Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
35 mal geteilt 68 Kommentare

Der große Bixby: Ein dunkler Schatten über dem Galaxy S8

Im Test schneidet das Galaxy S8 schon recht gut ab, aber ein Detail fehlt: Bixby. Wirft das fehlende Feature einen Schatten auf Samsungs Vorzeige-Smartphone?

Mir ist wichtig, dass mein Smartphone wasserdicht ist.
Stimmst du zu?
50
50
9293 Teilnehmer

Der insgesamt gute Eindruck, den die neue S-Klasse von Samsung hinterlässt, wird getrübt durch die Abwesenheit von Bixby. Bixby sollte ja nicht einfach nur ein weiterer digitaler Assistent werden, denn gedacht war Bixby als neuartige Sprachbedienung für Smartphones. Jeder Schritt soll je nach Lust und Laune mit Bixby als Sprachbefehl oder ganz klassisch über den Touchscreen auszuführen sein.

Zum Start gibt es aber keine Sprachbedienung, die eigentliche Hauptfunktion von Bixby. Erst im Frühjahr will Samsung dem S8 Spracherkennung beibringen - allerdings vorerst nur Englisch und Koreanisch. Deutsch soll später folgen - vielleicht erst im Herbst. 

Opinion by Hans-Georg Kluge
Bixbys Funktionsumfang enttäuscht zum Start.
Stimmst du zu?
50
50
815 Teilnehmer

Geworden ist Bixby also: eine weitere Software, die immerhin das aktuelle Wetter und Nachrichten anzeigen kann. Auf Knopfdruck erscheint Bixby Home.

Bixby Home unterscheidet sich aber kaum von dem ganz ähnlichen Angebot, dass es zum Beispiel beim Galaxy S7 mit Nougat gibt. Auch hier sorgt der Dienstleister Upday für die Inhalte. Ergänzend kommen beim S8 - also bei Bixby Home - Informationen von anderen Samsung-Apps hinzu. Und von den Google-Now-Karten hebt sich der Umfang von Bixby unwesentlich ab.

Bixby ist auf dem Galaxy S8 im jetzigen Zustand eine beinahe lachhafte Angelegenheit. Die Fallhöhe ist dabei groß: Im Vorfeld war Bixby das Feature, welches Samsung mehrfach angerissen und angepriesen hat. Mehrere Vorabveröffentlichungen rund um Bixby nährten große Erwartungen.

Bixby: Darum muss das S8 noch ein wenig warten

Offiziell hält sich Samsung bedeckt, was den vorläufigen Verzicht auf wichtige Bixby-Features anbelangt. Längst scheint jedoch der Enthusiasmus seitens Samsung nicht mehr so groß zu sein. Gab es auf einer Vorabvorführung noch längere Präsentationen der Bixby-Fähigkeiten, so waren diese schon bei den Vorführgeräten offenbar deaktiviert. Und auch die Testgeräte haben nur die rudimentären Funktionen, die oben schon Erwähnung fanden.

Als Erklärung erscheint lediglich plausibel, dass Bixby noch nicht in ein Entwicklungsstadium gelangt ist, das als alltagstauglich zu bezeichnen wäre. Dies war bereits auf der Vorabpräsentation von Bixby zu erleben.

Brauchen wir Bixby überhaupt?

Eigentlich ist das Galaxy S8 ja ein richtig gutes Smartphone geworden. Braucht es da überhaupt ein Feature wie Bixby? 

Bixby hat durchaus das Potenzial, aber das liegt nicht so sehr in den jetzt verfügbaren Funktionen. Nicht einmal die Produktsuche ist ja wirklich praktisch: Um beispielsweise Informationen über einen Wein zu erhalten, muss ich tatsächlich den Button "Wein" drücken. Das mag technisch nicht anders umzusetzen sein - dennoch wirkt es ungelenk.

samsung bixby wein
Die Weinerkennung ist weniger intelligent als gedacht / © AndroidPIT

Spannender ist es da schon, ganze Apps und Abläufe mit der Sprache zu bedienen. Das wäre auch ein riesiger Schritt in Richtung Barrierefreiheit. Dann würde ein Smartphone tatsächlich die Möglichkeiten von jedem erweitern. Allerdings muss sich hierbei erst zeigen, ob Bixby auch ohne Knopf zu starten ist.

Featureseitig ist Bixby eigentlich die einzige spannende Entwicklung, die beim Galaxy S8 zu finden ist. Überall sonst herrscht gähnende Langweile: Prozessor? Ein bisschen schneller. Display? Ein bisschen besser. Kamera? Gefühlt identisch. Höchstens das neue Design kann punkten, mit kritischer Distanz betrachtet ist aber auch hier der ganz große Sprung ausgeblieben.

Was Bixbys Fehlstart mit dem Google Assistant gemein hat

Ein bisschen erinnert Bixby schon jetzt an den Google Assistant. Google setzte große Hoffnungen in den KI-Assistenten, zum Start war davon aber noch nicht viel zu sehen. Erst nach und nach kamen wichtige Features hinzu. Das Ergebnis: Niemand weiß so recht, was der Assistant eigentlich wirklich kann.

Das gleiche Schicksal droht nun auch Bixby zu treffen. Zwar ist Bixby unveränderlich über eine eigene Taste zugänglich, aber einen trifftigen Grund sie zu drücken existiert derzeit nicht. Eher ist zu erwarten, dass Bixby versehentlich gestartet wird.

AndroidPIT Samsung Galaxy S8 vs S8plus 2053
Der Bixby-Button beim S8 und S8+ / © AndroidPIT

Unbox your Phone lautet das Motto von Samsung für das Galaxy S8. Das ist in vielerlei Hinsicht ein Versprechen: Natürlich ganz banal in dem Sinne, dass Samsung vielen Usern das S8 verkaufen möchte; diese sollen es also auspacken. Natürlich bezieht sich Unbox auch auf die Ränder, die das S8 ja nur geringfügig aufweist. Unbox ist aber auch ein Versprechen auf bislang nicht dagewesene Features, die die Grenzen des Smartphones einreißen. Da klingt gerade zu das sprichwörtliche Think outside the box an. Mit Bixby wäre das Galaxy S8 durchaus zu einem Blick über den Tellerrand geworden; zu einem Smartphone, das zeigt, wohin die Reise geht. Ohne Bixby müssen wir auf diesen Blick verzichten - vorerst.

Das alles kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Galaxy S8 wohl zu einem riesigen Verkaufserfolg werden wird. Dafür spricht das riesige Interesse, dass rund um das Galaxy S8 wahrzunehmen ist. Dafür spricht auch, dass die meisten User nicht von Generation zu Generation wechseln, sondern längere Update-Zyklen haben. Damit wäre dann die für viele interessante Vergleichslinie eher zu Top-Smartphones von 2014 und 2015 zu ziehen.

Und vor diesem Hintergrund ist das zunächst fehlende Bixby vielleicht doch zu verschmerzen.

Werdet Ihr Euch ein S8 kaufen, um eines Tages von Bixby zu profitieren? Oder lässt Euch Bixby kalt? Und liebe S8-Käufer: Von welchem Smartphone wechselt Ihr? Lasst es uns mit einem Kommentar wissen!

Top-Kommentare der Community

  • Alexander Johnen vor 1 Woche

    Habe das S8 Plus seit gestern.
    Ganz ehrlich? Ich war noch nie so wenig gehyped. Wer kennt sie nicht, diese ganz besonderen Momente, wenn man sein neues Smartphone auspackt... Beim S8 Plus war es nicht so, zumindest bei mir.

    Das S8 ist ein tolles Gerät, ohne Frage, aber eben nicht herausragend. Und genau da ist das Problem: Derzeit bietet kein Hersteller ein Smartphone an, das wirklich herausragt. Sie sind sich so ähnlich wie nie zuvor. Warum ich mir das S8 Plus geholt habe? Mein S7 Edge wurde mir geraubt, ich bräuchte also ein neues. Kriterien? Hardware ist fast bei allen die gleiche, Software momentan eine Frage von "welches ist am wenigsten schlimm" - Das Pixel ist ja leider nach wie vor das einzige "High-end"-Gerät mit purem Android. Dementsprechend bleiben Design und Markentreue meine letzten Kriterien. Ich bin seit jeher bekennender Samsung Käufer - und das S8/Plus sieht verdammt gut aus. Bixby? Fingerprint? Iris-Scanner? Interessiert mich alles nicht.

    Die Android-Fraktion macht gerade das, was Apple immer vorgeworfen wird - stagnieren. Neue Iterationen der Flaggschiffe sind kaum noch ein Gähnen wert. Sind sie schlecht? Im Gegenteil. Das hohe Interesse am S8 zeigt ja, dass es sich hierbei eigentlich um ein Spitzenklasse Smartphone handelt. Die Innovationen und Killerfeatures sind es, die fehlen. Was könnten Samsung und die anderen hier noch nachbessern?

    Man sollte weg von diesen ewigen Hardwareschlachten und wirklich neue Innovationen bieten. Wie wäre es mal mit einer neuen Akkutechnologie? Oder mit Displays aus Plexiglas oder Kunststoff, die nicht mehr brechen oder zerkratzen? Auch die Idee des Fingerprint Sensors im Display ist nett, interessiert mich persönlich aber nicht.

    Apple hat dieses Jahr glaube ich die große Chance, mit einem spektakulären iPhone den Markt für sich zu gewinnen. Hoffentlich tun sie es - und zwingen Samsung und Co. damit endlich wieder zu Innovationen.

  • Karl E vor 1 Woche

    In der Galaxie herrscht Panik, der große Bixby ist noch nicht angekommen, obwohl alle Völker der Galaxy auf ihn gewartet haben. Einige haben Hoffnung, dass dieser Heilsbringer bald kommen möge um sie zu erlösen aus der Dunkelheit des Seins, aus der Unfähigkeit ohne Knopf mit dem verheißungsvollen S8 zu kommunizieren. Andere spotten darüber, dass der große Bixby nur ein kleiner Nixby sei und meinen sogar, er würde niemals den hohen Erwartungen entsprechen. Doch der hohe Rat vom Planeten Samsung hat erst einmal den hohen Erwartungen an den großen Bixby ein vorläufiges Ende bereitet und sogar den Knopf blockiert um dem Bixby den Ort der Tat zu erhalten. Diesen Knopf der Verheisung, den man mit Bixby, wenn er den erschienen wäre, doch gar nicht wirklich brauchen würde. Doch der Hohe Rat vom Planeten Samsung ist weiße und wir sollten alle dankbare Untertanen sein, dass er die Galaxy regiert......

  • nox vor 1 Woche

    Bixby ist mir ziemlich egal. Schon allein weil es nur auf Samsung beschränkt bleiben wird.
    Davon ab sind diese ganzen digitalen Assistenten doch nutzlos.
    Das fragen nach dem Wetter und der Höhe des Eifelturms hat ja inzwischen schon was von einem künstlichen Benchmarktest. Darüber hinaus gibt es noch einige Funktionen die über Kommandos wie moderne DOS-Befehle ausgelöst werden können. Das ist alles nicht sonderlich beeindruckend.
    Eine echte Bedingung erfolgt damit nicht.

  • Hannes B. vor 1 Woche

    Der Sinn dieser "Assistenten" mit Sprachbedienung erschließt sich mir nicht. Eine Horrorvorstellung, dass jeder auf der Straße nicht nur durch sein Handy sondern auch noch mit ihm spricht. Was ist so schlimm daran, einen Button zu drücken? Eine Nachricht diktieren geht auch ohne Cortana, Siri & Co.

  • Olaf Gutrun vor 1 Woche

    Als eingefleischter Samsung Fan muss ich echt sagen das es dämlich von Samsung isz das Phone damit zu bewerben und extra einen Button hinzu zu fügen. Noch blöder das der Knopf nicht "mehr" für andere Dinge genutzt werden kann.

    Da hätten die lieber ein Jahr mit warten können als etwas halbfertiges zu bewerben und S Voice tut es ja auch wenn man es braucht.

    Aber so etwas halbfertiges habe ich noch nicht erlebt.

68 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Also ich habe das S8 nun seit einigen Tagen. es ist ein feines handy. Was wirklich neues, besseres bringt es nicht. Kamera ist würde ich behaupten, Nachts super. Tagsüber ist sie schlecht. S6 hatte da eine bessere bei einigen Situationen. Alles getrimmt auf Personenbilder. Batterie ist gut, aber nicht viel besser. Bei 10 nm Fertigung hätte ich mindestens 40% mehr Laufzeit erwartet. Nix davon ist der Fall.
    Bixby ist der reinste Mist. Datensammlung pur und sorry aber wenn ich schon Anroid habe, benutze ich Googleassistent, der deutlich weiter ist und ich brauche nicht zwei Firmen die doppelt meine Datensammeln. Zumal Bixby so penentrant ist, dass es einem sich aufdrängt und Daten haben will ohne Ende.
    Bixby funktioniert nicht, bixby ist ncihtmal ansatzweise fertig. Es ist nichtmal googleAssistent würdig. Mit ihren eigenen System ist Samsung auch gescheitert, also hört auf Google zu kopieren, das gelingt eh nicht. Die sind zu weit um diesen Abstand aufzuholen. ist wie Windows und Linux. Am ende stiegen alle normaluser eh auf Windows um.
    Die taste nicht umprogrammierbar zu machen, ist ein Applevergleich von Nöten. Jetzt wird noch hardware beschnitten. Das war immer so das argument warum ich apple nicht kaufe, jetzt fängt samsung damit an.
    Design super aber anfälliger. Was bringt ein Design, wenn man es eh verstecken muss, weil man es schützen muss?
    Schwachsinn also.
    Samsungsapps immer mehr davon installiert, immer mehr, pflicht. Hey macht reines android drauf und jeder entscheidet selbst! Ich will nicht von Samsung abhängig werden.
    Bixby reminder so ein Schrott. geht einfach ohne zu fragen, ohne dass man den die erlaubnis gegeben hat an, mitten in der Nacht. Sammelt daten wann man schalfen geht und wann man aufwacht. Muss man erstmal suchen wo man das abschaltet.
    Gallery wurde durch Smasungcloud kaputt gemacht. Früher kategorsierte das Handy das offline. jetzt nur wenn man Samsungcloud an hat. 15 gb ist ein Witz. Was soll die scheisse?
    Fingerabdruck, hinten, benutze ich seitdem gar nicht. Irisscanner, gesichtserkennung alles mist.

    Tastatur langsamer. Kommt oft nicht mit dem Schreiben hinterher!!! Keine Ahnung was da schief gelaufen ist.
    Homebutton, naja so toll ist das ding nun auch nicht. man muss aufpassen, dass man nicht ausversehen woanders klickt.
    für mich kein wirklicher Segen.

    4GB ram ist schon auch ein Witz. Heutzutage wären 6 GB das minimum gewesen. Aber nun man soll ja in einem Jahr oder zwei sich wieder ein neues Handy kaufen, sonst macht das alles keinen Spaß. Schon jetzt ist facebook langsam auf diesen handies.

    Was mir gefällt ist usb c und bluetooth 4.1. das war's. Mehr neues hat das handy nicht.
    dafür so einen preis zu verlangen ist frechheit.
    Fazit: viel zu teuer, nicht wirklich was neues, und immer mehr einschränkungen.
    wenn die Entwicklung bei Samsung so weiter geht, war das mein letzes Samsunghandy.
    Leider ist es aber so, dass im moment die hersteller nicht wirklich was neues zeigen und einige firmen sich ausruhen und immer mehr geld abknüpfen wollen. Apple hat aber nun eine Chance mal wieder sich abzugrenzen, zumindest bis andere nicht nachlegen. Wir werden sehen.

  • Fakt ist, wer damit Werbung beteiebt muss auch liefern. Ich kann doch mit nichts Werbung machen und es nicht haben, um was zu verkaufen. Das ist eigendlich betrug.

  • Kaum etwas könnte mir egaler sein. Seit dem S3 Debakel ist Samsung für mich gestorben. Und wenn ich eine Vermutung abgeben darf: Bixby wird für das S8 genauso nie auf deutsch kommen, wie induktives Laden die das S3. Groß angekündigt, nie realisiert. Typisch Samsung.

  • Mal abwarten ob es der einzigste Schatten ist, wird noch interessant wenn ein langzeittest gemacht wird. Vorallem weil die deutsche version ja kastriert ist

    • Ist es auch nicht habe viel gehört das einige mit dem Display ärger haben, die haben ein rotstich.

  • ich wechsel vom S6 zum S7....wenn überhaupt. Oder vom S6 zum S9 ;-)

  • ich habe das S8 seit vorgestern und habe bixby mit Hilfe von bxActions "umprogrammiert" ein mal drücken Taschenlampe, lange drücken lautlos. geht auch bei ausgeschaltetem display. bixbyseite Links neben dem homescreen kann man auch ausschalten also muss ich sagen dass mich das bixby Thema gar nicht stört. im Gegenteil jetzt habe ich einen Knopf den ich individuell anpassen kann.

  • Das neue Samsung Galaxy S 8 + und Bixby ! ! !

    hallo an alle die bereits ihr neues Samsung in Händen haben sprich das S 8 & S 8 + anwenden. Also ich persönlich finde dieses Teil absolut klasse, es wird immer Leute geben die sich an Kleinigkeiten stören. Mal ehrlich Bixby kommt in der deutschen Version und ob ich es jetzt nutzen kann ist mir völlig egal wenn ich das tolle Samsung schon jetzt vor dem aktuellen Verkaufsstart nutzen kann. Ich finde es ist das beste Smartphone auf dem Markt und auf BIXBY kann ich gerne erstmal verzichten, wie gesagt es kommt auch noch in deutsch, aber alle anderen Funktionen sind Weltklasse. Ich selber bin Samsung Freak und habe alle Samsumg ab dem S 2 aber das S 8 + übertrifft alles was bisher in der Smartphonewelt da war. Ich nutze es mit meiner GEAR S 3 Frontier und auch die Smartwatch ist der absolute Hammer habe sie Tag und Nacht am Arm und meine Rolex musste dafür weichen :-)

    Also an alle die ähnlich denken wie ich über Samsung sollten sich über diese Kleinigkeit BIXBY wirklich nicht die Freude am besten Smartphone nehmen lassen.

    Mich erfreut es wenn ich das coole Samsung S 8 + in Händen halte ! ! ! !

  • In der Galaxie herrscht Panik, der große Bixby ist noch nicht angekommen, obwohl alle Völker der Galaxy auf ihn gewartet haben. Einige haben Hoffnung, dass dieser Heilsbringer bald kommen möge um sie zu erlösen aus der Dunkelheit des Seins, aus der Unfähigkeit ohne Knopf mit dem verheißungsvollen S8 zu kommunizieren. Andere spotten darüber, dass der große Bixby nur ein kleiner Nixby sei und meinen sogar, er würde niemals den hohen Erwartungen entsprechen. Doch der hohe Rat vom Planeten Samsung hat erst einmal den hohen Erwartungen an den großen Bixby ein vorläufiges Ende bereitet und sogar den Knopf blockiert um dem Bixby den Ort der Tat zu erhalten. Diesen Knopf der Verheisung, den man mit Bixby, wenn er den erschienen wäre, doch gar nicht wirklich brauchen würde. Doch der Hohe Rat vom Planeten Samsung ist weiße und wir sollten alle dankbare Untertanen sein, dass er die Galaxy regiert......

  • Ich hab jetzt das S8 und ich muss sagen, die Bixby Sache ist das Einzige, dass mich daran stört. Jetzt ist sie,er irgendwie drinnen und ich hoffe, es findet sich noch eine Möglichkeit es nützlich zu gestalten.
    Momentan Nutze ich es als "Schaltzentrale" und hab den Überblick über Wecker, Terminen, Wetter und den aktuellen Nachrichten. Potential sehe ich, aber mal sehen, ob sie es auch nutzen werden.

  • Für was brauche ich Bixby wenn ich den Google Assistenten habe?

    • den Google Assistenten sollst du dann ja in Rente schicken ;-)

      Aber mal im Ernst, ich brauch weder den einen noch den anderen Assistenten. Beides nutzloser Software-Müll.

  • Als eingefleischter Samsung Fan muss ich echt sagen das es dämlich von Samsung isz das Phone damit zu bewerben und extra einen Button hinzu zu fügen. Noch blöder das der Knopf nicht "mehr" für andere Dinge genutzt werden kann.

    Da hätten die lieber ein Jahr mit warten können als etwas halbfertiges zu bewerben und S Voice tut es ja auch wenn man es braucht.

    Aber so etwas halbfertiges habe ich noch nicht erlebt.

  •   54

    Ein Sprachassistent wie Bixby wäre für stark sehbehinderte Nutzer eine Hilfe...

    Sonst ist diese Funktion erstmal nicht so wichtig. Nutze ebenfalls keinen Sprachassistenten, auch nicht in zusätzlicher Appform.

  • Aus meiner Sicht wirft das unvollständige Bixby keinen Schatten auf das S8, jedenfalls keinen sehr langen. Ich würde das Gerät so wenig nur wegen Bixby kaufen, so wenig ich einen Kauf wegen des unfertigen Bixby unterlassen würde. Es ist, wenn es denn mal fertig ist, ein nettes, aber für mich unwesentliches Gimmick. Sprachbedienung halte ich für überschätzt, in manchen Situationen unentbehrlich (Auto, Fahrrad), in anderen unanwendbar (Kino, Vorlesung, oft am Arbeitsplatz, in der Kirche).

    Dass Software erst beim Kunden reift (der Begriff von der "Bananensoftware" hat mittlerweile einen Bart), ist nicht ungewöhlich, und im vorliegenden Fall kaum nachteilig.
    Den Harfwarebutton sollte man halt leicht umkonfigurieren können, um ggf. z.B. den MP3-Player damit starten zu können.

Zeige alle Kommentare
35 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!