Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 66 mal geteilt 249 Kommentare

5 Gründe, warum Samsung-Fans das Galaxy S6 hassen werden

Das Galaxy S6 ist draußen und es scheint das Lager der Samsung-Fans wie kein anderes Galaxy-Smartphone zuvor zu spalten: Die einen lieben es, die anderen hassen es. Wer eingefleischter Samsung-Fan ist, wird vermutlich zur ersten Fraktion gehören. Warum? Wir haben 5 gute Gründe für Euch!

samsung galaxy s6 hands on 05
Das Galaxy S6 spaltet das Samsung-Fanlager. / © ANDROIDPIT

Günstigstes Angebot: Samsung Galaxy S6

Bester Preis

1. Der Akku ist fest verbaut

Samsung-User sind es gewohnt, den Akku austauschen zu können. Das kann zum Beispiel dann praktisch sein, wenn der Akku nach mehreren Monaten schlapp macht und durch einen komplett neuen ersetzt werden muss oder aber, wenn der Akku leer geht und man das Smartphone zwischendurch nicht aufladen kann. Mich persönlich stören fest verbaute Akkus nicht, aber ich kenne viele Samsung-Fans, die sich darüber aufregen und genau aus diesem Grund das Galaxy S6 ignorieren wollen.

2. microSD-Karten gehören der Vergangenheit an

Auch das war immer praktisch: Durch microSD-Karten konnte man immer den Speicher von Samsung-Smartphones erweitern und man hatte so mehr Platz für Bilder, Videos oder seine komplette Musiksammlung. Aber auch diese Funktion fiel beim Galaxy S6 dem Rotstift zum Opfer, stattdessen hat man die Wahl zwischen drei Speichergrößen: 32, 64 oder 128 GB.

microsd galaxy s4 closeup
Austauschbarer Akku und microSD: Diese Zeiten waren einmal... / © ANDROIDPIT

3. Es ist teurer geworden

Die UVP des Galaxy S6 mit 32 GB internen Speicher liegt bei 699 Euro. Das ist die gleiche unverbindliche Preisempfehlung, die Samsung auch damals für das Galaxy S5 mit 16 GB veranschlagt hat. Auf den ersten Blick kriegt man zwar den doppelten Speicher zum gleichen Preis, wer jedoch mehr Speicher braucht, muss tief in die Tasche greifen: 64 GB kosten 799 Euro und 128 GB ganze 899 Euro. Die Option, den Speicher günstig durch eine microSD-Karte zu erweitern (64 GB kosten um die 30 Euro), entfällt komplett, sodass man gar keine andere Wahl hat, als 100 oder gar 200 Euro mehr auszugeben.

4. Es ist nicht mehr so widerstandsfähig

Samsung-Smartphones haben in der Vergangenheit zwar nie einen Schönheitspreis gewonnen, dafür waren sie aber auch sehr robust und widerstandsfähig. Wenn ein Galaxy S5 beispielsweise aus niedriger Höhe auf den Boden fällt, passiert in den meisten Fällen nichts, lediglich der Akkudeckel löst sich und der Akku fällt raus (natürlich nur, wenn es nicht ganz ungünstig auf den Boden fällt!). Das Galaxy S6 ist durch seine Glas- und Alukonstruktion schon per Definition fragiler und da wird auch Gorilla Glass 4 nicht viel dran ändern können.

galaxy s6 vs galaxy s5 09
Das Galaxy S5 (rechts) war sehr robust, auf das S6 dürfte das nicht mehr zutreffen. / © ANDROIDPIT

5. Der Akku ist geschrumpft

Der Akku im Galaxy S5 hat eine Kapazität von 2.800 mAh und galt damals als Akku-Wunder, obwohl die Konkurrenz bereits größere Akkus verbaut hat. Das Galaxy S6 muss mit nur 2.550 mAh auskommen und auch wenn die reine Akkukapazität nicht alles ist, muss doch die Frage erlaubt sein, ob das S6 wieder ein Akku-Wunder wird. Denn auch wenn Samsung die Software noch so gut optimiert, die fehlenden 250 mAh dürften trotzdem nur schwer auszugleichen sein, zumal beim QHD-Panel des Galaxy S6 auch noch deutlich mehr Pixel mit Saft versorgt werden müssen als seinerzeit beim Galaxy S5. Skepsis und hochgezogene Augenbrauen sind also berechtigt.

Top-Kommentare der Community

  • Christian Kempski 04.03.2015

    Für mich sind die Akkuleistung und der fehlende SD Karten Slot der größte Kritikpunkt.

  • Marcel 04.03.2015

    Passenderer Titel wäre eher: Warum Samsung Fans das S6 nicht mögen werden. Hassen werden es glaub nur wenige.

  • Maurice R. 04.03.2015

    5 Gründe, warum das Niveau von Android Pit News immer weiter abnimmt.

    1. Subjektive Berichterstattung, die geschrieben ist, wie jugendliche auf dem Schulhof Fachsimpeln.

    2. Reißerische Überschriften die nur da sind um die Leserschaft auf die Seite zu locken und Werbeeinnahmen zu generieren.

    3. Teils unnötige News wie diese hier.

    4. Fakten aus Quellen die selbst 100 mal stille Post gespielt haben, bis sie ihr Ergebnis öffentlich gemacht haben.

    und 5. Nääää näää nä nääää nääää ;-)

    Mal ehrlich nehmt euch meine nicht böse gemeinte konstruktive Kritik mal zu Herzen. Ihr wart doch mal soviel besser!

  • Jorge B 04.03.2015

    Das Handy ist so das beste was ich jemals gesehen habe, ich finde es Weltklasse. Die 5 Punkte sind verkraftbar bei so einem heilen gerät. Für alle anderen gibt es ja das s5, das ich derzeit habe. Das s6 edge wird meins werden.

  • Michael Kastler 04.03.2015

    Für mich ist Samsung mit dem S6 aus den genannten Gründen gestorben.... Ich mein, dass mit dem Austauschbaren Akku... Geschenkt, der sollte mindestens 2 Jahre halten und dann kommt eh was neues. Aber keine Mikro SD (absolutes No go und für mich tatsächlich der einzige Grund warum ich kein Iphone habe) und dann noch dieses Unpraktische scheiß Glas Design wo du die Hälfte des Tages nur am putzen bist (kenn ich vom Sony Xperia nur zu gut...)..... Samsung das S6 ist ein Griff ins Klo und hoffentlich spürt man das auch in den Verkaufszahlen.....

249 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Jörg W. vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Also kann die Kritik nicht so ganz nachvollziehen. Denke mehr als 64 GB Speicher braucht Ottonormalverbraucher eh nicht. Fingerabdrücke habe ich genau so wenig wie beim S5,
    da ich bei beiden Geräten ein Case verwende.Bleibt nur noch
    der nicht austauschbare Akku und der Schutz gegen Wasser.
    Letzten beide Punkte sind mir persönlich unwichtig , da ich mit keinem Gerät schwimmen gehen und ich nie länger als 2 Stunden ohne Strom bin.
    Dafür ist das S6 aber in allen sonstigen Belangen ein Quantensprung zum S5.

  • Tom 25.07.2015 Link zum Kommentar

    --> Akku fest verbaut = doof!? Alles Quatsch!!! Mal ehrlich, wann wechselt man wirklich den Akku? Drauf geschissen!
    --> kein Micro-SD Slot = doof!? Ähm... JA!!!, das ist mal wirklich doof.
    --> Der Akku ist geschrumpft = doof!? Nicht wirklich, der hält, bei normaler Nutzung lang genug!
    Wo aber sind hier die beiden wirklich entscheidenden Hassmängel???
    1. Der Klang: beim Telefonieren sowie Musikhören = einfach gruselig! Da waren Galaxy-Modelle immer so gut. Was ist passiert???
    2. Die Oberfläche: viel zu glatt ... man könnte meinen, das Ding sei aus Eis entstanden. So es nicht 101% plan liegt
    (egal wo) fängt das blöde Ding an zu "wandern" - das nervt mal so richtig - und genauso rutscht es auch aus diversen Handyhüllen.

  • Ich möchte jetzt auch mal meinen Senf dazu geben. Ich bin wirklich ein Samsungfan. Angefangen mit S2, S3, S4 und S5, ich war immer zufrieden. Alle Geräte waren immer zuverlässig, was ich von einem Smartphone erwarte. Desto mehr habe ich mich gefreut das endlich das S6 erscheint. Hatte mir vorher natürlich die Testberichte angesehen und war richtig enttäuscht. Das der Akku fest verbaut ist, ist ein Teil meiner Enttäuschung, aber keine Speicherkarte mehr? Das geht gar nicht. Man muss sich einfach nur vorstellen; Handy kaputt, und Daten nicht auf der Karte sondern auf dem Handy. Alles dann weg, das wäre für viele eine richtige Katastrophe.
    Nein nein, ich habe mich nun für das Samsung Note Edge entschieden und das ist das Beste was ich machen konnte. Dieses Smartphone ist das genialste Phon überhaupt👍
    Super gute Kamera, kann Akku tauschen und Speicherkarte einlegen. Und der tolle Edge-Rand ist so genial. Ich bleibe bei Samsung, aber nur wenn die Speicherkarte zu wechseln geht.

  • diese 5 Punkte sind aber auch die einzigen echten, die einem Kauf entgegen wirken würden. das s6 ist Imho genauso ein Meilenstein wie einst das s3. s4 und s5 können trotz ihrer Vorteile kaum wirklich mit dem s6 mithalten. ...und das schreibe ich als mittlerweile überzeugter Samsung Galaxy Hasser, aber Ehre wem Ehre gebührt.

    Samsung ist nicht umsonst der androidprimus. die Qualität simmt bei den teuren Produkten immer. ist aber der Preis gerechtfertigt und gleich zu setzen mit einem iPhone? nein, denn kein Android hat die gleiche fanbase und den gottgleichen Status. iPhone ist nicht nur ein Smartphone, es ist eine Philosophie. das schafft kein Android Handy. also können Sie auch nicht erfolgreich die gleichen Preise verlangen.

  • 3 GByte RAM, bis zu 128 GByte Festplattenspeicher. Das S6 wird dafür sorgen, dass man vorerst keine Platzprobleme mehr hast. Und die Gesamtperformance dürfte gigantisch werden. Soviel zu Punkt 2

  • nicht mehr so widerstandsfähig ? hab ich was verpasst. Metall und Gorilla 4 Glas ist nicht widerstandsfähig. Der Schreiber sollte mal zuerst sein Hirn einschalten und dann schreiben

  • Aufladen in 10 Minuten und per Induktion
    Aufladen per Induktion ist nichts Neues, aber Samsung hat die Technologie so weiterentwickelt, dass sich die Geschwindigkeit des Ladevorgangs verdoppelt hat. Schluss mit dem Kabelsalat und mit teuren Extra-Akkus.

  • Der Prozessor sorgt für superschnelle Anwendungen, im Benchmark-Tests war das S6 bis zu 20 Prozent schneller als andere Geräte. Mit dem Exynos-Prozessor konnten beim Vergleich weder der A8X-Prozessor des iPad 2 noch der Snapdragon 810 mithalten.

  • Samsung hat angekündigt, dass das Metall der S6-Hülle doppelt so belastbar sein soll wie das der Wettbewerber. Ein Seitenhieb gegen Apple, die sich mit dem Bendgate beim iPhone 6 blamiert haben.

  • Irgendwie ein Unding, dass die bei Samsung wirklich Geld verdienen wollen ;-)

    Aber mal im Ernst, die letzten Jahre wurden sie ständig heftigst kritisiert, weil sie Plastikgeräte angeboten haben - mir persönlich war das auch nicht so wichtig. Aber egal welches Video oder welchen Bericht man durchgelesen hat, es wurde immer kritisiert. zum Schluss blieben Sie einfach deutlich hinter den Erwartungen in Sachen Abverkäufe zurück

    Daher finde ich es nur legitim, wenn man seine Strategie neu ausrichtet - ganz im Gegenteil, Nokia sollte ein mahnendes Beispiel sein wie es enden kann, wenn man eisenhart an der Firmenphilosophie festhält.

    Die Reaktionen auf die neuen Geräte sind sonst durchweg positiv, sogar die Aktie zieht wieder an - ich habe selten so viel positives Feedback gelesen, gesehen oder gehört.

    Und sucht mal bei YouTube nach S6 Kamera LowLight, das gezeigte ist mehr als beeindruckend.

    Eines noch am Rande, ich bin froh das ich kein Fan eines Herstellers bin, denn dann wird man blind und fanatisch. Ich hatte ein Samsung, HTC, Iphone und aktuell ein LG G3 - ich kaufe also das, was mir am meisten zusagt

  • Immerhin hat Samsung mit den Plastikbombern die größten Erfolge eingefangen. Hätten die doch die Alpha Seria hierfür nutzen sollen.

    Note 4 ist Ideal, es ist super hichwertig und der Rückdeckel ist auch Top.

    Aber ganz ehrlich die wollen dich nur geld machen. Da ist auch ein Kunststoff mittelklasse Samsung für Indien vor gestellt worden, da kann man den Akku auch nicht raus holen.

    Die wollen nur mehr Gewinn machen, das ist das einzigste was ich da sehe.
    Echt Riskant die Galaxy Serie so zu verändern, vielleicht kommen Apple Kunden dazu aber ich will nicht wissen wie viele Kunden die verlieren.

    Wahrscheinlich wird weniger verkauft aber mehr Gewinn gemacht ^^

  • Samsung Note Edge ist meiner Meinung zur Zeit das Beste, was es auf den Markt unter den Mobilen gibt. Speicherkarte 64 GB für 40 Euro. Akku hält sehr lange... und und und..... S6 kommt nicht in Frage... fehlen zu viele wichtige Komponenten.

  • Ein für mich wichtiger Vorteil ist die Einfachheit und Offenheit der Android-Welt. Einen fest eingebauten Akku kann ich noch verschmerzen, einen fehlenden Speicherkarten-Slot nicht. Neben Samsung, deren Produktqualität zumindest nach unseren eigenen Erfahrungen merklich nachgelassen hat, gibt es viele andere Hersteller von Android-Geräten. Ich bin nicht nicht Marken-gebunden und werde mir beim nächsten Kauf mal in Ruhe den Markt anschauen.

    Auch wenn ich persönlich mir keine Apple-Produkte kaufe - Samsung ist nicht Apple. Die überzogenen Preise für das S6 würde ich definitiv nicht bezahlen - zumal mein S3 mit Cyanogenmod-Android nach wie vor keine Wünsche bei mir offen lässt.

  • Alles von iPhone kopiert und ich hasse iPhone deshalb kaufe ich mir das Note 4 da kann man Akku wechseln und Speicher erweitern

  • Dann kaufe ich lieber ein iPhone als ein S6
    Apple hat die bessere Software, besserer Perfomance und ist besser aufeinander abgestimmt.
    Dem entgegen stand das Galaxy mit tauschbarem Akku, Speicher durch SD-card preiswert erweiterbar.
    Wenn die beiden Vorteile wegfallen gibt es keinen Grund mehr, nicht zu den angebissenen Äpfeln zu wechseln...

  • Schade Samsung,

    aber diesen SCHROTT werde ich mir sicher nicht kaufen! Wie kann man nur bei seinen Produkt so ziemlich alle positiven Eigenschaften abschaffen und einen behinderten Appleklon machen, so sch..... dumm muss man erstmal sein! Unglaublich!

  • Hallo Nico,

    noch immer keine Zeit gefunden, den Teaser Deines Artikels richtig zu stellen? Ich fände es schade, wenn der erste Absatz Deines Textes derart falsch stehen bliebe.

    Viele Grüße - Steffen

  • War jahrelang Samsung-User bin momentan wieder beim Apfel warum sich festbeißen wenn man auch Abwechselung haben kann. :)

    Ich finde das S6 Edge schon ansprechend jedoch finde ich es schade, dass die Benachrichtigungs-LED weg ist. Auch wenn die Ränder des Displays leuchten kann ich mich damit nicht anfreunden - wer legt sein Handy schon mit dem glas nach unten aufn Tisch?

    Wegen der Akkulaufzeit reg ich mich auch nicht mehr auf. Egal welches Telefon ich nutze abends muss es eh an die Buchse. Ich finde man sollte sich auch von der Idee langsam distanzieren, dass ein Hersteller ein Gerät raus bringt, was 2-3 Tage auf Dauerfeuer läuft. Einerseits will man ein flaches Gerät und andererseits mehr Power das beißt sich und wird sich so bald nicht ändern lassen.

    Aber im Endeffekt entscheide ich mich vor Ort ob mir das Handy gefällt oder nicht - vorher kann man viel spekulieren und haten - sobald man das Gerät in der Hand hat kann man konkret sagen ob es hit oder shit ist. Jeder hast es aber jeder Zweite hat es.

  • Oldtimer?
    Als Anwender eines Galaxy S4 (nach S2) hoffe ich doch mitreden zu können. Das S5 war mir den Mehrpreis nicht wert und den iPhone Hype mache ich auch nicht mit. Aber einer der wichtigsten Kaufgründe gegen das Apple war und ist der einfach austauschbare Akku. Das jetzt beim S6 zusätzlich keine Speicherkarte einzusetzen ist, das ist die Krönung.
    Ich benötige ein praktisches Phone und versehentliche Stürze haben einen Ersatzkauf nicht nötig gemacht.
    Adieu Samsung, zumindest was das S6 betrifft.

Zeige alle Kommentare
66 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!