Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 20 Kommentare

Diese neue App hebt Euer Musikerlebnis auf ein neues Level

Musik über Kopfhörer am Smartphone zu hören, gehört für viele genauso zum Alltag, wie das Zähneputzen. Auch ich höre auf dem Weg ins Büro und zurück praktisch immer Musik über meine Kopfhörer. Nun gibt es eine neue App, noch in der Beta-Phase, die genau das noch deutlich besser machen soll. Die True-Fi-App von Sonarworks bringt einen automatischen Equalizer mit, der regelrecht magische Kräfte besitzt.

Das Unternehmen Sonarworks war bisher vor allem im professionellen Bereich unterwegs. Die Software für den Desktop richtet sich an Musik-Produzenten und sorgt für ausgeglichenen, guten Sound, egal ob über Kopfhörer oder eine teure Hifi-Anlage. Mit der neuen App True-Fi geht der Software-Entwickler nun aber einen Schritt weiter und sorgt auch im privaten Bereich für besseren Sound, und das am Smartphone.

AndroidPIT Sonarworks True Fi
Die App ist sehr einfach gehalten, aber genau so soll es eben auch sein. / © AndroidPIT

Die App bringt einen eigenen, völlig automatischen Equalizer mit. Beim Einrichten der App müsst Ihr nur Euren Kopfhörer auswählen - aktuell werden 287 Modelle unterstützt -, Euer Geschlecht und Euer Alter angeben und schon geht der Musik-Genuss los. Ok fast, Ihr müsst Euch noch bei Spotify anmelden oder eine Playlist oder Song aus Eurer lokalen Mediathek auswählen. Was dann passiert, überrascht mich auch nach ein paar Stunden des Ausprobierens noch.

Bluetooth-Kopfhörer gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, der Sony WH-1000MX2 gehört nach wie vor zu den besseren Modellen. Ich nutze ihn jetzt schon seit über einem halben Jahr und bin nach wie vor überzeugt von ihm. Nachdem ich die neue True-Fi-App ausprobiert hatte, war ich allerdings überrascht, dass er tatsächlich noch so viel besser klingen kann. Der Sound ist einfach voluminöser, man hört gewisse Töne, die man vorher nicht unbedingt wahrnehmen konnte. Der Klang macht einfach viel mehr Spaß. Man muss sich auch gewissermaßen daran gewöhnen, aber beeindruckend ist es allemal. Auch bei Apples AirPods leistet die App hervorragende Arbeit.

Die True-Fi-App befindet sich allerdings in der Beta-Phase, der offizielle Release wird auch noch etwas auf sich warten lassen. Und das spürt man an der ein oder anderen Stelle auch. Die Spotify-Implementierung hakt noch ab und zu, auch gibt es zwischen den Song-Wechseln immer wieder mal komische, leise Geräusche, die man sonst nicht hört. Auch klappt die Steuerung der Musik über den BT-Kopfhörer nicht, einen Player für den Lockscreen gibt es auch noch nicht. Sie funktioniert ansonsten aber schon ganz gut. Nach der Beta-Phase wird die App nach aktuellen Informationen auch nicht mehr kostenlos sein. Die genauen Kosten stehen aber noch nicht fest.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Extra den Bose QC 35 ll gekauft. Geil! Danke für den Tipp!
    Klassik ist wunderbar 😍


  • Habe es mal probiert, obwohl mein BT Kopfhörer nicht gelistet ist. Habe den einzigen des gleichen Herstellers ausgewählt und die Angaben eingetragen. Es ist schon ein Unterschied mit und ohne die Sonarworks Einstellungen (lassen sich deaktivieren) ich empfinde den Klang als klarer und deutlicher.
    Mal sehen was das wird wenn die App fertig ist und mehr Modelle hinterlegt sind.


  • Was hat die App zu interessieren was man für Geschlecht ist? ...Was wenn man weder Frau noch Mann ist oder man ist eine Frau als Mann oder ein Mann als Frau?....


    • Über das Geschlecht und das Alter werden die Equalizer-Einstellungen bestimmt. Als ob eine App wüsste welche Einstellungen ich persönlich bevorzuge. M.E. nur Geldschneiderei.


  • Ich nutze seit geraumer Zeit den EqualizerFX auf meinem G6. Funktioniert bei mir mit Spotify und VLC. Für mich ist das Ergebnis gegenüber Spotify ohne Equalizer durchaus okay - hab auf dem Weg zur Arbeit die Bose QuietComfort 25 auf den Ohren.


  • Tchaikovsky Piano Konzert No1....gefühlt schlechter als unter Spotify selbst. Wenn man in der App das "Tuning" ausschaltet klingt es natürlich mies, aber wie gesagt fast kein Unterschied zu Spotify wenn das Tuning enabled ist und sogar etwas weniger dynamisch. Hatte aber auch nur die Samsung AKG Kopfhörer parat. Aber zumindest kann man die auswählen. MMn nur Augenwischerei. War eine Zeit in den Hifi-Gefilden unterwegs und was den Leuten da teilweise ein Hokusbokus verkauft wird, geht auf keine Kuhhaut.
    App wieder deinstalliert.


  • „Diese neue App hebt Euer Musikerlebnis auf ein neues Level.“

    Erkennt und schaltet die App dann auch den Wendler ab wenn der im Radio kommt?


  • Ich kann die Begeisterung ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Auf meinen Sony mdr-1000x klingt die Musik (Spotify, Qualität "sehr hoch") über den Equalizer lediglich etwas voluminöser, was vermutlich auf den Bass Booster zurückzuführen ist. Dieser sorgt aber auch für einen etwas dumpferen, "matschigen" Sound. Im direkten Vergleich klingt die selbe Song-Passage per Spotify klarer, lauter und m.E.n. auch detailreicher. Der Sonarworks-Klang mit deaktiviertem Equalizer hat nichts (!) mit dem der Spotify-App gemein. Kann es sein, dass Sonarworks auf die gleiche Bibliothek in niedrigerer Qualität zurückgreift? Oder mache ich etwas falsch???


  • Auch der Sennheiser HD585 ist nicht dabei.


  • Na ja, weder meine Inear Prophile 8, noch die Vision Ears CIEM sind aufgeführt... Hätte aber wohl auch kaum die über 100 Euro bezahlt, die die App mal kosten wird.


  • hmm schade aber weder meizu noch xiaomi vertreten


  • Solange nur Spotify unterstützt wird, ist diese App für mich persönlich sinnlos. Ich nutze Deezer und Youtube Premium.


  • Spotify ist ja nicht unbedingt nötig um Musik zu hören.
    Geht auch wunderbar mit lokal abgespeicherten Songs.
    Wenn der eigene Kopfhörer nicht gelistet ist sollte man ein wenig mit anderen Modellen experimentieren um seinen persönlichen Hörgeschmack zu finden.
    Was mir noch fehlt ist eine Option die Wiedergabe nach Appbeendigung zu stoppen.
    Das geht derzeit nur wenn man in der App auf Stop geht.
    Kann ja noch kommen.

    Bevorzuge aber weiterhin Poweramp für lokale Musik


  • Würde es schon gern ausprobieren, aber ich habe echt keine Lust mich bei Spotify anzumelden, auch wenn es erstmal kostenlos ist...


  • Megageile app. Hab zwar statt meinen Sennheiser Momentum in ears, die beats x angewählt (weil meine noch keine Unterstützung haben) aber das ergebnis gegenüber Spotify ohne die App, ist brachial

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern