Toshiba Thrive — AT 100

  • Antworten:9
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet

18.09.2011 07:34:22 via Website

hallo,

habe seit gestern nun das AT 100 und bin bisher ganz zufrieden bietet sehr viele Anschlüsse Steckplätze zu einem vernüftigen Preis werde weiter berichten über meine Erfahrungen damit


hab nun schon einige Stunden mit dem AT 100 thrive verbracht und kann sagen das alles sehr gut läuft bis auf ein paar winzige Probleme das wenn man zu viel apps gleichzeitig laufen lässt eine Fehlermeldung kommt das das System ausgelastet ist,
es ist zwar etwas breiter als andere tablets allerdings finde ich die rauhe leicht gummierte Rückseite sehr griffig

was für mich den hauptausschlag gegeben hat mir das Toshiba zuzulegen war halt einfach die vielen anschlussmöglichkeiten USB miniusb hdmi sdcard man kann auch den Akku austauschen usw also sehr viele Sachen die andere tablets leider nicht bieten und schon gar nicht zu diesem preis knapp 400 und dann mit dieser hardware

schade das hier im Forum noch kein anderer das thrive hat, aber wie ich den Beobachtern entnehmen kann ist das Interesse am thrive ja doch recht groß :grin:

— geändert am 19.09.2011 10:54:55

27.09.2011 19:50:51 via Website

Ich habe eigentlich vor, mir noch dieses Jahr ein Tab zu kaufen. Beobachte hinsichtlich dieses Wunsches den Markt auch etwas.
Das AT100 hier von Toshiba ist auf meiner Favoriteliste dabei sehr weit oben. Für mich ist es auch nicht so sehr wichtig, dass es extrem dünn und super stylish ist. Mit dem was ich bisher gelesen habe, liegt es durch die Materialien und der etwas stärkeren Bauform wohl gut in der Hand und man hat nicht so die Angst, dass es jeden Moment zerbricht.
Nachteil vielleicht, dass es laut Datenblatt wohl doch recht schwer ist. Kann jemand hier was dazu sagen. Wie lange kann man es denn in einer Hand halten ohne das einem der Arm abfällt?

Der für mich bislang gravierendste Nachteil ist der doofe Netzteilanschluss mit diesem unhandlichen großen Netzteiladapter. Bei einem Notebook ist das kein so großes Problem, denn das trägt man doch meist in einer richtigen Notebook Tasche rum. Aber bei einem Tab?
Vielleicht kann mich aber hier auch jemand beruhigen und man hat für den deutschen Markt doch eine Mini/Micro-USB Ladevorrichtung gemacht, wie man es eigentlich inzwischen bei diesen ganzen Smartphone und Tabs gewohnt ist.
Dieses große Netzteil was ich beim Thrive gesichtet habe, ist fast wirklich ein No-Go für dieses Gerät. Das Teil dann mal unterwegs im Auto mit USB-Charger zu laden geht dann wohl nicht, es sei denn man muss sich hier wieder ein extra Autoladegerät anschaffen. Will man das Tab irgendwo mitnehmen, kann man nicht mal einfach die Lademöglichkeit in die Hosen- oder Jackentasche stecken, nein da muss man schon gleich mit schwererem Gepäck reisen.

Jetzt habe ich noch die Hoffnung, dass in Deutschland, aufgrund der bevorstehenden EU Richtlinie für Handy Ladegeräte, man vielleicht das AT100 doch auch mit einem einheitlichen Anschluss ausgestattet hat, auch wenn es kein Handy ist.

27.09.2011 23:27:25 via App

Hallo zusammen,

wenn das Multi-Dock endlich erhältlich wäre, hätte ich mir das AT 100 längst gekauft.
Dieses Tab ist das Einzige mit einer vernünftigen Dockingstation bei voller Belegung. Es soll bei mir (fest stehend) als Multimediazentrale eingesetzt werden - Musik, Fotos, Video und Internet integriert in AV-Kette.

Geht eigentlich der Bildschirm aus, wenn ihr das Tab via HDMI an den AV-Receiver anschließt?

Gruß De Roony

28.09.2011 16:50:09 via Website

bezüglich des Netzkabel ist es das grosse dicke Kabel ich habe noch kein USB autoladekabel gesehn
es lässt sich gut für längere zeit in einer Hand halten ohne das einem der arm abfällt wobei es nicht gerade ein leichtgewicht ist
aber das ist wohl eher subjektiv

der Bildschirm geht nicht automatisch aus wenn man das Tag per hdmi anschließt

03.10.2011 20:11:46 via Website

ich hatte auch das at100. habe mich aber für das asus eee pad slider entschieden. das slider hat auch viele anschlüsse und die tastatur ist richtig praktisch. der bildschirm ist besser als beim toshiba

und das asus hat schon 3.2 und bald auch 3.2.1
toshiba hat nur 3.1 und wer weiß ob 3.2 noch kommt.
beim tosgiba wurde auch mein 8gb stick nicht erkannt. das war auch negativ.

24.10.2011 14:36:17 via Website

Ich habe das Gerät auch seit ein paar Tagen und bin unterm Strich begeistert. Verbesserungswürdig finde ich allerdings:

- Mini USB Stromanschluss anstatt eigenes Netzteil
- Ruckler bei anspruchsvolleren animierten Live Hintergründen
- Ruckler bei manchen Videos besonders beim Umschalten zwischen normal/Full Screen

Ansonsten ist das ein super Gerät. Akku hält lange, Display ist prima, nicht zu schwer, und man hat eben Zugriff auf die Android Apps mit all ihren Vorteilen...

06.05.2012 17:32:58 via Website

ich kann mein AT nicht mit dem PC verbinden. USB und mini USB Kabel ausprobiert, der PC (WinXP, SP3) erkennt nur eine neue Hardware mit der er nichts anfangen kann.
Ich würde gern das tablet restten, und vorher ein paar Bilder und Dokumente auf den PCüberspielen.

09.05.2012 00:44:58 via Website

ACHTUNG :Ich habe die Lösung gefunden:Man muß unter WinXP den WindowsMediaPlayer 10 oder höher installiert haben, damit das android-tablet per USB Kabelverbindung erkannt wird !!!

(ich wäre nie drauf gekommen, da ich den WinMP so gut wie nie nutze - dankenswertweise hat mir ein bekannter den Tip gegeben :-)