Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 18 Kommentare

Sony Xperia Smartphones könnten künftig mit OLEDs von LG erscheinen

Im Schatten von Samsung, Apple und Huawei sollten wir, wie wir in den letzten Wochen berichtet haben, 2018 auch ein Auge auf Sony und dessen Smartphones haben. Nicht nur eine große Design-Evolution steht bei den Smartphones des japanischen Konzern an, sondern auch ein Wechsel bei der Display-Technologie. Künftige Top-Smartphones der Xperia-Reihe von Sony könnten künftig mit OLED-Panelen von LG kommen. 

Lange hielt Sony Mobile an alten Gewohnheiten fest. Das Design zum Beispiel, vor Jahren eingeführt nagt an dem OmniBalance Design der Zahn der Zeit. Auch der Umstand, dass die Konkurrenz in der Smartphone-Welt mehr aus den Sony eigenen Bildsensoren herausholt, als man selbst, wurde Schrittweise im vergangenem Jahr mit der Exklusivität des Motion Eye Sensors für die eigenen Spitzenmodelle begegnet. Bei der Display Technologie will man in diesem Jahr, wie bei den zuvor genannten alten Sony Traditionen, brechen und künftig auf Displays mit OLED Technologie setzen. So lautet jedenfalls ein Bericht von Business Korea, die wiederum einen Vertreter von LG Display zitieren.

AndroidPIT Sony xperia XZ Premium vs Samsung galaxy s8 0630
Im Vergleich zum Galaxy S8 (rechts) wirkt das Xperia XZ Premium (links) wie von Gestern. / © AndroidPIT

Laut dessen Aussage soll Sony sich nicht nur nach einem zuverlässigen OLED Panel Hersteller umschauen, sondern sucht Sony wohl explizit nach flexiblen Lösungen. LG Display produziert solche Panele und mit dem japanischen Hersteller pflegt man bei den Bravia TVs schon eine gute Zusammenarbeit. Warum also nicht dann auch bei den Xperia Smartphones künftig auf OLED-Bildschirmen von LG setzen. Ob die Suche nach einem Hersteller von flexiblen Displays, aber auch gleich zusetzen ist, dass Sony Mobile noch 2018 ein faltbares Smartphone auf den Markt bringen wird, ist noch nicht gesagt. Sicherlich werkeln die japanischen Ingenieure von Sony schon an Konzepten, aber ein faltbares Xperia Smartphone noch in 2018, wäre auch für Sony zu radikal.

Was meint Ihr? Werden wir schon das für den MWC 2018 spekulierte Sony Xperia XZ Pro mit einem OLED-Bildschirm sehen, oder wird der Einsatz von solchen Panelen von LG Display erst im zweiten Halbjahr bei Sony zu sehen sein? Was wünscht Ihr Euch noch von künftigen Sony Smartphones, das Ihr in den aktuellen Smartphones des japanischen Herstellers vermisst? Lasst es uns hier in den Kommentaren wissen.

19 mal geteilt

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Endlich OLEDS bei den Sony Smartphones , Das hatte mich am Z5 gestört weswegen ich mir ein S8 zulegte.

    Eine tolle Nachricht. =) !


  • Ich hoffe auf etwas mehr Display im Verhältnis zum Gehäuse und BITTE NICHT das Design zu krass ändern ,denn unter anderem ist gerade das schlicht gehaltene OHNE Weichspüler ala S8 das reizvolle an Sony und der perfekte Fingerabdruck Sensor an der Seite MUSS bleiben


  • NoName vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Solange es LG endlich hinbekommt im Smartphonebereich anständige Displays zu bauen wäre das sicherlich eine begrüßenswerte Neuerung. Nach dem Desaster beim Pixel und auch den eigenen Smartphones kann es eigentlich nur besser werden.


  • Gut wäre es, wenn in diesem Artikel Interpunktion beachtet werden würde!


  • Und ich hatte gehofft, dass Sony sich von dem OLED Müll fern hält.
    Nunja, wahrscheinlich halten die aktuellen Geräte zu lange.


    • Takeda vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Da hast du aber nicht viel Ahnung von der Display Technologie. Daher braucht man es jetzt auch nicht zu erklären.


      • Ich habe vielleicht Deiner Meinung nach nicht viel Ahnung.
        Du scheinst allerdings gar keine Ahnung zu haben oder verweigerst die Realität weil der Schwarzwert doch so super toll ist.

        Displays haben nicht einzubrennen und lange zu halten. Sollte dies nicht der Fall sein, ist die Display-Technologie ein Rohrkrepierer.

        www.golem.de/news/galaxy-s8-kunden-beklagen-sich-ueber-eingebrannte-navigationsleiste-1705-127599.html

        t3n.de/news/iphone-x-amoled-display-einbrennen-tipps-873038/

        Fazit: OLED Displays sind noch lange nicht Marktreif und werden es vielleicht sogar nie.


      • Man kann das amoled nicht mit oled von lg vergleichen. Meiner Meinung nach, ist zwar die selbe Technik, Samsung hat da aber selber noch ein reingewurstelt und das ganze nie wirklich weiter entwickelt. LG dagegen entwickelt schon seit 2016 Oled massiv weiter und ich kann mir vorstellen dass das ganze mit Sony perfektioniert wird


  • Benny vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Fünf bis sechs Jahre Updates.


  • Gute Neuigkeiten für Xperia Fans, Oleds TVs sind ja von Sony schon erhältlich und bei den Smartphones ist das dunkle Schwarz ein eindeutiger Mehrwert 📱


  • Dann überrasche uns Sony. Will neue Geräte mit neuem Design sehen.


  • ich finde das an sich ganz gut, das Sony jetzt auch in der Smartphone Sparte mit LG cooperiert, wenn man mal die Bildqualitet der OLED Bravia Modelle sieht, und dann bedenkt das solch eine Technologie jetzt auch in die Xperia Modelle kommt, ich wäre begeistert. mal sehen, wenn die Handys, erst wieder im Juni zu kaufen sind dann geh ich mal davon aus das die im Februar präsentierten Smartphones OLED Displays haben


  • Stephan vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    In ihren Fernsehern verbaut Sony auch noch kaum eigene Displays. Außer vielleicht bei den Hochpreisigen. Der Rest wird dazu gekauft und mit der Bildtechnik von Sony ergänzt.


  • Selber entwickeln heisst bei Null anfangen. Also schlechter als LG.


  • Takeda vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Nicht von LG, das wäre der größte Fehler. Sony könnte selber welche entwickeln.

Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.