Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

#CES2018 2 Min Lesezeit 13 Kommentare

Sony Xperia L2: Einsteiger-Smartphone mit mehr Features und gestiegenem Preis

Zusammen mit den neuen Mittelklasse-Smartphones stellt der japanische Konzern auch eine aktualisierte Fassung des Xperia L2 vor. Zum ersten mal erhält die Einsteigerklasse bei Sony einen Fingerabdrucksensor.

Auf der CES 2018 in Las Vegas präsentiert Sony Mobile nicht nur die neue Mittelklasse, sondern auch das preiswerte Xperia L2. Die auffälligste Neuerung bei diesem Smartphone befindet sich auf der Rückseite des Smartphones, denn erstmals spendiert Sony seiner Einsteigerklasse einen Fingerabdrucksensor, der sich mittig auf der Rückseite des Smartphones befindet. 

Die Hauptkamera des Xperia L2 wurde dem Design der XA2-Serie angepasst und ebenfalls mittig auf der Rückseite platziert. Neben diesen beiden sichtbaren Änderungen gibt es im Inneren noch mehr Arbeitsspeicher und mehr internen Speicher. Gab es beim Xperia L1 aus dem vergangenem Jahr nur 2 GByte Ram und 16 GByte internen Speicher, verfügt das Xperia L2 nun über die Kombination aus 3 GByte RAM und 32 GByte internen Speicher.

Sony Xperia L2: Technische Daten

Abmessungen: 150 x 78 x 9,7 mm
Gewicht: 175 g
Akkukapazität: 3300 mAh
Display-Größe: 5,5 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 1280 x 720 Pixel (267 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel
Kamera hinten: 13 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 7.1.1 - Nougat
Benutzeroberfläche: Xperia UI
RAM: 3 GB
Interner Speicher: 32 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: MediaTek MT
Anzahl Kerne: 4
Max. Taktung: 1,35 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.2

Ansonsten spendiert Sony dem Xperia L2 noch einen wesentlich größeren Akku, der nun 3.200 mAh statt 2.620 mAh fast. Das Mehr an Akku, Speicher und die Integration des Fingerabdrucksensors führt dazu, dass Sony den Preis des Einsteiger-Smartphones anhebt. Sony verlangt für das Xperia L2, das Ende Januar in Deutschland erscheint, 249 Euro. Zum Release Ende Januar wird das Xperia L2 in den Farben Schwarz, Gold und Pink erhältlich sein.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Android Nougat, und das bei Sony


  • FHD bei 5,5" und min. ein SD450 hätten dem Gerät schon gut gestanden...


  •   20
    Gelöschter Account vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    250 Euro ist bissl heftig... der prozi bissl mehr als schwach da ist das Moto bessere Wahl


  • Frage mich jetzt ernsthaft, wie Sony hier auf diesen Preis kommt. Das leicht verfügbare Huawei P10 Lite, das ich trotz des kleineren Displays in der gleichen Kategorie einordnen würde, ist technisch (FHD, 4GB Ram, Octacore) doch deutlich überlegen und kostet 50€ weniger. Von den schwerer verfügbaren China Smartphones ala Xiaomi mal ganz abgesehen,


  •   35
    Gelöschter Account vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Naja in diesem Niedrigpreissegment ist es ziemlich relativ ob ein Qualcomm oder MT genutzt wird wobei hier 249€ Preis einfach übertrieben sind in Bezug auf die Hardware.

    Beim XA2 wurden die Schwachstellen merklich verbessert.


  • Nun, der Preis wird sich rasch relativieren.


  • Sollte das Gerät wirklich mit einem Low-Mediatek-Prozessor kommen, dann ist das für mich von vornherein ein Ausschlusskriterium.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern