Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 35 Kommentare

Lineage OS für's Galaxy S9/+ früher erhältlich als erwartet

Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Nach etlichen Jahren Mangelversorgung mit gut funktionierenden Custom-ROMs für Galaxys S-Klasse könnte sich das Blatt mit dem Galaxy S9 wenden. Der Download von Lineage OS 15.1 fürs Galaxy S9/+ wurde angekündigt. Hier bekommt Ihr erste Infos. Wenn es so weit ist, erklären wir Euch hier, wie Ihr es installiert, ob es gut funktioniert und wie Ihr wieder auf die Original-Firmware zurückflasht.

Samsung Galaxy S9 und S9+ gehören zu den ersten Geräten, die offiziellen Abbilder von Lineage OS 15.1 erhalten werden. Modder staunen nicht schlecht, schließlich gingen Galaxy-Besitzer in den vergangenen Jahren entweder leer aus oder mussten lange warten; das galt sowohl für CyanogenMod als auch Lineage OS.

Modder klagten bei den Exynos-basierten Galaxy-Modellen über fehlende Hardware-Unterstützung. Kräftezehrendes Reverse-Engineering entmutigte selbst die Ersteller inoffizieller Builds und vor allem deren Tester.

Dank Treble kein Trouble

Dies hat Project Treble sei Dank ein jähes Ende gefunden. Die neuen Modelle Galaxy S9 und S9+ werden mit Android 8.0 ausgeliefert, das für Google-Zertifizierung mit einer neuen Hardware-Abstrahierung arbeiten muss. Dies erleichtert Moddern die Arbeit und erspart das Reverse Engineering. Ergo können System-Abbilder für Custom-ROMs erheblich früher fertig werden. Und genau das hat sich nun gezeigt.

Lineage OS ist dennoch auch für ältere Galaxy-S-Modelle erhältlich. Der Roaster zeigt derzeit Downloads für folgende in Deutschland relevante Varianten:

Verfügbare Lineage-OS- und TWRP-Versionen für Samsung Galaxy Sx

Samsung Galaxy ... TWRP Lineage OS ...
S2 (i9100) 3.1.0-0 14.1
S3 (i9300) 3.2.1-0 14.1
S4 (jfltexx) 3.2.1-0 14.1
S5 (klte) 3.2.1-0 14.1
S6 (zerofltexx) 3.2.1-0 14.1
S6 Edge (zeroltexx) 3.2.1-0 14.1
S7 (herolte) 3.2.1-1 14.1
S7 Edge (hero2lte) 3.2.1-1 14.1
Galaxy S9 (starlte) 3.2.1-1 15.1 (Wiki)
Galaxy S9+ (star2lte) 3.2.1-2 15.1 (Wiki)

Überprüft am 23. April 2018

Neue Standards für mehr Qualität

Für Lineage OS wurden erst kürzlich die neue Standards etabliert. Diese setzen ein Minimum an Hardware-Unterstützung voraus und sollen für ein einheitlich gutes Nutzererlebnis sorgen. Diese sind stilistisch an Googles Kompatibilitätskriterien angelehnt, und sorgen für mehr Zuverlässigkeit. Die Liste der Kriterien ist offen einsehbar:

Das bedeutet unter anderem, dass auch die offiziell erhältlichen Abbilder für Galaxy S6 und S7 jenen Kriterien standhalten; allem Reverse Engineering zum Trotz.

Lineage OS für's Galaxy S9: Download und Test

Während der Wiki-Eintrag für die Installation von Lineage OS auf Samsung Galaxy S9 und S9+ schon generiert wurde, und auch TWRP bereits zum Download bereitsteht (Links oben), sind die im Wiki verlinkten Download-Seiten zu den System-Images zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht online.

Ergo steht unser Test des Custom-ROMs für die genannten Smartphones leider noch aus. Bis dahin könnt Ihr uns gerne verraten, ob Ihr ein Galaxy mit Lineage OS verwendet und wie Eure Erfahrung damit ist.

35 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich dachte die Bootloader werden gesperrt? Das habt ihr doch berichtet?


  • Erstmal schön auf die Garantie seines teuren, neuen S9 verzichten...


  •   40
    Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Was will ich mit den ganzen Nightly Builds? Läuft doch nichts 100% rund bei Lineage OS.
    Selbst für das S3,S4,S5 etc. nur Nigthly. Da bleibe ich lieber beim Original.


    • Es gibt nur noch Nightlys bei LOS und das schon seit sehr langer Zeit. Das sagt aber nichts über die Qualität der Software aus wie man schön beim kürzlich zurückgezogenem Softwareupdate bei Samsung sehen konnte.


      •   40
        Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Weil es mir gerade so bequem ist zitiere ich mal von Wiki:
        "Unter Nightly Build, Nightly Snapshot oder kurz Nightly versteht man in der Softwareentwicklung einen im Entwicklungsverlauf frühzeitigen Versionsstand eines Software-Projektes. Er stellt eine Vorstufe der kontinuierlichen Integration dar. . . .
        . . . Diese Versionen enthalten die neuesten Softwareänderungen und Patches, allerdings kann man nicht davon ausgehen, dass sie hinreichend getestet sind. In der Regel wird vom Einsatz eines Nightly Builds in einer Produktionsumgebung abgeraten und stattdessen auf eine „stabile Version“ (Stable) verwiesen. "

        So, noch irgendwelche Fragen?


      • Was willst Du nun mit diesem Halbwissen beweisen? Dein Beitrag zeigt nur dass sich die LOS Community darauf geeinigt hat diesen Entwicklungsansatz nicht zu verfolgen.

        Der Grund dafür ist auch relativ einfach. Man arbeitet mit einer relativ kleinen Anzahl von Entwicklern an vielen parallelen Softwareprojekten (Modellen). Um das Branchen und Mergen von Softwareständen zu vereinfachen macht man einfach nur noch kumulative Updates. Die Qualität der Software steigt damit mit der Buildnummer und der Verwaltungsaufwand ist gleichbleibend gering. Man muss keine parallelen Stände pflegen was sehr aufwändig und auch fehleranfällig ist.


      • Wieso nenn man es dann überhaupt nightly frage ich mich? Ich hatte bei jeden Nightly irgendwann kleine Bugs die nervig waren ^^

        Das Stock Rom ist aber meistens auch nicht besser xD


      • Weil die Build Server meist über Nacht laufen. Bei uns werden die Sachen immer ab 02 Uhr gebaut.


      •   40
        Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        "Man arbeitet mit einer relativ kleinen Anzahl von Entwicklern an vielen parallelen Softwareprojekten (Modellen)."
        Das sagt doch schon wieder alles, oder? Wenig Leute arbeiten an allem Möglichen, aber nichts wird endlich fertig. Vielleicht ist das deine Philosophie von Fortschritt, aber mir ist ein Paket was aufeinander abgestimmt ist , evtl. ein paar Schattenseiten hat mit wenig Bugs lieber, als ein Nightly wo div. Funktionen noch gar nicht funktionieren.
        Da regen sich die Leute über ein paar Dinge beim Original auf, u. spielen sich dann ein halbfertiges Nigthly auf u. fühlen sich plötzlich wohl. Einbildung ist auch ne Bildung.


    • Ode4 aufs original basierende Custom roms damit bin ich seid dem s4 bestens gefahren.


  • Bastel OS Version Nr. 34567..yeah..


  • Wenn das stimmt wäre das ein richtig gutes Kaufargument für das S9(+). In einem Jahr bekommt man die Geräte zum halben Preis, mit LOS wäre das ein echtes Killerphone.


    • Echt? Ich habe den Eindruck, dieser Bastelkram interessiert immer weniger Menschen.
      Custom Roms waren früher, als die Phones kaum was konnten, sicher ganz nett. Heutzutage laufen die Geräte fast alle sehr performant und haben 1000 Features. Ich wüsste nicht mehr, wofür ich den Kram noch brauchen würde.
      Vor allem aber löst man, wenn man damit einmal anfängt, nur noch Probleme und die Probleme der Probleme.
      Und solange das es relevant sein würde, zwecks Updates, hat heute kaum noch einer ein solches Gerät. 2 Jahre Updates liefert auch Samsung selbst, inklusive monatlicher Sicherheitspatches.
      Spätestens danach haben die meisten eh ein neues Gerät.


      • Schau Dir die Community bei XDA an, da siehst Du wie wenige Menschen sich dafür interessieren.

        Mein Samsung Galaxy Tab Pro hat exakt 0 Updates von Samsung erhalten. Dank der Community kann man das Tab auch heute noch mit LOS benutzen. Soviel zum Thema Updates von Samsung.


      • Mich interessiert dieser Bastelkram. Es gibt noch Menschen wie mich, die sich nicht alle 2 Jahre ein neues Handy kaufen, bzw. keinen Vertrag haben. Wozu auch. Sogar mein S3 läuft einwandfrei mit LOS. Ebenso mein S5. Aktueller Stand obwohl schon lange raus aus den Updates. Beim S3 war bei 4.3.x Schluß. Jede Woche ein Update ... ich find's Klasse. Und basteln mußte ich bisher noch gar nichts.


      • Ich finde es ja toll das ihr die alten Geräte noch nutzt, aber ich meinte eigentlich eher, ob es bei neuen Geräten noch interessiert. Denn hier geht es ja um das S9.
        Soll natürlich jeder so halten wie er mag. Für mich wäre das nichts. Mir reicht es heute schon, wenn ich mein altes S5 mal in die Hand nehme. Das ist einfach gruselig.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel