Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 25 Kommentare

Vodafone: Maximale LTE-Geschwindigkeit für alle

Vodafone schaltet ab dem 14. April 2016 allen Kunden LTE mit bis zu 225 Mbit/s frei. Branchenüblich sind 50 oder 150 Mbit/s. Damit wird Vodafone zum Anbieter mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vodafone bietet ab dem 14. April in allen Mobilfunktarifen LTE mit maximaler Geschwindigkeit an – egal ob Post- oder Prepaid; egal ob Bestands- oder Neukunde. Die LTE-Freischaltung erfolgt automatisch. Die LTE-Abdeckung betrage laut Vodafone 84 Prozent des gesamten Bundesgebietes.

Vodafone vergrößert das Highspeed-Volumen seiner Standard-Tarife. Neukunden erhalten ab dem kommenden Donnerstag dauerhaft mehr Datenvolumen für das Surfen mit maximaler Geschwindigkeit. So wird aus dem Red 2 der Red 3 GB, aus dem Red 4 der Red 6 GB und aus dem Red 8 der Red 10 GB.

lg g4 samsung galaxy s6 edge back camera 2
Das LG G4 und das Galaxy S6 beherrschen beide LTE Cat. 6. / © ANDROIDPIT

Der Prepaid-Tarif CallYa wurde erst im Januar 2016 auf 50 Mbit/s erhöht und war damals schon der schnellste Prepaid-Tarif. Nach der Erhöhung auf 225 Mbit/s wird er dies vermutlich auch für eine Weile bleiben. Sein Preis liegt bei 9,99 Euro für vier Wochen für 750 MByte Highspeed-Volumen. Ihr erhaltet zusätzlich 200 Freiminuten oder -SMS.

Als technische Voraussetzung muss Euer Smartphone mit LTE Advanced Cat. 6 kompatibel sein. Darunter zählen die meisten Top-Geräte aus dem Jahr 2015 und einige Neuauflagen von Geräten aus dem Jahr 2014. Auf Wikipedia wurde dazu eine Liste erstellt.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

25 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern