Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Wie Ihr beim Samsung Galaxy S10e, S10 und S10+ Akku spart
Samsung Galaxy S10 Tipps & Tricks Samsung Galaxy S10+ 3 Min Lesezeit 17 Kommentare

Wie Ihr beim Samsung Galaxy S10e, S10 und S10+ Akku spart

Die High-End-Geräte von Samsung sind sicherlich nicht für ihre Akkulaufzeit bekannt. Mit der Einführung des Galaxy Note9 hat der Hersteller jedoch gezeigt, dass er sich verbessern kann und die Galaxy-S10-Serie zeigt das ebenfalls. Trotzdem reicht die Akkuladung nie aus. Deshalb geben wir Euch hier Tipps, wie Ihr mehr aus dem Energiespeicher Eures Galaxy S10, S10+ oder S10e herausholen könnt.

Mehr Videos zu aktuellen Technik-Themen findest Du auf unserer Video-Seite.

Dark Mode aktivieren

Einer der ersten Schritte, um mit Energie zu sparen, ist den Dark Mode auf Systemebene zu aktivieren. Seit Samsung One UI vorgestellt hat, können die Smartphones von dieser Funktion profitieren. Dadurch, dass vieles schwarz gehalten ist, müssen nicht alle Pixel beleuchtet werden.

Um den Dark Mode auf dem Galaxy S10 zu aktivieren, geht in Einstellungen > Anzeige  und aktiviert den Nachtmodus. Alternativ könnt Ihr den praktischen Schalter in der Dropdown-Liste der Benachrichtigung verwenden, mit dem er sich viel schneller ein- und ausschalten lässt.

galaxy s10 dark mode night mode
Der Dark Mode spart Energie. / © AndroidPIT

Natürlich sorgt der Modus für eine geringere Augenbelastung, besonders nachts. Deshalb nennt Samsung ihn auch Nachtmodus und erlaubt es, ihn zu bestimmten Zeiten automatisch zu aktivieren.

Umschalten auf FHD+-Auflösung

Das Galaxy S10 und S10+ bieten Euch die Möglichkeit, die Bildschirmauflösung von WQHD+ auf FHD+ umzustellen. Damit müsst Ihr natürlich auf etwas Qualität bei der Anzeige verzichten, es spart aber viel Akkuladung.

galaxy s10 screen resolution
Die niedrigere Auflösung spart Akkuladung. / © AndroidPIT

Um die Auflösung zu ändern, geht zu Einstellungen > Anzeige > Bildschirmauflösung und wählt FHD+ (2.280 x 1.080). Vergiss nicht, die Einstellung zu aktivieren, indem Ihr auf Anwenden tippt.

Always On Display ausschalten

Das Always On Display (AOD) wurde entwickelt, um die Benachrichtigungs-LED abzuschaffen. Die Funktion ist nützlich und hier liegt einer der Vorteile von AMOLED-Displays. Doch auch hier braucht AOD Energie.

galaxy s10 always on display
Samsungs Always On Display lässt sich gut konfigurieren. / © AndroidPIT

Um die Option Always On Display auf Geräten der Galaxy-S10-Serie zu deaktivieren, geht zu Einstellungen > Sperrbildschirm > Always On Display. Hier könnt Ihr deaktivieren, ob er komplett aus sein soll oder für 10 Sekunden bei Berührung angehen soll oder aber zu einer bestimmten Zeit verfügbar sein soll.

Auch hier könnt Ihr die Funktion wiederschnell aktivieren, indem Ihr das Dropdown-Menü für Benachrichtigungen nutzt.

Aktivieren des adaptiven Akkus

Eine der neuen Funktionen, die exklusiv für die S10-Serie verfügbar sind, ist der adaptive Akku. Hier nutzen die Samsung-Smartphones künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, unterstützt von der NPU-Einheit des SoC Exynos 9820. Die Funktion lernt mit der Zeit, welche Anwendungen Ihr am häufigsten verwendet und schränkt die, die Ihr nicht so oft nutzt, ein.

galaxy s10 adaptive battery
Der adaptive Akku merkt sich Eure App-Nutzung. / © AndroidPIT

Um diese Funktion zu aktivieren, müsst Ihr unter Einstellungen > Gerätewartung > Akku. Hier tippt Ihr auf die drei Punkte oben rechts und wählt Einstellungen.

Automatische Optimierung aktivieren

Eine weitere der neuen Funktionen in One UI ist die automatische Optimierung. Sie optimiert Euer Smartphone einmal täglich, indem sie Apps im Hintergrund schließt und nur die laufen lässt, die Ihr zuletzt verwendet habt. Auch unnötige Dateien werden gelöscht.

Die automatische Optimierung erfolgt nur, wenn der Bildschirm ausgeschaltet ist und das Smartphone nicht benutzt wird. Am besten ist es also, sie für nachts einzurichten.

galaxy s10 auto optimization
Die automatische Optimierung arbeitet nachts. / © AndroidPIT

Um die Funktion zu verwalten, geht einfach zu Einstellungen > Gerätewartung. Hier müsst Ihr die drei Punkte oben rechts wählen und den Punkt Automatische Optimierung auswählen. Es öffnet sich der entsprechende Bildschirm, um die Funktion einzuschalten.

Habt Ihr noch Tipps, um mehr aus dem Akku des S10 herauszuholen? Schreibt sie uns in die Kommentare.

Top-Kommentare der Community

  • K. Lauer vor 1 Woche

    Ich kann immer und überall auf mein Smartphone verzichten.

    ... aber auf dem Klo? NIEMALS! Das geht zu weit.

  • Maximilian HE vor 1 Woche

    Und wieder dieser negative Unterton.
    Kritisier doch mal vernünftig, statt nur zu haten. Damit hilfst Du ganz genau niemandem. Oder willst Du das am Ende auch gar nicht? ;)

    Das Deinstallieren inaktiver Bloatware bringt abgesehen von der Speicherersparnis keine bis keine nennenswerte Akku- oder Performancevorteile. Egal wie sehr Du Dir das wünscht.

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Von mir aus kann das jeder halten, wie er will. Aber ich kaufe kein Smartphone für inzwischen stolze Summen, um es dann schaumgebremst zu benutzen. Augen auf beim Handykauf. Ich nutze mein Mate 20 pro sehr intensiv und habe es noch nie geschafft den Akku an einem Tag leerzusaugen.

    Tim


  • Ich habe mein S8 gegen das S10 ausgetauscht. Im Vergleich bin ich etwas erschrocken von der Laufzeit. Beim S8 musste ich alle 1,5 bis 2 Tage laden. Jetzt muss ich jeden Abend (gelegentlich auch zwischendurch) laden. Nicht wirklich gut

    Tim


  • Mein Tag beginnt um 5 Uhr in der Früh, da klingelt das S10 und wird von der QI-Matte genommen. Ich spiele ein paar Minuten Spiele. Kurz Google Maps starten, um zu schauen ob der Arbeitsweg wie erwartet ist, dann gehts los. In der Arbeit höre ich fast durchgehend Spotify mit Bluetooth Headset, hin und wieder wird ein Anruf getätigt. Telegram und Whatsapp sind hin und wieder Grund dafür das Handy in die Hand zu nehmen. Nach Feierabend lasse ich mich 45 Minuten von Google Maps die beste Route um den Stau herum nach Hause navigieren. Zuhause spiele ich noch ein wenig, surfe während des TV Schauens im Internet oder telefoniere noch eine Runde. Whatsapp und Telegram sind abends mal mehr, mal weniger in Gebrauch. Den gesamten Tag über war die Gear S3 mit dem Handy verbunden.

    Jetzt ist es kurz vor 22 Uhr, das S10 hat noch 39% Akku. Mir scheint der Akku zu reichen.


  • Handy für ca 800 bis 1.000 € kaufen aber Akku schafft kleinen Tag. Das erinnert mich an Jaguar 80 Jahren. Jaguar-Motor entwickelte soviel Hitze anstatt besserenkühler hat man denn Transistor Zündung mit einem Gebläse gekühlt gehabt. Nach einpaar Jahren wahr gebläse kaputt und Jaguar konnte keinen vollen Leistung bringen.😁


  • Tipp ☝️🤨🤳 zum Akku sparen : Smartphone ausschalten spart auch immens Akku oder auch mal das Smartphone aus der Hand legen und die Umgebung genießen und beobachten wo man sich befindet und befummelt, die Nutzungszeit von 24 Stunden pro Tag auf 3 Stunden pro Tag reduzieren kann auch helfen oder mal ne Suchtberatung aufsuchen hilft auch, sich wieder mehr mit Freunden treffen und sich mehr auf die Familie konzentrieren, sich Hobbys zulegen die kein Smartphone beinhalten, im Zug einfach mal die Umgebung genießen, während der Fahrt mit dem Auto das Smartphone in der Tasche liegen lassen und sich auf den Verkehr konzentrieren, mit dem Haustier sich beschäftigen, Arbeiten gehen und während der Arbeit das eigene Smartphone nicht nutzen außer in der Pause, mal Abends am Wochenende unter Menschen sein und Smartphone zu Hause lassen spart auch Akku, sich bewusst zu sein das man nicht vom Smartphone bestimmt wird und das Smartphone auch nicht die Welt ist spart Akku, zu wissen das Facebook und Co. nicht die Welt ist sondern nur von anderen dazu benutzt um dem Nutzer aus zu spionieren spart Akku, nicht jeden Mist googlen sondern mal selber nachdenken mit eigenem Hirn ( falls Hirn vorhanden) spart Akku,... Ja da gibt es vieles mehr was Akku sparen kann.
    Am meisten aber sich bewusst zu sein, das man für sich lebt und nicht fürs Smartphone und Internet. Das Leben ist nicht ewig... Also, Smartphone mal 1 oder mehrere Tage ausschalten und sich selber mal zu wenden.
    Entspannung suchen ohne Smartphone, mal entspannen in der Wanne ohne Smartphone spart Akku, mal ohne Smartphone aufs Klo gehen und die Fliegen am Fliegenklebeband zählen spart Akku....mal ohne Smartphone einen schönen Film schauen spart Akku, mal puzzlen um das Hirn wieder etwas zu trainieren spart beim Smartphone Akku...
    Dazu braucht es keine künstliche Intelligenz, nur mal so nebenbei bemerkt.


  • In wie weit ist die Lauschangriffsoftware „Alphonso“, die ich in unzähligen Samsungapps finde, wenn ich nach „Alphonso Automated“ im Playstore suche, am Akkuverbrauch in Samsung Smartphones beteiligt? Oder belauscht sie die Nutzer gar nicht mehr?


  • Warum macht ihr nicht mal Artikel, wie man echt dauerhaft Akku sparen kann?
    z.B. durch deinstalliern von unnötiger Bloatware (durch adb shell)
    Oder habt ihr Angst, dass euch dadurch Werbeeinnahmen flöten gehen?


  • "Damit müsst Ihr natürlich auf etwas Qualität bei der Anzeige verzichten, es spart aber viel Akkuladung."
    Stimmt nur nicht... das Herunterschrauben von QHD+ auf FHD+ bringt quasi GAR NICHTS. Weder in Sachen Performance und auch nicht bei der Akkulaufzeit.


    • Bei mir schon...!


    • Das es quasi gar nichts bringt stimmt nun auch wieder nicht.
      Aber viel ist es wirklich nicht.
      Ein echtes FHD Panel würde sehr viel mehr bringen und auch von der Auflösung her völlig ausreichen.


    • Ist das wirklich so? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen


    • Ich kann in der praktischen Nutzung auch keinen nachvollziehbaren Laufzeitunterschied zwischen WQHD+ und FHD+ feststellen (die Schwankungen in der täglichen Nutzung, Netzqualität etc. überwiegen so stark, dass ein etwaiger geringer Unterschied durch die Bildschirmauflösung "darin verschwindet"). Es wird immer so gern postuliert "spart Akku!", aber irgendeine Angabe um wieviel es sich tatsächlich handeln soll ("wir haben standardisiert getestet, bringt 15% mehr Akkuleistung") habe ich noch nirgends gesehen. Vielleicht handelt es sich eher um eine vermutete Ersparnis ("also mein Bauchgefühl sagt, dass weniger Auflösung auch weniger Strom verbrauchen dürfte, und irgendwo habe ich das auch gelesen, wird also schon irgendwie so sein") statt eine nachgewiesene?

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!