Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Samsung Galaxy S9 vs. Galaxy S8: Noch längst nicht am Ende

Samsung Galaxy S9 vs. Galaxy S8: Noch längst nicht am Ende

Das Samsung Galaxy S8 und das Galaxy S9 haben sich hervorragend verkauft und tolle Kritiken bekommen. Nun ist mit dem Galaxy S10 längst der Nachfolger oder sogar Nach-Nachfolger auf dem Markt. Wie schneiden die beiden Galaxy-Handys im direkten Vergleich heute noch ab? Wir wagen den Generationenvergleich.

Zunächst zu den Äußerlichkeiten: Da ähneln sich das Galaxy S9 und das S8 wie ein Ei dem anderen. Es gab mit Purple beim S9 eine neue Farbe, das restliche Design hingegen ist nahezu identisch. Seien es Maße, Displaygröße, Edge-Kanten oder Gewicht: Hier gibt es kaum Differenzen. Bevor wir weitermachen, hier noch einmal die Links zu den Testberichten der beiden Smartphones und ihres Nachfolgers:

Samsung hat beim Sprung von S8 zu S9 an den nicht überzeugenden biometrischen Entsperrmethoden gearbeitet. Iris- und Gesichts-Erkennung lassen sich im Galaxy S9 kombinieren und arbeiten so schneller und zuverlässiger. Wer sich beim Galaxy S8 den Finger verrenkt hat, um sein Smartphone mit dem Abdruck zu entsperren, wird sich freuen: Beim Galaxy S9 sitzt der Sensor unterhalb der Kamera und ist deutlich besser zu erreichen. Erst mit dem Galaxy S10 wanderte der Sensor unter das Display, ist dort aber langsamer und weniger zuverlässig.

samsung galaxy s9 back2 c2vx
Das Design hat sich von S8 zu S9 kaum geändert, aber der Fingerabdrucksensor ist gewandert. / © AndroidPIT

Apropos Kamera: Anders als das Plus-Modell hat das normale Galaxy S9 keine Dual-Kamera. Die Auflösung ist im Vergleich zum Galaxy S8 gleich geblieben, doch mit dem neuen Bildsensor und der variablen Blende, die zwischen f/2.4 und f/1.5 wechselt, wurde vor allem die Low-Light-Performance deutlich besser. 4K-Videos zeichnet das Galaxy S9 mit 60 fps auf, das S8 nur mit 30 fps. Super-Zeitlupen hielten mit dem S9 auch Einzug in die Galaxy-Familie, wenn auch nur mit 720p. Vor allem für Video-Fans gab es also durchaus ein paar spannende Neuheiten beim Galaxy S9, die Fotokamera des S8 liegt allerdings nicht besonders weit hinter der des S9 zurück, zumindest nicht bei Tageslicht.

samsung galaxy s9 front c2vx
Am Display hat Samsung nicht Hand angelegt - gut so! / © AndroidPIT

Wenig Neues auf dem Papier

Beim Blick auf die Eckdaten wird recht schnell klar, dass sich in Sachen Performance nicht viel getan hat zwischen den beiden Galaxy-Smartphones aus den Jahren 2017 und 2018. Der Exynos 9810 ist nur marginal schneller als der 8895, beim Arbeitsspeicher hat es Samsung bei 4 GByte belassen. Beim Akku und dem Bildschirm tut sich ebenso wenig, so dass auch die Laufzeit ähnlich ausfallt - echte Langläufer sind beide Smartphones nicht, aber einen Tag schaffen sie. Wer mehr braucht, greift am besten zur Galaxy-Note-Serie.

Samsung Galaxy S9 vs. Galaxy S8: Technische Daten im Vergleich

  Galaxy S9 Galaxy S8
Prozessor Exynos 9810, 10 Nanometer Exynos 8895, 10 Nanometer
Display 5,8 Zoll Super-AMOLED,
QuadHD+, 18,5:9
5,8 Zoll Super-AMOLED,
QuadHD+, 18,5:9
Kamera

Hinten: 12 MP, OIS, f/1.5 - f/2.4
Vorne: 8 MP, f/1.7

Hinten: 12 MP, OIS, f/1.7
Vorne: 8 MP, f/1.7
Speicher 4 GByte RAM, 64 / 256 GByte intern,
erweiterbar per microSD
4 GByte RAM, 64 GByte intern,
erweiterbar per microSD
Akku 3.000 mAh 3.000 mAh
Betriebssystem Android 8 Oreo Android 8 Oreo (per Update)

Viele Neuheiten im Galaxy S9 betrafen eher die Software und nicht die Hardware. Vor allem Bixby wurde weiterentwickelt, Bixby Vision stärker in das System integriert. Die meisten Features wurden mittlerweile jedoch auf das Galaxy S8 heruntergezogen. Längere Updates werdet Ihr aber mit dem S9 bekommen, es ist eben ein Jahr jünger.

AndroidPIT Samsung Galaxy S8 1941
Mit dem Galaxy S8 könnt Ihr noch glücklich bleiben. / © AndroidPIT

Sind das Galaxy S8 und S9 noch brauchbar?

Wer im Jahr 2017 ein Galaxy S8 neu gekauft hatte, für den gab es ein Jahr später nicht allzu viele handfeste Gründe, viel Geld in ein Galaxy S9 zu stecken. Klar, der Fingerabdrucksensor war bequemer zu erreichen, die Entsperrung per Erkennung von Gesicht und Iris etwas schneller und die Kamera eventuell ein wenig besser bei wenig Licht. So groß war der Sprung von S8 zu S9 nicht. Beide Smartphones gehören auch heute noch längst nicht zum alten Eisen, und wenn der Akku nicht merklich nachgelassen hat, dürfen sie ruhig noch weiter benutzt werden. Spätestens wenn Samsung die Sicherheitsupdates einstellt, wird es jedoch Zeit zu wechseln - und bis dahin ist dann das Galaxy S10 sicher auch schon ziemlich günstig geworden.


Dieser Artikel wurde am 18. Mai aktualisiert. Alte Kommenatre wurden nicht gelöscht.

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Pit123 25.02.2018

    Alle Samsung Fans: "Wooow; wie geil; wird sofort gekauft!!!"

    Zwei Monate spater realisiert auch der letzte Fanboy, dass du nur verarscht wurdest 😒

  • camouflage76 vor 3 Monaten

    Also für mich sitzt der Fingerabdrucksensor beim S8 genau ander richtigen Stelle. Die Kritik ist meineserachtens völlig unbegründet. Wenn ich das Handy in der Hand halte ist es doch eine völlig natürliche Haltung wenn ich mit dem Zeigefinger das Teil entsperren möchte.

  • Tenten 25.02.2018

    Wieso verarscht? Kannst du das ausführen oder wolltest du bloß mal den Kasper machen vor allen?

47 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Behny vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Ich finde den Test interessant! Natürlich werden die Geräte von Generation zu Generation in, sagen wir mal, homöopathischer Dosis besser. Beim Design tut sich fast nichts. Da war der Sprung vom S7 zu S8 eindeutiger! Aber jetzt kommts..... Ich benutze nach wie vor ein S7. Ich finde, bis jetzt, einfach keinen Grund warum ich wechseln sollte? Weder das S8 noch das S9 bringen mir persönlich genug Gründe auf die Waagschale? Das Gegenteil ist der Fall! Die handliche Größe des S7, der Homebutton vorne und das Ganze in Verbindung mit dem legendären Samsung Lens Cover macht das S7 für mich immer noch zum Dailydriver! Schnell genug ist es nach wie vor. Höchstens die Sicherheitsupdates, wenn sie mal eingestellt werden, könnten unsere Beziehung beenden. Aber dann kann man immer noch auf ein Custom Rom ausweichen! Für mich ist das S7 eines der innovativsten Smartphones von Samsung der letzten Jahre! Erst das S10 kommt dem wieder nahe!


  • Wo der Fingerabdrucksensor bei diesen 2 Geräten steht, finde ich total bescheuert. Genau aus dem Grund kaufe ich die nicht. Hardwaremäßig vermute ich, sind sie einwandfrei.


  • Also für mich sitzt der Fingerabdrucksensor beim S8 genau ander richtigen Stelle. Die Kritik ist meineserachtens völlig unbegründet. Wenn ich das Handy in der Hand halte ist es doch eine völlig natürliche Haltung wenn ich mit dem Zeigefinger das Teil entsperren möchte.


    • Also mein rechter Zeigefinger ist im Bereich des linken Gehäuserandes, wenn ich das Handy ganz natürlich bediene. Um an den Sensor zu kommen, muss ich umständlich umgreifen.


  • Wer S8 hat kann sich auch noch die nächsten 2 Jahre damit locker zufrieden geben. Von der Hardware her kann da nicht so jedes Smartphone der aktuellen Preislage mithalten.


  •   52
    Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    "Erst mit dem Galaxy S10 wanderte der Sensor unter das Display, ist dort aber langsamer und weniger zuverlässig."

    Wie lange wollt ihr darauf eigentlich noch rumreiten?
    Der Fingerabdrucksensor hat vor ca. 1,5 Monaten ein Update bekommen, worüber ihr auch einen Artikel geschrieben habt, und der ist mit diesem ganz deutlich besser geworden, wie die Kommentare unter dem Artikel besagen, sowie ich es selber bemerkt habe. Die Einzigen, bei dem das Update komischerweise keine Verbesserung gebracht hat, seit ihr.


  • Ich denke man macht mit beiden Geräten keinen Fehler, wenn man Highend haben möchte aber nicht so viel Geld ausgeben will oder kann.


  • Ihr habt den besseren Lautsprecher und Dualsim vergessen. Dadurch macht das S9 einfach mehr Spass als das S8.


  • Mir gefällt das neue Galaxy S9 zwar wirklich sehr gut, aber ich bleibe natürlich bei meinem Galaxy S8, da das S9 leider nicht so richtig eine Mehrheit bietet.


  • Wieder ein Samsung "ohne Eier" - da bleibe ich doch gerne beim Dauerläufer Mate 10pro mit riesiger Laufzeit und Kamera und überhaupt...


  • dieser Test S8 vs S9 ist so sinnlos wie das Gießen von Seerosen und das war es auch schon, als es S4 vs S5 hieß oder G3 vs G4 oder wie auch sonst. Für keinen Menschen dieser Welt lohnt sich ein solches Upgrade. warum also dieser Artikel? ich schreibe auch nicht in meiner Klausur, dass 500€ Gewinn besser ist als 50€ Gewinn. Da würden mich die Dozenten für bescheuert halten, jetzt wisst ihr, was wir von euch halten.


    • Wieso? Du wirst überrascht sein wieviel Menschen trotzdem ein Upgrade machen. Nicht unbedingt weil es sein muss oder Sinn ergibt, sondern weil sie es einfach wollen. Dann gibt es auch. Menschen die besitzen noch ein galaxy s7 oder älter. Die wollen schon wissen ob sich das s8 oder gleich das s9 besser lohnt. Und auch unabhängig ob man ein Upgrade überhaupt vorhat oder nicht, ich zb. interessiere mich schon was genau die Unterschiede s8 zum s9 sind.
      Hoffentlich haben die Dozenten deinen Kommentar nicht gelesen..


      • julsi vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        die, die das machen haben meist einen Vertrag, zu viel geld oder keinerlei Achtung vor der Umwelt.

        und ja die Unterschiede und genauen Details mögen interessant sein, allerdings brauche ich da niemanden, der mir sagt ob sich das Upgrade lohnt oder nicht, das merke ich dann schon selber.


  • Nein, ich bleibe dann weiterhin beim kleinen guten alten S5 Mini👍
    Und mein letztes war das A5... Muss nicht immer das beste vom besten und teuersten sein wenn mir das im Alltag genügt und ich nicht mehr brauche.


  • War doch klar. Im Jahres Rhythmus lohnt sich das eigentlich nicht. Man überspringt jeweils eins oder besser 2 Jahre und kauft sich dann ein neues. Was bringt das auch jedes Jahr „mitzuschwimmen“?
    Nur um sagen zu können ich bin dabei? Dann muss man echt Probleme haben.
    Rein technisch gesehen kommt man mit allem im Alltag aus was gut und gerne 3-4 Jahre alt ist.
    Gerade im Highend Bereich.


  • Mich würde mal ein Vergleich der Abmessungen zwischen S9 und S8 interessieren.
    Da das Display gleich geblieben ist, und der untere Rand kleiner geworden ist, muß das S9 doch theoretisch kleiner sein oder?


  •   37
    Gelöschter Account 25.02.2018 Link zum Kommentar

    @Sophia Neun

    Test ?

    Du meinst wo das S8 (der Vorgänger 2017 ) gegen und das neuere Modell (2018) miteinander verglichen werden ?

    Das kann man sich doch langsam sparen da man weiss ,das die CPU wieder etwas schneller und die Kamera etwas besser ist .

    Und insgesamt Samsung das Beste ist ,was es gibt dieses Jahr *Ironie Off* !

    Sorry Beitrag ist etwas verrutscht .😏

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!