X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Schnüffelsoftware Carrier IQ: Offizielles Statement von Samsung

Fabien Roehlinger
19

 

Die Software Carrier IQ hat in den letzten Tagen ziemlich von sich Reden gemacht. Laut Webseite des Unternehmens Carrier IQ, das übrigens in Mountain View angesiedelt ist, gibt es weltweit runf 141 Millionen Telefone mit dieser Software. Das Programm ist eine Analysesoftware, die laut Homepage Daten sammeln und dann an die Carrier IQ-Server übertragen soll, um dann darüber Aufschluss zu geben wie effektiv das Mobilfunknetzwerk funktioniert, oder beispielsweise welche Apps am meisten Strom fressen. Problematisch ist dabei, dass durchaus auch das Nutzerverhalten sensibler Aktionen, wie SMS-Versand o. ä., ausgelesen und an die Server übermittelt wird.

Es gab bereits mehrere Unternehmen, die nach dem Hochkochen des "Skandals" klar Stellung bezogen haben. Vodafone, o2, Verizon, E-Plus und die Telekom auf Netzanbieter- und RIM, Nokia und HTC auf Hardware-Seite haben bereits klar gemacht, dass die Software bei ihnen nicht zum Einsatz kommt. Bei Samsung Carrier IQ offenbar zum Einsatz (Anmerkung: Beim Galaxy Nexus allerdings nicht). Wir haben gestern dieses offizielle Statement bekommen:

Als verantwortungsvoller Hersteller nehmen wir die Anliegen unserer Kunden ernst, und auch was die Einhaltung der gesetzlichen und datenschutzrechtlichen Vorgaben angeht. Wir prüfen derzeit sorgfältig den Sachverhalt. Nach erfolgter Prüfung werden wir umgehend unsere Kunden entsprechend informieren. Wir bitten um Verständnis und ein wenig Geduld.

Carrier IQ versucht sich bemüht sich indes um Schadensbegrenzung, nachdem das Unternehmen voreilig den Entdecker der Schnüffelsoftware abgemahnt, dann die Abmahnung wieder zurückgezogen hat. So versucht man in einer Stellungnahme klar zu machen, wie das Programm funktioniert und welche Daten in etwa gesammelt werden.

Ich persönlich glaube tatsächlich, dass Carrier IQ nicht als Spionagesoftware ausgelegt ist. Es macht ja durchaus Sinn für Hersteller und Mobilfunkbetreiber herauszufinden, wie Telefon und Netzwerk funktionieren, um anhand der gewonnenen Daten beides - System und Hardware - stetig zu verbessern. Problematisch empfinde ich dabei, dass man das Einverständnis der Kunden und Nutzer als Selbstverständlichkeit hinnimmt und diese Daten einfach erhebt. Klar kann man jetzt Erklärungen eilig vorschieben, die dann wieder Gras über die Sache wachsen lassen sollen. Es würde aber doch deutlich mehr Vertrauen schaffen, wenn man als Kunde selbständig entscheiden könnte, ob man dieser Auswertung zustimmt - oder eben nicht.

Man darf von daher durchaus gespannt sein, zu welchem Schluss Samsung nach der Prüfung kommen wird. 

 

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Hardware
52 vor 21 Stunden

Android 4.4 für das Galaxy S3: Diese Modelle sollen KitKat bekommen

Magazin / Hardware
14 vor 1 Tag

BlinkFeed und My Magazine ausschalten: So geht's!

Magazin / Hardware
44 vor 1 Tag

Apple vs. Samsung: Google zahlt Samsungs Zeche

Magazin / Apps
65 vor 2 Tagen

Galaxy-Nutzer ignorieren Samsung-Apps scheinbar völlig

Magazin / Hardware
56 vor 2 Tagen

Samsung Galaxy S5, Sony Xperia Z2 und HTC One (M8): Kameravergleich

Magazin / Hardware
36 vor 2 Tagen

Samsung Galaxy KQ: Das Super-S5 wird immer wahrscheinlicher

Magazin / Hardware
68 vor 6 Tagen

Galaxy S5 vs. iPhone 5s: Fingerabdruckscanner im Vergleich [VIDEO]

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Fabien Roehlinger 07.12.2011 Link

    Übrigens, das Bild oben in der Headline habe ich gerade vorhin von der Carrier IQ Seite genommen. "We give Wireless Carriers and Handset Manufacturers unprecedented insight to their customers" sagt eigentlich recht viel aus, oder?

    0
    0
  • Noel Maier 07.12.2011 Link

    Allerdings denke ich, das wenn nach einer Erlaubniss gefragt werden würde, 90% diese nicht erteilen würden.Bei der Angst die heutzutage in Sachen Datenschutz herrscht.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 07.12.2011 Link

    Das könnte ich sogar verstehen. Was mich an der Sache nämlich eigentlich aufregt, ist, dass Carrier IQ ein Drittanbieter ist. Ich bin bei weitem kein Datenschutz-Fanatiker. Das hat man hier ja auch oft lesen können. Aber ich will nicht, dass Unternehmen, von denen ich keine Kenntnis habe, Daten von mir erhalten.

    0
    0
  • Heiko M. 07.12.2011 Link

    Ich habe den Mist definitiv nicht auf meinem SGS2 und will ich auch nicht egal was es wie sammelt!

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 07.12.2011 Link

    @Heiko M.: Woher weißt Du das? Es gibt zwar Mittel das herauszufinden. Die Software ist aber tief in der Firmware vergraben. Das kann man nicht so einfach herausfinden.

    0
    0
  • Raffael M. 07.12.2011 Link

    Lieber gar kein Statement als so eins. Das macht den Eindruck als hätten sie keinen blassen Dunst was sie mit ihren Geräten anstellen und ich wette genau das Gegenteil ist der Fall und dann reden sie lieber um den heißen Brei herum.

    0
    0
  • Juergen Helmers 07.12.2011 Link

    Ich finde es ebenfalls recht erstaunlich, dass ein so großes Unternehmen wie Samsung erst eine Untersuchung in die Wege leiten muss um herauszufinden, in welchem Umfang ein Drittanbieter Zugriff auf Daten von Samsung hergestellten Geräten besitzt. Wenn die Software in deren Firmware ROMs drin ist, egal wie tief versteckt, dann sollten die das doch wissen!

    Und wenn die da drin ist, dann verstoßen die doch gegen eine Vielzahl in verschiedenen Ländern geltende Gesetze zum Datenschutz, oder?

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 07.12.2011 Link

    Ich weiss nicht, ob sie gegen den Datenschutz verstoßen. Das müsste man sicherlich genauer prüfen. Es könnte sein, dass man als Kunde irgendwo Carrier IQ akzeptiert, ohne dass es einem bewusst ist.

    ich sehe es auch wie Raffael: Das Statement lässt Samsung nicht so gut aussehen.

    0
    0
  • Patrick 07.12.2011 Link

    Hoffe ich doch .. das denen einer auf die Finger haut. Ich habe ein Galaxy mit dieser SOFTWARE drauf. NoBranding & NO Simlock .. in Deutschland erworben (AMAZON) .. habe Samsung informiert .. (mehrfach ;-) ) .. hatte auch schon Tel. Kontakt ( habe ihnen angeboten mir ein IPAD zuschicken .. da ist die Software wenigstens abschaltbar ;-) ))) .. waren nicht SOOO begeistert. Eine Zeile im aktuellen Spiegelbericht war auch schon wert ... .. . scheint echt ein Prb. für den GLOBAL PLAYER SAMSUNG zu sein .. das gerät einfach auszutauschen und nicht mehr darüber zu reden (so hätte ich es gemacht ! ) .. aber .. die wollen anscheinend ihre Kunden richtig ärgern oder Sie sind einfach zu DUMM ??? .. bin natürlich Sauer auf die Bande ... bin im datenschutz tätig und kann natürlich mit SO EINEM GERÄT mich nirgends mehr blicken lassen .. !!! nur noch gelächter ;-) ...

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 07.12.2011 Link

    Naja, ich würde nicht sagen, dass Samsung zu dumm ist. Es ist ein riesiger Konzern. Da muss man natürlich überlegen wie man mit der Situation umgeht - und zwar global.

    0
    0
  • Patrick 07.12.2011 Link

    das hat schon was mit Dummheit zu tun .. in der BRD sind es einige wenige Geräte !! .. die unkompliziert auszutauschen .. sollte doch kein Problem sein .. sind doch auch die meisten bei Samsung registriert .. mit Adresse etc.etc. . Kurze EMAIL .. Problem gelöst .. noch ein kleiner gutschein dazu .. und weg ist der dreck ... will doch keine wirklich Probleme machen .. aber das rumgeieiere NERVT .. und mach mich zb. auch richtig sauer !! .. und zwingt mich natürlich auch einiges an Samsung, AMAZON und dieverse Zeitschriften zu schreiben. Der nächste Schritt wird eine offizielle Anzeige gegen Samsung sein .. ( bin gerade am Prüfen) .. mache ich nicht gerne .. aber .. wer sich nicht wehrt .. hat schon verloren !!

    0
    0
  • Thomas 07.12.2011 Link

    " Es würde aber doch deutlich mehr Vertrauen schaffen, wenn man als Kunde selbständig entscheiden könnte, ob man dieser Auswertung zustimmt - oder eben nicht."

    wenn das bei apple passiert wäre,würde es wieder massenhaft aufschreie geben,wie schlecht die doch sind usw.,hier sieht man doch das es eben bei android nicht anders läuft,alles ist auf datenerfassung aus,ob für spionage oder nicht,
    lustig finde ich nur,das es ausgerechnet die "superfirma" samsung betrifft,die ja hier oftmals so gelobt wurde

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 07.12.2011 Link

    @Thomas the Menace: Ich will ja nichts sagen, aber bei Apple bzw. iOS wird eben diese Software ebenfalls eingesetzt. Von daher...

    0
    0
  • Thomas 07.12.2011 Link

    hmm,ok,wusste ich nicht
    aber dann wundert es mich noch mehr,warum hier so ein theater drum gemacht wird,denn beim appel scheint's niemanden zu stören

    0
    0
  • Patrick 07.12.2011 Link

    ist es nicht so .. das man beim Apfel die OPTION hat das abzustellen ??? ... würde mir schon erstmal genügen. Aber die Samsung "Fachleute" sind eingfach nicht fähig dazu .. bekommen das ding nicht ma runter !! .. und dieses "Statement" .. das ist ja absolutes BLA BLA .. bekomme ich jedesmal wenn ich SAMSUNG anschreiben ... und noch ein wenig mehr .. aber immer nur BLA BLA ..

    bin absolut entäuscht !! .. und der Hammer war "Als verantwortungsvoller Hersteller" .. in der letzten EMAIL .. habe mich fast TOTGELACHT .. den APfel wird es freuen ..

    0
    0
  • Hero X 07.12.2011 Link

    @Patrick,

    es ist noch viel besser geregelt: Man muss sie anschalten. Und in iOS 5 oder iOS 5.1 wird die Spyware rausgeschmissen.

    Ich habe mir eine App auf mein HTC Hero geladen, welche mir sagen soll, ob ich die "Software" von Carrier IQ drauf habe.
    Leider bekomme ich immer die selbe Fehlermeldung: "Parsingfehler Beim Parsen des Pakets ist ein Problem aufgetreten."

    hat sonst noch jemand soein Problem? Und was kann ich dagegen tun?

    0
    0
  • Sebastian L. 07.12.2011 Link

    Es war bis vor wenigen Updates meines Wissens nach jedenfalls nicht so

    0
    0
  • Torsten M. 08.12.2011 Link

    @Patrick: Sonst gehts noch, oder? Es würde vollkommen ausreichen, wenn Samsung Carrier IQ mit dem nächsten FW-Update beseitigt und fertig. Was willst Du mit nem Gutschein!? Wieso will eigentlich fast jeder nur noch irgendwie irgendwo Geld herausschlagen? Wenn Du Deine E-Mails an Samsung etc. so verfasst hast, wie Deine Kommentare hier im Thread, dann wirst Du vermutlich wenig positive (wenn überhaupt ernst gemeinte) Resonanz von den jeweiligen Empfängern erhalten. Wenn Du Dir deswegen nen iPhone anschaffst, dann nur zu. Viel Spaß damit!

    0
    0
  • Patrick 08.12.2011 Link

    @Thorsten
    Geld rausschlagen ?? ... tzzz ... ich will ein Smartphone OHNE das Software drauf ist, von der mir nichts bekannt ist. Wie ich diese Emails verfasst habe .. kann eigentlich egal sein, wenn Sie denn nicht beleidigend sind.
    Wenn einem Global Player nicht bekannt ist, welche Software er seinen Kunden mitverkauft .. und was diese Software macht ... ja dann hat er Rechtliches zu befürchten und auch Kunden die wütend sind.
    Und wenn dir ein Sicherheitsrisiko bekannt ist, und dir ist das egal .. und dadurch ensteht in irgendeiner Form dann einen Schaden .. rate mal wer dann MITVERANTWORTLICH ist ... der KUNDE .. also .. der Spruch " was ich nicht weis macht mich nicht heiß" ist richtig .. aber wenn du das wissen besitzt .. dann hast du ein problem .. fahrlässiges Handel. etc. etc. .. und das mit dem Update .. SUPER IDEE ... nur ist Samsung anscheind nicht in der Lage eines in DE rauszubringen und das schon seit MONATEN. Hätte auch keine Problem damit .. will nur diese Software weg haben .. das ist alles .. und so ein gutschein .. von wegen 10% auf den nächsten einkauf .. tzzzzzzzzzzzz .. war nur ein Gedanke .. hat wirklich nichts mit bereicherung zu tun .. sowas gibt es fast schon Automatisch ... aber als SYMBOL .. wäre es nicht schlecht gewesen. Hoffe jetzt nur .. das sich was tut ... aber bis jetzt kümmern sich noch die "Fachleute" drum. Und ich kaufe meine Smartphones und Handy immer ohne Branding u. Simlock .. DAMIT ich keine "Spezial Software" drauf habe !! ..
    Und bzgl. der "Dummheit" .. da meinte ich die Marketingabteilung & Öffentlichkeitsarbeit. nicht die Service Menschen .. die machen nur ihren JOB ..und hätten sicherlich Lösung .. die aber höchstwahrscheinlich dann nicht "Offiziell" sind.

    0
    0

Author
4

DELL Inspiron 1525 - Fehlermeldung beim Start wegen Netzteil (?)