Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
20 mal geteilt 71 Kommentare

ZTE Axon 7 Mini im Test: Was kann das Mini-Axon?

Update: Ausführlicher Test

ZTE hat im Rahmen der IFA 2016 das Axon 7 Mini vorgestellt. Jetzt hatten wir ein Testexemplar in der Redaktion und haben es getestet. Kann das Axon 7 Mini in der Preisklasse um 250 Euro begeistern? Unser Test zeigt, wer beim Axon 7 Mini Kompromisse eingehen muss.

Musst Du ständig Datenvolumen sparen oder kannst Du vollgas streamen?

Wähle sparen oder streamen.

VS
  • 1711
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    sparen
  • 1550
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    streamen

Bewertung

Pro

  • Alltags-Performance
  • Display

Contra

  • Kamera

Günstigstes Angebot: ZTE Axon 7 Mini

Bester Preis

ZTE Axon 7 Mini: Preis und Verfügbarkeit

Das ZTE Axon 7 Mini kostet derzeit im Online-Handel rund 250 Euro. Es ist in den Gehäusefarben Gold und Grau erhältlich.

ZTE Axon 7 Mini: Design und Verarbeitung

Das Axon 7 Mini wird in einem Metall-Unibody gefertigt und liegt durch die abgerundete Rückseite gut in der Hand. Mit 5,2 Zoll hat das Display eine angenehme Größe. Insgesamt erscheint die Größe des Axon 7 Mini angenehm und das Smartphone ist etwas kleiner als der große Bruder Axon 7.

AndroidPIT zte axon 7 mini 3925
Ober- und unterhalb des Displays sind zwei Balken angebracht / © AndroidPIT

Die Front zeigt über und unter dem Display zwei Balken, die eine gewöhnungsbedürftige Riffelung aufweisen - dahinter stecken die Stereolautsprecher. Die Rückseite hingegen ist optisch ansprechender - hier ist die Materialwahl auf mattes Aluminium gefallen.

AndroidPIT zte axon 7 mini 3913
Rückseite des Axon 7 Mini / © AndroidPIT

Auf der Rückseite befindet sich der Fingerabdrucksensor und die rund eingefasste Kamera. Oben sehen wir den Kopfhöreranschluss, während unten der USB-Anschluss untergebracht ist. ZTE setzt dabei auf einen USB-C-Anschluss. Das ZTE Axon 7 Mini ist mit seinen knapp 8 Millimetern angenehm dünn.

ZTE Axon 7 Mini: Display

Das Display des Axon 7 Mini ist 5,2 Zoll groß. Es ist schon witzig, ein Smartphone mit 5,2 Zoll großem Bildschirm als Mini zu bezeichnen, aber die Displays der Smartphones sind in den vergangenen Jahren eben stark gewachsen. Weil aber auch die seitlichen Ränder schmaler geworden sind, kann heute selbst ein Smartphone mit mehr als 5 Zoll noch vergleichsweise kompakt wirken.

AndroidPIT zte axon 7 mini 3930
Das Display ist ziemlich gut / © AndroidPIT

Glücklicherweise sind die Zeiten vorbei, in denen Hersteller Displays verbauen, die größer als 5 Zoll sind, gleichzeitig aber nur in HD auflösen. Das AMOLED-Display des Axon 7 Mini löst dementsprechend in Full-HD auf. Im Test war es hell genug für alle Situationen und die Schärfe der Anzeige ist gut. Natürlich gibt es keine Spezialfunktionen à la HDR. Das Display des Axon 7 Mini ist keine Schwäche - im Gegenteil.

ZTE Axon 7 Mini: Software

Das Axon 7 Mini wird mit Android 6.0.1 Marshmallow und ZTE’s eigenem Skin ausgeliefert. Da dieses Smartphone vor allem für den europäischen Markt gedacht ist, sind natürlich alle wichtigen Google-Apps vorinstalliert. Ansonsten gibt es noch ein paar ZTE-eigene Apps, wie einen eigenen Musik-Player und eine Email-App. Die Anzahl an vorinstallierten Apps hält sich aber erfreulicherweise in Grenzen. Wie von ZTE gewohnt, gibt es allerdings keinen App-Drawer.

AndroidPIT zte axon 7 mini screenshots
Die UI von ZTE / © Screenshots: ANDROIDPIT

Es gibt einige erwähnenswerte Besonderheiten. In der Navigationsleiste ist links ein Pfeil nach unten zu sehen. Dieser erlaubt es, die Navigationsbuttons auszublenden. Die Icons hinterlegt ZTE mit einem grauen Kasten, wie oben auf dem Screenshot zu sehen.

ZTE Axon 7 Mini: Performance

ZTE ist beim Axon 7 Mini im Gegensatz zum Axon 7 einen Kompromiss eingegangen. Der Prozessor ist nicht ganz so leistungsstark wie beim großen Bruder. Zum Einsatz kommt der Mittelklasse-Prozessor Snapdragon 617, beim Axon 7 war es noch ein Snapdragon 820. Das Axon 7 Mini hat 3 GByte Arbeitsspeicher und 32 GByte internen Speicher.

Technische Daten auf dem Datenblatt sind interessant - es zählt aber natürlich der Alltag. Hier macht der Acht-Kern-Prozessor einen guten Eindruck. Klassische Smartphone-Anwendungen wie Chatten, Telefonieren oder Surfen sind komplett unproblematisch. App-Starts sind recht schnell und Ruckler gibt es nicht.

AndroidPIT zte axon 7 mini benchmarks
Benchmark-Werte des ZTE Axon 7 Mini / © Screenshots: ANDROIDPIT

Die Benchmark-Werte des ZTE Axon 7 Mini liegen auf dem Niveau, das für den Snapdragon 617 zu erwarten ist. Die Ergebnisse sind fast auf den Punkt genau die gleichen, wie sie auch beim Moto G4 Plus zu sehen waren.

Bei Spielen hatte ich mitunter mit Abstürzen und Problemen zu kämpfen. Deus Ex GO beispielsweise bereitete derartige Probleme, dass das Hauptmenü nicht bedienbar war. Erst ein App-Update brachte hier Linderung. Trotzdem ruckelt selbst dieses grafisch nicht besonders aufwändige Spiel.

ZTE Axon 7 Mini: Audio

Beim Sound zeigt das Axon 7 Mini seine wahren Stärken. Stereo-Lautsprecher sind recht selten zu finden, vor allem in der Preisklasse von unter 300 Euro. Allerdings hat das Axon 7 Mini hinsichtlich des Sounds sogar noch mehr zu bieten.

AndroidPIT zte axon 7 mini 3912
Dolby Atmos / © AndroidPIT

Denn auf der Rückseite prangt ein Dolby-Atmos-Logo. Hierbei handelt es sich um einen Audiocodec der aktuellsten Generation, der nicht mehr nach Output-Kanälen gegliedert ist (Stereo, 5.1 oder 7.1), sondern Soundobjekte definiert. Diese werden dann auf das jeweilige Ausgabemedium angepasst ausgegeben. Vor allem sich bewegende Tonquellen sind so sehr detailliert abspielbar. Nun hat ein Smartphone aber nur einen Stereo-Output. Trotzdem hat Dolby Atmos einen Mehrwert. Die auf dem Smartphone gespeicherten Trailer klingen wuchtig und präsentieren diese bewegenden Soundobjekte. Um diese auszuprobieren, habe ich schnell Kopfhörer aufgesetzt. Tatsächlich sind Bewegungen recht präzise wahrzunehmen. Dolby-Trailer-typisch ist der Bass stark und wuchtig. Stellt sich halt noch die Frage, wie Atmos-Content abseits der Trailer auf das Smartphone kommt. 

Zur Sprachqualität bei Telefonaten: Hier gibt es nicht viel Erbauliches zu berichten. Das Axon 7 Mini hat beim klassischen Telefonieren eine bestenfalls als solide zu bezeichnende Qualität zu bieten. Blechern und schal klangen Stimmen. Zum Telefonieren reicht es aber. VoLTE unterstützt das Dual-SIM-Smartphone nicht. Die Empfangsqualität war im Test nicht zu beanstanden (SIM-Karte im o2-Netz). WLAN-Freunde wird es schmerzen zu erfahren, dass Netze im 5-GHz-Spektrum nicht unterstützt werden.

ZTE Axon 7 Mini: Kamera

Im Gegensatz zu den Lautsprechern, kann die Kamera des Axon 7 Mini nicht überzeugen. Die Hauptkamera löst mit maximal 16 Megapixeln auf und hat eine f/1.9 Blende und einen Autofokus. Die Frontkamera löst mit 8 Megapixeln auf und hat eine f/2.2 Blende.

Die technischen Daten der Kameras sind also nicht schlecht, aber die Qualität der Bilder sind nur mittelmäßig. Schon bei Tageslicht machen Fotos wenig her - weder die Farbwiedergabe noch die Detailqualität können überzeugen. Feine Details verschluckt die Komprimierung fast komplett - in unserer Bildergalerie ist das bei einigen Mauern deutlich zu sehen. Knallige Farben holt das ZTE Axon 7 Mini aus dem Berliner Winter nicht hervor, was aber weder verwunderlich noch verwerflich ist. Dass allerdings selbst grüne Wiesen matt rüber kommen, ist wenig erbaulich. Unter schlechten Lichtbedingungen bleibt ebenfalls nicht mehr viel von dem Motiv übrig.

AndroidPIT IFA 2016 zte axon 7 mini hands on 9493
Die Kamera-Software ist einfach zu bedienen. / © AndroidPIT

Immerhin: Die Kamera-App ist ganz gut gestaltet und lässt sich leicht bedienen. Aber was hilft das, wenn die Ergebnisse am Ende nicht so recht stimmen? Ein bisschen ärgerlich ist, dass die App im Vollbildmodus startet und somit die Navigationstasten ausblendet. Natürlich sorgt das für mehr Platz auf dem Display, allerdings ist die Navigation so etwas nervig: Um auf den Homescreen zurückzukehren muss man zunächst mit einer Wischgeste die Buttons anzeigen lassen. Problematisch ist allerdings, dass die Steuerung von Fokussierung und Belichtung nicht selbsterklärend ist. Der Autofokus ist unzuverlässig und etwas Nachhilfe sorgt vor allem für eine veränderte Belichtungseinstellung.

Der manuelle Modus erlaubt eine unter anderem eine händische Fokussierung, aber auch die Anpassung von Belichtungszeit, ISO-Wert und Weißabgleich. Trotzdem bleiben auch hier die Ergebnisse unter den Erwartungen, zumal erneut die Bearbeitung des Bildes starke Artefakte hinterlässt. Ein Versuch, eine andere Kamera-App zu verwenden, bringt keine Besserung, weil das Smartphone die dafür nötige Camera2-API nicht unterstützt. Schade, denn vielleicht hätten Bilder im RAW-Format mit nachträglicher Bearbeitung etwas reißen können.

ZTE Axon 7 Mini: Akku

Mit seinem Qualcomm Snapdragon 617 macht das Axon 7 Mini diesen spannenden Spagat: Einerseits hat der Prozessor im Alltag wie beschrieben alle nötigen Leistungsreserven. ZTE gibt die Kapazität des nicht wechselbaren Akkus mit 2.705 mAh an. Insgesamt hält der Akku richtig lange durch. Allen voran, wenn es um Standby-Zeiten und geringe Auslastung geht. Bei extrem zurückhaltender Verwendung hielt das Smartphone locker mehrere Tage durch, bei moderater Nutzung immerhin gerne mal zwei Tage. Weniger imposant fällt die Laufzeit hingegen aus, wenn Spiele und andere fordernde Tasks hinzukommen. Dann ist schon nach wenigen Stunden Schluss.

AndroidPIT zte axon 7 mini 3901
ZTE Axon 7 Mini: Unibody-Design verhindert wechselbaren Akku / © AndroidPIT

Den Akkutest PCMark hält das Axon 7 Mini nur durchschnittliche 5:07 Stunden aus. Das ist ein nur mittelprächtiger Wert, der vor allem auf den nicht idealen Stromverbrauch bei Belastung zurückzuführen ist. 

ZTE Axon 7 Mini: Technische Daten

Abmessungen: 147,5 x 71 x 7,8 mm
Gewicht: 153 g
Akkukapazität: 2705 mAh
Display-Größe: 5,2 Zoll
Display-Technologie: AMOLED
Bildschirm: 1920 x 1080 Pixel (424 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel
Kamera hinten: 16 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 6.0.1 - Marshmallow
RAM: 3 GB
Interner Speicher: 32 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 617
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 1,5 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 4.1

Abschließendes Urteil

Beim ZTE Axon 7 Mini handelt es sich um ein Mittelklasse-Smartphone mit Stereolautsprechern - eine Eigenschaft, die durchaus Seltenheitswert besitzt. Viel falsch macht das Axon 7 Mini insgesamt nicht: Das Display ist angemessen gut, die Performance für alle Alltagsaufgaben vollkommen ausreichend. Und auch die Akkulaufzeit ist bei der wahrscheinlichen Nutzung dieser Usergruppe ordentlich.

Eine zentrale Schwachstelle ist sicher die Kamera, die keine besonders ansehnlichen Bilder produziert. Auch Spieler sollten sich bei leistungsfähigeren - aber teureren - Geräten umsehen. Ein potenzieller Konkurrent wäre das Moto G4 (Plus). Dieser ist günstiger, aber auch deutlich größer.

Top-Kommentare der Community

  • Tenten vor 8 Monaten

    @Tarek
    Als regelmäßiger Leser solltest du eigentlich wissen, was gemeint ist, wenn man in einem Technikblog von "Chinaphones" spricht.

71 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Warum habt ihr damals keinen Test vom Flaggschiff gemacht und nicht nur von der Mini Version ?

  • gutes Gerät, nur einen stärkeren Chip hätte ZTE hier vorsehen sollen, mindestens Snapdragon 625 😎

  • Mogwai vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Und was ist mit der kurzen Akkulaufzeit ,die man in sämtlichen Tests im WWW findet und angesprochen wird ?

    Sollte man eventuell auch unter Contra auführen ,den die ist alles andere als gut .

    • Hans-Georg Kluge
      • Staff
      vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Eine kurze Akkulaufzeit kann ich eigentlich nicht bestätigen. Ja, wenn man das Smartphone ausgiebig und intensiv verwendet, dann ist diese nicht ideal. Wer das Phone aber zuweilen auch mal im Standby hat oder es nicht für Games etc. verwendet, kann schon auf zwei Tage kommen. Das finde ich eigentlich ganz in Ordnung.

  • Das sind keine Fotos vom Axon 7 Mini was APIT hier präsentiert. Das sind Fotos vom großen Bruder dem Axon 7. Das Axon 7 Mini hat vollkommen andere Lautsprecher Riffelung die deutlich den Unterschied der beiden Phones auch zeigen soll. Ich habe den großen Bruder und meine Frau das Mini, und deshalb kenne ich den Unterschied nur allzu genau.

    • Aries vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Natürlich sind das Fotos vom ZTE Axon 7 Mini.

      Das Axon 7 Mini hat beispielsweise oben links neben der Kamera drei Lochreihen mit je drei Löchern.
      Das Axon 7 hingegen hat dort drei Reihen mit je fünf Löchern.

      Auf den Fotos von der Rückseite ist sogar die korrekte Modellnummer lesbar.

      • Und diese Modellnummer gehört dem Axon 7 und nicht dem Mini. Wer sich nicht auskennt, sollte hier keine Kommentare hinterlassen.

      • Aries vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Oh.... 'Tschuldigung! Ich wusste nicht, dass ich keine Ahnung habe! Weißt du, man selbst merkt das so schlecht!

        Du, mit deiner Ahnung solltest bei ZTE anrufen. Die haben mir nämlich ein Axon 7 im Karton des Axon 7 Mini geschickt. Nicht, dass die noch mehr falsche Telefone in die Kartons legen und auch weiterhin falsche Fotos auf der eigenen Website veröffentlichen.

      • Leon R.
        • Mod
        vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        In diesem Falle muss ich Aries recht geben, bei dem Smartphone in den Bildern handelt es sich um das Mini. Sieht man wie schon gesagt an den Öffnungen links der Front-Kamera, die in kleinerer Menge vorhanden sind als beim großen.

        Trotz allem kann man das ganze auch ohne persönliche Angriffe klären ;)

      • Ich muss Herrn Schwarm da wohl recht geben, denn Media Markt in Nürnberg verkauft das Mini unter einem leicht abgeänderten Design, so wie es der Kollege da beschrieben hat. Scheinbar hat hier ZTE zwei Versionen des Mini im Verkauf, was mich selbst verwundert hatte.

    • Hans-Georg Kluge
      • Staff
      vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Bei den Fotos handelt es sich um ein Axon 7 Mini. Es handelt sich hierbei um das Testgerät, das ich mehrere Wochen verwendet habe (bei dem es sich ganz klar um das Axon 7 Mini handelt). Zu den von dir beschriebenen Abweichungen kann ich leider nichts sagen.

  • Jascha vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    habe die möglichkeit das A5 2017 neu zu bekommen bzw. das axion Mini für den selben Preis um die 250€... ich kann mich nur nicht entscheiden

  • Takeda vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Es ist lächerlich das es noch mit Android 6 kommt und nicht gleich 7. Android 7 ist schon halbes Jahr raus und die 8 steht vor der Tür.

    • dee n. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      dass das gerät aber schon auf dem Markt ist, und der Artikel älter ist, weißt du oder? also nicht meckern.

      • Takeda vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Wenn jeder Artikel immer wieder hoch geholt wird und oben steht "erstellt vor 17 Stunden" ist das schon verwürrend, hatte mich schon gewundert, mir war so als ob ich schon mal von dem phone gehört habe. Aber wenn man jeden alten Artikel ständig so darstellt als wäre er neue, muss man sich nicht wunder. Mann müsste alte Artikel anders kennzeichnen.

      • Hans-Georg Kluge
        • Staff
        vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Das Axon 7 Mini ist seit September auf dem Markt. Wir haben aber erst später ein Testgerät erhalten. Zuvor war auf dieser Seite ein erster Hands-On-Bericht zu lesen. Dieser wurde an beinahe jeder Stelle um einen ausführlichen Testbericht ersetzt.

      • A. K. vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Hans Georg... Was haltet ihr davon, Artikel mit Updates chronologisch zu ordnen anstatt die Updates irgendwo in den Text einzufügen?

Zeige alle Kommentare
20 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!