Tschüss DSL-Flatrate, Willkommen Volumengrenze !

  • Antworten:220
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 231

28.04.2013 11:35:36 via Website

Das Problem was die Telekom hat ist etwas skurril, einer seits sind sie führend was die Technik angeht, leider nur im großen Stiel. Das heißt Großkonzerne die ein für uns Privatanwender ein unvorstellbares Datenvolumen pro tag haben flott zu machen.
Auf der anderen Seite ist der Markt der in der Masse gesehn mehr Geld bringt ... WIR! die Privaten, hier hat sich die Telekom zu viele Jahre darauf verlassen das die vorhandene Technik ausreichend ist, was sich in den letzten 3-5 Jahren als schwerer Fehler herausstellte.
Im Moment ist der Rosa Riese dabei mit vollgas sein Glasnetz auszubaun, quasi die Sparte die früher nur den großen und/oder Reichen zur Verfügung stand soll nun auch der "kleine" Mann bekommen bzw. in einigen Städten oder Stadtteilen haben sie es schon.
Und das verschlingt Unsummen an Geld welches ja von irgendwo kommen muss

Das sind die Städte die bereits verlsorgt sind oder es gerade werden Übersicht

Zahlen die im Raum stehen ... ob das reicht ist fraglich.

Gruß Alex ---> GT-I9300-CM10.1 || GT-P7501 Ganbarou -ROM ||

  • Forum-Beiträge: 673

28.04.2013 11:56:16 via App

Ich finde sowas unerhört, ich bin zwar bei vf aber sowohl vf als aich t-kom haben beide bei mir in chemnitz, einer Großstadt, nur ne 1000er leitung, das heißt dass 1 GB ca. DREI STUNDEN dauert und es ist kein Problem selbst für mich die 100 GB zu erreichen nur dass mein Tempo gedrittelt wird? Ne danke ernsthaft, erat wird geworben "giganetz für Chemnitz" und ich schleiche noch mit ner Tausender rum und dann sowas... Unerhört!!!

MFG/Regards My1

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.640

28.04.2013 13:22:15 via App

Soll ich euch zeigen was 3 für drosslungen macht

Zum ausrasten. vertraglich sind min. 0.1 . Die tun was sie wolln, vertrag hin oder her. zum glück hab ich bei diesen wuchern gekündigt. ich musste 100€ wegen verstechten kosten zahlen und im vertrag ist 15€ ausgemacht. Da dacht ich wirklich: so wenig leistung für so viel geld nur weil ich ans limit gekommen bin.

Ich sammle gerne Namen in meinem Death Note.

Samsung Galaxy Note 2<3 -> Samsung Galaxy Note 3 <3

  • Forum-Beiträge: 8.623

28.04.2013 14:25:19 via App

Philipp Junghannß
3?
Wasn das???

Mobilfunkbetreiber in Österreich

Keep cool :D

  • Forum-Beiträge: 1.527

28.04.2013 15:29:46 via App

Die meisten Provider haben irgendwo in den AGBs eine Klausel, dass sie den Anschluss bei übermässiger Nutzung drosseln können. Ich finde klar kommunizierte Grenzen schon in Ordnung. Irreführend ist für mich, wenn solche Abos dann als unlimitiert beworben werden. Das kommt leider noch viel zu oft vor.
Die 75GB dürften für eine Einzelperson ausreichen. Grössere Haushalte werden die Grenze schneller erreichen. Da sollte die Telekom wirklich ein paar grössere Pakete anbieten.
Spotify, oder auch die eigenen Dienste nicht gleich abzurechnen ist nicht fair für andere Dienste. Für Simfy, Deezer und Co. ist es natürlich ein Nachteil, wenn ihr Datenvolumen anders verrechnet wird, als das von Spotify.
  • Forum-Beiträge: 2.159

28.04.2013 15:55:26 via App

Simon F.
Die meisten Provider haben irgendwo in den AGBs eine Klausel, dass sie den Anschluss bei übermässiger Nutzung drosseln können. Ich finde klar kommunizierte Grenzen schon in Ordnung. Irreführend ist für mich, wenn solche Abos dann als unlimitiert beworben werden. Das kommt leider noch viel zu oft vor.
Die 75GB dürften für eine Einzelperson ausreichen. Grössere Haushalte werden die Grenze schneller erreichen. Da sollte die Telekom wirklich ein paar grössere Pakete anbieten.
Spotify, oder auch die eigenen Dienste nicht gleich abzurechnen ist nicht fair für andere Dienste. Für Simfy, Deezer und Co. ist es natürlich ein Nachteil, wenn ihr Datenvolumen anders verrechnet wird, als das von Spotify.

naja für die "normalen" Verbraucher reichen 75Gb gebe ich dir recht, was ist mit den Leuten die 2 Notebooks + pc und Playstation Zuhause haben? Updates, Spiele kaufen im psn store zum Beispiel dazu sync Dienste wie dropbox und co - ich komme leicht über 75Gb - würde heißen, wenn ich bei der Telekom wäre, müsste ich den nächsten Tarif nehmen also 50mbit und 100tv Volumen - lustig daran ist nur, das bei mir Max 6k ankamen, ich zahle also eine 50er Leitung die ich nicht richtig nutzen kann, nur damit ich mehr Volumen habe?
Da bleibe ich lieber bei Unitymedia.
Dazu will sich denke ich in Zukunft niemand vorschreiben lassen, welche Dienste er nutze soll.
Das Preis Leistungsverhältnis (im Bezug auf die Geschwindigkeit) hat bei der Telekom bisher selten gepasst. Der Service ist aus meiner sicht recht gut der Rest - Daumen runter.

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

  • Forum-Beiträge: 13

28.04.2013 23:41:51 via App

Mal was anderes, dreht man den Spieß um und zahlt nur noch für das was ankommt ( nicht für das VERSPROCHENE ) an DSL Geschwindigkeit da kämen unsere lieben Anbieter aber richtig in Bedrängniss. Ja ich weiß auch das im Vertrag bis zu ... steht. Aber ich arbeite auch nicht bis zu ... Stunden.
  • Forum-Beiträge: 2.548

29.04.2013 00:44:39 via App

Jan R.
Mal was anderes, dreht man den Spieß um und zahlt nur noch für das was ankommt ( nicht für das VERSPROCHENE ) an DSL Geschwindigkeit da kämen unsere lieben Anbieter aber richtig in Bedrängniss. Ja ich weiß auch das im Vertrag bis zu ... steht. Aber ich arbeite auch nicht bis zu ... Stunden.
Allerdings steht in deinem Arebitsvertag im gegensatz zum DSL Vertrag nicht bis zu X stunden.

Challenger me von Quizduell : yolopolooreo
(Schreibt mir dann da auch euren AndroidPIT Namen :D )

  • Forum-Beiträge: 251

29.04.2013 08:40:57 via Website

Hm ich denke auch, dass 75 GB für eine Einzelperson ausreichen, wobei ich mir am Wochenende allein schon Max Payne bei Steam runter geladen habe und das waren soweit ich das gesehen habe ca. 25 GB. Aber da ist auch noch meine Frau und sicherlich in 2-3 Jahren meine Kids, wenn diese so alt sind. Bei einem 4 Personen Haushalt, welcher etwas technikaffin ist kommt man mit den 75 GB sicherlich nicht über die Runden.

Zudem wird ja immer mehr über das Internet gemacht. Die Telekom sagt es ja schon selbst, dass sich das Volumen weiter vergrößtert.

Die Frage ist, was die anderen Anbieter machen und ob diese ebenfalls nachziehen werden, wovon ich ausgehe. Ich denke allerdings auch, dass die Politik dort auch noch ein Wördchen mitreden werden.
  • Forum-Beiträge: 2.159

29.04.2013 09:04:39 via Website

Die Frage ist, was die anderen Anbieter machen und ob diese ebenfalls nachziehen werden, wovon ich ausgehe. Ich denke allerdings auch, dass die Politik dort auch noch ein Wördchen mitreden werden.

Ein paar habens ja schon befürwortet (steht hier auch iwo im Thread :D), wiederrum andere haben klar dagegen gehalten und versprechen weiterhin die "Klassische" DSL-Flat.

Mal was anderes, dreht man den Spieß um und zahlt nur noch für das was ankommt ( nicht für das VERSPROCHENE ) an DSL Geschwindigkeit da kämen unsere lieben Anbieter aber richtig in Bedrängniss

DAS wäre es doch mal... die Tarife/Verträge sind so oder so längst überholt. Ich bin auch der Meinung, dass die Verträge angepasst werden sollten, aber nicht so wie die Telekom es nun macht.
Optimal wäre: 1 Testmonat: Jeden Tag 1-3 Messungen welcher Wert ankommt, anschließend den Durschnittswert des Monats und für diesen Wert würde Gezahlt - so wären wenigstens die, die nur 2K erhalten etwas besänftigt durch einen günstigeren Kurs.
Naja Telekom halt...
Das erinnert mich daran, als ich vor ca. 2 Jahren umgezogen bin (vorher natürlich T-com gefragt ob DSL auch in der neuen Wohnung geht!). Antwort war: Klar DSL kein Problem! - Techniker kam, stand vor der Anschluss-Dose: "Geht nicht." - Top!
Ich natürlich angepisst bei der Telekom angerufen: Deren Tipp: Nehmen Sie unseren neuen 4G-Router! Habe dann zwar noch einen Gutschrift für 4 Monate bekommen aber das wahre war das Ding nicht:
Die ersten Tage war ich wirklich überrascht wie schnell mein Netz lief, dann nach ca. 7-9 Tagen - Drosselung. Ihr könnt euch sicher vorstellen wie sehr ich mich gefreut habe... und das möchte ich nun wirklich nicht nochmal haben.

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

  • Forum-Beiträge: 673

29.04.2013 09:16:00 via Website

Lars B.

Mal was anderes, dreht man den Spieß um und zahlt nur noch für das was ankommt ( nicht für das VERSPROCHENE ) an DSL Geschwindigkeit da kämen unsere lieben Anbieter aber richtig in Bedrängniss

DAS wäre es doch mal... die Tarife/Verträge sind so oder so längst überholt. Ich bin auch der Meinung, dass die Verträge angepasst werden sollten, aber nicht so wie die Telekom es nun macht.
Optimal wäre: 1 Testmonat: Jeden Tag 1-3 Messungen welcher Wert ankommt, anschließend den Durschnittswert des Monats und für diesen Wert würde Gezahlt - so wären wenigstens die, die nur 2K erhalten etwas besänftigt durch einen günstigeren Kurs.
2K? du machst wohl witze. ich schleiche mit ner lächerlichen 1000er durchs netz, Als Fachinformatiker-Azubi... :angry:

MFG/Regards My1

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 440

29.04.2013 09:58:06 via Website

Sophia Brennecke
Das ganze ist nicht nur bei der Telekom. Die sind nur als erstes mit dem Verkünden drann gewesen.
Das zieht viel weitere Kreise und alle Anbieter haben dies so vor.

Das stimmt so nicht, Vodafone und 1&1 haben schon bekannt gegeben, das es keine Volumengrenzen geben wird.

Des weiteren sind die Argumente der Telekom für eine Datennutzung auch nicht korrekt. Jeder Experte der nicht von der Telekom sagt, das die Leitungen sogar unterversorgt sind und die Telekom nur mehr Geld verdienen möchte. Das Netz wird durch Vectoring was bald kommt sogar noch mehr entlastet.
  • Forum-Beiträge: 2

29.04.2013 15:22:06 via Website

Thorsten
Sophia Brennecke
Das ganze ist nicht nur bei der Telekom. Die sind nur als erstes mit dem Verkünden drann gewesen.
Das zieht viel weitere Kreise und alle Anbieter haben dies so vor.

Das stimmt so nicht, Vodafone und 1&1 haben schon bekannt gegeben, das es keine Volumengrenzen geben wird.

Des weiteren sind die Argumente der Telekom für eine Datennutzung auch nicht korrekt. Jeder Experte der nicht von der Telekom sagt, das die Leitungen sogar unterversorgt sind und die Telekom nur mehr Geld verdienen möchte. Das Netz wird durch Vectoring was bald kommt sogar noch mehr entlastet.

Vodafone und 1&1 wollen aktuell nicht mitziehen.
Was meinst du wie schnell sich diese Aussage ändern lässt? ;)
Morgen könnte es zumindest theoretisch anders aussehen.
Und zwar das Vodafone und 1&1 aktuell über die Einführung einer Drosslung nachdenken.
Zudem möchte Vodafone sowieso aus dem Festnetzsegment aussteigen.
Und 1&1 hatte bereits eine Drosslung vorgesehen, jedoch jetzt nach der Bekanntgabe durch die Telekom, zurückgerudert.

Zudem sind die meisten Kabel zu voll.
Dies kann ich "behaupten", da ich quasi in diesem Bereich beruflich tätig bin! ;-)
Best Efford: Wer mehr zahlt, bekommt auch mehr. Ein Konzept der Zukunft. Leider.
PS.: Vectoring entlastet das Netz nicht, es werden einfach höhere Bandbreiten möglich sein.
  • Forum-Beiträge: 2.159

29.04.2013 16:27:48 via Website

Philipp Junghannß
Lars B.

Mal was anderes, dreht man den Spieß um und zahlt nur noch für das was ankommt ( nicht für das VERSPROCHENE ) an DSL Geschwindigkeit da kämen unsere lieben Anbieter aber richtig in Bedrängniss

DAS wäre es doch mal... die Tarife/Verträge sind so oder so längst überholt. Ich bin auch der Meinung, dass die Verträge angepasst werden sollten, aber nicht so wie die Telekom es nun macht.
Optimal wäre: 1 Testmonat: Jeden Tag 1-3 Messungen welcher Wert ankommt, anschließend den Durschnittswert des Monats und für diesen Wert würde Gezahlt - so wären wenigstens die, die nur 2K erhalten etwas besänftigt durch einen günstigeren Kurs.
2K? du machst wohl witze. ich schleiche mit ner lächerlichen 1000er durchs netz, Als Fachinformatiker-Azubi... :angry:

Ach du Sch****.... 1000er Leitung :/ ich hoffe nur das du möglichkeiten zum wechseln hast... was anderes kann man da wohl nicht mehr machen :/

Im Endeffekt will die Telekom sich nur neue Ausbauten Finanzieren lassen, wahrscheinlich in Gebieten wo so wenig Netz ankommt das man dort Froh sein wird die Telekom zu haben und dann auch dahin wechselt, egal ob nur 2k ankommen... Statements von der Telekom sind absolut Sinnfrei und ohne Feste Gründe... Netzausbau schön und gut - machen andere auch. Dabei ist die Telekom so lange dabei und hatte früher mit Sicherheit die teuersten Tarife (heute geht´s ja langsam... - wenn die Qualität stimmen würde) - ich frage mich nun ernsthaft, wieso die mehr Geld brauchen?
Die mussten schon Geldscheine zum heizen benutzen weil das Konto überfüllt ist...

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

  • Forum-Beiträge: 673

29.04.2013 17:07:44 via Website

ja zum Glück bin ich bei VF da die ja (noch) nicht drosseln...
und blöd is, mit Kabel wird da auch nicht wirklich was...
wir haben alles geschaut...

es wäre ja mal schön wenn es Volumenfreies UMTS/LTE gäbe im Falle, dass kein vernünftiges DSL anliegt (<6000)...

MFG/Regards My1

  • Forum-Beiträge: 2.159

29.04.2013 17:13:51 via Website

es wäre ja mal schön wenn es Volumenfreies UMTS/LTE gäbe im Falle, dass kein vernünftiges DSL anliegt (<6000)...

:D ja das habe ich mir auch mal gewünscht

ich finds zum Teil wirklich mies das in großen umgebungen oftmals nichts an Netz ankommt... bei mir konnte Unitymedia abhilfe schaffen, wirklich eine super Leitung!

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

  • Forum-Beiträge: 277

29.04.2013 20:30:09 via App

Hallo

Ich habe das dumme Gefühl das O2 der nächste ist der drosseln will.
Heute im Radio hat eine O2 Sprecherin gesagt das sie Drosselung bei der Telekom verstehen könnte und ihr Unternehmen nicht abgeneigt ist.
Man beobachtet die Lage.

Grüße aus der Klingenstadt Solingen , Christian

  • Forum-Beiträge: 1.527

29.04.2013 21:08:27 via App

Ich finde den Ansatz eigentlich nicht sehr nachhaltig. Erst bietet man zu schnelle Internetanschlüsse an und suggeriert, dass man mit dem Kabelnetz mithalten kann, dann muss man unbedingt noch ein eigenes TV Programm aufschalten. Am Schluss bemerkt man, dass die Leute ihren Internetanschluss tatsächlich auch benutzen und will limitieren. Zu allem Überfluss auch gleich so extrem, dass man mit dem gedrosselten Anschluss wirklich kaum noch was machen kann.
In der Schweiz wirtschaftet die Swisscom leider sehr ähnlich. Drosselungen waren bisher noch kein Thema. In den AGBs sind die Möglichkeiten aber schon drin.
Ich bin froh, meinen Kabelnetzanschluss zu haben. 30Mbit bezahle ich und 30Mbit gehen auch durch.