Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Arbeitet Samsung an einem kompakteren Galaxy Note 10e?
Samsung Galaxy Note 10 Hardware Samsung 3 Min Lesezeit 10 Kommentare

Arbeitet Samsung an einem kompakteren Galaxy Note 10e?

Das kompakte Samsung Galaxy 10e verkauft sich offenbar wie geschnitten Brot. An dessen Erfolg soll nun auch das nächste Samsung Galaxy Note anknüpfen. Insider-Berichten aus Korea zufolge sollen aktuell zwei Versionen des nächsten High-End-Smartphones getestet werden. Werden wir dieses Jahr ein Galaxy Note 10e sehen?

Das Samsung Galaxy Note 10 wird voraussichtlich wieder am Ende des Sommers veröffentlicht werden. Die jüngsten Gerüchte dazu deuten darauf hin, dass das Top-Smartphone mit dem Eingabestift diesmal nicht allein daherkommen würde. Demnach sei es möglich, dass Samsung eine kompaktere und günstigere Version zeigen könnte.

Die Modelle der Note-Serie zeichnen sich seit jeher durch ihre großen Bildschirme aus und prägten zu ihrer Anfangszeit den inzwischen obsoleten Begriff Phablet. Das Note 9 bot ein 6,4-Zoll-Panel und das Note 10 soll wohl auf 6,75 Zoll kommen.

AndroidPIT samsung galaxy s10 group shot3 ab34
Rechts das S10e, mit 5,8 Zoll das kleinste aktuelle Galaxy. / © AndroidPIT

Dass Samsung die Vergrößerung (in jederlei Hinsicht) seiner Produktfamilien nicht scheut, haben wir im Februar gesehen. Auf dem Samsung Unpacked enthüllte das Unternehmen gleich vier neue Modelle der S10-Familie. Als neu und begehrt gilt hierbei insbesondere das S10e, das bei den Kunden offenbar gut ankommt. Mit nur 5,8 Zoll gilt es im Vergleich zu den XXL-Geschwistern als kompakt. 2019 haben fast alle High-End-Smartphones Display-Größen von sechs Zoll und mehr.

Auch in Sachen Preis kann das S10e im Vergleich zu anderen Galaxy-S10-Modellen punkten, der noch einen vernünftigen Abstand hat zur inzwischen oft geknackten 1.000-Euro-Marke. Nun scheint es, dass Samsung seine Strategie mit einer Lite-Version des Note 10 wiederholen könnte. Und hinzu kommt, dass diese möglicherweise nur den europäischen Markt erreichen könnte.

AndroidPIT samsung galaxy note 9 9070
Das Note 9 und seine Dual-Kamera. / © AndroidPIT von Irina Efremova

Trotz des kompakten Formates muss der Käufer bei der Hardware keine Abstriche in Kauf nehmen. Der Chipsatz Snapdragon 855 für Kunden aus den USA oder China sowie der Exynos 9820 für den Rest der Welt bedeuten High-End-Performance. Nimmt man die Preisdifferenz zwischen S10e und S10 oder S10+ als Richtwert, würde ein Note 10e rund 200 oder 300 Euro günstiger als sein Standard-Pendant werden. Also wieder ein Note unter 1.000 Euro? Schön wäre es.

In bisherigen Gerüchten zum Note 10 sprach man lediglich davon, dass neben der 4G- auch eine 5G-Version angeboten werden würde. Abseits davon heißt es, Samsung experimentiere mit einem Modell ohne physische Tasten und einem S-Pen mit eigener Kamera. Für Mehr Arbeitstempo soll neuer Flash-Speicher sorgen.

Glaubt Ihr, dass Samsung eine kompaktere Version des Note 10 launchen wird? Würdet Ihr diese einer rund sieben Zoll großen Variante bevorzugen?

Via: SamMobile Quelle: The Bell

Facebook Twitter 3 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Kann ich mir gut vorstellen, dass Samsung auf 2 Schienen fährt. Einmal für jene, die immer das Topmodell kaufen, egal wie teuer und groß es ist.

    Und eine zweite Note Käufergruppe generieren, welche mit einem günstigeren und köeoneren Note auf den "Stift"-Geschmack kommen sollen.

    Um dann beim nächsten Kauf das Topmodell zu kaufen. So könnte rollierend immer wieder eine Käuferschicht in die Beletage gespült werden.


  • Es gab ja mal das Note 3 Neo also könnte durchaus ein günstiges/kompaktes Note 10e kommen.

    Denke es wird stark abhängig sein vom Erfolg des Galaxy S10e.

    Ich persönlich freu mich auf das Note 10 sehr, dann fällt auch der Preis für das 9er in mein Beuteschema 📱😉


  • Na hoffentlich checken Samsung und die anderen Hersteller endlich das ein Großteil handliche Handys wollen. Die man bequem in die Hosentasche stecken kann, ohne das die Hälfte davon rausschaut.

    Hab diesen Größenwahn eh nie verstanden. Und dann auch noch diese Bevorzugung von den Riesendingern. Immer die beste Kamera, mehr Speicher, höhere Auflösung, besserer Prozessor, etc.

    Man hatte immer nur die Wahl Groß oder die kaputt beschnittene mini/light Version...

    Also mein S7 hat so die ideale Größe. Oben und unten aus den fetten schwarzen Balken ein Display draus machen und fertig. Und das hat Samsung ja zum Glück mit dem e10 ja quasi gemacht, auch wenn es trotzdem ein Stück größer ist. Kamera ist zwar auch "schlechter" aber zum Glück laut Tests nur minimal. Nur der zoom fehlt mir. So 5fach wie beim p30 wäre natürlich Top.


    • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Wenn ein "Großteil" angeblich kleine Smartphones will, dann würden die Hersteller sowas auch bauen.
      Man sollte wohl eher akzeptieren, das etwaige Leute eine Minderheit bilden, ist einfach so.
      Ich würde mich auch über ein kleineres Flaggschiff freuen, für Leute die sowas mögen, aber ihr seid nicht die Mehrheit ^^


      • Ein Großteil wird zwangsweise diese großen Modelle kaufen, weil sie eben am besten sind und die meisten wollen halt das beste.

        Man hatte ja nie die Chance das Gegenteil zu beweisen. Das S5 mini und alles andere was da so kam hatten ja nur den Flaggschiff Namen inne aber der Rest war nur Mittelklasse.

        Im meinen Bekanntenkreis/Arbeit jammern eigentlich alle wenn sie ein neues brauchen das das neue schon wieder größer ist. Ein paar Ausnahmen gibt es zwar, aber nicht viele.

        Und da das 10e sich anscheinend wie im Artikel beschrieben, wie geschnitten Brot verkauft sind wohl viele froh über eine gleichwertige Alternative zu den Riesen Brotdosen Flaggschiffen.

        Nur weil sich jeder ein Handy ohne Wechsel Akku kauft, heißt das ja nicht auch automatisch das das keiner eigentlich möchte ;)


      • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Ich wüsste nicht, dass sich das S10e "wie geschnitten Brot" verkauft. Es ist zudem einfach nur günstiger und Dauer beliebter - so wie sich auch das XR besser verkauft, als das XS.
        Die Leute kaufen aber meistens die großen Modelle auch wenn es ein gleichwertiges kleineres gibt.
        Das XS Max ist beliebter als das XS
        Das S10+ ist beliebter als das S10
        Das S9+ war beliebter als das S9 und so weiter...


      • Ich stimme dir nur zum Teil zu, auch wenn ich auch der Freund von kleinen Handys bin. Sony hat eine lange Zeit kleine Kraftprotze rausgebracht - > compact-Reihe

        Leider zogen damals die Mitbewerber nicht nach


      • Als ich damals vor der Wahl stand S8 oder S8+, habe ich aufgrund der besseren Akkulaufzeit zum großen Modell gegriffen. Wäre die Laufzeit identisch gewesen, hätte ich das kleine Modell genommen.
        Gleiches jetzt auch beim S10. Hätte das S10e den stylischen inscreen Fingerprintreader, die Triple Kamera und die gleiche Akkulaufzeit wie die größeren Modelle (das plane Display spricht ja sogar wieder für das e), würde ich sofort zum kleinen Modell greifen. Aber durch solche Unterschiede wird man als Kunde zu den großen Varianten gedrängt.


  • Das wäre ein Fehler.. Gerade ein Note sollte einen guten Akku haben und offensichtlich bekommen sie es nicht hin bei kleinen Geräten eine gute Akkulaufzeit zu erreichen. Mal abgesehen von der Displaygröße die Notes nunmal ausmacht.


  • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Halte ich für Quatsch. Eins der Kernmerkmale der Notes sind GROSSE Displays.
    Außerdem wäre der Akku dank des S Pens wahrscheinlich weit unter den 3000 mAh angesiedelt, schließlich hat das S10e auch nur 3100 mAh - ohne S Pen.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern