Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 5 mal geteilt 15 Kommentare

Samsung Galaxy A7 (2016): Die neue A-Serie im Anmarsch

Mit dem Samsung Galaxy A7 hat Samsung ein Gerät für die obere Mittelklasse ins Rennen gebracht. Dabei war das A7 das Vorzeigegerät der gesamten A-Serie, mit der die neue Design-Ära der Galaxy-Geräte angekündigt wurde. Metall-Smartphones ohne auswechselbarem Akku und einem recht kantigen Design heißt die Devise. Doch nun soll schon der Nachfolger folgen: das A7 (2016). AnTuTu hatte jüngst einen Benchmark-Eintrag des neuen Galaxy-A-Smartphones ins Netz gestellt.

Musik am Smartphone: Streamen oder immer vorher über W-LAN laden?

Wähle Streamen oder W-LAN.

VS
  • 814
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Streamen
  • 1508
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    W-LAN

Springt zum Abschnitt:

Samsung Galaxy A7 (2016): Preis und Verfügbarkeit

Verfügbarkeit: Das Galaxy A7 ist im ersten Quartal 2015 auf dem Markt erschienen. So scheint es auch sehr wahrscheinlich, dass wir bereits auf der Consumer Electronics Show 2016 einen ersten Blick auf das Gerät neben dem Samsung Galaxy S7 werfen dürfen.

Preis: Wie viel das A7 (2016) kostet, ist bislang nicht bekannt. Man muss aber davon ausgehen, dass der Nachfolger in der gleichen Preisklasse wie sein Vorgänger, um die 500 Euro, von Samsung am Markt platziert wird. Aktuell lässt sich das Samsung Galaxy A7 (2015) bei Amazon für 342,98 Euro bestellen. Bleibt nur zu hoffen, dass die Südkoreaner ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis mit dem neuen A7 schaffen.

samsung galaxy a7 collage
Das Galaxy A7 ist ein Smartphone der oberen Mittelklasse. Doch was bietet uns der Nachfolger A7 (2016)? / © Samsung

Samsung Galaxy A7 (2016): Technische Daten

Exynos-Prozessor unter der Haube?

Auf dem chinesischen Mikro-Blog Weibo hat Benchmarker AnTuTu jüngst einen Datenbankeintrag vom Samsung Galaxy A7 (2016) veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass im Galaxy A7 (2016) ein Exynos 7580 zum Einsatz kommt, zumindest in den Geräten mit folgenden Modellnamen: A710F, A710S und A710K. So wird auch das für Europa zugelassene Gerät den Exynos-Prozessor nutzen, der auch im Samsung Galaxy S5 Neo (zum Test) und auch in einer Version des Galaxy J7 verbaut ist.

Allerdings besteht die Möglichkeit, dass eine Version mit Snapdragon-Prozessor nach Europa kommen könnte, denn vom Vorgänger gibt es zwei Varianten mit unterschiedlichen Prozessoren. Beim Galaxy J7 hatten die Südkoreaner ebenfalls zwei unterschiedliche Prozessor-Varianten auf den Markt gebracht. Letzteres Gerät und auch alle anderen J-Serie-Smartphones hatte Samsung in Deutschland nicht offiziell vertrieben. Über diverse Online-Händler ist es aber erhältlich.

samsung galaxy a7 2016 antutu
AnTuTu-Benchmark-Ergebnis des Samsung Galaxy A7 (2016). / © AnTuTu

Laut den AnTuTu-Daten wird neben einem Exynos-Prozessor die Mali-T720-GPU im Samsung Galaxy A7 (2016) zum Einsatz kommen. Der Gerätespeicher misst gerade einmal 16 GB. Das Display misst 5,5 Zoll und bietet Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel). Für Bilder und Videos stehen eine 13-MP-Hauptkamera sowie eine Frontknipse mit 5 Megapixeln zur Verfügung. Damit hat das neue A7 rein technisch fast identische Maße wie der Vorgänger. Der Unterschied liegt wohl hauptsächlich beim Prozessor.


Was denkt Ihr? Würdet Ihr Euch das A7 (2016) kaufen? Welche weiteren Features und welchen Preis muss es haben, um Euch den Kauf schmackhaft zu machen? Schreibt mir Eure Meinung in die Kommentare!

Top-Kommentare der Community

  • ds_1984 20.11.2015

    ich finde schade an der gesamten a-serie das der akku nicht wechselbar ist. das es möglich ist ein sehr flaches gerät zu bauen, mit wertigen metall rahmen und trotzdem wechselakku und toller haptik rundherum, hat samsung mit dem alpha bewiesen.

    also ich verstehe diesen aktuellen samsung weg nicht - es liegeb jetzt bereits in form von zahlen genug beweise vor das samsung aktuell mehr kunden verliert als hinzugewinnt. ich hoffe die wachen noch auf - ich kann die skepsis der leute verstehen, denn kein hersteller hatte in den letzten jahren mehr akku-pannen wie samsung, leider tatsache. und dann fest verbaut = nix da! :-(

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • ich finde schade an der gesamten a-serie das der akku nicht wechselbar ist. das es möglich ist ein sehr flaches gerät zu bauen, mit wertigen metall rahmen und trotzdem wechselakku und toller haptik rundherum, hat samsung mit dem alpha bewiesen.

    also ich verstehe diesen aktuellen samsung weg nicht - es liegeb jetzt bereits in form von zahlen genug beweise vor das samsung aktuell mehr kunden verliert als hinzugewinnt. ich hoffe die wachen noch auf - ich kann die skepsis der leute verstehen, denn kein hersteller hatte in den letzten jahren mehr akku-pannen wie samsung, leider tatsache. und dann fest verbaut = nix da! :-(

    • Das Alpha ist nach wie vor eins der schönsten Smartphones von Samsung, aber ein Smartphone komplett aus Alu mit einem wechselbaren Akku wirst du wohl nie kriegen.

      • Alpha <3 und es wird doch so stiefmütterlich von Samsung behandelt :I

      • Berichtige nicht mehr bekommen. Ich habe noch eins im Schrank liegen. HTC Desire HD. Nutze es ab und an noch.

      • Das ist aber dann kein Unibody oder?

      • Doch. Die Kappe wo MicroSD und Sim darunter sind ist auch aus Alu auch der seitliche Verschluss wo der Akku reinkommt auch.

      • Das heißt also, dass man wieder ein "Fickwerf-Telefon" hat, sobald der Akku nach dem Ablauf der Garantie von 2 Jahren, nicht mehr aufgeladen werden kann.
        Schade, dass 2016 damit ENDGÜLTIG schluss mit den wechselbaren Akkus ist.

    • Ich muss Dir da leider zustimmen. Ich war lange Zeit ein Samsung-Fan, doch die neuen Geräte sprechen mich persönlich nicht mehr an. microSD-Kartenschacht und austauschbarer Akku gehören meiner Meinung nach zum guten Ton. Oder man blecht halt für mehr internen Speicher und Akkupack. Letzerer Punkt macht vor allem ein schlankeres Smartphone unnötig, weil man immer einen zweiten "Brocken" mitschleppen muss.

    • C. F.
      • Blogger
      21.11.2015 Link zum Kommentar

      da geht samsung den weg, den eigentlich jeder geht. die akkus sind mittlerweilen so gut entwickelt, daß sie ein durchschnittliches smartphoneleben von vielleicht 3 jahren durchhalten. und was die pannen angeht muss samsung gewaltig nachbessern.

      die A-serie von samsung hatte mir auch immer gut gefallen. nur die verbaute technik nicht. aber wenn ein micro-sd-kartenslot zur speichererweiterung vorhanden ist und die technik von der performance her auf den aktuellen überdurchschnittlichen stand gebracht wird, könnte das für manchen hersteller anzunehmende konkurrenz werden. und bei displaygrößen unter 5" für mich wieder eine option für das nächste smartphone.

  • Sehr seriös, eure Kfz-Bingo Werbung. Eine billige Seite von einer ltd. Firma, über die man bei google sonst nichts findet. Da gewinnt man bestimmt und die würden unsere Daten bestimmt auch nicht weitergeben :-D Das ihr zwischendurch mal Artikel mit Werbung für Handytarife oder sonstiges macht, stört mich überhaupt nicht. Schließlich macht ihr die Seite nicht nur zum Spaß und müsst auch Geld verdienen. Aber Werbung für solche Gewinnspiele ist schlimm

    • Skyman
      • Mod
      20.11.2015 Link zum Kommentar

      *Koppkratz* ..... hast dich wohl ihm Artikel geirrt!?
      Hier geht es um das Galaxy A7 und nicht um ein Kfz- Bingo, dein Kommentar ist hier fehl am Platz!

      •   3

        Wenn man denn das Advertorial zum KFZ-Bingo kommentieren könnte, wäre der Einwand 100% gerechtfertigt aber so stellt sich eigentlich nur die Frage warum gerade hier zum KFZ-Bingo kommentiert wurde.

      • Skyman
        • Mod
        20.11.2015 Link zum Kommentar

        Da stimme ich dir durch aus zu, hab auch erst nach meinem Kommentar hier festgestellt das man dort nicht kommentieren kann!
        Hab es aber schon weitergeleitet, hoffe mal das der Fehler bald behoben sein wird!

      • Also behoben dürfte der Fehler schon sein. Es sei denn, diese Panne wird es künftig auf dem Samsung Galaxy A7 (2016) durch eine etwas hektische Softwareprogrammierung auch geben.

  • Ich find die A-Serie von Samsung eigentlich schon lange interessant,hab sogar mal kurz mit dem Gedanken gespielt mir das A7 zu holen. Zum Glück (!) ist es dann doch ein G3 geworden. Wenn die Preisleistung mal ein bisschen verbessert werden würde wärs aber sicherlich interessant. Das ist wohl aber nicht zu erwarten.

5 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!