Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Sony Smartphones: Alle Antworten auf Eure Fragen von Sony selbst

Fabien Roehlinger
46

 

Warum dauern eigentlich Updates immer so lange? Wieso wird bei Smartphones nicht sehr viel mehr Metall verbaut? Was plant Sony Ericsson sobald die Trennung von Sony und Ericsson vollzogen ist?                

Es gibt viele Fragen, die man den Unternehmen gerne mal stellen möchte. In der Regel klappt das allerdings nicht so gut. Viele Manager stehen für solche Gespräche nicht bereit. Es könnten schließlich auch unangenehme Fragen kommen.

Wir hier bei AndroidPIT haben nicht nur ein einen Gesprächspartner für ein solches Interview gefunden, sondern haben Euch im Vorfeld auch noch gefragt, welche Fragen wir stellen sollen. Es gab eine Reihe guter Fragen, die die AndroidPIT-Community in den Kommentaren hinterlassen hat. Und Steffen Grosch, Produktmanager bei Sony, hat sich auch vor den unangenehmen Fragen nicht gedrückt, selbst wenn er natürlich nicht auf alles eine Antwort hatte, oder eine geben konnte. Bei Fragen, welche Produkte in der Pipeline stehen oder bei denen Firmengeheimnisse gelüftet würden, konnte Steffen natürlich nicht antworten.

Auch wenn das Interview lang ist: Es lohnt sich durchaus es komplett anzuhören bzw. -zusehen. Man erfährt beispielsweise warum ein eigenes User Interface für die Unternehmen so wichtig ist. Oder aber auch welche Zielgruppe Sony mit seinen Mobiltelefonen erreichen möchte. Wir sprechen über das neue Sony Flaggschiff Xperia S und darüber, wie Sony zu einem geschlossenen Netzwerk steht. 

Und jetzt freuen wir uns natürlich sehr über Eure Anregungen, Anmerkungen und auch Euer Feedback... 

 

(YouTube-Link)

 

Verwandte Themen

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Christian 24.02.2012 Link

    Danke für das Interview... auch mir ist Sony ein bisschen sympatischer Geworden :)

    0
  • nightfire 24.02.2012 Link

    Sehr interessantes Interview der Typ von Sony ist nicht so ein Typischer Aalglatter Marketing Typ sondern geht meist richtig auf die Fragen ein. Klar darf er nichts schlechtes über die Firma sagen für die er arbeitet aber die antworten kommen recht ehrlich rüber. Mir gefällt das, dass komplette Interview rüber kommt wie ein normales ungezwungenes Gespräch. Und Sony ist mir dadurch sogar ein bisshen symphatischer geworden

    0
  • michael 24.02.2012 Link

    Mal wieder ein super Beitrag seit langem! Sehr interessant. Wünsche mir mehr Beiträge mit solch interessantem und hintergründigen Wissen.

    0
  • Simon F. 24.02.2012 Link

    @Andy: Genau das hat SE bei der 2011er Produktpalete getan. Da wurden fast ausschliesslich 1GHz Singlecore CPUs verbaut.

    0
  • Andy N. 24.02.2012 Link

    Ein sehr offenes Interview. Das ist bei solchen Firmen eher selten. Meist dürfen die Mitarbeiter auch nicht viel mehr sagen, als in Pressemitteilungen bereits veröffentlicht wurde.
    Ich würde mich freuen, wenn die Firmenpolitik weiter in die Richtung geht. Das macht die Firma sympathisch.

    Das mit den Updates wurde aber nicht wirklich zufriedenstellend beantwortet. Sicherlich ist es ein großer Aufwand das System anzupassen. Und Qualitätskontrolle ist auch ein großer Apparat, der viel Zeit in Anspruch nimmt.
    Aber es ist doch dann ihre Aufgabe ihre Geräte so zu entwickeln, dass eine Anpassung schneller funktionieren kann. Das können zum Beispiel vereinheitliche Treiber sein oder vereinfachte Standards.
    Denn Neuerungen sind nicht nur Apps. Gerade die Systemneuerungen würde man doch auf seinem Gerät.

    0
  • Andreas Hübner 24.02.2012 Link

    @ulu

    Dafür ne stärkere Antenne!

    Es ist fakt das Metall (und Glas übrigens auch) stark abschirmt, darum hatte und hat Apple immer wieder massiv Probleme mit der Sendeleistung. Die hatte ja sogar schon ne "Rückruf"-Aktion deshalb!

    Also das ist unbestritten. Das du mit dem N8 dennoch ne bessere Sendelseitung hast ist auch möglich!

    Gruß,
    Andi

    0
  • uluSGS2 24.02.2012 Link

    Mein N8, überwiegend aus Metall, hat viel besseren Empfang als mein SGS2.

    0
  • Simon F. 24.02.2012 Link

    Wie Steffen im Interview bereits erwähnt hat, sind die Geschmäcker sehr unterschiedlich. Mir gefällt Sonys UI sehr gut. Obwohl ich einige Anwendung gerne ersetze und damit mein Smartphone sinngemäss auf meine Wünsche anpasse, denke ich dass Sonys Interface einen gelungenen Einstieg bietet.
    Definitiv nicht wahr ist die Behauptung, dass sich seit 1.6 optisch nichts getan hat. Donut kam bei SE noch in Blau daher, sah zwar auch nicht übel aus, passte aber zu vielen Apps einfach nicht.
    In Eclair wurde Thema deshalb auf neutralere Grautöne geändert. Für Gingerbread wurden die vorinstallierten Apps noch einmal deutlich rausgeputzt.

    0
  • Marcus st 24.02.2012 Link

    Das Problem ist nur, eine eigenes UI kann nicht nur ein positives Unterscheidungsmerkmal, sondern auch ein negatives Unterscheidungsmerkmal sein. Und das scheinen viele Hersteller zu vergessen.

    Vor allem Sony, dessen UI auch bei Android 4.0 immer noch auf dem optischen Stand ist wie Android 1.6. Und das geht mal leider überhaupt nicht.

    Die Hardware ist beeindrucken, die Software graußig. Aber das zieht sich so durch den Sony Konzern, habe ich manchmal das Gefühl.

    0
  • Andreas Hübner 24.02.2012 Link

    Also das mit den Treibern und ICS kann ich so nicht nach voll ziehen!
    Mein Smartphone (allerdings nicht von Sony) hat seit Anfang dieses Jahres ICS mittels Root!

    Da arbeitet ein Developer dran (der evtl. auch noch Freundin, Beruf usw hat), und der hat offenbar binnen weniger Wochen die Treiber neu geschrieben, bei Sony (und anderen Herrstellern) Arbeiten Tausende Softwarentwickler, und schaffen es nach nem halben Jahr noch nicht, ICS auf ihr Geräte zu bringen!

    Gruß,
    Andi

    0
  • Dirlan 24.02.2012 Link

    @max t: ich HABE ein GALAXY NEXUS und habe KEINEN Support! Google macht ihn nicht und die Samsung jungs wissen nicht was sie tun sollen. denn eigentlich ist es von Google und dann doch ja wieder nicht...
    sorry aber deine aussage stimmt einfach nicht!

    @alle: ich habe mit allen gängigen herstellern beruflich mit den Geräten zu tun, aber sony(ericsson) macht mit Abstand die wenigsten Probleme. darum verkauf ich mein GN wieder und leg mit das "xperia s" zu sobald v4.x verfügbar ist...

    0
  • Fabien Roehlinger 24.02.2012 Link

    Ich habe den Link eingefügt...

    0
  • Derrick K. 24.02.2012 Link

    @Stefan L.: ein sony entwickler ist z.b. sogar im xda forum und fragt zur xperia ics beta nach feedback usw (-> http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1513172 )

    find ich wirklich vorbildlich! natürlich kann man da noch mehr machen...aber verglichen mit samsung und co ist es wirklich eine offenbarung....meine freundin hat sich letztens ein galaxy s plus gekauft und es ist immernoch nichtmal klar ob es ein ics update bekommt -.-

    @Paul B. : Genau so ist es :) sieht man ja auch an den apple produkten...dort sind die antennen ja hinter der plastikabdeckung hinter dem logo bzw beim iphone4 am rand....und was es gebracht hat hat man ja gesehen....genauso wie die gps probleme am transformer prime...
    hat halt alles vor und nachteile...

    0
  • Ti Mo 24.02.2012 Link

    Natürlich kann man das Interview nicht in der app sehen. Ihr solltet eure app besser pflegen. Die mag ich so gar nicht.

    0
  • Mathis Friedrich 24.02.2012 Link

    mal zu dem ganzen genörgel über kunstsoff: wass passiert wenn ein handy aus kunststoff hinfällt rrrichitg das material gibt nach und "federt" was passiert mit einem met/ glass gehäuse siehe eiphone--> es spöittert oder bricht^^

    0
  • Paul B. 24.02.2012 Link

    @marc:

    Das ist kein Marketingblabla sondern reine Physik. Wenn du die Antenne abschirmst, dann hast du nun mal schlechteren Empfang. Das funktioniert übrigens auch schon mit deiner Hand.
    Klar kann man einen Metallrahmen oder Gehäuse verwenden. Dann muss man jedoch wie schon im Interview gesagt, Kompromisse eingehen. Entweder man macht Löcher in das Gehäuse oder verwendet das Gehäuse als Antenne (nur dann kann man den Empfang auch mit seiner Hand verschlechtern). Oder man lässt das Handy stärker senden, was allerdings für die Gesundheit nachteilig sein kann.
    Diese Kompromisse will Sony nun einmal nicht eingehen und verwendet deswegen Plastik. Wenn es dir nicht gefällt, dann kannst du ja ein anderes Produkt kaufen.

    Ich persönlich finde die Offenheit von Sony was die Produktaktualisierungen angeht sehr vorbildlich. Gerade heute (bin mir nicht 100% sicher) haben sie die Beta-version von ICS veröffentlicht mit einem Video in dem sie Neuerungen vorstellen.
    Davon können sich fast alle anderen Hersteller eine Scheibe abschneiden.
    Ich bereue meine Entscheidung zu Sony zu wechseln jedenfalls nicht.

    Gute Nacht!

    BTW: Top Interview. Davon in Zukunft gerne mehr!

    0
  • Evelyn C. 23.02.2012 Link

    @ 3po3
    Um ein Haar hätte Fabi ja FAST nachgehakt, ihm lag's quasi schon auf der Zunge (sach ma "aaahh!"), die Sache mit der Option zum Wechsel der Oberfläche zwischen herstellerangepaßt und purem Android - man konnte es förmlich spüren... Aber es hätte auch keinen Sinn gehabt, das haben die vorangegangenen Ausführungen von Steffen eh schon durchblicken lassen.

    Aber etwas revolutionär Neues (also keine Betriebsinterna) habe ich diesem Interview leider nicht entnehmen können.

    0
  • Jürgen K. 23.02.2012 Link

    @Fabien:

    Bitte (Video)-Link fürs Interview einfügen fürs anschauen mit der Androoidpit - App.

    Danke

    0
  • 3po3 23.02.2012 Link

    Ein sehr interessantes und informatives Interview.

    Was mir bei dem Gespräch gefehlt hat, war etwas mehr Druck und Konsequenz bei dem Thema: herstellerangepasste Oberflächen.

    Dass jeder Hersteller seine Produkte durch Individualisierungen unverwechselbar machen möchte, ist ja nachvollziehbar.

    Aber warum werden, und das von allen Herstellern, in die Oberfläche Apps integriert, die bei 90% der User auf Ablehnung stoßen, nur den Speicherplatz belegen und für viele der Auslöser fürs Rooten sind.

    Warum können die Hersteller nicht die Finger davon lassen?

    0
  • Simon F. 23.02.2012 Link

    @ Andreas T: Stimmt beides. Android selber ist so frei, für den Marketzugang stellt Google aber Bedingungen.

    0
Zeige alle Kommentare