Samsung Galaxy S — 1400€ Rechnung von Eplus.. HILFE !!

  • Antworten:113
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 8

14.09.2010, 19:29:09 via Website

Hallo liebe Mitglieder,

ich habe mir vor ca. 2 Monaten das Samsung Galaxy S i9000 bei ebay gekauft. Ganz normal mit meinem Eplus Base Vertrag benutzt.
Hauptsächlich war ich mit meinem WLAN online. Nur ein paar mal war ich draussen online.

Nun war ich letzte Woche für 7 Tage in Italien und als ich vorgestern wiederkam war mein Handy gesperrt. Die Meldung, dass aus Sicherheitsgründen meine Karte gesperrt wurde wegen zu hohen Rechnungen, wurde mir automatisch bei jedem erfolglosen Anruf mitgeteilt.
Habe die Kundenbetreuung angerufen und erfahren, dass August bei 700€ ist und September ebenfalls bei 700€. Ich natürlich total überrascht über diese hohe Rechnung. Nachdem ich ein wenig gegoogelt habe, habe ich erfahren, dass die Androids sich selbstständig einloggen. Bis heute hatte ich keinen Schimmer davon. Hab einen Freund angerufen der bei Telekom arbeitet und nachgefragt. Er meinte, dass 1. ich eine sms bekommen müsste mit Konfigurationshinweise.
2. die Grenze schon bei 300€ liegt und nicht bei 700€ und 3. dass Eplus schon im ersten Monat meine Karte hätte sperren sollen. Wieso erst im zweiten Monat?
War heute im Eplus shop und die meinten:
zu1) Wenn das Handy schonmal mit Eplus konfiguriert ist, wird es nicht nochmal konfiguriert wenn ich eine neue Eplus Karte reinstecke. (Bei Ebay stand NEU, kann aber sein, dass er es kurz benutzt hat)
Stimmt das denn auch was die sagen?
zu2) Das die Grenze bei Kunden mit Rechnungen ab 50€ höher liegen kann als 300€. Ich habe meistens so zwischen 30-40€. Ganz selten mal 50€.
Stimmt das denn auch von denen, dass die Grenze ab 50€ viel höher liegt?
zu3) Dass ich ein langjähriger Kunde wäre (4 J.) und sie mich nicht sofort sperren würden.

Was kann ich denn nun tun? Ich hatte doch keine Ahnung, dass diese Smartphones dauerhaft online sind.
Ich bin Student und kann mir 1400€ niemals leisten. Ich bitte euch um Hilfe.
Ein Freund der bessere Karten hatte mit einem ähnlichen Fall ist zum Verbraucherschutz gegangen und jammert immernoch weil die Kosten steigen. Die kriegen anscheinend nichts auf die Reihe. Und ein Anwalt will für paar Minuten schon viel Geld, was ich nicht bezahlen kann.

Jede Anregung könnte mir weiterhelfen.


Gruß

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.006

14.09.2010, 19:35:22 via Website

Vielleicht hilft dir ja dieser Thread zumindest bei der Argumentation:

1100€-Rechnung-von-O2-erhalten

Einfach mal komplett durchlesen.

Gruß Johann

— geändert am 14.09.2010, 19:37:15

Bitte beachten! > AndroidPIT-Regeln

Antworten
  • Forum-Beiträge: 135

14.09.2010, 19:38:05 via App

tut mir leid für dich. ich kann jedoch nur sagen, dass es für diesen zweck die app “apndroid“ gibt (must have!!!).

viel glück :/

— geändert am 14.09.2010, 19:38:19

Don't worry, be happy... :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

14.09.2010, 19:56:15 via Website

Lifestyle
tut mir leid für dich. ich kann jedoch nur sagen, dass es für diesen zweck die app “apndroid“ gibt (must have!!!).

viel glück :/

Direkt am ersten Tag ist mir die schwache Akkuleistung aufgefallen und habe nach einem App gesucht. Da bin ichg auf APNDROID gestossen. Habe gelesen, dass es alle Internetverbindungen sperrt und akku spart. War natürlich froh, dass ich zugleich auch noch mit Internet auf Nummer sicher gehen kann und mein Problem mit dem Akku löse.
Die Rechnung ist ja trotz eingeschaltetem App entstanden was mich so verwundert. Akku war besser, aber Online war er immernoch. Obwohl oben links immer OFF stand.

Den anderen Beitrag hab ich mir fast komplett durchgelesen. Sind ein paar Hilfreiche Tipps drin. Der Fall unterscheidet sich aber ein wenig von meinem.
Danke, dass ihr so hilfreich seid. Sehr nett von euch.
Würde mich über gezielte Hilfestellungen sehr freuen.
Bitte und Danke im Vorraus.

Gruß

Antworten
  • Forum-Beiträge: 701

14.09.2010, 20:12:43 via App

Gibt es nicht seit ein paar Monaten eine EU Vorgabe die es standardmassig auf max 70 Euro oder so Roamingkosten begrenzt? Dann muss der Provider sperren oder nachfragen. Muss ich nochmal googlen.

Ansonsten kann man das Roaming für Daten und Mms im Handy ausschalten.

Habs gefunden, schau mal hier.
http://www.br-online.de/ratgeber/verbrauchertipps/handy-roaming-urlaub-ID1195394083.xml

— geändert am 14.09.2010, 20:19:38

twitter: Just_HW

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.364

14.09.2010, 20:22:58 via Website

Hallo Max,

erstmal echt Hammer diese REchnung....und dann geb ich Helge Recht siehe hier:

http://ec.europa.eu/news/environment/100630_de.htm

Das sollte doch eigentlich als Argumentation reichen oder?
ganz viel Glück und alles Liebe
Betty

Edit: Diese Info hab ich auf der Seite meines Mobilfunkanbieters:
Kostenlimit Datenroaming
Seit 1. Juli 2010 gilt für alle Mobilfunkkunden ein Höchstbetrag von € 60 pro Abrechnungszeitraum für die Nutzung von Datenroaming innerhalb des EWR und der Schweiz. Wenn Sie in diesen Ländern Datenvolumen verbrauchen, weil Sie z.B. am Handy surfen oder E-Mails abfragen, wird ab € 60 Ihr Datenroaming gesperrt. Wir informieren Sie vorab per WarnSMS, sobald 70% des Betrags verbraucht sind. Sobald Sie 100% verbraucht haben, schicken wir Ihnen eine Info-SMS und sperren Datenroaming. Eine Aufhebung der Sperre oder auch eine generelle Abschaltung der Roaming Datenlimitkontrolle ist mittels direkter Antwort auf die erhaltenen SMS möglich.

— geändert am 14.09.2010, 20:34:23

Die Schule des Lebens kennt keine Ferien.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

14.09.2010, 21:27:25 via Website

Erstmal DANKE!

Ihr seid wirklich super. Hätte nicht gedacht so hilfbereite Menschen hier anzutreffen.

Also das mit Italien habe ich erwähnt um das Geschehen komplett zu erzählen. In diesen Berichten werden oft Urlauber angesprochen. Aber diese hohe Rechnung ist ja nicht wegen Italien entstanden. Da die Kundendienstberaterin mir gesagt hat, dass allein August schon 700€ auf der Rechnung stand kann es ja nicht an Italien liegen. War ja letzte Woche nur in Italien. Es liegt einfach daran, dass ich dauerhaft 2 monatelang online hier in Deutschland war. Aber diese Vorschrift gilt ja auch für Deutschland.
Ich verstehe grad nicht wieso Eplus sich nicht daran haltet? Ist doch sehr schädigend für die gegen diese Vorschriften zu verstoßen.
Entweder wissen die es und gehen aufs Risiko und wollen Kunden abzocken. Oder die kennen diese Vorschrift nicht, was natürlich nicht der Fall ist.
Also was ratet Ihr mir? Mit den Vorschriften zu denen hingehen und versuchen es noch friedlich zu klären? Oder zum Verbraucherschutz? (was ich nicht vorziehe, da der dortige Anwalt wahrscheinlich nichts auf die Reihe kriegt)
Oder soll ich direkt zu einem richtigen Anwalt?

Nochmals vielen Dank an euch Alle!

Gruß

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.364

14.09.2010, 21:38:32 via Website

Also Frank, ich würd denen doch mal ganz leise die Vorschriften unter die Nase halten und zwar deren eigene sieh mal hier:

http://www.chip.de/news/Daten-Roaming-E-Plus-fuehrt-Kostenlimit-ein_41846325.html

Und dann bin ich mal gespannt was sie dazu sagen.
Irgendwas stimmt da nicht, wenn du mich fragst.
Haben Sie dir für deinen Vertrag die Wahl gestellt - also ob du unbegrenzt haben willst?

Zum Verbraucherschutz kannst immer noch, und ganz leise denen mal damit winken...;-)

lg Betty

P.S: auch wenn der Anlass nicht schön ist, ist es doch schön, dass du hier bist - herzlich Willkommen!!!

— geändert am 14.09.2010, 21:41:13

Die Schule des Lebens kennt keine Ferien.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 701

14.09.2010, 22:01:17 via App

Sehe ich genauso wie Betty, erstmal leise und nett drauf hinweisen. Verbraucherschutz und Anwalt geht dann immer noch.

Welche Abrechnungsart legen die den zu Grunde? Volumen? Zeit? Und zu welchem Preis?

twitter: Just_HW

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

14.09.2010, 22:01:43 via Website

Das wird ja immer besser!

Nochwas handfestes - Toll!

Also wie gesagt: stinknormaler Basebenutzer mit einem normalem Handy seit Jahren. Seit ca. 2 Monaten, durch Ebay ersteigerten Samsung Galaxy S, Smartphone Benutzer. Ich habe bis gerade keine Ahnung von diesen 100, 150 und unbegrenzten Limits gehabt. Mir wurde nichts mitgeteilt. Ist ja aber auch klar, Eplus wußte ja nicht bis heute, dass ich den Galaxy gekauft habe.
Und am Anfang des Vertrages vor 4 Jahren haben dir mich sowas sicher auch nicht gefragt. Dort ging es einfach darum Festnetz/Eplus/SMS Flat zu buchen. Keine Internet/Roaming Vereinbarungen.

Also wenn man nichts vereinbart hat und ganz normaler Basekunde war, welches der 3 Varianten gilt denn dann für mich? Gilt dann diese neu vereinbarte, seit Juli wirksame, 50€ grenze für mich?
Nachher kommen die mit dem Argument, dass ich unbegrenzt hätte oder so weil ich nicht Bescheid gesagt hätte. Die ziehen ja immer irgendswas aus der Nase.

Werde weiterhin Aktiv in diesem Forum tätig sein. Solche Mitglieder würden sich sicher viele auf anderen Internetseiten wünschen.
Danke

Gruß

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.364

14.09.2010, 22:15:14 via Website

Helge W.
Sehe ich genauso wie Betty, erstmal leise und nett drauf hinweisen. Verbraucherschutz und Anwalt geht dann immer noch.

Welche Abrechnungsart legen die den zu Grunde? Volumen? Zeit? Und zu welchem Preis?

:) danke Helge :)...
das würd mich auch mal interessieren, die müssen dir doch bitteschön einen Einzelgesprächsnachweis oder sowas Ähnliches für Internet vorlegen...
Nur mal so sagen, uuups Ihre Rechnung ist so hoch, sie waren dauernd online kann ja jeder sagen...Ein wenig mehr sollten sie schon aufs Tableau legen als nur die Rechnung.

war nämliche letzte Woche auch im Ausland, Deutschland, hatte immer E-plus dastehen, aber bis jetzt noch keine auffällige Rechnung, uff!!!
APNDroid war immer auf off, also Widget rot und damit müsste es gepasst haben...hoff ich ;-)

Max hast du irgendwelche Apps draufgepackt, die vielleicht immer "heimlich" ins Internet schleichen und sich dort "vollsaugen"?
Magst vielleicht mal deine Apps hier posten, dann schauen wir mal drüber...
lg
Betty

Die Schule des Lebens kennt keine Ferien.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 616

14.09.2010, 22:30:05 via Website

Lifestyle
tut mir leid für dich. ich kann jedoch nur sagen, dass es für diesen zweck die app “apndroid“ gibt (must have!!!).

APNdroid benennt nur den APN um. Dies unterbindet nicht in allen Kombinationen von Android-Versionen und Providern eine mobile Internetverbindung!

Wer kein mobiles Internet haben will, sollte es ganz normal im Android-Menü ausschalten. Auch Rouming lässt sich dort abschalten.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

14.09.2010, 22:31:40 via Website

Wenn ich die Einzelnachweise verlangen würde, würden die mir es auch sicher zeigen. Mir ging es heut ja bei Eplus eher nur darum ob ich bezahlen muss oder nicht. Das es vom dauerhaften Online sein kommt, ist ja klar. Deshalb hab ich nicht nach den Einzelnachweise gefragt. Aber werde ich sicherheitshalber mal auch machen.

Und die Apps jetzt zu analysieren würde auch nicht viel bringen, da ich es schon abgeschaltet habe. Also kein Internet, kein MMS. Aber das brauche ich auch nicht wirklich. Zuhause komme ich ja noch durch WLAN rein.

Ich liste die mal trotzdem auf: APNdroid, Asphalt5, 2000 Dinge die man wissen muss, Android Wallpapers, Crusade of Destiny, Facebook, Lock 2,0, Maps, Market, Movies, MP3 Download, MTV Mobile, MyMSN, Navigon, NexPaint, Nova, Panzer Panic, PSX4Droid, Total Recall.

Hatte noch andere installiert doch wieder gelöscht. Hab mich mit den oben genannten auch nicht viel befasst, da ich zurzeit in Prüfungs-/Abgabestress bin (musste sogar in Italien ackern). Also kann es eigentlich nicht an den Apps liegen. Auch wenn, ist es jetzt abgeschaltet. Jetzt geht es ja nur um die Rechnung.
Ich verstehe einfach nicht wieso die Mitarbeiter + der Chef vom Eplusgeschäft nichts von dieser Vorschrift wissen. Als ob es sowas nicht gäbe.
Die meinten einfach, dass ich mich hätte informieren sollen, wenn ich mir so ein Internethandy anschaffe. Und dass es nicht passiert wäre, wenn ich das Samsung bei denen gekauft hätte.
Aber keine Rede von Sicherungsgrenzen oder sonst irgendwas in der Art.
Kann es da was geben, was wir alle übersehen???

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 616

14.09.2010, 22:45:38 via Website

max
Die meinten einfach, dass ich mich hätte informieren sollen, wenn ich mir so ein Internethandy anschaffe.
So ist das Leben. Manche müssen es auf die harte Tour lernen, dass bestimmte Dinge sehr viel Geld kosten können, wenn man nicht aufpasst.

Wer ein Smartphone ohne Internet-Flat nutzt, spielt mit dem Feuer. Und bei Eplus sind es doch nur 10EUR/Monat?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.364

14.09.2010, 22:46:49 via Website

max
Die meinten einfach, dass ich mich hätte informieren sollen, wenn ich mir so ein Internethandy anschaffe. Und dass es nicht passiert wäre, wenn ich das Samsung bei denen gekauft hätte.
Aber keine Rede von Sicherungsgrenzen oder sonst irgendwas in der Art.
Kann es da was geben, was wir alle übersehen???
Aja genau, was ist denn das für eine Aussage?
Sie hätten dir mit Sicherheit eine Interne-Flat angeboten, das ist sicherlich richtig, aber wenn du diese überschreitest zahlst du auch, und ich denke, da ists egal, woher man sein Handy hat.

Hast du überhaupt keine Flat wenn ich das richtig verstehe oder?
lg
Betty

Die Schule des Lebens kennt keine Ferien.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.364

14.09.2010, 23:02:32 via Website

Hartmut Schmidt
max
Die meinten einfach, dass ich mich hätte informieren sollen, wenn ich mir so ein Internethandy anschaffe.
So ist das Leben. Manche müssen es auf die harte Tour lernen, dass bestimmte Dinge sehr viel Geld kosten können, wenn man nicht aufpasst.

Wer ein Smartphone ohne Internet-Flat nutzt, spielt mit dem Feuer. Und bei Eplus sind es doch nur 10EUR/Monat?
1.400 € sind aber die Extremtour!

Und Aussagen, wie "Sie hätten sollen, und hätten Sie bei uns gekauft" nützen Max jetzt grad gar nichts!
Ausserdem muss ich eins dazusagen, ich war in mehreren Läden, hab mich informiert, und kein einziger Verkäufer hat mich gefragt wegen einer Internet-Flat, hätt ich die nicht sowieso schon gehabt, wäre ich sicherlich auch so mit dem Vertrauen ins Geschehen eingestiegen...

@ Max: Versuch mit denen zu reden, sag Ihnen, dass du Student bist und gern Kunde bleiben möchtest, und ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du auf fähige Mitarbeiter dort triffst, die wissen, wie man richtiges "Beschwerdemanagement" macht, was soviel heißen soll, dass sie eine Kulanzlösung finden, und somit einen Kunden binden. Denn wenn Firmen mit Beschwerden richtig umgehen gewinnen sie Stammkunden, nur das kapieren viele noch nicht! Leider!

— geändert am 14.09.2010, 23:03:15

Die Schule des Lebens kennt keine Ferien.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

14.09.2010, 23:05:39 via Website

max

Also das mit Italien habe ich erwähnt um das Geschehen komplett zu erzählen. In diesen Berichten werden oft Urlauber angesprochen. Aber diese hohe Rechnung ist ja nicht wegen Italien entstanden. Da die Kundendienstberaterin mir gesagt hat, dass allein August schon 700€ auf der Rechnung stand kann es ja nicht an Italien liegen. War ja letzte Woche nur in Italien. Es liegt einfach daran, dass ich dauerhaft 2 monatelang online hier in Deutschland war. Aber diese Vorschrift gilt ja auch für Deutschland.
Ich verstehe grad nicht wieso Eplus sich nicht daran haltet? Ist doch sehr schädigend für die gegen diese Vorschriften zu verstoßen.
Entweder wissen die es und gehen aufs Risiko und wollen Kunden abzocken. Oder die kennen diese Vorschrift nicht, was natürlich nicht der Fall ist.

Hallo max!

Um mögliche Missverständnisse zu vermeiden, möchte ich auf etwas hinweisen:

Die von der EU vorgeschriebene monatliche Kostengrenze von 50 EURO (zzgl. MwSt, in DE 19% also insgesamt 59,50) gilt nur für Roaming, d.h. für die im jeweiligen Ausland angefallenen Kosten. Mit einem deutschen Mobilfunkvertrag gilt sie also nicht innerhalb Deutschlands, mit einem östereichischen Vertrag nicht in Österreich usw.

Es ist also nicht so, dass sich e-plus nicht an diese Vorschrift gehalten hat, du schreibst ja selber, dass du die meiste Zeit in Deutschland online warst. Es läuft also darauf hinaus, dass es daran liegt, dass du leider keine Flatrate hattest. Und die minuten- bzw. kB-weise Abrechnung geht eben sehr schnell ins Geld.

Ich hoffe, dass du es noch irgendwie hinbekommst, dass dir e-plus auf Kulanzbasis entgegen kommt. Ich weiß ja nicht, wie dein aktueller Tarif aussieht. Vielleicht lohnt es sich, für die Argumentation mal zu überschlagen, ob die Rechnungshöhe eine Online-Zeit von 24 Stunden täglich erfordert, was dann doch etwas unrealistisch wäre. Ich verweise dazu nochmal auf den o.g. Thread zu der o2-Rechnung über 1100€... Eigentlich sollte auch e-plus bereit sein, dir entgegenzukommen, die können ja nicht an der schlechten Presse interessiert sein, die sowas nach sich ziehen kann.

Ich würde empfehlen, nochmal mit e-plus zu sprechen. Nach meiner Erfahrung sollte man aber nicht sofort schwere Geschütze (Drohung mit Anwalt, Presse etc.) auffahren. Das sind ja auch nur Menschen, meistens kommt man weiter, wenn man freundlich ist (und sich vielleicht ein bisschen dumm stellt :huh: )

Viel Glück und schönen Gruß

J

— geändert am 14.09.2010, 23:07:03

Manfred Z.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 302

14.09.2010, 23:23:22 via Website

Hi,

ich hoffe du bekommst das noch hin!
Ich drücke dir auf jedenfall die Daumen...

Ist schon echt ärgerlich, das Eplus dort erstmal unkulant wirkt.
Wenn die weiter so auf Ihren 1400€ beharren, dann schalte einen Anwalt hinzu, der einfach nur ein Brief mit Kulanzerfragung verfasst.
So haben ich und meine Freundin auch einen Telekom Vertrag (wegen zusammenziehen) kündigenn können.
Anwalt reagieren die immer sofort, da dies in eine ganz andere Abteilung kommt und die anders mit der Geschichte umgehen!

Wenn die immer noch nicht kulant reagieren, Presse einschalten.
RTL und ProSieben freuen sich immer, wenn die Sendungslöcher stopfen können ;)

Halt uns mal auf dem laufenden...schon recht interessant das ganze (nicht böse gemeint).

Grüße
Markus

Antworten
Gelöschter Account
  • Admin
  • Forum-Beiträge: 3.718

14.09.2010, 23:41:53 via Website

Hallo Max,

echt schlimme Sache die dir da passiert ist, leider ist sie nun mal passiert und man sollte versuchen das Beste daraus zu machen!

Ich würde empfehlen, nochmal mit e-plus zu sprechen. Nach meiner Erfahrung sollte man aber nicht sofort schwere Geschütze (Drohung mit Anwalt, Presse etc.) auffahren. Das sind ja auch nur Menschen, meistens kommt man weiter, wenn man freundlich ist (und sich vielleicht ein bisschen dumm stellt )

Dieser Kommentar stammt von Jendrik, aber das ist der einzige Kommentar, den ich mich in diesem Thread anschließe...
Es ist wirklich eine Kulanzbasis von e-plus das einzige was dir helfen kann die ganzen 1400 Euro zu bezahlen.

Viel Erfolg und Gruß Manfred

Antworten
  • Forum-Beiträge: 596

14.09.2010, 23:50:00 via App

Hartmut Schmidt
Lifestyle
tut mir leid für dich. ich kann jedoch nur sagen, dass es für diesen zweck die app “apndroid“ gibt (must have!!!).

APNdroid benennt nur den APN um. Dies unterbindet nicht in allen Kombinationen von Android-Versionen und Providern eine mobile Internetverbindung!

Wer kein mobiles Internet haben will, sollte es ganz normal im Android-Menü ausschalten. Auch Rouming lässt sich dort abschalten.

wer ganz sicher sein will, ruft einfach den Provider an und sagt ihm das er keine mobile Internet Verbindung will und lässt sich diese deaktivieren. ist eine Sache von 2 min. andersrum ruft man einfach wieder an und sagt das man es wieder aktivieren will.

(Mitglied Nr. 0-8-15) zitat eines unbekannten freundes: ,,ich esse lieber ein ei (!!) als mich impfen zu lassen'' ;-)

Antworten

Empfohlene Artikel