Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Samsung sperrt eigene Nutzer aus, Instagram hilft Mobbing-Opfern
Gewinner und Verlierer 2 Min Lesezeit 7 Kommentare

Samsung sperrt eigene Nutzer aus, Instagram hilft Mobbing-Opfern

Bei Samsung macht in dieser Woche ein Update Probleme. Unterdessen greift Instagram den Opfern von Mobbing im Netz unter die Arme. Unsere Gewinner und Verlierer der Woche.

Gewinner der Woche: Instagram

Mobbing und Bullying, also aggressive Belästigung, ist im Netz weit verbreitet, und es gibt nicht viel, was die Opfer dagegen tun können. Bei Instagram hat man nun die Zeichen der Zeit erkannt und möchte mit verschiedenen Ideen und Features gegensteuern. Dabei appelliert Instagram auch an die Täter: Ein KI-Algorithmus soll möglicherweise beleidigende Kommentare erkennen und den Sender noch einmal fragen, ob der den Text wirklich absenden möchte. Das "Ghosten" wiederum soll die Opfer vor den Angriffen schützen und das Mobbing ins Leere laufen lassen. Ich finde, das ist ein sehr guter und wichtiger Ansatz. Weiter so, Instagram, vielleicht schaut sich ja auch die Muttergesellschaft Facebook etwas davon ab.

Mehr Videos zu aktuellen Technik-Themen findest Du auf unserer Video-Seite.

Verlierer der Woche: Samsung

Das Galaxy S10 in all seinen vier Versionen ist ein tolles Smartphone. Mit dem aktuellen Android-Update, dass es eigentlich sogar noch besser machen soll, ist jedoch Vorsicht geboten. Zahlreiche Samsung-Nutzer beklagen sich bei Reddit und anderswo darüber, dass sie ihr Galaxy S10 nach dem Update nicht mehr verwenden können. Die PIN-Abfrage startet einfach immer wieder neu. Sogar bei Smartphones, auf denen gar keine PIN eingerichtet war, erscheint sie plötzlich. Dann ist guter Rat teuer, und tatsächlich hilft offenbar nur ein Hard Reset des Samsung Galaxy S10. Da kann man nur hoffen, dass Samsung schnell reagiert und dem Update eine Überarbeitung verpasst.

Das Thema Update und Samsung hatte bereits in der vergangenen Woche zumindest teilweise dazu geführt, dass der größte Smartphone-Hersteller der Welt bei uns als Verlierer der Woche geführt wurde. Da allerdings konnte Samsung wenig dafür, eine betrügerische App hatte versucht, die Galaxy-Fans mit der Aussicht auf schnellere Update um ihr Geld zu bringen. Nun jedoch ist Samsung selbst gefordert. Kommt schon, das könnt Ihr doch besser!

Was waren Eure Tops und Flops der Woche?

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Mein letztes Update kann am 9.7.2019.
    Alles läuft ohne Probleme.
    Ach so, es handelt sich bei dem Handy um das Note 9.


  • Das mit Instagram und mobbing Schutz ist doch ein Witz. Wenn die die Meldungen von schädigendem Materis (Potnographie Gewakt Nazis) schon als keinen Grund zum Löschen ansehen, wie wollen die dann Mobbing erkennen? Immer diese geheuchelten Meldungen, nicht von Android Pit, nerven total. Es kann nicht einfach normal laufen alles, es muss immer übertrieben werden....Der Mensch weiss nie wann es reicht


  • bin mal gespannt, wann androidpit die Fakes von Naseezembi hier löscht , tauchen
    in JEDEN Beitrag hier auf mit widersprüchlichen Aussagen ,
    aber schlaft ruhig weiter , der Nutzer wird sich " bedanken "
    *kopfklatsch*


  • Nicht mal bei Androidpit ist man sicher vor Mobbing aber hier wird gut und schnell gegen solche Idioten gehandelt 😎👍.


    Hatte mit dem S8 und Update auf Android 8 die Probleme das danach das S8 nicht mehr zu gebrauchen war. Auch ein zurück setzen ging nicht mehr. In dem Fall leider kam das Update direkt von Samsung.


  • Ach informiert euch doch bitte erstmal, das mit dem Samsung Update ist doch für deutschland garnicht relevant.


    • Es ist doch voellig egal, ob es Deutschland betrifft. Es geht darum, dass Samsung mal wieder die Arschkarte gezogen hat.


      • Naja, so ganz egal ist es nicht. Die Besitzer eines der S10-Modelle, die hier die Meldung lesen und eine "Update verfügbar"-Meldung auf ihrem Gerät erhalten, finden es sicher interessant ob sie die Installation des Updates lieber bleiben lassen sollten oder nicht.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!