Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
13 mal geteilt 42 Kommentare

Samsung Gear S vs. Asus ZenWatch: Teuer und günstig im Vergleich

Mit der ZenWatch hat Asus die aktuell günstigste Android-Wear-Uhr vorgestellt. Samsungs Gear S hat noch keinen offiziellen Preis, eine Ziffer kursiert jedoch bereits, und die würde die Uhr zur teuersten bisher machen. Rechfertigt der Vergleich die Preisdifferenz?

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 14119
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 6715
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik
zenwatch vs gear s
Die ZenWatch (links) ist günstig, die Gear S wird es höchstwahrscheinlich nicht. / © ANDROIDPIT

Auf dem Smartphone-Markt ist Asus vs. Samsung hierzulande gleichbedeutend mit David gegen Goliath. Doch auf dem jungen Schlachtfeld der Smartwatches fangen alle mehr oder weniger bei Null an. Die ZenWatch von Asus hat uns alle aufhorchen lassen, nicht nur aber ganz besonders wegen des niedrigen Preises. Die Gear S von Samsung ist die erste Uhr, die ohne Smartphone auskommt, und das lassen sich die Koreaner auch etwas kosten, die UVP lag bei 399 Euro. Das Doppelte der ZenWatch.

Asus ZenWatch 1
Die ZenWatch von Asus. / © ANDROIDPIT

Design

Die ZenWatch mutet edel an. Die Materialien sind hochwertig. Hier kommen Edelstahl und “echtes italienisches Leder” zum Einsatz. Das Displayglas ist leicht gewölbt, die Geräteseite zweifarbig und in der Mitte konkav. Insgesamt ist die Formsprache ziemlich rund, obwohl wir es mit einem rechteckigen Design zu tun haben. Die Gear S besticht durch ihren gänzlich gewölbten Korpus, der sich an das Handgelenk anzuschmiegen verspricht. Die Uhr ist deutlich größer und dicker als die ZenWatch und wirkt ebenfalls hochwertig, jedoch futuristischer, weniger elegant. Der physische Button unter dem Display bei der Samsung-Uhr wirkt jedoch durchdachter als der Knopf an der Geräteunterseite bei der ZenWatch.

Technische Daten im Vergleich

  Asus ZenWatch Samsung Gear S
System Android Wear Tizen
Display 1,63 Zoll, 320 x 320 Pixel, AMOLED, 278 ppi 2 Zoll, 480 x 360 Pixel, AMOLED, 300 ppi
Abmessungen 39,8 x 50,6 x 7,9 mm 58,1 x 39,9 x 12,5 mm
Gewicht 75 g 67 g
84 g
Akku 369 mAh 300 mAh
Prozessor Qualcomm Snapdragon 400, Dual-Core, 1,2 GHz Unbekannter Dual-Core mit 1,0 GHz
RAM 512 MB 512 MB
Interner Speicher 4 GB 4 GB
Konnektivität Bluetooth 4.0 Bluetooth 4.0 LE
Sonstiges Wasserdicht nach IP55 Wasserdicht nach IP67
Preis 199 EUR  399 EUR 
samsung gear s teaser01
Die Gear S von Samsung. / © ANDROIDPIT

Fazit

Wir haben hier zwei Uhren, die jeweils Argumente für sich haben. Technisch nehmen sie einander wenig. Die Gear S hat das größere, minimal höher auflösende Display, die beiden zugrundeliegende Technologie (AMOLED) ist aber dieselbe. Arbeits- und Datenspeicher sind identisch, Prozessoren scheinen ebenfalls auf gleichem Niveau zu sein, die ZenWatch hat aber den größeren Akku; nicht trivial bei einer Smartwatch. Was verbaute Sensoren angeht, dürfen wir von der Gear S etwas mehr erwarten als von der ZenWatch. Irgendwo muss gespart werden.

Größter Unterschied ist, dass die Gear S eine eigene SIM-Karte halten und daher unabhängig vom Smartphone agieren kann. Das werden manche als entscheidenden Vorteil bewerten, andere als sinnlosen Umstand. Zusätzlich läuft die Gear S mit Tizen, während Asus auf Google und Android Wear setzt, was für manche ein entscheidender Nachteil der Samsung-Uhr ist. Angesichts des exorbitanten Preises, ist es äußerst fraglich, dass die hier genannten Unterschiede rund 200 Euro Preisdifferenz rechtfertigen.

Top-Kommentare der Community

  • wibo 20.09.2014

    wasn das fürn Quatsch... die Phones von Samsung werden selbstverständlich immer besser so wie bei den anderen Herstellern auch. Zwischen dem S3 und den S5 liegen Welten.

  •   13
    mondkrater 20.09.2014

    Also Android L wird das wohl kaum sein, kaum eine der Material Design-Richtlinien wurden befolgt. Außerdem handelt es sich bei Android Wear um eine sehr abgespeckte Version von Android.

    Ich denke das wird mit einem größeren Update erst kommen, evtl. mit dem richtigen L-Release.

    Würde gern wissen wie du darauf kommst, dass es eine modifizierte Verison von Android L sein soll?

  • deeprock 20.09.2014

    Hat nicht jeder ohnehin immer sein Smartphone dabei?.. Wozu dann die Eigenständigkeit.

42 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Auch hier wieder so ein sinnloser technischer Daten Vergleich. Dann noch mit Preisen, die nicht einmal bestätigt sind. Leute Ankündigungen neuer Produkte okay, aber danach Testberichte. Fakten schaffen. Wie jetzt auch beim Vergleich iPhone Z3, ihr habt beide Geräte nicht da.

  • Bei der Konnektivität der Samsung-Uhr sollte LTE anstatt LE stehen, oder?

  • Warum gebt Ihr die Uhrenmaße eigentlich nicht einheitlich an, also bei beiden z.B. BxHxT ?

  • Die schönste Smartwatch ist für mich bislang die SmartWatch 2 von Sony, mit 3-4 Tagen Laufzeit. Ich hatte die mit einem normalen schönen Lederarmband, mit whatsapp, Mail, etc.

    Nachteil: bei meinem neuen Handy (Asus ZenFone 6) connected sie nicht mehr...


    Zum Thema: ich finde beide nicht schön. Stören tut mich auch das beide so lang sind. Da muss man schon einen Unterarm-Durchmesser wie ein Hafenarbeiter haben damit diese elegant oder unauffällig wirken. Alles was länger als 41/42mm ist, ist mir zu groß am Handgelenk.

    Und ich denke wenn die Zenwatch auch eine SIM-Funktion hätte, wäre sie auch auf einem ähnlichem Preislevel.

    Bleibt abzuwarten wie beide in der Praxis handlen, wie das mit Whatsapp bei der Gear S zB klappt (hoffentlich kein zweiter Account für die Uhr, weil ja eigene Nummer... o.O ), und wie die Laufzeiten wirklich sind.

  • Rund oder eckig ist geschmackssache.

    Fakt ist Runde Uhren sind Eckige Uhren an denen die Ecken abgeschnitten wurden. Sie sind also immer etwas kleiner in der Anzeige.

    Auch gibt es schöne Eckige Uhren genauso wie hässliche runde.

  • Rechteckige Uhr? Für mich von vorne herein ein no go.

    Die ZenWatch sieht doch auf dem Foto - schmales Handgelenk - wirklich unmöglich aus.

  • mit den bisher bekannten Spezifikationen, um den vollen Funktionsumfang auszuschöpfen, kostet die Samsung Uhr schlappe 480€ mehr innerhalb von 24 Monaten! Ein nicht zu unterschätzender Faktor. Man sollte bedenken, welches Nutzungsszenario versprochen wurde und was man effektiv bekomnmt.

  • Wenn's um Geld geht kann man sich auch die Sony 1 holen....die kostet irgendwas um die 50-60 Euro .Kann alles wesentliche was für Benachrichtigungen nötig ist.Hier stellt sich ein Vergleich auf Augenhöhe erst gar nicht weil technisch zwei komplett andere Voraussetzungen vorliegen und dadurch sich eben auch die Preise richten .Vom Design gefallen mir beide....ohne dadurch die Größe der Uhren berücksichtigen zu wollen.Daten Verbindung,GPS etc.wird Tizen nicht auffangen können...schon gar nicht wenn diese mit 20% zurück liegt.Da ich von einer Katastrophaler Lebenszeit ausgehe, was von Zyklen mit 24St.nichts anderes zu erwarten wäre ist meine Entscheidung auf Geräte mit austauschbaren Akku zu warten nun unumstößlich gefestigt .Auch wenn ich gerne eine kaufen würde und das nicht nur weil ich sie als eine sehr nützliche Ergänzung betrachte.Aber so sind es letztendlich teure weg-werf Produkte .

  • Für mich als Läuferin ist die Gear S ideal. Ich brauch nicht mehr mein großes Note 3 zum Laufen mitnehmen, denn ich habe in der Gear S einen Mp3-Player, das Telefon für den Notfall und alle möglichen Sportfeatures inklusive Nike+ App.
    Und Martin die Aussage, dass die Handys von Samsung immwr schlechter werden ist deine Meinung, aber ich bin mit meinem Note 3 100% ig zufrieden. Kein Vergleich zum S3.

  • Die Zenwatch sieht nicht schlecht aus.
    Wirkt mir aber mit dem Armband eher wie eine "Uhr für alte Menschen"
    Mich spricht immernoch mehr eine Runde Uhr an aber die Zenwatch hat was.

  •   13

    Samsung Gear S wird auf MediaMarkt für 399 Euro gelistet :) Release laut der Seite am 02.10.

    Finde das Recht viel, dafür das Tizen nicht sehr gepusht wird und erst recht nicht viele Entwickler dahinter stehen...

    • Jo, genau so seh ich das auch. Tizen hat nur eine Chance, wenn die Uhr weit verbreitet wird und so attraktiv für Entwickler wird. Durch die harte Konkurrenz von Sony, Asus, Motorola, etc. wird das aber eine harte Aufgabe.

      •   13

        Sehe ich genauso, Android Wear hat Google und die Android Community im Rücken.

        Tizen hingegen muss sich noch sehr stark behaupten.

    • Ich frag mich ja immer noch wo man Whatsapp,Facebook Messenger und Threema für Tizen herunterladen könnte ;)

      Stimme Dir soweit zu. Allerdings 399,- ist eigentlich billig im vergleich zu 249.- zur G Watch R welche nicht so schön Designed ist (ich mag es Modern) und kein Lautsprecher und 3G Modul für Telefonie verbaut hat ;)

      Generell im Vergleich zu nem 399.- Android Smartphone aber wirklich zu teuer.

      • Vor Allem zu teuer, wenn ich für die Hälfte des Geldes bessere Hardware und Android Wear bekomme, wie bei Asus ;)

      • Die Asus ist aber ein AddOn... die Gear S hingegen ist eine Standalone Smartwatch. Das Display finde ich auch besser als bei der Asus.. also wenn bei der Asus etwas besser ist dann vielleicht die CPU... betonung liegt bei vielleicht... weil man sehen muss wie sich die Samsung im Betrieb macht (Laggs oder nicht etc.). Auf der IFA lief sie flüssig.

      • Damit magstbdu recht haben, aber wer will schon in der Bahn in seine Uhr quatschen ...
        Ich hab mein Smartphone ja aus Bequemlichkeit eh immer bei, das lässt sich nicht durch ne Uhr ersetzen. Also ist es mir egal, ob die Uhr auch ohne Phone läuft. Uhr anzeigen können sie alle auch ohne Phone ;)
        Übrigens gibt es bei Pearl z.B. für billiges Geld vollwertige Android-Uhren als Standalone ... Ist also nichts neues, nur unnötig ;)

      • Also ich für meinen Teil fahre Auto und Fahrrad da ist das kein Problem :D
        Hab aber gehört es gibt auch sowas wie Headsets :p

        Die Omate Clones bei Pearl sind nicht annähernd so hübsch wie die Gear S und auch nicht gerade Optimiert. Zeigen aber das es für rund 200.- eigentlich auch vollwertige Handyuhren gäbe, was nur wieder beweist das 399.- zuviel ist und 199.- für ne AddOn Smartwatch ebenso :D

  • Bin schon darauf gespannt, was hier abgeht, wenn raus kommt, dass die Apple Watch und Watch Edition 1.000-5.000€ kosten werden :-)

    Tim

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!