Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

4 Min Lesezeit 106 Kommentare

Drei Wochen ohne Pixel 2 XL - Google, das geht so nicht!

Das Google Pixel 2 XL ist das beste Smartphone, was ich jemals hatte und die Kamera ist bei mir natürlich täglich im Einsatz. Auch so könnte ich lange Lobeshymnen über das Smartphone singen. Doch als mir das Smartphone im August heruntergefallen ist, musste ich feststellen das Google noch viel von Apple lernen kann. 

Für mein Pixel 2 XL besitze ich ein Backcover aus Silikon mit Trageband und eine Einschubtasche, damit es in meiner Handtasche nicht zerkratzt. Zu Hause mache ich diese Hüllen aber gern komplett ab, da ein Smartphone ohne Hülle einfach angenehmer ist. Genau dies wurde mir Mitte August zum Verhängnis. Das Smartphone fiel mit dem Display voran auf die Fliesen und anschließend lächelte mich die bekannte Spider-App an.

Nach anfänglicher Trauer dachte ich aber an den tollen Direktaustausch-Service von Google, welchen ich Anfang des Jahres schon einmal genutzt habe. Im Garantiefall wird einem ein neues Pixel zugesandt und erst im Anschluss muss man das defekte Gerät zurückschicken. Doch leider gilt dies nicht für Displayschäden. Natürlich ist mir bewusst, dass ein defektes Display kein Garantiefall ist und ich den Schaden selbst bezahlen muss. Dennoch war ich vom Vorgehen des Google Stores sehr überrascht. Anstelle des Direktaustauschs über den Google Store wurde ich an einen offiziellen Reperaturdienstleister verwiesen und damit fing mein Leidensweg an.

AndroidPIT Sophia Google Rant 1
Hüllen sind toll, so lange sie auch am Smartphone angebracht sind! / © AndroidPIT

Drei Wochen (und zwei Tage) ohne Smartphone und Lebenszeichen

Am 21.08.2018 kontaktierte ich den offiziellen Reparaturdienst von Google, welcher mir auch direkt via E-Mail die Abholung des Smartphones mittels UPS von meiner Büroadresse bestätigte. Als eine Woche später noch immer nichts abgeholt wurde, fragte ich vorsichtig an und erfuhr dabei, dass ein Systemfehler meinen Auftrag verschluckt hatte. Kann ja mal passieren und immerhin wurde eine Abholung für den 28.08.2018 angekündigt. Der UPS-Fahrer brachte ein sogenanntes Abholpaket mit, wusste aber nicht damit umzugehen und hatte natürlich auch keine Zeit. Ich stand dann also mit Pixel und Abholpaket da und musste noch einmal eine Abholung für den kommenden Tag terminieren. Die Sendungsnummer notierte ich mir glücklicherweise, wie sich später noch herausstellen sollte ...

Am 03.09.2018 schrieb ich eine E-Mail an den Reparaturdienstleister, da ich gern ein Update haben wollte und keinerlei Möglichkeit gefunden hatte, online den Status einzusehen. Zurück kam nur eine E-Mail, dass die Werkstatt auf das Geld wartet und eine weitere englische E-Mail mit der Aufforderung das Geld an ein polnisches Konto zu überweisen. Nach kurzer Recherche, dass dies auch alles seine Richtigkeit hat, habe ich das Geld in Höhe von 227,98 Euro überwiesen und wartete anschließend. Eine Bestätigung, dass das Geld eingegangen ist, habe ich nie erhalten und auch mit der Auftragsnummer hatte ich online keine Möglichkeit den Status einzusehen.

Am 11.09.2018 habe ich dann eine E-Mail von UPS erhalten, dass ein Paket auf dem Weg zu meiner Hausanschrift ist. Da ich keine weitere Sendungen erwartete, wusste ich natürlich, dass es sich um mein Pixel handeln musste. Da ich tagsüber natürlich nicht unbedingt zu Hause bin, wie ich dem Reparaturdienstleister übrigens mitgeteilt hatte, habe ich die Sendung an einen Paketshop umleiten lassen und konnte am 13.09.2018 endlich mein repariertes Pixel 2 XL in die Arme schließen.

Pixel 2 Xl broken
Dieser Anblick schmerzt. / © AndroidPIT

Google kann von Apple lernen

Das man ohne Nachfrage keinerlei Infos bekommt, ist eigentlich das schlimmste. Man hat keinerlei Einsicht, ob das Smartphone oder das Geld angekommen ist und auch ein Reparatur-Status ist hier leider Fehlanzeige. Bei einem Smartphone von über 900 Euro kann man eigentlich anderes erwarten und Apple geht mit seinem Apple Care+ einen besseren Weg. Hier zahlt man zwar einmalig eine Gebühr von 200 Euro, kann sein iPhone dann aber in jedem Apple Store abgeben oder auch einsenden und erhält es innerhalb weniger Tage repariert zurück. 

Ich erwarte keinen Direktaustausch bei Eigenverschulden, aber drei Wochen und keinerlei Infos wirken auf mich nicht gerade vertrauenerweckend. Ich lerne daraus, dass ich beim nächsten mal nicht den offiziellen Weg gehen werde und das Smartphone lieber im Handyladen um die Ecke reparieren lasse. Hier werde ich vermutlich meine Garantie verwirken, aber immerhin dauert es dann meiner Erfahrung nach mit anderen Geräten weniger als eine Woche und ich werde am Ende sogar telefonisch über die Fertigstellung der Reparatur informiert.

Welche Erfahrungen habt Ihr mit Reparaturen von Smartphones gemacht?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Tenten vor 4 Monaten

    Tut es nicht. Es geht durch den Aufprall kaputt.

  • Sophia Neun
    • Admin
    • Staff
    vor 4 Monaten

    Puh, wieso muss so etwas immer auf einer persönlichen Ebene ausgetragen werden, lasst doch einfach die persönlich Beleidigungen, dann macht es auch mehr Spaß für alle zu Diskutieren!

    Wie man auch lesen kann, ist nicht die Dauer (Es waren übrigens 3 Wochen und zwei Tage) das schlimmste, sondern diese fehlende Kommunikation seitens des Reparaturdienstes. Ich kann doch wohl erwarten, dass ich irgendwo Informationen einsehen kann, ob mein Gerät angekommen ist, ob bei der Überweisung alles passt und auch das die Reparatur fertig ist. Bis auf die Mail von UPS habe ich keine weitere Information erhalten


    Und ja Google kann hier von Apple lernen, dabei bleibe ich. Entweder Google nimmt Reparaturen außerhalb der Garantie selbst in die Hand oder schult seinen Dienstleister besser.

  • Tim vor 4 Monaten

    @Sven
    Du kannst auch die Leistung eines Ferraris locker mit einem LKW toppen... Die Leute kaufen Macbooks zu solchen Preisen wegen der (im Vergleich zu Windows) sehr guten Optimierung und nicht wegen der reinen Daten...
    Bei Apple geht es NIE um technische Daten, sondern die Performance, die man als Nutzer erhält. Aus dem Grund erzählt Apple auch nie etwas über Akkukapazität, RAM und Co. bei den iPhones...

    Außerdem geht es hier gerade um Smartphones, nicht um Laptops ^^ Und so viel teurer sind die iPhones gegenüber der Konkurrenz (inklusive Google) nicht... Sie halten nur die Preise stabiler...

    Und Apple durchdenkt seine Software immerhin mehr, als Google und einige andere Hersteller, so what? ^^
    und wenn Apple es hinkriegt, dass die Leute für teilweise bis zu 1649€ ein iPhone Xs Max zu kaufen, dann hat Apple beim Marketing ALLES richtig gemacht. Anders als Google, die Marketing-technisch NICHTS hinkriegen. Vielleicht erinnerst du dich an die Witzeleien von Google an Apple wegen der Klinke, nur um sie direkt beim Nachfolger ebenfalls wegzulassen. Oder "Dual Camera? No need" mit dem Verweis auf DxO und schon wenige Monate später gab es zig Smartphones, alle mit Dual-Kamera, die vor dem Pixel bei DxO standen. Nicht das DxO irgendwie relevant ist, aber Google wirbt nun mal immer damit~

    Und anscheinend hast du meine Logik nicht einmal verstanden. Ich versuche diese Sache aus Sicht der Marktwirtschaft zu betrachten. Ein "unbekannter" Hersteller mit Flaggschiffpreisen wird NIE Erfolg haben. Huawei, Samsung, Xiaomi, OnePlus haben ihre Marktanteile vornehmlich mit günstigen Geräten aufgebaut und erst dann kommen die Flaggschiff-Preise. Google hingegen dachte von Anfang an, sie sind auf Niveau von Apple und haben die gleichen Preise verlangt. Das Resultat sieht man deutlich an (auf den Markt betrachtet) quasi null verkauften Pixel-Geräten... Apple verkauft an einem einzigen Wochenende mehr iPhones, als Google mit vier Modellen in zwei JAHREN...
    Ich sage nicht, dass Google keine hohen Preise verlangen darf. Aber es ist dumm. Samsung und Huawei können solche Preise verlangen, weil es etablierte Hersteller sind. Google ist es nicht. Es kennt zwar jeder "Google", aber nicht als Smartphone-Hersteller.

    Und zudem kann Google schon einiges verbessern. Wenn eine Anfrage einfach so "verschwindet" geht das einfach nicht. Ebenso ist es nicht in Ordnung, dass man irgendein Rücksendepaket zuschickt und der Packdienst nicht mal Ahnung davon hat. Das lässt dann nämlich den Sinn des ganzen vermissen.
    Gleiches kann man auch auf dein Problem mit dem Motherboard anwenden.
    Du bist auf deinen PC angewiesen. Andere sind auf ihr Smartphone angewiesen. Denk nicht immer nur an dich...

    Ich sollte wohl langsam mal aufschreiben, von was ich alles ein Fanboy sein soll... Ich habe langsam gar keinen Platz mehr im Terminkalender.
    Ich bin Samsung-Fanboy, Apple-Fanboy, LG-Fanboy, nun auch noch Mainstream-Fanboy und im gleichen Atemzug muss ich auch noch Samsung-Hater, Apple-Hater, Sony-Hater und LG-Hater sein... Schwierig, schwierig...

  • Peter vor 4 Monaten

    Man lässt das Smartphone in der Regel ja auch nicht mit Absicht fallen. Sowas kann passieren, auch wenn man noch so gut aufpasst.
    Beim Motorradfahren trägt man ja auch einen Helm. Da könnte man ja auch sagen, man sollte mit dem Kopf nicht gegen den Asphalt knallen.

  • Tim vor 4 Monaten

    1. Wenn Sophia hier ganz genau ihre Erfahrungen damit beschreibt, ist das gar kein "Quatsch" nur, weil es bei dir anders war.
    2. Google hat die Geräte früher günstig verkauft. Das tun sie aber seit zwei Jahren NICHT mehr, also ist das auch kein Argument. Heute verlangt Google genauso viel, wie Apple. Bei Apple kriegst du wenigstens einen doppelt so langen Support und die Leute kennen Apple. Also sollte eher Google mal lernen, dass sie nicht Apple sind und nicht so viel verlangen können. Denn als Smartphone-Hersteller ist Google ehrlich gesagt ziemlich unbekannt.
    3. Du sagst, bei Google kann sowas halt mal vorkommen, aber bei Apple nicht oder wie? ^^

106 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Der schlimmste Feind beim Smartphone ist die Erdanziehung und Unachtsamkeit des Nutzers.


  • A. K.
    • Mod
    vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Hattest du etwa nicht den Flugmodus aktiviert?

    Badum tss


  • Frk vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Testet mal den Reparatur - Service von one plus. Ein Paradebeispiel für Schnelligkeit, Transparenz und Kundenservice. Ich wusste jederzeit, wo mein oneplus war, wie der Reparaturstatus war und wann ich es zurück erwarten konnte. So sollte es sein.


    • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      So eine Erfahrung hab ich auch bei Sony gemacht. Allerdings mit einem Laptop.


    • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Das war aber gerade zu Anfangszeiten von OnePlus noch GANZ anders :D Damals konnte man quasi von Glück sprechen, wenn man das unreparierte Smartphone nach zwei Monaten wieder zurückbekommen hat...


  • Kann ich bestätigen. Nachdem mein Pixel (1) den berühmten und werkseitigen Fehler des Mikrofon bekam, wurde ich ebenfalls an einen externen Dienstleister verwiesen, dem ich zuerst mein Handy selbst (auch ohne UPS) zusenden musste. Das Ersatzgerät war zwischenzeitlich verschwunden und ich musste gefühlt 47mal bei Google anrufen, Mails schicken und mich für den DHL Versand rechtfertigen. Nach etwa 2,5 Wochen dann endlich hatte ich mein neues Baby wieder. Dafür, dass Google für seinen Support so gelobt wird, fand ich das auch ziemlich übel...


  • Man sollte kein Smartphone fallen lassen, erst recht wenn es so teuer ist. 😀 Dann kostet die Reparatur auch keine 270€ und eigentlich für das Geld bekommt man auch gute Mittelklassesmartphones.


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Der Preis ist zweitrangig -wenn nicht sogar irrelevant- in meinem Erfahrungsbericht. :)

      Frk


    • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Man lässt das Smartphone in der Regel ja auch nicht mit Absicht fallen. Sowas kann passieren, auch wenn man noch so gut aufpasst.
      Beim Motorradfahren trägt man ja auch einen Helm. Da könnte man ja auch sagen, man sollte mit dem Kopf nicht gegen den Asphalt knallen.


    • Freilich sollte man kein Smartphone fallen lassen, aber "Shit happens", das macht ja keiner absichtlich. Ich würde eine Panzerglasfolie empfehlen. Keine Garantie, dass nichts passiert, aber immerhin eine Verringerung des Risikos.

      Peter


    • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Oh, ist das so? Mist. Ich dachte ich sollte teure Smartphones genauso oft fallen lassen, wie günstigere... Sowas aber auch. Werde mich ab sofort an deinen Tipp halten, dann brauche ich ja auch keine Handyversicherung mehr.

      Könnte man das zudem nicht auch gleich auf alles andere anwenden? Who the hell needs Gurte im Auto? Man sollte einfach keinen Unfall bauen.
      Oder generell Krankenversicherungen und Co. Man könnte so viel Geld sparen! Einfach niemals das Bein brechen oder beklauen lassen! Es kann so einfach sein! :D


  • Glücklicherweise in 6 Jahren noch nix runtergefallen - und Panzerglas/Hülle sowieso immer daruf.
    Akkutausch aber schon gemacht. Android: Schrauber um die Ecke. Apple: immer beim Apple-Servicepartner (100 km entfernt). Verschickt habe ich noch kein Handy - hab schlechte Erfahrungen mit einem Notebook gemacht und verzichte seit dem.


  • Warum kann ein Display heutzutage überhaupt noch durch herunterfallen kaputt gehen?


  • Jörg vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Also da muss von einem positiven Erlebnis berichten, mein Pixel 2 XL hatte das Problem das mein Always on Display immer aus ging und ich nicht telefonieren konnte, ich habe 2 Mal den Service von Google kontaktiert, es wurde nicht lange diskutiert, man bat mich das Gerät einzuschicken, noch am selben Tag bekam ich einen rücksende Schein per Email. Und was soll ich sagen, am Montag Nachmittag habe ich es losgeschickt und am Freitag in derselben Woche habe ich ein nagelneues Pixel 2Xl bekommen! Ohne wenn und aber!


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Das schrieb ich auch im Artikel. Im Garantiefall ist Google wirklich schnell und man bekommt eigentlich sogar erst das neue Smartphone und muss dann das defekte zurück senden. :)


      • Jörg vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Ja das hab ich gelesen, ich glaube aber dass sich da keiner was tut, egal wer, nach der Garantie dauert es länger.. Bist du mit dem Pixel genauso zufrieden wie ich? Ich finde es mega gut


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Apple zeigt hier, dass es auch anders geht, Huawei hat mittlerweile auch Stores für die Reparatur und Samsung ebenfalls.

        Ansonsten ist es noch immer mein liebstes Smartphone. Ich würde auch nicht tauschen. 😁

        TimGelöschter Account


      • Jörg vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Nein ich auch nicht, es gibt übrigens eine schöne Hülle von Google, die braucht man gar nicht abmachen so gut ist die 😀


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Ich mag meine Hülle auch, aber ohne ist es einfach nochmal etwas ganz anderes. :)

        Tim


      • Jörg vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Und gefährlich 😁


      • Apple repariert auch nur nach lust und laune, denke mal es sind Einzelfälle, wenn jeder nun einen Bericht oder ein Video darüber machen würde ...
        Aplle refused to fix Mac Pro: youtube com/watch?v=9-NU7yOSElE


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Ich habe selbst für einen großen Apple Reseller mit Werkstatt gearbeitet und bei Eigenverschulden wurde das Smartphone je nach Auftragslage innerhalb von wenigen Tagen repariert. Wir haben den Kunden schon bei der Abgabe einen ungefähren Zeitraum sagen können und haben direkt angerufen, wenn die Reparatur abgeschlossen war.

        Gelöschter Account


  • Das ist sicherlich absolut ärgerlich. Aber hast Du das auch Mal an Google reflektiert?
    Die sind ja auch auf das Feedback ihrer Kunden angewiesen.


  • Zur Info: Apple Care tauscht auch gern beschädigte IPhones gegen Gleichwertige aus.Ob die neu sind oder auch schon mal in Benutzung waren erfährt man nur schwer.So ging es einem Kumpel von mir letztes Jahr.Iphone 7 nicht mal 5 Monate alt fällt runter,Displaybruch und hat es in einem Applestore eingereicht bekam aber nicht sein iPhone 7 wieder sondern ein gleichwertiges „neuwertiges“ IPhone 7.Auf Anfrage warum er nicht sein IPhone 7 repariert zurück erhält hieße es das sowas Standard sei.Beschädigte Geräte werden repariert und landen dann im Austauschlager und du als Geschädigter bekommst ein iPhone was mal kaputt war und die Vorgeschichte unbekannt.Seine Daten waren zum Glück auf ICloud gesichert da beschädigte IPhones zurück gesetzt werden im Funktionstest ohne den Besitzer zu Fragen.Ähnlich erging es mir ja mit Samsung und Galaxy S8.Nur war es bei mir Softwareprobleme.Wenn ich mein beschädigtes IPhone einreiche will ich es wieder haben und kein neuwertig anderes ähnliches Gerät,ist meine Meinung.


    • Im Garantiefall entscheidet der Garantiegeber wie er mit defekten Geräten verfährt. Er muss Dein Gerät nicht reparieren, sondern darf Dir ein Ersatzgerät geben. Und im Gewährleistungsfall entscheidet der Verkäufer, da hat man nur Anspruch auf ein mängelfreies Gerät. Mal davon abgesehen können Kunden froh sein wenn sie bei einem Sturzschaden über die Garantie kostenlos reguliert bekommen.


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Das ist nicht ungewöhnlich, so verfahren auch Mobilfunkanbieter damit der Kunde so kurz wie möglich ohne Smartphone ist. Smartphones werden bei Reparaturen übrigens immer komplett zurückgesetzt.


  • Sven vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    So ein Quatsch, von wegen 2 Wochen und 2 Tage. Google hat max. 5-7 Tage gebraucht, was ja auch mal vorkommen kann, wenn viel los ist, oder Lieferengpässe vorkommen. Also ca. 2x2-3 Tage insgesamt schon mal für Post weg dann 8 Tage wegen Fehler im System 1 Tag für Fehler bei der Post und nochmals 2 Tage, wegen Umleitung zur Paketstation... Ganz ehrlich Apple ist da keinen Centimeter besser (hab selbst Mal solche Sachen dort gleich 3x Mal erlebt) und Google muss gar nichts, eher soll Apple mal lernen, günstiger die Geräte zu verkaufen. Google ist bereits mit der Nexus Line gut gefahren! Selber schuld, wenn man sich auch unbedingt so ein teures Teil kaufen muss. Hab das Pixel der ersten Generation und hab es damals für nicht mal 250€ bekommen. Hab dann, von Google obwohl meines längst seit paar Monaten aus der Garantie war, auf Kulanz ein neues Pixel bekommen (Audio-Chip ist bei mir grundlos ausgefallen). Hab es immer noch und bin restlos damit zufrieden, das nächste wird das Pixel 2 oder 3 :)


    • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      1. Wenn Sophia hier ganz genau ihre Erfahrungen damit beschreibt, ist das gar kein "Quatsch" nur, weil es bei dir anders war.
      2. Google hat die Geräte früher günstig verkauft. Das tun sie aber seit zwei Jahren NICHT mehr, also ist das auch kein Argument. Heute verlangt Google genauso viel, wie Apple. Bei Apple kriegst du wenigstens einen doppelt so langen Support und die Leute kennen Apple. Also sollte eher Google mal lernen, dass sie nicht Apple sind und nicht so viel verlangen können. Denn als Smartphone-Hersteller ist Google ehrlich gesagt ziemlich unbekannt.
      3. Du sagst, bei Google kann sowas halt mal vorkommen, aber bei Apple nicht oder wie? ^^


      • Sven vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Bei Apple kommt so etwas vor, bei jedem Hersteller, wo hab ich geschrieben, das Apple das nicht darf?

        Apple ist einfach zu teuer, das zeigen auch deren PC's, veraltete Hardware die ich mit einem Hackintosh um Welten überholen kann^^

        Außerdem war Apple mal gut, bis zu den Zeiten als Steve das Unternehmen verlassen hat - so ist meine Erfahrung in Sachen Software und Marketing, Durchdacht ist anderst!

        Google darf also nicht auch mal seine Geräte teurer verkaufen, nur weil das Konzern in Sachen Smartphones deiner Meinung nach zu unbekannt ist? Hast du ggf. daran gedacht, das Google mit dem etwas mehr Geld auch
        bessere Hardware und Software anbieten möchte, so wie es Apple seit Jahren über schon macht? Deine Logik will ich echt nicht haben, >_<

        Das was Sophia betrifft, da kann Google in Hinsicht des Support kaum etwas verbessern, sprich sie fordert eben Dinge, die nicht immer selbstverständlich und unvermeidlich sind und zieht ein Melo-Drama daraus, wo ich nur ganz schmunzelnd am Bildschirm des Smartphones gucke und mir denke: "Armes Fräulein, ich musste ganze 3 Wochen auf mein Motherboard vom Arbeits-PC warten -_- Das ist nochmals ne Ecke härter, da man ein Handy schnell mal für 10-20€ neu hinterhergeschmissen bekommt (damit kann man das nötigste verichten aber ein brauchbarer Rendering/Programmier PC bzw. ein Motherboard kostet eben gleich mal 5-15 Mal so viel...
        Naja egal - so zumindest meine Ansicht ... wirst eh bei deiner Mainstream Fanboy-Ansicht bleiben.


      • Selten so einen Dünnschiss gelesen.
        Ich werde wohl niemals ein Apple Gerät nutzen aber veraltete Hardware? Schau Dir bitte mal die neuen iPhones an.
        Die Macbooks sind auch mega teuer aber jedes Jahr up to date.

        Und wenn man auf ein Smartphone angewiesen ist kann man nun mal besseren Support erwarten als drei Wochen lang darauf zu warten.

        Es ist eben vermeidbar, da andere Hersteller (die um einiges mehr an Smartphones verkaufen) es deutlich besser machen.

        Ich verstehe nicht so ganz was Dein Kommentar soll. Habe hier schon viel Ausfluss gelesen aber das toppt echt alles.
        Uninformiert, unreflektiert, unsympathisch.

        Und woher willst Du wissen dass sie nur 5-7 Tage gewartet hat? Warst Du dabei?


      • Sven vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Lach, die Hardware vom Apfel hinkt einem aktuellen Theadtripper oder einem i9 (7980XE) um Lichtjahre hinterher - was soll da bitte Technologie und wo soll der wahre Wert sein? Die alte OpenCL/GL und verbuggte Metal-Api versus Vulkan auch im bezug auf Android vs iOS, will ich mal nur erläutern. Könnte hier unzählige Flops von Apple aufzählen, die jede(s) Android und sogar Windows Hardware/OS im Bezug auf die negative Seiten toppen!

        Man kann auch mit einem 10€ Prügel ganz gut das verrichten, was ein 1000€ iPhone kann, nämlich Telen & Smalltalk. Den meisten Leuten ihre Erwartungen sind nicht mehr realistisch und zeitgemäß...zumindest was den Versand + die Arbeitszeit/Qualität angeht Immer schneller muss alles werden, das wird noch euer Verhängnis werden... Im Ernst, wenn ihr von jedem Unternehmen verlangt, innerhalb wenigen Werktagen mal eben ein 1000€ Smartphone auf Kulanz oder niedriger Bezahlung reparieren/tauschen zu lassen... dann ist euch da nicht mehr ganz zu helfen. Am besten VIP und dann per Privatjet vorbeibringen lassen >_<
        Und mal ganz ehrlich, welcher iPhone User nutzt die Power unter der Haube eines Eierphone XMaaax rentierend betrachtet aus? Diese Leute werde ich mit den bloßen Händen zählen können... dann kauft man sich tatsächlich solch ein Smartphone, das man nicht mal genügend schützen will und verlangt dann nochmals ein neues Stück Hardware, wenn es herunterfällt? Ne im Ernst, da lässt Schlaraffenland herzlichst grüßen...

        Subjektiv gesehen ist das deine Meinung, im Durchschnitt ist es aber so, das selten der Hersteller oder Reparatur-Service länger als 5-8 Werktage benötigt, um ein technisches Gerät wie ein Smartphone wieder in den Versandzustand zu geben. Allerdings kommen je nach Verfügbarkeit und viele andere Faktoren eben auch ganz alltägliche Situationen vor, in denen man nicht immer in 3-5 Wertagen die Dienstleistungen verrichten kann... Wenn du das nicht so siehst, bist'e vom Mars...

        Im diesem Sinne, dein uninformierter, unreflektierter & unsympathischer User von Androidpit.de :)

        PS: Woher ich das weiß? Ganz einfach, man nutze ein wenig Gehirn, Augen und nehme zum anderen die Mathematik in Anspruch - fertig.


      • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        @Sven
        Du kannst auch die Leistung eines Ferraris locker mit einem LKW toppen... Die Leute kaufen Macbooks zu solchen Preisen wegen der (im Vergleich zu Windows) sehr guten Optimierung und nicht wegen der reinen Daten...
        Bei Apple geht es NIE um technische Daten, sondern die Performance, die man als Nutzer erhält. Aus dem Grund erzählt Apple auch nie etwas über Akkukapazität, RAM und Co. bei den iPhones...

        Außerdem geht es hier gerade um Smartphones, nicht um Laptops ^^ Und so viel teurer sind die iPhones gegenüber der Konkurrenz (inklusive Google) nicht... Sie halten nur die Preise stabiler...

        Und Apple durchdenkt seine Software immerhin mehr, als Google und einige andere Hersteller, so what? ^^
        und wenn Apple es hinkriegt, dass die Leute für teilweise bis zu 1649€ ein iPhone Xs Max zu kaufen, dann hat Apple beim Marketing ALLES richtig gemacht. Anders als Google, die Marketing-technisch NICHTS hinkriegen. Vielleicht erinnerst du dich an die Witzeleien von Google an Apple wegen der Klinke, nur um sie direkt beim Nachfolger ebenfalls wegzulassen. Oder "Dual Camera? No need" mit dem Verweis auf DxO und schon wenige Monate später gab es zig Smartphones, alle mit Dual-Kamera, die vor dem Pixel bei DxO standen. Nicht das DxO irgendwie relevant ist, aber Google wirbt nun mal immer damit~

        Und anscheinend hast du meine Logik nicht einmal verstanden. Ich versuche diese Sache aus Sicht der Marktwirtschaft zu betrachten. Ein "unbekannter" Hersteller mit Flaggschiffpreisen wird NIE Erfolg haben. Huawei, Samsung, Xiaomi, OnePlus haben ihre Marktanteile vornehmlich mit günstigen Geräten aufgebaut und erst dann kommen die Flaggschiff-Preise. Google hingegen dachte von Anfang an, sie sind auf Niveau von Apple und haben die gleichen Preise verlangt. Das Resultat sieht man deutlich an (auf den Markt betrachtet) quasi null verkauften Pixel-Geräten... Apple verkauft an einem einzigen Wochenende mehr iPhones, als Google mit vier Modellen in zwei JAHREN...
        Ich sage nicht, dass Google keine hohen Preise verlangen darf. Aber es ist dumm. Samsung und Huawei können solche Preise verlangen, weil es etablierte Hersteller sind. Google ist es nicht. Es kennt zwar jeder "Google", aber nicht als Smartphone-Hersteller.

        Und zudem kann Google schon einiges verbessern. Wenn eine Anfrage einfach so "verschwindet" geht das einfach nicht. Ebenso ist es nicht in Ordnung, dass man irgendein Rücksendepaket zuschickt und der Packdienst nicht mal Ahnung davon hat. Das lässt dann nämlich den Sinn des ganzen vermissen.
        Gleiches kann man auch auf dein Problem mit dem Motherboard anwenden.
        Du bist auf deinen PC angewiesen. Andere sind auf ihr Smartphone angewiesen. Denk nicht immer nur an dich...

        Ich sollte wohl langsam mal aufschreiben, von was ich alles ein Fanboy sein soll... Ich habe langsam gar keinen Platz mehr im Terminkalender.
        Ich bin Samsung-Fanboy, Apple-Fanboy, LG-Fanboy, nun auch noch Mainstream-Fanboy und im gleichen Atemzug muss ich auch noch Samsung-Hater, Apple-Hater, Sony-Hater und LG-Hater sein... Schwierig, schwierig...


      • Echt?
        28.08. bis 13.09. sind also 5-7 Tage? Wobei man die Tage an denen es Probleme gab noch hinzuaddieren könnte. Google versäumt es, bzw hat es in diesem spezifischen Fall versäumt, einen ausreichenden oder befriedigenden Service zur Verfügung zu stellen. Wäre dieser kostenlos gewesen, okay. Aber es wurden ja auch (berechtigterweise) die Kosten für den Displaytausch eingenommen.
        Vor diesem Hintergrund kann man einen besseren und schnelleren Service erwarten.

        Apple ist was die iPhones betrifft den Android Herstellern momentan voraus, leider.
        Wenn Du Dein Zeug am Smartphone auch mit einem 10 Euro Feature Phone erledigen kannst, mag das für Dich okay sein. Für andere eben nicht. Ich denke dass Du einem Menschen noch seine freie Entscheidung beim Smartphonekauf zugestehst oder;)?

        Und ich will das Ultrabook oder den Laptop sehen in den Du einen i9 oder Threadripper verbaust.

        Befass Dich doch erst einmal mit einem Thema bevor Du hier anfängst einem Informatiker was von Mathematik (selbst einfachste Addition scheint Dich, zumindest um diese Uhrzeit, zu überfordern) und Software/Hardwaretechnik zu erzählen.
        Grüße zurück von Mark Watney ;)


      • Sven vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Boar für beide gilt, mehr Dummheit kann man einfach nicht mehr versprühen und ich hab auch keine Lust mit solchen vom Niveau her hochrangigen Hauptschülern wie euch, mehr Zeilen und Zeit zu vertreiben. Man kann auch mit Absicht alles verdrehen und eine Denkweise mit einen Satz vertauschen aber sorry, da bin ich nicht dabei :* Apple ist genauso ein Bullshit wie Google in der jetzigen Situation, bezüglich ihrer Geldeinnahme-Strategie, trotzdem war Google einmal um Welten besser, im Bezug auf Software und teils auch Hardware/Preis-Leistung - da könnt ihr soviel drehen, wie ihr wollt, es bleibt nunmal so, ob nun bekannt oder nicht bekannt als Smartphone-Betreiber. Jeder Dummkopf weiß, das Android von Google seit langem weiterentwickelt wird und das es die Nexus und Android One/Google Play Edition Geräte seit geräumiger Zeit gibt. Ich sprach übrigens von der Käsereibe alias Mac Pro Desktop oder der Klavierlack-Mülltone im Vergleich zur Windows Hardware >_< Und wer keine Textaufgaben lösen kann und nicht unterscheiden kann, was Unternehmen alias Google oder DPD/Post ist, gehört so oder so nochmals in die Einführungsklasse der Grundschule *kopfmeetstischkannte*

        Apple und Optimierung... zu schön um Wahr zu sein. Wehrmutstropfen: Höchstens beim iPhone in gewisser Weise so, aber nicht im geringsten Ansatz beim PC Hardware Segment.... Auch der Vergleich im Preis-Leistungsverhältnis gegenüber Apple und Windows was Hardware anbelangt, ist ein Witz der seines Gleichen sucht. Eine Mac GPU mit eigenem EFI Rom kostete damals das doppelte obwohl gleiche Hardware wie beim Konkurrenz Windows :D Da ist höchstens der Preis optimiert!

        Apple durchdenkt genauso wenig/viel wie andere große Hersteller, oder denkt ihr bei Apple sitzt wohl der einstige Einstein? -.- Facepalm...

        Die Marktwirtschaft hat euch wohl eher nicht gezeigt, das andere Unternehmen ebenfalls das gleiche können wie Apple (siehe Huawei), nämlich Menschen an der Nase herum zu führen, bis sie blind vor Dummheit sind...

        Möchtegern-Nerds seit ihr zwei, die einfach zu viel Fernseher geguckt, keine tiefgründige Ahnung vom der Welt haben, nicht über den Tellerrand schauen können aber hier groß meinem, was schreiben zu können jaja. Anstatt zu verstehen, wer wirklich die Nase vorne hat, wenn man Wissen richtig im Hirn ansetzt, macht ihr euch mehr und mehr lächerlich - nur weiter so :) Nur zu dumm das ich nun nicht mehr auf Gegenargumente antworten werde °-*

        Die Welt wird von ganz anderen Personen geführt als diejenigen es sich vorstellen, die nicht hinter den Kulissen blicken. Arrivederci!


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Puh, wieso muss so etwas immer auf einer persönlichen Ebene ausgetragen werden, lasst doch einfach die persönlich Beleidigungen, dann macht es auch mehr Spaß für alle zu Diskutieren!

        Wie man auch lesen kann, ist nicht die Dauer (Es waren übrigens 3 Wochen und zwei Tage) das schlimmste, sondern diese fehlende Kommunikation seitens des Reparaturdienstes. Ich kann doch wohl erwarten, dass ich irgendwo Informationen einsehen kann, ob mein Gerät angekommen ist, ob bei der Überweisung alles passt und auch das die Reparatur fertig ist. Bis auf die Mail von UPS habe ich keine weitere Information erhalten


        Und ja Google kann hier von Apple lernen, dabei bleibe ich. Entweder Google nimmt Reparaturen außerhalb der Garantie selbst in die Hand oder schult seinen Dienstleister besser.


      • Das Niveau lässt hier immer mehr nach.


      • Na zum Glück bietet Euer Kooperationspartner einen 24 Stunden Sofort Austausch an 😂👍


      • Im Grunde genommen geht es doch darum dass hier jemand mit absichtlichen Falschaussagen und angreifenden, ja sogar beleidigenden Aussagen um sich wirft und dann noch nicht mal weiß wovon er spricht.
        Es gibt mehrere Ebenen und Arten von Diskussionen. In einer, zumindest scheinbar, objektiven Diskussion lässt man sich auf einen Diskurs ein und betrachtet die Fakten um auf ein, oder in vielen Fällen auch zwei, Ergebnis(se) zu kommen.
        In einer Diskussion, in der der erste Beitrag direkt dem Artikel jegliche Glaubwürdigkeit abschreibt, einen Hersteller der nichts mit der Debatte zu tun hat denunziert und nur mit Falschinformationen um sich wirft, dem muss Einhalt geboten werden.

        Dass dem Ausgangsposter die Argumente ausgehen bemerkt man doch an zwei Dingen:
        Punkt 1: er wirft mit Begriffen wie "Hauptschüler" oder "vom Mars" oder "Möchtegernnerds" um sich.
        Punkt 2: er spricht auf einmal von Performance obwohl es lediglich um den Service von Google geht.

        Der Unterschied zu meinen vielleicht etwas zu drastisch gewählten Anschuldigungen ist aber dass ich seinen Beitrag kritisiert und diskreditiert habe, nicht ihn als Person.

        So, damit ist das für mich beendet.

        Schönen Tag :)


      • Fabien Roehlinger
        • Admin
        • Staff
        vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Ich sehe das ganz ähnlich: Nur weil Andere nicht sofort in den eigenen Kanon einschwingen, darf man nicht gleich mit der persönlich und emotional werdenden Keule herumschwingen. Mich stört die eindimensionale Sichtweise von Dir, Sven, ebenfalls. Und ich kann Dir versichern: Ich bin beziehungsweise war weder Hauptschüler, mein Heimatplanet war, ist und bleibt die Erde und ich bin auch kein Möchtegernnerd.

        Es gibt einen guten Grund, warum Apple das teuerste Unternehmen der Welt ist – auch wenn Du es nicht glauben kannst, aber es gibt offensichtlich sehr viele Menschen, die von den Produkten überzeugt sind. Und nein – das sind nicht alles Schafe und Lemminge.

        Ich will nicht, dass wir auf diese Weise hier miteinander sprechen. Und ich bitte Dich dies so zu respektieren, Sven. Danke!


    • thloe vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      @ Sven: Bitte den Bericht sinnerfassend lesen - fällt mitunter schwer ;-) Hier geht es nicht um Google sondern um eine Sub-Firma, welche kaputte Geräte (durch selbstverschulden) repariert. Also, nicht am Thema vorbei diskutieren....


  • Am besten künftig einfach kein Smartphone mehr fallen lassen, so einfach kann's sein. ;-)


    • Das wäre doch mal ein neues Feature, an dem die Hersteller arbeiten könnten. Ein Anti-G Bumper-Feld ums Gerät, das Stürze puffert. Soll noch mal einer sagen, Smartphones seien ausentwickelt.


      • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Gab es da nicht mal vor Jahren ein Patent von Apple, mit dem das iPhone einen Sturz erfassen können soll und das Gerät dann mittels Vibrationen so dreht, dass nichts passiert? ^^


  • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Die Moral von der Geschicht: niemals ohne Hülle nicht.


    • Klar. Werde es auch nach 10 Jahren weiterhin tun. Das Gefühl mit einer Hülle, egal ob slim oder sonst was ist widerlich. Einzig die Sandstone Hülle von Oneplus und Apples Lederhüllen sind erträglich für mich.


      • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Du hast eindeutig eine Hüllen Phobie. Ohne Hülle ist unerträglich, weil man da einfach zu sehr aufpassen muss das das Smartphone keinen Schaden nimmt und nicht runter fällt. Wenn ich ein neues Smartphone kaufe, dann nutze ich es erst wenn ich eine ordentlich dicke schützende Hülle habe. Bis dahin bleibt das Ding im Karton.


      • Er hat schon auch recht, denn die Hüllen, die es zu kaufen gibt, sind wirklich meist echt unangenehm. Fassen sich furchtbar an, sehen grottig aus und entwerten ein Smartphone extrem. Hochwertige Hüllen packen dein Gerät aber dann wieder so ein, dass es kaum benutzbar bleibt.


      • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Dann habt ihr eindeutig keine anständigen Hüllen verwendet. Das Smartphone wird gerade ohne Hülle durch das billige verkleben von Glas hinten extrem entwertet. Außerdem hat sich bisher jedes Smartphone bei mir mit Hülle um Welten besser angefasst, da die dünnen glatten Smartphones eher an eine nasse Seife erinnern. Und gerade hochwertige Hüllen lassen das Gerät in der Regel besser benutzen als ohne. Weil Griffigkeit besser ist und die Bedienelemente genauso leichtgängig sind wie ohne. Man sollte hier nicht am falschen Ende sparen.
        Lustig finde ich es immer wenn Leute meinen ohne Hülle bleibt das Design des Smartphones erhalten, und wenns runter fällt wird gejammert weil die Reparatur des Displays 300€ kostet.


      • A. K.
        • Mod
        vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Da kann ich echt froh sein, dass mir das "Gefühl" oder Aussehen von Hüllen relativ egal ist. Mir ist noch nie ein Display gesprungen, obwohl meine Smartphones wie angekaut aussehen, da ich sie echt nicht pfleglich behandle. Wenn es kaputt geht ist es auch egal, ist immerhin ein Gebrauchsgegenstand. Aber in den Rachen schmeißen muss ich das Geld den Herstellern nicht.


  • David vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Also im großen und ganzen ist Saturn ziemlich gut beim Service..... ich denke da hattest du Pech mit dem Markt.


  • Noch NIE einen Schaden erlebt! Bei mir wird nie ein Handy ohne Schutzhülle benutzt - weil ja TEURER Wertgegenstand! Beim Mate 10 pro hatte ich lange das Problem kein Original - Cover kaufen zu "dürfen" - lobenswerter Weise ist bei Huawei eine Schutzfolie angebracht und eine plünnige Hülle liegt auch bei!


    • Kommt noch. Das hab ich auch immer gesagt "ICH hatte noch nie nen Glasschaden...". Aber genau dann wenn man nicht damit rechnet, fällt das Smartphone dann doch mal runter, warum auch immer, und schon ist das Glas kaputt. Ob mit Hülle oder ohne - sowas kann schnell mal passieren.


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Die Schutzfolie bei Huawei ist aber auch alles andere als schön. 😁

      Und ich habe auch immer gesagt, dass mir so etwas nicht passiert. ;)


      • Vor allem schmiert das Ding echt ohne Ende. Geht gar nicht.


      • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Die Schutzfolie bei Huawei ist alles andere als schön?? Wie?? Da sie von Werk aus drauf ist, sitzt sie perfekt und ohne Bläschen oder sonst was am Display.

        @Tenten : Das was du schmieren nennst (bei Huawei Folien?) ist leichtgängiges gleiten über das Display. So war bisher meine Erfahrung mit Huawei original Folien ab Werk montiert.


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Ich meine nicht, dass sie falsch aufgetragen wird. Aber eine normale Schutzfolie, wie sie Huawei anbringt, zieht Fett nur so an. Da finde ich Panzerglasfolien wesentlich schöner.


      • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Ich reinige meine Folien immer mit Wasser und etwas Geschirrspülmittel, das ja Fett löst. Bin so sehr zufrieden mit der Gleitfähigkeit und der Handhabung der Folie.


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Ich hatte früher auch immer solche Folien, mag sie aber einfach nicht. Außer gegen Kratzer helfen sie auch nicht, wenn das Smartphone runterfällt.


  • Bin ich eigentlich der einzige der beim Vorschaubild mit Sophia an Star Wars denken muss?

    Als würde sie was mit der Hilfe der Macht bewegen wollen 😆


  • Deswegen kauf ich lieber über Amazon. Mein Nexus 5 war nach 23 Monaten defekt (Displaydefekt), eingeschickt und nach ner Woche den Originalpreis von Amazon zu 100% erstattet bekommen.


  • Sehr süße Hülle mit den Füchsen. Gefällt mir sehr gut!

    Über drei Wochen ist natürlich übel. Das ist alles andere als Service, vor allem bei den Preisen. Ich hatte Gott sei Dank noch nie einen Schaden an einem Smartphone und hätte auch immer sofort ein Ersatzgerät zur Hand, denn über drei Wochen ohne Smartphone käme für mich nicht in Frage.


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Ich mag die Tasche auch sehr gern! Ist Handgemacht von einem kleinen store bei etsy.

      Ein Ersatzgerät habe ich zum Glück auch dank AndroidPIT 😁 (Hat schon Vorteile für den Geräteschrank verantwortlich zu sein)


  • NilsD vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Am besten sind auch immer die Paketboten heutzutage. Zeit natürlich eh nie, kennt sich mit dem Verpackungsmaterial nicht aus, kann keine Pakete mitnehmen weil er keinen Scanner hat oder einen mit dem es aber nicht geht, Paket einfach im Flur abgelegt.. usw.. Servicewüste. Und das schlimme es ist bei jedem Anbieter das gleiche.


  • Versuchs Mal beim Saturn. Da hatte ich 6 Wochen gewartet und keiner hat sich gemeldet. Insgesamt hat's dort dann fast 3 Monate gedauert, bis wir schließlich ein neues bekommen haben. Scheinbar wusste niemand mehr, wo das eingeschickte Pixel 2 geblieben war


  • Displaybruch😵...mein Mitgefühl.Kurz nicht aufgepasst und Bruch.Handy in eine Babysocke hilft auch und kostet 1€.Sehr hübsche Bilder 🌻🙂 (ich weiß jetzt kommt ich bin ein schleimer😅). Aber drei Wochen ohne Pixel ist doch nicht weiter schlimm. Ich habe schon mal letztes Jahr vier Wochen komplett ohne Smartphone verbracht. Das war wie eine Reha Kur… Na gut das war eine Reha Kur in einem Epilepsiezentrum wo Smartphones verboten sind. Das war wirklich gut. Wer natürlich ins Internet wollte gab es ein Computerraum aber sonst hätte ich mein 3DS XL dabei Also ganz ohne Technik Schnickschnack konnte ich nicht aushalten. Aber ohne Smartphone zu leben so wie früher war für mich kein Thema. Immer wieder gern…Zumindest wenn man mal einkaufen geht oder in die Stadt für ein paar Stunden bummeln oder shoppen oder was auch immer kann man auch mal das Smartphone zu Hause lassen. Man muss es nicht immer dabei haben.

    NilsD


  • Ich empfehle ein ordentliches Cover, keine dünne Silikonhülle und ein Panzerglas auf dem Display.
    Besser als jeder Reparaturservices.

    OK. Das Handy ist dann zwar nicht mehr so schick, aber praxistauglich wiederstandsfähig.

    Funktioniert seit Jahren. 😊.


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Ich habe eine gute Hülle, aber wie im Artikel zu lesen ist mache ich diese zu Hause gern ab.


      • Jepp, hab's gelesen.
        Ich lass sie aber auch zu Hause dran.
        Gerade da sucht es gerne mal den Boden auf.

        Das Handy ist mittlerweile zu wichtig geworden um es nicht in jeder Hinsicht zu sichern.


  •   19
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Das mit dem Service trifft nicht nur auf Google zu, sondern auf vermutlich all Premium Preis Android Gerätehersteller zu. Warum? Auch Samsung, HTC, Sony usw. rufen inzwischen Preise wie Apple auf, aber bieten weder eine vergleichbaren Support oder Software Update Service.


    • fdy vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Also für Samsung und Sony kann ich aus eigener Erfahrung was den Service angeht
      jetzt mal ne Lanze brechen.

      Note3 Burn in, Z5c Akkutausch -> beides Innerhalb der Garantie.

      Beide großen Hersteller reparieren nicht selber sondern haben eine
      Partnerschaft mit der Firma W-Support (.com) als offiziellen Reparaturpartner
      und was da abgeht ist Glanz und Gloria zum oben genannten.
      Info an Hersteller über defekt: Zusendung eines Paketlabels für DHL.
      Kurz nach der Abholung ist dass Paket trackbar.
      Auf der Seite von W-Support lässt sich dann jederzeit unter Angabe
      der IMEI und seiner Mailaddy der Fortgang der Arbeiten verfolgen,
      dass liest sich ungefähr so:
      Gerät einregistiert -> Gerät in Reparatur -> Gerät in Endkontrolle -> Gerät Versand
      natürlich wieder mit Trackingnummer.
      Darüber hinaus per PDF Download eine Teile- / Austauschreparatur-Dokumentation.
      Ein Vermerk zu jeder genannten Fehlermeldung, ob festgestellt oder nicht nachvollziehbar
      hintendran ein Prüfprotokoll selbst mit Empfangsmesswerten usw.

      Und es wird wirklich üppig getauscht, Z5c mal als Beispiel:
      Akku lässt nach, Kopfhörer meldet sich manchmal ab, Fotos unscharf:
      Ergebnis: Neuer Akku, neue Kopfhörer Buchse, neues Rückseite (da ist die Abdeckung
      der Linse vom Z5c mit drinnen) und den USB-Port mal eben mitgewechselt.

      Und um die Reparatur rund zu machen:
      Perfekte Spaltmaße + per Luftdrucksensor festgestellt Wasserdicht repariert.
      Mit Versand hin und zurück binnen 7 Tagen.

      Absolut Top und dass Gute an der Firma:

      Man kann auf der o.g. Webseite vor der Reparatur falls es kein Garantiefall
      ist auch direkt die Reparaturpreispauschalen erfahren.

      Btw:
      Als offizieller Reparaturpartner haben Sie logischerweise
      Zugriff auf Originalteile.

      Von daher laufen die Reparaturen bei Sony & Samsung rund.
      Ich durfte letztens erfahren, dass Sie mindestens noch von einem
      dritten Hersteller zertifizierter Partner sind, habe aber leider vergessen
      um wen es ging.


      •   19
        Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Das freut mich das bei Dir alles super lief. Ich hatte leider über mehr als 6 Monate Ärger, die der Support nicht lösen könnte da es sich um mehrfach „fehlerhafte“ Updates mangels QA handelte und Samsung schlichtweg Monate gebraucht hatte Fehlerbereinigte Updates zu liefern.


  • Bisher habe ich meine Google Produkte auch mittels des Sofortaustausch im Zuge der Garantie direkt ersetzt bekommen.

    Aber das mit Google ist ja noch harmlos... Verglichen mit der Scheiße (sorry aber mich wurmt es immer noch tierisch) die ich mit Motorola durchgemacht habe.
    Mein Nexus 6 wurde von der DHL verloren, da es sich um eine Retoure gehandelt hat konnte ich kein Nachforschungsauftrag stellen, Motorola konnte oder wollte nicht helfen. Ende vom Lied laut Anwalt: das Handy ist weg, der finanzielle Schaden von 680€ bleibt bei mir.


  • Das klingt wirklich nicht vertrauenserweckend aber immerhin hält sich der Preis noch halbwegs im Rahmen. Was würde der Schaden bei Apple kosten? Bei den Reparaturkosten für die Glasrückseite beim Iphone X hört man ja die wildesten Geschichten. (550€ oder 600€)
    Soviel Glück, wie ich bisher mit meinem Smartphones hatte, würde ich wohl trotzdem auf Apple Care verzichten.

    Dein Pixel 2xl in seiner Ringke Fusion Hülle sieht aus wie meines. Mir ist es auch schonmal auf Schotter gefallen aber auf dem Display ist Panzerglas und vielleicht auch deshalb ist nichts passiert.
    Ein anderes mal hab ich mein Pixel aus der Hosentasche gezogen und das Panzerglas war gesplittert. War ein riesiger Schreck.
    Dein Pixel ist aber wirklich unglücklich gefallen.


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Die Hülle ist wirklich klasse, aber bringt leider nichts wenn man sie zu Hause immer ab macht 😅 Der Preis stört auch nicht so sehr, sondern die Zeit und der fehlende Informationsfluss.


      • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Das ist halt der extrem dämliche Widerspruch der ach so tollen Designs heutzutage.
        Alle verbauen Glas und Co., weil es sich "hochwertiger anfühlt", in der Praxis muss man die Dinger dann aber in ein Plastik-Case packen, damit die nicht gefühlt beim kleinsten Windhauch zerbrechen...
        Ich vermisse die Zeiten bis zum Note4, als man eigentlich ohne Nachzudenken ein Smartphone ohne Hülle nutzen konnte, weil die Geräte dank Kunststoffgehäuse (oder zumindest Kunststoffrückseite) viel robuster waren...


      • Was mich dann am meisten nervt, ist, dass es keine wirklich guten Hüllen oder Cases gibt. Die kosten alle unter zehn Euro und fühlen sich meist ekelhaft an und sehen schlimm aus. Die Bedienung ist meist auch noch etwas eingeschränkt. Ich würde gerne mehr Geld für ein perfektes Case ausgeben, aber teuer gibt's dann immer nur diese Klappdinger zum zumachen und das ist für mich völlig unpraktisch.


      • Ich nehme meine Hülle nur zum Putzen des Pixel ab. :)
        Hab noch eine von Spigen (Rugged Armor) und eine rote, ganz dünne von kwmobile.
        Erstere ist zu hässlich, die von kwmobile bietet zu wenig Schutz.


      • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        @Tenten, ich nutze schon seit Jahren Spigen Hüllen. Diese bieten erstklassigen Schutz, perfekte Verarbeitung und Passform. Auch die Bedienelemente funktionieren problemlos und leichtgängig.
        Bei Schutzhüllen ist es ja so, umso dicker, umso besser der Schutz. Auch hier hat Spigen wie ich finde oft eine guten Kompromiss.


      • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        @Peter
        Gerade das ist ja aber das nervige... Ich hab keine Lust auf eine gefühlt 10cm dicke Hülle. Erschweren die Bedienung wie sonst nichts, sehen in 9 / 10 Fällen grässlich aus und im "besten" Fall bringen sie auch nichts...


      • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        @Tim, gerade weil Smartphones aktuell so dünn sind, macht eine Hülle das schon deutlich griffiger. Was die Bedienung angeht hab ich bewußt auf Spigen verwiesen, weil da die Knöpfe bisher immer einen leichten Druckpunkt hatten. Auch nicht zu leicht, aber wie ich finde genau richtig.
        Es gibt leider wirklich sehr schlechte Hüllen. Hatte schon welche, da war der IR Blaster komplett verdeckt, bzw. die Öffnung dafür einen halben cm. daneben. Oder die Tasten wurden schon allein durch die Hülle, die zu eng am Smartphone lag von alleine gedrückt.
        Was den Schutz angeht, so schützt eine Hülle (in dem Fall auch Spigen) die meist hervorstehenede Kameraeinheit.
        Bei deinem letzten Satz meintest du bestimmt : im schlimmsten Fall schützt sie nicht? Weil das hat es bei mir bisher auch sehr gut gemacht, geschützt. Ist mir in den letzten Jahren selten passiert, aber dann doch genau auf die Kante geflogen. Dank Schutzhülle absolut kein Schaden.


      • Spigen wird ja immer als erstes empfohlen, wenn es um das Thema Hülle geht. Ich hab bei verschiedenen Geräten auch mal deren Hüllen ausprobiert, aber wirklich gut fand ich die auch nicht. Klar, etwas besser als die anderen Billigteile, aber immer noch weit entfernt von etwas, das ich gerne anfasse.


    • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Das Problem bei den iPhones und der Rückseite ist das Geräte-Design... Apple verbaut die Teile quasi genau umgekehrt, wie alle anderen Hersteller.
      Man muss zwar 500 - 600€ für eine neue Rückseite zahlen, dafür teilweise nur 100€ für ein neues Display... Das sollte man mal nicht vergessen.
      Bei Android-Herstellern ist es genau umgekehrt. Da kostet die Rückseite wenig, dafür das Display meist weit über 300€.

      Muss sagen, dass ich den Aufbau bei Apple besser finde. eine angeknackste Rückseite (also nur Risse, nichts rausgebrochenes oder so) kann man einfach mit einem Case, Skin etc. kaschieren. Bei einem Display geht das nicht. Zudem sind die Glasrückseiten oftmals wesentlich robuster, als die Gläser auf der Front.


  •   25
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Man braucht kein Apple Care um ein iPhone direkt im Apple Shop zur Reparatur zu bringen, das geht auch ohne ganz wunderbar.


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Stimmt bei Apple Care+ sind nur die Kosten gedeckelt. Dennoch braucht Google einen ähnlichen Service wenn sie bei den Premium-Geräten mitspielen wollen.


      • Mit einem iPhone war ich noch nicht im Store, aber mit einem ipod Touch. Ein Griff unter den Tisch und ich hatte einen nagelneuen in der Hand. Reparaturzeit unter einer Minute.


      • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        @Sophia Neun
        Nicht nur Google. So ziemlich alle Hersteller, die Preise auf Apple-Niveau verlangen, brauchen so einen Service.
        Samsung, LG und Co. sind bei Selbstverschulden in der Regel auch nicht einfacher.


      •   25
        Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        @Sophia Neun
        Apple Care greift aber auch nur während der Garantiezeit die damit abgedeckt ist soweit ich weiß. Hilft also nur begrenzt zu einem viel zu hohen Preis.


  • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    So viel zu dem damaligen "24/7 support", den Google beim ersten Pixel noch so toll beworben hat ^^

    "Google kann von Apple lernen"
    Man ersetze "kann" durch "muss". Google verlangt 1:1 so viel wie Apple (im Vergleich letztes Jahr zum 8 und 8 Plus), also erwarte ich auch, dass ich den gleichen Service kriege. Aber das kriegt unter Android generell kaum ein Hersteller hin, trotz 900€+ UVPs

    Ich persönlich musste mich bisher (zum Glück) noch nie mit einem Hersteller wegen Display-Schäden o.Ä. herumschlagen, habe aber trotzdem immer als "Reserve" ein anderes Smartphone im Haus, falls doch mal was passiert. ^^

    Hättest du mal einen Vertrag bei 1&1 gehabt, dann hättest du es einfach kostenlos tauschen können... :D


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Den schnellen Support gibt es, wenn es sich um einen Garantiefall handelt. War es bei mir leider nicht.
      Ich habe zwar nicht den Vertrag bei 1&1, aber eine Hausratversicherung die Handydisplays abdeckt. Es gibt also wenigstens das Geld zurück, wenn auch nicht die Nerven. 🤣


    • Ulmer vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Bei 1&1 verlängert sich dann aber auch der Vertrag was ziemlich lachhaft ist.....Bauernfängerei ist das und sonst gar nix. Möchte nicht wissen wie viele das Kleingedruckte überlesen und dann ne Vertragsverlängerung an der Backe haben.


      • NilsD vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Wenn sie aber bei 1&1 zufrieden sind und sowieso dort bleiben würden, ist das mit der Verlängerung doch gar nicht so schlimm..


      • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        @Ulmer
        Naja, mich stört das nicht. Ich persönlich bin ohnehin mit 1&1 zufrieden und bleibe da ^^
        Da ich New Phone nutze wird mein Vertrag ohnehin jedes Jahr erneut auf zwei Jahre verlängert.

        Dafür zahlt man für den Austausch bzw. die Versicherung an sich keinen Cent, hat also nicht das Problem, eventuell für nichts zu zahlen ^^
        Und direkt am nächsten Tag ein neues Gerät in der Hand zu haben ist auch was feines.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern