Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Wie in einem ganzen Land gesperrte Telefone abgeschafft werden

Fabien Roehlinger
23

 

"Locked Phones by Provider" - wie soll man so einen Satz in einem deutschen Blog in die Überschrift packen? Vor allem dann, wenn man versucht Anglizismen zu vermeiden? Da kann schon mal schnell Verwirrung aufkommen und ein Sachverhalt eventuell anders aufgefasst werden. Deshalb hier noch einmal kurz, was eigentlich gemeint ist: Es gibt Telefongesellschaften (Provider), die Smartphones mit ihren Tarifen verkaufen und dann später auch wirklich nur in ihrem Netz funktionieren. Prominentestes Beispiel dürfte hier das iPhone und T-Mobile sein. Hat man ganz am Anfang ein Telefon von Apple über die Deutsche Telekom-Tochter erworben, konnte man das Telefon nicht ohne weiteres bei einem anderen Mobilfunkanbieter verwenden (SIM-Lock). Das iPhone war also dann dafür gesperrt.

Natürlich gibt es solche SIM-Locks auch bei Android. Sie sind ein großes Ärgernis, da man bei einem Providerwechsel sein altes Telefon nicht mehr verwenden kann. Wer ein wenig technisch versiert ist, findet natürlich Mittel und Wege, um dieser Beschränkung entfliehen zu können. Dagegen schauen Kunden ohne solche Möglichkeiten schnell mal in die Röhre und müssen sich ein neues Telefon zulegen.

Chile wird wohl eines der ersten Länder sein, in denen SIM-Locks zukünftig nicht mehr erlaubt sein werden. Was bei uns in Europa, oder auch in den USA zur Selbstverständlichkeit geworden ist, wird dort nämlich am 16. Januar erst per Gesetz möglich: Kunden können ihre Mobilfunknummer bei einem Providerwechsel mitnehmen. Das war bis dahin noch nicht möglich gewesen und klingt vielleicht erstmal ein wenig rückständig. Allerdings setzt das südamerikanische Land noch eins obendrauf. Denn in Chile wird es ab diesem Zeitpunkt auch verboten sein gesperrte Telefone zu verkaufen.

Ob sich so etwas auch in Europa durchsetzen lässt? Fraglich! Das liegt aus meiner Sicht aber nicht (nur) an den Mobilfunkgesellschaften. Es liegt sicherlich auch an vielen Menschen, die zu ihren Mobilfunkverträgen auch ein gesponsertes Telefon erwarten. 

Obwohl ich normalerweise gegen zu viele Verordnungen und Gesetze bin - in diesem Fall hat es sicherlich etwas Gutes. Ich habe noch nie einsehen können, warum ich selbst ein gesponsertes Telefon am Ende einer Vertragslaufzeit nicht zu einem anderen Provider mitnehmen darf. Immerhin habe ich das Telefon durch meine monatlichen Grundgebühren bereits bezahlt. Das Resultat einer solchen Politik ist höchstens eine Smartphone-Wegwerfgesellschaft, die den Wert eines Telefons gar nicht mehr richtig taxieren kann. Und auf der anderen Seite ist es eine Utopie zu glauben, die Mobilfunkprovider würden freiwillig auf SIM-Locks verzichten.

Wer weiß - vielleicht liest diesen Artikel ja der eine oder andere Politiker hierzulande. Eventuell ein guter Denkanstoß um etwas nachzumachen.

Verwandte Themen

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • A. Kitzi 05.01.2012 Link

    mal hoffen...

    0
  • Patrick Stephan 05.01.2012 Link

    Den Link zu diesem Beitrag schicken wir direkt mal an die Piratenpartei ;) Nach der nächsten Wahl sitzen die sowieso im Bundestag :D

    0
  • Stephan 05.01.2012 Link

    Telefone mit Vertrag sind in D. gesperrt? Also ist es nicht möglich sie mit einer anderen Karte zu nutzen? Bei Prepaid ok 2 Jahre dann Freischaltung aber so? Oder geht's da um Prepaid?

    0
  • sascha mayr 05.01.2012 Link

    ich hab schon mehrere androiden in meinem bekanntenkreis simlock frei gemacht :-) aber es gibt viele die niemanden kennen der sowas kann und sie selbst sind technisch auch nicht fisiert um dies zu bewerkstelligen!! ich finde simlock für einen sch...
    aber viele provider haben simlock freie smartphones, 1und1 z.b.

    mfg sascha

    0
  • Walter W. 05.01.2012 Link

    @ Patrick Stephan

    Hoffentlich nicht.

    0
  • Fän 05.01.2012 Link

    SIM-Lock ist im Bereich Mobilfunk ein völlig gängiger Begriff und kein Grund sich wegen Anglizismen in die Hose zu machen. Aber ein einfaches "Chile schafft SIM-Lock ab" wäre schließlich auch nicht dein Stil.

    0
  • Ralf J. 05.01.2012 Link

    SIM-Lock bitte abschaffen. In anderen Ländern geht es ja auch....

    0
  • Sascha 05.01.2012 Link

    Korrigiert mich aber in good old Germany ist der SIM Lock an die Vertragslaufzeit gekoppelt, so dass man nach Ablauf dieser 24 Monaten den SIM Lock über den Provider entfernen lassen kann.
    Zumindest kenne ich es nicht anders. Bei Prepaid kann man sogar schon voher gegen eine Gebühr i.d.R von 99 Euro sofort freischalten lassen.

    0
  • Michael Peters 05.01.2012 Link

    Ehrlich gesagt finde ich den ganzen Markt der "gesponserten" Telefone für fragwürdig.
    Im Grunde ist das nichts anderes als eine Kreditvergabe und eventuell als Dreingabe ein Rabatt. Beides könnte man auch anders haben.
    Das eigentliche Problem:
    Viele Leute glauben Ihnen würde etwas "geschenkt" und sehen den eigentlichen Haken, den Kredit nicht. Vorallem solche mit wenig Einkommen kommen so in die Versuchung über Ihre Verhältnisse zu leben. Zumindest erlebe ich das im Bekanntenkreis so.

    0
  • Thomas Moser 05.01.2012 Link

    Telefon selbst kaufen, günstigeren Tarif beim Provider schnappen...
    und am Ende oftmals gespart.
    Ganz easy und ohne utopische Kosten...

    0
  • M P 05.01.2012 Link

    Also meine T-Mobile Vertragstelefone waren bis jetzt nie gelockt. Dachte das macht kaum noch jemand?
    Ich dachte das wäre nur noch bei Prepaid so!?

    0
  • Susie 05.01.2012 Link

    Au ja, an die Piratenpartei! Nie wieder eine SIM, sie zu knechten, sie alle zu finden und nach 2 Jahren freischalten zu lassen... :-D

    Direkt danach wird dann das Branding abgeschafft.

    ;-)

    0
  • Lukas M 05.01.2012 Link

    Wieso sind denn in D Telefon die mit VERTRAG verkauft werden gesimlocked..?
    Hier in der Schweiz ist das nur bei Prepaid-Bundles der Fall (ausgenommen iPhone ...warum auch immer??)
    Das macht ja wirtschaftlich gar keinen Sinn. Die Grundgebühr muss ich sowieso zahlen, ob ich den Vertrag nun nutze oder nicht. Mit einem Teil der Grundgebühr wird das günstige Handy finanziert. Ist wirtschaftlich gesehen nicht anderes als ein Handy auf Kredit, das ich über die Vertragslaufzeit mittels Raten = Grundgebühren abbezahle.

    Ich würde mich weigern ein Vertragsgerät zu erhalten, bei dem noch eine SIM-Lock drauf ist.

    Bei Prepaid funktioniert das natürlich anders.

    @ M P: Ah eben .. also ist in Deutschland ein Simlock auch nur bei Prepaidgeräten drin.. dachte schon..

    0
  • User-Foto
    pipolino 05.01.2012 Link

    Fakt ist doch, dass durch den Wegfall des Sim-locks die Geräte preise enorm steigen würden (im Verhältnis mit simlock)!
    Steigt der preis, sinkt die nachfrage.dementsprechend würde eine Vielzahl der Kunden weg von den teuren highend Produkten auf günstigere Produkte umsteigen oder sogar ihr aktuelles Handy ewig lange benutzen.die große Masse der Kunden wird sicherlich keine 500Euro sofort ausgeben für ein gerät das sie 2 jahre lang gefühlt “geschenkt“bekommen.
    Allerdings würden die Provider beim simlock Wegfall wohl mehrere finanzierungsangrbote machen, so das der Kunde dann wohl sein Handy bei denen abbezahlt aber in diesem Zeitraum selber den Provider unabhängig wechseln kann;-)

    0
  • carsten kuntze 05.01.2012 Link

    SIM-Lock ist nur bei PrePay Telefonen - Gerät heht nur MIT Der SIM Karte.
    Was die I-Phones hatten war Net-Lock - Gerät geht nur in dem Netz.

    0
  • User-Foto
    Thimo K. 05.01.2012 Link

    Ich hab schon alle Provider durch. Und bei keinem besitzt das Handy Sim-Lock wenn man es zum Vertrag dazu bekommt. Es ist nur mir dem jeweiligen Provider-Logo gebranded aber immer Sim-Lock-frei

    0
  • User-Foto
    Ralph 05.01.2012 Link

    Das ist ein Gesetz, das ich für unnötig halte. Wir haben Vertragsfreiheit und wenn bei PrePaid-Paketen ein SIM-Lock dabei ist, habe ich dafür Verständnis. Niemand ist gezwungen, so einen Vertrag zu unterschreiben. Außerdem habe ich immer nach SIM- und Net-Lock gefragt und mich konsequent für ein Gerät ohne beide Sperren entschieden. Das ist auch der Grund, warum ich 2007 noch kein iPhone gekauft habe , obwohl es mich gejuckt hat. Schließlich bin ich 2 Jahre später bei Android gelandet. Da half dann auch nicht mehr, dass Apple vom Exklusiv-Vertrieb abgesehen hat.

    0
  • Benedikt K 05.01.2012 Link

    das mit den "gesponsorten Telefonen" fand ich früher toll. Heut zahl ich lieber weniger für den Vertrag und kauf mir ein 'freies' Handy

    0
  • Angelo K. 05.01.2012 Link

    Für billige Prepaid Dumbphones finde ich Sim Lock ok. Für Handys, die mit einem Vertrag gekauft werden, sollte meiner Meinung Simlock definitiv verboten werden. Da bezahlt man ja für das verbilligte Handy mit der monatlichen Gebür. Diese muss man ja immer zahlen, egal mit welcher Simkarte man das Handy nun verwendet.

    War gerade in Thailand. Hätte mich in Bangkok einiges weniger gut zurecht gefunden, ohne Thai Simcard mit Datennetz. Hatte schon einige Sims in diversen Ländern. Würde mir nie ein Handy mit Simlock kaufen. Zum Glück haben wir dieses Problem in der Schweiz nicht wirklich. Nur bei Prepaid Handys oder Eierphones.

    0
  • Android Master 06.01.2012 Link

    der typ auf dem bild ist von den illuminatis

    0
  • D.H. 08.01.2012 Link

    Bitte im Überarbeitung des Artikels, da die Vertragsgeräte in Deutschland einen NET-Lock haben, nur Prepaid-Handys haben einen SIM-Lock. Schade, dass hier nicht ausreichend recherchiert wurde.

    0
  • Alexander Fromm 11.01.2012 Link

    Ob nun NET-Lock oder SIM-Lock ich denke er braucht nicht abgeschafft zu werden, nur der müsste sich mit Ende der Laufzeit des Vertrages dann auch einfach und ohne Kosten für den Mobilfunk - Kunden abschalten lassen. Und die Industrie soll mir nicht erzählen sowas geht nicht. Nein möchte man dann Heute mit Beendigung des Vertrages das Gerät woanders nutzen, geht man in den netten Mobilfunk-Shop des Anbieters und muss erstmal Bares auf den Tisch des Hauses legen und der SIM-Lock wird entfernt. Das ist finde ich eine Sauerei. Ich habe das Gerät bezahlt. Es ist meines und ich möchte es nicht gelockt nach der Laufzeit meines Vertrages haben. Ich für meinen Teil suche mir nur noch Verträge wo ich ungelockte Geräte bekomme, so auch jetzt wo ich das Iphone zwar mit T-Com-Vertrag bekam, aber ohne SIM-Lock auf dem Handy und auch ohne Unlock. ;) Gut das Handy habe ich nach knapp einem Jahr eh gegen ein SGS2 per eBay-Kleinanzeigen getauscht, da mir Apples Politik so zuwider läuft. Aber auch hier habe ich darauf geachtet das es sich um ein Gerät ohne SIM-Lock handelte. Das werde ich auch in Zukunft so durchziehen und das rate ich Euch auch.

    Greetz
    Alex

    0