Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 75 mal geteilt 368 Kommentare

Smartphone-Verkäufe: Wer am lautesten schreit, gewinnt

Wer in der Android-Welt eine Erfolgsgeschichte sehen will, der schaut auf Samsung. Niemand kann den Koreanern in Sachen Absatzahlen auch nur ansatzweise das Wasser reichen. Heißt das, dass Samsung die besten Smartphones baut? Wenn man die Experten fragt, nein. Das LG G2 ist ein exzellentes Beispiel: Top-Gerät, enttäuschende Verkaufszahlen. Was macht LG bloß falsch?

smartphone2013 1
Von links nach rechts: Nexus 5, HTC One, LG G2, Galaxy S4, Moto G. / © AndroidPIT

Es ist zum Haare raufen. Das denkt sich dieser Tage zumindest die LG-Chefetage. Da wirft man ein exzellentes Gerät auf den Markt, das häufiger als jedes andere in der Tech-Presse als das womöglich beste Android-Smartphone bezeichnet wurde, setzt den Preis unterhalb der Konkurrenz an, und was passiert? Die Verkaufszahlen enttäuschen.

Laut Asia Today konnte LG gerade mal 2,3 Millionen Geräte in den ersten vier Monaten absetzen. Zum Vergleich: Samsung hat im selben Zeitraum 20 Millionen Galaxy S4 verkauft, bald das Zehnfache. Wo genau ist nun ganz nüchtern betrachtet der Unterschied zwischen den beiden Geräten, der diese Diskrepanz rechtfertigen könnte? Beide sehen sich ähnlich, beide setzen auf glänzendes Plastik, beide arbeiten mit einer optisch und funktional ähnlichen Benutzeroberfläche, nur hat das G2 bei gleichen Maßen ein größeres und, so behaupten einige, besseres Display mit schmalerem Rahmen, den schnelleren Prozessor, einen ganz deutlich größeren Akku, die bessere Kamera, den niedrigeren Preis und ja, die Buttons auf dem Rücken. Die zahlreichen Direktvergleiche beider Modelle sehen das G2 in der Regel als Sieger auf ganzer Linie (zum G2-Test und zum S4-Test).

LG G2 Galaxy S4
Wenn der Lehrling zum Meister wird: das LG G2 (links) und sein offensichtliches Vorbild, das Galaxy S4. / © LG, Samsung/AndroidPIT

Quantität statt Qualität

Das ist wenig bis keine Differenz zugunsten Samsungs. Ein ganz klarer Unterschied ist jedoch das zur Verfügung stehende Marketing-Budget. Zwar hat LG für seine Verhältnisse Unsummen in G2-Werbung investiert (umgerechnet etwa 140 Millionen Euro), aber mit einem Marketing-Budget von 10 Milliarden Euro im Jahr 2013 bei Samsung (auch wenn diese nicht nur für das mobile Geschäft sind) kann bis auf Apple niemand in der Branche mithalten (zur Meldung). Und Apple hat solche Ausgaben nicht mehr nötig.

Natürlich kann es nicht Geld alleine sein. HTC hat eine ganze Milliarde Dollar in seine Kampagne “Here’s To Change” mit Iron-Man-Darsteller Robert Downey Jr. investiert (zur Meldung). Das exzellente HTC One (zum Test) wurde trotzdem nicht nachträglich zum Kassenschlager. Image spielt eine große Rolle. Aber das entsteht eben nicht ohne entsprechendes Publikum. Und Publikum muss man sich in den meisten Fällen erkaufen. Eine Milliarde ändert das nicht über Nacht, 140 Millionen erst recht nicht.

Geld allein macht glücklich!

Aber jemand, der so tief in der Materie steckt, sieht manchmal den Wald vor lauter Smartphones nicht und ist einfach nur verblüfft, warum sich ein Gerät wie das G2 nicht gut verkauft, obwohl alle Kollegen es in den höchsten Tönen preisen. Denn der durchschnittliche Käufer ist nicht vertraut mit den Details. Er weiß nicht, dass der LG-Herstelleraufsatz der vielleicht hässlichste auf dem Markt ist. Das wissen nur Tech-Journalisten wie ich und interessierte Nutzer und Leser wie Du.

Was kann man LG also vorwerfen? Bis auf eine Benutzeroberfläche, die den Status der Körperverletzung verdient, fiele mir nichts ein. Die ist auf dem Massenmarkt aber nachweislich nicht ausschlaggebend. Die Urteile der Fachpresse nachweislich auch nicht. Was entscheidet also über den Erfolg? Hübsche, potente Soft- und Hardware? Ein guter Preis? All die Zutaten, die ein tolles Smartphone ausmachen, das es sich rational betrachtet zu kaufen lohnt? Für vereinzelte Nutzer vielleicht. Am Ende scheint es aber zu stimmen: Wer am lautesten “hier!” schreit, gewinnt.

Quelle: Asia Today

75 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Stephan Serowy 15.12.2013

    Der Durchschnittsnutzer weiß absolut nichts von der Update-Politik von irgendwem. Dem sagt der Begriff "Update" nicht mal groß etwas, und somit ist dieser Aspekt völlig irrelevant für ihn. Und die drei anderen Faktoren die du nennst, sind dir wichtig, aber nicht automatisch jedem anderen. Das ist eine empirisch absolut offene Frage. Ich könnte Dir erzählen, dass mich physische Buttons sogar völlig abturnen. Auch könnte ich Dir sagen, dass das Thema Wechselakku (für mich noch vor kurzem ein zentraler Punkt) für mich im Prinzip nicht mehr existent ist, seit ich ein G2 habe. Aber all das ist ebenso wenig relevant, da ich kein Durchschnittsnutzer bin.

  • Lennart Mettin 15.12.2013

    @jemiel "Samsung ist einfach nur besser". Ich glaube du bist ziemlich voreingenommen was das betrifft. Man könnte dir das beste Phone der Welt anbieten, du würdest aber lieber zu Samsung greifen. ;)

  • Patrick C. 15.12.2013

    Es ist LG..
    Wenn man sich die alten Geräte anschaut.. wo haben diese Ihre Updates bekommen?
    Samsung braucht zwar lang, aber viele Geräte haben dort ein Update bekommen..

    Das Optimus Speed hatte damals ein Software Fehler, ich wollte es an den Service Senden, dieser lehnte die Reparatur Aufnahme ab, und verwies auf das Update 4.0.. konnte aber kein Zeitraum nennen, bis es veröffentlicht werde.. und nun soll man also nochmals bei solch einem Unternehmen, sein Geld liegen lassen.. HM NEIN DANKE

  • Tim S. 15.12.2013

    Edel? Also alle S4s die ich bis jetzt gesehen hab waren Plastikbomber ohne gleichen, und zudem fühlt sich das Plastik auch immer total billig glitschig an.

  •   13
    Duzfreund 15.12.2013

    Nächstes Jahr wird das sogar noch schlimmer werden, da Samsung sein Marketingbudget erhöht - auf eine Summe, mit der man olympische Spiele ausrichten könnte.

    Schon heute beballert Samsung die Konsumenten. Produktplatzierungen in populären TV-Shows (ProsiebenSat.1 "The Voice" zum Beispiel) und sogar in NICHT-Samsung-Werbespots haben sich die Koreaner eingekauft (zum Beispiel "Der Mann im rosa Tutu" von T-Mobile).

    Dennoch denke ich, dass Samsung noch keine richtig, richtig starke Marke ist. Seoul ist gezwungen, seine Marketing-Ausgaben so hoch zu halten, um kurz- bis mittelfristig weiterhin so hohe Verkaufszahlen zu generieren. Die Chefetage wird das natürlich nicht freuen, denn das schmälert den Gewinn. Klingt alles absurd? Nö, eigentlich nicht.

    Samsung wird nicht allgemein als "Premiummarke" wahrgenommen, der Name ist kein Synonym für "Luxus". Dort möchten die Koreaner natürlich hin, denn "Premium" ist begehrenswert und schafft eine über weitaus längere Zeit loyale Käufer-Basis, als es heute bereits der Fall ist. Die RICHTIG Loyalen campieren dann auch bei Produktstarts vor den Shops, so idiotisch das auch ist.

    Diese Schlangen analysiert Samsung bereits, um dahinterzukommen, was das Geheimnis des Erfolgs der Konkurrenz ist. Mein persönlicher Tipp an Samsung: Keine Smartphones mehr bei Aldi verkaufen!!! Das mag ein lukrativer Vertriebsweg sein, aber so stößt man bei Konsumenten nicht ins Premiumsegment vor! Manchmal muss man auch verzichten, um zu gewinnen! Man stelle sich nur mal vor, Lidl verkaufte demnächst Louis-Vuitton-Taschen...

    Das ist natürlich alles verständlich. Wer etwas älter ist, so wie ich, der kennt Samsung selbst als Billighersteller aus Asien. Ja, liebe Kids und Freunde aus den neuen Bundesländern (das ist NICHT böse oder arrogant gemeint!!!), Samsung war tatsächlich lange Zeit ein trashiger Raubkopierer, der sich erst in den letzten Jahren zu einem Markenhersteller aufschwingen möchte (gleiches gilt übrigens auch für LG!).

    Mit dem utopisch hohen Marketingbudget wird sich Samsung auch in naher Zukunft weiterhin die Spitze der Verkaufszahlen ERKAUFEN können und Synonym sein für "das Smartphone des kleinen Mannes". Wird dieser Weg aber dauerhaft aufgehen, wenn Samsung nicht im Hintergrund besser an seinen Strategien feilt und bessere Produkte fertigt? Wird wirklich nur der gehört, der am lautesten schreit? Ich denke, ja, meistens, aber nicht immer.

    Kommt nämlich irgendwann doch ein anderer mit einer richtig guten Idee um die Ecke, werden auch Werbemilliarden Samsung nicht helfen - dann fehlt einfach die wirklich, wirklich loyale Fanbase, die es eben nur im Premiumsegment gibt - und natürlich das Produkt allererster Güte.

    Vielleicht hat Sony ja bald diese Idee. Die Japaner jedenfalls können schon heute das Premiumsegment bedienen - und auch auf eine sehr loyale Fanbase vertrauen, selbst wenn diese verhältnismäßig klein ist. Das Geld ist bei Sony leider oftmals knapp, aber das scheint ja die PS4 gerade in die Kassen zu spülen.

    Oder doch Motorola, die Urmutter des Handys? Auch eine Kandidatin. Sogar eine, die wieder richtig Geld hat...

368 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ich kaufe Android Smartphones in erster Linie nach technischen Kriterien das Design kommt auf Rang 2. Ich habe das G3 und das S5 und jedes der beiden hat Vor und Nachteile. Die zwei Nachteile beim S5 ist das Polyocarbonat und das der UKW Radio fehlt. Beim G3 ist der einzige Nachteil die Empfangsleistung besonders im GSM Modus. Aber da ich ja beide bei mir habe habe ich zumindest mit dem S5 Empfang


  • Die Kommunikation hier an sich ist 'herzallerliebst'. Es war nicht leicht sich hier am Stück durchzulesen :-D. Habe und hatte Geräte von Samsung, LG, Apple usw. Jeder hat einfach andere techn. Anforderungen an sein Gerät und andere Design-Vorlieben. Und jeder setzt auch die Schwerpunkte relevanter Kriterien anders. Ich persönlich bin kein Freund (mehr) von Amoled-Displays und Touchwiz. Ansonsten kann es oft auch so sein, dass man gem. der eigenen Anforderungen das 'geringste Übel' kauft. Denn kein Produkt kann einen wirklich 100%ig überzeugen... trotzdem kann man viel Spaß mit seinem Gerät haben, wenn möglichst viele Anforderungen erfüllt sind.


  • Wer 400, 500, 600 oder gar mehr Euro für ein Smartphone ausgibt, das in der Produktion nicht einmal die Hälfte wert ist, der hat, meiner Meinung nach, nicht mehr alle Tassen im Schrank.. Und ja, auch das N5 ist mehr als überteuert!


  •   10

    die Handys sind eh fast alle identisch die Frage ist nur wem gefällt welcher ui besser


  • @jemiel So'n mist habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Das Lg ist schneller und gleichzeitig von der Performance schlechter? Wie kann das denn sein? Design ist Geschmack für mich ist das lg schöner und besser verarbeitet.


  • @deevil2000 wenn die Materialien beim g2 so "überragend" sind warum sind sie es beim s4 nicht? die Verarbeitung ist beim s4 auch immer erstklassig, genau wie bei apple, nur das Material stört viele, nur bei lg ist alles gut


  • Mein gott viele sagen das G2 ist besser als das s4, akzeptiert es einfach!!!! Samsung hat das s4 VOR dem g2 rausgebracht, da ist es klar (ES wäre komisch wenn nicht), dass das G2 besser ist!! Ob es der Prozessor oder irgendwas anderes ist! Dafür ist das Note 3 viel besser als das g2, schon wieder Zeit unterschied! ! ich besitze selbst das s4 und habe schon seit 3 jahren samsung und würde nicht wechseln! Lg hat sich den ruf verspielt! Samsungs Masse sticht hervor, dort ist für die ganze welt etwas dabei, aber ich finde das sich keiner durch Werbungen auf ein Gerät aufmerksam wird, außer Apple nutzer, die einen ähnlichen Design Werbespot wie samsung hatten! Hört bitte auf über so einen Müll zu diskutieren


  • was nützt das laute schreien, LG: G2 IST DAS BESTE!!


  • Hassan das S3 war viel früher auf dem Markt als das HTC One ...


  • Sony ist als Gesamtpaket am schönsten und besten!!viel besser als LG kacke oder Samsung Schrott...Fakt..


    • Äh... aha...ok. Danke, dass Du uns und mir die Fakten weitergeleitet hast. Sonst würde ich noch heute in meiner relativistischen, postmodernen Illusion leben, in der ich mir doch tatsächlich einbildete, dass jeder eine eigene Meinung haben darf, vor allem in Fragen der Ästhetik und des persönlichen Nutzens...


  •   21

    Olaf das erste Full HD Display war das Xperia z und das mit der CPU war das HTC One


  • Samsung ist einfach ein faker von LG. Und allein das mag man nicht an Samsung.


  • Ich als Extrem modder bevorzuge Samsung absolut. Hatte schon um die 130 Smartphones. Symbian s40,s60,s90 Geräte mit Meego, Salifisch und das Einmalige Gerät n900 mit Linux ( Maemo ) Ich bevorzuge ganz klar Samsung weil ich immer bestens mit Roms und Mods versorgt wurde. Z.b Stand ich früher mal vor der Wahl zwischen einem Motorolla und dem S2. Beide waren von der größe beinahe gleich, gleichwertige Displays gleichwertige Cams. Das Motorolla war wesentlich schöner verarbeitet. Dennoch bereute ich diese entscheidung nie! Mit dem Motorolla war man schlecht versorgt, auf meinem s2 hattd ich im gegensatz schon eine neuere Android Version als das s3 bei seiner ersten erscheinung. Bei jedem neueren Samsung wurde jedes mal wieder deutlich eine schüppe oben drauf gelegt. Deutliche erneuerungen und nicht einfach nur irgendwelche Nachfolger mit minimalen verbeasereungen. Jedes mal wurde das Display erheblich besser, die Cpu Leistungsfähiger und effizienter. Jedes mal machten die Cams einen deutlich schritt nach oben. Und gerade das können die anderen Hersteller überhaupt nicht von sich behaupten. Samsung hatte schon das erste Handy mit 1ghz cpu ( jet ) Auch das s2 hatte zu seiner Zeit das größte Display und die schnellste cpu. Das s3 hatte die erste mobile quadcore cpu. Das s4 hatte die mit abstand stärkste Cpu, erstes Full Hd Display, und als erster einen derart kleines Gerät mit einem solch großen Display. Vielleicht liegt es auch einfach daran weil die Nutzer sich auf echte erneuerungen bei erscheinung verlassen können. Z.b hat das s4 das mit abstand härteste und glatteste, sowie dünnste Display Glas überhaupt, was nur durch eine deutsche erfindung möglich war. Die erfinder bekamen sogar den deutschen unternehmer Preis. Das glas ist so hart das man bis dato solch ein Glas nicht bearbeiten konnte. ( beinahe ) so hart wie echte Diamanten. Die Oberfläche konnte nur mit einem Speziellen Lasser glatt gelasert werden. Indem die Oberfläche verdamft. In wahrheit ein hoch aufwändiger Prozess. Gleiches gillt für de verchromten Rahmen und die Plastik Knöpfe. Ich habe Plastik noch nie so geil verarbeitet gesehen, vorallem es bleibt schön. Mein Gerät ist seid 6monaten ohne Schutz im Metallbau in meiner Hosentasche. Bis auf den Sturz letzte woche war da garnichzs dran. Meine alten Geräte warwn unter diesen Bedingungen nach 7 Tagen durch den metallstaub im Arsch. Ich hatte noch nie Phones bei denen die Lautsprecher durch die Metallspäne nicht kaputt gingen. Alle meine Samsungs halten dem Stand. Schon der Homebuttoun beeidrukt mich, er hat ein Chrom Kannte sowie eine Ultra feine bürstung passend zur Displayfolie. Am Anfang hätte ich gedacht dieser sieht schnell durch den arsch gezogen aus, aber denkste alles bleibt schön u d sieht ungebraucht aus. Da steckt mehr High Tech, entwicklung und Forschung hinter als die Meisten Glauben. Hier wurde auch mal aud Android Pit das s4 als unehrlich gepriesen und die mattierten Hartplastikgeräte, die sinds... Ganz ehrlich alles meine angerauten Hartplastikgeräte begonnen nach kürzester Zeit an allen Ecken zu glänzen, das war schon immer so. Also mein s4 ist eines meiner vielen geräte die mit Abszand die wenigsten gebrauchsspuren aufweist. Dies wurde bei Samsung stets besser. Beim s1 z.b traten die meisten gebrauchspuren auf. Beim s2 wurde es schon erheblich besser. Das s4 hat noch weniger solcher spuren. Bestes Beispiel der glänzende Rückdeckel, bei s1 wae dieser ruck zuck verkratzt. Beim s4 hingegen bleibt er bei mir bis jetzt noch richtig schön. Ich finde es beachtlich was diese glanz lackierung des deckels weg steckt. Ach ja und erstmals ist das Kamera Linsen Glas aus echtem ultra hartem Glas, beim s1 und 2 war dies noch aus plastik und verkratzte. Vin daher verbessereungen ohne Ende. Genau deswegen vertrauhe ich Samsung und habe wenig bedenken wenn ein neues Flagschiff auf den Markt kommt. Alles andere als billig, wenns nach mir geht hervorragend verarbeitet.


  • Ole 23.12.2013 Link zum Kommentar

    Die Handys von LG können locker mithalten. Die bauen genau so gute Handys wie Samsung. Es ist eher Geschmackssache. Ich bin damals nur von LG zu Samsung umgestiegen, weil mir das Updateverhalten von LG nicht gefallen hat. Viele kaufen sich die Samsunggeräte weil die jeder dritte sie hat und Samsung lauter geschriehen hat... xD


  • Für mich war beim gerade getätigten Neukauf eines Galaxy S4 Mini die Kombination von sowohl wechselbarem Akku als auch Speicher-Nachrüstung per SD-Card entscheidend.
    Die bietet LG leider nur beim alten X4 - und dafür gibt's keine Android-Update-Zusage. Andere namhafte Hersteller bieten die Kombination auch kaum an (Blackberry scheidet aus).
    Dafür habe ich bei der Wahl des SGS 4mini zähneknirschend das nur mäßig helle Display in Kauf genommen - und mein inneres Grummeln über die Marketing-Strategie von Samsung (zumindest in der Vergangenheit) auch populären älteren Modellen (hatte ein SGS plus) rasch kein Android-Update mehr zu gönnen, damit sie ein neues Modell kaufen, hintangestellt.


  •   21

    Hab letztens mein S4 verloren, hab es gemeldet aber bis heute nichts gebracht. Da vom S4 der Bootloader offen ist und ein recovery vorhanden war, könnte ich es nicht mehr retten und die Person hat alles gelöscht danke Samsung.

    Hab mir das LG G2 gekauft, mal was anderes, ich finde es gut ist ja halt Geschmack Sache welche UI besser ist oder nicht. Ich hab sofort gemerkt das die Software keine Bugs hat beim Samsung wimmeln die nur rum und das bringte mich zum kotzen. Auf jeden Fall kommt kein Samsung in meinem Haus rein das ist schon mal sicher.


  • Hey Simon,

    bitte nicht wieder auf Samsung hauen! Bin deiner Meinung! Nur die die nen Galaxy ihr eigen nennen, wollen nicht einsehen das es besser Handys gibt!

    Habe mir bei XDA das Thema von Kitkat runtergeladen, und sieht optisch am besten aus.


  • Bin super zufrieden mit meinem G2, würde nicht mehr tauschen wollen,keine Ahnung was sie alle haben - der LG Launcher ist der beste den ich bis jetzt sah,in funktionialität, Ruckelfreiheit sowie Design und Funktion, haut mir bloß ab mit eurem TocuhWIZZ^^


  • Für manche Kommentare fehlt es mir echt an Verständnis, ihr wart alle mal klein und habt über das Leben und euer Umfeld was gelernt.... das selbe gilt auch für die hersteller. die bauen ein neues Handy und es wird gehofft das es gut an kommt. damals War es Nokia (3410)
    die Handy Welt entwickelt sich weiter... zur meiner Jugend Zeit wurden die Handys immer kleiner und jetzt werden sie wieder großer ;) zu LG muss ich sagen das gefällt mir irgend wie nicht außer Monitor und9 Brenner gibt es in meinem Haushalt kein LG Produkt , HTC baut keine schlechten Handys ich konnte mich immer drauf verlassen. was mich leider schon oft enttäuscht hat War Sony Ericsson die sind bei mir unten durch. i Phone ist zwar ne feine Sache aber da gefällt mir die OS so wie der appstor nicht. Android ist für mich bis jetzt die beste Wahl gewesen... auch ich habe seit paar Wochen das s4 und es ist eine lange Zeit vergangen mein letztes War das D 600. daß ich eigentlich sagen will jeder hat so seine Vorlieben und sein Geschmack ein Handy ist nur dann erfolgreich wenn man den Kunden Geschmack trifft. Es ist natürlich auch ein Punkt das man auf Kundenwünsche ein geht siehe S2/S3 bei HTC fand ich es gut das man sein Handy an seine Bedürfnisse und Persönlichkeit anpassen könnte aber das haben jetzt die anderen hersteller auch hin bekommen ;)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!