Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Projekt eGon: VW reduziert E-Golf auf das absolute Minimum
Hardware Mobilität 2 Min Lesezeit 3 Kommentare

Projekt eGon: VW reduziert E-Golf auf das absolute Minimum

Konzeptbilder und Videos, die das Innenleben von Elektroautos zeigen, gibt es häufig. Aber Volkswagen ist einen Schritt weiter gegangen, um die nächste Generation von Ingenieuren auszubilden. Der deutsche Hersteller hat den eGon vorgestellt, eine auf das absolut Wesentliche reduzierte Version seines e-Golf, die noch fahrbar ist.

Der e-Golf ohne Blech ist eines der Highlight-Projekte von Volkswagen auf der IdeenExpo in Hannover, Deutschlands größter Jugendveranstaltung für Naturwissenschaften und Technik. Der eGon, der von Auszubildenden bei VW konzipiert wurde, zeigt die gesamte Elektronik inklusive aller Verkabelungen und gibt den Besuchern einen Einblick in die komplexe Technik hinter dem e-Golf. QR-Codes können über ein iPad gescannt werden, um auf Informationen zu den einzelnen Komponenten zuzugreifen.

DB2019AL01002 large 1
Der VW eGon, eine nackte Version des e-Golf. / © Volkswagen

Das Auto ist bis auf wenige Ausnahmen mobil und voll funktionsfähig. Auf der Autobahn möchte man damit aber wohl eher nicht fahren. Das Hauptziel ist es, den Vorhang für die Technologie hinter Elektrofahrzeugen zu öffnen. Während wir uns dem Ende des Verbrennungsmotors nähern, scheinen die großen Hersteller ihre Bemühungen zu verstärken, die Autofahrer auf diese große Veränderung vorzubereiten.

Justin Pausch, der eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker absolviert hat (siehe Bild oben), sagt: "Ich habe an so einem Projekt zum ersten Mal teilgenommen und dabei viel gelernt. Das eGon Modell ist sehr komplex und erfordert viele verschiedene Kompetenzen. Unser Team bestand aus acht Auszubildenden unterschiedlicher Ausbildungsberufe. Wir freuen uns auf die IdeenExpo, um dort den Besuchern unser Projekt zu präsentieren."

Christoph Görtz, Leiter der Berufsausbildung bei Volkswagen in Wolfsburg, ist der Meinung, solche Projekte förderten die Motivation der Auszubildenden und machten gleichzeitig viel Spaß. Er fügte hinzu, dass das Projekt nicht nur Ausbildungsinhalte vermittele, sondern auch die Auszubildenden ermutige, ein hohes Maß an Verantwortung zu übernehmen, Initiative zu zeigen und etwas Greifbares zu schaffen, auf das sie stolz sein können.

Das eGon-Modell wird nicht nur auf dem Volkswagen-Stand zu sehen sein, sondern auch auf der großen Bühne in der MobilityArena präsentiert und während des Bühnenprogramms auf der IdeenExpo live gezeigt. Die Veranstaltung in Hannover findet vom 15. bis 23. Juni statt.

Würdet Ihr euch den VW eGon gerne einmal aus der Nähe ansehen?

Quelle: Volkwagen

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern