Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Sony Xperia 10 (Plus) im Hands-on: Einmal Kinoformat zum Mitnehmen
Sony Xperia 10 MWC Hardware-Test 6 Min Lesezeit 7 Kommentare

Sony Xperia 10 (Plus) im Hands-on: Einmal Kinoformat zum Mitnehmen

Noch vor dem neuen Flaggschiff-Smartphone, dem Sony Xperia 1, wird Sony mit dem Xperia 10 und 10 Plus das 21:9 Kinoformat für's Volk anbieten. Was die neue Mittelklasse von Sony alles kann und wie sich das Xperia 10 vom Xperia 10 Plus unterscheidet, erfahrt Ihr in unserem ersten Hands-on-Test.

Mittelklasse wird günstiger

Man muss nicht gleich 949 Euro wie für das Xperia 1 auf den Tisch legen, wenn man ein Sony-Smartphone mit 21:9-Display haben will. Für weniger als die Hälfte bietet Sony noch im März 2019 das Sony Xperia 10 (349 Euro) und das Xperia 10 Plus (419 Euro) an.

Im Vergleich zum vergangen Jahr scheint Sony die Mittelklasse nur noch mit diesen zwei Geräten versorgen zu wollen. Wem ein Display im 21:9 Format und einer Bildschirmdiagonale von über sechs Zoll nicht liegt, der muss in der ersten Jahreshälfte bei Sony zum ebenfalls neuen Xperia L3 greifen. Das Einsteiger-Smartphone für 199 Euro ist mit 5,7 Zoll im gewohnten 18:9 Format das günstigste MWC 2019 Highlight von Sony Mobile.

Ein Hauch von OmniBalance

Optisch muss man sich auch bei der Mittelklasse von Sony an einen neuen Look and Feel gewöhnen. Sony schrumpft die Displayränder, aber leider nur unten. Der obere bleibt leider sehr breit, dafür bleibt Sony auch in der Mittelklasse Notch-frei. Ob es einem gefällt, muss jeder für sich entscheiden. Außerdem wurde den beiden Xperia 10 Modellen die gleiche Schlankheitskur verpasst, wie dem Sony Xperia 1.

Durch das 21:9 Format werden beide Modelle angenehm schlank und specken beim Gewicht so richtig ab. Lag das letztjährige Xperia XA2 Ultra mit 221 Gramm wie Blei in der Hand, so ist das Xperia 10 mit 162 und das Xperia 10 Plus mit 180 Gramm wesentlich leichter geworden.

AndroidPIT sony xperia 10 back gt5
Die flache Rückseite besteht nun aus hochwertigem Polycarbonat. / © AndroidPIT

Einen Teil des Gewichtsverlustes geht mit Sicherheit auch auf die Kappe des nun in hochwertigem Polykarbnonat hergestellten Gehäuses. Außerdem wird es eingefleischte Sony-Fans freuen, dass der Fingerabdrucksensor wieder im seitlichen Rahmen des Xperia 10 und 10 Plus integriert wurde. Aber Achtung: Der Powerbutton ist vom Fingerabdrucksensor getrennt worden und sitzt im Falle des 10ers über demselben. Durch diese Maßnahme kann Sony diese beiden Mittelklasse-Smartphones nun endlich auch in den USA mit aktiviertem Fingerabdrucksensor ausliefern.

AndroidPIT sony xperia 10 button layout gt5
Der Fingerabdrucksensor befindet sich ab sofort bei Sony wieder im seitlichem Rahmen. / © AndroidPIT

Kinoformat auch in der Mittelklasse

Die formgebende Komponente beim Xperia 10 und 10 Plus ist das 21:9-Display. Anders als beim Spitzenmodell Xperia 1 erhalten die Mittelklasse-Smartphones von Sony ein LC-Display mit Full HD+ (2.520 x 1.080 Pixel). Beim Xperia 10 beträgt die Bildschirmdiagonale 6 und beim Xperia 10 Plus 6,5 Zoll.

AndroidPIT sony xperia 10 plus front gt5
Das 21:9-Display füllt nahezu die gesamte Front. Einzig der obere Rahmen fällt breiter aus. / © AndroidPIT

Auch wenn es sich hier um ein LCD-Panel handelt, sind Blickwinkel, Kontrast und Farbdarstellung bei den Geräten während des Hands-on-Events sehr gut. Etwas Fingerspitzengefühl und Übung benötigt aber die Nutzung von Side Sense. Denn anders als beim letztjährigem Xperia XZ3 wurde hier ein gerades Display verbaut wurde, was bei der Bedienung etwas Übung erfordert.

AndroidPIT sony xperia 10 front bottom gt5
Sony wechselt auf das 21:9-Format. / © AndroidPIT

Software ohne große Überraschungen

Auf dem Display lassen sich Kinofilme, die zum Großteil auch in 21:9 Format produziert werden, ohne schwarze Trauerränder genießen. Aber wie sieht es mit Games aus? Mit dem neuen Format arbeitet Sony auch mit Publishern zusammen, damit diese ihre Spiele auf das Breitbild-Format anpassen. Die ersten Spiele, die für das 21:9 Format angepasst werden, sind Asphalt 9, Arena of Valor und auch Fortnite.

Ansonsten liegt der Sony-UI mit Android 9 das aktuellste Betriebsystem zu Grunde. Als neues Software-Feature spendiert Sony dem Xperia 10 und 10 Plus den Game Enhancer. Über dieses kleine Tool lassen sich Benachrichtigungen für ungestörten Spielspaß deaktivieren, die Leistung der Hardware anpassen und auch ein Gameplay-Video inklusive Videokommentar via Frontkamera aufzeichnen.

Mehr Speicher für mehr Content

In Sachen Leistung greift Sony wie gewohnt auf Qualcomm als Chiplieferant zurück. Für das Xperia 10 verwendet Sony den Snpadragon 630, während im Plus-Modell der Snapdragon 636 verbaut wird. Beim Arbeitsspeicher darf der Snapdragon 630 des Xperia 10 auf 3 GByte zurückgreifen, das Xperia 10 Plus auf 4 GByte. Der erweiterbare interne Speicher ist mit 64 GByte angenehm groß.

Dual-Kamera nun auch in der Sony Mittelklasse

Apropos Kamera: Hier liegt neben der Displaygröße der zweite Hauptunterschied zwischen den beiden Xperia-10-Modellen. Im kleineren Xperia 10 verbaut Sony eine Doppelkamera-Kombination aus 13- und 5-MP-Kamera, während im 10 Plus eine 12-und-8-MP-Kombi steckt. Während die Blende der beiden geringer auflösenden Kameras bei f/2,4 liegen, verfügt die 13-MP-Kamera des Xperia 10 über eine Blende mit f/2,0 und die 12-MP-Kamera des 10 Plus sogar über f/1,8.

AndroidPIT sony xperia 10 camera detail gt5
In diesem Jahr setzt Sony bei seinen Mittelklasse-Smartphones auf Dual-Kameras. / © AndroidPIT

Über die Foto und Videoqualität der Xperia 10 Dual-Kameras können wir leider im Moment noch nichts sagen, da wir dazu auf die finalen Testmuster warten müssen. Aber das sollte nicht mehr lange dauern, denn schließlich gehen beide Modelle schon jetzt in den Verkauf.

AndroidPIT sony xperia 10 plus back gt5
Das neue Dual-Kamera-Setup des Xperia 10 Plus.  / © AndroidPIT

Werden diese Akkus ausreichen?

Groß sind die Akkus nicht, die Sony seiner Xperia-Mittelklasse spendiert. Mit 2.870 mAh bzw. 3.000 mAh sind die beiden Zehner nicht gerade Akkumonster. Hoffentlich sind die modernere Hardware sowie Sonys Stamina-Modus gepaart mit dem intelligenten Akkumanagment von Android Pie so effektiv, dass Sonys Xperia 10 und 10 Plus mehr als nur einen Tag Laufzeit hinbekommen . Das können wir aber erst überprüfen, wenn wir die finalen Seriengeräte als Testmuster erhalten haben.

AndroidPIT sony xperia 10 front gt5
Ob der kleine Akku des Xperia 10 uns über einen kompletten Tag bringt, ist noch unklar. / © AndroidPIT

Wie auch beim Xperia 1, stellt Sony die Schnellladetechnik bei der Xperia-10-Serie von Qualcomms Quick Charge auf Power Delivery des USB Konsortiums um. Leider, leider wird Sony wieder einmal keinen entsprechenden Schnelllader mit im Lieferumfang der Smartphones beilegen.

Sony Xperia 10: Technische Daten

Abmessungen: 156 x 68 x 8,4 mm
Gewicht: 162 g
Akkukapazität: 2870 mAh
Display-Größe: 6 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 2520 x 1080 Pixel (457 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel
Kamera hinten: 13 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 9 - Pie
RAM: 3 GB
Interner Speicher: 64 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 630
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 2,2 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 5.0

Vorläufiges Urteil

Das neue 21:9-Format der Mittelklasse-Smartphones von Sony wirkt auf den ersten Blick seltsam, aber man gewöhnt sich schnell daran. Auch kann man durch die schmale Bauform leichter und ohne Umgreifen alle Bildschirmecken erreichen. Gut ist auch, dass Sony den internen Speicher verdoppelt hat. so hat man eine größere Reserve, bevor man ihn mit einer MicroSD-Karte erweitern muss. Die verbaute Hardware ist ansonsten Standardware, wie man sie von Mittelklassegeräten erwartet.

Interessant: Bei dem Sony Xperia 10 Plus wandert der Preis leicht nach unten. Im Vergleich ist das Xperia 10 Plus (429 Euro) mit dem XA2 Ultra aus 2019 um 30 Euro günstiger. Noch günstiger geht es dann nur noch im Hause Sony, wenn man zu dem Xperia L3 greifen will. Mit 199 Euro UVP hat Sony einen Einsteiger, der endlich auch einen adäquaten Preis hat.

Facebook Twitter 9 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Hab schon mal so ein Format in der Hand gehabt, da macht vor hochkant im Internet surfen kein Spaß. 18:9 ist noch okay aber 21:9 ist zu schmal und zu länglich. Vom Preis her toll, Hardware auch, aber das Format des zu schmalen Displays geht garnicht. Gut das auf eine Notch verzichtet wurde. Ich bleibe da lieber beim 16:9, gern auch wieder 4:3 bei einem fahrbaren Smartphone.


  • 167x73x8,3 bei der Größe/Höhe aus meiner Sicht völlig uninteressant! Es sei denn man geht zum Schneider und lässt seine Hosentaschen "erweitern".


  • Ach Sony.. Warum musste man den Rahmen hier so vermasseln? Wenn das nicht wäre wäre das Xperia 10 doch ein gutes Mittelklasse-Smartphone geworden..


  • Für so ein schlechtes Smartphone, ist das Geld einfach nicht Wert.
    Da Kauf ich mir lieber ein Xiaomi Mi 9 SE, oder ein Mi 9 welche in jeglicher Hinsicht besser sind.


  • Heutzutage zahlt man ja für den Namen mit. Für ein Sony Mittelklassephone ist das *noch* ein guter Preis. Klar gehts noch günstiger, dann aber für ein älteres Gerät oder ein Chinaphone.


  • Ich denke das Gerät hat eine gute Chance auf den Titel "hässlichstes Smartphone 2019". Bei diesem Design kann ich Tim nur beipflichten zu seinen ständigen Kommentare zur Asymmetrie.


  • Sony hat m.M.n Probleme mit Huawei, Honor, Xiaomi bzw. Redmi in der angepeilten Preisklasse mitzuhalten, da das Gesamtkonzept zuviele Abstriche enthält oder Kompromisse eingehen muss. Und das 21:9 Format ist für mich nicht wirklich notwendig bei 'nem Smartfone

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern