA mit so ziemlich jeder Spielereihe.
Die werden nie begreifen, was genau Sie immer wieder flasch machen...:cold:
Machen Sie das? Man kauft es doch trotzdem...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 162

07.02.2014, 00:34:57 via App

EA halt.... Die wollen bei dem Spiel... Und das ist mein ernst... Für 50 Blöcke, um die abzubauen, 90 € :o Sag mal geht's noch xD und sag ich mal ne dicke Ader abzubauen dauert 2 tage?! Sowas ist nicht weit außen im Dungeon sondern fast direkt am Anfang um es zu beschleunigen erstmal mehrere € bezahlen.

Das zweitschlimmste ist : Bewertungsfenster. 2 Knöpfe. 1: 1-4 Sterne abgeben... 2 Knopf: 5 Sterne geben. Da steht dann noch drüber damit die weitere KOSTENLOSE Updates bringen können 5 Sterne -.-
Wenn man 1-4 Sterne drückt wird man nicht in den play store weitergeleitet... Sondern es wird eine E-mail mit Feedback an EA geschickt. Nur die 5 Sterne Bewertung taucht im play store dann auf... Früher war ea sooo gut (siehe dead space 1, mirrors Egge,...)

Antworten
Bastian Siewers
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 9.223

07.02.2014, 01:04:08 via Website

So lange dieses Free2Play Modell auf Smartphones und Co bleiben würde, könnte ich ja noch gerade so damit leben. Aber leider erhält dieses Modell auch am PC und Konsolen Einzug, siehe z.B. die neueste Version von Counter Strike. Das Spiel kostet an sich knappe 20€, wie bisher jedes Counter Strike. Nun kann man im Spiel Dinge hinzukaufen, vor allem Skins für Waffen. Da mich solche Dinge sowieso langweilen, habe ich so oder so kein Interesse an diesen Einkäufen, aber man bekommt z.B. "Kisten geschenkt", um diese zu öffnen und nachzuschauen, was man geschenkt bekommen hat, muss aber wiederrum einen Schlüssel für 1,79€ kaufen. Von diesen Kisten kriegt man haufenweise geschenkt über die Zeit, und für jeden gibt es einen neuen Schlüssel :angry:

Aber immerhin kann man das Spiel an sich ganz normal spielen, was ja nicht immer der Fall bei Free2Play ist...

— geändert am 07.02.2014, 01:04:32

Antworten
  • Forum-Beiträge: 243

07.02.2014, 09:40:10 via App

Alles schön und gut mit dem "jeder kann entscheiden ob er Käufe tätigt" doch hier geht es darum, dass EA einen Weg verfolgt, der irgendwann den Markt so beeinflussen könnte, dass dieses System bei immer mehr Entwicklern um sich greift.

Das wäre der Horror, wenn solche Modelle bei den Spielen Alltag würde ^^.

Auf lange Sicht tut das dem Markt und dem Betriebssystem Android nicht gut, weil es einem immer mehr die Freude an den Geräten nimmt.

Wo führt das dann hin wenn die Gier Alltag wird? Wird eine Kalenderapp dann ab dem 10. Termineintrag pro neuer Eingabe Geld verlangen? Okay, etwas übertrieben, aber solche Gedanken kommen auf...

Wenn wir uns nicht wehren, könnte es immer größere Ausmaße annehmen. Je mehr User informiert sind, desto besser! Ich spiele DK nur weiter, weil ich wissen will, wie weit ich ohne einen einzigen Cent komme!

Google verdient mit, ja klar, und das ist für mich der noch größere Hohn als die Enttäuschung über EA. o_O

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 108

09.02.2014, 13:21:42 via Website

Susie


Allerdings bewerten viele User endlich mit 1 Stern und lassen ihrem Ärger freien Lauf. Ich finde es bedenklich, dass Google ohne weiteres durchgehen lässt, dass In App Käufe solch hohe Summen sein können.


Da Google 30% der App Einnahmen bekommt und in erster Linie durch seinen Aktionären in der Pflicht steht Gewinn zu machen, wäre es schädlich dagegen vor zu gehen. Klar über Logik und gesunden Menschenverstand brauchen wir dabei nicht diskutieren, da wir als Verbraucher das vermutlich alle gleich sehen werden.

Google sollte aber dringend gegen diese Manipulierten Wertungen vorgehen. Ich habe mich gerade mal 20 Seiten durch die Kommentare geklickt https://play.google.com/store/apps/details?id=com.ea.game.dungeonkeeper_row&hl=de und es sind beinahe ausnahmslos nur 1 Stern Bewertungen vergeben worden. Kommentare mit 5 Sternen sucht man fast vergeben.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 243

09.02.2014, 14:11:22 via App

Die 5 Sterne Wertungen konnte man vor 3-4 Tagen noch lesen. Da war offensichtlich, dass dort nur jene eingetragen waren, die über den Store gelaufen sind. Durch das ominöse Bewerten innerhalb von der App wurden diese 5 Sterne Wertungen wohl nur zahlenmäßig im Store erfasst, um die Wertungsbilanz zu beschönigen. Ja, das ist echt grenzwertig. EA ist ganz grosses Schurkenkino.

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir!

Antworten

Empfohlene Artikel