X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

ZTE Kis Plus im Test: Die 99-Euro-Überraschung

Michael Maier
24

Mit dem Kis Plus hat ZTE ein Android-Smartphone im Sortiment, das man in Deutschland schon für günstige 99 Euro bei Congstar bekommt. Der erste Gedanke bei einem Gerät dieser Preisklasse dürfte bei vielen sein: “Das taugt doch nix”. Das können wir so aber nicht bestätigen. 

Natürlich kann sich das ZTE Kis Plus nicht mit aktuellen High-End-Geräten wie dem Nexus 4 oder dem Galaxy S3 messen, aber es gibt auch Leute, die einfach nur ein funktionierendes Smartphone wollen, mit dem sie auch mal im Internet surfen, E-Mails empfangen und ihren Social Networks einen Besuch abstatten können. Diesbezüglich hat das ZTE Kis Plus durchaus einiges zu bieten und kostet noch nicht mal “einen Hunni”.

Hardware, Design und Verarbeitung

Technische Daten des ZTE Kis Plus

  • 800-Megahertz-CPU von Qualcomm
  • 512 Megabyte RAM
  • 512 Megabyte interner Speicher
  • micro-SD-Slot
  • 3,5-Zoll-Display (Auflösung 320 x 480 Pixel)
  • 3-Megapixel-Kamera
  • Wifi
  • GPS
  • Bluetooth
  • 1400 mAh Akku
  • Android 2.3.6

Das Kis Plus fühlt sich nicht wie ein “Billig-Phone” an. Im Gegenteil, es wirkt sogar wertig und solide. Das Plastikgehäuse fühlt sich an, als wäre es gummiert, was dazu beiträgt, dass das Smartphone sehr gut in der Hand liegt. Power-Button (am oberen Rand) und Lautstärke-Wippe (auf der linken Seite) bieten ebenfalls keinen Grund zur Kritik: Sie sind gut zu erfühlen und machen einen stabilen Eindruck. Oberhalb des Displays rechts findet man eine Benachrichtigungs-LED, unterhalb des Displays die vier haptischen Bedientasten (Android 2.3!). Leider sind diese nicht beleuchtet, bei schlechten Lichtverhältnissen tappt man hier etwas im Dunkeln und muss schon sehr genau im Kopf haben, welche Taste sich wo ungefähr befindet, damit man diese trifft. Alles in allem bin ich von Design und Verarbeitung sehr positiv überrascht, den sehr niedrigen Preis merkt man dem Kis Plus nicht an.

 

 

Performance

Meiner Erfahrung nach läuft Android in Version 2.3 prinzipiell mit 1-Gigahertz-CPU und 512 Megabyte RAM flüssig. Daher wundert es mich auch nicht, dass auch das Kis Plus eine recht ordentliche Performance an den Tag legt, auch wenn es nur über einen 800-Megahertz-Prozessor verfügt. Vor allem viel mir positiv auf, dass es kaum Hänger oder längere Denkpausen im Test gab, wie ich sie vom viel leistungsstärkeren Motorola Razr HD kenne. Android 2.3 ist eben anspruchslos, was Hardware angeht, und so gibt es an der Performance des Kis Plus auch nichts zu meckern. Man merkt natürlich schon, dass das Gerät nicht so flüssig läuft, wie aktuelle High-End-Androiden, beispielsweise im Browser, aber das darf man bei einem 100-Euro-Gerät auch nicht erwarten. Die Performance des Kis Plus ist in Anbetracht des Preises sehr zufriedenstellend.

Software

Mit 2.3 läuft auf dem Kis Plus eine ältere Android-Version, die allerdings gerade auf Geräten, die über eine schwächere Hardware verfügen, eine gute Performance gewährleistet. Wie sich das Kis Plus mit Android 4.0 herumquälen würde, möchte ich gar nicht wissen. Natürlich möchte jeder Android-Fan am liebsten die aktuellste Version von Googles mobilem Betriebssystem, aber Android 2.3 auf dem Kis Plus läuft gut und flüssig. 

 
Schnellzugriff in der Benachrichtigungsleiste und optische Änderungen von ZTE

ZTE hat das User-Interface optisch etwas aufgemöbelt, was natürlich Geschmackssache ist. Weitere Features sind unter anderem ein Schnellzugriff auf wichtige Funktionen in der Benachrichtigungsleiste, ein integrierter Dateimanager und eine leicht modifizierte Kamera-App. Sehr gut gefällt mir die TouchPal Tastatur, die über verschiedene Layouts (QWERTZ, Kompakt und Handy-Tastatur) verfügt. Wörter lassen sich innerhalb dieser Tastatur auch per Wischen schreiben und das funktioniert sehr gut.

  
TouchPal Keyboard - brauchbare On-Screen-Tastatur

Kamera

Von der Kamera bin ich genauso überrascht, wie von der Verarbeitung des 99-Euro-Phones. Dass Megapixel nicht alles sind, ist ja bekannt, aber ich hatte erwartet, dass die Kamera des Kis Plus viel schlechtere Bilder liefert. Sie können sich durchaus sehen lassen, gute Lichtverhältnisse vorrausgesetzt. An die Kamera eines Galaxy S2 kommen sie natürlich lange nicht heran, aber das war ja auch nicht zu erwarten. Auch Aufnahmen auf sehr geringe Distanz sind nicht nur möglich, sie sind auch alles andere als unansehnlich.

Hier ein drei Beispielfotos (mehr Bilder in größerer Auflösung gibt es in unserer Google+ Galerie):

Display

Das Display bietet mit seinen 320 x 480 Pixeln auf 3,5-Zoll nicht gerade einen Augenschmaus, was bei dieser geringen Auflösung nicht verwunderlich ist. Es wirkt etwas verwaschen, die Schrift und die Darstellung erscheinen etwas pixelig und die Farben sind tendenziell etwas blass. 

Interner Speicher

Mir ist bewusst, dass man irgendwo sparen muss, wenn ein vollwertiges Smartphone unter 100 Euro kosten soll, aber ZTE hat dies meiner Meinung am falschen Ende getan. Das Kis Plus ist alles in allem ein wirklich nettes Gerät, allerdings mit einem ziemlich großen Manko: Der interne Speicher für Apps ist gerade mal knapp 150 Megabyte groß und das ist verdammt wenig. Hier muss man sich ganz genau überlegen, welche App man installiert, immer schön darauf achten, dass Apps, die dies unterstützen, auf die micoSD-Karte verschoben werden und wird trotzdem über chronischen Platzmangel klagen. 

Akkulaufzeit

Der Akku des Kis Plus verfügt über eine Kapazität von1400 mAh. Das klingt nach recht wenig Power, aber in der Realität schlägt sich das Smartphone nicht schlecht. Eine 800-Megahertz-CPU und ein Display mit einer geringen Auflösung benötigen halt auch nicht so viel Energie wie ein Mehrkerner mit HD-Display. Im Test hatte ich kein Problem, mit einer Akkuladung über den Tag zu kommen.

Fazit

Vieles an dem Smartphone weiß zu gefallen, wenn man den geringen Preis vor Augen hat: Gute Verarbeitung, nettes Design, brauchbare Performance, recht ordentliche Kamera und eine zufriedenstellende Akkulaufzeit. Eigentlich ist das ZTE Kis Plus, das gerade mal 99 Euro kostet, ein wirklich brauchbares Smartphone. Wer allerdings nicht nur die “Grundausstattung”, sondern auch zahlreiche weitere Apps nutzen will, der wird keinen Spaß mit dem Gerät haben. Der interne Speicher ist einfach zu klein, hier wurde definitiv am falschen Ende gespart.

Fotos: mm/AndroidPIT

Verwandte Themen

ZTE

Aus dem Forum. Jetzt mitreden!

Auch interessant

Magazin / Hardware
28 vor 1 Tag

Stock-Android: Ein weiterer Smartphone-Riese schwört Herstelleraufsätzen ab

Magazin / Hardware
31 vor 5 Tagen

ZTE Nubia Z7: Schön, mächtig, günstig, chinesisch

Magazin / Hardware
36 vor 4 Monaten

Warum die Smartphone-Zukunft günstig und chinesisch ist

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Marcus B. 21.11.2012 Link

    Ah .. mal wieder neues vom Elektroschrottplatz :D

    0
    0
  • HTCDesire HTCDesire 21.11.2012 Link

    dann doch lieber das ZTE Blade aka San Francisco für 49 EUR.... das hat 480x800 Auflösung, gut, 200 Mhz weniger, läuft aber trotzdem rund und kostet nur die Hälfte... als Zweithandy bislang gute Dienste geleistet...

    0
    0
  • Downloadi 21.11.2012 Link

    Wer schon ein Bild von Samsung als Avatar hat... :-X

    Für 100€ sicher ein Schnäppchen, als "Reserve-Handy", als Einstieg für die Kids oder einfach für die Großeltern, die noch ein bisschen Interesse an der Technik haben. Ich denke für das Geld kann man nicht viel verkehrt machen mit dem Handy.

    0
    0
  • Schippi 21.11.2012 Link

    ICS läuft auf meinem A1 VIEL flüssiger als 2.3!!!
    So viel zu der Software

    0
    0
  • Björn Petersen 21.11.2012 Link

    Dieses Handy sieht mir aus, wie eine sehr nahe Kopie des Samsung Galaxy Ace... Hat sonst noch jemand das Gefühl?

    0
    0
  • Andreas Stein 21.11.2012 Link

    .. also ich finde es gut solche Geraete vorzustellen. Wenn ich hier manchmal so lese, denke ich, viele bringen ihr Gehalt direkt zu den Smartphoneherstellern. Es gibt genug Bedarf an guten Smartphones die sehr sehr guenstig sind.
    Meine Kinder (17 bis 25 Jahre) haben alle auf meine Initiative Smartphones von unter 100 € und kommen in Kombination mit der schmalen SIMYO Internet Flat prima damit zuruecht. Sie verwendeten alle Palm Pixi Plus Smartys. Das kam daher dass ich aus der Palm - Treo - Centro Ecke kam. Inzw. sind 3 Pixi Plus hinueber, aber meine aelteste Tochter verdient inzw. selber und hat ein Galaxy S2 und ist gluecklich damit, mein Sohn nutzt nach wie vor das Pixi Plus und meine juengste Tochter hat inzw. mein Reserve Milestone 1 mit CM7 und liebt es. Tja, meine Frau hat ein iPhone 3GS fuer 100 € fast neu mit iOS6 von einem Bekannten uebernommen. Es ist gut mal zu vergleichen. Sie als technikunbegeisterte, kommt super damit zurecht, nachdem ich mich durch iTunes gewuehlt hatte.
    Googe geht mit den preisen in die richtige Richtung, und viele aus meinem Bekanntenkreis moechten ein helles gut lesbares Handy, Smartphone, aber nicht viel ausgeben. Es sind keine Schrauber oder Zocker, USER die whatsApp, SMS, Navi, Kalender, Fotografie, Facebook und Telefonie nutzen.
    Gruss
    Andreas

    0
    0
  • Markus 21.11.2012 Link

    @ HTCDesire:

    oder das Huawei Y201 ...

    0
    0
  • Tommi P 21.11.2012 Link

    Kann man die ganze Karre auch rooten?

    0
    0
  • User-Foto
    Li qiang 21.11.2012 Link

    da ist doch noch das Huawei ascend was auch gerade für 99 kommt

    0
    0
  • HTCDesire HTCDesire 21.11.2012 Link

    @ Markus: richtig... hab den Vorgänger vom Y201 auch noch.... Ideos 3 oder so....

    aber 99 EUR für dieses sind auch ok.. wenn man bedenkt, dass die Kamera wesentlich besser ist... und technisch sicher allgemein aktueller ist... sprich, GPS schneller verbindet und sowas... wenn da noch ICS drauf wäre, wäre es sicher ein tolles Einsteiger-Gerät... gerade für Kinder, wie Andreas auch schrieb

    0
    0
  • Andreas Stein 21.11.2012 Link

    Moin Moin,
    das Huawei Ideos X3 hab ich neulich einer Kollegin bestellt, ich bin heil froh dass sie so begeistert ist, denn ich finde es schrecklich, klein und dadurch nicht so schoen zu bedienen.
    Gruss
    Andreas

    0
    0
  • Oliver Hy 21.11.2012 Link

    @Michael Maier: du schreibst von Hängern und Denkpausen beim Razr HD. Meinst du damit das aktuelle Droid Razr HD?

    0
    0
  • Zwergla 21.11.2012 Link

    Abschnitt Performance: tauscht mal das v bei "viel" gegen ein f ;) fielen Dank

    0
    0
  • Azucena Android 21.11.2012 Link

    Weichnachtsgeschenk für Michael: Handcreme ;)

    0
    0
  • Downloadi 21.11.2012 Link

    "Weichnachtsgeschenk für Michael: Handcreme ;)"

    @Azucena: Ein Schelm wer jetzt böses denkt :-D

    0
    0
  • nox 21.11.2012 Link

    Ein paar Euro mehr und man bekommt das Xperia Neo (V).
    Das hat 1GHz, 8 (5) mPix Cam und Android 4.0.4.

    0
    0
  • mapatace 21.11.2012 Link

    Huawei, die gleichen Daten aber mit 4. 0. Am Montag bei Lidl zu kaufen.

    0
    0
  • mapatace 21.11.2012 Link

    99. 00€ Natürlich der gleiche Preis

    0
    0
  • mapatace 21.11.2012 Link

    und 4 GB interna Speicher. Erweiterbar auf 32

    0
    0
  • mapatace 21.11.2012 Link

    Xperia Neo 212€ ein paar Euro mehr, alles klar. Frage mich warum es immer wieder User gibt die anscheinend nicht Wissen was sie so schreiben. Mehr als 100% sind nicht ein paar Euro.

    0
    0
  • Lukinator 21.11.2012 Link

    wieso sieht die Rückseite wie die des g1 aus?

    0
    0
  • Simon Oelerich 21.11.2012 Link

    Kann ja sein, dass es Leute gibt denen sowas reicht, warum nich, aber ich kauf sowas nur, um es auseinanderzubauen.

    0
    0
  • AndroPet 22.11.2012 Link

    Apropos "Handcreme"...
    Gitarristen-Finger MÜSSEN so aussehn - und dürfen nicht mit Handcreme weich gemacht werden!!! Sonst schmerzt das beim Spielen zu sehr...
    Sorry 4 offtopic - watt mööt, datt mööt..
    AHOI und Danke 4 blogging, Michael!

    0
    0
  • Der Clem 23.11.2012 Link

    Im Absatz "Performance": es heißt "...zudem FIEL mir positiv auf...", nicht "viel"! ;-)

    Kommt von "aufFallen"... ;-)

    Sorry fürs Klugscheissen...

    0
    0